Die Corona Politik in einem Bild

4. November 2022von 1,7 Minuten Lesezeit

Die WHO hatte am 13. März 2020 wegen des Corona-Virus SARS-CoV-2 eine Pandemie deklariert. Wissenschaftler wie Nobelpreisträger Michael Levitt, der Epidemiologe John P.A. Ioannidis, die Heinsberg-Studie von Hednrik Streeck oder eine französische Studie kamen zum Ergebnis, dass sich die Letalität von Covid19 nicht wesentlich von bekannten Coronaviren in einem Krankenhaus unterscheidet. Eine Nature Medicine Studie kam selbst für die chinesische Stadt Wuhan zu einem ähnlichen Ergebnis.

Das hat TKP in einem Artikel am 10. April 2020 bereits berichtet. Dennoch wurde mittlerweile zweieinhalb Jahre die Menschen mit gesundheitsschädlichen Maßnahmen gequält. Das Bild, das mich an das  eines anderen Spaniers erinnert, nämlich an „Guernica“ von Pablo Picasso,  fasst diese teils verbrecherischen Maßnahmen zusammen.

Eine Karin Frey schreibt am 29. Januar 2021:

Dieses Gemälde von dem Spanier Juan Lucena wurde zu Ehren aller verstorbenen Großeltern gefertigt, welche es durch repressive diktatorische Gesetzgebung nicht vermocht haben, sich von ihren Enkelkindern und Kindern zu verabschieden. Schätzungsweise eine halbe Million ältere Menschen mußten seit März 2020 einsam und verlassen in Senioren- und Plegeheimen oder Krankenhäusern sterben.

Der laut Sterbeforschern emotional so wichtige Abschied wurde unter dem Vorwand einer angeblichen Pandemie verboten. Beschämend, daß sich Betreiber und Pflegedienstleitung in fast allen Fällen sich diesem absurden Wahnsinn unterwarfen und es immer noch tun. Unzählige unnötige seelische Schmerzen und Traumata wurde absichtlich von einer kleinen, empathielosen Clique von monströsen Psychopathen verursacht: ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Wenn der breiten Masse klar wird, daß es sich hier nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen lediglich um Influenza A und B handelt, wird sich Trauer in Zorn umwandeln. Die Täter und ihre Komplizen müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

Und so versuchen sich die „Experten“ der Pandemiebetreiber zu rechtfertigen:


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


So kommen wir raus aus der Coronakrise

Der gescheiterte Sonderweg Österreichs

Offener Brief als Antwort auf Impfempfehlung des Gesundheitsministers Lauterbach

32 Kommentare

  1. Hille 7. November 2022 at 20:17Antworten

    Das Bild gefällt mir.

    Allerdings zeigt es nicht Enkel und Großeltern.
    Sondern Urenkel und Urgroßeltern.
    Die Urgroßeltern leben in den Heimen.
    Schieben Rollatoren.
    Nutzen andere Gehhilfen.

    Enkel im Alter wie abgebildet haben in der Regel Großeltern zwischen 50 und 70.
    Die meist noch arbeiten.

    Die Enkel der Alten in den Heimen sind erwachsen.
    Die Alten in den Heimen sind 80+.

    Liebe Grüße, Hille

  2. niklant 5. November 2022 at 10:03Antworten

    Ich bin überrascht, das auf diesem Bild die Pädophilen nicht drauf sind, deren Schandtaten jetzt nur noch als vergehen gehandhabt werden soll, wie im Osten Deutschlands! Durch Grüne Politik ist halt alles möglich! Das Töten von Kindern mit der Corona-Seuchen-Impfung kann nur dann stattfinden, wenn es Politiker zulassen oder fordern, wie in Deutschland und vielen anderen Ländern.

  3. Elisabeth 5. November 2022 at 6:20Antworten

    @Eckerle
    Ihr hättet nur auf echte Experten hören und nicht ständig die Daten fälschen müssen! Allein diese schwachsinnige Zählweise von Symptomlosen als „Infizierte/Kranke“ diente doch nur der Panikmache und damit der Impferpressung. Alle kritischen Experten, die renommiertesten Wissenschaftler, wurden diskreditiert. Bhakdi wird sogar der Prozess gemacht, weil er Israel kritisiert hat. Seither gilt er als Antisemit und wird behandelt als wäre er Dreck. Sogar will man ihm seinen Titel und seine Auszeichnungen aberkennen. So rechtfertigt diese Person also dieses Vorgehen mit Unwissen über Coronaviren? Mit Unwissen über Atemwegsinfektionen im Allgemeinen? Denn alle üblichen Behandlungsmethoden von Schnupfen, Husten & Co hat man ja verboten, weil nur die Genimpfung wirken sollte. Sie aber wirkt schon, allerdings nicht gegen Schnupfen, sondern gegen das Immunsystem und die Gesundheit im Allgemeinen.

    Und „Gratwanderung“ heißt das. Es kommt vom Grat wie zB Rückgrat. Aber so etwas haben diese Gekauften ja nicht. Wie meint das WEF so richtig? „Wir besitzen die Wissenschaft“. Ja und sie war extrem billig …

  4. Dr. Rolf Lindner 4. November 2022 at 18:29Antworten

    Lauter Schwurbler, Querdenker, Verschwörungstheoretiker usw.

    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35805941/

    • Georg Uttenthaler 5. November 2022 at 13:57Antworten

      EXPERTISE: THEMEN DER ZEIT Gesundheitssystem: In der Fortschrittsfalle
      Dtsch. Arztebl 2002; 99(38): A-2462 / B-2104 / C-1970 Dr. Dr. Dörner
      Pkt. 11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in KRANKE sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind. Fragwürdig ist die analoge Übertragung des Krankheitsbegriffs vom Körperlichen auf das Psychische.
      Dieser Punkt 11 wird mit 6 Untertitel behandelt, insgesamt rund 20 Punkte umfasst das Konzept, das von einer ärztlichen Gemeinschaft in Auftrag gegeben wurde!
      Als Schwurbler stelle ich fest, dass bisher sämtliche „Schwurbeleien“ WAHR wurden. Als im Krieg Geborener habe ich in den 50iger Jahren noch Ärzte erleben dürfen, die aus KRANKEN Gesunde gemacht haben, das waren noch Zeiten???

  5. Georg Uttenthaler 4. November 2022 at 17:06Antworten

    Wer heute in der Demokratie schläft, wird eines Tages in einer „FOLTER- Diktatur“ aufwachen und sich dann jene Fragen stellen, die sich der evangelische Geistliche Niemöller nach dem Krieg und nach 7 Jahren Wegsperren im KZ. stellte:
    Als sie die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
    Als sie die Juden holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Jude und als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte. Auf heute umgemünzt:
    Als sie die Alten in den Heimen einem „genetischen Experiment“ unterzogen habe ich geschwiegen; ich war ja kein Heimbewohner.
    Als sie die chronisch Kranken impften, habe ich geschwiegen: ich war ja nicht chronisch krank.
    Als sie die Kinder impften, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kind und als sie mich „impften“, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.
    Wir, die Bürger haben die verdammte Pflicht aufzustehen und solche „Menschheitsverbrechen “ nie wieder zuzulassen und den Erfindern der Pandemie in Regierungen und der Pharma- Mafia, die laut WHO eine mittlere Grippewelle war, die Wahlstimme zu entziehen!!: Nicht wählen gehen ist „grob fahrlässig“ und zeigt geistiger „Verwahrlosung.“

  6. rudi & Maria fluegl 4. November 2022 at 14:30Antworten

    Mitspieler der Mexiko Grippe und ähnlicher Veranstaltungen tauchen in diesem Daten und Leidinferno, wider aller Wahrscheinlichkeit betreffend menschliche Anständigkeit, wieder auf und lassen „Strohpuppen“ sich für (wiederholte) Täterschaft entschuldigen.
    Da haben sie verabsäumt so wie ihre Trolle sich anderer Namen, anderes Aussehen, anderes Lebensläufe zu verleihen.
    Für ein Studium der Rattenlinien ist es eventuell noch nicht zu spät.
    Sich mit noch vorhanden Mitläufern ab zu quälen kann eventuell auch bezüglich Psychosomatik, wenigstens für die Richter, schädlich sein.
    Rudi Fluegl

  7. Glass Steagall Act 4. November 2022 at 12:45Antworten

    Die Umdeklarierung von Influenza in Covid war für mich persönlich schon Mitte 2020 sichtbar. Man suchte nämlich vergeblich nach einer weiterführenden Influenza Statistik. Ich hatte überall nachgesehen. Vergeblich. Der letzte Eintrag war März 2020. Die Welt war auf wundersame Weise von Influenza geheilt.

    • rudi & Maria fluegl 4. November 2022 at 14:36Antworten

      In den Sentinel -Wächter- Studien DE waren schon, zumindest die Kategorien, zu sehen.
      Meiner Meinung nach wurde da fleißig umkategorisiert.
      Auch das bleibt zum untersuchen.
      Rudi Fluegl

    • Georg Uttenthaler 4. November 2022 at 18:02Antworten

      Nun stellt sich die Frage: Gibt es eine plausible Erklärung dafür, dass nur im Jahr 2020 die Grippe ab
      KW 17 weltweit verschwunden ist? Dies war in keinem der vorangehenden Jahre der Fall. Die Influenza überlebt auf niedrigem Niveau im Sommer, um dann in mutierter Form meist im Herbst wieder zu kommen und anzusteigen.
      Original Aufzeichnung der WHO dokumentiert:
      https://www.achgut.com/artikel/wo_ist_die_grippe_geblieben
      Das Problem ist der lange vorbereitete PCR- Test!! Denn hätten wir keinen PCR- Test gehabt, hätten wir auch keine Pandemie und wir würden genauso leben wie immer, ohne Panik, Lockdown und Masken. Aber die Pharma- MAFIA mit ihren gefügig gemachten Virologen versuchen derzeit, aus ebenso durchsichtigen wie geldgierigen Gründen, den von Drosten (SARS-CoV1 2003) erfundenen Erreger auf SARS-CoV2 als stabilen Feind wie Delta usw. zu definieren. Für den „Krieg gegen das Virus“ brauchte man nur eine Stachelkugel (eine erfundene Computergrafik). Und viele sind dem Narrativ aufgesessen!

      • A-w-n 5. November 2022 at 7:20

        @Georg Uttenthaler: der Achgut Artikel ist nicht gut genug…das Vorhandensein des PCR Tests kann ja nicht erklären, warum mit Influenza Tests nur 0-1% Influenzaviren bei symptomatisch Erkrankten gefunden wurden. Nur falls keine Influenza Tests gemacht worden wären, im Sentinell des BAG Schweiz wurden aber Influenzatests gemacht. Auch die Influenza war immer nur 8-15% übrigens der gesamten saisonalen Grippeursachen, sich auf die Influenza zu verlegen vs Covid macht keinen Sinn. Das BAG Schweiz hatte ab Saison 2020/21 auf ca 18 Viren, incl 6 Influenzaviren und SARS-Cov-2, getestet bei Arztbesuchern mit Grippesymtomen. 2020/21 konnten dennoch nur in 1 Probe oder 0% der Fälle Influenza mit Influenzatests gefunden werden. Was aber erhöht war und im gleichen Masse zurückging, wie Influenza 2021/22 wieder ‚zurückkam‘ (13%) war der Anteil mit unbekanntem Pathogen (von 50% auf 36%), bei gleichbleibendem SARS-CoV-2/Covid Anteil. Es gibt ca 200 bekannte Viren, die grippeähnliche Erkrankungen verursachen…

    • A-w-n 4. November 2022 at 21:56Antworten

      @Glass Steagall Act und Rudi Fluegl: die gibt es in der Schweiz als saisonalen Grippereport vom BAG. Allerdings ist die Saison 20/21 nicht mehr online. Habe hier gepostet, das zeigt für die Schweiz keine Umdeklarierung der Influenza zu Covid, sondern indiziert eine parallele Welle zu Covid mit unbekanntem Pathogen. Aber meine Feststellung ist, man kann die Covid Kritischen genauso wenig erreichen mit Fakten wie die Covid Gläubigen und ich lasse damit bleiben…

    • Henning 5. November 2022 at 20:47Antworten

      Frage an das Robert-Koch-Institut hat leider noch nicht viel zur Aufklärung beigetragen:
      https://fragdenstaat.de/a/230210

      • A-w-n 6. November 2022 at 10:20

        @Henning: Merci für den Hinweis auf die Anfrage an das RKI DE. Aber in der Schweiz wird tatsächlich mehrfachgetestet und auch Mehrfachinfektionen im saisonalen Grippereport ausgewiesen, auch schon Saison 2020/21. Ich kann Ihnen sogar eine Schote erzählen: das BAG hatte nach Erweiterung der Tests 2020/21 zwar mehrfachgetestet, aber vergessen es im Bericht auszuweisen. Ich hatte das BAG diesbezüglich angemailt in 2020 und das BAG hatte innerhalb von 24 Stunden geantwortet, zugestimmt und das Reportformat angepasst. Aber ich scheine immer noch der Einzige zu sein, der die Berichte gelesen und verstanden hat…neben ggf Leuten die sich nicht öffentlich aeussern…

  8. Marco Merten 4. November 2022 at 12:44Antworten

    Was hat es mit dieser Aussage von Frau Frey

    „Wenn der breiten Masse klar wird, daß es sich hier nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen lediglich um Influenza A und B handelt, wird sich Trauer in Zorn umwandeln.“

    auf sich? weiß jemand worauf sich Frau Frey bezieht?

    • rudi & Maria fluegl 4. November 2022 at 14:18Antworten

      ???????

    • Marco Merten 4. November 2022 at 15:19Antworten

      @ rudi & Maria fluegl

      Soll heißen: Von welchen neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ist hier die Rede?

    • A-w-n 4. November 2022 at 22:04Antworten

      Die Behauptung ist falsch, dass es keine Datengrundlage gab. Wie auch falsch war, der Virus sei so ’novel‘, man müsse alles zig mal eruiren mit neuen Studien, welche die Politik soweit verhinderte wie sie konnte. Nur dennoch waren frühzeitig genügend Daten da, um Dres Bhakti & Co zu Erkenntnissen zu dienen und um zu sehen, dass die öffentliche Linie falsch ist. Nicht ohne Datengrundlage, sondern wider der bestehenden Daten.

  9. Fritz Madersbacher 4. November 2022 at 12:02Antworten

    Dieses Bild reisst tiefe Wunden auf. Das Eingeständnis einer ‚Zero-Covid‘ – Fanatikerin wie Frau Eckerle könnte doch so manches verschreckte Schaf aufatmen lassen. Viele Täter/-innen werden sich allerdings in Verdrängung verhärten – auch nicht sehr gesund. Gesellschaft und Wirtschaft werden sowieso noch lange an den „fehlerbehafteten Entscheidungen“ leiden …

  10. Peter Ruzsicska 4. November 2022 at 12:01Antworten

    Widerliebet Eure Peiniger!
    Was habt Ihr anderes Verdient?
    Euer Vergessen ist schändlichste Gnade,
    die Ihr Euch selbst befehlt.

  11. Klaus C. 4. November 2022 at 11:13Antworten

    Die Täter nicht zu verfolgen und zu decken, ist eigentlich selber eine Straftat nach dem neu geschaffenen Straftatbestand :’Delegitimierung des Staates“, denn wenn offensichtliche Tatverdächtige nicht angeklagt werden und nicht vor Gericht landen, wird damit das Vertrauen in den Rechtsstaat untergraben, was einer Delegitimierung entspricht. Somit müssten auch sogenannte bzw. selbsternannte „Journalisten“ der MSM, die zur Vertuschung weiterhin beitragen, dbzgl. angeklagt werden.
    Logisch , oder?
    Ob das Fr. Faeser bewusst ist?

    • Hans im Glück 4. November 2022 at 18:41Antworten

      @Klaus C.

      Nicht, daß Ihre Überlegungen falsch wären. Gott nein! Aber, halten zu Gnaden, sinnlos.
      Wer sollte die Täter den verfolgen? Abgeordnete genießen Immunität für Strafverfolgung. Denken Sie ernsthaft, daß die jemand aufhebt?
      Die Hamburger Staatsanwaltschaft sieht trotz Anzeige einer renommierten Kanzlei keinen begründeten Anfangsverdacht, um gegen einen Herrn Scholz zu ermitteln. Glauben Sie ernsthaft, daß das bei irgendeinem C19 Tatbestand anders wäre? Falls ja: Der Karlsruher fine dining club fand ein Berufsverbot in Ordnung, wenn jemand sein Grund – und Menschenrecht eingefordert hat. Was erwarten Sie von solchen Leuten?
      Einlassungen einen K.Lauterbach, daß Maßnahmen falsch waren, haben welche juristischen Konsequenzen für die Täter und die Opfer? Richtig gar keine!
      Demokratie und Rechtstaat existieren nur in den Köpfen von Leuten, die die Realität gezielt ausblenden.

  12. Th. Kühler 4. November 2022 at 10:52Antworten

    Die Corona Politik in einem Bild wurde zu 1000 Prozent getroffen. Das Gemälde beinhaltet alles. Geballter Gefühlsausbruch. Beschämend, dass hier unüberlegt gehandelt wurde und somit viel Schaden angerichtet worden ist. Heilung wird es nie geben bei dieser Grausamkeit.

  13. Germann 4. November 2022 at 10:42Antworten

    Dieses Gemälde zeigt die Wahrheit, die viele erlebt haben. Grausame Erfahrungen für Kleinkindern die den Abschied nicht erleben durften. Da schmerzt das Herz sehr. Mit dem Verhüllungswunsch sollte die Wahrheit versteckt werden, dass, was da geschehen ist, keine gesellschaftliche Wahrheit mehr erfährt. Krankt Deutschland heute an einer zwanghaften Sehnsucht nach Pandemieerklärer, der jeden dieser lästigen Wahrheit entmündet? Alles soll heute möglichst interpretationsfrei und jede Wahrheit verleugnet werden. Das gegenwärtige Deutschland hat sich weit entfernt davon, das zu sein was es sein sollte. Es kriecht jedem ins den Hintern mit getönten Brillen. Abreißen hat hier schon Tradition. Einige menschliche Spezies scheinen in ihrer neuralen Entwicklung im Kleinkindalter festzustecken. Es wird viel gegen Diskriminierung geredet aber ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit geht weiter mit der Pandemie und Krieg. Der Zorn wächst unaufhörlich wie man täglich mitbekommt.

    • Vortex 4. November 2022 at 12:44Antworten

      Würde auch gut als Titelbild auf einer der nächsten Wachturmausgaben der ZJ passen, welches hier dezent die fortschreitende Apokalypse andeutet …

  14. Kriegsgegner 4. November 2022 at 10:25Antworten

    Damit die Menschheit eine höhere Bewusstseinsstufe erlangt, vor allem als Voraussetzung damit sich Menschheitsverbrechen vom Ausmass der kriminell-schwachsinnigen weltweiten „Corona-Massnahmen“ nicht wiederholen, ist die juristische und soziokulturelle Aufarbeitung dieser in der Menschheitsgeschichte beispiellosen Aktion das Gebot der Stunde.
    Ohne wenn und aber. Politiker, „Experten“, „Wissenschaftler“, „Qualitätsjournalisten“ und auch diejenigen, die den an sich schon perversen staatlichen Vorschriften mitunter eigenmächtig noch eine megakriminelle Verschärfung draufgelegt haben. Wie Lokalpolitiker, Schul- und Altersheimdirektoren usw..usw…

    Nur Gott kann und wird ggf. verzeihen. Die Menschheit aber darf den wahrhaft monströsen Corona-Tätern, die heute zu grossen Teilen noch immer in ihren Positionen sitzen und evidenterweise aus Angst die Schnauze halten, niemals verzeihen. Sie müssen abgeurteilt werden, wie beim Nürnberger Prozess nach Beendigung von WK II.

    Aufeinander zugehen ja, verzeihen aber nur denjenigen, die keine kriminellen oder rein egoistischen und karrieristischen Absichten verfolgten und sich im Vertrauen auf die Regierungen mitreissen liessen, dies heute zu guten Teilen bereuen und sich dafür sogar schämen.

    Aber Tätern verzeihen und Verbrechen unter den Teppich kehren nein und nochmals nein! Niemals!

  15. Charly1 4. November 2022 at 10:24Antworten

    Pandemie Ausrufung und Unterwerfung…
    Es ist unglaublich, wie ein Volk, sobald es unterworfen ist, sofort in ein so vollständiges Vergessen seiner Freiheit verfällt, dass es kaum noch dazu gebracht werden kann, sie wiederzuerlangen, und so leicht und bereitwillig gehorcht, dass man zu sagen geneigt ist, dass dieses Volk nicht so sehr seine Freiheit verloren als vielmehr seine Versklavung gewonnen hat.

    • Kriegsgegner 4. November 2022 at 11:00Antworten

      @ Charly1

      „Versklavung gewonnen“ ?

      Vorsicht bitte!
      Eine negative Kategorie kann und sollte man nicht „gewinnen“ können. Oder ist etwa „Versklavung“ für Sie positiv bewertet?

      Wir leisten durch derartige sprachakrobatischen Begriffs-Entstellungen sehr wahrscheinlich den schon als völlig gesellschaftsfähig angesehenen „Krieg ist Frieden“- und „Unwissenheit ist Stärke“- Ideologien massiv Vorschub!

    • Frühling 4. November 2022 at 11:28Antworten

      Das sogar viele Hospizbetreiber und deren Personal mit von der Partie waren als es darum ging den Zugang zu sterbenden Menschen zu verweigern, ist an Skandalösität kaum zu überbieten. Das darf nie mehr vorkommen in der Menschheitsgeschichte und es gehört aufgeklärt. Von A bis Z.

      • Charly1 4. November 2022 at 11:39

        das war Sterbehilfe….!

  16. Dr. Bernd Schnappinger 4. November 2022 at 10:14Antworten

    Deutsch kann Frau Eckerle auch nicht. Es muss „Gratwanderung“ heißen!

  17. Gabriele 4. November 2022 at 9:53Antworten

    Herzergreifend…

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge