Studie: C19-Impfungen führen zu vorzeitiger Zell-Alterung und fördern Krebserkrankung – Video mit Florian Schilling

5. Oktober 2022von 2,6 Minuten Lesezeit

Eine neue Studie zeigt, dass die Impfung die Ribosomen stört oder zerstört und damit den Stoffwechsel. Zellalterung, Multimorbidität und Krankheiten sind die Folge. Umgekehrt wird eine Überfunktion von malignen Zellen verursacht. Ein Pilz kann die schädlichen Folgen der Impfung allerdings kompensieren. Die Schädigung der Ribosomen erklärt die Übersterblichkeit und vorzeitige, unerklärliche Todesfälle. Wie und warum das passiert, erklärt im Detail Florian Schilling im Video unten.

Die Forscher um Manami Tabnaka et al hatten eine Studie mit dem TitelHuaier Effects on Functional Compensation with Destructive Ribosomal RNA Structure after Anti-SARS-CoV-2 mRNA Vaccination“ (Huaier-Effekte auf die funktionelle Kompensation der zerstörerischen Struktur der ribosomalen RNA nach Anti-SARS-CoV-2-mRNA-Impfung) durchgeführt, bei der sie Krebspatienten die Huaier Pilze verabreicht hatten. Die Therapie kommt aus der chinesischen Medizin. Eine sehr gut gemachte Studie, mit einer allerdings sehr kleinen Kohorte von 8 Patienten. Allerdings sind sehr klare Unterschiede zu sehen.

Die Methodik der Studie besteht aus RNA-Sequenzierung. Daraus ist erkennbar welche Gene aktiv sind und was sich durch die Impfung geändert hat. Das wichtigste Erkenntnis ist, dass die Impfung die Ribosomen zerstört und daher diverse Signalwege in der Zelle massiv geschwächt werden. Die Schäden waren anhaltender und massiver als nach Chemotherapie und zwar zunehmend mit jeder weiteren Spritze.

Unter dem Strich kommt eine vorzeitige Alterung heraus, eine vorgezogene Multimorbidität.

Die Zerstörung der Ribosomen ist deshalb so entscheidend schädlich, weil sie die Protein-Fabriken der Zellen sind. Sie erzeugen beispielsweise die Enzyme – und ohne diese gibt es keinen Stoffwechsel, die Zelle stirbt ab und im weiteren der Körper.

Der Pilz heilt sogar Krebsarten wie Pankreas- oder Darmkrebs, die beide zu tödlicheren zählen. Eine Impfung erweckt den Krebs aber umgehend wieder zum Leben und führt zum Tod, wie die Studie zeigt. Der Pilz kann allerdings schützen.

Im Abstract der Studie heißt es unter anderem:

Wir analysierten biologische Veränderungen durch Sequenzierung der Gesamt-RNA in von Pfizer-BioNTech geimpften gesunden Probanden und Krebspatienten, mit oder ohne adjuvante Huaier-Therapie. Es wurde eine signifikante Zerstörung der ribosomalen RNA-Strukturen festgestellt, die durch serielle Impfungen verstärkt wurde. Im Gegensatz zur Zerstörung durch eine Chemotherapie mit dem Platin(II)-Komplex wurde eine fortschreitende Zerstörung des 18S-Ribosoms sogar noch 6 Monate nach der Impfung festgestellt. Dies führte zu einer massiven Hemmung der Translation und Transkription, die sich erheblich auf die intra-/interne neuronale Signalübertragung und den Lipidstoffwechsel auswirkte und mit dem Alterungsprozess zusammenhing. Huaier kompensierte diese Dysfunktionen durch eine miRNA-vermittelte Transkriptionskontrolle, und zwar durch eine typische Aktivierung des PI3K/AKT-Signalweges. Die Gene Ontology-Analyse ergab, dass die Anzahl der Virionen auch noch 3 Monate nach der ersten Impfung spontan produziert wurde. Die vorliegende Studie zeigt, dass die adjuvante Therapie wie Huaier den beschleunigten Alterungsprozess durch die mRNA-Impfung kompensiert.

Hier das Video von Florian Schilling:


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Immer häufigeres Vorkommen von Krebs an der Einstichstelle und im ganzen Körper

Warum die gentechnischen Spike-Impfungen Krebs fördern

Erhöhte Krebsgefahr durch Covid-Impfungen

49 Kommentare

  1. 4755 23. Oktober 2022 at 12:24Antworten

    Und weiter geht’s – eine Katastrophe mit globaren Dimensionen. Eugeniker: 1 – Welt: 0

    „A new review of cancer registry records from 44 countries found that the incidence of early-onset cancers is rising rapidly for colorectal and 13 other types of cancers, many of which affect the digestive system, and this increase is happening across many middle- and high-income nations.“

    Typisch für einen mainstream Medium-Artikel
    „Ärzte über Ursachen ratlos“

    Wo gab’s mit den Gen-Injektionen Geld abzuschöpfen und wo sitzen die vom WEF eingeschleusten Politiker? middle- and high-income nations

    A global epidemic of cancer among people younger than 50 could be emerging
    https://edition.cnn.com/2022/10/14/health/early-onset-cancer-increase

  2. 4755 23. Oktober 2022 at 12:14Antworten

    In einem aktuellen Blogbeitrag von Igor Chudov erneut aufgegriffen.
    Zahlen lügen nicht.
    Nachweis des kausalen Zusammenhangs schwierig, aber die Koinzidenz mit den Injektionskampagnen ist unübersehbar.
    Sicher trägt auch der bekanntlich Krebs fördernde Co2-Mangel durch Maskenzwang, der psychische Streß durch irrwitzige „Maßnahmen“ und viele wirtschafliche Disaster zur Vervielfachung (!) der Krebsraten bei.

    Cancer Rates are Increasing — and May Get Much Worse
    Wiped Out Immune Systems Take Time to Manifest

    https://igorchudov.substack.com/p/cancer-rates-are-increasing-and-may

  3. Peter Krug 8. Oktober 2022 at 11:17Antworten

    Leider bemerke ich auch ohne der COVID – Spritze meinen Alterungsprozess. Besonders bei den Haaren und der Haut. Wir werden bis in die nächsten 5 Jahre warten müssen um über Langzeitfolgen besser bescheid wissen zu können. Bis dahin werden sich aber viele Menschen zum zehnten Mal oder öfter impfen.

  4. Maurice 6. Oktober 2022 at 12:14Antworten

    Alzheimer entsteht offenbar nicht alleine durch Amyloid-Plaques, sondern ebenfalls durch fehlende Proteine (…kaputte Ribosomen?…). Eine neue Studie findet, dass hohe Aβ42-Werte im Rückenmarks-/Hirnwasser eine eine normale Kognition voraussagen bei Amyloid-positiven Personen mit alzheimerverursachenden Genmutationen. Diese Patienten hatten also eine normale Kognition trotz „Alzheimerveranlagung plus hohem Aß42-Amyloid“.
    https://content.iospress.com/articles/journal-of-alzheimers-disease/jad220808

  5. Monika 6. Oktober 2022 at 11:57Antworten

    Ich kann den Schwedenbitter empfehlen, ebenso Korianderkraut zum Ausleiten von Schwermetallen

  6. Jürgen Fritzsch 5. Oktober 2022 at 21:57Antworten

    Zum besseren Verständnis: Die 18S-ribosomale RNA ist ein Bauplan (rRNA) mit der Ribosomen, oder auch Translationsmaschinen genannt, hergestellt werden. Der Herstellungsort befindet sich nicht im Zytoplasma, sondern im Zellkern und wird durch die DNA-abhängige-RNA-Polymerase Typ III synthetisiert. Danach verläßt das Ribosome den Zellkern ins Zytoplasma und kann dort dann die Impf-mRNA translatieren zu einem toxischen Spike-Protein von Sars-CoV-2.
    Die Gen-Expression für die Herstellung von rRNA’s ist aber geschädigt worden, so dass weniger in einer Zelle an Translationsmaschinen zur Verfügung steht (Nachschub). Die menschliche Zelle kann ihre „täglichen“ Aufgaben zur Erzeugung von Proteinen/Enzymen nicht mehr erfüllen und stirbt ab.
    Wie genau jetzt die Gen-Expression für die rRNA’s-Transkripte geschädigt wurden, kann ich jetzt nicht sagen. Ich habe die Studie jetzt nicht gelesen und tue mir das jetzt auch nicht an. Es ist allgemein bekannt, dass das impfinduzierte Spike-Protein die DNA-Reparatur schädigt, die durch das p53-Tumorsuppressor-Protein ausgeführt wird.

  7. Mark 5. Oktober 2022 at 18:29Antworten

    Ich fordere all jene angeblichen Experten die immer wieder gescheit diese Impfung probagieren- dazu Stellung zu nehmen.
    Was da zwischenzeitlich abgeht und wie weit man bereits mit den altersangaben für diese Spritze ist, ist für mich bereits in einem Rahmen der für mich hochkriminell und massiv gesundheitszerstörend ist.
    Wie lange wollen die noch diese Probaganda aufrecht erhalten- besonders auch für Schwangere und Kleinkinder.
    Ganz ehrlich- wie viele Menschen müssen noch Schaden erleiden oder sterben???
    Hört endlich auf diese ganzen Folgen zu vertuschen!!!!

  8. Jens Tiefschneider 5. Oktober 2022 at 15:41Antworten

    Ich kann nur meine Beobachtungen wiedergeben und die sind, dass mein gespiktes Umfeld im Turbotempo altert. Plötzliche Not von Gehilfen, plötzliche Not von Brillen, plötzliche Beinthrombosen, wo vorher glatte, junge Haut war und Augenringe bis zu den Schuhsohlen. Die Depopulations Agenda tötet – wie vorgesehen. Mal gehts schnell, mal dauerts etwas länger. Wer Glück hat, hat noch ein paar Jahre. Die dafür verantwortlichen Verbrecher sitzen nicht nur in den Schaltzentralen der Pharmaindustrie, sondern auch in der WHO, der UNO und in den Regierungen.

    • Glass Steagall Act 5. Oktober 2022 at 22:32Antworten

      Mir ist bei einigen Geimpften auch der stärkere Alterungsprozess der Haut aufgefallen. Diese Leute sehen wirklich nicht gut aus. Manche sehen um Jahre gealtert aus. Und da wir ja wissen was im Innern dieser Menschen abläuft, möchte ich nicht einmal ansatzweise tauschen wollen.

      • Jerry 10. Oktober 2022 at 0:00

        Stimmt, auch bei meinem Geimpften Freund mit 1 x jhonson, vor einem Jahr.
        Fahlere Haut, ist 60 sieht jetzt wie 75 aus, Haare alle grau geworden. Hat eine Distel am oberen Halswirbel und dauernde Kopfschmerzen bekommen.
        Vorher war er absolut gesund. Und hat Bodybuilding und Bergsteigen gemacht. Jetzt nur noch bißchen Sport und Arbeiten. Sendepause!!

    • Mammalina 6. Oktober 2022 at 11:56Antworten

      Also ich kann das nicht bestätigen. Ich kenne zwei Fälle von Nebenwirkungen, die nicht ganz unerheblich waren. Alle anderen Geimpften stehen immernoch genauso da wie zuvor, keine Änderung erkennbar, jedenfalls bis heute nicht, kann ja noch kommen.
      Dennoch bin ich froh, auch wenn es hart war (es ist wirklich nicht nur eine Erkältung, und für nicht mehr ganz junge Menschen schon eine große Belastung!), aktuell meine Corona-Infektion ohne Impfung fast durchgestanden zu haben, auch wenn es nur mit Einnahme eines Asthma-Sprays funktioniert hat. Normale Erkältungsmittelchen reichen bei Corona nicht aus. Dieses von Menschen manipulierte Virus hat es wirklich in sich.

      • Charlott 7. Oktober 2022 at 23:40

        Investieren Sie ungefähr sechs Wochen nach Ihrer Corona-Infektion ca. 20 Euro für einen Antikörpertest (Blutabnahme nötig), auf SarS-CoV-2. Bei uns war’s das gar nicht, sondern Influenza-A. Hokuspokusfidibus, da ist doch glatt die seit zwei Jahren nicht mehr vorhandene Grippe aus der Versenkung und auf dem Befund aufgetaucht.

    • Klaus C. 6. Oktober 2022 at 13:04Antworten

      Interessant, das hier zu lesen. Ich habe diese Beobachtung auch schon gemacht. Auch bei sog. Promis. Welche, die ich seit 1 Jahr in Medien nicht mehr gesehen habe, sind plötzlich massiv gealtert im Gesicht. Augen eingefallen, insgesamt „grau“ wirkend. Es scheint aber nicht jeden zu treffen, was daran liegt, dass die Impfungen extreme Schwankungsbreiten in Bezug auf die Menge des mRNA Gift haben. Manche hätten Glück und es war wenig drin. Die, die aber die volle Dosis bekommen haben, altern rapide.

  9. Georg Uttenthaler 5. Oktober 2022 at 14:16Antworten

    Dr. Sherri Tenpenny, osteopathische Ärztin aus den USA, bestätigte, dass die Krebsfälle nach der «Impfung» explodieren. Krebs-Patienten bei denen der Zustand stabil war, haben plötzlich wieder ein schnelles Wachstum einen Rückfall, auch neue Tumore entstehen. Die Ärztin beobachtet seit Mai 2021, wie viele Wirkmechanismen der „Genbrühe“ die Menschen krank machen oder sogar umbringen.
    Sehr viele Schäden werden durch das Spikeprotein verursacht: Blutverklumpung, Herz- und Kreislaufschäden, die Mikrozirkulation und der Herzmuskel selbst sind betroffen. Das Spikeprotein kann die Blut-Hirnschranke überwinden, was zu Sehproblemen, Gesichtslähmungen oder zu einem frühen Einsetzen von ALS führt, einer Erkrankung des motorischen Nervensystems. Das Spikeprotein kann ebenfalls zu einer langen Liste von Autoimmunerkrankungen führen. Bei denen durch die Impfärzte versucht wird, die Krankheitsbilder zu verleugnen/ vertuschen. Die Schäden müssen auch nicht sofort entstehen, wie der Erfinder des Giftstoffes, die „Nano- Partikel- Graphenoxid“ in der Spritze Dr. Mylo Canderian sagt, er gibt ein Zeitfenster von 10 Jahren.
    Letztlich können Frauen und Männer unfruchtbar werden. Sperma und Eierstöcke können angegriffen werden, eine genetische Veränderung der DNA stattfinden. Die Nanopartikel erzeugen eine Vergiftung und können ebenfalls die DNA verändern. Im Johnson & Johnson-Impfstoff gibt es Karzinogene. Die Ärztin spricht auch dass Graphenoxid mit seiner magnetischen Wirkung an.
    Es handelt sich um eine Gift- Bombe in den Organen, PUNKT!!

  10. Gabriele 5. Oktober 2022 at 13:00Antworten

    @ Dass übrigens die Mykotherapie, also Heilpilze – angefangen vom Reishi über den ABM oder Hericium bis zu Shiitake großartige, jedem von uns frei zur Verfügung stehende Heil- und Gesundheitsmittel sind, dürfte wohl allgemein bekannt sein. Man findet dazu genügend Infos bei vitalpilze.de oder mykotroph.de. Diese äußerst potente Heilkunde wird man auch noch zu stören versuchen, jedenfalls in unseren Breiten. Die Chinesen bzw. Asiaten sind ja nicht so beschränkt, allein der Chemie oder Gentechnik das Feld zu überlassen. Derart beschränkt sind nur „moderne“ Europäer. Selbst in den USA schreitet die Erforschung der Mykotherapie fort, wobei derzeit am wichtigsten die Untersuchungen über die seit Jahrhunderten bekannten und von Naturvölkern seit jeher verwendeten „magischen“ Pilze ist. Stichwort: Psilocybin.

    • Karsten Mitka 5. Oktober 2022 at 16:03Antworten

      Es gibt auf Netflix eine Doku namens „Fantastic Fungi“, in dieser wurde auch das erwähnte Psilocybin behandelt. In einer Studie wurde herausgefunden, daß eine Behandlung mit Psilocybin die gleiche Wirkung erzielt, wie einen Monat lang täglich Antidepressiva zu schlucken und dabei auch noch nebenwirkungsfrei ist. Das sieht Big Pharma natürlich garnicht gerne. Ebenso wurde der Affenkopfpilz/Igel-Stachelbart/Löwenmähne und auf japanisch Yamabushitake behandelt, der soll Nerven nachwachsen lassen und reparieren können, da werde ich mir jetzt mal was wegen meiner MS bestellen. Die angebotenen Mittelchen der Pharmaindustrie habe ich bislang erfolgreich ausgeschlagen.

      • Jens Tiefschneider 5. Oktober 2022 at 16:17

        Neurogenese fördert auch die Syrische Steppenraute, Ayahuasca und alle DMT-haltigen Pflanzen/Substanzen, wozu Psilocybin auch gehört. Das daraus metabolisierte Psilocin ist eine DMT-Verbindung.

      • Michael 5. Oktober 2022 at 19:07

        danke Ihnen dreien für die Mykotherapie-/Heilpilz-Infos

      • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 19:13

        Ich finde das auch spannend, danke!

      • Hans-Robert Martini 19. Oktober 2022 at 15:44

        Ich hätte die Frage: kann man nachweisen ob die Impfung die Ribosomen geschädigt hat. Wie kamen Sie auf den besagten Pilz. Hilft dieser nur, wenn Krebs durch die Impfung entstanden ist oder auch allgemein. MfG Hans-Robert

    • Jens Tiefschneider 5. Oktober 2022 at 16:05Antworten

      Da Pilze biologisch dem Menschen näher sind, als Pflanzen, wundert mich das nicht.

  11. Gabriele 5. Oktober 2022 at 12:24Antworten

    @ Hier sagte mir der örtliche Kaufmann vor einiger Zeit Folgendes: Er sähe immer mehr alten geimpften Menschen zu, wie sie regelrecht verfallen und rapide altern, obwohl sie vorher immer relativ fit waren. Mir sind selbst zwei solche Fälle aufgefallen. Und wer die geschätzte Queen gesehen hat, die am Ende aussah, wie ein bläulicher Zombie, hätte sich auch etwas denken können. Möglich, dass nicht alle die „schlimmeren“ Chargen erwischen, aber bei denen, wo das wahrscheinlich ist, sieht man es auch. Und nicht wenige erleben es in der eigenen Verwandtschaft. Eine Bekannte von mir ist in zwei Jahren und nach 3 Impfungen so gealtert, dass ich es nicht fassen konnte – sie sieht inzwischen 10 Jahre älter aus, als sie ist. Wer die Augen offen hat, merkt es….die anderen träumen weiter…

    • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 13:55Antworten

      Sehe ich auch. Die meisten Alten kommen jetzt humpelnd und krumm daher. Eine Cousine, die vollkommem fit war, geht mit zwei Krücken. Ihre Mutter, meine Tante, verstarb „plötzlich und unerwartet“, wie auf der Parte stand. Beide waren fleißige Arztgeherinnen. Der Gemeindearzt dort ist sehr geldgierig. Jetzt hat er sich ein großes Haus zugelegt, das er umfangreich herrichten ließ. Zu so einem sollte man gar nicht gehen, denn der muss ja seine Schulden bedienen. Sie hat sich zB die Schilddrüse schon vor Jahren auf seine Empfehlung hin entfernen lassen, obwohl sie bloß ein paar gutartige Knoten und keine Fehlfunktion hatte. Jetzt muss sie halt immer Pulverln nehmen …

      Die Empfehlung, halt nur noch die Älteren zu impfen, ist besonders perfide, wenn man schon weiß, dass es für Junge schädlich sein kann. Bei den Alten, so hoffen sie, fällts nicht so auf. Mir schon.

  12. Germann 5. Oktober 2022 at 11:49Antworten

    C19-Impfung. Die Lebensqualität sinkt und das Risiko steigt.

  13. Dr. No 5. Oktober 2022 at 10:57Antworten

    Ja weil Sie alles verstanden haben was oben geschrieben ist.

  14. Glass Steagall Act 5. Oktober 2022 at 10:56Antworten

    Ich hatte das Video schon letzte Woche gesehen und die Studie die Florian Schilling vorstellt ist sehr interessant. Erstens, weil Krebs auch anders heilbar ist als mit teuren Chemotherapien und Produkten der Pharmaindustrie und zweitens, weil deutlich gemacht wird, wie zerstörerisch und irreparabel diese Impfungen tatsächlich sind.

    • Susanne 5. Oktober 2022 at 12:49Antworten

      Glass Steagall Act
      5. Oktober 2022 at 10:56Antworten

      Ich hab da leider so meine Probleme damit wenn ein Heilpraktiker wie Schilling vorgibt Mediziner oder Virologe zu sein.
      Für ihn laufen die Geschäfte im Moment allerdings sehr gut.

      • Jens Tiefschneider 5. Oktober 2022 at 16:14

        Ihre Probleme mit Heilpraktikern in Ehren, aber wo ist Ihr Argument? Davon abgesehen hat Schilling nie behauptet, Virologe zu sein. Mediziner darf er sich aufgrund seiner Ausbildung hingegen schon nennen, macht Eckart von Hirschhausen ja auch, obwohl der nie als solcher gearbeitet hat (ich hab zufällig mit ihm zusammen studiert). Er war immer schon ein Spaßvogel. Und geldgierig. Aber bei dem scheint das OK für Sie zu sein – vermutlich?

      • Claudia 5. Oktober 2022 at 17:01

        @Susanne:
        Hören Sie bitte auf, hier über einen Beruf zu lästern, der schon vielen Menschen wieder Lebensqualität zurückgebracht hat, die von der Schulmedizin im Stich gelassen worden sind. Das ist ja auch oft der Grund, warum Menschen zum HP gehen. Wer weiß, vielleicht brauchen Sie einen Heilpraktiker mal dringender und schneller als Sie jetzt glauben.

      • Jens Tiefschneider 5. Oktober 2022 at 18:24

        @Claudia: Der/die/das Susanne/Mia/Rumpelstilzchen braucht vor allem Eines, einen Therapeuten. Vermutlich eines dieser Neurotiker, mit denen als Kind nie einer spielen wollte und die sich „Freunde“ mit Süßigkeiten und Abschreibenlassen erkaufen mussten. Vielleicht ist es aber auch eine Sie und einfach nur hässlich?

      • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 19:15

        Amüsant :-)

      • Glass Steagall Act 5. Oktober 2022 at 22:27

        @Susanne

        Wie laufen denn Ihre Geschäfte mit Beiträgen ohne Aussage zum Thema?
        Das WEF hat 110.000 Trolle und Forenkasper eingestellt, um das Internet nach nicht staatskonformen Inhalten abzusuchen. Nach Ihrer Art des Auftritts hier gehören Sie dazu. Falls nicht ist es noch peinlicher.

        Wo sind Ihre inhaltliche Beiträge zum Thema?

        Florian Schilling ist ein absolut gebildeterer und ausgebildeter Fachmann! Da brauche ich keinen Doktortitel um zu sehen, dass er genau versteht wovon er spricht!

        Welchen Fachmann haben Sie denn vorzuschlagen? Ich höre …

      • Florian Schilling 6. Oktober 2022 at 11:25

        @Susanne: Eine gewisse Expertise bilde ich mir quasi Ausbildung und behandlerischer Erfahrung tatsächlich ein. Wenn sie etwas substantielles vorzubringen haben um meine Aussagen zu kritisieren – gerne her damit. Wie allerdings kostenlose Artikel und Videos zu „guten Schäften“ meinerseits führen sollen ist mir schleierhaft. Weder gehe ich auf Patientenfang (ich habe aktuell gar keine Praxis sondern arbeite als Wissenschaftlicher Leiter), noch verkaufe ich Produkte. Konnte auf meinem Blog jedenfalls keinen Webshop entdecken. Ich betreibe kein Multilevel-Marketing, das einzige was ich verkaufe sind Bücher – und die sind dank digitaler Zensur meiner Inhalte einigermaßen alternativlos. Reich wird man als Autor außerdem nicht, das kann ich ihnen versichern. Außer HP-Bashing kann ich ihrem Post nichts inhaltliches entnehmen, und dass ein Dr-Titel nicht automatisch Qualität garantiert haben die einschlägigen „Fachmänner“ und „Experten“ in der Pandemie zu Genüge demonstriert.

      • Elisabeth 6. Oktober 2022 at 12:37

        Nicht ärgern. ES ist der Troll mit den vielen Namen und Geschlechtern. Wohl ein „Profi“ von der Krone oder dem Standard … die „arbeiten“ jedenfalls so.

        Es gibt viele „Geimpfte“, die es reut. Die haben das nicht „freiwillig“ gemacht. Für sie muss es ein Horror sein, mit dieser „Tretmine“ zu leben. Es ist gut, wenn man ihnen helfen kann.

    • Frühling 5. Oktober 2022 at 13:36Antworten

      @Susanne. Geht doch. Oder hat Ihre ungeimpfte Gattin Ihnen beim letzten Text hilfreich zur Seite gestanden?

    • Frühling 6. Oktober 2022 at 13:09Antworten

      @Mammalina. Zuerst einmal weiterhin gute Besserung. Erkrankungen (egal welche) verlaufen nie bei allen gleich. Den einen erwischt es besonders schwer, den anderen nur mittelmäßig und andere wiederum leicht. Was mir so auf den Sender geht, ist, die ausschließliche Fokussierung auf nur noch eine einzige Erkrankung. Seit fast 3 Jahren. Menschen mit unheilbaren oder anderen sehr ernstzunehmenden Erkrankungen sind aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden. Zynisch gesprochen kein Wunder, denn sie sind mit ihren Erkrankungen nicht infektiös oder ansteckend. Stellen deshalb auch keine Gefahr für die selbstzentrierten und egoistischen Coronahysteriker dar. 99 Prozent haben COVID-19 überlebt. Die meisten ohne bleibende Schäden. Wann hört dieser Spuk endlich auf?

  15. Susanne 5. Oktober 2022 at 10:39Antworten

    Endlich mal wieder einen neue Theorie.
    Beschleinigter Alterungsprozess durch Impfung.
    Kreativ seid ihr ja, das muss man euch lassen.
    Dass muss ich unbeding meiner 87 jährigen Mutter erzählen damit sie was zum lachen hat.

    • Dr. No 5. Oktober 2022 at 10:59Antworten

      Ja weil Sie alles verstanden haben was oben geschrieben ist.

    • Pierre 5. Oktober 2022 at 11:00Antworten

      Wer ist „ihr“?

    • Glass Steagall Act 5. Oktober 2022 at 11:02Antworten

      @Susanne

      Sie machen sich vollkommen lächerlich mit Ihren Kommentaren und haben rein gar nichts verstanden. Mir zeigt das auch, dass Sie nur den Forenkasper spielen wollen. Um Inhalte geht es Ihnen gar nicht, denn Sie sind gar nicht in der Lage auch nur Ansatzweise wissenschaftlich denken zu wollen. Sie sollten sich schämen soetwas zu schreiben!

      • Gabriele 5. Oktober 2022 at 12:12

        @ Pierre, Glass Steagall Act: Unser Troll wird nie aufgeben – davon lebt er/sie/es! Ob es nun Susanne, Mia oder Rumpelstilzchen heißt. Aber vielleicht passiert dasselbe wie im Märchen. Plötzlich nennt man ihn mit Namen und er ärgert sich so, dass er laut schreit: „Das hat dir der Teufel gesagt!“, sich dann an einem Beinchen fasst und sich selber in der Mitte auseinander reißt. Bis dahin: ignorieren.
        Ist dieselbe Species, die sich etwa im Kroneforum mit „Kaffetrinker“, „Ibizakameramann“, „Geldgenug“ usw. vorstellt, dort alle verar…t und dafür vermutlich noch gelöhnt wird. Die „Mia“ gibt es jetzt auch wieder…und viele merken das nicht einmal. Liegt vielleicht am IQ dieser Foren. Aber ich will nicht gemein sein mit so einem Urteil.

    • Peter Grunewaldt 5. Oktober 2022 at 12:07Antworten

      Verschliessen Sie die Augen weiter und lachen Sie gemeinsam, so lange es noch geht.

    • Frühling 5. Oktober 2022 at 12:32Antworten

      @Susanne. Eine andere Theorie besagt, dass viele der geimpften unter Konzentrationsschwierigkeiten leiden. Was halten Sie von dieser Theorie? Ich frage, weil mir auffällt dass es Ihnen offensichtlich schwer fällt selbst kurze Texte fehlerfrei zu schreiben. Oder ist das Ihr Markenzeichen?

      • Susanne 5. Oktober 2022 at 12:56

        Frühling
        5. Oktober 2022 at 12:32Antworten

        Meine Rechtschreibung passt sich der Qualität der Artikel an.
        Wer bei all den aktuellen Geschehnissen noch die Zeit hat sich über die Rechtschreibung zu monieren, der soll dies gerne tun. Viel Spaß.

    • I.B. 5. Oktober 2022 at 18:15Antworten

      @Susanne
      5. Oktober 2022 at 12:56

      „…noch die Zeit hat sich über die Rechtschreibung zu monieren,…“

      sich monieren? oder meinen Sie „sich mokieren“?

      Wer so gehaltvolle Kommentare von sich gibt wie Sie, sollte sich nicht wundern, wenn diese genau gelesen und allenfalls kommentiert werden.

      • Susanne 5. Oktober 2022 at 18:59

        I.B.
        5. Oktober 2022 at 18:15Antworten
        Monieren ist schon richtig.
        Monieren – Beanstanden , Bemängeln
        Mokieren – Sich über etwas lustig machen
        Nehme sie dfas nächste mal zuerst ein Wörterbuch zur Hand bevor sie Unsinn schreiben.

      • Michael 5. Oktober 2022 at 20:42

        offensichtlich schnell mal reflexgeantwortet, aber:

        „…noch die Zeit hat sich über die Rechtschreibung zu monieren,…“,

        das Verb „monieren“ ist transitiv und wird grundsätzlich ohne „sich“ gebraucht

      • Michael 5. Oktober 2022 at 21:03

        p.s.
        mann kan latürnich auc aigene Schprahchreegln ehrfinndän, wirt dan abbr gmainhinn nict soo guht färschtandn

    • I.B. 6. Oktober 2022 at 11:38Antworten

      @Susanne
      5. Oktober 2022 at 18:59
      I.B.
      5. Oktober 2022 at 18:15Antworten
      Monieren ist schon richtig.

      Reicht Ihnen die Antwort von Michael
      5. Oktober 2022 at 20:42 ?
      Michael: offensichtlich schnell mal reflexgeantwortet, aber:…

      Sie haben noch nicht einmal verstanden, was an Ihrem Kommentar sprachlich/grammatikalisch falsch war.

      Ihre Kommentare scheinen mir stets nur reflexartig zu kommen. Die Qualität ist dementsprechend.

      Fehler gibt es beim Schreiben immer wieder. Wer aber Qualität moniert, sollte wissen, was er – auch wenn er sich Susanne statt Ernst oder Otto Huber nennt – schreibt.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge