So reduzieren sich die Ansprüche an die Wirksamkeit von Impfungen im Laufe der Zeit

12. Februar 2022von 1.9 Minuten Lesezeit

Was macht man, wenn Impfstoffe weder vor Infektion noch vor Erkrankung schützen? Dafür gibt es zwei Lösungsansätze. Im Sinne der Impflinge ist die Verbesserung der Wirksamkeit. Das hat für die Erzeuger der Präparate den gravierenden Nachteil, dass das lange Zeit dauert und viel Geld kostet. Die andere Möglichkeit ist, einfach die Definition der Impfung zu ändern. Der gravierende Nachteil für die Impflinge ist allerdings, dass die Impfung mehr schadet als nützt.

Von Dr. Peter F. Mayer

Den zweiten Weg gehen die von Impflobbyisten geleiteten Organisationen, die für die Prüfung und Zulassung der Impfstoffe zuständig sind. In den USA ist das die FDA und in Europa die EMA und die nationalen Behörden.

Die FDA hat ihre Definition so abgeändert:

In der Übersetzung:

  • Impfung (vor 2015): Injektion eines abgetöteten oder abgeschwächten infektiösen Organismus zur Verhinderung einer Krankheit.
  • Impfung (2015 – 2012): Die Einführung eines Impfstoffs in den Körper, um eine Immunität gegen eine bestimmte Krankheit zu erzeugen.
  • Impfung (September 2021): Der Vorgang, bei dem ein Impfstoff in den Körper eingebracht wird, um Schutz vor einer bestimmten Krankheit zu bieten.

Wir sehen vom klaren Ziel der Verhinderung einer Krankheit ging es über den etwas schwammigeren Begriff der Immunität zum noch weniger aussagenden „Schutz“.

Noch wesentlich flotter und radikaler ging man in Deutschland vor:


Ursprünglich versprach das PEI Schutz vor „Infektion“. Hierauf beruhte das 2G-System. Später versprach man nur noch Schutz vor „schwerem Verlauf“. Inzwischen verspricht man gar nichts mehr. Eine totale Bankrotterklärung.

Unglaublich angesichts dieser Modifikationen noch von „Impfschutz“ zu sprechen und alle Arten von Impfzwang auszuüben.

Bild von padrefilar auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Gentechnische Covid-Impfstoffe: Selbstgefährdung statt Selbstschutz

Was hat sich die Regierung beim Kauf von 8 Impfdosen pro Kopf gedacht?

Plötzliche Impfpflicht-Kontroverse in Regierung: Plant man gefälschten Freedom Day für Österreich?

Studie: Schädliche Impf-Spikes verbleiben Monate im Körper

 

 

 

Originallink des PEI zu dessen neuester, absurder Impfstoffdefinition (geändert wohl am 17.9.2021):

https://www.pei.de/DE/arzneimittel/impfstoffe/covid-19/covid-19-node.html

21 Kommentare

  1. Paula 14. Februar 2022 at 16:31Antworten

    Über die Wirksamkeit einer Impfung sollten doch jene klar sein und nicht noch ein Märchen in der Welt setzen es hilft. Meine Mutter, mein Schwester und meine Nachbarin hat es nichts geholfen. Nachbarin starb trotz Impfung da sie sich gleich bei einer geimpften Kollegin angesteckt hatte. Es ist einfach widerlich wie die Regierung damit umgeht.

  2. David 14. Februar 2022 at 10:47Antworten

    Unglaublich das immer noch von „Impfschutz“ gesprochen wird und weiter ignoriert wird. Verdummen Politker immer mehr? Anscheinend.

  3. Brandon 14. Februar 2022 at 10:39Antworten

    :-) brigbrei

    schön dass es dich glücklich macht das Letzte Wort zu haben.

    • brigbrei 14. Februar 2022 at 12:00Antworten

      @ Brandon
      Würden Sie die Freundlichkeit besitzen, mich nicht zu duzen? Und: Am besten antworten Sie hierauf, damit ich nicht so glücklich bin, das letzte Wort zu haben…

  4. Nico 13. Februar 2022 at 17:34Antworten

    brigbrei
    13. Februar 2022 um 11:57 Uhr

    sicherlich sind jene Kommentare aus Wissen und seriös und sind selbst mir bekannt. Also lassen wir mal die Kirche im Dorf. Wer sucht der findet. ;-)
    Außerdem sind Kommentaren nicht nach Angabe der Quelle sondern über fundiertes Wissen.
    Außerdem geht es nur um den Beitrag und sollte nicht immer andere Belehrt werden. Bleiben wir weitehin entspannt.

    • brigbrei 14. Februar 2022 at 7:16Antworten

      „sollte nicht immer andere Belehrt werden.“

      Quellenangaben als Belehrung zu betrachten – darauf muss man erstmal kommen…

  5. Justos 13. Februar 2022 at 11:02Antworten

    Es ist bereits durch die Medien gegangen und anscheinend haben es viele nicht mitbekommen. Immer mehr Forscher warnen: Geimpfte können bei neuen Virusvarianten schwerer erkranken
    Mediziner und Wissenschaftler wie etwa Dr. Wolfgang Wodarg oder Dr. Michael Yeadon warnten bereits früh vor den Risiken der sogenannten Antikörper-abhängigen Verstärkung (Antibody-Dependent Enhancement, ADE) durch die Covid-19-Impfungen: Anstatt den Impfling zu schützen, sorgen die Impfungen dabei für einen schwereren Krankheitsverlauf.
    Lange Zeit fanden diese Warnungen keine Beachtung oder wurden als Verschwörungstheorien abgetan. Mittlerweile erkennen jedoch immer mehr Forscher die Gefahr.
    Bezogen auf die Gesamtheit der bestätigten COVID-19-Fälle ergibt sich, dass Ungeimpfte zwar erkranken, aber nur zu unter 2,5 Prozent „schwer“. In der Gruppe der Geimpften beträgt der Anteil „schwerer“ Fälle dagegen 12,5 Prozent und ist damit fünfmal so hoch.

  6. Nico 13. Februar 2022 at 10:16Antworten

    @Hallo Paul,

    1. heißt sie Tajana und ist keine Behauptung und darüber hat sie bereits kommentiert. Es handelt sich im Umfeld Bekanntenkreis und Kollegen. Bitte nicht andere beschuldigen wenn man nicht gründlich liest.

    2. Auch ich kenne vier die schwer erkrankt waren und starben(ohne Vorerkrankung).

    3. Bitte nicht immer nach „Quelle bitte“ rufen.

    Danke.

    • brigbrei 13. Februar 2022 at 11:57Antworten

      „Bitte nicht immer nach „Quelle bitte“ rufen.“

      Aber sicher doch sollte man nach der Quelle fragen – hier werden immer wieder Aussagen, Ansichten, Kommentare gepostet, von denen auch ich mir Quellenangaben wünsche, was ich als ausgesprochen wichtig erachte, da wir bereits durch die Mainstreampresse u.a. Vollpfosten massenhaft falschen Informationen ausgesetzt sind.
      Dieser Blog sollte doch weiterhin so seriös sein, dass man seine Behauptungen auch mit Angabe der Quelle untermauert.

  7. Max Mohr 12. Februar 2022 at 15:15Antworten

    Fakt ist: Die sogenannte Impfung schadet mehr als es nützt. Es ist vor allem wie im Leben, die Dosis macht den Gift. Und vier Spritzen hintereinander vertägt kein Körper.

  8. Tajana 12. Februar 2022 at 15:09Antworten

    Die Reden viel wenn der Tag lang ist. Schutz vor „schwerem Verlauf“ gibt es nicht und bleibt weiter als Lüge oder Märchen. Es gibt inzwischen viele der „Geimpften die einen sehr schweren Verlauf“ hatten und daran starben. Geschwiegen wird darüber weiter.

  9. Ulf Martin 12. Februar 2022 at 10:34Antworten

    Wobei zum deutschen Fall zu sagen wäre, dass die letzte Definition schlicht die Übernahme der Angabe ist, die die Hersteller von Anfang an gemacht haben. Will sagen, die Hersteller haben nie behauptet, dass die „Impfungen“ vor irgendwas schützen…

  10. Markus 12. Februar 2022 at 7:39Antworten

    ich bin gespannt wie lange unsere Politiker und „Experten“ diese Lüge noch aufrecht erhalten können dass diese „Impfung“ sicher ist und wirkt.
    Man kann nur hoffen dass endlich dieser Weltweite Betrug rasches geahndet wird.

    • Pedro 12. Februar 2022 at 10:41Antworten

      Es gibt nicht einen neutralen wissenschaftlichen Beweis für Impfungen (generell) , weder für Sicherheit, noch für Wirksamkeit. Es beruht alles nur auf Aussagen der Pharmahersteller, die ja bekanntlich sehr vertrauenswürdig sind!!!!!!!

    • Max 12. Februar 2022 at 11:34Antworten

      @Markus

      „Lüge aufrechterhalten“ … so lange ein schrottiger Euro unsere Erdgaseinkäufe in Russland trägt.

      Moskau und Peking beendeten schon unseren Versuch des Weiter-Veräppelns.

      ES KOMMT GANZ ANDERS, WEIL WIR LEIDER NICHT EXPONENTIELL DENKEN KÖNNEN.

      Wir mögen uns mehr mit Multiplikationen einer Matrix beschäftigen, statt Nike und Amazon „geil“ zu finden …

  11. Slobodan Covjek 12. Februar 2022 at 7:03Antworten

    Erstaunlich finde ich, dass die Zulassungsstudien mit zwei Impfdosen geführt wurden. Danach erklärten Konzerne und ihre Zulassungsstellen unisono: Fulminante Wirksamkeit, 95 Prozent und super Sicherheit.
    Als die Wirklichkeit Hersteller und Zulassungsstellen Lügen strafte, führte das nicht zu einer Zurückziehung der ohnehin nur bedingten Zulassung, sondern es wurde sogar eine dritte Dosis verordnet. Und unsere verbrauchten Regierungsparteien und viele unserer Mitbürger spielen in dieser Schmierenkomödie begeistert mit.

    • Toni 12. Februar 2022 at 9:52Antworten

      Sie Optimist!

      Frau Reich ist offiziell schon bei der 4. Dosis angelangt, eingekauft hat die Regierung aber noch 8 Dosen. Darf’s a bisserl mehr sein? Diesen Satz kennt der gelernte Österreicher.

      „Verbraucht“ gefällt mir sehr gut. Das ist das Parteiensystem wirklich.

      Alles Gute, Toni

  12. Max 12. Februar 2022 at 6:09Antworten

    Marx antwortet auf Mayer: „Der Westen lässt sich aufgrund seiner Fetisch-Gläubigkeit an der Nase herumführen.“

    Die ersten Geimpften GLAUBTEN, sie hätten nun einen Lamborghini in sich.

    Glaube wird IMMER durch das Gegenteil erhellt. Es kommt JAMMERN dabei heraus.

    Jammern führt zu GANZ-NEU-ANFÄNGEN.

    • Max 12. Februar 2022 at 6:52Antworten

      Der EUPHORIE des MENSCHEN kann man nicht glauben.

      AM ANFANG: Der Neuwagen ist „geil“ und „hast Du nicht gesehen“.

      AM ENDE: „Wie kriege ich den Schrott wieder los?“

      Es ist so eine Sache mit der VERGÄNGLICHKEIT.

      Eine Impfung BEKOMMT MAN NIE WIEDER LOS.

      Eine Impfung ist eine MEHRDIMENSIONALE PROVOKATION.

      Da will JEMAND unsere anfängliche Freude mit dem Ende der DEPRESSION: „Liebes ganz Großes hilf mir.“

      Es wurde faszinierend hier in dem Blog herausgearbeitet. Die Impfung dient ZWEIFELSFREI dem FEUDALEN UNTERWURF.

      DAFÜR HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

      Es wird auch der letzte Mensch begreifen lernen, WARUM die Russische Förderation und die Volksrepublik China etwas gegen den Westen hat. Sie machen mittlerweile keinen Hehl mehr daraus.

      Es STREITEN sich ZWEI LAGER, welcher UNTERWURF der bessere sei.

      WAHL: Wir WÄHLEN immer zwischen UNTERWURF 1 und UNTERWURF 2.

      WEISHEIT: Es wäre besser gewesen, wir hätten NIE EIN DING GEBRAUCHT. (Wahre Freiheit)

      Eva wurde vom DING des Apfels bzw. der Apfelsine im Paradies VERFÜHRT. Da war EINE „BEQUATSCHENDE“ SCHLANGE …

    • dors venabili 12. Februar 2022 at 10:30Antworten

      Ahh, Uschi transgendert zu Max! Wat et allet jibt!

    • brigbrei 12. Februar 2022 at 15:19Antworten

      „Die ersten Geimpften GLAUBTEN…“

      Die „späteren“ bis heutezu ebenfalls…

      Ich sag’s kurz und knapp mit Goethe:
      „Der Glaube ist nicht der Anfang, sondern das Ende alles Wissen.“

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge