ResearchGate löscht Studie mit Luc Montagnier über Creutzfeldt-Jakob-Krankheit nach Impfung – Update: ein Hack laut Erstautor

16. Juni 2022von 4.4 Minuten Lesezeit

Alle Varianten der derzeit in Verwendung befindlichen Covid-Impfstoffe können die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) verursachen und sie tun dies auch. Ebenso die Varianten von SARS-CoV-2 beginnend mit der ursprünglichen aus Wuhan bis hin zu Delta. Mit Omicron ist dieser Teil des Virus – die Prion-Region als Ausgangspunkt für CJK – nicht mehr vorhanden.

Aufgedeckt hat das die Studie von Claire Moret-Chalmin, Luc Montagnier und Jean-Claude Perez mit dem Titel Towards the emergence of a new form of the neurodegenerative Creutzfeldt-Jakob disease: Twenty six cases of CJD declared a few days after a COVID-19 “vaccine” Jab“ (Auf dem Weg zum Auftreten einer neuen Form der neurodegenerativen Creutzfeldt-Jakob-Krankheit: Sechsundzwanzig Fälle von CJK, die wenige Tage nach einer COVID-19-„Impfstoff“ Spritze gemeldet wurden). Erschienen ist die Studie am 4. Mai in ResearchGate. Dort blieb sie auch bis etwa 10.6.2022. Im Wayback Web Archive war sie zuletzt am 10.6. um 20:31:57 aufgefunden worden.

Hier ist der Link zu dieser letzten Version. Und hier der Download: (PDF) Towards the emergence of a new form of the neurodegenerative Creutzfeldt-Jakob disease Twenty six cases of CJD declared a few days after a COVID-19 “vaccine” Jab

Am 13. und 14. Juni wurde sie nicht mehr gefunden. Es gab Fehler 301 und Umleitung auf das allgemeine Inhaltsverzeichnis von ResearchGate. Dort kommt man auch hin, klickt man den vom 4.5. bis 10.6.2022 gültigen Link an. Diesen habe ich auch in meinem Artikel über die Studie verwendet.

Sucht man in Bing nach der Studie so findet man auch den Link zum pdf:

sowie zur Seite des Autors Jean Claude Perez:

Beide Links führen ebenfalls ins Nichts. Ich habe bei der Presseabteilung von ResearchGate angefragt wohin diese Studie, das pdf und Jean Claud Perez hin verschwunden sind, aber keine Antwort erhalten.

Empfindliche Reaktionen auf die Erwähnung von Creutzfeldt-Jakob

Den Artikel über die Studie hatte ich auf Twitter gepostet. Das hat mir ein dauerhafte Sperre von Twitter eingetragen. Ebenso ergangen ist es Steve Kirsch. Twitter reagiert offenbar empfindlich darauf, wenn ein Zusammenhang zwischen dieser hässlichen Krankheit und den Covid-Vakzinen, die sogar Kleinstkindern ab 6 Monaten injiziert werden sollen, hergestellt wird.

Offenbar ist auch auf ResearchGate Druck ausgeübt worden alles zu löschen was mit der Studie zusammenhängt. Sie wurde nicht als „Retracted“ gekennzeichnet, wie das sonst üblich ist, sondern radikal entfernt.

Offenbar wird befürchtet, dass ein Gehirn, das durch die CJK zerstört wird, wie hier ganz rechts im Bild zu sehen, der Impfwilligkeit der Menschen noch abträglicher ist, als die Berichte über Thrombosen, Herzprobleme, Hepatitis, Todesfälle und die anderen Hunderten von Nebenwirkungen.

Die Studie zeigt auf, dass diese Prion-Region, die der Ausgangspunkt für die CFK ist, von der Wuhan-Variante bis Delta enthalten ist und daher auch in allen Covid-Vakzinen, aber nicht im Vorläufervirus BatRaTG13 und nicht mehr ab Omicron.

Die Spuren wurden beseitigt wohl auch deshalb, da einer der Autoren der im Februar verstorbene Nobelpreisträger Luc Montagnier ist.

Diese Art von Zensur scheint jetzt überall Einzug zu halten. Eben hat auch Nature bekannt gegeben, dass alles zensiert wird, was „Schaden anrichten“ könnte und „Hate Speech“ darstellt. Also falls jemand beleidigt sein könnte, weil zum Beispiel eine Arbeit eine Studie falsifiziert, dann wird nicht mehr veröffentlicht. Dass es im Grunde nur um allfälligen Schaden bei Konzernen, insbesondere Big Pharma geht, bleibt ungesagt.

Unter meinem vorigen Artikel findet sich folgender Kommentar:

„Meine Freundin ist ca. eine Woche nach der 2.Spritze schwer erkrankt. Nach einem Monat ist sie Verstorben. Diagnose: Creutzfeld Jacobs.
Entsetzlich“

Berichte zu dem Thema und über die Studie gibt es unter anderem bei Steve Kirsch, der auch auf die ScienceFiles verweist, oder bei Childrens Health Defense.

Update:

Es scheint sich um einen Hack gehandelt zu haben. Mittlerweile ist eine neue Version der Studie online mit der Anmerkung im ersten Satz: „Resubmitted preprint withdrawn after 132 000 reads on RESEARCHGATE“

Sicherheitshalber hier das pdf dieser neuesten Version:

ResearchgateV3CJDPerezMoretMontagnierRIP2022REFERENCEARTICLE

Auf den ersten Blick sehe ich keine größeren Differenzen abgesehen von der Überschrift, der Reihung der Autoren, in der nun Luc Montagnier als Hauptautor aufscheint. Die zuerst erfolgte komplette Löschung und nach fast einer Woche das Auftauchen einer V3 nach meiner Anfrage ist doch ein etwas ungewöhnlicher Vorgang.

Hier der Kommentar der Erstautors Jean-Claude Perez auf Twitter, der einen Hack vermutet:

Ich frage mich mittlerweile, was im Wissenschaftsbetrieb vorgeht. Forscher werden massiv unter Druck gesetzt, entlassen, bedroht, die Steuerfahndung auf den Hals gehetzt, mit dem Tod bedroht wie das angeblich Peter Schirmacher, Chefpathologe an der Universität Heidelberg, wegen seiner Aussage passiert ist, dass bei den Obduktionen ein großer Teil an Impf-Todesfällen dabei ist.


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Creutzfeldt-Jakob-Krankheit als Folge der Covid-Impfung

Über die Unterschiede zwischen SARS-CoV2 und Omicron

Twitter Zensur und Sperre wegen Studie über impfbedingte Creutzfeldt-Jakob-Krankheit

31 Kommentare

  1. Carl Werner 17. Juni 2022 at 9:14Antworten

    Hint: Unter „Sicherheitshalber hier das pdf dieser neuesten Version: “ geht der Link nicht auf ein PDF-Dokument, sondern auf ein MS Word-Dokument im alten *.doc-Format (Macros erlaubt, d.h., auc Macro-Viren). Besser: Word-Dokument als PDF Exportieren/als PDF drucken und dieses verlinken. HTH CW

  2. gs 16. Juni 2022 at 23:11Antworten

    Hab die Studie gelesen – aus gegebenem Anlass. Ein Bekannter bekam im Februar die Diagnose Creutzfeld-Jacobs. Nach nur 6 Wochen war er tot. Alle – Bekannte & Familie – glauben derzeit, dass er eben Pech hatte und dieser Verlauf normal ist. Keiner hat darauf hingewiesen, dass ein derart kurzer Verlauf äusserst ungewöhnlich ist. Soweit ich weis hat niemand Fragen gestellt. Die Dinge werden im wahrsten Sinne des Wortes systematisch totgeschwiegen.

    • pantau 18. Juni 2022 at 17:56Antworten

      Vertuschung selbst bei den nächsten trauernden Angehörigen, Prioritäten müssen gesetzt werden, bis in den Tod hinein. Mir schweben grad die Greise und Kinder mit Panzerfaust im zerbombten Berlin vor, Hitlers letzte Verteidigungslinie. Ich will damit keineswegs vergleichen, sondern gleichsetzen, Punkt!

  3. rudi & Maria fluegl 16. Juni 2022 at 15:14Antworten

    Alfons Zitterbacke@
    Wir hatten auch Probleme die Studie als PDF vollständig durch den angegebenen Link von Herrn DR. Mayer, zweiter Versuch mitttels –(„dieser letzten Version“)–, herunterzuladen!
    Mit langem Warten bis alles vollständig da ist-kontrollieren- dann unter „drucken als Pdf Version“ mit allen Hintergrundgraphiken etc. rund 46 Seiten bei Maßstab 88- und 23 452 KB müsste alles da sein!

    • Jürgen Fritzsch 16. Juni 2022 at 22:56Antworten

      Habe diese pdf schön etwas länger. Nur welches Programm übersetzt mir ca. 50 Seiten ins Deutsch kostenlos ? Das geht doch glaube immer bloß bis 5.000 Zeichen, dann ist Ende.

      • Vortex 17. Juni 2022 at 22:11

        Mit DeepL (tinyurl.com/bdh8up7z) würde es im Prinzip bis max. 5 MB, z. B. als PDF, um es von E in D zu übersetzen, klappen, wenn es knapp darüber ist, dann nicht mehr, wie z. B. diese tinyurl.com/mv5arux4 daher habe ich die PDF mit Word konvertiert und dann wieder als PDF gespeichert, dann war die Datei nur mehr 3,4 MB groß.

        Pro Monat dürfen nur 3 Dateien kostenlos übersetzt werden, daher klappte die letzte Übersetzung bei mir nicht mehr, oder der Inhalt der Datei stört?, z. B. tinyurl.com/2p93m32w, tinyurl.com/53vy8pth, tinyurl.com/msdujxhz

        Tipp: PDF in D von Dr. V. Bossch: tinyurl.com/2p955wf2 und noch ein interessantes Archiv: https://vixra.org/

  4. Justos 16. Juni 2022 at 11:45Antworten

    Solche Menschen wie Gate und Co haben nichts zu sagen und sollten keine Beachtung erhalten. Verbergen kann man die Wahrheit nicht und sie müssen alle die unangenehme Wahrheit ins Gesicht sehen. Sie haben lange Zeit uns in der Pandemie belogen, improvisiert und haben uns mit absurden Maßnahmen gequält, von denen sie jetzt bemerken, was für grausame Folgen das hat. Die übermäßig falsch angewandte Maßnahmen hat die Gesellschaft auseinander gebracht. Es folgte ein Fehler nach dem andern. Und die Fehler vermehren sich weiter. Wir sind nur gut für Politiker, wenn sie uns benötigen und anschließend sind wir gar nicht mehr vorhanden. Unser jetziges Leben ist das Ergebnis von falscher Führungspolitik. Unwissenheit ist das größte politische Problem, was wir derzeit haben. Das hat in den letzten zwei Jahren viele Menschenleben gekostet. Dieses alles hinnehmen und dulden fördert das Dilema.

  5. Martin 16. Juni 2022 at 11:22Antworten

    Interessante Statistiken… Diamanten der Wahrheit, verborgen in Datenbergen

    https://twitter.com/rayarmat/status/1536906350789242884?s=21&t=oRwb4r04pk1CO9Att8zzeg

  6. Christian 16. Juni 2022 at 10:55Antworten

    Das verschwinden von Daten fällt mir öfters auf. Die Häufigkeit ist erstaunlich. Was will man um jeden Preis verhindern? Update: ein Hack laut Erstautor? Ja, genau wie alle nicht vorhandenen Technischen Problemen und Co. Das riecht nach verdammt verfaulten Fisch, Gate.

  7. Elisabeth H. 16. Juni 2022 at 10:44Antworten

    Das war doch klar, dass Sie keine Antwort erhalten. Solche Menschen antworten nie die etwas zu verbergen haben. Und andere Nebenwirkungen die bisher noch nicht zugegeben wurden, die werden auch auftauchen.
    Mir scheint die Reihe der Nebenwirkungen mit Zeitverzögerung ist größer als wir gedacht haben. Und ja, die Zensur scheint jetzt überall Einzug zu halten. Nur für den Impfstoff mit Nebenwirkungen nicht.

  8. Jens Tiefschneider 16. Juni 2022 at 10:02Antworten

    Die Macht der Impfmafia und das armselige Versagen von Medien und Wissenschaft.

    • Glass Steagall Act 16. Juni 2022 at 11:13Antworten

      Da die Massenmedien in der Hand einiger weniger einflussreicher Personen sind oder von Leuten wie Bill Gates gesponsert werden, ist es kein Versagen, sondern pure Absicht! Das Löschen von Informationen, die die gängige Lügenideologie untergraben, hat schließlich Methode und ist Teil des Plans!

      Wer diesem System den Kopf der Schlange abschlagen will, muss zuerst bei den Medien anfangen!

      • Elisabeth 17. Juni 2022 at 3:24

        Exactement! Das ist das Hauptproblem. Die Desinformation, Manipulation, Gehirnwäsche usw. Von dort geht auch die Diskreditierung und Unterdrückung der echten Fakten als „Fake-News“ aus.

  9. Jan 16. Juni 2022 at 9:43Antworten

    Laut dem Twitter (?) des Authors Jean-Claude Perez wurde die Studie hier wieder resubmitted: https://zenodo.org/record/6641999#.YqrcqexBxN2
    „Resubmitted preprint withdrawn after 132 000 reads on RESEARCHGATE“

    Auf Researchgate steht komischerweise „This content has been removed by the author“.
    Auf Twitter wird das kommentiert mit „#researchgate post hacked“: https://twitter.com/JCPEREZCODEX/status/1536411443997945856

  10. federkiel 16. Juni 2022 at 9:34Antworten

    Auf der Seite von research gate
    https://www.researchgate.net/publication/361278790_Researchgate_V3_CJD_Perez_Moret_Montagnier_RIP_2022_REFERENCE_ARTICLE

    ist nun zu lesen: resubmitted preprint withdrawn after………….

  11. cppilia 16. Juni 2022 at 9:14Antworten

    2025 ändert sich alles. Geduld und Zuversicht!

    • Hanna 16. Juni 2022 at 13:13Antworten

      Es schaut danach aus, daß der Kampf gegen die Pharmamonster und ihre diversen Gehilfen in Politik und Pseudowissenschaft noch länger nicht beendet sein wird.

      Siehe „… die sogar Kleinstkindern ab 6 Monaten injiziert werden sollen …“

      Denn nun wird der Weg für die Anwendung der Gentechnologie in Routineimpfprogrammen geebnet. Bahn frei gemacht von willfährigen Politentscheidern und falschen Experten, der Pharma wunschgemäß – wenn auch rückgratlos – kräftig den Rücken stärkend, zur kostengünstig noch effektiveren Dezimierung von (zit.) „nutzlosen Essern“.

      Klassische Impfungen – sie schädigen wohl zu wenig & nicht schnell genug & bringen den gierigen Konzernen nicht genug Gewinne – sollen von genbasierten „Routineimpfungen“ abgelöst werden.

      Das wird zur größten menschlichen Katastrophe aller Zeiten führen. Unter jenen, die sich zwar von Comirnaty und Co. ferngehalten haben, aber ähnlich toxischen, „neuen“ Gen-Präparaten für sog. „Basisimpfungen“ (ab Kleinkindalter), Grippe etc. auf den Leim gehen werden.

      Gegen (besser gesagt, für den verlässlichen Erwerb von) Rhinoviren sind auch schon nach Gold glänzende Substanzen „in der Pipeline“ der Pharma. Schnupfen inklusive, das ist seit Jahren ein quasi Herzenswunsch von William III., wie in GATES‘ Interviews nachhör- und sehbar.

      Die schon heute elendslangen Listen der Schwerkriminellen wegen – fortgesetzt verübter – Kapitalverbrechen gegen die Menschheit werden noch länger …

      • Vortex 17. Juni 2022 at 22:32

        Dann darf man in Zukunft auch keine Zähne mehr ziehen lassen wegen der Spritze, denn wer weiß, was für ein Zeug bald darin enthalten ist.

        Alternative Ärzte werden immer wichtiger werden, wo Menschen noch darauf Vertrauen können, dass die Behandlung sorgfältig und ohne Schaden für den Patienten erfolgt.

      • Hanna 17. Juni 2022 at 23:04

        an Vortex: Sie sagen es.

        Das allgemeine Vertrauen gegenüber Medizin und Ärzteschaft ist bei vielen nun wohl auf einen Tiefpunkt gekommen. Kein Wunder. Trau, schau, wem. Soll man von seinem Hausarzt, der gerne C-Spritzen verteilt hat, ohne Weiteres annehmen, er sei nun geläutert? Ich kann es nicht, habe ich festgestellt.

        Man wird künftighin tatsächlich auf solche Behandler setzen, die ihr eigenes Denken und Prüfen nie aufgegeben haben – trotz Druck seitens Ärztekammer -, das Vorgesetzte (was ohne Hinterfragen geglaubt werden müsse) nicht ohne Hinterfragen hingenommen haben. Mediziner, die ihr ärztliches Ethos nie aufgegeben haben. Gute Charaktere eben, mit Herz und Hirn.

        Einzig und alleine dem Wohl der Patienten verpflichtet, den ärztliche Hilfe suchenden Menschen. Engagierte, kritische, fachlich erstklassige Leute, solche Mediziner brauchen wir.

    • Jurgen 18. Juni 2022 at 18:49Antworten

      Ja, 2025 ändert sich alles, da läuft mein letzter Personalausweis ab!

  12. anamcara 16. Juni 2022 at 9:09Antworten

    Im Artikel „studies-show-covid-19-vaccines-are-linked-to-fatal-prion-disease“ von westernstandard news
    findet man die Studie noch unter dem Link

    https://archive.ph/i56we

    • anamcara 16. Juni 2022 at 21:00Antworten

      Ergänzend:

      In dem Artikel„Rare Brain Disease Developed After COVID Vaccination Has a Surprisingly High Mortality Rate“ von theepochtmes
      geht hervor, dass der ursprüngliche Bericht kürzlich zurückgezogen wurde und von den Autoren erneut vorgelegt wurde

      -Ausserdem scheint der Artikel schlüssige Eklärungen auf u.a. folgende Fragen zu liefern.

      Gibt es einen Zusammenhang zwischen Prionenkrankheit und Impfung?
      Was war die Ursache für die rasche Verschlechterung der Prionenkrankheit nach der Impfung?

  13. Alfons Zitterbacke 16. Juni 2022 at 8:33Antworten

    Hat jemand vielleicht die Originalstudie (das PDF) gespeichert, damit man’s hier archivieren kann? Archive_org liefert leider nur die HTM-Seite, nicht aber das PDF.

  14. federkiel 16. Juni 2022 at 8:20Antworten

    Die Stanford Studie über die Geschichte von Ivermectin vom 24.2.1981 ist auch nicht mehr erreichbar: Zugriff verweigert.

  15. Florian Schilling 16. Juni 2022 at 7:51Antworten

    Danke Peter fürs einstellen des Papers!

  16. Johann 16. Juni 2022 at 7:27Antworten

    https://canadahealthalliance.org/wp-content/uploads/2022/06/V2CJDPerezMoretMontagnierRIP2022REFERENCEARTICLE.pdf

    diese Version scheint vollständig zu sein inkl. aller Grafiken

  17. H.Mild 16. Juni 2022 at 7:15Antworten

    Q.e.d, es kann nicht sein, was nicht sein darf!
    Übrigens, was ist mit der Studie vom Sheba-Medical-Center, Israel, 2-5/2021, in der 200(?) „geimpfte“ Frauen vs. 200() gesunden Frauen verglichen wurden hinsichtlich Fertilität, Komplilationen während und nach Schwangerschaft?
    NmW. werden wohl in Gyn-Praxen und Kliniken(?) vermehrt irreguläre Menstruationen wie Amenorrhoen bis Hypermenorrhoen, Aborte, Fetale Retardierungen(IUGR), partale Komplikaionen wie vestärkte Blutungen, und wohl auch sogar Mißbildungen beobachtet bei Frauen die gespiket sind? Auch Patientinnen mit Mamma Ca soll eine Art „Turb-Krebs“ zunehmend zu beobachten sein?
    Weiß jemand aus dem Fachgeschäft etwas Konkretes,oder kann aus eigenen Erfahrungen von solchen Fällen berichten?
    Findet etwa gerade ein Fetozid „biblischen“ Ausmaß statt, diesmal mit dem „Segen“ der Amtsgeschäfts-Kirchen, insbesondere des CEO Vatican Inc., iS: „Impfen ist ein Akt der christlichen Nächstenliebe“?

  18. Elisabeth 16. Juni 2022 at 7:07Antworten

    Dass sie seriöse Studien von namhaften Wissenschaftlern so rigoros und ungeniert löschen, zeigt auf, was für Schwerverbrecher hier am Werk sind.

    Womit kann man eigentlich all diese Menschen „kaufen“? Ich denke, viele werden wohl bedroht, denn Geld allein kann doch nicht reichen, solche Schweinereien zu begehen. Diese Zensoren müssten sich doch im Klaren sein, dass es hier um seriöse Studien geht, die vor schweren Schäden warnen. Diese Warnung zu löschen, bedeutet, dass man Menschen quasi in ihr Verderben stürzt.

    Oder sind das gar diese ideologisch/religiös eingetunkten Idiot:innen? Besonders die bunte Gagagender-Gemeinschaft zur Entfernung des Geschlechts und des Fressens von Maden hält ja nicht viel von Menschenleben, besonders das von Kindern, die ja von biologischen Frauen geboren wurden und dann sind sie auch noch “ klimaschädlich“, nicht? Jedenfalls versteh ichs nicht, wie man bei so etwas mitmachen kann. Es ist wie der Pakt mit dem Teufel. Dabei verliert man bekanntlich seine Seele.

  19. Chris 16. Juni 2022 at 6:38Antworten

    Jessica Rose schreibt auch über diese Amyloide/Prione, auf ihrem substack verlinkt sie zu anderen guten Artikeln darüber:

    https://jessicar.substack.com/p/rsfiedllfnkv-are-we-looking-at-weaponized?s=r

    https://jessicar.substack.com/p/lets-tag-team-this-until-everybody?s=r

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge