Impfabo: nach 3 Dosen Grundimmunisierung kommen 3 Dosen gegen Omicron

9. Dezember 2021von 2.9 Minuten Lesezeit

Für Pfizer und BioNTech gibt es jetzt die Viel-Impfer-Karte – in Silber, Gold und Platin für 3, 6 und 9 Dosen. Laut BioNTech braucht es jetzt mal drei weitere Dosen für Omicron. Wer früh begonnen hat wird es bald auf sechs Dosen gebracht haben. Und die nächste Variante der Besorgnis (Variant of Concern – VoC) kommt bestimmt. So man dann noch lebt.

Der CEO von BioNtech, dem Hersteller dessen, was die meisten als „Pfizer-Spritze“ bezeichnen (Pfizer ist der westliche Partner von BioNtech und in erster Linie für die Logistik, die Lieferung und die Vermarktung der mRNA-Spritzen verantwortlich), erklärte am Mittwoch, dass das Unternehmen beabsichtigt, ein Drei-Dosis-Schema für die Omicron-Variante des Coronavirus zu verkaufen.

Unter Berufung auf „die Daten der Omicron-Variante“ erklärte BioNtech-CEO Ugur Sahin:

„Es ist ganz klar, dass unser Impfstoff für die Omicron-Variante ein Drei-Dosen-Impfstoff sein sollte.“

https://twitter.com/disclosetv/status/1468591081017290767

Auf welche Daten stützt sich der CEO von BioNTech, um diese Behauptung aufzustellen? Das bleibt unklar. Wie auch immer, diese Unternehmen machen mit diesen Impfungen einen phantastischen Gewinn und sie wollen nicht, dass der Geldsegen in nächster Zeit aufhört.

Das Unternehmen hat den März als Zieldatum für die Markteinführung der Spritzen festgelegt, wobei ein Omicron-Booster anscheinend sechs Monate später folgen soll. Moderna, der Pfizer-BioNtech-Konkurrent, plant ebenfalls die Herstellung einer Omicron-spezifischen Spritze.

Für Personen, die seit kurzem mRNA-konform sind, könnte dies etwa 6 mRNA-Impfungen im Laufe eines Jahres bedeuten.

Die Forderung nach mehr mRNA-Impfungen wird von mächtigen Regierungen und anerkannten internationalen „Gesundheits“-Organisationen aufgegriffen. Diese Institutionen scheinen von den Ergebnissen ihrer weitreichenden Machtübernahme begeistert zu sein. Mückbach und Lauterstein werden das auch bei uns bald verkünden. Oder soll vielleicht vorher die Impfpflicht durchgebracht werden?

https://twitter.com/disclosetv/status/1468610424467861505

Vor COVID-19 hatten weder Moderna noch BioNtech – die beiden zugelassenen Hersteller von mRNA-Spritzen in der EU – jemals ein kommerziell erhältliches Produkt hergestellt.

Angesichts der beispiellosen COVID-Ausbrüche in Europa ohne Schweden, den Vereinigten Staaten und anderswo ist jedoch ein großer Elefant im Raum und die Menschen werden aufmerksam, wie wir vor allem an den immer stärker werdenden Demonstrationen in Österreich merkt.

Diese Pharmaunternehmen, Politiker und „Gesundheitsexperten“ wollen sich nicht mit der Tatsache auseinandersetzen, dass ihre Impfungen bei den aktuellen COVID-Ausbrüchen unwirksam sind. Es gibt mittlerweile schon eher unbeabsichtigte Omicron Parties, wie etwa in Norwegen, wo es Infektionen bei 100 von 120 Gästen einer Feier gab, fast alle geimpft.

Jetzt wird auch klar, warum bei einem Webinar Regierungsberater Prof. Florian Thalhammer mit freundlicher Unterstützung von Pfizer von Grundimmunisierung mit 3 Dosen spricht:

Also nochmal: 3 Dosen Grundimmunisierung und dann je 3 Dosen pro Variante.

Der bekannte österreichische Arzt und Onkologe Christoph Zielinski hat übrigens einen kreativen Vorschlug, was wir tun können, sobald das griechische Alphabet für die Varianten ausgeschöpft wurde:

Bin gespannt wann Sahin dann 3 Dosen gegen Mückstein, 3 gegen Nehammer, 4 gegen Scholz und 5 gegen Lauterbach ankündigt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bild von Alfonso Cerezo auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Omicron „leicht und milde“ – Wandel zum Erkältungsvirus?

Erklärung des World Council for Health zu Omicron (B.1.1.529)

Zeitliche Zusammenhänge zwischen Impfstoff Bestellungen im südlichen Afrika und Omicron VoC-Deklaration

Status der Studien und bedingten Zulassung von Corona Impfstoffen in der EU

22 Kommentare

  1. Laura 10. Dezember 2021 at 8:27Antworten

    „2 weeks to flatten the curve has turned into…3 shots to feed your family!“ — Unknown

    It always comes down to this… „When people who are honestly mistaken learn the truth, they will either cease being mistaken, or cease being honest!“ (Anonymous)

    Throughout your entire life you continually DECIDE to either stop being mistaken –or stop being honest– when learning the truth. Which one of the two true answers applies to YOU in terms of the Covid-19 truth? Find out at https://www.rolf-hefti.com/covid-19-coronavirus.html

    „The inhumane abominations, issued by the highly credentialed professional class of psychopaths-in-control and their lauded sycophantic minions, of “No Jews Allowed” and “No Colored People Allowed” of yesterday is the “No Unvaccinated People Allowed” of today.“ (from cited article)

  2. June 9. Dezember 2021 at 20:08Antworten

    Wer mit einem nachweislich mit der Omikron-Variante des Coronavirus Infizierten Kontakt hatte, muss trotz eigener Immunisierung mit zweiwöchiger Quarantänepflicht rechnen. Also Quarantäne nach Kontakt mit Omikron-Patient auch für Geimpfte. Das bezeugt die Impfung ist kein Schutz. Und auch nicht wie der Ausgang wird nach einer Ansteckung. Das Wissen zur Wirksamkeit der Impfung ist weiterhin sehr begrenzt und totzdem wird es ignoriert.

    Dabei hat der Hersteller Biontech/Pfizer hatte am Mittwoch erklärt, dass sein Impfstoff eine geringere Wirksamkeit gegen die Omikron-Variante aufweist. Unbegriflich wie man damit umgeht.

    Für einen umfänglichen Schutz seien jedoch drei weiteren Dosen des Mittels nötig, erklärte das Unternehmen. Noch drei mehr nach den letzten drei Dosen, ist für mich unbegreiflich. Was fabriziert dieser Hersteller da? Nichts hilft und die nächste wird auch nicht uns davor schützen, sondern uns noch kranker machen. Ohne mich!

  3. Gerhard 9. Dezember 2021 at 14:59Antworten

    Die Marek-Krankheit ist eine durch ein Herpesvirus verursachte Krankheit von Hühnern. Eine Therapie ist unbekannt, Seit etwa 50 Jahren existiert eine Impfung, die die Ausprägung von Symptomen verhindert, jedoch nciht die Ausbreitung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marek-Krankheit

    Durch diese nicht sterilisierende Impfung wurde auf äußerst aggressive und tödlichere Virenstämme selektiert, sodaß praktisch eine „Impfstoffabhängigkeit “ enstanden ist.

    https://www.nationalgeographic.com/science/article/leaky-vaccines-enhance-spread-of-deadlier-chicken-viruses

    https://www.pbs.org/newshour/science/tthis-chicken-vaccine-makes-virus-dangerous

    Gut, es bestehen Unterschiede zwischen dem Immunsystem von Hühnern und Menschen genauso wie sich Herpes- von Coronaviren unterschieden – aber dieses Beispiel zeigt, wie das Endreslultat des Impfabos aussehen könnte.

  4. Tony Malony 9. Dezember 2021 at 14:01Antworten

    Vorbild für Pfizer und die Zeugen Coronas sind die Kepab-Läden, wo du eine Karte kriegst mit zehn Feldern. Bei jedem Kauf (dann: Spritze) kriegst du einen Stempel in ein Feld, hast du 9 erreicht, ist der zehnte gratis. So oder so ähnlich stellen die sich das vor. Impfen als Dauerzustand oder als Monatsabo. Jagen wir diese Sauhunde endlich davon.

  5. Tantjana 9. Dezember 2021 at 12:25Antworten

    Drei-Dosen-Impfstoff sollen es sein? Was? Impfung ist schon so penetrant wie die Pandemie selbst.
    Das kann es nicht sein das man nun Lebenslang jedes Jahr drei Impfung erhält neben Grippeimpfung und Co.
    Warum wird nicht die Zeit genutzt, um ein besseren und sicherren Impfstoff zu entwickeln. In dieser Zeit sammelt man Daten über Mutatanten und wertvolle Informationen, um ein Impfstoff herzustellen und der sogar mit nur bekannten Nebenwirkungen ausgestattet ist.
    Ach ja, sorry, Zeit ist Geld. Hatte ich vergessen worum es geht.

  6. Kriegsgegner 9. Dezember 2021 at 10:39Antworten

    Die Essenz dessen, was wir bisher mit düsteren Hinterweltdiktaturen in gottverlassenen Drittweltecken assoziiert haben, ist heute hier bei uns angekommen, im Jahr 2021.
    Sie – unsere zu sagen wir mal „Neu-Nazis“ mutierten Polit-Peiniger – können da nicht mehr zurück. Im Namen der Gesundheit, oder „um die Wirtschaft zu retten“, wird die Dosis der Vernichtungsmassnahmen (im Dienste des Guten natürlich) in ihrer Perfidie so gut wie täglich ins Unendliche gesteigert.

    Unter Endsieg über das Virus verstehen sie den Endsieg über den freien Menschen, den sie zu einem nach Belieben programmierbaren Roboter, zu einer App mit Verfallsdatum herabwürdigen!
    Die Neu-Apardheid wird diesmal aber alles und alle vernichten, wenn wir weiter gehorchen, d.h. an den Endsieg über die Viren und alle ihre skurril-idiotischen Mutanten glauben.

    Die Verwüstung kommt mit Sicherheit aber auch bald auch in die die Kleingärten der Mitläufer, der Schlauen, die sich in Sicherheit wähnen, weil sie ja jeden erdenklichen Unsinn mitmachen und Rindern gleich wiederkäuen.
    Das ist absehbar, nur eine Frage der Zeit! Wie in WK II werden auch diejenigen, die von diesem „Endsieg“ überzeut sind (egal ob durch abstruse Massnahmen oder Vernichtung der imaginären durch Propaganda aufgebauten Schuldigen, bzw. Feinde wie z.B. die Ungeimpften) eine Bauchlandung erfahren. Da wird dann kein Winseln mehr helfen!
    Die Katastrophe betrifft in Wirklichkeit alle, auch diejenigen die heute stolz auf Ihre „Privilegien“ sind und verächtlich auf die herabblicken, die sie als „Egoisten“, „Gefährder“ und „Unsolidarische“ bezeichnen.
    Klar ist die „Pandemie“ auch auf natürlichem Wege überwindbar. Aber wollen wir wirklich diesen hohen sinnlosen Preis dafür bezahlen und alles aussitzen bis wir buchstäblich nichts nmehr zu beissen haben? Wollen wir so einen Irrsinn wirklich wieder geschehen lassen?
    Wollen wir den Zusammenbruch wirklich wieder so lange wie damals hinauszögern? Von 1939 bis 1945? Es wird wieder so lange dauern, es sei denn…………wir solidarisieren uns alle und gehorchen einfach nicht mehr!

  7. Hans Im Glück 9. Dezember 2021 at 10:17Antworten

    „Denn wir sehen in den aktuellen Daten, dass bei neun von zehn Infektionen, die stattfinden, Ungeimpfte entweder als Angesteckte oder indem sie andere anstecken beteiligt sind“, so der Grünen-Politiker.
    (Quelle Merkur)

    Lassen wir die behaupteten Zahlen einfach so stehen. Sie spielen für meine Betrachtung keine Rolle.
    Man möchte ihm zurufen: „Na und?“
    Zum einen: Der Vollimmuniserte hat doch überhaupt nichts zu befürchten. Und zum anderen würde ich unseren grünen Freund gerne fragen, ob ihm klar ist, wer alles unter die „Ungeimpften“ fällt.
    Ich fasse es an dieser Stelle gerne noch einmal zusammen, vielleicht dient es dem Erkenntnisprozess:

    1. Alle 1x Genadelten
    2. Alle vor weniger als 14 Tagen zum 2. mal Genadelten
    3. Die vermutlich größte Gruppe: symptomatische Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises sind.

    • Gast 9. Dezember 2021 at 16:38Antworten

      den 3. wusste ich gar nicht- was ist das denn für ein Schwachsinn? Also man ist geimpft und symptomatisch dann zählt man als ungeimpft? Blöder gehts echt nimma…

  8. Radler 9. Dezember 2021 at 9:57Antworten

    Super, das passt doch.

    Und ich denke schon weiter: Wenn die neue Spritze gegen Omicron leider erst ab März verfügbar ist, dann würden ja bis dahin unendlich viele Personen aus unserer Mitte hinweg gerafft. Deswegen müssen wir jetzt sofort den totalen Lockdown verhängen bis diese rettende Spritze uns erlöst.

  9. Michael R 9. Dezember 2021 at 9:29Antworten

    Der Grund für die drei Dosen dürfte schon jetzt klar sein:

    Die Wirkung hält einer mRNA Spritze hält nie länger als 6 Monate, dann kommt der Booster und mit dem gewinnt man als BioNTech genügend Zeit, dass man
    a) eine neues Virus „kreiert“,
    b) parallel dazu einen „neuen“ Impfstoff entwickelt und
    c) keiner merkt, dass auch der Booster nichts bringt, denn bis die Leute das merken, sind sie schon wieder mit dem Nachfolgevirus konfrontiert.

    Wenn die Leute nicht aufwachen, was da angezogen wird, wird das ewig so weitergehen. Der Grüne Pass wird zur Dauereinrichtung, mit der man ständig Druck ausüben kann, sich den nächsten Schuss zu holen, damit man halbwegs leben kann. Ohne den „Update“ hat man dann nicht nur keinen Zugang zu allem, was das Leben lebenswert macht, sondern auch keinen Zugang zur Arbeit und damit zur Existenzgrundlage.
    Clever ausgedacht, das Ganze. Es wird höchste Zeit, eine Aufklärungskampagne zu starten, den leider sind 70 bis 80 Prozent zu doof, um selber darauf zu kommen.

    • Hanna 9. Dezember 2021 at 12:00Antworten

      … bleibt die Frage, wie lange der Mensch das aushält.

      In der 81. SCA 3.12. und der Zusammenfassung am 5.12. wurde darauf hingewiesen, es würden sich die Anzeichen mehren, wonach die mRNA-Stoffe von Pfizer und Moderna darauf abzielen, „das Immunsystem abzuschalten“.

    • Manfred Müller 10. Dezember 2021 at 1:50Antworten

      Der Grund dürfte sein dass der Jens seine Villa abzahlen muss und der Karl auch eine will…

  10. Guido Vobig 9. Dezember 2021 at 9:00Antworten

    Na endlich ist sie raus, die Wahrheit. Über Tante Mu und Omi Kron:

    https://guidovobig.com/2021/12/09/tante-mu-und-omi-kron-sind-fu-ed/

    Gut, dass wir nun gegen Un-Wahrheiten “geimpftt“ werden können, zum Wohle unserer Gesundheit.

  11. suedtiroler 9. Dezember 2021 at 8:57Antworten

    dem Aktien Kurs hat es scheinbar nicht geschadet…….

  12. magerbaer 9. Dezember 2021 at 7:30Antworten

    Hier wird gegen alle Regeln einer optimalen Medizin verstossen. Nachdem Omicron durch die bisherigen Impfungen provoziert wurde, werden durch solche Impfungen gegen Omicron dann die nächsten Mutationen kommen usw. . Wenn die hierbei irreführenden Experten als glaubwürdig gelten dürfen und ihre Unterstellungen nicht gegen andere Wissenschaftler vor Gericht beweisen müssen, steuert man uns geradewegs in ein verlogenes Dauer-Irrenhaus.

    • andi pi 9. Dezember 2021 at 13:05Antworten

      „Nachdem Omicron durch die bisherigen Impfungen provoziert wurde, werden durch solche Impfungen gegen Omicron dann die nächsten Mutationen kommen usw.“

      das seh ich auch so. denn dass viren mutieren können, ist zwar bekannt. aber auf die weise, wie das jetzt passiert, war es meines wissens noch nie bei einem anderen virus der fall. deshalb ist aus meiner sicht zu vermuten, dass diese mutationen erst durch den „impf“eingriff ins genom enstanden sein dürften. und wenn weiter auf genbasierte spritzen gesetzt wird anstatt auf totimpfstoffe, hört dieser irrsinn nicht nur nicht auf, sondern verstärkt sich womöglich immer mehr. es braucht ein sofortiges ende der mRNA- und vektor-toxine.

    • Gast 9. Dezember 2021 at 16:32Antworten

      was ich irgendwie aber nicht verstehe, dachte es werden nur AK entwickelt die gegen die „ursprungs“variante „helfen“ und andere Varianten weichen dem aus? Irgendwie scheine ich hier einen Denkfehler zu haben?

  13. 1150 9. Dezember 2021 at 6:45Antworten

    der impfpass, das neue panini sammelalbum. wer den pass voll und überlebt hat, kriegt den goldenen schuss

    • Helmut Hösel 9. Dezember 2021 at 16:25Antworten

      Auf den goldenen Schuß tätens hoffen… 😡 aber ohne mich🤜

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge