Nach Corona mRNA nun mRNA Behandlung gegen Krebs und Herzkrankheiten

15. Oktober 2022von 2,1 Minuten Lesezeit

Die mRNA-Impfkampagnen sind je nach Lager entweder krachend gescheitert oder waren ein grandioser Erfolg. Die Datenbanken über unerwünschte Nebenwirkungen und die Daten der Krankenkassen zeigen allerdings eine noch nie dagewesene Flut von Verletzung und Schädigungen. Erst gestern habe ich wieder von kompletten Haarausfall nach der dritten Impfung gehört.

Es gibt noch einen Grund, warum Big Pharma, Vakzinologen und Politiker über die Sicherheit von mRNA-Impfstoffen schweigen wollen. Sie sind drauf und dran, einen Tsunami neuer mRNA-Impfstoffe auf die ahnungslose Öffentlichkeit loszulassen. Derzeit sind sie damit beschäftigt, die Gunst der Regierungen in aller Welt zu gewinnen.

Sie tun dies sogar ziemlich offen und ungeniert. Stéphane Bancel, der CEO von Moderna, versucht die Öffentlichkeit mit Beteuerungen über mRNA-Impfstoffe zu beruhigen. Er verspricht neue mRNA-Impfstoffe, um die Todesursachen Nummer eins – Herzkrankheiten und Krebs – zu heilen. Er vergisst allerdings zu erwähnen, dass die Covid-Impfstoffe nicht funktioniert haben und wesentlich mehr Schaden als Nutzen angerichtet haben.

In den ersten sechs Minuten des Videos erklärt er, dass Moderna plant, mRNA-Impfstoffe direkt in das Herz zu injizieren, um Herzerkrankungen zu „heilen“. Dabei vergisst er bequemerweise zu erwähnen, dass die mRNA-Impfstoffe von Covid nachweislich Herzkrankheiten verursachen und der Mechanismus noch unbekannt ist. Der Interviewer von Sky News lässt ihn, wie im Mainstream üblich, ungeschoren davonkommen.

Bancel erklärt, dass Menschen manchmal benachteiligt sind, wenn ihre Eltern die falsche DNA haben, was seiner Meinung nach durch mRNA-Injektionen in die Leber geheilt werden kann. Dabei geht es nicht um visionäre Sprünge bewährter Technologie, sondern um kühne Sprünge kommerzieller Phantasie. Dreißig Jahre Forschung auf dem Gebiet der genetischen Erbkrankheiten haben keine Heilung gebracht, sondern eher unerwünschte Wirkungen und wiederholte Rückschläge.

Die Moderna-Aktien stiegen am Mittwoch um 11 %, nachdem Bancel angekündigt hatte, dass das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Pharmariesen Merck einen Krebsimpfstoff herstellen würde. Das Unternehmen hat bereits zweistellige Milliardenbeträge an Pandemiegewinnen gemacht und will noch mehr. Das Eingeständnis eines Fehlers zum jetzigen Zeitpunkt würde dies in Frage stellen.

Moderna zeigt wie fehlgeleitet Medizin in  der Zwischenzeit geworden ist. Statt um Gesundheit geht es ausschließlich um Umsatz und Gewinn. Es werden nicht die Ursachen von Krankheiten analysiert und behoben, sondern es werden Symptome behandelt.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Florida rät ab von Impfung für unter 40-Jährige wegen Gefahr der Herzschädigung

Vitamin D: Ist das Beheben eines Mikronährstoffmangels rechtsextrem?

Israelisches Gesundheitsministerium bestätigt Vertuschung von Impf-Daten

62 Kommentare

  1. 4755 22. Oktober 2022 at 15:34Antworten

    Und auch Krebserkrankungen massiv auf dem Vormarsch. Wird immer wieder gemeldet, wie z.B. aus der DMED-Kiste vor einem halben Jahr (US-Militärdatenbank mit inzwischen frisierten Daten), und häufig in den Berichten von „Impf“verletzten und -Toten bzw. deren Angehörigen. Genau wie von vielen der bekannten Fachleute prognostiziert. Natürlich totgeschwiegen in den MSM – Nichts.

    Erst Krebs generieren und dann Gegenmittel anbieten. An Skrupellosigkeit nicht zu überbieten.
    Die Zeitbombe wurde aktiviert.

    Cancer Rates are Increasing — and May Get Much Worse
    Wiped Out Immune Systems Take Time to Manifest

    https://igorchudov.substack.com/p/cancer-rates-are-increasing-and-may

  2. 4755 20. Oktober 2022 at 22:39Antworten

    ModeRNA – war das nicht die Firma die noch nie ein funktionierendes Pharmazeutikum auf dem Markt gebracht hat? Sich von diesen Brüdern was injizieren zu lassen ist irgendwo zwischen Todesmut und Dummheit anzusiedeln.

    Hier Peter McCulloughs aktueller Blogbeitrag zur Ursachenforschung zu den zahlreichen Herz- und Kreislaufprobleme bei den Gen-Inzierten. >
    Hoffentlich ist an seiner Einschätzung etwas dran dass wenn man 1 Jahr nach der letzten Gen-Injektion noch lebt oder keine Impfschaden abbekommen hat dass man es mit viel Glück überstanden hat. Ein Aus-Schalter bei der Spike-Proteinerzeugung ist nicht vorhanden da nicht vorgesehen.

    Spike Protein Triggers Coronary Plaque Destabilization and Thrombosis
    Why So Many Heart Attacks, Stenting, and Bypass Surgeries Occur after COVID-19 Vaccination

    https://petermcculloughmd.substack.com/p/spike-protein-triggers-coronary-plaque

    • 4755 22. Oktober 2022 at 19:45Antworten

      Ein ModeRNA Impfopfer berichtet. Erschreckend.
      Immerhin hat er überlebt. Gezeichnet und behindert für den Rest seines Lebens.
      Gerade die jungen Gen-Injektionsopfer die ihr Leben noch vor sich gehabt hätten sind besonders tragische Fälle.

      Vaccine damaged in Australia
      Guest essay by Internationally renowned DJ, composer, and songwriter Tyson Illingworth

      https://rwmalonemd.substack.com/p/vaccine-damaged-in-australia

    • 4755 24. Oktober 2022 at 12:35Antworten

      Vorhofflimmern nach Gen-Injektion: keine Einzelfälle

      Atrial Fibrillation after COVID-19 Vaccination
      Troublesome Arrhythmia Threatens Young Persons

      https://petermcculloughmd.substack.com/p/atrial-fibrillation-after-covid-19

    • 4755 25. Oktober 2022 at 12:11Antworten

      Massive Gehirmblutungen 1 Tag nach – man muss fast sagen – ModeRNA Todesspritze

      Neurologic Devastation after COVID-19 Vaccination
      The Cruelest Stroke of All
      https://petermcculloughmd.substack.com/p/neurologic-devastation-after-covi

    • 4755 27. Oktober 2022 at 12:33Antworten

      Und es ist noch steigerungsfähig – Auszug aus untem verlinkten Artikel, übertragen

      „Und da wir gerade von den Moderna-Daten zu den Baby-Spritzen sprechen, die das Unternehmen vier Monate, nachdem es sie in die Arme von Babys eingeführt hatte, die eine solche Spritze nie brauchten, veröffentlicht hat, selbst wenn sie funktioniert hätte … Sie haben diese Ergebnisse wahrscheinlich nicht in den Abendnachrichten gesehen. Aber Dr. Jessica Rose macht uns auf diesen schockierenden Datenpunkt auf Seite 45 des Anhangs aufmerksam:
      (Tabelle)
      Ihre Augen spielen Ihnen keinen Streich: 30 % der kleinen Stichprobe von Säuglingen und Kleinkindern, die die Moderna-Spritze erhielten, suchten innerhalb von 28 Tagen nach der Injektion einen Arzt auf. Und das alles für eine Spritze gegen eine Variante, die es nicht gibt, gegen ein Virus, der Kinder nie geschadet hat, und mit einer Spritze, die eine negative Langzeitwirkung entwickelt und die natürliche Immunität auszulöschen scheint. Und das alles zu einer Zeit, in der nicht einmal Senioren ernsthaft an dem Virus erkranken und es keinen Notfall gibt, um diese gefährlichen Experimente durchzuführen!

      https://www.conservativereview.com/horowitz-numerous-surveys-and-data-points-show-an-unimaginable-level-of-vaccine-injury-2658509650.html

    • 4755 27. Oktober 2022 at 19:07Antworten

      Ein Aus-Schalter bei der Spike-Proteinerzeugung ist nicht vorhanden da nicht vorgesehen

      .. und Erzeugung irreversibler DNA-Schädigungen möglich

      https://dreddymd.com/2020/12/03/experts-warn-mrna-vaccines-could-cause-irreversible-genetic-damage/

    • 4755 27. Oktober 2022 at 19:12Antworten

      Ein Aus-Schalter bei der Spike-Proteinerzeugung ist nicht vorhanden da nicht vorgesehen.

      kein Wunder bricht bei besser informierten Gen-injizierten langsam aber sicher Panik aus:

      The FOREVER BATTLE: There is no time clock for when mRNA stops producing toxic spike proteins
      https://dreddymd.com/2022/08/13/forever-battle-mrna-wont-stop-producing-toxic-spike-proteins/

  3. Dr. med. Veronika Rampold 16. Oktober 2022 at 15:57Antworten

    Erst Krebs und Herzkrankheit durch einen angeblichen mRNA Impfstoff fördern – es soll in den Covidspritzen gar keine mRNA drin sein, wohl aber das giftige Graphenoxid siehe Kommentare Anderer hier – und dann gegen diese Krankheitsformen wieder mRNA Präparate verkaufen wollen. Widerlich.

    Medizingeschichtlich – sagte ich weiter vorn schon – ist Schwärmerei für ein bestimmtes Medikament oder eine bestimmte Methode, weil sie in neuer Weise und / oder besonders stark wirksam sei, nichts Neues – solche Hypes gab es im frühen 20. Jh. gegenüber Radium, vierhundert Jahre früher gegenüber Tabak, den man den armen Kranken bei all und jedem verabreichte und sogar in Form von Zigarrenrauch in den A… blies, im 18. und frühen 19. Jh. gegenüber einer Mesmerismus benannten Psychotherapiemethode, die Elemente dessen, was man heute Hypnose nennt und dessen, was mancher als Reiki kennt, in sich vereinte, und in der modernen Psychiatrie gibts da und dort ne schräge Vorliebe für LSD Ketamin und magic mushrooms.

    Eine neue Dimension aber hat der mRNA Hype dadurch, dass er global stattfindet nicht nur wie frühere Quacksalberei-Wellen auf eine Region, eine Kultur beschränkt, und dadurch, dass er ganz künstlich ist.

    Das Volk hat nie Gentherapien gewollt, es hat derlei Forschungen nie akzeptiert und ass, seit es den Genmais gibt, deutlich weniger Mais!

    Es sind nur die Hersteller selbst, die an den mRNA Götzen glauben, oder zu glauben VORGEBEN, und das Volk durch Druck und Suggestion in ihre Mühlen reinziehn wollen.

    Das einzige, was man aktuell dagegen tun kann, ist, sich fernzuhalten. REIN zu halten.

    Falls man schon was von dem SToff im Körper hat bloß nicht noch nen Schuss hinterher.

    Auch keine mRNA Grippeimpfe!

    Das Ganze kann nicht mehr lang gehen.

    Die Druckmittel der Impfmafia führen auf jeden Fall zu Abwehrreaktionen auch bei „Schafen“ . Auf der Instinktebene. Weghören, Abwimmeln, Sichdrücken. Je länger der Druck anhält, desto cleverer.
    Die mRNA Thematik selbst ist nach 2 1/2 Jahren Coronakampagne schon recht ausgekaut, da muss das DArk Hollywood der big pharma Narrativerfinder schon was sehr Neues bringen, um noch zu schocken oder zu „motivieren“.
    Und last but not least hat, falls der coronaausschuss auch nur halb Recht hatte, in einem Jahr jeder einen fraglich Impfgeschädigten oder Impftoten in der Umgebung und die vom mainstream als Erklärung für die Todesfälle angegebenen Ursachen klingen unglaubwürdig, kurz gesagt, bald „kräht der Hahn zweimal“!

  4. Dr. No 16. Oktober 2022 at 10:04Antworten

    Ja, demnächst auch Zahnpasta und Waschpulver mit mRNA.

    • I.B. 16. Oktober 2022 at 11:21Antworten

      Nach dem Motto: Nie wieder Karies
      und
      Gesund allein durch das Tragen der richtigen Wäsche.

    • Dr. med. Veronika Rampold 16. Oktober 2022 at 15:22Antworten

      So ähnlich wie es in den 1920ern Zahnpasta gab, die angeblich Radium enthielt, das man damals für ein Wunder- und Allheilmittel hielt! Aus medizingeschichtlicher Sicht ists nur ein neuer lächerlicher Hype.

  5. Whistleblower88 16. Oktober 2022 at 9:41Antworten

    Ich denke jetzt zeigt sich eventuell, dass das wovon ich selbst öfters in den letzten zwei Jahren nur als Gedanken-Experiment formulierte Wirklichkeit wird.
    Der „Heilige Gral“ der Pharma-Industrie. Nebenwirkungen so lenken können, dass man die passenden „Produkte“ für „Nebenwirkungen“ parat hat die durch genmanipulierte Arzneien z.b. Impfstoff überhaupt erst entstanden sind.
    Wenn man Nebenwirkungen lenken könnte, könnte man vorhersehen was für Krankheitsbilder entstehen und entsprechend Bedarf der Pharama-Firma anpassen. Z.b. habe ich viele Medikamente gegen Arthrose oder Herzprobleme, dann versuche ich eine Arznei zu erschaffen, die genau solche Nebenwirkungen erzeugt. Das ist jetzt nicht der Beweis, dass es existiert. Aber es riecht schon verdächtig nach Absicht.

  6. Michael R 16. Oktober 2022 at 9:24Antworten

    Über dreissig Jahre wurde an mRNA Krebstherapien geforscht – ohne positives Ergebnis. Und ausgerechnet jetzt soll das kein Kunststück mehr sein, ein mRNA basiertes Krebsmittel zu produzieren, oder eines, dass kaputte Herzmuskel repariert? Plötzlich können das alle, die die mRNA basierte Impfung gegen Covid auf den Markt brachten?
    Praktisch alle, aus meinem Bekannten- und Verwandtenkreis, die sich haben impfen lassen, haben inzwischen – mitten im Sommer – Covid gehabt. Einige leiden nach Monaten noch immer unter den Folgen, z.B. dem unüberhörbaren, typischen Husten. Auch Mehrfachinfektionen gab und gibt es. Aus den Pflegeheimen, in denen praktisch 100 Prozent geimpft wurden, und vom Klinikpersonal, das sogar zwangsweise geimpft wurde, hört man, dass geradd dort die Infektionszahlen explodieren. Wo also liegt der Nutzen dieser Impfung?

  7. niklant 16. Oktober 2022 at 1:16Antworten

    Mrna als Pharma-Produkt zuzulassen ist schon die größte lüge! Es gibt von den Herstellern bereits aussagen zu den Wirkungen dieser angeblichen Gen manipulierten Stoffe, die eindeutig die Unfähigkeit dieser angeblichen Seren andeutet. Die größte Lüge des 21.Jahrhunderts von Merkel und Co wird nicht ohne folgen bleiben! Karl Lauterbach macht aus seinem Posten als Ungesundheitsminister eine Statue des Terrors!

  8. steve acker 15. Oktober 2022 at 23:14Antworten

    Es wird doch schon seit 20 jahren an MRNa zur Krebsbekämpfung geforscht. Kam nie was brauchbares raus. viel zu viel Nebenwirkungen.
    Und dabei wird man bei einem Krebskranken viel mehr in Kauf nehmen als bei einem Gesunden der geimpft werden soll.
    2,5 Millionen Menschen in Deutschland haben wegen Impfschäden den Arzt aufgesucht.

    Es hiess die Impfung kann alle 3 Monate auf neue Varianten upgedated. Hat auch nicht funktioniert.

    Lauterbach macht eine Millionenschwere Kampagne für die 4. spritze. Der deutsche Hausärtzepräsident klagt über die geringe bereitschaft für die 4. spritze.
    Offensichtlich haben die Leute genug. So erlebe ich das auch in meinem Umfeld
    Kürzlich mit einer Verwandten gesprochen, die recht Corona-besorgt war, sie beglückwünschte mich zur Entscheidung gegen die Impfung. Sie hat in ihrem Umfeld krasse Beispiele von Impfschäden erlebt, auch bei Ärzten.

    Ja. die MRNA spritzen wurden milliardenfach verabreicht. aber nicht weil sie so toll sind, sondern weil man alle Sicherheitsschranken über Bord geworfen hat.

    Wenn man künftig MRNa direkt ins herz spritzen will, wird das helfen Kosten im Gesundheitswesen zu senken, und Bevölkerungsreduzierungsziele zu erreichen.

  9. Seb 15. Oktober 2022 at 20:26Antworten

    I.B.
    15. Oktober 2022 at 19:48

    Nicht alle Alternativen Medien sind schlecht. Aber jene die
    Falschnachrichten verbreiten, Aussagen aus dem Kontext reißen und verdrehen und Statistiken zu manipulieren sind entbehrlich.
    Erreicht wird naives, nicht selbstdenkendes, leichtgläubiges Publikum.
    Wie aber bereits erwähnt, eine Minderheit und daher für das weitere Weltgeschehen belanglos.

  10. fantasmadellanotte 15. Oktober 2022 at 19:34Antworten

    „Moderna plant, mRNA-Impfstoffe direkt in das Herz zu injizieren, um Herzerkrankungen zu „heilen“. – Und weiter unten: „Bancel erklärt, dass Menschen manchmal benachteiligt sind, wenn ihre Eltern die falsche DNA haben, was seiner Meinung nach durch mRNA-Injektionen in die Leber geheilt werden kann.“ Allein schon bei der Vorstellung solcher grausigen Szenen könnte man eine Herzattacke bekommen! Bei allem Verständnis für die verzweifelte Situation kranker Menschen: Wer so etwas Gruseliges mit sich machen lässt, muss eine masochistische Ader haben! Was für Sadismen werden sich Schulmedizin und Pharmaindustrie wohl noch einfallen lassen, um kranke Menschen zu quälen, statt sie zu heilen? Und die schwerkranken, verzweifelten Patienten lassen sich auch noch auf solche sadistischen Experimente ein – in der Hoffnung, vielleicht doch noch geheilt zu werden. Es ist unvorstellbar grausam, was Schulmedizin und Pharma-Industrie sich da anmaßen!

  11. Nordlicht 15. Oktober 2022 at 18:48Antworten

    Sehr geehrter Herr Dr.Mayer,

    mRNA-Forscher war schon vor 20 Jahren mit dem Versprechen hausieren gegangen, Krebs therapieren und durch Infakrte abgestorbene Herzmuskelzellen heilen zu können. Dinge zu versprechen ist sozusagen das täglich Brot aller Forscher, denn damit bekonmt man Mittel für weitere Forschung und steigert den Aktienkurs des Unternehmens.

    Bei Moderne hat letzteres mal wiede geklappt. Herzheilung zu verprechen mit einer Methode, die seit einem Jahr durch die Verursachung von Herzschäden auffällt, ist schon besonders.

    Was Krebstherapien angeht: Hier ist man bei der Bewertung von Nebenwirkungen notwendigerweise oft großzügiger, wenn es um Leben und Tod geht. Wenn mein gerade an Glioblastom verstorbener früherer Mitarbeiter mit mRNA hätte gerettet erden können, wären ihm Nebenwirkungen von Gürtelrose bis Herzschwäche egal gewesen.

    Aber es gibt Krankenheiten, die bringt das Schicksal. Und ihnen kann man nicht mit Hilfe von Mitteln und Methoden entkommen.

  12. Hertzdame 15. Oktober 2022 at 18:20Antworten

    Behandlung bedeutet bei denen nicht etwa Heilung. Es bedeutet den Tod. Insofern werden auch diese neuen Mittel so erfolgreich sein, wie die sogenannten COVID-Impfungen.

  13. brigbrei 15. Oktober 2022 at 17:55Antworten

    „…dass Moderna plant, mRNA-Impfstoffe direkt in das Herz zu injizieren, um Herzerkrankungen zu „heilen“.“

    NOCH schneller töten geht tatsächlich… wer hätte das gedacht… Obwohl man nach diesem immer noch ungebremst stattfindenden Impf-Marathon dachte, es würde (aus)reichen, da ja ständig Probanden sterben… Also ran, liebe Testpersonen, die ihr bereits den Intelligenztest nicht bestanden habt, falls Ihr noch lebt und Suizid-Gedanken hegt…

  14. rudi & Maria fluegl 15. Oktober 2022 at 16:11Antworten

    Und damit Sie nicht allzu viel Mühe, beim Suchen, der von Ihnen ausgelösten Kommentare haben,
    Erträge sollten durch die aufgewendeten Stunden dividiert werden, das ganze „biss“chen auch noch oben darauf!!
    „Vielen Dank!
    Endlich die Möglichkeit etwas zu glauben und selig zu werden.
    Und endlich steigen Sie aus Ihrer Argumentationsweise und Rolle, die in der kleinen Fibel für kleine Trolle festgelegt ist, heraus.
    Ich hoffe Sie bekommen damit keine Schwierigkeiten mit den „Schmarobrigkeiten“!“
    Rudi Fluegl

    • Seb 15. Oktober 2022 at 17:29Antworten

      rudi & Maria fluegl
      15. Oktober 2022 at 16:11Antworten

      Sie schrieben wirres Zeugs.
      Wieviele Achterl des guten “ Roten“ waren´s denn heute schon ?

  15. rudi & Maria fluegl 15. Oktober 2022 at 15:51Antworten

    Seb@
    Sehr weise auf das (p) sowohl bei Symptome als auch bei Seb zu verzichten.
    Der sonstige Hinweis auf Sepsis wäre zu auffällig.
    Im Vergiften von lebensnotwendigen Strömen, hier Infos, sind Sie ja Meister.
    Seit 40 Jahren wird angefangen von Illich bis Goetsche vor Ihren Arbeitgebern, den größten Schmarotzern der Weltgeschichte gewarnt, die sich statt für wichtige Forschung um ihre Aktionäre kümmern, und Wissen von den Strukturen, die die Bevölkerungen stellen, absahnen!
    Ihnen fehlende Schamesröte vorzuwerfen geht bei einem Blog nicht. Sollten Sie die im Spiegel nicht finden, möchte ich Ihnen eine Geschichte eine Forderung, von Konrad Lorenz ans Herz legen!
    Der mit den ungenießbaren goldenen Nockerl und Freund von Tinbergen, dem Forscher im Widerstand gegen die Nazis! (Um Ihne von vorne hinein, Ihre septischen Einwände abzuschneiden!)
    Bezüglich Hemmschwelle, sein dem Sinn nach, gedankliches Experiment!
    Nehmen sie ein Messer und spalten sie einen Kürbis, dann eine Muschel, einen Fisch, folgend eine Krabbe, eine Ratte, ein Kaninchen.
    Zum Schluss nehmen sie einen Primaten, damit er sich nicht wehren kann am besten ein Primatenbaby.
    Wenn sie jetzt beim ansetzen des Messers immer noch nichts verspüren, rammen sie sich das Messer selber ins Herz!
    Bei einem Bot dürfte das nicht funktionieren, Sie werden wohl eine Kombination von beiden sein,
    Angehängt an den Info-Leitungen zu Ihren Konzernen.
    Das größte das von Ihnen zu erwarten sein wird, wird wohl das Kappen dieser Verbindungen sein!
    Dass das Experiment nicht allzu viel Durchschlagskraft gehabt hat sieht man z.B. an den Zustand der Schlachthäuser und im Umgang mit der lebenden Natur.
    Typen die alles ärger machen finden sich gegen Geld zuhauf.
    Vielleicht mochten Sie mal ein zweiter Illich sein. Aber aus Enttäuschung über mangelnde eigene
    Fähigkeiten, sich mit dem Teufel einzulassen, den „bösen Zauberlehrlingen“ im gewissen Sinne, sich auszuliefern, spricht nicht für positives im menschlichen Sinne.
    Rudi Fluegl

    • Seb 15. Oktober 2022 at 16:00Antworten

      rudi & Maria fluegl
      15. Oktober 2022 at 15:51Antworten
      Solange sie mit dummen Nazi Geschwurbel, Vergleiche daherkommen erübrigt sich jede Diskussion.
      Im Überigen bin ich absoluter Tier und Naturfreund und würde einem Lebewesen niemals etwas antun.

      • rudi & Maria fluegl 15. Oktober 2022 at 16:07

        Vielen Dank!
        Endlich die Möglichkeit etwas zu glauben und selig zu werden.
        Und endlich steigen Sie aus Ihrer Argumentationsweise und Rolle, die in der kleinen Fibel für kleine Trolle festgelegt ist, heraus.
        Ich hoffe Sie bekommen damit keine Schwierigkeiten mit den „Schmarobrigkeiten“!
        Rudi Fluegl

  16. hundi 15. Oktober 2022 at 14:45Antworten

    Viele Mechaniker machen das auch so. Nach jedem Service ist wieder etwas Neues hin. So funktioniert das auch mit den Spritzen. Auch die Behandlung der Nebenwirkungen ist ein Supergeschäft und gegen die Nebenwirkungen gibt es wieder Medikamente mit Nebenwirkungen. Am besten, man nimmt gar nix und bleibt gesund.

    Dem Mechaniker kann man nicht ausweichen, dem Arzt schon.

    Ich behaupte, ohne Mechaniker würden Autos im Schnitt 20 Jahre älter als mit.

  17. Jan 15. Oktober 2022 at 14:01Antworten

    Zum Thema „Widerstand“ und „Bevölkerungsreduktion“:

    Die Abhängigkeit von Institutionen zerstört Widerstand und kritische Fragen. In der UdSSR haben massive Deportationen nicht zu Aufruhr geführt, 9/11 ist vergessen, Assange wird ausgeliefert. Genauso wird man die Chance eher bei der MedUni sehen als bei einem auf Heilpraktiker umgeschulten Kfz-Mechaniker. Die Reichen gehen sowieso woanders hin.

    Das funktioniert aber nur solange der Vorteil überwiegt. Die UdSSR hat deportiert, aber den Lebensstandard erhöht. Hier geht es um Deportationen und Senkung des Lebensstandards. Wenn Blackouts und Hunger kommen, ist die MedUni weg. Impfrendi und Hanni haben das nur nicht begriffen. Der erste Weltkrieg ist zu weit weg.

    Bevölkerungsreduktion findet noch auf einer ganz anderen Ebene statt, die jeder sehr einfach selbst überprüfen kann.

    Man suche sich vertrauenswürdige Empfehlungen für den täglichen Mindestbedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen heraus sowie Nahrungsmittel, in denen sie enthalten sind. Und dann vergleiche man mit dem persönlichen Speisezettel.

    Zum Beispiel Vitamin A und Karotten und wieviele Karotten esse ich am Tag? Oder Leber?

    Und wenn dann die Defizite schlagend werden, rennen wir zur MedUni und lassen uns boostern.

    Wer das für ein paar Werte durchexerziert, kann nur noch in Panik verfallen – insbesondere in Bezug auf die Massen. Wir reden nicht von einer Handvoll Kräuterweiblein.

    • Dr. med. Veronika Rampold 16. Oktober 2022 at 15:26Antworten

      Die große GU Ernährungstabelle, ein grünes Buch, ca 100 Seiten, Verlag Gräfe und Unzer, das es in den letzten 20 Jahren in immer neuer Auflage in jedem Buchgeschäft gab, ist eine gute Quelle. Sie enthält hinten Tabellen mit Zink-, Vitamin C., Salizylat-, Vitamin K- Gehalt usw. vieler Lebensmittel und vorn Nährwert und Zusammensetzung von noch mehr Lebensmitteln. Kriegt man bestimmt auch gebraucht.

  18. Charly1 15. Oktober 2022 at 13:58Antworten

    Habe letzten Freitag einen Verwandten, 52 Jahre alt, Muskelpaket da sehr sportlich, zu Grabe
    getragen. Nach der dritten Impfung wurde ihm im Laufe von 4 Monaten nach dem Essen schlecht.
    Bei der Gastoskopie wurde nichts festgestellt, nach einer Radiologischen Untersuchung wurde Krebs, unheilbar, festgestellt. Diese ist der dritte Verstorbene aus meinem Bekanntenkreis, die Hinterbliebenen sind der Meinung das es an der Impfung lag.
    Ich als Impfgegner halte mich zurück da ich einiges mir anhören musste als es mit der Impfung losging und ich das ablehnte!

    • Dr. med. Veronika Rampold 16. Oktober 2022 at 15:28Antworten

      Sei einfach nur froh dass du selber der Spritze bisher entgangen bist. Ich hab schon am Anfang der Corinnakampagne gespürt, jetzt heissts rette sich wer kann, und wehe, man vertraut den Falschen!

  19. Georg Uttenthaler 15. Oktober 2022 at 12:39Antworten

    Dr. Jane Ruby wurde kürzlich von Stew Peters in seinem Podcast interviewt und zeigte Beispiele dafür, wie das verschlechterte Blut aussieht, wenn es Graphenoxid ausgesetzt wird.
    Graphenoxid, für diejenigen, die es nicht wissen, ist die Komponente von Messenger-RNA-Spike-Proteinen und Prionen, die mit Herz, Lunge, Gehirn und Blut Krieg führt, um Sauerstoff zu erhalten.
    Graphenoxid ist ein Sauerstoffschwamm, der dem Körper den notwendigen Sauerstoff entzieht und viele Komplikationen verursacht, einschließlich, aber nicht beschränkt auf anaphylaktischen Schock, toxische Blutgerinnung, tödliche Lungenlähmung, Mitochondrien- und Endothelkrebs.“
    Der Standpunkt von Dr. Mylo Canderian, des Erfinders und Patentinhabers von Grapheoxid ist derselbe wie der von Klaus Schwab, Bill Gates und den CEOs von Big Pharma, sie sind Anhänger der „Eugenik“: LASST SIE ALLE STERBEN!
    Mylo wurde gefragt, was die Wirkung der zweiten und dritten Injektion oder Booster bewirken und wie sich das auf die Zyklusende-Tabelle auswirkt.
    Mylo antwortete: „Es ist alles durch hämatologische Tests messbar. Je mehr Spritzen und Booster die Schwachköpfe bekommen, desto schlechter wird ihr Blut unter dem Mikroskop aussehen und desto schneller werden sie zu Dünger.“ Ob nun der Stoff zur Krebs oder Covid- Bekämpfung eingesetzt wird ist egal, denn Gift bleibt Gift! Das ist die harte, traurige Realität, Geimpfte können nur hoffen, dass sich der Erfinder geirrt hat!

  20. Glass Steagall Act 15. Oktober 2022 at 11:41Antworten

    Wenn man die geplante Bevölkerungsreduktion im Fokus hält, sind mRNA Substanzen tatsächlich sehr erfolgreich. Mit ihnen kann man das böse Ziel, die Menschheit auf die geplanten 500 Mio. oder 1 Milliarde zu reduzieren, tatsächlich so perfekt kaschieren, dass die ahnungslosen Menschen ausschließlich an Heilung glauben, während die besagten Mittel unbemerkt genau in die andere Richtung arbeiten! Sei es über den vorzeitigen Tod oder einer Unfruchtbarkeit bei Mann und Frau, bei denen dann Kinderlosigkeit winkt.

    Wenn nun tatsächlich jede Impfung auf mRNA-Technologie umgestellt wird, wird man irgendwann auch jedes Kind damit erreichen. Denn zum Beispiel ist es seit ein paar Jahren in Deutschland gesetzlich Pflicht, seine Kinder mit den üblichen Grundimpfungen im jungen Alter Impfen zu lassen. Es führt also kein Weg daran vorbei! Somit kann man nur noch rechtzeitig auswandern, wenn man seine Neugeborenen noch davor schützen will.

    Ab dem Zeitpunkt, wenn dann auch die Grundimpfungen auf mRNA-Technologie basieren, könnte man es auch eine staatliche verordnete Bevölkerungsreduktion nennen. Natürlich unter dem Deckmantel der gesundheitlichen Vorsorge.

    • Claudia 15. Oktober 2022 at 23:13Antworten

      Sorry, es gibt in Deutschland keinerlei Impfpflicht für Kinder außer jetzt die Masernimpfung, aber da denke ich, ist immer noch nicht das letzte Wort gesprochen. Alles ist durch die Pharmaindustrie infiltriert. Ich weiß schon lange, daß es schlimm ist, aber was hier aktuell läuft, ist alles nicht mehr normal. Inzwischen ist alles so überzogen (siehe Journalistin, die für Impfung wirbt), daß doch der letzte Schläfer aufwachen muß. Dümmer geht’s doch echt nimmer.

  21. Paul Sch 15. Oktober 2022 at 11:02Antworten

    Ich denke, es wird sich die Spreu vom Weizen trennen. Das sieht man schon hier in den Kommentaren. Es ist m.E. offensichtlich, daß die sog. „Impfungen“ schwere Schäden und Todesfälle hervorrufen. Man vergleiche eben die EuroMoMo-Daten von 2020 mit denen von 2022. In Deutschland gibt es jetzt praktisch keinen Monat mehr ohne Übersterblichkeit. Ich persönlich kenne bereit eine ganze Reihe von bemerkenswerten (plötzlichen und unerwarteten) Todesfällen und ungewöhnlichen unerwarteten Krankheitsfällen (z.B. Stürze, Entzündungen, Nervenerkrankungen), die alle bei „Geimpften“ und meist im engen zeitlichen Zusammenhang mit den „Impfungen“ aufgetreten sind.

    Aber leider ist es ebenso offensichtlich, daß es viele Menschen gibt, die diese Zusammenhänge leugnen, ausblenden, verharmlosen, die den Kopf in den Sand stecken. Und ich fürchte, diese Leute werden sich weiter vergiften und am Ende selbst umbringen. Tragisch ist, daß sie auch ihre Kinder verletzen und umbringen werden. Aber dies werden wir nicht verhindern können. Es gibt bereits das Massensterben. Es ist ein langsames Massensterben. Wir werden es nicht verhindern oder aufhalten können. Wichtig ist m.E., daß man selbst maximalen Widerstand gegen das Gift leistet und sich nicht durch Druck oder List zur Selbstvergiftung verleiten läßt und daß wir maximalen Widerstand gegen jede Art von Zwang und Diskriminierung leisten.

  22. Veron 15. Oktober 2022 at 10:46Antworten

    Hat die westliche Medizin nicht „schon immer“ nur Symptome behandelt? Und sollte eine mRNA-Spritze nicht die Ursache beheben? Theoretisch wäre das also schon richtig. Praktisch funktioniert es halt nicht .. .. Willkommen zurück im Mittelalter, wo Wunderpillen helfen sollten, das Volk voll Hoffnung kaufte und dann teils daran starb.

    • Veron 15. Oktober 2022 at 11:30Antworten

      Völlig unklar ist mir: bei der mRNA-Impfung „wissen“ die Zellen (warum auch immer), dass die Spikes der Feind sind, dass sie ihn auf der Oberfläche präsentieren und sich zerstören lassen müssen. Wenn etwas anderes in sie eingeschleust wird, wie können sie „wissen“, dass sie das im Inneren behalten sollen? Oder führt einfach alles dazu, dass eine Antikörper-Produktion hervorgerufen wird .. .. wie kann man dann etwas heilen?

    • Seb 15. Oktober 2022 at 11:39Antworten

      Veron
      15. Oktober 2022 at 10:46Antworten

      Sollten sie, was ich nicht hoffe, eines Tages mit Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs ins Krankenhaus kommmen, werden sie hoch erfreut sein dass man ihre Symtome behandelt.
      Warum sehr viele diese Symtome entwickeln, liegt unter anderem an der Genetik und am Lebenswandel.(Nahrung, Bewegung, Ausgleich)
      Für die Genetik kann keiner was, für den Lebenswandel ist jeder selbts verantwortlich.
      Dazu kommt noch dass der Mensch eigentlich nicht dafür gemacht ist ein so hohen Alter zu erreichen.
      Die meisten von uns werden an einer Krankheit sterben, die wenigsten an Altersschwäche.

      Es stimmt auch nicht dass keine Forschung nach der Ursache von Krankheiten stattfindet.
      Nur hat bis jetzt keiner den Stein der Weisen gefunden.

      • Veron 15. Oktober 2022 at 12:00

        Hoffe ich auch, dass das nicht der Fall sein wird, denn im Krankenhaus werde ich ganz bestimmt an E-Smog sterben und / oder daran, dass man mit meinen kaputten Mitochondrien nicht richtig umgehen kann, sodass mein Stoffwechsel zusammenbricht.
        Herzinfarkt .. .. kenn ich wen. Wurde sofort behandelt, trotzdem ist und bleibt der Bereich des Muskels abgestorben.

      • rudi & Maria fluegl 15. Oktober 2022 at 15:50

        Sehr weise auf das (p) sowohl bei Symptome als auch bei Seb zu verzichten.
        Der sonstige Hinweis auf Sepsis wäre zu auffällig.
        Im Vergiften von lebensnotwendigen Strömen, hier Infos, sind Sie ja Meister.
        Seit 40 Jahren wird angefangen von Illich bis Goetsche vor Ihren Arbeitgebern, den größten Schmarotzern der Weltgeschichte gewarnt, die sich statt für wichtige Forschung um ihre Aktionäre kümmern, und Wissen von den Strukturen, die die Bevölkerungen stellen, absahnen!
        Ihnen fehlende Schamesröte vorzuwerfen geht bei einem Blog nicht. Sollten Sie die im Spiegel nicht finden, möchte ich Ihnen eine Geschichte eine Forderung, von Konrad Lorenz ans Herz legen!
        Der mit den ungenießbaren goldenen Nockerl und Freund von Tinbergen, dem Forscher im Widerstand gegen die Nazis! (Um Ihne von vorne hinein, Ihre septischen Einwände abzuschneiden!)
        Bezüglich Hemmschwelle, sein dem Sinn nach, gedankliches Experiment!
        Nehmen sie ein Messer und spalten sie einen Kürbis, dann eine Muschel, einen Fisch, folgend eine Krabbe, eine Ratte, ein Kaninchen.
        Zum Schluss nehmen sie einen Primaten, damit er sich nicht wehren kann am besten ein Primatenbaby.
        Wenn sie jetzt beim ansetzen des Messers immer noch nichts verspüren, rammen sie sich das Messer selber ins Herz!
        Bei einem Bot dürfte das nicht funktionieren, Sie werden wohl eine Kombination von beiden sein,
        Angehängt an den Info-Leitungen zu Ihren Konzernen.
        Das größte das von Ihnen zu erwarten sein wird, wird wohl das Kappen dieser Verbindungen sein!
        Dass das Experiment nicht allzu viel Durchschlagskraft gehabt hat sieht man z.B. an den Zustand der Schlachthäuser und im Umgang mit der lebenden Natur.
        Typen die alles ärger machen finden sich gegen Geld zuhauf.
        Vielleicht mochten Sie mal ein zweiter Illich sein. Aber aus Enttäuschung über mangelnde eigene
        Fähigkeiten, sich mit dem Teufel einzulassen, den „bösen Zauberlehrlingen“ im gewissen Sinne, sich auszuliefern, spricht nicht für positives im menschlichen Sinne.
        Rudi Fluegl

      • Claudia 15. Oktober 2022 at 23:22

        @Seb
        Wir können noch viel älter werden und zwar gesund, wenn wir endlich unsere Ängste und asbachuralten Denkmuster ablegen. Fakt ist, daß viele Leute aufgrund der vielen Medikamente, die sie jahrzehntelang schlucken, früher sterben als sie sterben müßten. Schon hier fängt die Pharmaziehörigkeit an. Wer bei Kopfschmerzen Tabletten schluckt, hat keine Ahnung, was eigentlich in seinem Körper los ist. Die Energie staut sich im Kopf/Nacken/Schulterbereich und kommt nicht mehr zu den Füßen. Sorge dafür, daß diese Energie wieder in die Füße kommt, und der Kopfschmerz ist weg.

        Leider haben die meisten Menschen komplett den Bezug zu ihrem eigenen Körper verloren, und das ist das Problem.

  23. SchauGenau 15. Oktober 2022 at 10:36Antworten

    Meiner Meinung nach sollte man nicht grundsätzlich gegen Forschung an und Anwendung von mRNA-Therapien sein, wenn sie 1. entsprechend früheren medizinischen Standards getestet werden und 2. gegen wirklich kurzfristig lebensbedrohende Krankheiten, wie Krebs, positive Wirkung ggü unerwünschten Wirkungen überwiegen.
    So wie es ja auch bei gegenwärtigen Krebstherapien ist, wo man auch oft nicht weiss, ob sie nützlicher als schädlich sind.
    Abzulehnen ist ungetesteter, massenhafter Einsatz an gesunden! Menschen.

  24. Seb 15. Oktober 2022 at 10:35Antworten

    Der Zug ist abgefahren. Die mRNA Technologie ist nicht mehr aufzuhalten.
    Med Uni Wien:
    SARS-CoV-2: Vierte Impfung schützt auch Krebspatient:innen.
    Dies ist im kompletten Widerspruch zu den “ Turbokrebs“ Behauptungen aus den alternativen Medien.

    Wem wird die Politik oder die Bevölkerung mehr Glauben schenken?
    Der Med Uni Wien, oder den alternativen Medien?
    Wer diese Schlacht wohl gewinnen ?
    Die Med Uni Wien !

    Ich sehe ganz klar ein Versagen der alternativen Medien und Kritiker
    Mit ständigen, hochemotionalen Behauptungen über das Sterben der Geimpten, über Turbokrebs und sonstiges, wissenschaftlich nicht Erwiesenes hat man sich in die Ecke der Unglaubwürdigkeit gestellt.
    Theorien und Vermutungen ohne Ende führen nie zum Ziel.

    Ja, mit einer gewissen Anhägerzahl, die aber nicht mehr steigt, im Gegenteil eher im fallen ist.
    Man kann dies ganz deutlich an dem Versagen der Parteien MFG und Basis Partei DE oder an dem Komplettversagen von Fuellmich´s Corona Ausschuss sehen.

    Die Führungsköpfe werden jetzt, einer nach dem anderen, eingezogen und da kommt auch nichts mehr nach.
    Einzelne von denen befinden sich auf dem Rückzug.

    Widerstand der über eine so lange Zeit nichts erreicht hat, wird auch nichts mehr erreichen.
    Die Themen sind doch alle schon tausendmal durchgekaut worden, ohen auch nur die geringsten
    Änderungen herbeizuführen.

    Die einzige Change die der Widerstand noch hat glaubwürdig zu werden:
    Das zeitnah die geimpfte Menschen, weltweit sterben wie die Fliegen.
    Die aktuellen Sataistiken zeigen am Besipiel Europa aber genau das Gegenteil.
    No bis Low bis moderate Excess death.

    Die Leute haben aktuell ganz andere Sorgen, Corna ist „over and out“

    • JoeO 15. Oktober 2022 at 11:25Antworten

      Zwei Fragen:
      1: Wie schätzen Sie die erwünschten und unerwünschten Wirkungen der mRNA-Covid-Injektionen ein?
      2: Wo würden wir Ihrer Meinung nach heute stehen, hätten wir die neuen unabhängigen Medien, die maßnahmenkritisch berichteten, nicht gehabt.

      • Glass Steagall Act 15. Oktober 2022 at 11:48

        @JoeO

        Antworten auf Ihre Fragen:

        Unerwünschte Nebenwirkungen verheerend! Erwünschte „positive“ Wirkungen 0%! Googeln Sie „Florian Schilling“. Auf seiner Website bekommen sie genug fundierte wissenschaftliche Informationen zu den Auswirkungen der Covid-Impfungen.
        höhere Impfquoten und mehr Nebenwirkungen und Todesfälle!

      • I.B. 15. Oktober 2022 at 11:49

        Unerwünschte Wirkungen, gibt es die? (ernstgemeinte Ironie)

      • baltiMOre ravens 15. Oktober 2022 at 11:50

        Auf Frage 2 gibt die Psychologie der Massen eine eindeutige Antwort: im Schnitt 2-3 Monate nach Verstummen des Dissenses wurden diese Gruppen (in der ganzen Geschichte der Menschheit) physisch verfolgt und ausgelöscht.

        D.H. ohne diese kritische Bewegung würden wir „Ungeimpften“ heute nicht mehr frei herumlaufen.

        Hört sich krass an?
        Ja, ist es. Es ist real und belegbar.

      • Seb 15. Oktober 2022 at 18:05

        JoeO
        15. Oktober 2022 at 11:25Antworten
        „Zwei Fragen:
        1: Wie schätzen Sie die erwünschten und unerwünschten Wirkungen der mRNA-Covid-Injektionen ein?
        2: Wo würden wir Ihrer Meinung nach heute stehen, hätten wir die neuen unabhängigen Medien, die maßnahmenkritisch berichteten, nicht gehabt.“

        Zu 1:
        C – Impfung ist in der Lage schwere Verläufe und Tod zu verhindern, nicht aber das Ansteckungsrisiko.

        Wenn sie mit unerwünschter Wirkung die Nebenwirkungen meinen, dann gibt es viele unbedekliche Impfreaktionen aber auch , im Verhältnis wenige schwere und im noch geringerem Verhältnis auch wenige tödliche.
        So wie bei jedem anderem Medikamnet auch.
        Allein durch Aspirin gibt es jährlich ca. 3000 Todesfälle in Deutschland.

        Zu 2:
        Hätte es die unabhängigen Medien nicht gegeben wäre die Gesellschaft nicht so gespalten.
        Dennoch zeigt es das Verhältnis zwischen sozialen Bürgern und Egoisten zeimlich deutlich auf.
        Dass der Größteil dieser Leute auch zu Putin Verstehern geworden ist, sollte daher nicht verwundern.
        Es mittlerweile zu einer „gegen Alles“ Bewegung mutiert.
        Trotzdem ist und bleibt es eine Minderheit die sich in einer Demokratie nicht durchsetzen wird.

      • I.B. 15. Oktober 2022 at 19:48

        @ Seb
        15. Oktober 2022 at 18:05

        Sie gehören sicher nicht zu denen, die beklagen, dass es in Russland (angeblich) keine unabhängige Medien gibt?

        Ein einzig Volk von Brüdern ohne unabhängige Medien waren wir schon einmal. Die wenigen Menschen, die damals dagegen waren, konnten sich damals nicht durchsetzen. Was für Sie gut war?

        Da Sie das Wort „Verstehen“ offensichtlich negativ besetzen, verstehe ich nun, dass Sie gar nichts verstehen wollen.

    • I.B. 15. Oktober 2022 at 11:27Antworten

      „Mit ständigen, hochemotionalen Behauptungen über das Sterben der Geimpten, über Turbokrebs und sonstiges, wissenschaftlich nicht Erwiesenes hat man sich in die Ecke der Unglaubwürdigkeit gestellt.“

      Können Sie mir wissenschaftlich Erwiesenes aufzeigen, dass die mRNA-Spikungen gegen Covid immunisieren? Das war die erste Behauptung, weshalb man von „voll-immunisiert“ und von Herdenimmunität (da mussten auch immer höhere Prozentsätze herhalten, ab wann man eine Herdenimmunität erreicht) sprach, wenn man zwei Spritzen hinter sich gebracht hat, .

      Als dann auf den Normal- und Intensivstationen der Spitäler die „Voll-Immunisierten“ drastisch überwogen, wurde der Terminus geändert. Plötzlich war man nur mit drei Spikungen „ausreichend immunisiert“. Vermutlich wird es bald 4 Spikungen geben müssen, um „grundimmunisiert“ zu sein.

      Das also verstehen Sie unter „wissenschaftlich Erwiesenes“?

      Wieso benötigt die „Wissenschaft“ noch immer die Verklausulierung „an oder mit C“ gestorben?
      Wieso wird in der „Wissenschaft“ noch immer von „infiziert“ gesprochen, wenn lediglich ein PCR-Test positiv ausfällt?
      Warum gibt es nur wenige Menschen, die sich die 4. Spritze geben lassen wollen, wenn doch die
      Wirkung dieser Spikungen so großartig und offenbar wissenschaftlich erwiesen sind?
      Warum erkranken so viele Gespikte an Covid?
      Wie glaubwürdig ist Lauterbach und seine „Wissenschaft“, wenn er trotz 4 Spikungen offenbar schwer an Covid erkrankt und vor lauter Panik Medikamente einnimmt, die nur für Risikopatienten gedacht sind?

      • I.B. 16. Oktober 2022 at 12:10

        Was war an dem Kommentar jetzt so verdächtig, dass es 24 Stunden dauerte, bis er frei gegeben wurde?

    • baltiMOre ravens 15. Oktober 2022 at 11:31Antworten

      Sie negieren leider voll und ganz den Umstand, dass es hierbei nicht um Fakten geht, sondern um psychotische Menschen.

      Die Med-Uni hat Ende 2020 in einer „Studie“ ebenfalls behauptet, Lockdowns und Schulschließungen hätten keinerlei negative Effekte auf Kinder und Jugendliche gezeigt (man hat das damit „geschafft“, indem mehr als die Hälfte der Beobachtungszeit VOR „Ausbruch“ lag – und hat darüber hinaus die kumulativen Prozesse von solchen Depressionen ignoriert, also in Summe 2 Wochen Lockdown als Grundlage verwendet). Dennoch sind psychiatrische Kliniken überfüllt wie nie, Psychotherapeuten heillos überfordert. Solche Ausmaße von kognitiver Dissonanz wollen Sie faktisch auflösen?

      Das Wesen von Psychosen ist es nunmal, die Realität auszublenden bzw. umzudichten, um die Psychose „am Leben“ zu halten, weil die Angst vor dem Danach (wenn auch imaginär) größer ist als die „beruhigende Ordnung“ der psychotischen Weltsicht, weil man dieser psychotischen Angst eine vermeintlich reale Erklärung unterjubeln kann, an der man sich festzuhalten glaubt.

      Und Sie glauben, alternative Medien setzen sich nicht durch, weil sie die falschen Argumente verwenden? Zu hysterisch sind?

      Aus einer Psychose kommt man nur wieder heraus, indem man jeden Schritt HINEIN bewusst macht und ihn ZURÜCK geht. Diese Massen-Psychose wurde mit einem enormen Getöse aus allen Ecken von Politik und Medien herbeigeführt. Selbst wenn dasselbe Getöse nun im Sinne der Heilung dieser Psychose agieren würde, bräuchte es eine ausgedehnte Zeitspanne, diesen Schaden zu beheben und alle Schritte zurückzugehen.

      Alternative Medien oder aufrichtige Wissenschaft können in solchen Zeiten niemals mehr sein als ein Stachel im Fleisch.

      Googeln Sie Asch Conformity Theory und überzeugen Sie sich von der Macht der Psyche!
      (Oder versuchen Sie klerikale Fundamentalisten (Religion ist dabei egal) von ihrem Glauben abzubringen – so lernen Sie es auch)

    • Dr. No 16. Oktober 2022 at 10:13Antworten

      @ Seb
      Dann schleich dich aus der alternativen Medien und stell dich bei der Med. Uni. Wien als Versuchsratte zur Verfügung.

      • brigbrei 16. Oktober 2022 at 14:40

        @Dr. No 16. Oktober 2022 at 10:13
        „@ Seb … und stell dich bei der Med. Uni. Wien als Versuchsratte zur Verfügung.“

        Hat er offenbar längst getan – anders ist sein unnützes und anmaßendes Geschwurbel nicht zu erklären…
        Ich fänd es auch besser, darauf nicht mehr einzugehen, ihm nicht immer wieder durch Kommentare eine Plattform zu bieten, dafür ist dieser seriöse und äußerst wichtige Blog von Dr. Mayer viel zu schade!
        Scrollt doch einfach an diesen „Einlassungen“ runter… Ist nicht schwer und tut auch nicht weh…

    • Georg Uttenthaler 16. Oktober 2022 at 23:40Antworten

      Seit 20 Jahren wird an der mRna Methode geforscht, doch sämtliche Tierversuche mit Affen, Ratten, Frettchen usw. sind gescheitert, denn wenn die Tiere mit echten Viren in Verbindung kamen, waren sie tot. Und das wird auch weiter so bleiben! Außerdem kann es gegen ein jährlich mutierendes Virus NIE eine wirksame Impfung geben!
      Noch ein Beispiel von klassischer Impfschaden Vertuschung aus dem Freundeskreis, wie es weltweit Millionenfach vorkommt! Mein Freund lebt gesund, hat kein Übergewicht und ist 3x gestochen, bekommt einige Tage nach Impfung stärkere Herzprobleme, geht sofort zum Sticharzt und der sagt, das ist eine Rippenfellentzündung! Darauf fährt mein Freund zu einem Kardiologen seiner Vertrauens, der erklärt: Das ist eine starke Herzmuskel- Entzündung und schau ins Wartezimmer, da sitzen noch weitere 7 Pat. mit gleichem Befund nach Impfung!! Der Kardiologe sagte dann noch, da ich in der Klinik auch beschäftigt bin, darf ich das nicht laut sagen, sonst ist mein Job weg!!! Soviel zu den Meldungen. Daher ist auszugehen, dass die Dunkelziffer bei 99% liegt!

      • Dr. No 17. Oktober 2022 at 6:45

        Ja, kenne ich allzu gut, ich habe jedoch die Konsequenzen gezogen und habe daher meiner 3 Fach geimpfte Chefin meine Kündigung gereicht.

  25. baltiMOre ravens 15. Oktober 2022 at 10:13Antworten

    Dürfte schwierig werden, bei Krebs den 2-Wochen-Trick anzuwenden. Wie lange kann man wohl behaupten der Patient wäre verstorben, weil das Medikament „noch nicht wirken“ konnte?

    Bei „Impfungen“ wie C19 oder Ebola ist das noch leicht. So viele Ebola-Tote wie noch nie nach einem Ausbruch? Ganz klar, die experimentelle „Impfung“ hat noch nicht gewirkt!

    Sie werden sich also auch dafür wieder so einen „Enkel-Trick“ ausdenken – und die Welt wird erneut darauf hereinfallen. Bin nur gespannt, welcher Trick es diesmal sein wird.

    Fool me once – shame on you.
    Fool me twice – shame on me.

  26. magerbaer 15. Oktober 2022 at 10:02Antworten

    Nach den aktuellen Zahlen, die im neuen Wochenbericht des RKI zunächst weggelassen, aber inzwischen noch ergänzt wurden, hatten unter den letztmonatigen Covid-Patienten Deutschlands mit bekanntem Impfstatus jetzt schon satte 76 Prozent drei oder mehr Impfungen – gegenüber nur 11 Prozent Ungeimpften. Wer will sich da noch wie lange mit den unzureichend durchdachten mRNA-Versprechungen für blöd verkaufen lassen?

  27. Fritz Madersbacher 15. Oktober 2022 at 9:54Antworten

    „Es werden nicht die Ursachen von Krankheiten analysiert und behoben, sondern es werden Symptome behandelt“
    Wie in der Politik. Nicht die NATO-Politik gegenüber Rußland wird geändert, sondern Teuerung und Energiemangel wird mit hilflosen Einmalzahlungen „abgefedert“ („Zähne zusammenbeißen“, „Niemand wird alleingelassen“).
    „Moderna zeigt wie fehlgeleitet Medizin in der Zwischenzeit geworden ist. Statt um Gesundheit geht es ausschließlich um Umsatz und Gewinn“
    Unserer Angst-Gesellschaft, dem zu Tode erschreckten „Avicenna-Schaf“, wird ständig ein Wolf gezeigt und es ist bereit, seinen Peinigern jeden Preis zu zahlen, den sie verlangen. Das Spiel mit Viruswahn und Schwindelpandemie ist auch noch längst nicht beendet, die verschreckten Schafe sind in unserer Problem-Gesellschaft viel zu verbreitet …

  28. Thomas 15. Oktober 2022 at 9:29Antworten

    Solange es genügend Schlafschafe gibt, die sich den Mist reinziehen und ungesund leben, funktioniert das Geschäft bestens. Und wenn nicht, helfen die Lobbyisten nach. Das einzige was etwas vielleicht etwas bringt, ist der System Ausstieg, was aber auch nicht viel nützt, wenn der 3. Weltkrieg provoziert wird. Wir sind in einer interessanten Phase der Menschheitsgeschichte.

  29. Mine 15. Oktober 2022 at 9:20Antworten

    Da ich ungeimpft bin, brauche ich weder ein Mittel gegen Krebs noch gegen Herzkrankheiten. Mein Immunsystem ist vollkommen intakt.

    Gerade auf exxpress.at gelesen. In Amerika stellt man fest, dass seit 2021 immer mehr Jüngere an Krebs erkranken. Das kann ja nur am Klimawandel liegen, oder?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge