Daten aus Israel zeigen Wirkungslosigkeit der mRNA-Impfstoffe

19. Juni 2022von 1.4 Minuten Lesezeit

Amtliche Daten aus dem „globalen Forschungslabor“ Israel zeigen erneut: Die COVID-Injektionen schützen weder vor positivem Test noch vor schwerem Verlauf. Wiederum deuten die Zahlen jedoch auf einen gegenteiligen Effekt hin. Wer geimpft ist, infiziert sich leichter und wird mit höherer Wahrscheinlichkeit krank.

Factsheet Austria hat in bewährter Weise die Daten wieder grafisch aufbereitet:

Offenbar entgeht den Israelis nicht mehr, dass die Impfkampagne beim einstigen „Weltmeister“ de facto zusammengebrochen. Bloß 7,7% der bisher injizierten 18,1 Mio. Dosen wurden im Jahr 2022 verabreicht. Von den 12- bis 60-Jährigen verfügen nur noch 43% über ein aufrechtes Impfzertifikat.

Und es wird mittlerweile auch offener über die Probleme gesprochen:

Israelischer Kardiologe🇮🇱:

💉Ich sehe viele geimpfte Patienten mit #Myokarditis
💉Die Daten des Gesundheitsministeriums über Myo waren NICHT präzise
💉Ich habe gestern eine junge Patientin gesehen, bei der 50% des Herzens durch den Impfstoff geschädigt war

Plötzlich brechen Docs das Schweigen… BESSER SPÄT ALS NIE.

All dies kümmert das letzte Aufgebot bürgerferner Parteisoldaten in Österreich und Deutschland freilich wenig. Sie bestellen Impfstoff auf Teufel komm raus und haben mit den bald möglichen „Verkehrsbeschränkungen“ sowie Maskenpflicht von Oktober bis Ostern schon einen schikanösen Herbst für Ungehorsame auf Schiene gebracht. Und sorgen dafür, dass die Menschen krank werden, denn Impfen und Maskentragen machen krank.


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Neue Studie aus Israel: Natürliche Immunität ist Impfung überlegen

Daten aus Israel zeigen neuerlich: Impfung schützt nicht vor Covid

Chronisches Covid bei Geimpften auch in Israel

Impfdesaster in Israel wird immer schlimmer

19 Kommentare

  1. Peter Jensen 23. Juni 2022 at 0:09Antworten

    Kann mir irgendwer sagen, wo die Daten zu den schwer Erkrankten im Fact Sheet Austria genau herkommen? Auf der Seite der israelischen Regierung sehe ich das so nicht.
    Danke.

  2. Jens 20. Juni 2022 at 10:35Antworten

    Die Wirkungslosigkeit der mRNA-Impfstoffe haben sich schnell gezeigt. Mitten in der Pandemie zu impfen ist ein Fehler. Aber es geht ja nur um Profit, nichts als Profit.
    Die Bevölkerung wird ignoriert, dass wissen wir inzwischen. Dafür gibt es mehr Interessenvertreter als Abgeordnete im Bundestag. Ja, im Bundestag gibt es mehr Lobbyisten als Abgeordnete. Geschweige von die Zahl der Lobbyisten, die ohne Einschränkung im Bundestag ein- und ausgehen dürfen. Und aktuell sind 2.314 aufgeführten Organisationen die einen Ausweis ausgestellt bekommen werden.
    Um nur ein paar zu nennen,
    adidas, Lidl, Metro Group und Tchibo, die über einen Lobbyisten mit Bundestagshausausweis verfügt.
    Beiersdorf, Novartis, Pfizer – sie gehören dem Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller an, der für zwei Lobbyisten eine Zugangskarte hat.
    Commerzbank, Deutsche Bank, Goldman Sachs, für den zwei Interessenvertreter weitgehend ungehindert ins Parlament kommen können.
    Bahlsen, Dr. Oetker, Pepsi, der von der Bundestagsverwaltung zwei Jahreshausausweise ausgestellt bekommen hat.
    Und natürlich verfügen auch die großen Autokonzerne über einen Lobbyvertreter mit Zugang zum Deutschen Bundestag.

  3. rudi & Maria fluegl 19. Juni 2022 at 15:35Antworten

    Jens Tiefschneider@
    Wenn wer wirklich überflüssige Zeit hat empfiehlt sich Lauterbachs Harvard Studie zu lesen.
    Seine Werke sind auf seiner Seite abrufbar.
    Dieser Zusammenfassung von Anonymus kann dann beigepflichtet werden!

    https://www.anonymousnews.org/deutschland/doktorarbeit-ueberprueft-karl-lauterbach-ist-ein-hochstapler/

    Offenbar geht die Mär in diesen Kreisen um, alles was angreifbar ist, offenzulegen, weil sich die breite Masse sich dann darum weniger kümmert.
    Aber es muss daran gearbeitet werden jedem und jeder die einfache Möglichkeit zu geben, fest zu stellen durch welche Charaktere wir zu leiden haben!

  4. rudi & Maria fluegl 19. Juni 2022 at 15:19Antworten

    Wir fragen uns woher dieser Pharma Deckname sich herleitet!
    Ein Milan beobachtet kreisend Opfer, die Schwäche zeigen und stößt herab,
    Oder aber von Silan- silanisieren- milanisieren! Daten weichkochen und mit verräterischen Düften versehen.
    Es gibt sehr vieles zu kontrollieren. Nicht nur Personen, die das auffällig nicht oder fälschend tun.
    Excess Mortality, mrna Spritztaktiken, gefälschte Zulassungsdaten die sich häufen, schwere Verletzungen die bekannt werden.
    Und die Typen die zu verharmlosen versuchen nebst deren Verbindungen zum großen Geschäft müssen leider gebrandmarkt werden!
    Wenn diese Vertuschungsweltmeister den Zeitraum in der die Schadenszahlen am größten sind mit „ungeimpft “ versehen, die alte Mär zum Überdruss aufrechterhalten nur alles innerhalb 6 Wochen kann ein Impfschaden sein und die Zeiträume in denen sich die Leiden der Pharmaopfer und die Opfer deren billiger Vasallen die jedem die Gesundheit neiden und in ihren sadistischen Tagträumen zum Experimentierbündel machen wollen, kumulierend sind, als statistisch unauffällig lügen, kann diesen Exemplaren nur mehr mit Ekel begegnet werden,
    Zum Glück fallen die in Ihrer dümmlichen Einfallslosigkeit sofort auf und helfen damit zu zeigen wozu Menschen sich hergeben können!
    Sieht man in Menschen vor allem das positive tut man sich ansonsten zu schwer, an solche Abgründe zu glauben!
    Rudi Fluegl

  5. Rosa 19. Juni 2022 at 15:01Antworten

    Präparate à la mode RNA:

    Schutzwirkung: nahe Null bis Null.
    Schadenswirkung: enorm, nahezu garantiert.

    Kein Schutz (99,85 % der Bevölkerung brauchen keine solche „Impfung“, da nicht gefährdet, C-virusbedingt schwer zu erkranken).

    Dafür enormes Schadenspotential für mRNA-bedingt schwere bis schwerste Schäden, teils mit lebenslangen Auswirkungen, teils unbehandelbar, teils letal. Hierzulande abertausendfach realisiert, weltweit millionenfach, bis dato.

    Enorm hohe Kosten, die die mit diesen – unnützen, dafür schädlichen – Substanzen, nebst sinnlosen C-Tests und Masken kontinuierlich belästigte Masse, die zu zwangsbehandelnde Bevölkerung, selbst zu tragen hat.

    Massengeschäfte im wahrsten Sinne des Wortes, für die diversen Profiteure dermaßen ertragreich, dass für sie ein Ende der „Maßnahmen“ nicht in Frage kommt.

  6. Fritz Madersbacher 19. Juni 2022 at 12:53Antworten

    „All dies kümmert das letzte Aufgebot bürgerferner Parteisoldaten in Österreich und Deutschland freilich wenig. Sie … haben mit den bald möglichen „Verkehrsbeschränkungen“ sowie Maskenpflicht von Oktober bis Ostern schon einen schikanösen Herbst für Ungehorsame auf Schiene gebracht. Und sorgen dafür, dass die Menschen krank werden, denn Impfen und Maskentragen machen krank“
    Und sie sorgen damit für eine Verlängerung der Behinderung, Blockade und Schädigung der Menschen, der Gesellschaft und der Wirtschaft unseres Landes, die ohnehin schon schwerstens unter der „Pandemie“ zu leiden haben. Das wird sich noch bitter rächen!

  7. Jens Tiefschneider 19. Juni 2022 at 11:49Antworten

    Mit Argumenten kann man den Impf-Gläubigen nicht kommen, die sind resistent gegen evidenzbasierte Wissenschaft. Lauterbach liest nur die Studien, von denen er weiß, wer sie gefälscht hat – Drosten fälscht seine gleich selber. Es wird leider so kommen, wie ich immer hoffte, dass es nicht kommen wird. Es werden so viele Menschen an den Gen-Spritzen sterben, oder zu Krüppeln werden, dass es keiner mehr wird kleinreden können. Selbst der linientreue Focus berichtete jüngst über V-AIDS (1/2 Jahr nach TKP). Das Erwachen wird für sehr viele traumatisch werden. Dann sollte man besser nicht gerade Kanzler oder Gesundheitsminister sein.

    • Noppi 19. Juni 2022 at 13:43Antworten

      Der Body Count wird das alles beenden. So wie im Vietnamkrieg oder bei Kriegen generell! Die Menschen werden erst aufwachen, ‚wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist‘. Es wird noch sehr viel und großes Leid entstehen müssen in vielen Ländern der Welt. Aber so sind nunmal viele Menschen, die glauben nur diesen verbrecherischen Medien, Politikern und den korrupten Ärzten!!

  8. Jens Tiefschneider 19. Juni 2022 at 11:21Antworten

    Ich frage mich, wann die „Geimpften“ endlich aufwachen und sich zu einer Bewegung zusammenschließen? Ihnen hat man schließlich mit diesem experimentellen Dreck drastisch die Lebenserwartung verkürzt! Wo bleibt der globale Aufschrei? Stattdessen leugnen sie die Schäden und Nebenwirkungen der Gen-Spritzen und schieben sie auf die Hitze, das Nachbarkind, oder den Unmaskierten im Supermarkt. Am Ende werden sie leugnen, gestorben zu sein.

  9. suedtiroler 19. Juni 2022 at 9:01Antworten

    Herr Mayer vielen Dank für diesen Artikel
    wir sollten die angeblichen „Impfmeister“ immer wieder analysieren, denn der Misserfolg dort ist selbst für die Impf-Fanatiker nicht mehr zu ignorieren.

    Israel, Portugal, Singapur, Gibraltar usw., all die Vorzeigeländer der Impfsekte
    auch Island sollten wir wieder mal anschauen:

    https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?zoomToSelection=true&uniformYAxis=0&pickerSort=desc&pickerMetric=location&Metric=Cases+and+deaths&Interval=New+per+day&Relative+to+Population=false&Color+by+test+positivity=false&country=~ISL

    mehr als 93% der Ü12 Bevölkerung sind gespritzt, und doch haben sie JETZT die höchsten Zahlen.
    ausgrechnet jetzt die meisten Tote und das bei Omikron, der harmlosesten Variante von allen.
    wenn das nicht Bände spricht!?

    übrigens: was ist los im kaum geimpften Afrika? nicht viel!

    • Milan 19. Juni 2022 at 12:03Antworten

      Danke für den link.
      Bei den Todeszahlen gibt es außer bei Portugal nichts was auffällig ist.
      Seit 03 Mai liegt Island bei Null Todesfällen / 1 Millionen Einwohner.
      Genauso wie Gibraltar.
      Singapur bei 0.18
      Nur Portugal fällt aus dem Rahmen.

      • suedtiroler 20. Juni 2022 at 7:13

        ach, seit 10. Mai (nicht 3.) keine Toten mehr in Island?
        und das halbe Jahr davor blenden wir einfach komplett aus?
        wieder einer diese Trolle, der Grafiken und Statistiken nicht lesen kann bzw. will?

        man muss schon mit Blindheit und Ignoranz geschlagen sein, wenn man die enorme Kurve von Ende 2021 bis Mitte 2022 ignoriert.
        und diese Kurve fand in einer fast komplett „geimpften“ Bevölkerung statt, mit der harmlosesten Variante sein Begin der „Pandemie“.

      • Hans H. 20. Juni 2022 at 9:20

        @südtiroler
        Laut ihrem Link haben die Isländer in dem Zeitraum mit den vielen Omikron-Todesfällen allerdings auch die Testanzahl enorm gesteigert. Im Schnitt auf 6.000 Test pro Tag bei einer Bevölkerung von nur 366.000. Wenn die Isländer die gleichen schwindligen Kriterien bei der Zählweise der Toten (jeder mit einem positiven Test bis zu 30 Tage vor seinem Tod) angewendet haben, wie alle anderen Länder (wovon ich ausgehe), dann wundert es nicht, dass sie bei einer so hochinfektiösen (aber harmlosen) Variante wie Omikron viele Tote gezählt haben. Wir hatten ja in Österreich auch viele „Corona“-Hospitalisierte bei denen bei Omikron zu 80% CoVid nur eine Nebendiagnose war.

      • suedtiroler 20. Juni 2022 at 9:44

        @Hans H.
        seit Anfang an wissen wir doch, dass fast alles von diesen unsinnigen Tests (an Personen ohne Symptomen!) und den Definitionen abhängt (Stichwort „mit oder an Corona gestorben“) – darauf haben die angeblichen „Schwurbler“ immer hingewiesen. Um so lächerlicher wenn diese Argumentation nun verwendet wird, um das „Impfstoff“-Versagen schön zu reden.

        Fakt ist nunmal:
        trotz extrem hoher „Impf“-Quote infizierten sich soviele mit Corona wie vorher nicht. Und mit Testzahlen kann man versuchen vielleicht noch die Infektionszahlen schön reden, aber nicht mehr die Hospitalisierungen und ICU Zahlen. denn auch diese hatten ihren Höhepunkt nach den „Impfungen“ und mit Omikron.

  10. H.Mild 19. Juni 2022 at 8:43Antworten

    In 2-5/2021 wurde nmW. im Sheba-Medical-Center, Israel, eine Studie mit 18-45j Frauen, 200 C19-Experimentalsubstanz (BT/P) vs. 200 Placebo gemacht, hinsichtlich der Fragen und Auswirkungen auf Fertilität -> Anti-Müller-Hormon, Zyklusstörungen -> Hypermenorrhoe – Amenorrhoe, ua. gynäkologischen Krankheiten.
    Eigentlich müßte ja, sofern die C19-Experimentalsubstanzen sicher sind, längst eine Veröffentlichung gemacht worden sein, oder?
    Wie sieht es aus in Israel, und anderen Ländern, mit den Spontan-Abortraten, fetalen Retardierungen, Mißbildungen, geburtlichen Komplikationen „geimpfter“ Frauen“ vs. ungeimpfter Frauen?
    Wie sieht es aus bei gynäkologischen Tumoren wie Mamma-Ca, Gebärmutterhals-Ca zT. HPV (Human Papillom Virus) assoziiert, Ovarial-Ca, etc.? Tut sich da schon was im Tumor-Board, oder vermehrte „Einzelfallbeobachtungen“?
    Weiß jemand aus dem Fachgeschäft der Gynäkologen, Hebammen hier im Forum was darüber zu berichten?

    • anamcara 19. Juni 2022 at 9:25Antworten

      Keine Antwort auf Ihre Fragen aber evt. interessant für jene, die den Film und das Interview . noch nicht kennen.

      „Unfruchtbarkeit – Eine Diabolische Agenda“*

      Transkript des Films „Unfruchtbarkeit – Eine Diabolische Agenda“ von Andy Wakefield.
      Originalversion auf CHD.TV und weitere Materialien auf infertilitymovie.org

      Bitte beachten Sie auch das Klartext-Interview mit Dr. Karanja und Dr. Ngare.
      Es handelt sich um das letzte Interview von Dr. Karanja vor seinem plötzlichen Tod.

      Medienstimmen: “Menschen auf dem ganzen Globus sind immer weniger fruchtbar.
      Die weltweite Fruchtbarkeitsrate ist um fast 60% gesunken, die niedrigste Zahl registrierter Geburten in 30 Jahren.
      Die Fruchtbarkeitsraten haben ein Rekordtief erreicht.
      Eine Baby-Pleite.
      Warum sind die Raten niedriger?

      *https://alschner-klartext.de/2022/06/16/unfruchtbarkeit-eine-diabolische-agenda/

  11. Elisabeth 19. Juni 2022 at 6:24Antworten

    Was machen da eigentlich unsere Rechtsgelehrten daraus? Schlafen die alle? Die Verantwortlichen gehören längst verurteilt. Sobald das alles bekannt ist, muss man von Absicht ausgehen. Sie fügen uns absichtlich irreversiblen gesundheitlichen Schaden bis zum Ableben zu. Gibt es denn keine Rechtsanwälte, die sich trauen, sie wenigstens anzuzeigen? Versucht es doch wenigstens, auch wenn sie sich hinter ihrer parlamentarischen Immunität verschanzen..Zeigt sie an. Dann kommt das vielleicht mal in die gekauften Medien an, sodass die Schlafschafe ein bisschen gezwickt werden …

    • Milan 19. Juni 2022 at 7:56Antworten

      Elisabeth
      19. Juni 2022 at 6:24Antworten

      Die Daten von Factsheet Austria sind nicht die Quelle aus der ein seriöser Anwalt eine Klage ableitet weil diese Daten vor Gericht nichts taugen.
      Darum macht das keiner.
      Haben sie sich noch nie gefragt warum Staranwälte in den USA sich nicht längst der Sache angenommen haben ?
      Da wäre nämlich jede Menge Kohle zu verdienen.
      Denen scheinen die Erfolgsaussichten zu gering zu sein.

      • wellenreiten 19. Juni 2022 at 9:08

        @ Milan: Staranwälte und große Kanzleien in den USA halten sich wohl deshalb zurück, weil sie befürchten, andere wichtige Klienten zu verlieren, wenn sie die Causa Covid anfassen. Plus juristische Verfahren sind in den USA sehr kostenintensiv und aufwändig und die Gegner sind sehr mächtig. Kann gut sein, dass diverse Klagen gerade sorgfältig vorbereitet werden. Mal sehen, ob sich nach den Midterms im Herbst mehr tun wird als bisher. In den USA ist der Widerstand jedenfalls größer und aussichtsreicher als in weiten Teilen Europas.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge