Die verschwiegenen Demos in Deutschland – Gegen Krieg und Sanktionen

14. September 2022von 3 Minuten Lesezeit

Russland Botschafter versicherte Deutschland am Montag: Nord Stream 2 können jederzeit geöffnet werden. Am selben Tag gingen Tausende Bürger auf die Straße. Das iranische Fernsehen berichtet, der deutsche Mainstream dagegen kaum.  

Während russische oder iranische Medien die Menschen der deutschen Montagsdemos zeigen, schweigen die heimischen Medien. Die Proteste fordern die Öffnung von Nord Stream 2, das Ende der Sanktionen gegen Russland und eine Friedenspolitik.

Nord Stream 2 bereit

Am selben Tag hatte der russische Botschafter in Berlin, Sergej Netschajew, ein weiteres Mal die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 angeboten. Die Pipeline sei bereit zur Nutzung, entspreche den Anforderungen und sei mit Gas gefüllt. Was es für den Einsatz brauche, sei der politische Wille der deutschen Regierung. Nord Stream 1 werde unter den derzeitigen Bedingungen jedoch nicht wieder in Betrieb genommen.

Wenige Stunden, nachdem das Interview mit Netschajew in einer russischen Tageszeitung veröffentlicht wurde, bevölkerten wieder Tausende Bürger die Straßen des Landes. Im ganzen Land, jedoch vor allem in Ostdeutschland, waren Transparente mit der Losung „Nord Stream 2 öffnen“ zu lesen. Im sächsischen Chemniz zogen mehr als 3.000 Leute durch die Innenstadt, in Leipzig etwa 1.000.

Zu Protesten kam es auch in Zwickau, Freital bei Dresden, Bautzen und Kametz. Mehrere Tausend Menschen waren auch in Magdeburg auf der Straße. Auch in Erfurt, Saalfeld und Frankfurt/Oder wurde protestiert. In Westdeutschland ist der Protest vergleichsweise noch verhalten, jedoch kam es auch dort zu kleineren Protesten.

In Saalfeld waren über 1000 Menschen. 

Während der Protest in den Mainstreammedien kaum Beachtung findet, verschärft sich die Repression. In Bautzen wurde ein Organisator von Corona-Protesten angeklagt. Im November 2021 seien 375 Menschen bei einer Demo anwesend gewesen, jedoch seien nur 300 erlaubt gewesen, schreibt die sächsische Zeitung. Es drohen bis zu sechs Monate Gefängnis.

Wer mediale Eindrücke zu den Protesten erhalten will, muss auf ausländische oder alternative Medien zurückgreifen. Sogar das iranische Fernsehen bringt Bilder über die Proteste.

Nicht verwunderlich, dass ausländische Medien, für die das deutsche Regime als „unfreundlich“ gilt, die aufbegehrende Bevölkerung medial unterstützen. Die Rolle des Mainstreams, der die Proteste weitgehende ignoriert, ist ein Argument für deutsche Regimekritiker im In- und Ausland.

Heißer Herbst in Deutschland und Österreich

Während sich Deutschland langsam gegen den Kurs der Ampel aufstellt, ist es in Österreich noch weitaus verhaltener. Zwar kam es am Wochenende zu einer durchaus erfolgreichen Großdemo aus dem Corona-Protest, die auch für Neutralität und gegen die Sanktionen eintrat, diese Woche übernimmt jedoch der ÖGB. Am Samstag will die Gewerkschaft gegen Teuerung protestieren. Eine Kritik an der Russlandpolitik und dem von der EU entfachten Wirtschaftskrieg formuliert man dort aber nicht.

Eine Woche später sammelt sich ein breites Bündnis aus mehreren Gruppen im ersten Wiener Gemeindebezirk bei der Albertina. Sprechen wird auch der KPÖ-Landtagsabgeordnete Werner Murgg.

Das Bündnis fordert ein Ende der Sanktionen, Neutralität und Frieden mit Russland sowie Diplomatie statt Eskalation. Die Zeit drängt: Die „Rede zur Lage der EU“ von Ursula von der Leyen am Mittwoch zeigte in die ganz andere Richtung. Sie setzt weiter auf volle Härte gegen Russland. Österreichs Energieministerin Leonore Gewessler sagte diese Woche, dass es „kein Zurück mehr zu russischem Gas gebe“ und machte der Bevölkerung Energiespartipps.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Amerikas Krieg gegen Europas Völker – Das ist Brutalität

Studie: Immunität durch Infektion lange anhaltend und sicher

29 Kommentare

  1. Deutscher Michl 18. September 2022 at 18:35Antworten

    In diesen Tagen fällt es schwer respektvoll zu bleiben. Die Regierungen der westlichen Globalisten und dazu gehören auch Deutschland und Österreich spulen ihr Programm. Sie müssen das Spiel spielen sonst werden sie ausgewechselt. Wie das geht wissen wir. Das könnte auch biologisches Abschalten sein. Eine repräsentative Demokratie ist ein Widerspruch in sich.
    Die Frage wäre interessant, was denn passieren würden, wenn die WEF Marionetten sich gegen die USA stellen würden. Wir sind das Volk!

  2. Andreas I. 15. September 2022 at 9:45Antworten

    Hallo,
    die Forderung Nordstream 2 zu öffnen ist vernünftig, nur entstehen die aktuellen Probleme mit den Energiepreisen zum erheblichen Teil aus Spekulation. Entsprechend müsste die Forderung m.E. erweitert werden.
    Und bei einer Regierung, die dermaßen offen nicht zum Wohl der Bevölkerung arbeitet und Leute in ihren Reihen hat, die offen sagen „egal was meine deutschen Wähler denken“, da wäre auch die Forderung nach Neuwahlen nicht ganz verkehrt, rein theoretisch, wenn nicht die Mehrheit der Deutschen wieder wählen würde, was die Qualitätsmedien ihnen einflüstern …

    • quantumonly 15. September 2022 at 18:04Antworten

      Da von der EU Kommission seinerzeit ein Ansinnen kam, eine Trennung der Infrastruktur und der Lieferanten einzuführen, von den Staats- und Regierungschefs genehmigt und dem EU Parlament ratifiziert wurden keine langfristigen Lieferverträge abgeschlossen sondern alles über den sogenannten freien Markt abzuwickeln. Das gilt für alle Energiequellen, auch Strom. Erst damit war für Spekulation Tür und Tor geöffnet und das in allen Energiemärkten. Damit wurden die Grundbedarfsabdeckungen Spekulationen unterworfen. Ähnlich ist es im Lebensmittelsektor, wir haben weder eine Energiekrise noch eine Lebensmittelkrise, wenn es so erscheint ist es eine reine Folge der Spekulation.
      Wenn sie mit ihrem Beitrag meinen diese abzuschaffen passt es wenn nicht kann sich nichts ändern.

      Nordstream 2 wurde mit russischer Technologie gebaut und ist damit sanktionssicher der USA und EU gegenüber. Es fehlt bloß der politische Wille und der scheint mit der derzeitigen Konstellation sich nicht zu ändern.

      Daher frieren und hungern für die Ukraine.

  3. Slobodan Covjek 15. September 2022 at 8:58Antworten

    Der Begriff Lückenmedien trifft es schon sehr gut. Frau Weidels exzellente Brandrede gegen die „Arbeit“ der inferioren deutschen Regierung fand in den Lückenmedien ja auch nicht statt und die weit links stehende Sarah Wagenknecht wird plötzlich als quasi rechtsextrem verunglimpft.

  4. Elisabeth 15. September 2022 at 7:14Antworten

    Dazu Scholz zur Polizei:
    „“Friedlich seine Meinung zu äußern, das ist eines der wichtigsten Rechte unserer Demokratie. Wenn Kundgebungen von Extremisten, Querdenkern und Verfassungsfeinden gekapert werden, nehmen wir das nicht hin. Denn unsere Demokratie ist wehrhaft. #GdPBundeskongress2022.“

    Reitschuster erkennt den Zynismus und übersetzt in Klartext, was das heißt: „Diejenigen, die unserer Meinung sind, haben Meinungsfreiheit und dürfen auch demonstrieren (etwa Klima-Aktivisten oder Rotgrüne). Aber diejenigen, die eine andere Meinung haben als wir, haben gefälligst den Mund zu halten. Und Zuhause zu bleiben. Sonst werden sie niedergeknüppelt. Und aus der Gesellschaft ausgeschlossen.“

    In Deutschland sind jetzt ehemaliger DDRler am Ruder. Die Ostdeutschen erkennen eher, was läuft. Aber insgesamt ist das Volk so gespalten und zerrissen, dass es sich alles gefallen lässt. Sie halten immer noch den Oberarm hin. Bald schließen die Betriebe. Die vielen Arbeitslosen, die sich das nackte Leben nicht mehr leisten wollen, werden bestimmt unruhig. Lt. den Marionetten handelt es sich dabei um „Extremisten“ und „Verfassungsfeinde“.

    Thema gefunden bei Reitschuster:
    „Scholz erklärt durch die Blume, dass er auf die Verfassung pfeift
    Übersetzung aus dem Kanzlersprech in Klartext“

    • Pierre 15. September 2022 at 7:37Antworten

      „Wir“ sagt Scholz (wer ist das “wir“ überhaupt?), wollen es nicht hinnehmen, wenn Meinungen außerhalb des von der Regierung vorgegebenen Diskussions-Rahmens geäußert werden.

      D.h. Kritik im Rahmen des Narrativs ist erlaubt, z.B. „Die Impfstoffe müssen besser verteilt werden, FFP2 oder OP-Maske, alle Schulen oder nur eine Schule schließen, Impfpflicht für Alle oder nur für Gesundheitspersonal etc., aber die gesamte Thematik infrage zu stellen ist eben NICHT erlaubt, denn das wäre dann „Extremismus“ oder schlimmer noch, „Querdenken“! Wer das macht, ist dann ein „Verfassungsfeind“, der den „Staat delegitimiert“.

    • Heiko 15. September 2022 at 11:03Antworten

      Zeigen Sie mir bitte die „ehemaligen DDRler“, die da in Deutschland am Ruder sitzen.
      Olaf Scholz: WireCard- und CUM EX Skandal mit Millionengewinnen fürs Kapital
      Habeck: Young Global Leader, WEF, Klaus Schwab
      Baerbock: Young Global Leader, WEF, Klaus Schwab
      Lindner: Young Global Leader, WEF, Klaus Schwab
      Strack-Zimmermann: Mitglied des Präsidiums des Förderkreises Heer e. V., Vorstandsmitglied der Deutschen Atlantischen Gesellschaft und Mitglied des Beirats der Bundesakademie für Sicherheitspolitik.[25] Sie ist ferner Vorsitzende des Kuratoriums der FOM Hochschule für Ökonomie und Management Düsseldorf
      Nur mal so als Auswahl. Wer von denen ist denn ein ehemaliger DDRler?

      • Elisabeth 15. September 2022 at 11:30

        Heiko, Fokus
        Historiker enthüllt: So nahe stand der Jungsozialist Olaf Scholz den Machthabern in der DDR
        Auch Reitschuster erwähnt das und der kennt sich sicher besser aus in Deutschland als ich.
        Wenn sie den Globalisten dienen, heißt das noch lange nicht, sie hätten keine DDR-Schulung genossen. Vielmehr gehört das eh zusammen

        Berlin wird von ehem. SEDlern und Nachfolgeparteien regiert. Traditionell wurden die auch nicht gewählt, sondern das Wahlergebnis wurde selbst geschätzt.

      • Elisabeth 15. September 2022 at 11:44

        Ich kann Ihnen nicht antworten. Meine Kommentar wird nicht freigeschaltet. Vielleicht später oder gar nicht. Scholz zB hatte natürlich Kontakte zur DDR.

      • Taktgefühl 18. September 2022 at 23:42

        @Elisabeth
        Kenn ich.

        Die DDR hatte damals das technisch versierteste Geheimdienstprogramm. Mit Garantie hat man im Westen Stasi-Methoden untersucht und kopiert.
        Aber, ich halte die DDR für eine aufgestellte Falle, Sozialismus, DDR 2.0, das ist alles Käse.
        Es gab da berüchtigte Protagonisten, welche die Märe vom Sozialismus eingebracht haben, der Trick ist, daß man der Lüge einen Wattemantel aus Wahrheit überzieht. Dann wird sie leichter geglaubt. Warum wird immer und immer wieder im Autorenmodus und überspitzt im Kommentarbereich darauf hingewiesen, daß es sich bei den Linken um Linke handelt?
        Wäre das so sonnenklar, daß die Altparteien politisch links stehen, dann bräuchte das von der Protestfraktion nicht so penetrant und über jahrzehnte wiederholt werden?
        Ein Meer aus Adjektiven will indoktrinieren. Führer sind immer groß, ihre Reden historisch, die Parteien demokratisch, das ist alles Schabernack. Und das gilt auch für den Protest, der sich fragen sollte, ob nicht etwa Sozialdemokraten, Gewerkschafter und anderes wildfremdes Personal sein Unwesen treibt?
        Wer sich freiwillig zu Rechts bekennt und dauernd betont, daß es sich hier um Sozialismus handelt und die Grünen und Linken links sind, der BESTÄTIGT damit immer wieder das Weltbild, welches uns eingeimpft werden soll! Und das soll Protest sein? Damen und Herren, ich bitte sie!

      • Taktgefühl 18. September 2022 at 23:46

        Man kann in diesem Form kein normales Wort schreiben, ohne daß nicht die Zensur zuschlägt.
        So bescheuert, wie die Vorgabe, unterhält sich niemand! Scheinbar ist da der halbe Duden eingescannt.

    • Sabien 15. September 2022 at 11:09Antworten

      Allein schon dieser Begriff „Querdenker“! Der passt doch eher in das Regime, welches wir vor 80 Jahren hatten, als wie in die moderne Gegenwart. Allerdings fallen niemandem solche Feinheiten auf. Man sollte den Begriff auf „Denker“ reduzieren. Klar, dass wir damit denen, die nichts gutes im Schilde führen in die Quere kommen. Bin schon auf den nächsten Angriff auf unsere Gesundheit und unseren Wohlstand gespannt, denn plötzlich hört man ja von überall her versöhnliche Töne bezüglich Zwangsimpfungen und Ukrainekonflikt. Leider kann ich nicht mehr an das Gute in der Politik glauben, sondern vermute eher, dass nun die nächste Stufe der Eskalationspolitik gezündet wird. Mal schauen.

  5. Mia 14. September 2022 at 20:53Antworten

    Schaut im Moment nicht so prickelnd aus für Putin. Erste Rücktrittsaufforderungen aus den eigenen Reihen, Geländeverluste.
    Haushaltsdefizit im August von fast 6 Milliarden und so weiter.
    Soll er sein Gas weiter abfackeln.
    Passt schon.

    • Rosa 14. September 2022 at 21:55Antworten

      „Erste Rücktrittsaufforderungen aus den eigenen Reihen“

      Von wem? Belegen Sie dies bitte mit Originalquelle(n), Link(s) dazu.

    • Glass Steagall Act 14. September 2022 at 21:58Antworten

      Sie lesen einfach die falschen Nachrichten! Statt im Spiegel, sollten Sie im Anti-Spiegel lesen.

      Putin und Russland geht es hervorragend! Die Russen lachen sich kaputt über die Deutschen und über Kommentare wie Ihre.

    • Andreas I. 15. September 2022 at 9:30Antworten

      q Mia Hallo,
      „Schaut im Moment nicht so prickelnd aus für Putin. Erste Rücktrittsaufforderungen aus den eigenen Reihen,“

      Das liest man in letzter Zeit öfter, aber in Kommentaren von Leuten der Art, die
      erstens schreiben Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin, wie es transatlantische Medien tun und immer dann tun, wenn sie Vorwände für einen Krieg konstruieren, Irak der böööse Saddam, Libyen der böööse Gadaffi, Syrien der böööse Assad … da weiß man, welche Medien diese Leute konsumieren und
      zweitens seit Februar schreiben, die russische Wirtschaft würde zusammenbrechen, was sie jetzt nach 7 Monaten immernoch nicht tut, es gab einige Einbrüche, aber nicht schlimmer als in Westeuropa/EU, das kürzt sich raus, bis jetzt, die Perspektive ist aber eher für die EU dramatisch.

      „Geländeverluste“

      Welche die transatlantischen Medien feiern, während sie die militärische Gegenreaktion Russlands verschweigen, denn die passt nicht ins Narrativ und eine Behauptung, nämlich Russland könne ohne westliche Silizium-Chips keine modernen Waffen bauen, würde auch in sich zusammenfallen, wenn transatlantische Medien über die militärische Gegenreaktion Russlands berichten würden.
      Denn da hat Russland dutzendweise moderne Raketen eingesetzt und das macht Russland seit Februar regelmäßig mindestens wöchentlich, Luftabwehrraketen sowieso täglich – von wegen Russland könne ohne westliche Silizium-Chips keine modernen Waffen bauen, woher kommt dann der Nachschub an modernen Raketen aller Arten?!

      „Haushaltsdefizit im August von fast 6 Milliarden und so weiter.“

      Selbst wenn dem so wäre, dann wäre das nichts gegenüber 100 Milliarden „Sondervermögen“.

      „Soll er sein Gas weiter abfackeln.“

      Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin Putin
      Aber das Gas dürfte Gazprom gehören und das ist ein Aktienkonzern mit 50 % der Aktien in Staatseigentum und Russland hat nicht nur einen einzigen Bürger Putin Putin Putin, auch wenn in Russland der Präsident was zu sagen hat, sondern 140 Millionen Bürger, die 12 % Inflation erleben, während wir 9 % Inflation erleben, die aber nach einem Warenkorb berechnet wird, wo billiges Elektronikspielzeug den Anstieg der Energiekosten runterdrückt, als ob man monatlich Elektronikspielzeug kaufen würde wie man monatlich Heizkostenabschlag bezahlt … und die 140 Millionen Bürger Russlands erleben keine liberale spekulationsgetriebene Energiekostenerhöhungen um zwei- bis dreistellige Prozente, das erleben vor allem die 80 Millionen Bürger Deutschlands.

  6. Nicole 14. September 2022 at 20:27Antworten

    Hallo, ist das Video vom iranischen Fernsehen überprüft worden?
    Das sieht für mich (Laie) manipuliert aus.

  7. Glass Steagall Act 14. September 2022 at 19:32Antworten

    Kaum ein Deutscher weiß, dass Nordstream 2 einsatzbereit ist.
    Kaum ein Deutscher weiß, dass nicht Russland Nordstream 1 abgeschaltet hat.
    Kaum ein Deutscher weiß, dass unsere Ampel nur vorgibt den Bürgern zu dienen.

    Ich könnte jetzt über einhundert solcher Sätze formulieren. Soviel läuft schief in diesem Land! Wenn die Bürger sich doch endlich mal richtig informieren würden, wäre unsere Regierung schon längt weg vom Fenster.

    • Harald Eitzinger 14. September 2022 at 20:05Antworten

      Das nenne ich Zensur, aber über die russischen Medien herziehen, die wahrscheinlich freier berichten dürfen als im Gegensatz die Westlichen, die nur berichten dürfen was durch Washington abgesegnet wird!

    • Toni 14. September 2022 at 20:32Antworten

      Wenn die Bürger sich doch endlich mal richtig informieren würden ………

      Das ist schon lange nicht mehr so einfach wenn sie berücksichtigen, welche Institutionen unserer Gesellschaft bereits gekapert sind:

      Massenmedien
      Parteien
      Gewerkschaften
      Industrieverbände
      Ärzteverbände
      Think Tanks

      Eigentlich alle.

      Diese Entwicklung ist schon lange zu beobachten und deshalb auch schon so weit fortgeschritten. Aktuell ist sehr schön der Umbau der Gesellschaft in Richtung einer Almosengesellschaft zu beobachten. Zitat Helmut Schleweis, Deutscher Sparkassenpräsident: „Wir rechnen damit, dass wegen der deutlichen Preissteigerung perspektivisch bis zu 60 Prozent der deutschen Haushalte ihre gesamten verfügbaren Einkünfte – oder mehr – monatlich für die reine Lebenshaltung werden einsetzen müssen“. Vor einem Jahr waren laut Sparkassen-Vermögensbarometer lediglich 15 Prozent nicht in der Lage, Geld zurückzulegen.

      Das bedeutet z.B. keine Pensionsvorsorge, weniger Schulbildung für die Kinder.

      Bürger, die um das tägliche Überleben kämpfen, werden auch nicht mehr viel Zeit für richtige Information aufbringen können. Deshalb sprechen sie die Menschen an und erklären sie ihnen die Zusammenhänge. Von selbst wird sich nichts ändern.

      Wer den Wandel wünscht, wird ihn auch wählen müssen.

      Glück auf, Toni

      • Glass Steagall Act 14. September 2022 at 21:48

        Der Bürger kann ja selbst entscheiden, ob er lieber Fußball, Soaps und Öffentlich-Rechtliche im Fernsehen sich ansehen möchte oder mehr über ordentliche Quellen seriöse Nachrichten, Artikel und Berichte lesen möchte.
        Wählt er den Bullshit, kommt die Quittung wie sie jetzt kommt. Es reicht eben nicht mehr aus, anderen die Welt zu überlassen und sich selbst nur noch mit Unterhaltungsmüll berieseln zu lassen. Die Entwicklung geht zur Zeit so schnell, dass die Menschen das sich aufbauende Gefängnis um sie herum nicht mehr erkennen können, weil sie sich mit zuviel Ablenkung betäuben.

      • Heiko 15. September 2022 at 11:06

        Das mit dem Wandel wählen ist nicht so einfach, denn auf dem Wahlzettel gibt es keinen Wandel. Im Bundestag sitzen nur bürgerliche Parteien mit analogen Wahl- und Parteiprogrammen. Volker Pispers hat das mal so ausgedrückt: Überall die selbge Scheiße, nur anders verpackt.

      • Toni 16. September 2022 at 8:01

        @Heiko:

        Als Unterscheidungsmerkmal für die Parteien auf dem Wahlzettel würde ich folgendes Kriterium verwenden: Welche Partei wird von den MSM am meisten bekämpft? Das wäre zumindest einmal ein zugegeben nicht perfekter Anfang.

        Wie sagen die Anarchisten schon seit langem? Wenn Wahlen etwas ändern könnten, wären sie schon längst verboten worden. Moral daraus: Weiterentwicklung unserer repräsentativen Demokratie zu mehr direkter Demokratie. Niemand braucht „Volksvertreter“, die vor der Wahl das Eine erzählen und nach der Wahl das Gegenteil umsetzen. Oder solche, die vom Ausland / WEF ferngesteuert werden.

        Auch die Aufklärung ihrer Nachbarn ist ein guter Anfang.

        Nichts zu tun ist keine Option.

        Glück auf und alles Gute, Toni

  8. Veron 14. September 2022 at 17:19Antworten

    Energiespartipps! Wir sind immer schon mit Energie sparsam umgegangen, bei uns gibt es kein Einsparungspotential. Ich kann höchstens das Licht für meine Zimmerpflanzen abschalten und die Pflanzen eingehen lassen. Und vielleicht ins Bett gehen, sobald das Tageslicht schwindet, dann allerdings auch erst wieder aufstehen, wenn es hell wird. Können ja alle machen, wenn sie keine Arbeit mehr haben .. ..

  9. h.mild 14. September 2022 at 16:54Antworten

    Die linksGRÜNE Entdemokratisierungs Barbarei in Funktion einer Dekulturisierung geht munter weiter:
    Berlkutta -vorm. als Berlin bekannt- ua. linksGRÜNE Gemeinde & StädtereGIERungen, wollen angeblich aus €nergiespargründen keine Weihnachtsbeleuchtung mehr, dh. die faktische Abschaffung von Weihnachten, dem Fest alter Opium-Religionen, voranbringen.
    Geld für Geschenke ist ja auch nicht mehr da, und Geschäfte , oder Gastronomiewo man seine Rest€uronen vllt. verjubeln könnte, sind wohl dann auch längst zu. Aber sie sind ja nicht insolvent, gem. dem GRÜNEN Wirtschaftsminister Habeck. Quelle:TE, ua.
    DUNKELHEIT SEI DAS NEUE LICHT.
    NmbK. wurde sogar noch 44/45 im BRAUNEN Sozialismus, kurz vor dem Untergang, Weihnachten gefeiert, und auch die ROTEN Sozialisten unter Ulbricht & Honecker 49/89, haben sich da nicht rangetraut.

    Willkommen im IV. GRÜNEN Sozialistischen Reich.

    • Andreas I. 14. September 2022 at 18:10Antworten

      Hallo,
      Privateigentum an Unternehmen, insbesondere derart von Großkapitalisten, Großaktionären, ist kapitalistisch und aus Kapitalismus folgt Kooperatismus, der Zustand, wie die Regierung die Interessen der Großkapitalisten durchsetzt.
      Das konnte man die letzten zwei Jahre e4xemplarisch beobachten, die Großkapitalist Bill Gates über die WHO Regierungen benutzte, um seine Interessen durchzusetzen.

      • Heiko 15. September 2022 at 11:07

        Sie dürfen statt Kooperatismus gern Faschismus schreiben, dann versteht Sie jeder.

  10. Optimist 14. September 2022 at 16:13Antworten

    Die freien Sachsen haben seit gestern ein weiteres Mitglied. – die 10 EUR im Jahr sind gut angelegt.
    Der Putschversuch der wahnsinnig gewordenen grünen Sekte die scheinbar erst zufrieden ist wenn alles in Schutt und Asche liegt muss gestoppt werden. Sofern das überhaupt noch geht.

  11. Jurgen 14. September 2022 at 13:55Antworten

    Was soll man da noch sagen? Absicht, alles pure Absicht der Verantwortlichen! Deutschland könnte evtl. noch, bei russischer Intervention, aus den Zwängen der Anglikaner entwischen. Aber wer das glaubt, ist hoffnungslos optimistisch. Man muß sich nur die deutschen Trollel und Trottelinnen anschauen. Wer jetzt noch der Geldfratze folgt, dem wünsche ich schon mal guten Hunger und kuschelwarm im nächsten Jahr!
    Tip: auf die isolierte Garage eine Solaranlage setzen (gerne auch mit Batterie), innen Pflanzen LED-Lampen installieren, Folie auslegen und Kies/Erde drauf und am Dachablauf ein Wasserfass (viele Kanister bereithalten). Dann kann man auch im Frühjahr (schon) und im Spätherbst (noch) Gemüse anbauen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge