Immer weniger Geimpfte in Israel – immer mehr lehnen Gentechnik-Booster ab

Israel war bekanntlich Ende 2020 und Anfang 2021 der „Impf-Weltmeister“. Extrem schnell wurde ein großer Teil der Bevölkerung durchgeimpft. Als Erfolg wurde dann das Abklingen der dritten Welle gefeiert, nachdem diese Anfang Februar den Höhepunkt überschritten hatte. Doch zu Sommerbeginn kam die vierte Welle und jetzt soll die fünfte kommen. Und immer mehr Israelis verweigern die Gentechnik-Impfung.

Von Peter F. Mayer

Hier nochmal der Verlauf der „bestätigten Fälle“:

Wir sehen das saisonal bedingte Abklingen ab Ende Januar und das neuerliche Anspringen ab etwa Ende Juni. Die Erklärungen der offiziellen Stellen dafür war die Wirkung der Impfungen und für die vierte Welle deren Abklingen.

Die Saisonen in dieser heißen Zone laufen aber anders als bei uns. Es wird wesentlich früher warm und die Menschen halten sich wesentlich früher mehr im Freien auf – und damit klingen Virusinfektionen immer ab. Sei es dank geringerer Ansteckungsmöglichkeiten, sei es wegen wieder beginnender Vitamin D Produktion, weil die Sonne bereits hoch genug steht um UVB-Strahlung bis zur Erdoberfläche durchzulassen.

Aber schon im Mai/Juni wird es so heiß, dass die Menschen sich lieber in klimatisierten und stark runtergekühlten Räumen aufhalten. Ich hatte beim Aufenthalt Mitte Oktober in Jordanien unmittelbar neben Israel Tagestemperaturen um die 36 Grad, im Sommer hat es 45 Grad und mehr. Auch im Sunbelt in den USA ist das gleiche Phänomen der sommerlichen Grippewelle zu beobachten – die Menschen flüchten in gekühlte Innenräume, ideal zur Verbreitung von Viren.

Nun ist trotz Impfung und Boosterkampagne angeblich die fünfte Welle im Anrollen, so Ministerpräsident Naftali Bennett gestern. Die Jerusalem Post berichtet unter dem Titel „COVID: Time is running out, the 5th wave has started – Bennett“ von der kommenden fünften Welle:

„In der Woche vom 12. bis 18. Dezember wurden durchschnittlich 694 neue Fälle pro Tag registriert. In der Vorwoche waren es 613 und in der Woche davor 519.

Am Samstag wurden 372 neue Virusträger identifiziert. Am vorangegangenen Samstag waren es 235.

Am Sonntag erreichte die R-Rate – die angibt, wie viele Menschen jeder Virusträger im Durchschnitt ansteckt – mit 1,15 den höchsten Wert seit mehr als drei Monaten.

Gleichzeitig bleibt die schwere Morbidität mit 81 Patienten in ernstem Zustand stabil, ähnlich wie in den vergangenen Tagen.“

Die Entwicklung verläuft also trotz Impfung und Booster ähnlich wie im Vorjahr. Die Entwicklung könnte sogar schlimmer ausfallen angesichts der Zerstörung der Immunsysteme der Israelis durch zwei Jahre Verbreitung von Angst und Panik durch Behörden und Politiker sowie die Schädigung durch Maskenpflicht und die Gentechnik Präparate.

Erstaunen bei deutschen Medien

So berichtet Focus:

„Jetzt haben sich die Impfberater des israelischen Gesundheitsministers bereits für die vierte Impfung ausgesprochen. Doch rund 15 Prozent der über 16-Jährigen – mehr als eine Million Israelis – verweigern derzeit noch die Booster-Impfung. Gesundheitsbehörden und Experten erforschen derzeit, warum diese Gruppe sich zwar zweifach impfen lässt, jedoch die dritte Impfung ablehnt – obwohl mittlerweile belegt ist, wie wichtig der Booster-Shot für den Schutz vor dem Virus ist.

Auffällige Trendwende in Israel: Besonders die Jüngeren lehnen die Booster-Impfung ab

Auffällig ist: Je jünger die doppelt Geimpften, desto größer der Anteil derer, die bislang noch keine Booster-Impfung erhalten haben. Von den 16- bis 18-Jährigen ist bisher nur die Hälfte geboostert, von den 19- bis 29-Jährigen wurden bisher 37 Prozent der Geimpften noch kein drittes Mal geimpft, wie Daten der der Krankenversicherung „Clalit Health Services HMO“ zeigen. Bei den 30- bis 39 Jährigen lehnen derzeit noch 30 Prozent eine Auffrischimpfung ab, bei den 40- bis 49 Jährigen sind es 24 Prozent.“

Aus Geimpften werden Ungeimpfte

Der Nachrichtendienst von Microsoft msn.com weiß zu berichten:

„Nur rund 59 Prozent der 9,4 Millionen Israelis gelten noch als vollständig geimpft. Dies sind zweifach Geimpfte bis zu sechs Monate nach der Zweitimpfung und Menschen mit Booster-Impfung. 32 Prozent der Bevölkerung sind gar nicht geimpft, bei neun Prozent ist die Gültigkeit der Impfung schon abgelaufen.“

Tatsächlich ist die Zahl der doppelt und dreifach Geimpften seit einiger Zeit ziemlich unverändert.

Und hier die Booster:

Hier zu sehen, dass die Zahlen bei den doppelt Geimpften bei etwa 5,79 Millionen stagnieren und die Booster bei 4,15 Millionen. Damit ergibt sich eine Differenz von 1,64 Millionen, die entweder bereits oder demnächst als ungeimpft gerechnet werden.

Die Daten legen die Frage nahe, ob die Impfung überhaupt jemals gewirkt hat, oder ob saisonale Effekte für das Auf und Ab gesorgt haben. Die Zweifel teilen offenbar immer mehr Israelis und natürlich sprechen sich Todesfälle und schwerwiegende Nebenwirkungen durch das in Israel exklusiv verwendete Gentechnik-Präparat von Pfizer immer mehr herum.

Omicron scheint nun als Ausrede zu dienen um zu verschleiern, dass die in der EU zugelassenen Gentechnik-Präparate nie das gehalten haben, was uns versprochen wurde.

Dementsprechend heftige Proteste gegen die nutzlosen, schikanösen und gesundheitsschädlichen Maßnahmen und Impfungen gibt es in zunehmendem Maß in Israel:

Würde mich Interessieren wie ORF, ARD, ZDF und die Mainstream Medien diese Demonstranten framen. Ob das auch alles Rechtsradikale, Nazis, Coronaleugner und Schwurbler sind.  Die Menschen lehnen sich gegen die Maßnahmen auf, die ihnen schaden.

Hier sind diese Maßnahmen aufgezählt:

Dazu kommt, dass Grippe und andere Atemwegsviren in Israel mittlerweile häufiger geworden sind als Corona:

Dennoch starrt die Politik und ihre „Experten“ auch in Israel weiterhin ausschließlich auf Corona und blendet alles andere aus.

Die Corona Pandemie ist zu einer Art Angst-induzierter Geisteskrankheit bei Politikern und ihren Beratern geworden. Die Realität wird entweder nicht mehr wahr genommen oder das Denken ist so blockiert, dass aus den Daten keine Schlüsse mehr gezogen werden können.

Bild von mac231 auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Israel: Warnungen vor fünfter Welle und Überlegungen für vierte Impfung

Studie ín Israel zeigt geringere Wirksamkeit der Booster-Shots als erwartet

So können sich dominante Viren-Varianten wie Delta oder Omicron entwickeln

Studie zeigt: Omicron greift Lunge weniger an

Omicron betrifft hauptsächlich Geimpfte

20 Kommentare zu „Immer weniger Geimpfte in Israel – immer mehr lehnen Gentechnik-Booster ab

  1. „Auffällig ist: Je jünger die doppelt Geimpften, desto größer der Anteil derer, die bislang noch keine Booster-Impfung erhalten haben. Von den 16- bis 18-Jährigen ist bisher nur die Hälfte geboostert, von den 19- bis 29-Jährigen wurden bisher 37 Prozent der Geimpften noch kein drittes Mal geimpft, wie Daten der der Krankenversicherung „Clalit Health Services HMO“ zeigen. Bei den 30- bis 39 Jährigen lehnen derzeit noch 30 Prozent eine Auffrischimpfung ab, bei den 40- bis 49 Jährigen sind es 24 Prozent.““

    Sollte sich das auch im DACH Bereich ebenfalls zeigen werden unsere Politiker und Medien vermutlich den Druck auf diese Gruppen noch weiter erhöhen. Noch mehr Panik schüren, Strafen einführen bzw. erhöhen, um das Volk weiter in die Knie zu zwingen.

  2. „Die Corona Pandemie ist zu einer Art Angst-induzierter Geisteskrankheit bei Politikern und ihren Beratern geworden. Die Realität wird entweder nicht mehr wahr genommen oder das Denken ist so blockiert, dass aus den Daten keine Schlüsse mehr gezogen werden können“ – und die von den „Pandemie“-Profiteuren gekaperten Medien spielen dabei die entscheidende Rolle. Diese Lautsprecher/Megaphone der „Pandemie“-Panik müssen zur Raison gebracht werden!

  3. Es wird kommen, wie es kommen muss. Von Zeit zu Zeit wiederkehrendes kollektiv selbstmörderisch wirkendes „Lemming-Verhalten“ liegt dem Menschen wohl in den Genen.

    Es gibt immer offensichtlicher kein vernunftinduziertes Zurück, denn die Vernunft ist komplett abgeschaltet, zumindest bei den „Entscheidern“. Die Lüge ist per Gesetz zur Wahrheit erhoben. Das Aussprechen der Wahrheit ein krimineller Akt.
    Bei den (noch) im Verborgenen agierenden „Oberentscheidern“ ist jetzt wohl die Zeit, in der sie ihre (in Wahrheit) kriminellen und sadistischen Instinkte ungehindert ausleben können. Schade, dass diese „Oberentscheider“ grösstenteils (noch) nicht identifizierbar, greifbar und aburteilbar sind.

    Wenn wir nicht sofort aufstehen, wird einen kompletten wirtschaftlichen und geistigen Zusammenbruch geben, und erst dann es die Chance auf einen „Bewusstseins-Quantensprung“ der Menschheit. Schade um den hohen Preis, der dafür bezahlt werden muss.
    Natürlich wird die Zeit kommen, wo der perverse Spuk schlagartig beendet sein wird, innerhalb weniger Tage. Es fragt sich nur wann. Dann wird sicher plötzlich niemand mehr „Panikmacher“ gewesen sein, so wie nach dem 8. Mai 1945 schlagartig niemend mehr Nazi gewesen sein wollte.
    Die Folgen dieser für 99,99 % der Menschen sinnentleerten und senorm schädigenden Krise werden aber immens auf uns lasten und die Aufarbeitung des aktuellen Wahnsinns, wird uns noch lange beschäftigen.

    Es sei denn….wir ….beenden den Irrsinn….auf der Strasse….und hier und jetzt!

  4. „Ich hatte beim Aufenthalt Mitte Oktober in Jordanien unmittelbar neben Israel Tagestemperaturen um die 36 Grad, im Sommer hat es 45 Grad und mehr.“

    Uns sind dann Hitzewellen doch schon lieber, und wir fragen uns, warum gehen nicht gleich alle auf die Pole, nicht wahr?

    Unten 4 Mrd., oben 4 Mrd.

  5. „Angst-induzierter Geisteskrankheit bei Politikern und ihren Beratern“ Ganz exakt. Besser kann man es nicht beschreiben. War ja auch einfach ZUUUU schön, oder? Einfach mal alles ohne den geringsten Widerspruch so machen können, wie die Lobbyisten es wünschen und dann die eigene Karriere fördern. Reich werden und Karriere mit Rückemwind noch auch der Presse. Ein Paradies für karrieregeile Opportunisten. Aufstieg mit Turbo. Da will niemand so schnell von ablassen.

    1. Die Staatsfunkanstalten tragen eine führende Rolle in dieser Täuschen- und Tarnen-Politik.

      Der ORF ist längst von seinen gesetzlich definierten Aufgaben abgewichen, zu einer Meinungs-PR-Maschinerie verkommen.

      Das hat wohl vor etwa 20 Jahren begonnen, beileibe nicht erst mit PLandemiejahr 2020, und wurde der bedenkliche Wandel – in Richtung „Meinungsfunk“ – unter der Führung des scheidenden Intendanten perfektioniert.

      Der ehemalige ORF-Moderator Reinhard JESIONEK –

      er hatte sich zuletzt öffentlich empört über den völlig falschen „Bericht“ des ORF zu den Straßenprotesten von über 600 Teilnehmern aus medizinischen Berufen vor der Österreichischen ÄRZTEKAMMER –

      hat nun ein recht interessantes Insider-Interview gegeben:

      https://sender-fm.veezee.tube/videos/watch/5ba76dd3-d220-4247-b07e-82d10fc7d80f

  6. Langsam merken die Geimpfte dass sie betrogen worden sind und immer mehr die Gentechnik-Booster ablehnen. Wundert mich das viele so lange dafür gebraucht haben es zu kapieren. Alles was man schnell aus den Ärmeln zaubert ist immer eine Lüge. Beispiel „Zauberer“ mit ihren Tricks. Wer genau hinschaut bekommr mehr mit.

    Und es wird sich Global diese Verweigerung ausbreiten, wenn das Lämpchen über den Kopf angeht. Bei einige ist wahrscheinlich die Birne bereits Defekt.

  7. Ich denke, es ist besorgniserregend, was sich in diesem Bereich gerade abspielt. Corona war nur der Anlass für den Wahnsinn. Ein Überwachungssystem nimmt seinen Lauf. Pfizer sprach bereits 2018 über elektronische Pillen (in einer Tablette steckt), die eine Art Bio-Chip enthalten. Und sobald man die Tablette einnimmt und sie sich im Magen auflöst, sendet sie ein Signal, dass man die Tablette eingenommen hat. Stellen man sich vor, welche Auswirkungen das auf die Einhaltung der Vorschriften hat. Die Versicherungsgesellschaften können so wissen, dass die Patienten die Medikamente, die sie einnehmen sollten, auch einnehmen. Was uns wohl noch erwartet.

  8. Was hat das jetzt hiermit zu tun?
    Aver ich kann ihnen sagen was Israel gemacht hat z.b. in den P. Leitungen gelegt,die werden jetzt allerdings auxch illegal angezapft.

    Baut man den P. eine Kläranlage ist diese nach kurzer Zeit nicht mehr in Betrieb weil wer will schon so einen dreckigen Job machen?Wartung?Was ist das?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.