Fliegendes Personal von Swiss gegen Impfpflicht aus Sorge für Flugsicherheit

Thrombosen sind häufige Nebenwirkungen der derzeit als Corona Impfstoff verwendeten Gentechnik-Präparate. Bei einigen davon wird in Rote-Hand-Briefen vor Thrombose-mit-Thrombozytopenie Syndrom gewarnt. Beim Fliegen, insbesondere auf Langstrecken, besteht bekanntlich ein erhöhtes Thrombose-Risiko, das durch Impfung noch verstärkt werden kann.

Mittlerweile sind wie berichtet acht Rote-Hand-Briefe veröffentlicht worden. Mikrothromben sind laut Ärzten sogar recht häufig die Folgen der Impfungen und können zu langfristigen Schädigungen führen. Auch eine Studie im UK hat ergeben, dass das Thromboserisiko um den Faktor 25 bis 100 erhöht ist, wenn es bei Geimpften zu einer neuerlichen Infektion kommt.

Wie Die Ostschweiz berichtet, will das Management der aus der Schweiz operierenden Lufthansa-Tochter Swiss, die Impfung bis Mitte November für das fliegende Personal verpflichtend machen. Als Grund werden Einreisebestimmungen in anderen Ländern genannt.

Dagegen hat sich eine vor allem von Piloten organisierte Bewegung gebildet, die gegen die Impfpflicht eintritt. Die Ostschweiz berichtet:

Der Pilot P.F. (Name der Redaktion bekannt), der die Gruppe vertritt und wie alle anderen anonym bleiben möchte, spricht hier erstmals darüber. Er sagt, bis vor wenigen Tagen habe es sich um über 200 Mitarbeiter gehandelt, doch seien seither viele dazugekommen. Offiziell ist nun die Rede von «mehreren hundert Mitarbeitern», darunter vor allem fliegendes Personal.

PF ist bei Piloten die Abkürzung für Pilot Flying, der andere im Cockpit ist jeweils der PNF (Pilot Not Flying). Der P.F. erklärt die Problematik:

Wir dürfen derzeit nicht einfach ausschließen, dass die Impfung die Flugsicherheit gefährden könnte.“

Mögliche Nebenwirkungen wie eine Thrombose oder ein Blutgerinnsel können für den Flugbetrieb unter Umständen verhängnisvoll werden und müssten weiter abgeklärt werden. Die Swiss stehe in der Bringschuld, diese Bedenken auszuräumen.

Aber wer derzeit Fragen stellt, wird nur immer wieder auf Zahlen und Fakten des Bundesamts für Gesundheit verwiesen, obwohl es genügend Hinweise aus anderen medizinischen Quellen gibt, die auf mögliche Gefahren hindeuten.“

Wie wir immer häufiger erleben, werden Kritiker unter Druck gesetzt und offene Meinungsäußerungen bedroht häufig die berufliche Existenz und sogar die Familie. Niemand traue sich, die Unternehmensführung derSwiss direkt anzusprechen, der einzelne Mitarbeiter habe Angst um seinen Job. Deshalb habe man sich als Gruppe vernetzt und überlege sich, über einen externen Dritten oder einen Anwalt als Sprecher mit der Swiss-Führungsetage in Kontakt zu treten.

Auf einer eigenen Webseiteairliners for humanity“ hat man eine Anlaufstelle für Gleichgesinnte geschaffen. Die Grundsätze werden so beschrieben:

Um es vorweg zu nehmen: Nein, wir sind keine grundsätzlichen Impfgegner. Wir sind auch keine Corona Skeptiker. Wir haben seit Beginn der Pandemie die Massnahmen mitgetragen und eingehalten. Wir haben auch alles für die Sicherheit unserer Mitmenschen und der Passagiere gemacht. Wir wollen das auch weiterhin tun und vor allem die Sicherheit des Flugbetriebes weiterhin aufrechterhalten. Mit dem Entscheid unserer Firma, die Impfpflicht auszusprechen sind wir jedoch nicht einverstanden. Es sind noch viele Fragen offen, welche leider unbeantwortet bleiben. Fragen welche die Flugsicherheit beeinträchtigen können oder werden.“

In einem Blogbeitrag zieht ein Pilot Analogien zwischen mRNA und MCAS bei der Boeing 737 Max:

MCAS oder (Maneuvering Characteristics Augmentation System), also ein System das automatisch das Flugzeug in gewissen Situationen trimmt und so Unfälle vermeiden soll. Es musste nun schnell gehen. Leider wurde das System nicht richtig geprüft, leider wussten auch die Piloten nicht, dass es das System gab und schon gar nicht wie es funktioniert oder geschweige denn, wie man es ausschalten kann. Was schlussendlich passierte oder passieren musste, waren zwei Abstürze von technisch einwandfreien neuen Flugzeugen mit knapp 350 Todesopfern. Einzig die neuartige Wunderentwicklung war dann doch nicht so wunderbar in gewissen Situationen. Nun war es ja nicht das MCAS, das Flugzeug oder die Piloten, welche den Absturz verursacht haben. Nein, es wurde einfach nie umfassend in allen möglichen Umständen geprüft. Es musste schnell gehen.

Der Pilot schlägt dann vor MCAS durch mRNA zu ersetzen und zieht Parallelen über die Vorgangsweisen und Folgen:

Beides klingt ja schließlich neu und: neu ist gut. Wir müssen ja auch nicht wirklich wissen, was das genau ist. Es ist neu, das reicht. Nehmen wir mal rein hypothetisch an, an „MCAS wurde 30 Jahre geforscht, aber eigentlich hatte es das Ziel, neuartige Raketen zu steuern. Nun wurde es auf Grund der Notwendigkeit bei der Boeing 737 eingesetzt, weil es ja irgendwie passt und alle Probleme lösen kann. Bei mRNA war es doch genau so. Die Technik ist vielversprechend, neu, einzigartig. Aber eigentlich wurde bis dahin mit dieser Technologie vor allem die Behandlung von Krebs erforscht. Dann kam die Notlage.“

Wer den ganzen Beitrag lesen möchte, ist hier richtig.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Gefahren für Geimpfte beim Fliegen – 4 Piloten von British Airways verstorben

Untersuchungen zeigen bei 62 Prozent langfristige Schäden durch Blutgerinnsel nach Impfung

Studie im UK: 6% Infizierte nach Impfung mit beträchtlich erhöhtem Thrombose-Risiko – eklatante Falschmeldung darüber in Medien

Thrombose durch Impfung – Fallberichte auf Respekt.plus

18 Kommentare zu „Fliegendes Personal von Swiss gegen Impfpflicht aus Sorge für Flugsicherheit

  1. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nürnberger_Kodex

    Wann wird der nächste Nürnberger Prozess beginnen?

    Nürnberg 02 ?

    Zitat „ „die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson unbedingt erforderlich (ist). Das heißt, dass die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben; dass sie in der Lage sein muss, unbeeinflusst durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; dass sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können“. „Zitat Ende

    LG CG Jung

    1. Natürlich nichts, das wurde erfolgreich vertuscht. Es genügt dazu die Behauptung, die Todesfälle hätten nichts mit der Impfung zu tun gehabt.

  2. Nachtrag: Ein Pilot 45j von Biman-Bangladesh-Airline soll während eines Fluges einen Schlaganfall erlitten haben, und sei hernach im KH verstorben.
    Da Piloten idR topgesund, engmaschigst medizinisch betreut und kontrolliert sind, ist wohl eine natürliche Ursache wie eine SAB (Subarachnoidalbluttung) Inzindenz ca. 6 : 100.000 (West-Europa), Hirntumor ca. 6 : 100.000 (West-Europa), oder Meningitis (Hirnhautentzündung) 1-10 : 100.000, etc. nahezu auszuschließen.
    Also müssen wohl beigebrachte durchblutungs-/blutgerinnungsstörende Stoffe wie Gifte, Drogen, verdorbene Lebensmittel, Impfungen etc. in Betracht gezogen werden?
    P.S. weitere 3 Piloten von Delta Airline, 1 Pilot von Air India sollen auch plötzlich verstorben sein?
    Quelle: uncutnews

  3. Guten Abend Hr. Mayer,

    Ich muss sie nun wieder etwas fragen, im Focus steht nun drin, dass Geimpfte so in etwa geschützt sind wie Genesene. Das haben wohl einige herausgefunden vor allem bei Biontech. Ist das nun Werbung für die Impfung? Oder…?
    https://m.focus.de/gesundheit/news/zumindest-bei-biontech-forscher-widersprechen-israel-studie-geimpfte-mindestens-so-gut-geschuetzt-wie-genesene_id_20915829.html

    Warum werden nicht endlich öffentliche Debatten geführt darüber, um diesen Irrsinn zu beseitigen?

    Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend.

    Vielen Dank
    S.A

    1. da sind einfach viel zu viel Interessen im Spiel um offene Debatten darüber zu führen.
      Es hätten so einige gewaltiges zu verlieren, wenn die Wahrheit rauskäme.
      Deswegen wird alles unter den Teppich gekehrt, was nicht passt.
      aber vielleicht wird das irgendwann zu viel und lässt sich nicht mehr verbergen.

      „you can fool some peope some time, but you can´t fool all the people all the time“

  4. Am Rande:

    Nochmals der ORF
    https://tirol.orf.at/stories/3120166/ Weiterer CoV-Cluster in St. Johann in Tirol
    … „Von den sechs Patienten, die auf Intensivbetten liegen, ist bisher kein einziger immunisiert. Von den rund 30 auf der Normalstation sind acht Personen vollimmunisiert“,…

    Warum wird nicht geschrieben: von den sechs Patienten, die auf Intensivbetten liegen, sind alle ungeimpft.
    Meint der ORF mit „bisher kein einziger immunisiert“, dass diese Personen geimpft sind, aber diese zweiwöchige (?) Frist noch nicht vergangen ist?

    1. Was fürn Quark ist denn ‚immunisiert‘ und vor allem ‚vollimmunisiert‘?

      Jeder Mensch ist mit Immunsystem ausgestattet (fast jeder).

      Voll und vollvoll.

      Auch wenn wir ahnen können, was die Auftragsschreiber damit gemeint haben können, dürfen wir dieser Sprachverzerrung keinen Raum geben. Der Weg zum Volksschädling wird immer kürzer.

    2. @ Arturo

      Danke für diesen Hinweis bezüglich der Worthülse “vollimmunisiert“. Als wäre Immunität ein in sich abgeschlossener Prozess, der durch irgendwelche Handlungen als beendet angesehen werden kann. Immunität bedeutet im Grunde “Einander begegnen können“, bedingt durch Begegnungen, die ein fortwährendes biologisches Aushandeln von Nähe und Distanz bedeuten. Da gibt es kein Maß, das irgendwann voll ist, höchstens im Tod. Oder meint “Vollimmunisiert, dass biologische Anpassung bedeutungslos geworden ist?

    3. Mit dem Wort „immunisiert“, wird den Leuten suggeriert dass die Impfung wirklich Infektionen vehindert.,
      und dann, kommt die herbe Enttäuschung, wenn sie doch positiv sind oder gar erkranken.

      siehe dazu auch die Zahlen aus Israel. von den 600 Toten im August 50% „doppelt immunisiert“ und 10% sogar dreifach.

  5. Wenn ich den Himmel aufmache durch CO2-Reduktionen, um den Wirkungsgrad der Solarplatten zu erhöhen, dann muss ich die Menschen über die Hegelianische List der Vernunft steuern.

    List:

    Gespenst Virus

    Vernunft:

    Erdkühlung durch Energieentzug der Sonne.

    Wer möchte in den Nachrichten hören: „Die Sonne wurde gefährlicher.“?

    Spüren und sehen wir jede Strahlung der Sonne?

    Waren wir diesen Sommer weniger intensiv unter der Sonne Mallorcas?

    1. „Spüren und sehen wir jede Strahlung der Sonne?“

      Ja. Besonders falls Sie ein aufmerksamer Gärtner sind.

    2. @ Arturo: Sie haben Recht. Die Blätter der Paradeiser bekommen Hautkrebs, weil sie jetzt schon in das Einwohnermelderegister der Republik Österreich eingetragen werden.

  6. Kann mir jemand sagen, waRrum Intensivpatienten von den MSM in Tagesschau etc gezeigt werden dürfen. Unfallopfer von „Gaffern“ aber nicht gefilmt werden dürfen. Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin kein „Gaffer“

    1. Der Grund ist einfach: Es muss weiter Angst geschürt werden, und die Leute zur Impfung gedrängt werden. Dazu wirft man alle bisherigen Grundsätze über Bord

  7. Ja, das ist eine riesengroße Sauerei, und man müßte so viele Beschwerdemails an die ARD schicken, daß die Server qualmen. Diese Art der Berichterstattung ist seit über 1 1/2 Jahren zum – sorry – Kotzen. Wenn mal kritische Berichte kamen, kam als Nächstes ein Bericht mit unschönen Bildern oder angstmachendem Inhalt. Diese Art der Manipulation wird im Öffentlich-Rechtlichen überall eingesetzt. Hier hilft nur abschalten.

Kommentar verfassen