Global Covid Summit 2022 fordert Ende der experimentellen Gentherapie-Injektionen

13. Mai 2022von 3 Minuten Lesezeit

Eine gemeinsame Erklärung von 17.000 Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern fordert die Beendigung des gesundheitlichen Notstands, die Wiederherstellung der wissenschaftlichen Integrität und die Aufarbeitung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Der Globale Covid-Gipfel, an dem über 17.000 Ärzte und Wissenschaftler teilnahmen, hielt eine Pressekonferenz ab, auf der die Erklärung des Gipfels zur „Wiederherstellung der wissenschaftlichen Integrität“ vorgestellt wurde.

Der Globale Covid-Gipfel ist das Ergebnis einer internationalen Allianz von Ärzten und Wissenschaftlern, die sich verpflichtet haben, die Wahrheit über die Erforschung und Behandlung der Covid-Pandemie zu sagen.

Tausende sind an Covid gestorben, weil ihnen eine lebensrettende Frühbehandlung verweigert wurde.

Die Erklärung ist ein Aufruf von Ärzten, die täglich für das Recht kämpfen, ihre Patienten zu behandeln, und für das Recht der Patienten, diese Behandlungen zu erhalten – ohne Angst vor Einmischung, Vergeltung oder Zensur durch Regierungen, Apotheken, Pharmakonzerne und Big Tech.

Sie fordern, dass diese Gruppen nicht mehr Gesundehitsentscheidungen treffen dürfen und die Unantastbarkeit und Integrität der Beziehung zwischen Patient und Arzt, die grundlegende Maxime „Zuerst keinen Schaden anrichten“ und die Freiheit von Patienten und Ärzten, informierte medizinische Entscheidungen zu treffen, achten. Menschenleben hängen davon ab.

„Die Daten zeigen nun, dass diese experimentellen gentherapeutischen Behandlungen sowohl Ihren Kindern als auch Ihnen selbst schaden können. Sie können Ihr Herz, Ihr Gehirn, Ihr Fortpflanzungsgewebe und Ihre Lunge schädigen. Dies kann zu einer dauerhaften Schädigung und Invalidisierung des Immunsystems führen.“

Nach zwei Jahren wissenschaftlicher Forschung, der Behandlung von Millionen von Patienten, der Durchführung von Hunderten von klinischen Studien und dem Austausch wissenschaftlicher Daten haben wir unseren Erfolg beim Verständnis und der Bekämpfung von COVID-19 nachgewiesen und dokumentiert. Bei der Abwägung von Risiken und Nutzen wichtiger politischer Entscheidungen hat unser Globaler COVID-Gipfel mit 17.000 Ärzten und medizinischen Wissenschaftlern aus aller Welt einen Konsens über die folgenden Grundprinzipien erzielt:

  1. Wir erklären, und die Daten bestätigen dies, dass die experimentellen Gentherapie-Injektionen mit COVID-19 beendet werden müssen.
  2. Wir erklären, dass Ärzte nicht daran gehindert werden dürfen, eine lebensrettende medizinische Behandlung durchzuführen.
  3. Wir erklären, dass der nationale Notstand, der die Korruption begünstigt und die Pandemie ausweitet, sofort beendet werden muss.
  4. Wir erklären, dass die ärztliche Schweigepflicht nie wieder verletzt werden darf und dass alle Reise- und Sozialbeschränkungen aufgehoben werden müssen.
  5. Wir erklären, dass Masken kein wirksamer Schutz gegen ein über die Luft übertragenes Atemwegsvirus in der Gemeinschaft sind und auch nie waren.
  6. Wir erklären, dass für Impfschäden, Tod und Leiden eine Finanzierung und Forschung eingerichtet werden muss.
  7. Wir erklären, dass niemandem eine Chance verwehrt werden darf, einschließlich Ausbildung, Karriere, Militärdienst oder medizinische Behandlung, nur weil er nicht bereit ist, sich impfen zu lassen.
  8. Wir erklären, dass die Verletzung des ersten Verfassungszusatzes und die medizinische Zensur durch Regierung, Technologie- und Medienunternehmen aufhören müssen und dass die Bill of Rights aufrechterhalten werden muss.
  9. Wir erklären, dass Pfizer, Moderna, BioNTech, Janssen, Astra Zeneca und ihre Erfüllungsgehilfen Patienten und Ärzten Informationen zur Sicherheit und Wirksamkeit vorenthalten und vorsätzlich verschwiegen haben und unverzüglich wegen Betrugs angeklagt werden sollten.
  10. Wir erklären, dass die Regierung und die medizinischen Einrichtungen zur Rechenschaft gezogen werden müssen.

Hier ist das Video von der der Pressekonferenz bei Del Bigtree:


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Statements des World Council For Health zu den Beratungen über den Pandemievertrag der WHO

Covid-Impfung verschlechtert Immunabwehr bei Infektion

Wieder globaler „Covid-Gipfel“: Politik will mehr impfen

15 Kommentare

  1. Kriegsgegner 13. Mai 2022 at 17:25Antworten

    Mit Sicherheit der grösste Medizinskandal der Menschheitsgeschichte. Sehr wahrscheinlich millionenfacher Mord und Körperverletzung. Von Verfassungsbrüchen, Betrügereien in Milliardenhöhe, absolut kriminellen staatlichen Übergriffen auf Grundrechte und Freiheiten, Freiheitsberaubungen und sinnentleerten Drangsalierungen ganz zu schweigen.
    Bislang ist nur die Spitze des Eisbergs sichtbar.
    Kein Hass, aber Wahrheitsfindung und Aufarbeitung aller coronabezogenen Verbrechen und Verurteilung der Täter!

  2. rudi & Maria fluegl 13. Mai 2022 at 16:33Antworten

    Ich muss“ feststellen“, dass so mancher vielleicht schon etwas von prinzipieller “ Nicht Beweisbarkeit“ von aufgestellten Theorien gehört hat, (Die muss per Definition schon falsizierbar sein) vielleicht auch von der nicht einzuhaltenden „Wertefreiheit“ der Wissenschaft, dem sich verfangen im Spezialistentum und der daraus folgenden notwendigen Hinterfragung von wechselnden Standpunkten!
    Aber solche auch als “ Feststellung“ zu bewertende, als sehr wahrscheinlich anzusehende Umstände, werden von gewissen Typen nicht zum Diskurs benutzt, sondern nur dazu um Ihre Ideologie, Ihr Gewinnstreben, ihre misantropische Anwandlungen, ihre Hybris zu zeigen und durchzusetzen.
    Die Götter oder zumindest deren Stellvertreter auf Erden, die sich aus jedweder „Vernünftigkeit“ ausklinken!
    Die miesen, sich als Erben des Sophismus, wähnenden Zeitgenossen.
    Ach wie habe ich die satt. Und trotzdem muss auch zu diesen das Gespräch gefunden werden.
    Ähnlich dem „ich hasse deine Ansichten“ aber ich werde alles daransetzen, dass du sie sagen kannst ohne geschädigt zu werden. Demokratie eben!
    Rudi Fluegl

  3. audiatur et altera pars 13. Mai 2022 at 14:13Antworten
  4. Anna 13. Mai 2022 at 13:33Antworten

    Tja. Und genau aus diesem Grund werden die Damen und Herrn die sich da zu Irgendetwas zusammengschlossen haben nicht ernst genommen.
    Vermutungen, Hypothesen, Blablaba.

  5. Johannes Straganz 13. Mai 2022 at 12:03Antworten

    Tja, ich würde mal sagen zu wenig und zu spät…

    Ich liebe aussagen wie „…das Papier stellt fest…“ Ich glaube nicht dass ein Zettel etwas feststellen kann. Ebensowenig die dazugehörende Studie. Denn Studien liefern bestenfalls Wahrscheinlichkeitsaussagen. Feststellen und vermuten sind aber 2 ganz unterschiedliche Dinge. Das ist schon mal der Anfang wie man Menschen in die irre führt, in denen man ihnen suggeriert man wüsste etwas… Die „Wissenschaft“ muss zu allerst mal anerkennen, dass sie nichts weiß und nichts beweisen kann und daher auch für sich nicht die Wahrheit in Anspruch nehmen kann und sich daraus auch niemals ein Zwang für iwen ableiten lassen kann oder darf.
    Darüber hinaus ist sich wohl niemand bewusst, dass WS Berechnung keine Aussage für die individuelle Person zulassen, schon per mathematischer Defintion nicht…

  6. PETER Siegfried KRUG 13. Mai 2022 at 11:41Antworten

    Karl Lauterbach und Christian Drosten gehören wegen ihrer Panik -macherei und damit wegen ihres Einflusses für die weitere Massenimpfung zur Verantwortung gezogen. Auch Politiker wie Sebastian Kurz, Rudi Anschober, Wolfgang Mückstein, Jens Spahn sollten wegen der Kollaterialschäden durch extreme Gesundheitsmaßnahmen vor Gericht gestellt werden.

    • Nightbird 13. Mai 2022 at 21:41Antworten

      Du meinst also, man solle die Verantwortlichen vor Gericht stellen?
      Schon mal daran gedacht, daß sich diese Typen die Gerichte bereits gekauft haben?

      Ich würde sie vor ein Volkstribunal stellen und..,punkt, punkt, punkt!
      Was ich mit denen anstellen würde darf ich hier nicht schreiben;-)

      Nightbird.

  7. Germann 13. Mai 2022 at 11:05Antworten

    Der Aufruf von Ärzten für das Recht kämpfen kommt zwei Jahre zu spät. Das hätten sie schon wissen müssen, als sie ihren Eid als Arzt abgegeben hatten. Zählen wir einmal alle Ärzte Deutschland zusammen. Was für ein enorme Zahl dabei herauskommt. Und doch wäre diese Zahl alles, viel stärker gegenüber “ Angst vor Einmischung, Vergeltung oder Zensur durch Regierungen, Apotheken, Pharmakonzerne und Big Tech gewesen. Denn „ohne Ärzte“ ist Deutschland am A….! Politiker handeln nicht immer mit der Abwägung von Risiken und Nutzen. Es geht nur um Profit! Um den ganzen Irrsinn ein Ende zu setzen müssten alle an einem Strang ziehen. Das ist jede Möchtegern Macht nicht möglich. Solande das nicht so ist, wird es weitere Impfschäden, Tod und Leiden geben. Es wird immer viel vorenthalten und vorsätzlich verschwiegen und sollten wir kennen. Jeder kann dazu beitragen, wenn man es nur will, auch Ärzte. Denn es ist nie zu spät.

    • Maximilian 13. Mai 2022 at 15:54Antworten

      Die machen das schon länger als zwei Jahre. Ich habe die Vorträge von Dr. Simone Gold (Arzt und Anwalt) ab ca. Mai 2020 regelmässig angehört und bekam dadurch die Idee und Kraft mich gegen die Impfung zu wehren und den Spritzversuchen auszuweichen. Ich lebe in einem Land mit 99% Durchimpfung und die vermummten Trupps haben mehrmals bei mir an der Türe angeklopft und in der Hochphase der Impfquote täglich mehrmals versucht mich anzurufen.

  8. Heiko 13. Mai 2022 at 9:40Antworten

    Auch diese Ärzte muss man fragen, ob sie jetzt bei der Lösung des Problems helfen, oder doch eher ein Teil selbigens sind. Wer die erste und alles entscheidende Lüge nicht nennt und antlarvt, unterstützt das Pandemienarrativ und unterstützt damit die Initiatoren dieses Wahns indirekt.

    • brigbrei 13. Mai 2022 at 10:48Antworten

      @Heiko 13. Mai 2022 at 9:40
      „Wer die erste und alles entscheidende Lüge nicht nennt und antlarvt, unterstützt das Pandemienarrativ“

      Sie hatten es an anderer Stelle bereits erwähnt, und ich kann Ihnen nur zustimmen: Es hat nie eine Pandemie gegeben, aber selbst die Kritiker dieses „Corona“-Wahns und der politisch inszenierten PLandemie sind nicht fähig, diesen beabsichtigten Irrsinn zu erkennen. Eine rühmliche Ausnahme ist Dr. Wolfgang Wodarg…

  9. anamcara 13. Mai 2022 at 9:18Antworten

    ..”Wir erklären, und die Daten bestätigen dies, dass die experimentellen Gentherapie-Injektionen mit COVID-19 beendet werden müssen”

    Auch das Papier „Infectious viral load in unvaccinated and vaccinated individuals infected with ancestral, Delta or Omicron SARS-CoV-2“
    scheint mir ebenso überraschende wie wichtige Erkenntnisse zu liefern, dass die experimentellen Gentherapien beendet werden müssen

    Das Papier stellt fest, dass die infektiöse VL bei vollständig geimpften Omicron- im Vergleich zu vollständig geimpften Delta-Infizierten niedriger ist, was darauf hindeutet, dass andere Mechanismen als eine erhöhte infektiöse VL zur hohen Infektiosität von SARS-CoV-2 Omicron beitragen.

    Warum ist die Omicron-Variante so ansteckend, wenn die von ihr ausgelöste Viruslast niedriger ist als bei ihren Vorgängern?

    „Wir wissen es noch nicht, aber unsere Daten legen nahe, dass andere Infektionsmechanismen im Spiel sind“, erklärt Pauline Vetter, Klinikdirektorin am HUG-UNIGE Center for Emerging Diseases.

    „Es ist jetzt klar, dass sich die Mutationen von Omicron stark von anderen Varianten unterscheiden, so dass sie teilweise dem Impfstoff entgehen und die Wirksamkeit einiger bisher eingesetzter antiviraler Behandlungen vermindern können.”

    Diese Feststellung scheint doch überaus wichtig deutet sie doch an, dass die Viruslast bei der Übertragung der Omikronvariante eine untergeordnete Rolle spielt.

    Die eigentliche Ursache für die hohe Infektiosität von Omikron ist die Immunflucht und ein geschwächtes Immunsystem der Geimpften, die anfälliger werden da das Virus, auch bei geringer Viruslast, in deren Körper verweilen kann und Ihre Immunzellen chronisch infiziert.

    Aufgrund u.a. dieser Erkenntnisse scheint eine Impffplicht unhaltbar.

    • Frühling 13. Mai 2022 at 12:10Antworten

      Schluss mit all den menschenverachtenden Maßnahmen rund um Corona. Sofort. Was da in den vergangenen 2 Jahren gelaufen ist, gehört lückenlos aufgeklärt. Menschen sind keine Versuchskaninchen.

      • Karsten Mitka 13. Mai 2022 at 17:09

        Der größte Teil der Menschen wollte und will aber Versuchskaninchen sein. 💉💉💉

      • Bergfan Max 13. Mai 2022 at 18:45

        @Karsten Mitka, freiwillig können sie es natürlich sein , aber keine Zwangskaninchen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.