Ermittlungen zu mutmaßlicher EU-Pfizer-Korruption – „Größter Korruptionsskandal der Menschheitsgeschichte“

15. Oktober 2022von 2,6 Minuten Lesezeit

Abgeordnete des EU-Parlaments, die an Aufklärung rund um Covid interessiert sind, bekommen nicht die Mittel in die Hand, die sie brauchen würden. So kann der Sonderausschuss nur wenig zur Aufklärung beitragen. Trotzdem ermittelt jetzt die Europäische Staatsanwaltschaft zu den Deals zwischen den Covid-Impfherstellern und der EU-Kommission. Im Fokus steht vor allem Pfizer.

Dem Corona-Sonderausschuss des EU-Parlamentes fehlt es nicht an aufklärungswilligen Abgeordneten nicht fehlen würden. Doch sie haben kein entsprechendes Mitteln zur Verfügung, um einen gewissen Druck auszuüben.

Die SMS-Frage

So verweigerte Pfizer-CEO Albert Bourla ganz einfach seine Teilnahme. Er schickte eine andere Vertretung für Pfizer, die nicht in SMS-Kontakt Ursula von der Leyen gestanden war. Immerhin konnte trotzdem endgültig klargestellt werden, dass es nie ein Indiz dafür gegeben hatte, dass die mRNA-Behandlung gegen Ansteckung schützt. Das Covid-Impfzertifikat beruhte auf einer großen Lüge.

Fragen zu den gelöschten SMS zwischen Bourla und EU-Präsidentin Ursula von der Leyen und auch zu weiterhin geschwärzten Stellen im Vertrag zwischen Pfizer und der EU sind trotzdem weiter unbeantwortet. Doch immerhin: Die Europäische Staatsanwaltschaft hat am Freitag bestätigt, dass Ermittlungen zum Erwerb der Covid-Impfstoffe in der Europäischen Union aufgenommen wurden. Einzelheiten gab man nicht bekannt, auch die Bestätigung der Ermittlungen erfolgte ausschließlich „aufgrund des extrem hohen öffentlichen Interesses“. Durch die Bestätigung der Ermittlungen schaffte es die geheime Unterhaltung zwischen Leyen und Bourla aber in die Nachrichtenagenturen. Etwa berichtete die „APA“, wodurch die Meldung im „Standard“ und anderen Mainstreammedien landete.

Welch dramatische Ausmaße die mutmaßliche Korruption zwischen der EU-Kommission und Pfizer haben könnte, darüber gibt Mislav Kolakusic, kroatischer EU-Abgeordneter Einblicke: „Der Kauf von 4,5 Milliarden Dosen des Impfstoffs Covid-19 für 450 Millionen Einwohner der EU ist der größte Korruptionsskandal in der Geschichte der Menschheit.“

Das Erklärvideo von Kolakusic, ein Anwalt und unabhängiger Abgeordneter im EU-Parlament seit 2019, wurde auf Twitter bereits mehr als 750.000-mal angesehen:

Mehrere EU-Abgeordnete fassten den Ausschuss von dieser Woche zusammen. Sie forderten einmal mehr einen „richtigen Untersuchungsausschuss“, der auch über „juristische Zwangsmittel“ verfüge. Doch das werde von der aktuellen Ausschussvorsitzenden, Kathleen van Brembt, abgeblockt. Van Brembt ist von der belgischen Sozialdemokratie.

Sie blockte diese Woche auch einen Geschäftsordnungsantrag von Christine Anderson (AfD) ab, der das Ziel hatte den Covid-Sonderausschuss per Abstimmung als unwirksam zu erklären und aufzulösen. Der Ausschuss sollte sich selbst für unfähig erklären, „den Inhalt der Verträge zwischen der EU-Kommission und den Pharmaunternehmen, in Bezug auf die mRNA-Impfstoffe im Allgemeinen und den Austausch von SMS-Textnachrichten zwischen Ursula von der Leyen und Herrn Bourla im Besonderen zu klären“, so Anderson während des Ausschusses. Brembt machte die Mauer und verweigerte eine Abstimmung darüber.

Bild © European Union, http://eur-lex.europa.eu/, 1998-2022

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Pfizer bestätigt vor EU-Covid-Ausschuss: Covid-Impfpass beruhte auf großer Lüge

Keine Covid-Zwangsimpfung für russische Soldaten

37 Kommentare

  1. Sepsis 17. Oktober 2022 at 0:39Antworten

    „Doch immerhin: Die Europäische Staatsanwaltschaft hat am Freitag bestätigt, dass Ermittlungen zum Erwerb der Covid-Impfstoffe in der Europäischen Union aufgenommen wurden….“

    Ist die EU Staatsanwaltschaft auch weisungsgebunden wie die deutsche Staatsanwaltschaft..? Oder da wird halt Druck im Hintergrund auf die Richter ausgeübt oder gleich irgendwelch Richter eingesetzt, die erpressbar sind. Oder, oder, oder….einen Weg, um die Sache in die gewünschte Richtung zu Steuern, wird da sicherlich gefunden werden.

    „Mehrere EU-Abgeordnete fassten den Ausschuss von dieser Woche zusammen. Sie forderten einmal mehr einen „richtigen Untersuchungsausschuss“, der auch über „juristische Zwangsmittel“ verfüge.“

    😉😄Wäre ja denn gleich ein Abwasch…

  2. Gu 67 16. Oktober 2022 at 11:54Antworten

    So läuft es. Weiter vertuschen und weiter Lügen. Ein Zeichen dafür, dass hier was nicht stimmt und um jeden Preis verheimlicht werden soll. Der Tod eines Mannes nach einer Booster-Impfung mit dem BioNTech-Präparat hatte die Staatsanwaltschaft „nur kurz“ beschäftigt. Ermittlungen wurden eingestellt. Hier wird nicht darauf geachtet zwischen Genspritze und Vorerkrankung, denn genau hier lauert die Gefahr bei Vorerkrankung wie ich bereits mitbekomme um mich herum. Komplikationen sind gegeben durch die unerforschte Spritze. Obwohl EMA warnt vor Booster-Abo wird weiter gemacht. Ich selbst habe mein Freund begleitet zur Coronaspritze und nur wenige Stunden nach seiner Covid19 Injektion mit dem BioNTech-Präparat ist er zusammengebrochen und verstorben. Ich kann diese beschi…. Ausreden und Wörtern, wie höchstwahrscheinlich, könnte oder die Ignoranz nicht mehr ertragen. Das Immunsystem wird durch vier Spritzen in kürzester Zeit überlastet und führt zu solchen Ergebnissen. Bei dem bekannten Impfrisoko und den absolut wirkungslosen Impfresultaten dürfte es nicht mehr angewendet werden. Gentherapie ist nichts was ständig wiederholt werden sollte.

  3. A. Petermann 16. Oktober 2022 at 11:15Antworten

    Offensichtlich was es klargestellt bevor diese Plörre auf die Masse losgelassen wurde. Es gab nie ein Indiz dafür und wird es auch nie gegeben, dass die mRNA-Behandlung gegen Ansteckung schützt. Wir erleben bereits gegenteiliges. Die mRNA-Impfstoffe die keine Impfstoffe sind, wissen Pharmaunternehmen und verkaufen sie trotzdem unter diesen Namen. Misstrauen wurde damit bereits vor Behandlung der Gentherapie geschaffen.

  4. Mahlkorn 16. Oktober 2022 at 10:59Antworten

    Erstaunlich was alles erlaubt wird ohne die konsequenzen zu tragen. Korruption ist eine der größten Bedrohungen für unsere Demokratie. Da wird so mancher von einer Übelkeit überfallen. Mehrere EU-Abgeordnete sollen eine Gehaltserhöhung aus Steuerngelder erhalten. Was D. Freund (Grünen) EU- Abgeordneter nicht in Ordnung findet und dagegen erfolgreich kämpft. Autokratische Regierungen missbrauchen EU-Milliarden, um ihre Macht zu festigen, freie Medien aufzukaufen oder schlicht, um sich selbst zu bereichern. Seine Hauptthemen sind Transparenz, Demokratie, Kampf gegen Korruption.
    Verdienst von Ursula wurde enthüllt. 32.500 Euro im Monat Gehalt bekommt Ursula von der Leyen in Brüssel. Inklusiv diverse Zulagen. Alles in allem dürften damit jeden Monat rund 33.600 Euro Gehalt auf dem Konto von Ursula von der Leyen eingehen. Hinzu bekommt sie noch 2000 Euro im Monat Inflationsausgleich. Fette Gehaltserhöhung mitten in der Krise mit 9 Prozent mehr. Jährlich wird der Selbstbedienungsladen EU damit um mehr als 200 Millionen Euro teurer für die Steuerzahler.
    Ernsthaft ihre Arbeit nachgehen ist ein Fremdwort für Abgeordnete. Sie tragen sich ein und fahren wieder weg, ohne an die Sitzung teilgenommen zu haben und kassieren dafür.
    Die sollen ihre Arbeit machen und nicht nur kassieren (Tagesgeld). In Steuerverschwendung sind EU- Beamten Weltmeister mit Rund 8,4 Millionen.
    Millionen Arbeitnehmer können von einer automatischen Lohnerhöhung, die die Inflation abfedert nur träumen. Anders verhält sich dieser Umstand bei Politikern. Nachdem zuletzt die Diäten der Bundestagsabgeordneten gestiegen sind, dürfen sich nun auch EU-Beamte erfreuen. Gier hat seinen Preis. Pensionsfonds für EU-Abgeordnete steuert auf eine Pleite zu spätestens 2026.

  5. Hans Leucht 16. Oktober 2022 at 8:03Antworten

    ich fühle mich so politikverdrossen und ich weiß gar nicht warum …

  6. Off Topic 16. Oktober 2022 at 7:32Antworten

    Dieter Bohlen: „Wenn die diese Sanktionen nicht gemacht hätten und man hätte sich vernünftig an einen Tisch gesetzt, dann bräuchten die Leute diesen ganzen Firlefanz nicht machen. Jetzt müssen wir frieren, jetzt müssen wir dies und das. Das ist alles scheiße aus meiner Sicht.“

    Donnernder Applaus.

  7. rudi & Maria fluegl 16. Oktober 2022 at 3:04Antworten

    Wir sind wirklich froh dass die Maingestreamten für bis zu 15 mrna Spritzen zur Verfügung stehen.
    Da können wir ja mal wirklich eine genaue Studie mit ihnen durchführen.
    Eine Teleskopierung auf eine Spritze pro Quartal halten die allemal aus.
    Rudi Fluegl

  8. niklant 16. Oktober 2022 at 0:57Antworten

    Die EU wird von einer Neo-Nazi Gruppierung geführt, die nur ein Ziel kennt, die EU Staaten mittels Finanzieller Verhältnisse zu erpressen! Orban ist einer der wenigsten, die sich gegen Atombomben Uschi von der Leyen wehrt! Würden die EU-Staaten sich zusammen gegen diese Atom Uschi und ihre Führung stellen, wäre die EU-Gemeinschaft auf verdammt dünnem Eis! Es wird Zeit, das die ehemalige Wirtschaftsgemeinschaft von Neo-Nazis befreit wird und zu ihrem Ursprung zurück kommt, der Wirtschaftsgemeinschaft der EU-Bürger! Die Bereicherung wie sie bereits vdL dank guter Beziehungen zur Pharma (der Ehemann hat seinen Sitz darin) ausübt, sind nicht mehr akzeptabel!

    • Hans H. 16. Oktober 2022 at 7:45Antworten

      Nur weil jemand mutmaßlich korrupt und hochgradig inkompetent ist, ist er/sie noch lange kein Neo-Nazi. Wenn die Linken jedem Impfskeptiker diesen Begriff an den Kopf knallen, ist es genauso lächerlich, wie wenn man es umgekehrt macht. Damit erreicht man auch genau das Gegenteil dessen was man erreichen will. Der Großteil der Leute rollt dann nur noch mit den Augen und hört gar nicht mehr zu.

      • OMS 16. Oktober 2022 at 8:53

        Vielleicht lesen sie einmal das Buch „The Nazi Roots of the ‚Brussels EU“
        Was Sie schon immer über die „Brüsseler EU“ wissen wollten – aber niemand gewagt hat, es Ihnen zu sagen!
        Von Paul Anthony Taylor, Aleksandra Niedzwiecki, Matthias Rath und August Kowalczyk

        Der braune Sozialismus setzt sich mit demokratischen Anstrich in der EU fort.
        Der Abschaum schwimmt halt leider immer oben.

      • Michael R 16. Oktober 2022 at 9:59

        Nazi ist man, wenn man deren Denkweisen pflegt und Methoden anwendet, nicht wenn man braune Hemden trägt. Das näher auszuführen, in Bezug zur EU, würde den Rahmen hier sprengen. Ich beschränke mich daher auf folgende Fragen: 1. Ist die EU Kommission und speziell deren Präsident:In demokratisch legitimiert? 2. Stimmt es, dass es in der EU eine Zensur gibt und eine noch rigider in Vorbereitung ist?

      • Seb 16. Oktober 2022 at 10:00

        Hans H.
        16. Oktober 2022 at 7:45Antworten

        Richtig. Hans H.
        Und genau dies dumme Denkweise eines „ Niklant“ oder eines „ OMS zieht den ganz Widerstand ins Lächerliche.
        Das größte Problem des Widerstands ist es dass die allermeisten so sind.
        Also, bitte nicht wundern dass man den Widerstand nicht ernst nimmt.
        Selbst verbockt.

      • Michael R 16. Oktober 2022 at 10:19

        Ich zitiere die „Parlamentarische Anfrage – E-003069/2021, 10.6.21, an die Kommission, Artikel 138 der Geschäftsordnung
        Christine Anderson (ID)“:

        „Der deutsche Medienstaatsvertrag wurde von der Kommission begutachtet, für gut befunden und dementsprechend in Deutschland eingeführt.[1]

        1.Wie beurteilt die Kommission den Medienstaatsvertrag in Bezug auf Zensurvorschriften, mit denen die Landesmedienanstalten ermächtigt werden, Inhalte im Internet zu zensieren, wenn diese der „journalistischen Sorgfaltspflicht“ nicht entsprechen?
        2.Inwiefern ist Zensur unter Beachtung der „journalistischen Sorgfaltspflicht“ für die Kommission Bestandteil von Demokratie, wenn der Begriff „journalistische Sorgfaltspflicht“ nicht definiert wurde und ist und so willkürliche individuelle Deutungen des Begriffes herangezogen werden können?
        3.Inwiefern stehen diese Vorgehensweise und das Ziel des Medienstaatsvertrages im Einklang mit dem Ziel der Kommission, Medienvielfalt und Meinungsfreiheit in der EU zu wahren?

        [1] https://www.horizont.net/medien/nachrichten/nach-kommissions-pruefung-eu-gibt-gruenes-licht-fuer-deutschen-medienstaatsvertrag-182645 „

      • niklant 16. Oktober 2022 at 12:04

        @Hans @ Seb
        Haben sie es noch immer nicht durchschaut? Von der Leyen ist die Antriebskraft der Amerikanischen Kriegstreiber in der EU! Ihre Vorgehensweise als tolerant zu bezeichnen, weil sie sich für Kriegstreiber und Corona-Zwänge einsetzt ist gelinde gesagt mehr als ich beschrieben habe! Sie schreiben mir eine dumme Denkweise nach, aber wo sind denn ihre Bedenken bei einem Krieg, der durch Korruption in der EU aufrecht erhalten wird, damit die Waffenlieferungen bis zum einsetzen eines Atom-Krieges aufrecht erhalten werden? Öffentliche Medien in Europa Hetzen gegen Menschen, die keine Corona Impfung akzeptieren und auf unzählige Nebenwirkungen hinweisen! Sie haben das Recht, mich zu kritisieren, aber ich habe das Recht ihre Dummheit zu entblößen!

  9. JoeO 15. Oktober 2022 at 23:28Antworten

    Man könnte fast den Eindruck bekommen der Altmedien-Twitteria ist fad geworden. Jetzt macht sie einen Ausflug zu tkp.at

    Unabhängig davon hier eine Übersicht an Methoden zur Zerstörung des Dialogs, um diese zu erkennen und ihnen zu entgegnen, aber auch um sie selbst zu vermeiden:

    http://www.privat.work/rhetorisches4/RhetorischesQuartettPlakatmitTrumpf.html

    Außerhalb von Foren wie hier auch interessant zu erkennen:
    80 Methoden der Meinungslenkung https://tube4.apolut.net/w/c4u1WkXg4rKWTDMFNAMtUV?start=9m19s
    10 Regeln der Meinungsmanipulation https://tube4.apolut.net/w/c4u1WkXg4rKWTDMFNAMtUV?start=55m34s

  10. Rumpelstilz 15. Oktober 2022 at 23:18Antworten

    Herr Mayer: Stimmt das?

    https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2022.10.13.512134v1

    Die Universitäten Mainz und Erlangen waren offenbar mit dabei.

  11. Hans im Glück 15. Oktober 2022 at 17:46Antworten

    Der Artikel ist ja ganz nett. Aber die Tatsache dass, VdL die SMS nicht offenlegt/gelöscht hat, ist eine Sache. Der Nachweis von Korruption oder gar dem größten Korruptionsskandal eine andere.
    In dem Artikel taucht auch nicht die Spur eines brauchbaren Nachweises auf.

    Also ohne die Offenlegung geheimer Konten auf den Cayman Islands oder einem Video, in dem zu sehen ist, wie VdL den prall vollen Geldkoffer öffnet, und dann in ihre Limousine wuchtet, steht der Vorwurf tönernen Beinen. Eher auf gar keinen.
    Und ich kann sagen, dass mir diese Frau aus tiefstem Herzen zuwider ist und immer war.

  12. Rumpelstilz 15. Oktober 2022 at 17:24Antworten

    „So verweigerte Pfizer-CEO Albert Bourla ganz einfach seine Teilnahme“

    Na gut, dann hören wir uns eben so an , was er zu sagen hat:

    https://boriquagato.substack.com/p/the-evolution-of-the-bourla-virus

  13. Fritz Madersbacher 15. Oktober 2022 at 16:24Antworten

    Wer ein bißchen das Treiben des EU-Parlamentes verfolgt, dem fallen nur so Dinge ein wie pseudodemokratischer Goldesel für seine Mitglieder, Hochburg der Geschichtsfälschung und – verdrehung („Westliche Alliierte haben den 2. Weltkrieg gewonnen“), Heuchlerbande spezialisiert auf die Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder – kurz: ein durch und durch widerwärtig abstoßender Verein, der auseinandergejagt gehört! Seine Rolle bei der Schwindelpandemie fügt seinen Schandtaten ein weiteres Kapite hinzu!

    • Fritz Madersbacher 15. Oktober 2022 at 16:29Antworten

      Korrektur: … ein weiteres Kapitel …
      Ergänzung: auch Verfechter und offene Bekenner der Kinderschändung (absurderweise „Pädophilie“ genannt) finden sich darin oder haben sich zumindest darin befunden!

  14. Dr. med. Veronika Rampold 15. Oktober 2022 at 16:08Antworten

    ein Anfang… und wer weiß, was bis zum nächsten Frühjahr noch alles bekannt wird? Nicht dieser Staatsanwaltschaft, sondern den Spatzen unterm Dach und dem Starmatz obendrauf, denn die sind schneller als Juristen. Und reden Tacheles. Wenn die „pfui“ pfeifen oder „hui“, meinen sie es auch so.

  15. rudi & Maria fluegl 15. Oktober 2022 at 16:02Antworten

    Seb@
    Auch hier kann man sich die Meinung über Sie, leider nicht sparen!

    Sehr weise auf das (p) sowohl bei Symptome als auch bei Seb zu verzichten.
    Ein verständlicher Freudscher Fehler der Ihnen unterlief!
    Der sonstige Hinweis auf Sepsis wäre zu auffällig.
    Im Vergiften von lebensnotwendigen Strömen, hier Infos, sind Sie ja Meister.
    Seit 40 Jahren wird angefangen von Illich bis Goetsche vor Ihren Arbeitgebern, den größten Schmarotzern der Weltgeschichte gewarnt, die sich statt für wichtige Forschung um ihre Aktionäre kümmern, und Wissen von den Strukturen, die die Bevölkerungen stellen, absahnen!
    Ihnen fehlende Schamesröte vorzuwerfen geht bei einem Blog nicht. Sollten Sie die im Spiegel nicht finden, möchte ich Ihnen eine Geschichte eine Forderung, von Konrad Lorenz ans Herz legen!
    Der mit den ungenießbaren goldenen Nockerl und Freund von Tinbergen, dem Forscher im Widerstand gegen die Nazis! (Um Ihne von vorne hinein, Ihre septischen Einwände abzuschneiden!)
    Bezüglich Hemmschwelle, sein dem Sinn nach, gedankliches Experiment!
    Nehmen sie ein Messer und spalten sie einen Kürbis, dann eine Muschel, einen Fisch, folgend eine Krabbe, eine Ratte, ein Kaninchen.
    Zum Schluss nehmen sie einen Primaten, damit er sich nicht wehren kann am besten ein Primatenbaby.
    Wenn sie jetzt beim ansetzen des Messers immer noch nichts verspüren, rammen sie sich das Messer selber ins Herz!
    Bei einem Bot dürfte das nicht funktionieren, Sie werden wohl eine Kombination von beiden sein,
    Angehängt an den Info-Leitungen zu Ihren Konzernen.
    Das größte das von Ihnen zu erwarten sein wird, wird wohl das Kappen dieser Verbindungen sein!
    Dass das Experiment nicht allzu viel Durchschlagskraft gehabt hat sieht man z.B. an den Zustand der Schlachthäuser und im Umgang mit der lebenden Natur.
    Typen die alles ärger machen finden sich gegen Geld zuhauf.
    Vielleicht mochten Sie mal ein zweiter Illich sein. Aber aus Enttäuschung über mangelnde eigene
    Fähigkeiten, sich mit dem Teufel einzulassen, den „bösen Zauberlehrlingen“ im gewissen Sinne, sich auszuliefern, spricht nicht für positives im menschlichen Sinne.
    Rudi Fluegl

    • Seb 15. Oktober 2022 at 16:10Antworten

      Seb
      15. Oktober 2022 at 16:00Antworten

      rudi & Maria fluegl
      15. Oktober 2022 at 15:51Antworten
      Solange sie mit dummen Nazi Geschwurbel, Vergleiche daherkommen erübrigt sich jede Diskussion.
      Im Überigen bin ich absoluter Tier und Naturfreund und würde einem Lebewesen niemals etwas antun.

      • rudi & Maria fluegl 15. Oktober 2022 at 16:24

        Vielen Dank!
        Endlich die Möglichkeit etwas zu glauben und selig zu werden.
        Und endlich steigen Sie aus Ihrer Argumentationsweise und Rolle, die in der kleinen Fibel für kleine Trolle festgelegt ist, heraus.
        Ich hoffe Sie bekommen damit keine Schwierigkeiten mit den „Schmarobrigkeiten“!
        Rudi Fluegl

      • rudi & Maria fluegl 15. Oktober 2022 at 16:27

        So nebenbei!
        „Menschen sind Lebewesen“

  16. Hannibal Murkle 15. Oktober 2022 at 15:19Antworten

    Wie groß auch die Skandale um Corona samt Impfabos sein mögen, die größte Korruption der Menschheitsgeschichte passiert um Klimagedöns – alleine für Deutschland werden Kosten auf 6-7,6 Billionen geschätzt. Gerade wird ein Stellvertreterkrieg um Woke Weltherrschaft geführt, damit Green-Tech-Oligarchen auch in Russland, China, Indien kassieren können – zig Billionen. Ganze Kontinente – Bürger und Realwirtschaft – werden ruiniert; zuerst Westeuropa.

  17. Schwakal 15. Oktober 2022 at 15:15Antworten

    Seit geraumer Zeit ist bekannt, daß die spike-basierten Wirk-Impfstoffe weder zur Reduktion von SARS-CoV2 -Infektionen führten, noch daß sie gut verträglich sind. Demzufolge handelt es sich um mangelhafte Produkte, so daß Regreßansprüche gegenüber den Milliardengewinnen der Hersteller gerechtfertigt sind. Auch die staatlichen Fördermittel zur Unterstützung der Entwicklung dieser Wirk-Impfstoffe sind zurückzufordern, denn sie haben ihr Ziel nicht erreicht. Eine entsprechende Auskunftserteilung unterblieb.

  18. Bluesky 15. Oktober 2022 at 15:08Antworten

    Da ich bisher nur ORF und APA News gelesen habe, halte ich das alles für eine Verschwörungstheorie. Leyen konnte ja nicht anders, um das Leben von Millionen zu retten, musste sie einfach Billionen ausgeben, nicht zuletzt auch, um etwas gegen die Desinformationen zu unternehmen. Es pressierte. Da war keine Zeit, sich an irgendwelche Vorschriften zu halten. Sie ist eine Heldin. Darum hat sie auch von Gates eine Medaille gekriegt. Ich gehe jetzt wieder zum ORF zurück und hoffe, diese ganzen Desinformationen hören bald auf da.

    • I.B. 15. Oktober 2022 at 20:09Antworten

      Hervorragend – sollte es Satire sein.
      Seit Rudi und Susanne und andere ausgedient haben und Seb jetzt sogar lange Aufsätze schreibt, weiß ich das nicht mehr so sicher einzuordnen.

      • Nebelscheinwerfer 16. Oktober 2022 at 6:43

        Es ist Satire.

    • rudi & Maria fluegl 15. Oktober 2022 at 20:13Antworten

      Exact!
      So steht das bei der APA und folglich im ORF.
      Vor 2 1/2 Jahren war bei uns Ö1 -Nr.1.
      Nunmehr ist es Respekt, Haditsch, TKP und Wodarg.
      Glücklicherweise trainierte Ö1 kritisches Denken.
      Beim ORF ist wohl nur mehr Frau Renata Schmidt Kunz über.
      Das der Bildungsauftrag beim ORF ansonsten nie geleistet wurde,
      sollte sich wohl auch in hiesigen Gefielden mit von Medienkritikern als traurig beschriebener
      Journaille, herumgesprochen haben.
      Ansonsten viel Vergnügen beim sich zu Tode amüsieren!

    • Veron 17. Oktober 2022 at 19:51Antworten

      Heldin .. .. könnte mich krumm und schief lachen!

  19. jakobmeier12 15. Oktober 2022 at 14:50Antworten

    So wie Pfizer auf der Pressekonferenz hofiert wurde wird nichts absolut gar nichts passieren…

    • Seb 15. Oktober 2022 at 15:45Antworten

      jakobmeier12
      15. Oktober 2022 at 14:50Antworten

      Richtig. Gar nichts wird passieren.

    • Charly1 15. Oktober 2022 at 20:34Antworten

      Übrigens, die EU bekämpft die Korruption mit Bestechung!!!

      • I.B. 16. Oktober 2022 at 11:55

        Herrlich, dass es immer wieder originelle Beiträge gibt.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge