Gates will Rinder und Hühner impfen oder genetisch verändern

6. Januar 2023von 3,2 Minuten Lesezeit

WHO, UNO, EU und natürlich das WEF wollen uns „One Health“ oder „Eine Gesundheit“ bescheren. Dafür müssen auch die Hühner und die Rindviecher geimpft werden. Oder zumindest genetisch verändert. Dank dem Erfolg von Windows und Office ist Bill Gates schon eifrig dabei die Impfkampagne vorzubereiten.

In den One Health Vorschriften sollen die Verwaltung der Landwirtschaft (sowohl der Viehbestände als auch der Pflanzen), der wilden Gebiete und der dort lebenden Tiere sowie der Gesundheit von Haustieren und Menschen geregelt werden.

One Health wird in einer weitreichenden, aber beschönigenden Terminologie beschrieben. Hier die ersten beiden Absätze des Gemeinsamen Aktionsplans für One Health:

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO), die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE), das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) – gemeinsam als Quadripartite bezeichnet – arbeiten zusammen, um den Wandel und die Veränderungen voranzutreiben, die erforderlich sind, um die Auswirkungen aktueller und künftiger gesundheitlicher Herausforderungen an der Schnittstelle Mensch-Tier-Pflanze-Umwelt auf globaler, regionaler und nationaler Ebene zu mindern.

Alles klar? Wenn nicht Bill Gates erklärt es gerne. Er und seine Freunde in ihrer globalen Kabale fördern jetzt die weit verbreitete Impfung von Tieren, um die weltweite Lebensmittelversorgung zu sanieren. Konkret wollen Gates und seine Freunde dem Vieh die mRNA-verändernden COVID-Impfungen verabreichen, die Berichten zufolge zahlreiche Menschen getötet und viele weitere krank gemacht haben.

Die Gates-Stiftung arbeitet in vielen Bereichen mit dem DFID zusammen, unter anderem auch bei der Viehzucht„, sagte Gates kürzlich in Anspielung auf das britische Department for International Development.

Dann wirbt er für weitere genetische Manipulationen an Tieren, um die von ihm bevorzugten Eigenschaften bei ihnen zu sichern.

„Tieren zu helfen, zu überleben, sei es durch Impfstoffe oder bessere Genetik, ihnen zu helfen, produktiver zu sein – das macht einen großen Unterschied.“

Gates zufolge ist sein Projekt bereits in vollem Gange. Sogenannte „Dritte-Welt-Länder“ waren Testgebiete für seine Experimente.

„Ich war in Äthiopien und habe gesehen, wie die Hühner dort mehr Eier legen, mehr Nahrung bekommen und sogar ein paar kleine Ersparnisse in den Haushalt bringen.“

Wussten Sie, dass unser gesamtes Vieh in diesem Jahr mit dem Covid-Impfstoff geimpft werden soll?

Wir werden bald DNA-veränderte, kranke Tiere essen, die von denselben mRNA-Impfstoffen stammen, die zu der Pandemie „Plötzlich gestorben“ beigetragen haben.

Was kann da schon schief gehen…

Ein anderer merkte an, dass die Regierungen in finanzieller Partnerschaft mit Big Pharma darauf abzielt, Impfstoffe auch in Pflanzen zu injizieren.

Eine Gruppe, der Warren Buffett, George Soros, Michael Bloomberg, Ted Turner und Oprah Winfrey angehörten, hatte sich vor 13 Jahren getroffen, um eine koordinierte Antwort auf das Bevölkerungswachstum zu planen, das sie für die größte Bedrohung der Menschheit halten. In dem Artikel darüber ist auch zu lesen, was Gates auf einer Konferenz in Long Beach, Kalifornien, im Februar 2008 gesagt hatte: „Offizielle Prognosen gehen davon aus, dass die Weltbevölkerung ihren Höchststand bei 9,3 Milliarden erreichen wird [von heute 6,6 Milliarden], aber mit wohltätigen Initiativen, wie einer besseren reproduktiven Gesundheitsversorgung, glauben wir, dass wir diese Zahl auf 8,3 Milliarden begrenzen können“.

Die WHO und die EU sind gerade dabei diese Pläne unter dem Titel „One Health“ vorzubereiten und umzusetzen. Nach Aufnahme in den Pandemievertrag und die Internationalen Gesundheitsvorschriften, kann solche Impfungen der Generaldirektor der WHO einfach verordnen und die Anweisung ist völkerrechtlich verbindlich.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


One Health für Great Reset mit 4 internationalen Organisationen: WHO, FAO, OIE und UNEP

EU-Kommission macht Gesundheit globalistisch statt individuell mit Konzept „Eine Gesundheit“

Kommentar RA Philipp Kruse zu WHO Pandemievertrag: Totalitäre Dystopie ohne Grundrechte – im Namen der Gesundheit

52 Kommentare

  1. Karin Kurzmann 29. Januar 2023 at 16:08Antworten

    Es ist sowas von unfassbar was hier weltweit abgeht wir sind von lauter Psychopathen umgeben die sich „Globalisten“ oder „Eliten“ nennen der“ Corona Intelligenztest“ denn nichts anderes war er hat leider nicht ganz so geklappt wie diese „Psychopathen“ sich dass vorgestellt haben es ist schon zuviel und dass auch Weltweit ans Tageslicht gekommen was diese von Bill Gates bereits vorgefertigten „Giftspritzen“ denn nichts anderes sind sie angerichtet haben und jetzt Millionen Menschen Impfschäden haben und zig Todesfälle aber es gibt weltweit trotzdem mehr Menschen die so klug waren sich dieses Genverseuchte Dreckszeug nicht spritzen zu lassen und uns aufgeklärten war von vornherein klar dass wenn diese „Giftspritzen“ zu wenig an die Frau Mann und jetzt auch noch unschuldige Kinder gebracht werden diese Psychopathen ein neues Planspiel in petto haben sie schrecken vor nichts zurück jetzt impfen wir halt Tiere
    und sollen Insekten Mehlwürmer Grillen usw Fressen diese Verbrecher wie Bill Gates Georg Soros die WHO wurde von Bill gates gekauft Klaus Schwab der der absolut bestvernetzte „Verbrecher“ der Welt ist an ihm geht nichts vorbei Georg Soros der alle Medien gekauft hat usw es gibt nur mehr eines wir müssen diesen Psychopathen zeigen wo der Hammer hängt denn es ist sowieso schon soviel weltweit ans Tageslicht gekommen dass diese Globalisten Verbrecher und ihre Politiker Handlanger aus dem Verkehr gezogen werden und dass für immer wir lassen uns von niemandem auf der Welt versklaven oh nein diese Verbrecher werden „Bluten“ für dass was sie den Menschen schon angetan haben für die gibt es nur mehr den „Elektrischen Stuhl“ für dass größte“ Verbrechen an der Menschlichkeit“seit 1945 wegen „Völkermord“. „Würde des Menschen ist unantastbar“ merkt euch dass ihr „Globalisten Psychopathen“

  2. Glass Steagall Act 9. Januar 2023 at 17:59Antworten

    Die Sache mit dem Zwang durch die WHO sehe ich anders. Niemand kann ein Land zwingen, schon gar nicht NGOs wie die WHO. Wenn sich die Länder einfach verweigern kann höchstens eine Geldstrafe, Sanktionen oder das Einfrieren von Geldern kommen. Ansonsten können sie gar nichts machen. Die Schein-Drohungen sehe ich als lächerlich an. Nur unsere Judas-Politiker werden vermutlich einknicken. Zumindest ist Deutschland mal wieder Vorreiter bei diesem Schwachsinn. Andere Länder werden da nicht so gefügig sein. Vor allem die französischen Bauern werden auf die Barrikaden gehen. Und ich hoffe auch die halbe Welt.

  3. Wolfgang Schneider 6. Januar 2023 at 20:14Antworten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_verh%C3%A4ngnisvollen_Eier
    Die Erzählung „Die verhängnisvollen Eier“ von Michail Bulgakow wird Realität.

    • Mine 7. Januar 2023 at 8:08Antworten

      Eine spannende Geschichte. Ich meine ja schon lange, dass Bill zuviel Science Fiction gesehen hat, gelesen wohl eher nicht. Ich denke dabei an „Omega Man“ oder „Soylent Green“ …

      Die Eier von gespikten Hennen sollte man auf jeden Fall meiden und bedenken, wo überall Hühnerei drinnen ist. Sollten sie wirklich die Tiere – nachdem man es am Versuchstier Mensch ausgetestet hat und viele umfielen bzw. krank wurden – damit behandeln, muss man alle Industrienahrung meiden, nur noch unbehandelte Grundnahrungsmitteln kaufen und alles selber machen. Es empfiehlt sich zudem, wer es kann, sich jetzt noch ein paar unbehandelte Hühner zuzulegen, natürlich mit Hahn, um diese Art vor dem Aussterben zu bewahren.

      • Wolfgang Bönsch 7. Januar 2023 at 8:52

        Leider wird das meiden der Hühner so nicht klappen, auch das Futter und Getreide wird damit versäucht. Das Gedreide essen wir ja auch, leider. Deshalb hat ja Gates auch die ganzen Weizenfelder gekauft.
        Dachte zuerst, das er uns hungern lassen will, nun das :(
        Sie wollen uns um jeden Preis reduzieren.

  4. Wahrheitssuchende 6. Januar 2023 at 19:47Antworten

    Einfach nur noch krank, was die ausbrüten, in Wahrheit geht es doch darum sein künstliches Fleisch Würmer und Heuschrecken anzubiedern. Was die vorhaben kann die ganze Menschheit vernichten, ist das deren Ziel? Ist das nicht psychophatisch? Ich wette , dass die keine Genetischen Pflanzen u Tiere essen bez sich mit der Plürre spritzen zu lassen. Widerlich, ich hoffe der Alptraum hat bald ein Ende.

  5. Rex Cramer 6. Januar 2023 at 18:27Antworten

    Adolf war in seiner Binnenwahrnehmung sicher irgendwie ja auch nur Philantrop und wollte die Menschheit auf ein höheres Level bringen. Koste es was es wolle. Schliesslich hatte ihn die Vorsehung geschickt. Da muss man seiner Verantwortung halt auch nachkommen, so wie man diese versteht.

    Gates kann da locker mithalten. Als Eugeniker sieht er sich, bestätigt durch seinen Erfolg, auch als was Besonderes, das dazu erkoren ist, die Menschheit auf ein neues Level zu bringen. Oder halt gleich die ganze Welt zu retten. Was auch immer, er hat offensichtlich eine Mission. Koste es was es wolle.

    Und dank seines bisherigen Wirkens kann Gates auch mittlerweile in der Reihe der Megaverbrecher der letzten 100 Jahre einen Ehrenrang beanspruchen. Allein die schiere Anzahl der Menschen, die sich dank seiner sehr tatkräftigen Mitwirkung den propagierten mRNA-Dreck haben aufnötigen und injizieren lassen und deswegen verfrüht oder gleich „plötzlich und unerwartet“ den Löffel reichen (bzw noch werden), dürfte weltweit in der Größenordnung 2-3 stellige Mio liegen. Da kann ein Pol Pot nicht mithalten !

    Und da sind noch nicht mal die Opfer seiner „Impf“-Experimente in Indien und Afrika eingepreist, die er schon vor 2020 auf dem Gewissen hatte. Oh – sorry, dafür müsste dieser Psychopath ja erst mal ein Gewissen haben.

  6. Martin 6. Januar 2023 at 15:02Antworten

    Schwellenländer als Labor für Versuche an Menschen und Tieren. Wie edel doch die Altruisten sind.

  7. Hanna 6. Januar 2023 at 14:28Antworten

    William III. und die Tiere

    Es gibt da ein nettes Büchlein, die Hauptfigur mit dem – zufällig oder nicht – ähnlich klingenden Namen »BILL GOATS and the Forest«, Auszug:

    »Es war einmal ein Wald, der ein Tal bedeckte, das sich von den Bergen bis zum Meer erstreckte. Der Wald war ein besonderer Ort, der von denen, die ihn kannten, als ruhig und sicher beschrieben wurde; diejenigen, die den Wald gut kannten, beschrieben ihn als majestätisch und weise. Aber Worte reichten nicht aus, um den Wald zu beschreiben, denn die einzige Möglichkeit, den Wald zu kennen, war, ihn zu erleben. Ein altes Sprichwort besagt, dass ein Tag im Wald den Geist vom Stress befreit, eine Woche den Körper von Schmerzen befreit, ein Monat das Herz von seinem Kummer befreit und ein Jahr die Seele von ihrer Last heilt. Genau das tat der Wald. Alles war perfekt. Alles war im Gleichgewicht. Dann kam BILL GOATS mit seinen Bergziegen-Schergen. BILL GOATS respektierte das Gleichgewicht nicht. Er wollte das Leben kontrollieren. Er wollte Gott sein.«

    Quelle: billgoats .com

  8. Mine 6. Januar 2023 at 14:09Antworten

    Dass die Nutztiere geimpft werden und Antibiotika erhalten, ist bekannt. Es gibt dafür auch strenge Vorschriften. Aber eine Genmanipulation ist nicht gestattet.

  9. Georg Uttenthaler 6. Januar 2023 at 13:52Antworten

    Der geisteskranke Computer Verkäufer steht bei jedem Verbrechen weltweit immer in der ersten Startreihe. Alles was er ausruft, ob eine Pandemie, Klimawandel oder…die Keulung der Menschen hat immer mit Verbrechen zu tun. Das System Gates schaut so aus:

    Er plant das Verbrechen mit einer „SCHOCK- Strategie“ sehr exakt, besticht mit sehr viel Geld alle notwendigen AKTEURE aus Politik, Medien, Medizin und Wissenschaft z.B. die Pandemie. Er gibt vor, die Menschheit vor einer „Riesen- Bedrohung“, die es in Wirklichkeit nicht gibt, retten zu wollen.

    Danach beteiligt er sich an den Profiteuren dieser inszenierten Pandemie, in diesem Fall, bei der Impf- Lobby, um durch die steigenden Aktienkurse den hundertfachen Gewinn heraus zuschlagen.

    Die Impf- Gläubigen haben sich mit einer „Gen- Bombe“ impfen lassen, nur dass der Computer Verkäufer Milliarden Gewinne macht und inzwischen einer der Reichsten geworden ist. Gespritzte wacht endlich auf, die selbe Masche ist schon wieder in der Pipeline. Das Virus soll „SEERS 25“ heißen und wird wieder, nach Kurz 100.000 Tote bringen.!!!.

  10. Jurgen 6. Januar 2023 at 13:19Antworten

    Gates noch? Toxin-verseuchtes Fleisch? Muss noch schnell eine Dexter Kuh kaufen… Tschüssi!

  11. Ben 6. Januar 2023 at 13:01Antworten

    Die US-Regierung genehmigt die Verwendung des weltweit ersten Impfstoffs für Honigbienen

    Hoffnungen auf eine neue Waffe gegen Krankheiten, die routinemäßig Kolonien heimsuchen, auf die man sich bei der Bestäubung von Lebensmitteln verlässt..
    Quelle:
    https://www-theguardian-com.translate.goog/environment/2023/jan/04/honeybee-vaccine-first-approved?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=sc

    USA gibt ersten Impfstoff für Honigbienen frei
    Wichtiger Durchbruch für den Schutz von Honigbienen und damit das gesamte Ökosystem:
    Das US-Landwirtschaftsministerium hat einen Impfstoff gegen Amerikanische Faulbrut zugelassen.
    Quelle:
    https://de.nachrichten.yahoo.com/usa-erster-impfstoff-fur-honigbienen-

    So erschreckend beeinflusst das Bienensterben das Ende der Menschheit…

    Quelle:
    https://www.futurezone.de/science/article229109907/so-erschreckend-beeinflusst-das-bienensterben-das-ende-der-menschheit.html

    Bill Gates lässt grüßen……..

  12. HelmutK 6. Januar 2023 at 12:50Antworten

    Sinngemäß aus einem Vortrag von Prof. Hockartz:

    Die mRNA ist ein patentiertes Produkt. Wenn die patentierte mRNA in ihren Körper gespritzt wird, werden sie zu einer Produktionsstätte von patentierten Spike-Proteinen.

    Sie gehören sich nicht mehr selbst. Sie gehören dem Patentinhaber. Dieser kann von ihnen Gebüren verlangen für die Produktion.

    Dieser kann ihnen aber auch VERBIETEN die Produktion durchzuführen. Was das bedeuten würde? Das bedeutet, der Patentinhaber kann ihren TOD verlangen.

    • Die hören nicht auf... 6. Januar 2023 at 13:16Antworten

      Schlimm!
      Und DIE halten SOLCHE Vorträge.
      Jede Beißhemmung wurde durch Pharma wegtrainiert.

    • Jurgen 6. Januar 2023 at 13:21Antworten

      Da hilft nur, das Patentrecht endlich abzuschaffen! Es behindert die freie Entwicklung eh schon viel zu lange…

  13. OMS 6. Januar 2023 at 12:07Antworten

    Die Welt und die Menscheit hat schon viele Psychopathen überlebt. Sie werden auch einen BG und seinen Freundes- und Mitstreiterkreis überleben.

  14. Pierre 6. Januar 2023 at 12:06Antworten

    Bill Gates hielt Windows für eine gute (Geschäfts-)Idee.
    Resultat -> Mehrheit der Rechner läuft auf Windows

    Bill Gates hält Massenimpfungen von Menschen, Tieren, Insekten mit experimentellen Stoffen, Synthetisches Fleisch usw. für eine gute (Geschäfts-)Idee
    Resultat -> … ?

    Ich halte diesen Mann für größenwahnsinnig und gefährlich.

  15. L. Beckmann 6. Januar 2023 at 11:37Antworten

    Der Menschenwahnsinn ist lange angekommen unter diese Spezien. Absatz: Wussten Sie, dass unser gesamtes Vieh in diesem Jahr mit dem Covid-Impfstoff geimpft werden soll?
    Wohl bekommst. Gut, dass ich kein Fleischesser bin. Bleibt nur zu hoffen, dass die Pflanzen in Ruhe gelassen werden. Übrigens essen so manche bereits kranke Tiere, die vollgestopft werden mit Medikamenten und altes Fleisch beigemischt etc. Hatten wir schon mit Grillfleisch. Danach kam der Rinderwahn. Menschen schaffen es immer wieder alles zunichte zu machen. Rosige Zeiten sehen anders aus.

    • SIL 7. Januar 2023 at 11:49Antworten

      Leider ist nicht nur das Fleisch betroffen. Alle tierischen Erzeugnisse kommen dazu, leider auch Bio. Sehr schlimm ist auch, daß Bill die saatgutreserven zu 100% besitzt und was er daran manipuliert, können wir uns auch denken. In den amerikanischen bunkern ist Nahrung für die nächsten 150 Jahre gebunkert, natürlich nur für die Elite.

      • Hirsekörnchen 26. Januar 2023 at 11:59

        Ich habe ausreichend Saatgutreserven für die Eigenversorgung. Die nimmt mir niemand weg. Wer sich einen Gemüsegarten anschafft, ist klar im Vorteil. Und dann selbst Saatgut gewinnen und mit anderen teilen, von alten Sorten, wo das noch gelingt.

  16. RaS 6. Januar 2023 at 11:09Antworten

    Der Discounter Axxi (in Ö Hoxxer) propagiert seit einiger Zeit den „Haltungswechsel“. Dabei geht es um die Änderung der Haltungsformen der Tiere bei der Fleisch und Milcherzeugung.

    Dabei verspricht Axxi: #Haltungswechsel: Unser Versprechen für mehr Tierwohl,
    Wir stellen bis 2030 konsequent 100 % unseres Frischfleisch-Sortiments (Rind, Schwein, Hähnchen, Pute; ausgenommen (internationale) Spezialitäten und Tiefkühlartikel) auf die hohen Haltungsformen 3 und 4 um. Für die Umsetzung unseres Tierwohlversprechens folgen wir einem Stufenplan mit klar definierten Meilensteinen.

    Die Stufen der Haltungsform – Einfach erklärt!

    In der Haltungsform 3, auch Außenklima-Haltung genannt, haben die Tiere z.B. Zugang zu frischer Luft, mehr Platz und bekommen Futter ohne Gentechnik. Die Haltungsform 4 steht für die Premiumstufe wie z.B. Bio, hier können sich die Tiere u.a. draußen aufhalten und haben noch mehr Platz als in Haltungsform 3. Mehr dazu erfährst du im Video.

    Quintessenz: die Tiere sollen tierfreundlicher gehalten werden u.a. indem sie FUTTER OHNE GENTECHNIK erhalten.

    soweit zu Axxi.

    Gleichzeitig sollen sich die Menschen hingegen Gentechnik direkt in den eigenen Körper spritzen lassen (und die meisten tun das ja auch mit mehr oder weniger Begeisterung), weil das angeblich so gesundheitsfördernd ist.
    Die Menschen merken (in der überwiegenden Mehrheit) gar nicht, wie sie verarxxxt werden, obwohl es völlig offensichtlich ist.

  17. Veron 6. Januar 2023 at 10:58Antworten

    Tiere genetisch verändern ?! Reicht es nicht, was schon durch Züchtung angerichtet wurde? Z.B. dass Kühe so viel Milch produzieren, dass sie das selbst mit Hochleistungsnahrung nicht ausgleichen können und sehr schnell die Körpermasse abbauen, die sie aufgebaut haben, bevor sie das erste Kalb bekamen.

  18. Sumari Dancer 6. Januar 2023 at 10:52Antworten

    Lieber Bill, lass besser Deine Drecksflossen von Tieren und Pflanzen. Verschwinde am besten in der Versenkung und hoffe, dass die Welt Dich vergisst (wird sie nicht). Merkst Du nicht, wie Du Dein eigenes Grab schaufelst, und vielleicht nicht nur sprichwörtlich. Ich weiß nicht wann, aber Corona-Tribunale werden kommen, und in den USA gibt es noch immer die Todesstrafe. Als Corona-Verbrecher ist man dann sicherer in einem Staat in dem die Todesstrafe durch die Verfassung oder ein Grundgesetz abgeschafft ist. Und für die betroffenen Gesellschaften und die Menschheit ist es auch wertvoller, wir geben den Verbrechern zwei, drei Jahrzehnte Zeit sich mit ihren Verbrechen in Ruhe auseinanderzusetzen. Der eine oder die andere kommen dabei vielleicht zu Einsichten, die für die Allgemeinheit wertvoll sind. Ich fürchte Bill, Du würdest eh nicht dazu gehören. Der Zug ist für Dich lange abgefahren. Deshalb bleib gerne in den USA.

    • Jan 6. Januar 2023 at 11:49Antworten

      Für Österreich und Deutschland gilt selbstredend noch die Todesstrafe! Und zwar u.a. für Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Zuständigkeit: Den Haag.

  19. HelmutK 6. Januar 2023 at 10:52Antworten

    Vor ca 15 Jahren tauchte eine neue mysteriöse tödliche Krankheit in den Tierbeständen auf: die Blutschwitzer-Krankheit die vom Impfstoff PregSure BVD des Herstellers PFIZER verursacht wurde. Ich zitiere aus einem Rundbrief vom 11.4.2011:

    Weil der Impfstoff PregSure BVD (Fa. Pfizer) eine Ursache für die so genannten Blutschwitzer-Kälber ist, muss das Kolostrum-Management unbedingt angepasst werden: “Es sollte auf keinen Fall Biestmilch verfüttert werden, die von Tieren stammt, die mit PregSure BVD geimpft wurden”, empfiehlt Dr. Mark Holsteg vom Tiergesundheitsdienst NRW.

    Zurzeit geht er davon aus, dass geimpfte Kühe lebenslänglich gefährliches Kolostrum produzieren. Wenn Tiere öfter als zweimal mit PregSure geimpft wurden, sollte das Kolostrum grundsätzlich vernichtet werden, so Dr. Holsteg in der LZ Rheinland.

    Die Impfungen mit dem Impfstoff PregSure BVD führen bei Rindern zur Bildung von Antikörpern, die sich an Zellen des Blutes anheften können. Werden diese Antikörper mit dem Kolostrum der geimpften Kuh an das Kalb weitergegeben, können sie dort Blut und Knochenmarkszellen zerstören. In betroffenen Betrieben führt das bei bis zu 15% der Kälber zu der als „Blutschwitzen“ bekannt gewordenen Erkrankung.

    Aus agrarheute zitiert:
    Auch 3 Jahre nach dem Verbot des Impfstoffes treten immer noch Fälle auf. Betroffen sind Kälber von alten geimpften Kühen. Daher muss in PregSure®BVD-geimpften Betrieben weiterhin das Kolostrum geimpfter Kühe verworfen werden, um die Kälber vor der Erkrankung zu schützen. Geimpfte Kühe produzieren wahrscheinlich lebenslänglich gefährliches Kolostrum.

    Erfahrungen mit einem rigorosen Impfzwang macht aktuell eine Bauersfamilie aus Wittnau im Schwarzwald. Diese wurde gezwungen ihren Tierbestand gegen die Blauzungenkrankheit impfen zu lassen – mit verheerenden Folgen. Zwar besteht für diese Krankheit seit 2011 keine generelle Impfpflicht mehr, aber im Krankheitsfall sind die zuständigen Behörden auf Grund des Tiergesundheitsgesetzes berechtigt, Maßnahmen wie eine Zwangsimpfung zu ergreifen.

    Das was heute beim Menschen passiert, gab es vor knapp 15 Jahren in der Tierhaltung. Zwangsimpfungen gegen die Blauzungen-Krankheit bei Rindern.
    Viele Landwirte versuchten ihre Höfe abzuriegeln um ihre Tiere vor der todbringenden Pfizer-Impfung zu schützen. Doch daraufhin rückte die Polizei mit Räumungskommandos an, welche die Höfe gewaltsam aufbrachen und die Impfung gegen den Willen der Bauern durchsetzten.

    Die verheerenden Zwangs-Impfungen, die viele Höfe fast ruiniert hätten, konnten erst gestoppt werden, nachdem die Bauern sich organisiert und eine Anwalts-Kanzelei beauftragt hatten, dagegen vorzugehen.

    Auch damals wurde, selbst Jahre nach der Misere, immer noch behauptet das Impfungen sicher und Langzeitfolgen ausgeschlossen seien.

    Schon damals hieß es: Heute Rinder, Morgen Kinder!
    Und wo stehen wir heute?

    • anamcara 6. Januar 2023 at 11:26Antworten

      „Morgen Kinder“

      In der nordnigerianischen Stadt Kano verabreichte Pfizer 1996 ein experimentelles Medikament an 200 Kinder, deren Eltern nicht wussten, dass ihre Kinder einer klinischen Studie unterzogen wurden.

      Pfizer holte keine Einwilligung ein und informierte weder die Kinder noch ihre Eltern darüber, dass sie Gegenstand eines Experiments waren. Das Pharmaunternehmen teilte den Empfängern nicht einmal mit, dass das Medikament nicht für den allgemeinen Gebrauch zugelassen ist.

      Elf der Kinder starben. Dutzende weitere Kinder erlitten schwere Nebenwirkungen, darunter Hirnschäden und Organversagen.

      Infolge von Straf- und Zivilklagen erklärte sich Pfizer bereit, 75 Millionen Dollar an die geschädigten Familien zu zahlen.

      „Ich werde nicht dazu raten, ich werde es nicht zulassen und ich werde es nicht dulden, dass mein Sohn, ich selbst oder einer meiner Verwandten den COVID-19-Impfstoff erhält“, sagte Hajiya Maryam, eine Einwohnerin von Kano, deren Sohn eines der Opfer des illegalen Experiments von Pfizer war.
      Aus „Pfizer has a shockingly long history of engaging in illegal activities and human experimentation“ von naturalnews

    • Frühling 6. Januar 2023 at 12:39Antworten

      Größenwahn. Der sich mit Blick in die Geschichte, bitter rächen wird.

  20. magerbaer 6. Januar 2023 at 10:50Antworten

    Das Problem ist ja nicht nur, dass die Ideen krank sind, sondern dass zu Ihrer Begründung mittels entsprechender Geldmittel über Institute, Medien und Internet auch noch immer größer werdende Unmengen an Wissenschaftsbetrug und Umrahmungslügen hinterhergeschoben werden können.
    Da verlieren auch die Politiker komplett den Überblick, über welche Themen und Begründungen sie gerade abstimmen sollen. Dies systematische Verwirrung und Informationsüberfüllung wird immer mehr zur hintergehenden Herrschaftsmethode, immer mehr Adressen verlieren dabei ihre Glaub- und Vertrauenswürdigkeit. Und welche Chancen haben dann noch die Gegenargumente? Wo werden sie überhaupt noch wahrgenommen? Ich meine, dass alle Entscheidungsplaner und Entscheidungsträger auf Testung durch modernste Lügendetektoren verpflichtet werden sollten, um diesen eskalierenden Wahnsinn überhaupt noch die Chancen auf eine noch ernstzunehmende Kontrollinstanz zu lassen.

  21. Willareth Eduard 6. Januar 2023 at 10:43Antworten

    Lebe vegan und der Zauber hat ein Ende!

    • Margit Ellinger 6. Januar 2023 at 14:17Antworten

      Irgendwann sind auch die Pflanzen dran! Da bin ich absolut sicher!

    • Martin 6. Januar 2023 at 15:04Antworten

      ja, ein früheres Ende, leider. Schau Dir mal Dein Gebiss an.

  22. Peter Pan 6. Januar 2023 at 10:13Antworten

    WHO
    Human genome editing: recommendations
    https://web.archive.org/web/20221120163829/https://www.who.int/publications/i/item/9789240030381

    <

    blockquote>The recent application of tools, such as CRISPR-Cas9 (clustered regularly interspaced short palindromic repeats; Cas9 nuclease), to edit the human genome with the intention of treating or preventing disease and the gaps in our scientific understanding, in addition to some of the proposed applications of human genome editing, raise ethical issues that have highlighted the need for robust oversight in this area In December 2018, WHO established a global, multidisciplinary expert advisory committee (the Expert Advisory Committee on Developing Global Standards for Governance and Oversight of Human Genome Editing, hereafter called the Committee) to examine the scientific, ethical, social and legal challenges associated with human genome editing (somatic, germline and heritable).

    The governance framework on human genome editing, along with the recommendations of the Committee, form a set of two publications that provide advice and recommendations on appropriate institutional, national, regional and global governance mechanisms for human genome editing. A position paper on human genome editing provides a summary of these two publications.

    The Committee produced a series of recommendations in nine discrete areas: 1. Leadership by the WHO and its Director-General; 2. International collaboration for effective governance and oversight; 3. Human genome editing registries; 4. International research and medical travel; 5. Illegal, unregistered, unethical or unsafe research and other activities; 6. Intellectual property; 7. Education, engagement and empowerment; 8. Ethical values and principles for use by WHO and 9. Review of the recommendations.

    Related publications

    Human genome editing: a framework for governance

    Human genome editing: position paper
    Read more

    Expert Advisory Committee on Developing Global Standards for Governance and Oversight of Human Genome Editing

    Ethics and health

    Die „Experten“ der WHO kommen zu dem Schluss, dass Manipulationen des menschlichen Erbguts unter dem Deckmantel der „Gesundheit“ „ethisch vertretbar“ sei. Eine dieser „Experten“ ist die Vorsitzende des „Deutschen Ethikrats“, Alena Buyx, die sich vehement für die „Impfpflicht“ eingesetzt hat.

    Bill Gates und seine Freunde sind vollkommen übergeschnappt.
    Größenwahnsinnig, geisteskrank.
    Die müssen weg, egal wie.

  23. Andreas I. 6. Januar 2023 at 9:54Antworten

    Hallo,
    selbstverständlich ist „Überbevölkerung“ ein Problem – für Mega-Oligarchen.
    Die Erde ist begrenzt, um so mehr Menschen es gibt,um so weniger bleibt pro Mensch – um so weniger bleibt für Mega-Oligarchen übrig, ohne dass andere Menschen gar nichts haben, aber Hunger macht aggressiv … also entweder es kracht oder die Mega-Oligarchen müssten geringfügig weniger besitzen und DAS ist das Problem (für die ;) .

  24. Chefbohrer 6. Januar 2023 at 9:45Antworten

    Keine Panik. Bis jetzt hat die Natur sich immer noch als stärker als der Mensch erwiesen. Man schaue sich die Versuche mit den genmanipulierten Mücken an. Ein totaler Reinfall.
    Nichts desto trotz sollten wir uns dringend gegen die Macht der Superreichen immunisieren. Dazu müssten die Menschen nur ihre Angst vor dem bösen Sozialismus verlieren.

  25. Oktobaer 6. Januar 2023 at 9:43Antworten

    Einige dieser Teufel haben massiv in Insektenfood und im Labor gezüchteten Fleisch investiert. Da stören Nutztiere natürlich erheblich beim Geldverdienen. Also macht man die Nutztiere durch die Genspritze krank. Dabei wird man noch weniger Skrupel haben als bei den noch laufenden Menschenversuchen. Man wird uns dann erzählen, dass die Tiere krank geworden sind, weil sie sich mit einem gefährlichen Virus angesteckt haben. Und schon kann man sie unter dem Deckmantel des Gesundheitsschutzes großflächig ausrotten. Et voilà…

  26. G. Kanten 6. Januar 2023 at 9:41Antworten

    Huch! Was für eine Ähnlichkeit. Nur der Pony von Bill muss etwas wachsen. Genetisch muss nichts geändert werden und der Mensch sollte die Finger davon lassen und seine Gier zurückstellen. Punkt!

    • Die hören nicht auf... 6. Januar 2023 at 16:04Antworten

      Eine Beleidigung für jedes Tier, neben ES abgelichtet zu werden bzw. neben ES posieren zu müssen.

      ES und seine Helfer sind eine SCHANDE für die Menschheit und verdienen die Bezeichnung Mensch nicht.

      Ein Tier kann NIE und NIMMER so kaputt sein wie ES.
      Ein Tier würde in der freien Wildbahn mit solchen Defekten nicht überlebensfähig sein.

      ES schon.

  27. Rosa 6. Januar 2023 at 9:38Antworten

    So ein Zufall aber auch, dass die gute alte Vogelgrippe nun wieder aufgetaucht ist … und gefährlicher denn je, wetten?

  28. Germann 6. Januar 2023 at 9:37Antworten

    Folge von Nebenwirkungen bei Bill durch Impfung. Was hier wirklich geändert werden ist doch klar, Bill.

  29. Horizon 6. Januar 2023 at 8:53Antworten

    Wenn das stimmen sollte was ihn diesen Artikel steht kann man nur hoffen das wer diese Leute stoppt!

    • Die hören nicht auf... 6. Januar 2023 at 9:11Antworten

      DIE wollen alles Leben, das Schöne, das Gute, das Gesunde zerstören.

      DIE führen KRIEG gegen das LEBEN.
      Teuflisch, bös-, und abartig.

  30. maien56 6. Januar 2023 at 8:45Antworten

    Wieso der Viehbestand? Gab es bei diesen Tieren nennenswerte COVID-Krankheits- und Todesfälle? Hat eine Übertragung auf Menschen stattgefunden? Oder sollen wir auf diese Weise über Shedding gentechnische Spikungen bekommen. Bei der Tollwut bei Füchsen ist das Verfahren über Köder zu Impfen bereits erprobt (Die Köder sind allerdings nicht gekocht.)? Oder will man auf diese Weise die Impfstoffe preiswert entsorgen? Hypothesen, die man bestimmt wieder nicht über Studien überprüfen will.

  31. CG Jung 6. Januar 2023 at 8:41Antworten

    Warum bitte verwendet ihr (90%) noch das mit Viren verseuchte Windows Betriebssystem von Bill Gates?

    Es gibt seit 30 Jahren Alternativen die nicht mit Viren versucht sind gratis zum Download bereit stehen und den Arsch Bill Gates kein Geld einbringen.

    Linux oder BSD

    https://www.Debian.org

    https://www.OpenBSD.org

    https://www.FreeBSD.org

    https://www.Kali.org

  32. federkiel 6. Januar 2023 at 8:19Antworten

    Am 4.1.2023 gab die Firma -Dalan Animal Health bekannt, daß das U.S. Department of Agriculture (USDA) die erste Impfung für Honigbienen gegen die „amerikanische Faulbrut“ zugelassen hat.

  33. Mine 6. Januar 2023 at 8:12Antworten

    OK, dann kann man kein Fleisch mehr essen, weil es vergiftet ist. Hoffentlich „impfen“ sie nicht auch noch das Gemüse.

    Der Wahnsinn ist ja, dass sich das vererbt. Eine einmal geimpfte Henne legt genetisch veränderte Eier.

    • Mine 6. Januar 2023 at 8:32Antworten

      Über die Nahrung kann man die Menschheit natürlich „reduzieren“, auch über das Wasser … Gates ist mMn nicht normal.

      Hilfe!

      • Die hören nicht auf... 6. Januar 2023 at 8:46

        Er ist eine Bedrohung des Lebens, und wahrscheinlich selber in irgendeiner Art und Weise De Gen Eriert, oder Gen Etisch erkrankt.

      • Musel 6. Januar 2023 at 8:58

        Solche Leute müssen gestoppt werden…

    • Mine 6. Januar 2023 at 8:34Antworten

      Die Sonne will er auch verdunkeln, die Menschheit durchimpfen, und jetzt will er unsere Ernährung impfen und wohl auch die Brunnen vergiften? Wer gewährt ihm das? Woke Psychopathen?

      An alle Geldgierigen. Ihr werdet nicht davon haben, außer dass ihr zur Hölle geht. Geld kann man nicht essen.

      • Die hören nicht auf... 6. Januar 2023 at 8:54

        Vor allem können die Tiere sich nicht wehren. Bekommen aufgrund ihrer Intuition aber bestens mit, dass mit ihnen und ihrem Nachwuchs etwas nicht stimmt.

        ABSCHAUM.

    • Jan 6. Januar 2023 at 11:59Antworten

      Rinder, die auf extreme Leistung getrimmt werden, müssen mehr Kochsalz zu sich nehmen, was über den Dung zu erhöhten Salzkonzentrationen im Boden führen kann. Systemische Eingriffe sind nicht so einfach.

      Eine wesentliche Quelle für Vitamin A ist Rinder-, Schweine- und Hühnerleber. Wenn Leber weniger gegessen wird, da man insbesondere hier eine Anreicherung fürchtet, kann dies Auswirkungen auf die Volksgesundheit haben!

      Zum Glück haben wir die klügsten und unkorruptesten Behörden der Welt, die niemals ein Staatsziel darin sehen würden, Kill Bill zu bereichern…

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge