Immer häufigeres Vorkommen von Krebs an der Einstichstelle und im ganzen Körper

12. Juni 2022von 9,4 Minuten Lesezeit

Seit Impfbeginn berichten Ärzte über immer mehr Krebspatienten in ihrer Praxis. Krebs kann entstehen direkt durch die Impfung selbst oder durch die Schwächung des Immunsystems kann latent im Körper vorhandener Krebs neu oder neuerlich ausbrechen.

Nach Angaben von Kinderärzten, Militärs und Tierärzten ist es nicht ungewöhnlich, dass sich an der Injektionsstelle eines Impfstoffs Sarkome bilden, sowohl bei Menschen als auch bei Haustieren, egal ob die Injektion in die Schulter, den Oberschenkel oder anderswo erfolgt. Sarkome sind eine seltene Krebsart, die in Teilen des Bindegewebes wie Knochen, Nerven, Muskeln, Sehnen, Knorpeln und Blutgefäßen von Armen und Beinen wächst.

Wie Natural News berichtet, wird das normale Zellwachstum durch tödliche Gifte gestört, die bei der Herstellung von Impfstoffen verwendet werden, darunter gentechnisch veränderte Viren, veränderte Bakterien und verschiedene giftige Zusatzstoffe und Emulgatoren, die zur Stimulierung von Immunreaktionen eingesetzt werden. Diese Krebsläsionen hätten Wurzeln, die mit der Zeit in die Tiefe wachsen, was es für Chirurgen schwieriger macht, sie sicher zu entfernen. –

Diese Sarkom-Krebstumore treten im Bindegewebe (in der Regel Muskeln) auf und können im Laufe der Zeit Metastasen bilden (so genannte Fibro-Sarkome). Sie entstehen an der Stelle, an der der Impfstoff injiziert wird, da der Körper versucht, die giftigen Inhaltsstoffe des Impfstoffs einzukapseln, indem er sie mit Kalzium umgibt, um weitere Schäden durch die Giftstoffe und die Ausbreitung des Krebses zu verhindern.

Zu den vielen krebserregenden Impfstoffbestandteilen, die in der Tabelle der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) für Impfstoffzusatzstoffe aufgeführt sind, gehören unter anderem Aluminium, Quecksilber, rekombinantes menschliches Albumin, Formaldehyd, Farbstoffe auf industrieller Basis, Harnstoff (tierischer Urin), Polysorbat 80, Rinderalbumin, infizierte Nierenzellen des Afrikanischen Grünen Affen, Latex usw. In der Liste der Nebenwirkungen auf der Verpackung wird jedoch nicht vor einem möglichen Sarkom an der Injektionsstelle gewarnt, auch nicht von den Ärzten und Krankenschwestern.

Nach Angaben von Natural News tritt dies bei bis zu 1 von 1000 Patienten auf. Die meisten Sarkome würden sich nach drei Monaten entwickeln, aber einige seien bereits wenige Wochen nach der Injektion beobachtet, getestet, diagnostiziert (durch Biopsie) und registriert worden. Es handelt sich nicht um „abnormales Gewebe“ oder eine Entzündung, sondern um Krebs.

Je nach Tiefe und Lage des Tumors kann die Amputation von Gewebe oder sogar einer ganzen Gliedmaße erforderlich sein. Ärzte haben erklärt, dass Sarkome „dazu neigen, an ihre ursprüngliche Stelle zurückzukehren“, so dass nach der Impfung eine aggressive Operation erforderlich ist, um Leben zu retten. Oben zwei Bilder von Krebs, der sich an der Injektionsstelle entwickelt.

Krebs breitet sich im ganzen Körper aus

Wie bei der RAIR Foundation USA berichtet, hat der Pathologe Dr. Ryan Cole davor gewarnt, dass die Corona-Impfstoffe unwirksam und für die erhöhte Anzahl von Krebsfällen verantwortlich sind.

Nachdem Dr. Cole sich über die Risiken des Covid-Impfstoffs geäußert hatte, nahmen „zahlreiche“ Onkologen Kontakt mit ihm auf. Die Ärzte berichteten, dass sie „die seltsamsten Krebsarten sehen, und Krebsarten, die wir in Schach halten und behandeln konnten, die sich wie ein Lauffeuer ausbreiten – in Stadium 2, Stadium 3, Stadium 4, einfach so.“

„Das liegt an der Dysregulation des Immunsystems, die diese Spritzen hervorrufen“, betont Dr. Cole. Ein Immunsystem, das geschwächt ist, kann das Krebswachstum nicht mehr in Schach halten.

Anfang Juni 2022 berichtet Dr. Ryan Cole, dass er immer noch eine Zunahme von Krebserkrankungen, eine erhöhte Sterblichkeitsrate, viele Autoimmunerkrankungen, Blutgerinnsel und Herzerkrankungen, insbesondere bei Kindern, beobachtet. Er erklärt, wie dieses Covid-19-„Impfstoff“-Produkt in den Körper gelangt und die Zellen des Körpers in eine Zellgiftfabrik verwandelt. Das Spike-Protein zirkuliert im Körper und richtet verheerende Schäden an. Dieses Interview mit Greg Hunter von USAWatchdog.com offenbart die Vielzahl von Problemen, die Dr. Cole und andere Ärzte im Zusammenhang mit der Covid-Impfkampagne sehen. Siehe Zeitstempel unten.

Was kommt wann in diesem Video-Interview

3:00 Diskussion über berühmte ungeklärte Todesfälle, u. a. bei gesunden Sportlern und Feuerwehrleuten. Haben die Covid-Spritzen diese Todesfälle verursacht? Die Impfungen wurden nie mit den Varianten verändert. Walgreens und Good Morning America berichteten über Daten, die besagen, dass Booster eine Immunsuppression verursachen. Es wird über ein neues Syndrom namens Sudden Adult Death Syndrome (SADS) berichtet. Dr. Cole räumt mit dem Mythos auf, dass Impfstoffnebenwirkungen auf die Zeit unmittelbar nach der Injektion beschränkt sind. Diese Genprodukte werden nicht abgebaut, sondern bilden Spike-Proteine, die bis zu 15 Monate im Körper verbleiben und möglicherweise anhaltende Schäden verursachen. Italien und Indien haben klugerweise gesagt, dass sie keine weiteren Impfungen vorschreiben, aber die USA schreiben diese Impfungen erstaunlicherweise weiterhin vor.

7:09 Dr. Cole spricht über die bösartigen Angriffe, denen er in den Medien ausgesetzt ist, und über seine Pläne, gerichtlich gegen diejenigen vorzugehen, die seine Person verleumden. Er hat einige seiner größten Kunden verloren, weil er „zu umstritten“ ist. Dr. Cole berichtet, was er sieht, und überall auf der Welt berichten ihm andere Ärzte, dass sie dasselbe sehen. Er sieht, was vor sich geht, und er versucht, die Menschheit zu schützen, auch wenn er dafür große persönliche Kosten für sein Geschäft und seinen Lebensunterhalt in Kauf nimmt.

„Die Zellen lügen nicht, die Blutbilder lügen nicht, die Toten lügen nicht.“

11:55 Krebserkrankungen gelten nicht als Impfschäden, dennoch sieht Dr. Cole beunruhigende Signale. Nach der Einführung der Impfungen stellte Dr. Cole zunächst einen enormen Anstieg bestimmter Krebsarten fest, der sich jedoch wieder normalisiert hat. Jetzt stellt er einen 2-3fachen Anstieg fest. Seine Beobachtungen wurden durch die DMED-Daten des Verteidigungsministeriums bestätigt. Die Unterdrückung des Immunsystems führt zur Entstehung dieser Krebsarten. Die Impfungen führen auch zu DNA-Schäden und hemmen die DNA-Reparatur. Dr. Cole sagt, er habe eine Vielzahl von begutachteten Arbeiten gelesen, in denen die Mechanismen erörtert werden, durch die dies geschieht.

15:18 Wenn man doppelt geimpft und geboostet ist, hat man dann ein Problem? Es gibt Leute, die verschiedene Chargen oder viele „Impfstoffe“ untersuchen, was uns hoffen lässt, dass vielleicht nicht alle Menschen das gleiche schädliche Produkt erhalten haben. Dabei handelt es sich um Genprodukte, die weitaus strengere Tests erfordern, als sie tatsächlich durchgeführt wurden. Dr. Cole fordert die Menschen auf, vorsichtig zu sein. Dr. Cole erörtert, warum Impfstoffe nicht gegen schnell mutierende Spike-Protein-Viren wie HIV oder Corona-Viren wirken.

Wir verwenden ein gefährliches Produkt auf Genbasis. Wir sehen Schäden, Autoimmunkrankheiten und eine höhere Sterblichkeitsrate bei allen Ursachen. Und die Menschen, die sich geimpft haben, haben ihre Immunreaktion eingeschränkt, so dass sie immer wieder Covid bekommen können. Auch nach der 3. oder 4. Auffrischungsimpfung tritt eine Hochzonentoleranz auf, bei der der Körper nicht mehr in der Lage ist, eine Reaktion auf das Virus zu zeigen. Da die CDC plant, mehr Covid-Impfungen zu verabreichen, sagt Dr. Cole, dass wir der Immungesundheit der Welt schaden.

20:00 Dr. Cole vermutet, dass wir erst am Anfang einer möglichen Welle von gesundheitlichen Problemen für diejenigen stehen, die diese „Impfstoffe“ genommen haben. Sein Kollege Geert Vanden Bossche stimmt ihm zu und sieht eine große Gefahr für die Zukunft. Wenn Sie eine Covid-Impfung erhalten haben, sollten Sie sich nicht noch einmal impfen lassen. Wir müssen einen Weg finden, wie wir uns um die Menschen kümmern können, die geschädigt wurden. FLCCC.net bietet Protokolle an, um den Verletzten zu helfen.

21:43 Stimmt Dr. Cole mit den Ärzten überein, die sagen, dass die Lipid-Nanopartikel das Leben verkürzen? Die Lipid-Nanopartikel allein sind giftig und wurden entwickelt, um die Chemotherapie ins Gehirn zu bringen. Wir fragen uns, warum Menschen unter Gehirnnebel leiden. Dr. Cole sagt, dass das Lipid-Nanopartikel plus mRNA, die nicht abgeschaltet werden kann, eine Atombombenplattform ist und wir die langfristigen Folgen nicht kennen. Warum verursachen im Moment so viele andere Viren Probleme, wie RSV bei Kindern im Sommer? Die Immunsuppression ist offensichtlich, und wir haben keine Informationen über die langfristige Sicherheit.

26:45 Vermarkten Pharmaunternehmen jetzt Produkte für Krankheiten, die sie wissentlich mit diesen Produkten verursacht haben (HIV, Gürtelrose, Herzentzündung)? Dr. Cole meint ja. Er sagt, sie wussten es im Voraus. Liegt böswillige Absicht vor? Dr. Cole sagt, dass er dies nicht beweisen kann, aber es ist schwer, all den Schaden zu erklären, ohne dass irgendjemand versucht, dies zu verhindern, einschließlich beider politischer Parteien.

31:15 Warum kommt es zu den seltsamen Gerinnungsvorgängen? Dr. Cole schneidet nicht viel in Autopsien, aber er überprüft einige Gewebe von anderen in der Post-Mortem-Industrie. Bei den mit Covid Geimpften sieht er, dass alle Organe stärker geschädigt sind als bei denen, die eine natürliche Covid-Infektion haben. Die Impfungen verursachen chronische Probleme.

34:40 Es müssen mehr Pathologen diese Arbeit machen, um Gewebe zu untersuchen und die Folgen dieser mRNA-Spritzen zu erforschen. Ärzte haben Angst, ihre Meinung zu sagen, weil sie ihren Arbeitsplatz oder ihre Zulassung verlieren könnten. Schweigen ist Willfährigkeit, meint Dr. Cole. Er sagt, es ist Zeit, den Mund aufzumachen! Sogar die wissenschaftlichen Veröffentlichungen werden erfasst, und die Daten in den Tabellen stimmen nicht mit den Zusammenfassungen in den medizinischen Papieren überein.

„Es gibt so viel Schaden, der durch ein System verursacht wird, das hypnotisiert ist. Es ist faszinierend, dass, wenn man sich den historischen Präzedenzfall ansieht, die kommunistischen Revolutionen immer mit dem Gesundheitswesen begannen.“

Niemand erhält eine vollständig informierte Zustimmung. Dr. Cole fordert, dass alle, die an dieser großen Scharade beteiligt sind, zur Verantwortung gezogen werden.

40:45 Dr. Cole glaubt, dass wir bei vielen Menschen einen vorzeitigen Tod erleben werden. Er ist ein vorsichtiger Optimist. Wir werden es erst wissen, wenn die Zeit vergeht.

42:10 Lassen Sie uns den Menschen helfen. Dr. Cole spricht über viele verschiedene Behandlungsmethoden, die funktionieren. Ivermectin, Löwenzahnwurzel, Nigella Sativa (Schwarzkümmelöl) und Fenofibrat, das die Spike-Bindung blockieren kann. Die hyperbare Sauerstofftherapie kann bei Herzproblemen helfen. Dr. Cole sagt, dass es nicht nur einen Weg zur Behandlung und zum Wohlbefinden gibt, und er gibt viele Anregungen.

47:43 Der Unterschied zwischen den Spike-Proteinen der Impfung und der natürlichen Infektion; was wir wissen und was wir nicht wissen. Hunter stellt Fragen zu den Lipid-Nanopartikeln. Dr. Cole erklärt die guten und schlechten Nachrichten rund um diese Substanz, die in den „Impfstoff“-Produkten enthalten ist.

51:00 Die Trendlinie für Verletzungen und Todesfälle, die durch „Impfstoffe“ verursacht werden, steigt an und wird von Ed Dowd und anderen, die Daten zur Verfügung stellen, bestätigt.

52:55 Hunter und Cole äußern sich zu der Frage, ob die Menschen, die an der Macht sind, tatsächlich diese Covid-Impfungen erhalten. Sollten die Menschen darauf drängen, dass bei einem unerwarteten Todesfall eine Autopsie durchgeführt wird? JA. Bei diesen Autopsien sollten bei jedem unerwarteten Todesfall Spike-Protein-Tests an jedem Organ durchgeführt werden, insbesondere bei jüngeren Menschen. Dr. Cole weist auf die Korruption bei der staatlichen Finanzierung von Covid-19 hin. Hunter weist darauf hin, dass Betrug historisch gesehen schnell endet, und die Daten aus dem Pfizer-Daten-Dump deuten stark in diese Richtung.


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Warum die gentechnischen Spike-Impfungen Krebs fördern

Vorgestern lebenslustig, gestern Krebs, heute tot

Erhöhte Krebsgefahr durch Covid-Impfungen

So kommt es zu Impfschäden und das kann man dagegen tun – Punkt.PRERADOVIC mit Florian Schilling

23 Kommentare

  1. karl napp 31. Juli 2022 at 12:46Antworten

    Danke an Dr. Mayer für diesen wichtigen Artikel und das Top-Video.

    Zu

    Die Impfungen führen auch zu DNA-Schäden und hemmen die DNA-Reparatur.

    hier ein aktueller eitrag von Joel Smalley in seinem substack blog:

    „Scientific proof that the mRNA causes cancer.
    (But we haven’t even seen the tip of the iceberg. The worst is yet to come for the young women who succumbed.)

    https://metatron.substack.com/p/scientific-proof-that-the-mrna-causes

    Schlussabsatz
    „Well, despite the retraction, the spike protein circulating in large quantities, in the direct vicinity of the cell nucleus, for elongated periods of time, still has the potential to induce cancer in those cells (ovary, pancreas, breast, prostate, lymph nodes). These cancers can take years to develop and so it’s possible that we don’t see much of a safety signal for 5 or 10 years.“

  2. gunst01 14. Juni 2022 at 21:47Antworten

    Krebs ist doch ideal. Nur so kann das Patientengut gleich mehrsmals verwendet werden und trägt so einen erklecklichen Anteil zum BSP bei. Was in der Wertschöpfungskette noch fehlt, ist die Resteverwertung für die Lachszucht oder für die Gewinnung von Biogas.

  3. R. Albrecht 13. Juni 2022 at 20:05Antworten

    Bezüglich der Impfstoffverteilung : in einem Interview einige Jahre vor Zulassung der mRNA Impfstoffe sagte Ugur Sahin, die Lipidnanopartikel ( als “ Verpackung“ der mRNA ) seien extra so gewählt, daß sie sich sofort über die Lymphbahnen und das Blut im ganzen Körper verteilen sollen. Das Märchen, der Impfstoff bleibe an der Injektionsstelle, im Muskel, wurde erst später erdichtet.
    Und übrigens wird jetzt auch zugegeben, daß wahrscheinlich Fehlinjektion in die Vene/ Blutstrom ( bei unterlassener Aspiration ! )mit verantwortlich ist für die Herzentzündungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

  4. Doris P. 13. Juni 2022 at 12:56Antworten

    Ich kenne 2 Fälle in meinem Umfeld, wo nach der 3. Spritze plötzlich Krebs aufgetreten ist: Ein junger Mann (zw. 25 und 30 Jahren) mit einem Gehirntumor, der operativ entfernt wurde und der nun Chemo und Bestrahlungen am laufenden Band bekommt. Eine junge Frau (22), bei der im März Lungenkrebs diagnostiziert wurde und die sich seit 2 Wochen auf der Palliativ-Station befindet, weil nichts mehr zu machen ist. Es ist einfach nur schrecklich was da passiert!

  5. Heiko 13. Juni 2022 at 8:45Antworten

    „…..einen vorzeitigen Tod erleben.“
    Das ist doch mal medizinische Satire vom Feinsten.

  6. Al 12. Juni 2022 at 13:51Antworten

    Und bitte, man kann es nicht oft genug betonen: nach Euromomo haben wir aktuell eine nie dagewesene Übersterblichkeitskurve in Europa.

    In der Darstellung „https://euromomo.eu/graphs-and-maps/“, die Grafik „Pooled number of deaths by age group“, Einstellung „number“ oder „z-score“ egal, „week range“ 2017-24 bis 2022-19 (neuere Zahlen sind noch unterreportet, daher schneide ich die jeweils ab) erkennt man ein ganz außergewöhnliches Sterbegeschehen:

    die Sterbezahlen sind seit 2021-26 DURCHGÄNGIG „substantial increased“, liegen also seitdem kontinuierlich statistisch signifikant über den Erwartungswerten. Und zwar ungebrochen schon über die Dauer von 44 Kalenderwochen – also schon bald für ein ganzes Jahr lang. So etwas gab es seit 2017 noch nie.

    Und offensichtlich sind dafür verantwortlich sowohl übermäßig viel Tote in der Altersklasse 15-44 (von 2021-45 bis 2022-01) sowie 45-64-Jährige (2021-28 bis 2022-08) und durchgängig alle älter als 65.

    Warum sieht niemand in den großen Medien die überall aufleuchtenden Alarmsignale? Sind die alle tatsächlich so verblödet – oder so geschmiert?

    • Al 13. Juni 2022 at 9:45Antworten

      Bei der Kopie hat sich ein Fehler eingeschlichen. Link muss lauten ()https://euromomo.eu/graphs-and-maps

  7. Dr. C. 12. Juni 2022 at 12:51Antworten

    Das Photo über dem Artikel suggeriert einen Hautkrebs an der Einstichstelle. meines Erachtens handelt es sich eher um die reste einer Entzündung mit zentraler Nekrose und nicht um einen Hautkrebs. Der Artikel zitiert einen einzigen Experten, aber keine Publikation. Das Niveau sinkt, Herr Dr. Mayer

    • Al 12. Juni 2022 at 13:55Antworten

      Also das Foto suggeriert außer bei Ihnen gar nichts. Normalen Menschen zeigt es eine für jeden offensichtlich krankhafte Veränderung des Körpers die glaubwürdig mit einer möglichen Einstichstelle einer Injektion korreliert.

      Bei Ihnen suggeriert es offensichtlich den Nicht-wahr-haben-Modus.

      • HelmutK 12. Juni 2022 at 14:17

        Schlimme und zumeist gefakte Bilder dürfen halt nur bei Corona-Toten gezeigt werden.

        So starb ein Motorradfahrer bei einem tödlichen Verkehrsunfall, laut Presse am Corona-Virus (da ein länger zurückliegender falsch-positiver PCR-Test vorlag). Der Corona-Virus muss dann wohl sein Bein vom Rumpf getrennt und sein Genick gebrochen haben. Unsere Medienfritzen haben kein Problem damit, solche Begründungen rauszuhauen.

        Wenn die Wahrheit sichtbar wird, spricht bei den Geboosterten wohl sofort der fehljustierte Fake-News-Detektor an.

      • Frühling 12. Juni 2022 at 15:02

        @Dr. C. Danke für Ihren Beitrag. Ich nehme an, dass Sie Arzt sind und deshalb die Erkrankung auf dem Foto relativ sicher einschätzen können. Seriösität finde ich oberstes Gebot, um ernst genommen werden zu können. Alles andere geht auf Kosten des Niveaus, da gebe ich Ihnen recht. Mit bestem Gruß

      • federkiel 12. Juni 2022 at 15:12

        Geht man auf „Natural news“ in den links weiter, kommt man zu den Fotos:

        „I’m currently applying the 6th treatment to get the cancer out of my left shoulder. It goes DEEP! Each time more has come out. It often takes a few applications of the black salve. Common practice is to reapply after each treatment has run its course. When there is no further reaction, one is in the clear. I’ve been at it since November 2012.“

        https://www.vaccinationinformationnetwork.com/cancers-at-vaccine-injection-sites/

        Die sind also nicht mRNA assoziiert.

      • Dr. C. 13. Juni 2022 at 11:51

        @Al
        Dass die Hautläsion auf dem Titelfoto mit einer Einstichstelle „korreliert“ sieht ja wohl ein Blinder. Ob es sich dabei aber um ein Sarkom handelt, hingegen nicht. Es kann zwar nicht ausgeschlossen werden, das es sich um ein Sarkom handelt. Aber wahrscheinlicher ist eine Gewebeschädigung durch den Impfstoff im Sinne einer Nekrose. Der Pigm,entierung des Oberarms nach zu schließen, handelt es sich um die gleiche Person zu verschiedenen Zeitpunkten. Das linke Bild spricht für eine Nekrose mit umgebender Entzündung, die auf dem rechten Bild abgeklungen ist.

        Woher die Fotos stammen und ob die „Diagnose“ gesichert ist, ist im Text nicht zu erfahren.
        Wohlgemerkt: ich verharmlose die Nebenwirkungen der mRNA-Impfstoffe keineswegs und halte mittlerweile fast alles für möglich. Aber man sollte bei der Wahrheit bleiben und nicht einfach Bildmaterial benutzen, das zu der Erzählung passt. Auch bei den Affenpocken konnte man Ähnliches schon beobachten. Es war von Affenpocken die Rede, gezeigt wurde aber eine Gürtelrose.

    • Hans im Glück 12. Juni 2022 at 18:21Antworten

      @Dr.C

      Ich will mal so sagen: Ich wäre mit einer „zentraler Nekrose“ nach Injektion auch nicht wirklich glücklich! Gottseidank ist mir so etwas bisher erspart geblieben.

      • Dr. C. 13. Juni 2022 at 12:00

        @Hans im Glück
        Ich auch nicht, obwohl eine örtlich begrenzte Muskelnekrose zu den harmloseren Nebenwirkungen zählt.
        Ich denke, die Impfstoffkonstrukteure haben zu kurz gedacht. Es ist nämlich nicht vorhersehbar, in welche Zellen die mRNA eindringt und in welche nicht. Sicher ist, dass die Zellen, die das Spikeprotein aufgrund der Programmierung mit der mRNA auf ihrer Oberfläche präsentieren von den unveränderten Immunzellen angegriffen und vernichtet werden.

        Die Wirkung ergibt sich aus dem veränderten Zelltyp: Thrombosen (bei Endothelzellen), Blutungen (Thrombozyten),
        Autoimmunerkrankungen (Immunzellen) etc.

        Es lässt sich nicht steuern, in welche Zellen die mRNA eindringt. Anfangs wurde behauptet, der Impfstoff verbliebe im Muskel. O.K. ein paar untergegangene Myozyten, im schlimmsten Fall mit Entzündungsreaktion und lokal begrenzter nekrose kann man verschmerzen. Aber die mRNA verbleibt nicht im Muskel. So können praktisch alle Organe geschädigt werden.

    • Elisabeth 13. Juni 2022 at 4:14Antworten

      Hier gibts ein Bild zur Nekrose
      media.springernature.com/lw785/springer-static/image/art%3A10.1007%2Fs00129-011-2842-3/MediaObjects/129_2011_2842_Fig2_HTML.jpg

      Der Begriff Nekrose bezeichnet den Tod einer Zelle durch Schädigung der Zellstruktur, z.B. infolge mechanischer Verletzungen, Kontakt mit Toxinen, Hypoxie, Hypothermie oder Infektionen mit Krankheitserregern.

      Es muss also ein starkes Gift injiziert worden sein, um das auszulösen.

      Zudem erklärt Mayers Artikel, dass sich Krebserkrankungen nach der Spritze häufen. Das war übrigens vorher schon bekannt. Auch Arvay, der die Tierversuche mit den RNA-Mitteln kannte, warnte im Jahr 2020 davor. Zudem hängt Krebs auch mit geschwächter Abwehr zusammen. Das Bild und der Inhalt mögen differieren, vielleicht, weil es keine Bilder zu der Nachricht gab, aber die Conclusio daraus ist, dass diese Spritze eben auch zu Nekrose führen kann. Super, Hr. C.?

      Die MSM zeigen zu den Affenpocken immer Bilder von Herpes Zoster. Das deutet dann allerdings auf ganz etwas anderes hin, gell?

    • Al 13. Juni 2022 at 9:55Antworten

      An die anderen Korinthen-Ka…-äh-Zähler:

      also mir ist schon lange aufgefallen, dass es bei Mayer sowohl „Anreiz-Bilder“ (Auflockerung, Ästhetik, Illustration, …) als auch Themen-Bilder (zB konkrete Grafik zum Artikel, …) gibt. Wer sich darauf kapriziert, ob auf dem Bild oben die Folge einer Gen-Injektion oder irgend etwas anderes zu sehen ist, sich also damit auch an einem einzigen möglichen Einzelfall – oder eben nicht – von Vielen, aufgeilt, dem kann wohl schwer noch geholfen werden.

      Wenn über wirklich irreführende Bilder in den breitenwirksamen MSM sich so ausgelassen werden würde wie hier, wären wir alle schon VIEL VIEL weiter – Richtung bessere Welt!

  8. Durchleuchter 12. Juni 2022 at 12:39Antworten

    Es gibt jede Menge Ärzte als auch Wissenschaftler die genau Bescheid wissen. Erklärt einer von denen mal was in einem youtube Video wie genau die Umprogrammierung der Proteinbiosynthese nach der mRNA-, Vektor-Impfung funktioniert, so löschen von Philanthropen bezahlte Faktenchecker die Videos und der Akademiker muss um seine berufliche Weiterexistenz befürchten. Meiner Meinung nach gibt es keine unabhängige Wissenschaft mehr und die westlichen Regierung töten damit zumindest unwissentlich ihre eigene Bevölkerung. Die westlichen Regierung haben aber das Problem selbst geschaffen, sowohl über die Presse-Hoheit als auch die unkontrollierte Gain-of-function Virenforschung.

  9. F. Stolze 12. Juni 2022 at 12:06Antworten

    Was die wissen ist, dass die Kasse klingelt und was sie nicht wissen wollen ist, dass es viel mehr Tote und Nebenwirkungen gibt als sie zugeben wollen. Definitiv, die Impfungen verursachen chronische Probleme und führen zu Todesfällen. Wir haben viel zu viele unbrauchbare Politiker*innen und psychisch kranke die herumlaufen und andere attakieren. Meine Tante hat eine Autopsie durchgeführen lassen nach dem Tod meines Onkels der nach neun Monate nach der Impfung starb. Einfach so. Einfach so plötzlich und unerwartet wie es gern gesagt wird. Ein gesunder Mann stirbt nach eine Gentherapie Spritze. Sie erhielt die Bestätigung und klagte mit Erfolg.

    Die Todesfälle und lebenslange Nebenwirkungen, die durch diesen Impfstoffe verursacht werden, steigt an und wird eine noch nie gekannte Zahl an Opfer hervorbringen.
    Wird ungern geglaubt aber man sollte sich nicht durch Anzugträgern täuschen lassen. Soe wie der Satz: Dr. Cole weist auf die Korruption bei der staatlichen Finanzierung von Covid-19 hin.

    Dank Corona kommt die Wahrheit über vieles ans Licht. Inklusive Politiker und Pharma.
    Ja, da stimme ich Hunter zu: Hunter weist darauf hin, dass Betrug historisch gesehen schnell endet, und die Daten aus dem Pfizer-Daten-Dump deuten stark in diese Richtung.

  10. Fritz Madersbacher 12. Juni 2022 at 12:01Antworten

    „Warum verursachen im Moment so viele andere Viren Probleme, wie RSV bei Kindern im Sommer? Die Immunsuppression ist offensichtlich …“
    Ja, die Immunsuppression ist offensichtlich.
    „Lange Zeit sanken die Infektionszahlen, seit etwa einer Woche nehmen die Fälle wieder zu. Das ist deutlich früher als in den vergangenen beiden Jahren – und auch zu früh für die von Fachleuten prognostizierte Sommerwelle … Man könne es sich nicht erklären, heißt es von Fachleuten auf Nachfrage des STANDARD – demnach ist derzeit nur eine Annäherung an eine mögliche Erklärung für die leicht steigenden Zahlen möglich“ („Der Standard“, 08/06/2022)
    Und das „Gegengift“, besser der Brandbeschleuniger zur offensichtlichen Immunsuppression ist noch mehr Immunsuppression, ist die Fortführung der staatlichen Zwangsmassnahmen wie FFP2-Masken, „Boostern“, „impf“-Zwang. Wann werden unsere Gesellschaften begreifen, dass sie von einer Horde von Profiteuren, verrannten „Experten“ und publicity-geilen Scharlatanen, hypochondrischen und ihrer Glaubwürdigkeit verlustig gegangenen Politikern und Medien in eine schreckliche Sackgasse geführt worden sind?

  11. Gutmann 12. Juni 2022 at 11:47Antworten

    Ihr Satz: Diese Krebsläsionen hätten Wurzeln, die mit der Zeit in die Tiefe wachsen, was es für Chirurgen schwieriger macht, sie sicher zu entfernen.

    Schrecklicher Gedanke. Das wünscht sich keiner. Was alles bei der Herstellung von Impfstoffen verwendet wird mag ich mir nicht vorstellen.

    Ich kann mir aber vorstellen das viele Krankheiten durch Impfstoffe unter anderem Covidimpfung hervorrufen. Nur keiner schaut genauer hin oder geht darauf ein. Schlimmer noch keiner will den Zusammenhang sehen.

    Ich höre immer wieder, dass Sportlern nach einer Covid-Impfung sterben oder plötzlich Herzprobleme haben. Es heißt vom Sportarzt gerade bei Intenviv Sportlern die eine höheren Leistung bringen leiden an Herzprobleme nach der Covid-Impfung. Zwei Kollegen sogar Probleme an der Einstichstelle haben.

    Ihr Satz trifft die Wahrheit: Die Zellen lügen nicht, die Blutbilder lügen nicht, die Toten lügen nicht.

    • Vortex 12. Juni 2022 at 13:10Antworten

      Die Zustände sind sogar noch schlimmer tinyurl.com/2p874rhd, tinyurl.com/45xvvpfh als gedacht!

      Mehrsprachige Infoquelle: tinyurl.com/3a7s27ce

      • HelmutK 12. Juni 2022 at 14:03

        Nö, das viele Medikamente aus der Erforschung von Pflanzen- oder Tiergiften entstanden sind, ist bekannt und nicht besorgniserregend. Die Dosis macht das Gift. Von kleinen Gift-Dosen profitieren wir häufig, weil diese die Hormesis ankurbeln.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge