Keine Covid-Zwangsimpfung für russische Soldaten

11. Oktober 2022von 1,3 Minuten Lesezeit

Für neu mobilisierte russische Soldaten gilt keine Covid-Impfpflicht. Neue offizielle Informationen haben jeden Zweifel abgestellt. 

TKP hat vergangene Woche ausführlich dazu berichtet. Der Anstoß machten Meldungen regionaler russischer Nachrichtenagenturen, wonach die neu-mobilisierten russischen Soldaten gegen Covid geimpft werden würden. Es folgte eine Kontroverse zwischen Thomas Röper vom Anti-Spiegel und Riley Waggaman (u. a. Off-Guardian). TKP begleitete diese hier, hier und hier.

Keine Zwangsimpfung

Doch diese Woche berichtete Waggaman, für den es sicher gewesen war, dass ein Dekret des Verteidigungsministeriums zur Zwangsimpfung umgesetzt werden würde, eine andere Entwicklung: Russische Soldaten werden „aufgrund der aktuellen epidemiologischen Situation“ nicht gegen Covid zwangsgeimpft.

Die neu-mobilisierten Soldaten müssen zwar gegen Grippe, Hepatitis, Typhus, Diptherie und Tetanus geimpft sein, die experimentelle Covid-Impfung wird jedoch nicht verlangt. Damit war die Auskunft, die Thomas Röper aus dem Verteidigungsministerium erhalten hatte korrekt, wenngleich die offizielle Verlautbarung erst etwas später gekommen ist. Waggaman bezieht sich nun auf das offizielle Informationsportal explain.rf.

Im Artikel ist Waggaman einerseits selbstkritisch allerdings weiterhin kritisch gegenüber Thomas Röper. Die Meinungsverschiedenheiten der beiden sind allerdings auch auf TKP bereits thematisiert worden. Das sich TKP hier zu schnell auf eine Quelle berufen hat, darf man zweifellos ebenfalls kritisieren. Zugleich löste das eine kleine Debatte auch im deutschsprachigen Raum aus und nun herrscht eindeutige Klarheit.

Bild BirasuegiDonbasseko herritarrek erabaki kartela MikelazulokoneskilaretanCC BY-SA 4.0

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Russland und sein Covid-Regime: Debatte um Zwangsimpfung der Soldaten

Zwangsimpfung russischer Soldaten: Anti-Spiegel-Röper mit „Faktencheck“

Russland zwangsimpft mobilisierte Soldaten

15 Kommentare

  1. RaS 11. Oktober 2022 at 21:43Antworten

    Aus meiner Sicht hat Waggamann schlicht gelogen, denn er hätte es besser wissen können (müssen). Es ging daher wohl eher darum, Röper zu diskreditieren, da dessen Reichweite immer grösser und er damit immer relevanter wird. Pecunia non olet ;-))

  2. Toni 11. Oktober 2022 at 20:35Antworten

    Sehr geehrter Herr Oysmüller, vielen Dank für diesen Bericht.
    Die Wahrheit zu finden ist oft sehr kompliziert und kann sich im Lauf der Zeit auch ändern. Lügen lassen sich viel rascher und einfacher stricken als wahre Erkenntnis, da haben die letzten Jahre genügend Anschauungsmaterial geliefert.

    Russland scheint rationaler zu sein als die Corona-Kasperln im Westen. Auch dass Russland Meta auf die Liste der Terroristen und Extremisten gesetzt hat, macht mir dieses Land sympathisch.

    Alles Gute und ein großer Dank an das ganze Team.

    Glück auf, Toni

  3. Tokamak 11. Oktober 2022 at 19:37Antworten

    Hoch lebe 3 mal hoch Thomas Röper. Seine Info kam von Anfang an am glaubwürdigsten rüber.
    Waggaman soll wieder nach Amerika gehen. Russland ist nicht so sein Ding.

  4. Kim 11. Oktober 2022 at 19:23Antworten

    Soldaten und Kinder waren schon immer ein Versuchslabor für die Impfmafia. Grippe, Hepatitis, Typhus, Diptherie und Tetanus. Keine Impfung taugt etwas sagt Dr. Vernon Coleman und da stimme ich ihm zu.
    Wie schon im Jahre 1900 Dr. J.M. Peebles fast schon prophetisch forderte:

    „“Die Impfung ist die unverschämteste Beleidigung, die man einem rein denkenden Mann oder einer rein denkenden Frau entgegenbringen kann. Sie ist der kühnste und pietätloseste Versuch, die Werke Gottes zu verunstalten, der seit Jahrhunderten unternommen wurde. Der dumme Fehler der Ärzteschaft hat all das Übel angerichtet, das er anrichten sollte, und es ist an der Zeit, dass freie amerikanische Bürger sich in ihrer Macht erheben und das ganze Blutvergiftungsgeschäft ausrotten.“ – Dr. J.M. Peebles, MD, MA, PhD, „Impfung: Ein Fluch und eine Bedrohung für die persönliche Freiheit“, 1900

  5. Glass Steagall Act 11. Oktober 2022 at 17:27Antworten

    Kein Problem … wenn man nach der Wahrheit sucht.

    Letzte Woche hatte ich noch geschrieben, ich hätte die russische Führung für klüger gehalten, ihre Soldaten nicht impfen zu lassen. Mit dieser Nachricht sage ich nun … sie ist tatsächlich klüger! :-)

    Inzwischen denke ich, Deutschland und Österreich in Schildbürger-Land umzubenennen!

    • Grld 11. Oktober 2022 at 17:51Antworten

      Soweit ich mich an die Schildbürgergeschichten erinnern kann, haben sie zwar immer unklug und skurrill gehandelt aber NIE kriminell und menschenverachtend.

      So gesehen würden wir den Schildbürgern bei einer derartigen Umbenennung sehr sehr Unrecht tun.😉

      • Glass Steagall Act 11. Oktober 2022 at 20:38

        Bin für Vorschläge offen :)

      • Grld 12. Oktober 2022 at 8:19

        Ich weiß, ich bin nicht mehr höflich:
        Nördlicher und Südlicher Deppengau.

        Dabei bin ich gern Österreicher – grundsätzlich.

  6. Michael R 11. Oktober 2022 at 16:40Antworten

    Eine Duldungspflicht zur Corona- Impfung, und damit eine de facto Impfpflicht besteht aber bei der Deutschen Bundeswehr.

  7. Vera Meißner 11. Oktober 2022 at 16:12Antworten

    Dankeschön! Die Fähigkeit zur Korrektur adelt Sie.

  8. Hartmut 11. Oktober 2022 at 15:59Antworten

    Super, so geht Journalismus. Es ist nicht immer alles auf Anhieb richtig, wird aber in aller Offenheit geklärt, ohne dass man deswegen jemand niedermacht ! Respekt !

    • A-w-n 11. Oktober 2022 at 16:13Antworten

      Man kann ja bei Röper im Original nachlesen, warum ihn die Berichterstattung diesbezüglich auf TKP wunderte. Meine Meinung: mit der Vielzahl an Oysmüller Artikeln hat sich die journalistische Qualität von TKP nicht gerade verbessert und es wurde nicht sachlicher.

      • Rudi 11. Oktober 2022 at 16:29

        Dieser Meinung schließe ich mich vorbehaltlos an.
        Die Artikel des Herrn Osymüller sind áuf Bild Zeitungsniveau. Sorry !
        Generell ist anzumerken dass die Artikelüberschriften sehr reisserisch sind und oft nicht dem Artikleinhalt enstprechen.
        Das hat guter Journalsmus nicht nötig.
        Das kennt man von Schmierenblättern zur Genüge

      • Grld 11. Oktober 2022 at 18:06

        @rudi

        Ich will hier niemanden beleidigen, darum halte ich mich an Tatsachen.
        Und Tatsache ist: Du bist ein unfähiger Komiker!

      • RaS 11. Oktober 2022 at 21:33

        @ A-w-n 11. Oktober 2022 at 16:13

        Danke! Das habe ich auch schon gedacht.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge