Winter-Welle läuft aus mit und ohne Lockdown, mit und ohne Varianten

Politik und VirologInnen verbreiten weiter laufend Panik und bieten als einzige Möglichkeit den Lockdown, Masken und mehr oder weniger permanentes Testen als Ausweg an. Die Daten belegen dieser Strategie keinerlei Erfolg , sieht man sich die aktuelleren „bestätigten“ Fälle an. Hier der Vergleich von Schweden und UK versus Österreich und Deutschland.

In Schweden waren Geschäfte, Friseure und Gaststätten bis jetzt immer geöffnet und es gab nie einen Maskenzwang. Virenwellen verschwinden nach einiger Zeit von selbst. Der seit Anfang November anhaltende und immer weiter verschärfte Lockdown in Österreich und Deutschland brachte keinen sichtbaren Vorteil gegenüber Schweden was die Fallzahlen anlangt.

Dafür sind in Schweden die Kinder nicht schon schwer neurotisiert und die Jugendpsychiatrie muss keine Triage machen, wie die im AKH in Wien. Und es stehen auch nicht 30% des Mittelstandes und der Gastronomie vor dem Ruin.

Der Vergleich mit dem UK zeigt uns, dass die „Mutanten“ keinen „Raketenantrieb“ haben wie es manche Boulevardblätter und korrupte WissenschaftlerInnen behaupten. Die Virusvariante B.1.1.7 konnte nicht verhindern, dass im UK die „bestätigten“ Fälle genauso zurückgehen wie in den anderen Ländern. Daher ist es auch verständlich, dass sich die Landesregierung von Tirol gegen eine komplette Abriegelung verwehrt nur weil die in an der MedUni Innsbruck tätige deutsche Virologin Dorothee von Laer völlig evidenz- und verantwortungslos Panik verbreitet.

Nochmals: Von exponentiellen Anstiegen kann in der Natur nie die Rede sein, wie das manche realitätsfremde Mathematiker und Modellierer behaupten. Es war in den vergangen Jahrzehnten und Jahrhunderten immer so, dass durch Viren verursachte Infektionswellen nach etwa 70 Tagen von selbst auslaufen, unabhängig davon welche Maßnahmen getroffen werden.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Reintesten, Dauertesten und FFP2 Masken – ohne Evidenz und ohne Nutzen

Falsche Daten führen zu unsinnigen Entscheidungen

Lungenfacharzt und Rechtsanwälte: Masken schaden und sind gesetzwidrig

Neue Virus Varianten weder virulenter noch tödlicher

9 Kommentare zu „Winter-Welle läuft aus mit und ohne Lockdown, mit und ohne Varianten

  1. Wie lange noch müssen wir diesen Wahnsinn noch ertragen?
    Man weiß aus vielen Studien dass Lockdowns etc. nicht helfen-man weiss das Masken schädlich sind. Man weiß weiß dass aufgrund dieser ganzen Maßnahmen massive Schäden bei Mensch und Wirtschaft erzeugt werden.

    Und trotzdem fährt man stur diese Linie weiter- völlig egal was man damit anrichtet und sogar mit dem Wissen dass die meisten Dinge Verfassungswidrig sind.
    Daran verzweifeln auch viele Menschen- schon das Wissen dass man uns ganz übel mitspielt und wir nichts machen können.

    Das macht die Menschen noch mehr kaputt.
    Es darf so nicht weiter gehen.

    1. Lieber Markus
      Sie haben in allem Recht! Diese – entschuldigen Sie den Ausdruck – Verarschung durch unsere Politik ist unerträglich. Und die Spaltung der Gesellschaft ist ein Verbrechen… getarnt im schönen Mantel: alles zu unserem Wohl…
      Ich leide mit Ihnen

  2. Friß Vogel oder stirb‘! Die heutige Montagsüberraschung meines Chef: alle müssen sich Antigen-testen lassen wenn sie an den Arbeitsplatz wollen. Was AK, Verordnung oder Justiz dazu sagen, ist ihm egal. Großes Geschrei und großer Streit. Aber ich will ja meine Arbeit behalten. Ich habe das Staberl unters fließende Wasser gehalten – zum Glück wird das Testen selber noch nicht überwacht.
    P.S.

  3. 1. Es ist an der Zeit, endlich mal von dieser blödsinnigen „Wellentheorie“ wegzukommen und sich den Realitäten zuzuwenden. Es dürfte sich doch allmählich herumgesprochen haben, daß der PCR-Test weder geeignet ist, irgendwelche Inzidenzen oder gar Infektionen festzustellen. Es werden „Fälle“ konstruiert, die nichts weiter besagen als ein ohnehin bestreitbares Laborergebnis. (Paul Sperling hat also völlig richtig gehandelt!)

    2. Außerdem wurden und werden die Statistiken und Berichte in den Medien gefälscht. Das dürfte langsam auch durchgesickert sein. Auf den Särgen (egal welche Leiche drin liegt und wer da weshalb gestorben ist), steht: „Vorsicht Infektiös!“ Vor allem dann, wenn der Tote aus einem Altersheim kommt – so „produziert“ man massenhaft „Coronatote!

    3. Und wer’s immwer noch nicht begriffen hat: Die gnaze Corona-Hysterie war noch nie (und ist auch heute nicht!) ein gesundheitliches Problem! Es ist ein politisches Problem. Der Kapitalismus steckt in der Krise – weltweit. Und um aus der Krise rauszukommen, wurde eine „Virus-Pandemie“ erfunden. Corona ist ein schöner Name; und in der Virologie kennen sich sowieso nur die wenigsten aus – so konnte man die Volksmassen leicht betrügen! Bis dann Ärzte, Virologen. Mikrobiologen erklärt haben, daß der Corona-Virus nichts Neues ist, und auch in keiner Weise gefährlicher ist, als Millionen andere Viren, Bakterien und Bazillen auch!

    Zum Schluß: Auch an Superinfektionen sterben multimorbide Patienten; und im gesegneten Alter von 95 Jahren muß man damit rechnen, daß das Leben irgendwann ein Ende hat. Diese alten Menschen auch noch mit einem genetisch manipulierten, nicht hinreichend getestenen Wirkstoff zu infizieren ist ein Verbrechen! Also hört endlich auf mit dieser unsinnigen Corona-Lügerei…

  4. Entgegen den überall in den Medien und Pseudo-„Wissenschafts“-.Magazinen verbreiteten Lügen gibt es in der Natur die in der Zeitdomäne verlaufenden exponentielle Verläufe niemals. Jede Entwicklung hat in Wahrheit von Anfang an schon die „eingebaute Bremse“ mit drin aufgrund rein logistischer Phänomene: entweder stockt der Zustrom von Individuen oder Material oder der Abstrom von betroffenen Personen bzw. umgesetztem Stoff.

    Im Falle von Infektionen setzt die Bremse durch Immunisierung und durch natürliche Selbstisolation der Kranken direkt ein. Und das Märchen von den asymptomatischen Superspreadern ist eine der eklatantesten Lügen im Rahmen des Corowahns. Es gibt keine asymptomatischen Kranken genau so wie es auch keine schwarzen Schimmel (Schimmel, also weiße Pferde) gibt.

  5. Dafür schiebt das österreichische Gesundheitsministerium mit einer nicht zu überbietenden Frechheit nach, dass die gesetzten Aktionen, gewissermaßen die Grippe verhindert haben, wenn schon Corona nicht zu verhindern war.
    Standard Montagausgabe!
    Corona war wegen der undisziplinierten Bürger nicht zu verhindern. Die Influenza Viren haben festgestellt, „Für uns sind die diszipliniert genug!“
    Vor Zorn habe ich nicht lange gesucht. https://www.aerztefueraufklaerung.de/eulage/index.php
    In den Statistiken steht in der Statistik Nr 55 für 2017 weltweit, Atemwegerkrankungen 3 910 000 Verstorbene.
    Infektion der unteren Atemwege 2 560 000.
    Fur Covid 19– 2020 werden 1 619 801 gezählt.
    In der Statistik Nr 56 für 2017 DE steht Sterbefälle 19 113– Pneumonie Erreger unbekannt-ähnlich Covid.
    In der Graphik Nr 72 gibt es von der Kalenderwoche 14 an bis 52, praktisch keine Grippeviren.
    Da haben die deutschen Viren sich an den Ösiviren ein Beispiel genommen.
    Wir Kritiker, aber Wissenschafts- affine müssen hinnehmen, dass wir zwischen vielen, die solche Fakten einfach mitbekommen müssen, und Politikern stehen und von allen Seiten heruntergemacht werden!

    https://www.aerztefueraufklaerung.de/eulage/index.php

Kommentar verfassen