Covid für Geimpfte in Australien – Corona hat immer Saison

22. März 2022von 2.5 Minuten Lesezeit

Infektion und Erkrankung treten mittlerweile weltweit besonders häufig bei den Geimpften auf. Und erstaunlicherweise ziemlich gleichzeitig im Süden und Norden, was Atemwegserkrankungen sonst nicht machen. Mittlerweile ist es jedenfalls klar, dass die Geimpften anfälliger sind als die Ungeimpften für Infektion, Erkrankung und Tod. Das zeigen auch die Daten in Australien.

Die Daten von Australien zeigen aber auch, dass ZeroCovid, oder NoCovid, krachend gescheitert sind. Man bemüht sich so wie bei uns zu verschleiern, dass die Gentherapie-Impfung schädlich ist. Wie in Deutschland, Österreich und anderen Ländern werden die Angaben ungenauer, die Zahlen mit „unbekannten Status“ oder mit der vagen Angabe „ungeimpft oder teilweise geimpft“ nimmt zu. Was ist bei den teilweise geimpften passiert? Ist die Nadel am harten Muskel abgebrochen? Wurde die Spritze nur teilweise entleert?

Sehen wir uns zunächst die Provinz Süd-Australien an. Am 8. Januar hatte ich berichtet, dass bei einer Impfquote von 77,1% unter den Hospitalisierten 86% mehrfach Geimpfte waren.

Hier ist die neueste Meldung vom 21.3.2022.

Also 150 Covid-Fälle im Spital, davon 97 voll geimpft – scheint kaum zu helfen – bei 50 wird angegeben, dass sie ungeimpft oder teilweise geimpft sind und bei 3 ist es unklar. Es ist also unklar, wie viele Geimpfte unter den Patienten im Spital zu finden sind. Es ist ein Versuch zu verschleiern, dass die Impfung nicht nur nichts nützt, sondern schadet.

Eine Studie in Australien hatte gezeigt, dass bei einer Abschlussfeier in einer Diskothek eine negative Wirksamkeit von -11,8% zu errechnen war. Und das bei Jugendlichen.

New South Wales

Über diese australische Provinz habe ich zuletzt am 10. Januar berichtet. Zu sehen waren stark steigende Fälle, obwohl in Australien Sommer war und ist. Waren die alle in ihren Häusern eingesperrt, durfte niemand hinaus um Vitamin D zu tanken? Sonst verschwinden im Sommer Atemwegserkrankungen regelmäßig. Zumindest war das in den vergangenen Tausenden Jahren so. Hier noch zum Vergleich Deutschland und Indien.

Zur Bewertung dieser völlig ungewöhnlichen Sommer-Welle gibt es unten das ausgezeichnete Interview mit dem Arzt und Buchautor Dr. Gerd Reuther, das meine Kollegin Larissa Breitenegger geführt hat.

Anfang Januar hat es wie berichtet so ausgesehen: 9 von 10 Fälle und 8 von 10 Krankenhausaufenthalte und Todesfälle seit dem 26. November 2021 wurden unter den Geimpften registriert. Also wieder negative Wirksamkeit.

Und das wird per 12. März berichtet:

Wir sehen, auch hier wird mit dem gleichen Trick gearbeitet. ‚No dose/Unknown‘ macht es unmöglich Anteile zu errechnen. Jedenfalls sind immerhin zugegebene 33 von insgesamt 41 Todesfällen bei mehrfach Geimpften kein großartiger Erfolg, ebensowenig wie die 204 Geimpften im Spital.

Und hier das Interview mit Dr. Gerd Reuther, geführt von Larissa Breitenegger:


Erfahrungen aus dem NoCovid Kontinent Australien – Video

Studie in Australien: Was vor Infektion schützt und was nicht

Australien: totaler Flop der Impfkampagne

Süd-Australien: Impfung erhöht Wahrscheinlichkeit der Hospitalisierung

14 Kommentare

  1. HelmutK 22. März 2022 at 11:47Antworten

    @Anita
    „Kurz nachgerechnet machen die 15 % Ungeimpften, prozentuell den größten Teil der Hospitalsierungen und der Todesfälle aus.“

    „No dose/Unknown“ ist nicht „No Dose“. Sie machen wohl einen auf Söder.

  2. Kooka 22. März 2022 at 11:33Antworten

    Seit Jan 1971 habe ich eine australische Freundin. Wir haben uns oft gesehen und waren immer auf einer Wellenlänge. Dann kam Corona. Sie ist voll auf Zero-Covid-Kurs. Die ganze Familie, d. h. auch alle 5 erwachsenen Kinder plus Ehegatten sind bereits geboostert). Ihre Enkel (insgesamt 9) werden sofort nach ihrem 5. Geburtstag auch gentherapiert.: 4 sind noch zu jung, aber die anderen 5 haben alle schon den Booster.
    Ich weiß nicht, was ich dazu noch sagen soll. Ihre letzte Email vor 4 Wochen konnte ich bisher nicht beantworten, da ich sprachlos bin. Eigentlich wollten wir uns im Juli auf Malta treffen, aber das wurde jetzt abgesagt, da sie mit nicht Geimpften keinen Kontakt haben will, wegen des hohen Infektionsrisikos.
    Gehirnwäsche wirkt.

  3. Anita 22. März 2022 at 11:06Antworten

    anamcara
    22. März 2022 at 10:06Antworten
    @anita, Dominik oder Paul

    Haltlose, destruktive Kriktik

    Was soll denn bitte an einer ganz gewöhnlichen statistischen Rechnung haltlos sein ?
    Das ist keine Kritik sondern simple Mathematik

  4. Anita 22. März 2022 at 11:02Antworten

    Elisabeth
    22. März 2022 at 8:29
    bei einer Impfquote von 77,1%
    Falsch: Australien 81,6 vollständig geimpft

    • Elisabeth 22. März 2022 at 12:40Antworten

      Nix falsch. Bitte alles lesen und mitdenken.

      „Sehen wir uns zunächst die Provinz Süd-Australien an. Am 8. Januar hatte ich berichtet, dass bei einer Impfquote von 77,1% unter den Hospitalisierten 86% mehrfach Geimpfte waren.“

      Das hatte ich extra dazu gesagt.

      Menschen mit Leseschwäche nennt man höflich ausgedrückt Illetristen.

      Menschen, die andere immer wieder mit demselben Dummquatsch nerven, nennt man Trolle.

  5. Max 22. März 2022 at 10:56Antworten

    Nicht vergessen sollte man, dass die Zeit gegen die Regierungen spielt. Nicht nur werden die Geimpften mit jeder „Auffrischung“ anfälliger. Die Vergleichsgruppe der Ungeimpften wird durch natürliche Infektion statistisch immer robuster und immuner und zwar auch gegen kommende Varianten.

  6. anamcara 22. März 2022 at 10:06Antworten

    @anita, Dominik oder Paul

    Haltlose, destruktive Kriktik endet damit, dass man wie in Ihrem Fall als “saboteur saboté” endet.

  7. Christine 22. März 2022 at 9:21Antworten

    „Sonst verschwinden im Sommer Atemwegserkrankungen regelmäßig.“

    Ähm, das ist übrigens nicht korrekt. Ich werfe jetzt mal „Sommergrippe“ und „Rhinoviren“ in die Diskussion.

    • Taktgefühl 23. März 2022 at 6:22Antworten

      Ich hatte noch nie eine Sommergrippe und noch nie einen Sommerschnupfen. Und ich kenne auch niemanden.

  8. Toni 22. März 2022 at 9:08Antworten

    Seit 2020 sind die publizierten Statistiken wertlos und dienen nur einem einzigen Zweck: Der Aufrechterhaltung der Massenpanik.

    Wie ist sonst die Verlautbarung von Inzidenzen ohne die Anzahl der durchgeführten Tests zu verstehen? Wie ist sonst die Klassifizierung der positiv Getesteten als Erkrankte zu verstehen? Wie wird mit dem ct-Wert getrickst? Wie erfolgt die Selektion der genehmen Wissenschaftler? etc. etc.

    Glück auf, Toni

  9. federkiel 22. März 2022 at 9:08Antworten

    Es stimmt ja alles vorn und hinten nicht mehr.
    Meine Nachbarin, im Dezember schon geboostert, hatte letze Woche Omikron. Ihr Mann, auch geboostert, hatte die gleichen Symptome, PCR Test, wie Antigentest negativ. Wie das ?, oder was ist das?
    Ebenso bei Spar- Personal, viele Krankenstände, Grippe?, Test alle negativ, wie mir einer erzählt hat.

  10. Anita 22. März 2022 at 8:11Antworten

    Wie schon öfter angemerkt stimmt diese Rechnung so nicht.
    Wieder fehlt das Verhältnis Ungeimpfte zu Geimpfte.
    Kurz nachgerechnet machen die 15 % Ungeimpften, prozentuell den größten Teil der Hospitalsierungen und der Todesfälle aus.
    100% Geimpfte = 100 % der Todesfälle und Hospitalsierungen wären dann Geimpfte. Das ist doch nicht so schwer zu verstehen.

    • Elisabeth 22. März 2022 at 8:29Antworten

      Nehmen wir den ersten Fall vom 8. Jänner her: „…bei einer Impfquote von 77,1% unter den Hospitalisierten 86% mehrfach Geimpfte waren.“

      Schaun Sie, wäre es ghupft wie ghatscht, ob geimpft oder nicht, so müssten 77,1% Geimpfte im Spital gewesen sein. Aber nein, es sind mehr. Es waren 86,%! Dies bedeutet, die Impfung hat nicht nur keine Wirkung gegen Covid, sondern sogar eine negative. Schön, blöd, was?

      Das neuere Beispiel:

      „bei 50 wird angegeben, dass sie ungeimpft oder teilweise geimpft sind und bei 3 ist es unklar.“ Also, die sind nicht alle ungeimpft.

      …Bei allen Statistiken, bei denen die Zuordnungen klar sind, ist ersichtlich, dass die Wirksamkeit im Minusbereich liegt.

    • Jan 22. März 2022 at 8:51Antworten

      hmmm…es geht doch hier um die Verschleierung, oder…? also wie viele der „unknown“ denn nun umgeimpft sind. Das ist doch gar nicht so schwer zu verstehen.
      Und bei den Todesfällen entsprechen 85% 34 Todesfällen, also 15% 7 „unknown and unvaxx“. 8 sind angegeben. Das heißt, wenn auch nur einer der „unbekannten“ Toten auch nur einmal geimpft wäre, wäre die Wirkung gegen Tod = 0. Nun frage ich mich, ob eine Schutzwirkung von 0 so super ist…
      ..war doch gar nicht so schwer zu verstehen, oder…?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge