Rechtsanwalt Forsthuber: Freiheit oder Tyrannei

Die gesellschaftliche Spaltung geht weiter: Lockdown für Ungeimpfte, gestrichener Antikörpertest; Plus die Frage: Wie lange wollen wir diese Politik noch unterstützen?

Rechtsanwalt Forsthuber fasst kurz und prägnant zusammen, wie der Rechtsstaat demontiert wird, nicht nur von der Regierung, sondern auch von den Institutionen der Justiz.

Begonnen hat es mit 14 Tagen um die Kurve flach zu halten. Aber wo sind wir jetzt gelandet? In einem diktaturähnlichen Regelungsregime, wo – Zitat – „Die Zeit der Solidarität der mit Ungeimpften vorbei ist.“

Absolut sehens- und hörenswert:


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Kinder opfern um alte Menschen zu schützen

Mehr Todesfälle in den Zulassungsstudien von Pfizer als bisher bekannt

Opfer der Kinder um alte Menschen zu schützen

Höhere Impfquoten gehen Hand in Hand mit höheren Covid-Inzidenzen

Negative Wirksamkeit einige Monate nach der Impfung in Studien

28 Kommentare zu „Rechtsanwalt Forsthuber: Freiheit oder Tyrannei

  1. Das ist genau das, was ich befürchte, daß die Gerichte eben nicht so unabhängig sind wie behauptet, sowohl in Österreich als auch in Deutschland 🙈🙉🙊😎🥃🥃

  2. Österreich ist auf den Weg in den Faschismus.
    Der Rest der EU wird folgen, die Demokratie-Simulation wird Schrittweise beendet.
    und viele freuen sich jetzt und zeigen ihr wahres Gesicht.

    1. Sogar Schweden führt wieder Maßnahmen (Testen von Menschen mit Symptomen, auch geimpften und genesenen) und wohl ab 1.12. den Grünen Pass ein. Man darf dann nur mehr geimpft zu bestimmten öffentlichen Veranstaltungen (Theater, Konzerte, etc.), ein Antrag wurde gestellt. Wird wohl nix mit Auswandern dorthin 😅.

      In der Suchmaschine „ Nya åtgärder för att minska spridning av covid-19“ und „ Folkhälsomyndigheten“ eingeben und von einem Translator übersetzen lassen.

  3. unsere Politiker sind völlig von der Rolle- keine Evidenz und keine menschliche Art- aber was will man von Politikern halten die sich als Arzt schon die Blöße gegeben haben dass sie fachlich nicht gerade voll bestückt sind.
    Die anderen sind Machtbesessen und völlig weltfremd

    1. Zu »Macht« und »Machtrausch« definiert DUDEN:

      MACHT – »mit dem Besitz einer politischen, gesellschaftlichen, öffentlichen Stellung und Funktion verbundene Befugnis, Möglichkeit oder Freiheit, über Menschen und Verhältnisse zu bestimmen, Herrschaft auszuüben«

      MACHTRAUSCH – »rauschhaftes Gefühl, Überwältigtsein durch den Besitz von Macht«

      und eine Redewendung (Duden):

      »MACHT geht vor RECHT« -> in der Realität erweist sich MACHT stärker als RECHT.

      Wie wahr …

  4. Auf die Frage: Wie lange wollen wir diese Politik noch unterstützen? Absolut nicht mehr! Ich tue es nicht und werde den Teufel tun. Egal welche Maßnahmen sie auf den Kopf stellen, geht mir am A….ch vorbei. Mich kriegen sie nicht! Das habe in der Vergangenheit genug bewiesen.

    3G? Okay, trifft mich nicht. Bestellen muss ich nix, Tanzen kann ich Daheim und alles andere ist in meinen Augen keine Freiheit, wenn jemand sich impfen lässt hat er oder sie sein oder ihr Recht bei der Regierung abgegeben inkl. sein Leben. Nach dem Motto: Geradeaus, rechts Gehirn abgeben und weitergehen.

    Der Rechtsstaat demontiert und die Justiz geht mit. Nicht nur der Staat ist Blind, sondern die Justiz auch.

    Freiheit bedeutet Selbstbestimmung. Tyrannei – heißt geimpft und versklavet.

    Der Rechtsanwalt spricht vielen aus der Seele.

  5. Verzeihen Sie mir bitte die „Frage“ an Rechtsanwalt Forsthuber!

    Könne man daraus nicht etwas Konstruktives werden lassen? (Bellen tun Hunde, wir sind aber Menschen.)

    Richter:innens Urteil geben der höchsten Beweiskraft das Recht.

    Beweisen Ungeimpfte etwas?

    Solange sie aber mit Geimpften in Interaktion stehen, schwindet die Beweiskraft. Es gelte auch invers (umgekehrt) für Geimpfte.

    Die Mathematik mit deren Ableitungen „Naturwissenschaften“ betrachtet klare Trennungen, das macht sie aus gegenüber der Natur, die das größte Gemisch der „Unvorstellbarkeit“ darstellt.

    Eine Chemiker:in extrahiert, um Natur en detail erkennen zu dürfen.

  6. Die Regierung und sogenannten Experten erinnern mich an etwas. Willkommen im Zoo!
    Es ist zehn nach zwölf. Morgen ist es dann dreizehn Uhr… usw. Mir war im Februar 2020 klar das eine fortgesetzte globale Zirkulation des Virus zu erwarten war. Dafür haben viele zu viele Menschen weiter gereist und Kontakte gepflegt. Und somit das Virus alle Chancen eingeräumt inklusive Mutanten.

    Es wird immer auf dieselben Wörter geritten, um unentschlossenen Menschen die Angst vor der Impfung zu nehmen. Hallo?! Es geht hier nicht um Unentschlossenheit, meine Herren, sondern um ein umstrittenen Impfstoff! Dazu kann dieser nichts dazu beitragen wie man sehen kann. Außer aus gesunden Menschen Krank zu machen.
    Der Lungenfacharzt und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin erlebt die Auswirkungen der Pandemie an vorderster Front. Echte Impfgegner seien ihm im Krankenhausalltag bisher nicht begegnet, erzählte er.

    Und was sagt der Spahn? Folgendes: „Hätten wir mehr geimpfte Erwachsene, wäre für alle Menschen in Deutschland die Situation jetzt eine unterschiedliche.“ Falsch Herr Spahn! Hätte, hätte. hätte, saß der Mann auf Toilette und zog an der Kette. Du „hättest im Januar 2020“ schon als „sogenannter Gesundheitsminister erkennen müssen, wie bedrohlich die Lage werden würde (es ist ja ganz weit weg). Die Reisenden hat Spahn nicht auf den Schirm wie vieles nicht. Stattdessen kam nur ein „Keine Aufregung es gibt keine Gefahr.“ Vielleicht sollte Sie die Brille austauschen oder zum HNO-Arzt gehen. Nicht nur die Strategie haben alle in Richtung Hafenmauer gesteuert, sondern steuert uns Bürgern in ein Lebensgefängnis.

    Allein mit Impfen und Boostern werden wir das Brechen der Welle, das wir jetzt brauchen, nicht mehr erreichen.
    Jetzt jammern die Politiker und Virologen. Dafür sei es zu spät. Fakt ist, dass 2020, 2021, 2022, 2023, 2024 usw. wir in der gleichen Sch…. stecken werden.

    Egal wie oft das Gift in den Arm gepritzt wird. Doch darüber machen wir uns keinen Kopf da Klimawandel bereits auf den Vormarsch ist und das Virus samt Menscheit verschlingen wird. Utopisch? Keinesfalls. Pandemie war auch für viele Utopisch und wir sitzen Mittendrin.

    1. Es wird der TOTALE Krieg gegen ein Viruserl ausgerufen.
      Abwarten wie lange es dauert bis sie begreifen, daß man die Natur nicht besiegen kann.

      Man kann nur in ihr richtig oder falsch leben.

    2. Was schreiben Sie denn da? Es gibt keine Pandemie nach Definition. Maximal eine Testpandemie. Die Seite intensivstationen.net hat das sehr gut veranschaulicht und dabei sind auch die Zahlen vom letzten Jahr dabei. Genau dieselben Zahlen gab Mitte Januar auch das RKI heraus. Da erkennt man, daß wir belogen und betrogen wurden und werden. COVID-19- Erkrankte beanspruchten durchschnittlich 4% und maximal 19% der Betten. Und dabei wurde auch noch nachweislich manipuliert! Das bedeutet, daß selbst diese Zahlen nicht mal stimmen müssen. Die Erkrankten in den KH’s sind zum Großteil sogenannte Impdurchbrüche. Hinzu kommt, daß der PCR-Test für den Popo ist, weil es nicht unterscheidet. Anstatt mal Ihre Wahrnehmung zu schärfen, propagieren Sie nun den gleichen Nonsens und mimen einen Hilfsarbeiter der Stasi, der relativiert.

  7. Vielleicht würde es helfen sich auf das Wesentliche zu besinnen, auch wenn ich da wenig Hoffnung hege.
    In dieser Pandemie sind das einzige, was Beachtung verdient, die Erkrankten. Und das können eben Geimpfte oder Ungeimpfte sind. Eine Unterscheidung zwischen die Gruppen ist einfach medizinisch unsinnig.

    Die Unterscheidung erfolgt einzig aufgrund einer wirklich abstoßenden Denkungsart. Der Ungeimpfte ist in dieser kranken Vorstellung selber schuld an seiner Krankheit. Für alle Politiker, die immer noch in der Erkenntniswelt 1. Quartal 2020 leben: NEIN! Der Ungeimpfte ist so wenig schuld an seiner Krankheit, wie der Geimpfte!

    Wenn man partout nach Schuld sucht, dann wird man woanders fündig. Schuld sind Injektionen, die nicht ansatzweise halten, was versprochen wurde. Die Produkte sind so defizitär, das sich damit die Pandemie schlicht und einfach nicht wirksam bekämpfen lässt. Aus, Ende, Amen.

    Und noch ein Satz zur Impfpflicht, da Söder – wie zu erwarten – ja auch schon Pläne hat:
    Will man allen Ernstes eine medizinische Behandlung per Gesetzt für alle zwingend verordnen, welche:

    1. Die nicht geeignet ist Ansteckung zu verhindern
    2. Mit Produkten, die nur eine bedingte Zulassung haben
    3. Mit Produkten deren Nebenwirkungen alles bisherige in den Schatten stellen
    4. Mit Produkten, die mittlerweile eine stattliche Anzahl Rote Hand Briefe zur Folge hatten
    5. Mit Produkten, bei den 3 von 4 in zahlreichen Ländern mittlerweile nicht mehr <30 verimpft werden dürfen
    6. Mit Produkten, die mit manipulierten Unterlagen eine Zulassung erhalten haben
    7. Gegen eine Krankheit die in der weit überwiegenden Zahl harmlos verläuft

    Ich halte das mit Recht in diesem Land für unvereinbar. Wenn das kommt, dann ist das in meinen Augen staatlich angeordnete Körperverletzung (mit Todesfolge), oder Totschlag.
    Dagegen würde ich mich mit allen juristischen Mitteln zur Wehr setzen.

    1. Der Erstickungstod sei der unangenehmste. Das Virus „mag“ menschliche Lungenzellen.

      Welche Lösungen haben wir außer Intensivmedizin?

      (Lösungen, bei denen Prophylaxe ausblieb oder nicht half.)

      Das Prophylaktische zu versuchen – das finde ich hier an dem Blog sehr gut – um es dann mit der Hospitalisierungsrate korrelieren zu können.

      Es wäre dagegen aber unschön, wenn Triage der ärztlichen Schweigepflicht untergeordnet würde.

      Übersterblichkeit, zu versuchen auf Geimpft und Ungeimpft zu verteilen, ist keine Lösung, wobei wir noch nicht Prophylaxe bei Ungimpften und Geimpften mit der Hospitalisierung korrelieren können.

      Uns fehlt der Zensus (Volkszählung) als Datensatz, wer übt wie Prophylaxe.

      Politik und amtliche Statistiker:innen hätten ein interessantes Arbeitsfeld, neben Bruttoinlandsprodukt und Inflationsrate, gewonnen.

      Die „Werbewirksamkeit“ für richtige Prophylaxe würde dadurch vergrößert.

  8. Und die Propaganda auf z.B. ORF läuft auf Hochtouren. Prof. Nowotny: Die Corona Impfung verhindert schwere Fälle, die daneben sitzende Ärztin berichtet von Geimpften auf Intensivstationen. Ergo: ein geimpfter Patient auf der ICU ist kein schwerer Verlauf 🙈🙉🙊😎🤪😉🥃🥃

    1. Wir dürfen (er-) warten, dass politische Klasse und Medizin zugeben müssen, dass mRNA und Vektor nicht die Lösungen waren.

      Sie „experimentieren“ weiter, um börsennotierte Impfinfrastrukturen für die Zukunft ÖKONOMISCH aufrecht zu erhalten.

      Nun gucken wir erstmal im kleinen Österreich, wer besser dastünde: mRNA/Vektor vs. Ungeimpfte.

      Totimpfstoffe, wie bei Influenza-Viren, wären die massenhaft zu produzierende Zukunft.

  9. Willkommen im Hamsterrad. Selbst der Genesene muß nach 6 Monaten eine zertifizierte Genesung vorweisen und die bekommt er nur mit der Spritze. Die Spritze wird damit als Dauereinrichtung installiert, wie in der Tierhaltung.

    Das Lebensrecht ist sozusagen eine Aufenthaltsgenehmigung, die muß man alle 6 Monate neu beantragen.

    Und weder hat die „Durchseuchung“ eine Bedeutung noch die „Herdenimmunität“. Die haben Pfizer und Gates, Wieler und Fauci stickum in den Mülleimer geworfen.

    Das Immunsystem, das selbst Pest-Genesene für immer immun gegen die Pest gemacht hat, hat die Pharma-Industrie einkassiert. Wir kriegen einen Ersatz gespritzt, ein Desinfektionsmittel, dessen Mindesthaltbarkeit nach 6 Monaten abläuft. Dann beginnt die neue Runde und wir dürfen noch mal den Konsumtempel betreten, sofern wir nicht bankrott gehen oder an der Spritzerei sterben.

    Die neuen Rechten kommen von links.

  10. Kamerun hat 27,465,448 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 57,8 pro Quadratkilometer. Zum Vergleich, in den USA sind das 34,8 pro Quadratkilometer.
    Kamerun hat nur mit Heilpflanzen die „Plandemie“ bekämpft und bemerkenswert gut abgeschnitten.

    Aktuelle „Fälle“: 106,190; aktuell Verstorbene an „Corona“: 1,770.

    Auf Youtube gibt es eine Arte-Dokumentation über Kamerun: Medizin gegen Corona.

    Besser, man lädt sie sich gleich herunter.

  11. wie ist es überhaupt rechtlich möglich, mit einem „Impfstoff“ der nur eine bedingte Zulassung hat, und bei dem die Studien für die bedingte Zulassung gefälscht und manipuliert wurden, eine Impfpflicht zu veranlassen?

    1. Ich denke, das ist nicht möglich (Siehe Beitrag oben). Wenn das wirklich kommt, dann hat sich der Rechtsstaat abgeschafft.

    2. @ Hans im Glück

      Wenn alle an den Machthebeln – Politik, Medien, Wirtschaft, Sozialpartner, und nicht nur in der Legislative und Exekutive, sondern vor allem auch in der JUDIKATIVE – sitzende Autoritäten auf dieses Ziel hin zusammenwirken – österr. „packeln“ -, dann ist das durchaus möglich, machbar.

      Der österreichische Verfassungsgerichtshof ist inzwischen da und dort – so scheint es – vom gewohnt gediegenen Pfad seiner fundierten Rechtsprechung abgekommen. So manche Juristen an der Spitze des VfGH sollen, war zuletzt verschiedentlich zu vernehmen, den „Weg der Regierungspolitik“ goutieren.

      Demnächst – „Generelle Impfpflicht“ – wird es also schlußendlich darauf ankommen, wo die Mehrheit der abstimmenden Höchstrichter zu liegen kommt.

      RA Dr. Christian ORTNER in https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-lage-17-11-kippt-der-geschlossene-widerstand-die-drohende-impfpflicht:

      »Der Rechtsstaat ist ja bereits ausgehebelt«

      »VfGH verhöhnt die Menschen geradezu (…) vollkommen konträr zur jahrzehntelangen Rechtsprechung«

    3. Ich denke, es ist nur eine Frage der Zeit, wann die „bedingte“ Zulassung in eine reguläre Zulassung umgewandelt wird. Da man sich um Recht und Gesetz nicht schert, sollte das eigentlich eine Kleinigkeit sein. Und dann geht es erst richtig los.

  12. Hier schon mal ein Vorgeschmack von der Urmutter der Demokratien:

    „Zur Entlastung übermüdeter Krankenhaus-Ärzte in der Corona-Pandemie hat das griechische Gesundheitsministerium 85 Privatärzte zum Dienst verpflichtet. Die entsprechenden Dokumente übergaben Polizisten an die Ärzte, die nun am Samstagmorgen in den Krankenhäusern erscheinen müssen, berichtete der staatliche Rundfunk. Juristen sagten, wer sich weigere, könnte bis drei Jahre Gefängnis bekommen. Wegen der vierten Corona-Pandemie-Welle sind seit Wochen die Krankenhäuser vor allem in Nordgriechenland restlos überfüllt. Athen hatte bereits Anfang November Privatärzte aufgerufen, sich freiwillig zum Dienst zu melden. Es hätten sich aber nur rund 40 Mediziner gemeldet. Das griechische Gesundheitssystem benötigt mindestens 150 zusätzliche Kollegen.“ (NTV)

    Bin gespannt, wann das hier kommt.

    1. Erst einmal bricht uns ein Teil der Pfleger weg wenn die Injektionspflicht für diese Berufssparte kommt.

  13. Nein, bei einer solchen Politik will und werde ich nicht mitmachen.

    Allerdings scheint die durchmanipulierte Masse da anderer Meinung zu sein, und somit sind wir wieder dort, wo wir NIE MEHR sein wollten.
    Auch den „Anfangen zu wehren“, wie lange im Gleichklang gepredigt worden ist, ist längst zu spät.

    Als kleines Beispiel der Text auf einem Plakat an der Tür eines Schuhgeschäfts im Westen Deutschlands (da man Fotos nicht anhängen kann, zitiere ich diesen Text und verbürge mich für die Echtheit, so unglaublich und ungeheuerlich er ist (vom sprachlichen Stumpfsinn und Unvermögen – beides spricht für sich selbst – einmal ganz abgesehen)):

    “LIEBE KUNDEN [rot] / DIE UNVERNUNFT VON ÜBERWIEGEND / IMPFVERWEIGERER HABEN WIR ZU / VERDANKEN; DASS WIR SIE AB HEUTE / NACH IHREM IMPFSTATUS UND / GENESEN FRAGEN MÜSSEN!!! / ICH BEDAUERE DIES SEHR UND ERTEILE / ZUM SCHUTZ MEINER MITARBEITER / EIN VERBOT [rot] FÜR / U N G E I M P F T E [rot] ! ! !”
    Em. 17. 11. 2021, Michael V.

    Wer so perfekt deutsch denken und schreiben kann, kann auch nur aufrecht deutsch sein.
    An irgend etwas erinnert das doch. Gab es nicht schon einmal etwas in Zusammenhang mit Geschäften?
    Ich frage mich nur: Welches Verbot (für Ungeimpfte) hat der Herr erteilt? Existenzverbot?

    Wie lange soll eine solche Schande noch geduldet werden?

  14. In Schottland ist die Neugeborenensterblichkeit ungewöhnlich hoch:

    https://www.heraldscotland.com/news/19726487.investigation-launched-abnormal-spike-newborn-baby-deaths-scotland/

    Im Pandemie-Jahr 2020, als keine „Impfungen“ stattfanden, verzeichnete Schottland die niedrigste Sterberate Neugeborener:
    “In 2020, Scotland recorded its lowest number of neonatal deaths.“

    Weiter heißt es:
    „There is currently no detail on the causes of death involving the 21 infants who died in September. (…) It is clear, however, that none of the deaths were directly linked to Covid.“

    Der NHS wirbt mit Kampagnen für die Covid-„Impfung“ für Schwangere:
    https://www.rcog.org.uk/covid-vaccine

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.