Hingeschaut: Pandemie in Deutschland weder in Sterblichkeit noch in Belegung der Intensivbetten erkennbar

Es ist schon erstaunlich, dass die häufigsten Todesursachen wie Herzkrankheiten oder Krebs, die 60% der Todesfälle ausmachen, noch nie der täglichen Erwähnung wert waren. Aber die Bilder der Militärlastwagen von Bergamo samt deren völlig falscher Einordnung durch die Medien, haben dazu geführt, dass viele Menschen begierig auf die Zahlen von Todesfällen, Belegung von Intensivstationen und angebliche Neuinfektionen starren.

Eine Einordnung der Daten wird allerdings sorgsam vermieden. Zurück zu Bergamo. Was damals passierte war Folge der zwingenden Anordnung der Behörden zu Feuerbestattung. Diese ist im katholischen Italien absolut unüblich und die Kapazitäten deshalb sehr gering, die Bestattungsunternehmen daher umgehend überfordert. Diese vollkommen unsinnige Anordnung war der einzige Grund für den Transport. In den Medien, insbesondere den TV-Anstalten, wurden die Bilder allerdings unter Missachtung selbst der geringsten journalistischen Sorgfalt, oder mit Absicht, als Corona-Tote dargestellt. Damit und anderen ähnlichen Unwahrheiten wurde Angst erzeugt.

Und es wird noch immer weiter betrieben mit Daten, die entweder völlig falsch sind oder so umgedeutet werden, dass sie Impfungen, drakonische Maßnahmen und ähnliches unterstützen.

Der Ex-Bundeswehr Offizier Marcel Barz hat die Daten – Sterblichkeit, Belegung von Intensivstationen und Ergebnisse der PCR-Tests – einer kritischen Prüfung unterzogen. Die Ergebnisse sind erstaunlich.

Barz vergleicht auch Schweden und Deutschland und kommt zum gleichen Schluss wie zuvor schon die Studie der vier Stanford Wissenschaftler mit John P. A. Ioannidis:

Stanford Studie mit Top Medizin-Wissenschaftler Ioannidis zeigt keinen Nutzen von Lockdowns

Das Video wurde von YouTube natürlich umgehend gelöscht, die Wahrheit muss unterdrückt werden. Aber es ist noch auf Vimeo und Bitchute zu finden. Es ist trotz der knochentrockenen Materie von sorgfältiger „Erbsenzählerei“ zur Auswertung von Daten recht unterhaltsam gemacht.

Zum Ansehen auf Vimeo:

 

Und auf Bitchute:


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Lockdown für Hawaii trotz zweithöchster Impfquote in USA

Kinder geschwächt durch Lockdowns und Masken erkranken schwer am RS-Virus

Lockdown 3 – vorsätzliche und fortgesetzte Verfassungswidrigkeit

Lockdown Bilanz 2020 – Schweden versus USA und EU

Armut wächst massiv durch Lockdown

27 Kommentare zu „Hingeschaut: Pandemie in Deutschland weder in Sterblichkeit noch in Belegung der Intensivbetten erkennbar

  1. Wenn Lügen als Wahrheit verkauft werden, und Wahrheiten als Lügen, dann weiß man, man ist mitten im Faschismus Totalitäre und Diktatur

  2. Ich habe das Video schon vor einigen Tagen gesehen und in meinem Umfeld entsprechend geteilt und kann es jedem ans Herz legen, der gerne Hintergründe zu den vielen Statistiken zu Corona erfahren möchten.

    Ganz simpel und trotzdem fachlich hochwertig erklärt – saustark. 🐖💪😎👌

    1. Ich habe es mir gestern Abend angeschaut. Und ich kann es nur bestätigen: Richtig gut. Warum Youtube das Video nicht mag und immer wieder löscht: Keine Ahnung. Er hat eigentlich nichts böses gesagt sondern lediglich die Zahlen ganz nüchtern betrachtet. Und eigentlich wollte er ja seinem Freund beweisen, daß es eine Pandemie gibt, also in die Querdenker-Ecke kann man ihn bestimmt nicht abschieben. Und er hat auch nicht wirklich große Kritik geübt, sondern lediglich die handwerklichen Fehler bemängelt, die gemacht wurden (und immer noch werden).
      Also ich bin selbst Informatiker und konnte seinen Ausführungen folgen, aber ich denke, daß er es so gut erklärt hat, daß auch Nicht-Informatiker bzw. Nicht-Mathematiker das verstehen. Ich hatte während des Studiums auch Vorlesungen in Statistik und Stochastik. Und gestern dachte ich „Boah, hätte ich doch nur so einen wie Marcel Barz als Professor gehabt…“.

  3. Ach, in Bergamo gabs Anordnung zur Feuerbestattung? War mir neu. Ein denkbarer Nutzen: Man kann später keine Obduktionen machen.
    Dr.Klaus Köhnlein sprach auf rt.com vom Behandlungsfehler in Bergamo, eine falsche Dosierungsempfehlung für Hydroxychloroquin von der WHO und man soll den Intubierschlauch früh in die Lunge stecken. Das war falsch und man hörte bald damit auf. Daher dort die kurzfristige Übersterblichkeit.
    Warum Italien? Ihr Staatshaushalt mußte gerettet werden. Da Italiens Staatskonkurs definitiv den Euro und alle Staaten reingerissen hätte, hat man mE im Juni 2020 die „Corona Wiederaufbauhilfe für Italien“ beschlossen und Brüssel darf seither eigenmächtig aufschulden. So schließt sich der Kreis.
    Ohne das Lastwagendrama von Bergamo wären die Staatssäckel wohl nicht so diskret geöffnet worden.
    Für mich wird immer klarer, warum man mit Geheimdienstprofiarbeit übliche Virusimporte zur ultimativen Katastrophe hochjazzt. Corona gibt eine gute Ausrede für Konsumreduktion importierter Güter und für die enorme Aufschuldung ab, die nötig ist um die Zahlungsunfähigkeit des Staates zu verschleiern. Und das bringt jetzt Inflation.

    1. Die Lastwagenaktion mit einer ganzen Kolonne großer Militärlaster war mit Sicherheit auch noch dick aufgetragen um den Leuten angst einzuflössen.

      Zu Bergamo übrigens noch: Dort gab es im Januar eine große Impfaktion gegen Meningokokken. über 20.000 geimpfte.
      Mitten im Winter , Erkältungszeit.
      Impfung schwächt ja erstmal den Körper, und wenn dann corona draufkommt …
      Das würde erklären warum es dort so schlimm war.

    2. zur überdosierung mit hydroxichloroquin: man verwechselte es mit hydroxychinolin!
      diese überdosierung führte zu herzkammerflimmern und in folge zum herztod!

  4. Projektbericht im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums vom 30 April 2021
    „Analysen zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise Ergebnisse für den Zeitraum Januar bis Dezember 2020“ insbesondere ansehen:
    Seite 20: Schaubild 10 und Tabelle 5
    Da ich die Tabelle nicht einfügen kann versuche ich die Daten einigermassen anschaulich zu präsentieren.

    Behandlungen akuter Atemwegserkrankungen mit und ohne Covid-19

    Kennzahlen 2019 2020 Differenz

    -Lungenentzündung mit Covid-19
    Anzahl Fälle 0 88.502
    Anzahl Todesfälle 22,1%
    Alter Median 72( 57-82)
    -Lungenentzündung ohne Covid-19
    Anzahl Fälle 310.051 233.717 76.334 (-25 % )
    Anteil Todesfälle 9,4 % 11,4%
    Alter Median 75 (58-83) 76(60-84)
    -Akute Atemwegserkrankung
    (ink. Lungenentzündung) mit Covid-19
    Anzahl Fälle 0 117.462
    Anteil Todesfälle 20,1%
    Anteil Median 71(56-82)
    -Akute Atemwegserkrankung
    (inkl Lungenentzündung) ohne Covid-19
    Anteil Fälle 665.274 464.123 -201.151 (30%)
    Anteil Todesfälle 5,7% 7,2%
    Alter Median 67(22-80) 68(30-81)

    Berechnungen auf Basis von InEK-Daten.

    Das errechnete Total der Lungenentzündungen insgesamt also mit und ohne Covid-19 jeweils für beide Jahre ergibt.
    2019: 310.051 und für 2020: 322.219 Differenz. +12.168 (2020)

    Das errechnete Total der akuten Atemwegserkrankungen inklusiv Lungenentzündung insgesamt also mit und ohne Covidfür beide Jahre ergibt:
    2019: 665.274 und für 2020: 581.585 also eine Differenz von – 83.689 (2020)

    Fazit: Wo ist die Pandemie?

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Analyse_Leistungen_Ausgleichszahlungen_2020_Corona-Krise.pdf

    1. Irgendwann, womöglich leider erst in ein paar Jahren, wird die Wahrheit zutage treten. Es gab nie eine wirkliche Pandemie, bestenfalls zeitlich sehr beschränkte Übersterblichkeiten, die sich eher kurz- als mittelfristig ausgeglichen haben. Der überwiegende Teil der offiziellen Covid-Toten sind statistisch und real auch keine zusätzlichen Toten, sondern – vielleicht eine sehr begrenzte Zeit früher als ohne Covid – aber jedenfalls eben nicht an, sondern mit Covid Verstorbene. Diese wiederum sind zu 95% ältere Menschen mit Vorerkrankungen. Die offiziellen Covid-Todesziffern als „Pandemie-Opfer“ zu betrachten, so als wären es zusätzliche Tote durch Unfälle oder andere uabwendbare Heimsuchungen, ist pure Idiotie.

      Es gibt nur eine wahre Pandemie. Eine Pandemie der kollektiven Verblödung, aufbauend auf tagtäglich nun schon eineinhalb Jahre fortgeführtem Psychoterrorismus, sprich politisch-, pseudowissenschaftlich- und medial befeuerter Angst- und Panikmache. Die sich wiederum hochkriminelle Interessensgruppen zunutze machen um Verbrechen zu begehen, die ihresgleichen in der Menschheitsgeschichte suchen.

      Eine Pandemie der (bisher) ungestraften Verbrechen, im Namen angeblicher Gesundheitsvorsorge und eines monströs-irren und irrationalen Sicherheitswahns.

  5. ZIB: die ersten Sätze betreffen immer mit trauriger Miene vorgetragen die steigende Zahl der Fälle, Infektionen ..
    NIE wird die Gesamtzahl der Getesteten genannt. Die letzten 3 Monate war die Zahl der positiv Getesteten 0,5 bis 2,3% der gesamt Getesteten! Was viel niedriger als vor 1 Jahr ist.
    Aber wenn so wahnsinnig viel getestet wird, ist es kein Wunder dass die Zahl der Positiven auch steigt. 12.000 „Fälle“ schaut nach viel aus ist aber bei 120.000 Getesteten nur 1% !!
    Der ORF macht sich mitschuldig der Angstmacherei!

    1. 😉Sie haben recht!
      Aber es waren 1.200.
      Doch 1% !
      Heute 1.715 von 98.137 sind 1,7%
      Sorry für den Tippfehler.

  6. Und trotzdem lebt die Politik weiter in einer Parallel-Realität:

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_90671890/corona-news-karl-lauterbach-fordert-mehr-corona-massnahmen-fuer-ungeimpfte.html

    Genesene sind demnach einzig jene mit genügend (?) Antikörpern; 2G ist gut, weil von komplett (?) “Geimpften“ offenbar keinerlei Virusverbreitung und Variantenpotential ausgeht; und unter den Ungeimpften kann es laut “Experten“ keine Genesenen und schon gar keine T-Zellen-Immunen geben, weil ja nur genug (?) Spritzen zur Immunität beitragen.

  7. @Kriegsgegner.
    Absolut.
    Wer sucht der findet.
    Man nimmt sich ein x-beliebiges Virus,Bakterium.. und erhöht die Anzahl der Tests bis man
    sein pandemisches Ziel erreicht hat
    Mit dem Monoplex Pcr hat man das perfekte Instrument zur Hand um eine Pandemie rauf und runter zu steuern wie einem gerade genehm ist.
    Was die Coronatoten angeht so ist bekannt, dass Koinfektionen von Coronaviren mit anderen respiratorischen Erregern nicht selten sind. Nicht auszuschliessen, dass eine Reihe von den Toten an bakteriellen Superinfektionen verstorben sind.
    Eine Abklärung mittels Multiplex Pcr wäre das Mittel zur Wahl

    Wer nur nach Corona sucht, der findet auch nichts anderes.

  8. Im Windschatten von Corona wird das Bargeld abgeschafft und die totalitäre Überwachungsmaschine gefestigt. Google, Facebook, Amazon sind äußerst kapitalstark und sehr mächtig. Merkel läßt sich von einem Amazon-Manager beraten.

    Die Digitalindustrie hat die Parlamente gekapert und ihre Handlanger eingeschleust. Und die machen ganz unverholen für Industrieprodukte Werbung.
    Daß irgendwer digital hinterherhinkt, geht Politiker überhaupt gar nichts an. Wer das behauptet, ist gekauft und macht Schleichwerbung.

    Die Schleichwerbung geht schon lange. Auch die ö-r Jubelpresse macht mit, bewirbt das neue Smartphone von Apple, als wäre das eine Nachricht, und Smartphone-Tests sind nichts als verschleierte Werbung.

    Aus meiner Sicht macht das Netz nicht nur süchtig, es ist auch ausgelaugt wie eine tote Leidenschaft. Genau wie das Fernsehen. Viele können nicht abschalten und klicken dann stundenlang lustlos hin- und her.

    Die einzigen, die Vorteile haben, sind die Industrien, die feiern Goldgräberstimmung in den Datenbergen. Google hat mehr Daten über die Bevölkerung gesammelt als alle Regierungen zusammen.

  9. In vielen anderen Ländern kam es im Winter 2020/2021 zur erhöhten Sterblichkeit und Überlastung der Intensivstationen,
    Zum Beispiel Tschechien, siehe auch ourworlddata…

    1. Ja, wegen den unsinnigen Maßnahmen.

      Auch komisch, dass eine im Frühjahr 2020 ausgerufene Pandemie für Übersterblichkeit im nächsten Winter verantwortlich sein soll …

      während die einschneidensten gesellschafts-politischen Maßnahmen seit dem letzten Krieg angeblich keine Folgen gehabt hätte.

      Das passt alles vorne und hinten nicht.

  10. Immer wieder erwähnenswert, dass mit den 13 Militärtransportern in Bergamo 60 Särge fortgeschafft wurden. Ein Transporter fasst ungefähr 100 Särge. Aber 13 sieht natürlich deutlich dramatischer aus.

  11. Hallo Zusammen, ich möchte gerne Marcel Barz kontaktieren. Gründe die ich hier nicht weiter erläutern möchte (damit nicht unnötig aufsehen erregt wird), kann sich bitte jemand bei mir melden valbona.rukic@yahoo.de oder +41797592342. Vielen lieben Dank.

Kommentar verfassen