Lehrerin wegen Maske und Test gekündigt – Jetzt Erfolg vor Gericht

4. Juli 2022von 2,1 Minuten Lesezeit

Weil sie keine Maske tragen kann, wurde eine Wiener Lehrerin gekündigt. Sie wehrte sich juristisch und bekam nun im ersten Verfahren recht. Das Verwaltungsgericht entschied zu ihren Gunsten. Entschieden ist noch nichts.

Die Wiener Lehrerin mit Jahrzehnten an Berufserfahrung war von der Bildungsdirektion kurz vor der Pension vor die Tür gesetzt worden. Der Grund: Sie konnte keine Maske tragen und keinen Covid-Test machen. Ein ärztliches Attest hatte das bestätigt. Trotzdem wurde sie im Dezember 2021 gekündigt. Denn der Amtsarzt erkannte das Attest als ungültig an und nannte H. „theatralisch“.

Erster Erfolg

Sie klagte gegen die Kündigung – und konnte jetzt das erste Verfahren gewinnen. Das Wiener Verwaltungsgericht gab der Lehrerin im ersten von drei Verfahren recht. Es handelte sich um den Status ihrer Beamtenpragmatisierung. Das Gericht sah es anders als die Bildungsdirektion, die von einer „provisorisch pragmatisierten Beamtin“ gesprochen hatte. Im Falle einer Pragmatisierung wäre ein Disziplinarverfahren und keine Kündigung vorgesehen.

Die Bildungsdirektion wehrt sich umgehend und erhebt eine außerordentliche Revision. Das Urteil betrifft auch die beiden weiteren Verfahren, zweifellos muss eine Niederlage unbedingt verhindert werden. Ein Erfolg von H. könnte womöglich die Disziplinierung des Lehrkörpers unterlaufen. Dabei versucht man seit mehr als zwei Jahren, jene Lehrer, die Maske tragen, als „Vorbild“ und moralisch gut zu propagieren, durchaus erfolgreich übrigens.

Mutige Kämpferin

Sie ist mutig: Sie wurde von allen Sozialleistungen abgeschnitten. Man wolle sie „aushungern“ so ihre Einschätzung. Bis zum rechtskräftigen Urteil bleibt das so. Trotzdem gibt sie nicht auf. Die Bildungsdirektion gibt im „laufenden Verfahren“ keine Stellungnahme ab.

Die Lehrerin steht auch für viele, viele Menschen exemplarisch. Man weiß nicht, wie viele Personen aufgrund der Corona-Politik ihren Job verloren haben. Es dürften nicht wenige sein, im Rampenlicht standen hauptsächlich Ärzte und Journalisten. Doch das war nur die Spitze des Eisberges. De facto waren viele Kritiker und Oppositionelle mit einem Berufsverbot belegt. Entweder, weil sie nicht impfen gegangen sind oder weil sie Maske oder Test verweigert haben.

Die „Grünen gegen 2G und Impfpflicht“ kommentieren den Fall auf Twitter: „All diese unberechtigten Kündigungen sind eigentlich rückgängig zu machen – allein schon aus Anstand. Was hier passiert ist, ist wirklich eine Schande.“

Bild Jongleur100Lady JusticeCC BY-SA 3.0

Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Opfer werden nicht (gern) gesehen – ein Plädoyer für mehr Empathie

Niederländische Bauern kämpfen gegen Regierungspläne um ihre Existenzgrundlage

15 Kommentare

  1. Kurt Knurrt 6. Juli 2022 at 10:40Antworten

    Renate Ljatifi, Sonderschullehrerin wurde ein halbes Jahr vor der Pension auf die Straße gesetzt und die kämpft auch noch um ihre Rechte.

  2. Birgit Pferde 5. Juli 2022 at 15:44Antworten

    Hut ab! Wir brauchen mehr Richter, die für aufrichtige Demokratie und Unabhängigkeit der Ärzte einstehen! Dankt dieser Frau, dass sie da nicht mit macht, sondern ihre Grundrechte verteidigt!

  3. Hollie 5. Juli 2022 at 10:24Antworten

    Da mein letzter Kommentar nicht veröffentlicht wurde, noch ein Versuch, auch an die politischen Schikanen der Homeschooler zu erinnern. Also die Gängelung derjenigen Familien, die ihre Kinder nicht Masken und Testirrsinn aussetzen wollen oder auch andere gute Gründe haben, Kinder lieber selbst zu unterrichten. Statt Bildung und Erziehung zum Wahren, Guten und Schönen wird ja lieber Haltung und Ideologie von Politikern verlangt und von leider allzu vielen -gewiss nicht allen- Lehrern/Direktoren auch geliefert.
    Leider wurde ja eine Klage gegen die Zwangsmassnahmen gegen die Kinder zurückgewiesen.

  4. Andreas I. 5. Juli 2022 at 9:48Antworten

    Hallo,
    wie wäre es eigentlich, wenn die Notwendigkeit von Masken und Tests nachgewiesen werden müsste?
    Schließlich sind Anordnungen der verantwortlichen Politiker und in einem Rechtsstaat – diese Konstruktion mit Gewaltenteilung – haben die Richter die Politiker zu kontrollieren.

  5. Al 5. Juli 2022 at 8:50Antworten

    Der Troll findet Mut naiv. Ja, klar. Wer von Belohnung, hingeworfenen Knochen, armseligem Gehalt, Prämien, Bauchpinseln und Tätscheln abhängig ist, kann von Mut nichts halten.

  6. Taktgefühl 4. Juli 2022 at 20:45Antworten

    Wir können den Parteien überhaupt nicht trauen und müssen davon ausgehen, daß die unsere Gesundheit mit Masken, Lockdowns, Impfstoffen ganz bewußt gefährdeen mit den Risiken, lebenslanger Behinderung, oder auch Todesfolge. Nehmen wir das Beispiel FFP2. Das ist ganz leicht, sich über Hipoxie, Sauerstoffmangel, zu erkundigen. Und die Gefahren sind enorm! Das liegt sogar nahe, sich über Hipoxie zu erkundigen! Besonders für den Ärzterat! Auch der Streeck ist ein faules Ei!
    Studie über FFP2: Ergebnisse: Die Lungenfunktionsparameter waren mit Maske signifikant niedriger (erzwungenes exspiratorisches Volumen: 5,6 ± 1,0 vs 5,3 ± 0,8 vs 6,1 ± 1,0 l/s mit sm, ffpm bzw. nm; p = 0,001; exspiratorischer Spitzenfluss: 8,7 ± 1,4 vs 7,5 ± 1,1 vs 9,7 ± 1,6 l/s; p > 0.001). The maximum power was 269 ± 45, 263 ± 42 and 277 ± 46 W with sm, ffpm and nm, respectively; p = 0.002; the ventilation was significantly reduced with both face masks (131 ± 28 vs 114 ± 23 vs 99 ± 19 l/m; p > 0,001). Die maximale Laktatreaktion im Blut wurde mit der Maske reduziert. Das Herzzeitvolumen war mit und ohne Maske ähnlich. Die Teilnehmer berichteten von anhaltenden und ausgeprägten Beschwerden beim Tragen der Masken, insbesondere ffpm. / Schlussfolgerung: Beatmung, kardiopulmonale Trainingskapazität und Komfort werden durch chirurgische Masken reduziert und durch FFP2/N95-Gesichtsmasken bei gesunden Personen stark beeinträchtigt. Diese Daten sind wichtig für Empfehlungen zum Tragen von Gesichtsmasken bei der Arbeit oder bei körperlicher Betätigung.
    Und das wissen die nicht? Wir sollten uns von einigen Gewohnheiten verabschieden und den Tatsachen ins Auge sehen. Die haben das Leben früher nicht leichter gemacht und heute sind sie gefährlich!

    Was kann ein veränderter Laktatwert bedeuten?

    Wie bereits erwähnt entsteht Laktat bei der Energiegewinnung unter Sauerstoffmangel wie zum Beispiel bei intensiver sportlicher Aktivität. Aber auch medizinisch gesehen kommt Sauerstoffmangel beispielsweise in Geweben vor. Die folgende Aufzählung gibt dir einen weiteren Eindruck, was veränderte Laktatwerte bedeuten könnten.

    schwere Blutvergiftung oder Schock
    schwere Herzinsuffizienz oder Herz-Kreislauf-Versagen
    Nierenversagen oder Leberfunktionsstörungen
    Darmkrankheiten wie Darmverschluss
    Vergiftung mit Alkohol oder Kohlenmonoxid

  7. rudi & Maria fluegl 4. Juli 2022 at 19:46Antworten

    Evil Evolution bewirkt eben die FFP2 Aussparung im Gesicht, nebst gestählten Ohrmuskel um die Spannung der Dichtflächen aufrecht zu erhalten.
    The „survivlal of the fittest“ scheidet Attestträger mit Hilfe der intelligent Design Apologeten aus!
    Wenn Sie einfach die Luft angehalten hätte, hätte sie zum Bruttosozialprodukt nichts im anrüchigem Sinne beigetragen.
    Die Schwäche nach einer Stunde keine Luft mehr durch das Material zu blasen ,zu schaffen, nicht mal heiße, disqualifiziert sie ohnehin vor der Evo – Revolution!
    Und diese Unverschämtheit alles zu tun um die Angehörigen um wohlverdiente schnelle Erbe zu bringen.
    Es ist zu hoffen, dass wenn sie den Nerv hat die Versuche alsbaldiger Problemlösung zu widerstehen, wenigstens die Rente für Belange unser aller Medikamentologie ausgibt!
    Chefarzt unser, verimpft werde in deinem Namen, Deine Stichfolge geschehe, in den Schulen und vor den Särgen,
    und vergib uns unsere Impfschuld, so wie auch nicht vergeben unseren ungeimpften, verführe uns nicht zur Gesundheit,
    sondern erlöse uns für immer,
    Zu Sein reicht schon lange, der Saft der Herrlichkeit gehe über in Dämlichkeit, kein Erbarmen!

    Rudi Fluegl

  8. Kurt Knurrt 4. Juli 2022 at 19:11Antworten

    Die Bildungsdirektion in Wien glaubt, dass sie auch über die Gesundheit ihrer Lehrer drüberfahren kann. Der Amtsarzt der dass als Theater abtut ist systemkonform, wie viele andere Beamte in Wien. Höchstwahrscheinlich ein SPÖ Parteimitglied. Die Wiener SPÖ war bis Zilk in Ordnung. Ludwig und Hacker lassen die Wiener mehr testen, als Gesamt Europa testet.

    Wien ist anders. Ein burgenländischer Freund von mir meint, dass ist die Ausrede von den Wienern um solche Maßnahmen durchzusetzen.

  9. Ursula Kulhay-Luhan 4. Juli 2022 at 18:56Antworten

    Eine Frau mit Profil und Charakter! Ich habe Hochachtung vor ihr!
    Ja, der leichte Weg wäre gewesen, die „Goschn“ zu halten und 2 Jahre mitzuspielen!
    Weil die meisten das so machen, sind wir überhaupt in dieser Lage! Würden alle, die den Covid19 Betrug durchschauen, den Mut haben, es wie die Frau zu machen, könnte die Regierung ihr Menschenfeindliches Verhalten nicht durchsetzen!
    Wer schweigt, unterstützt das Böse, und gibt diesem Raum!

  10. F. Stolze 4. Juli 2022 at 18:09Antworten

    Das wird nicht die letzte gewesen sein. Je mehr Druck aus der Bevölkerung kommen, desto dringlicher wird für die Politiker die Frage, wann werden sie endlich erkennen, dass solche Maßnahmen absurd sind. Mehr Wahrheit und Fairness von wahren Aussagen kennzeichnen.

    Was Lockdown und Coronapanik mit Menschen gemacht hat werden wir bald erleben. Viele die instabil waren haben psychische Probleme bekommen. Laufen los und schießen um sich, wie in letzter Zeit so oft immer wieder passiert. Darüber sollte der Staat endlich den Kopf zebrechen für jede seltsame Maßnahme.

  11. Hollie 4. Juli 2022 at 17:59Antworten

    Möchte an dieser Stelle auch an die Einschränkungen für Homeschooling aufmerksam machen. Es ist nicht alles falsch, was diesbezüglich im Zuge der politischen Aufmerksamkeit dafür (anders) geregelt wurde, aber teils wird hier auch Schikane betrieben um zum Gehorsam zu nötigen. Dabei würden viele Eltern ja ihre Kinder gerne zur Schule schicken, wenn diese nicht so schikanös, evidenzbefreit und ideologiebehaftet betrieben würde. Und statt vielen u.a. für Corona verschwendetem Geld Geld für mehr Lehrer etc. ausgegeben würde.

  12. Egon 4. Juli 2022 at 17:52Antworten

    Wie kann das nur angehen? Warum werden Politiker und Scharlatane nicht mit so Hart rangenommen? Da lässt doch nur eine Aussage zu: Angst vor der Wahrheit seitens Politiker und jene die sich an die Lüge klammern.

    Menschen die bisher nicht an Covid ekrankten werden als Wunder betrachtet, so laut ein Bericht im TV. Da kann ich echt nur ablachen.

    • Frühling 4. Juli 2022 at 22:07Antworten

      @Evo. Manch einer macht für Geld alles. Andere haben einfach Charakter und bleiben unbestechlich. Ich drücke der Lehrerin die Daumen.

  13. Andrea 4. Juli 2022 at 15:33Antworten

    Jan: Da stimme ich Ihnen vollkommen zu!

  14. Jan 4. Juli 2022 at 15:09Antworten

    Amtshaftung, und dann die Verantwortlichen privat in Regress nehmen. Wieso soll der Steuerzahler für evidenzlose, widerrechtliche und religiöse Überzeugungen des Bildungsdirektors zahlen?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge