Naomi Wolf: Impfpass ist das Ende menschlicher Freiheit

In den USA, Europa und Israel arbeiten Regierungen, Tech- und Pharma-Konzerne daran ein ähnliches System wie in China zur Kontrolle der Menschen aufzuziehen. Bewegungsfreiheit und Grundrrechte sollen an einen grünen QR-Code in einem digitalen Pass gebunden werden. Die Bedingungen, wann der Code grün ist, können dann beliebig geändert werden. Dementsprechende Ermächtigungsgesetze sind bereits in Vorbereitung.

Naomi Wolf ist kanadische Journalistin, Aktivistin, Kritikerin des Neoliberalismus und Autorin warnt in einem Twitter Thread vor dem geplanten grünen Impfpass und der damit verbundenen digitalen Identität.

Sie bezeichnet die Pläne als absolute Endstation für die menschliche Freiheit im Westen und wer es nicht versteht, warum das so sein wird, soll einen Techie fragen. Sobald man zu dieser Plattform zustimmt, kann jede Funktionalität hinzugefügt werden und damit Ein- und Ausschalten welchen Zugang man zur Gesellschaft, zu Waren, Informationen, Bewegung erhält, alles basierend auf deinem persönlichen Verhalten.

Sie fordert die Welt auf endlich aufzuwachen. Sie schreibt schon seit einem Jahr, dass es nicht um den Virus oder gar den Impfstoff geht; es geht um die Daten. Der Impfstoff ist eine Ausrede, ein Trojanisches Pferd, um uns dazu zu bringen, einer Plattform zuzustimmen, die bereits 360-Grad-Überwachung, Geolokalisierung, das Ausschalten der Gesellschaft und das Einschalten des Systems beinhaltet.

Sobald diese Plattform „verpflichtend“ ist, können wir nicht mehr ein- oder aussteigen, wie wir es tun, wenn wir „Ich stimme zu“ zu den Bedingungen auf einer Website sagen. Wir werden gezwungen sein, zuzustimmen, um zu arbeiten, Kontakte zu knüpfen, zu reisen. Dann kann jede Funktionalität – das Bankkonto, ein soziales Kreditsystem, Versicherungen oder ähnliches – aufgrund des Verhaltens in den sozialen Medien ein- und ausschaltet werden, oder dich in Quarantäne schicken, basierend darauf, ob du „Dissidenten“ gesehen hast oder jemand angeblich mit irgendwas infizierten, zum Beispiel einer anderen Meinung.

Anfang des vorigen Jahrzehnts gab es noch Aufregung, wie sich herausstellte, dass Apple den Ortsverlauf seiner Smartphones aufzeichnete und abspeicherte. Jetzt machen das schon viele Apps und die Daten kann man jederzeit kaufen. So dringt die Tech-Industrie schleichend immer mehr in unsere Privatsphäre ein und wir gewöhnen uns daran. Der Impfpass ist dann noch dazu die staatliche Ermächtigung zur völligen Zerstören der Privatsphäre. Und damit wird die Kontrolle über jedes Individuum weiter ausgedehnt.

Das System wird wissen, wer ein verbotenes Stück am Vorabend gesehen hat oder am falschen Platz gewesen ist, schließlich verfolgen Google und Apple schon jetzt jeden Schritt von uns. Und das wird in der App entsprechend verändert, neue Funktionen geladen oder neue Berechtigungen gewährt oder entzogen ohne jegliche zusätzliche Zustimmung, die man sowieso nicht widerrufen kant.

Zu guter Letzt und als Enkelin einer Frau, die Brüder und Schwestern im Holocaust verloren hat, schreibt Noami Wolf:

IBM produziert die Impfpass-Version für den Staat New York. IBMs deutsche Tochtergesellschaft in Nazi-Deutschland baute den Vorläufer eines solchen digitalisierten Systems, das Lochkarten benutzte und zuerst genau das tat, was der „Impfpass“ vorschlägt – es trennte Nazi-Deutschland in eine Zweiklassengesellschaft, Juden und Arier, unter Verwendung der damaligen Technologie. Dann schuf IBM die mechanisierten Listen, die es erlaubten, Juden schnell und effizient zusammenzutreiben. Exakt dasselbe System, aktualisiert.

Aber davor schufen die Nazis genau das, was der „Impfpass“ explizit verspricht: die Trennung der Gesellschaft in zwei Schichten: die „Sauberen“ (privilegiert, mit Zugang) und die „Unreinen“ (eingeschränkt, stigmatisiert, ausgegrenzt). Sobald diese Plattform ausgerollt ist, gibt es kein Zurück mehr; kein Entkommen.

Auch in Österreich in Vorbereitung

Rechtsanwalt Florian Horn kritisiert die derzeitigen Vorbereitungen in Österreich für eine Art neues Ermächtigungsgesetz scharf:

Mit der nächsten Novelle des Epidemiegesetzes soll nun auch der „Grüne“ Pass kommen. Ist aber eher ein Roter Pass, weil jeder egal ob aktuell Covid19-positiv oder nur nicht getestet nach der Konstruktion als ROT aufscheinen soll. Hier der volle Entwurf: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/BNR/BNR_00259/fname_936439.pdf

Daneben sind die altbekannten Evergreens enthalten, nämlich zB Regulierung von Treffen ab 5 Personen, nicht mehr im Epidemiegesetz, sondern im Maßnahmengesetz, was als Zusatznutzen auch bewirkt dass damit Versammlungen und politische Treffen (der Oppositionsparteien) erfasst sind.

Die Strafen werden erhöht auf bis zu EUR 30.000, keine Übergangsregeln bei selbst genehmigten Veranstaltungen. Und mit der Datenverarbeitung des Grünen Passes dürfen dritte Unternehmen betraut werden. War ja schon immer erfolgreich die befreundete Organisationen zu gutem Honorar zu betrauen.

Das ist nichts anderes als ein Ermächtigungsgesetz wie es schon früher für den ersten Weltkrieg, den Austrofaschismus (hier eine Analyse der Vorgänge von damals: https://www.hdgoe.at/KWEG und im Nazi-Deutschland gab siehe: https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/etablierung-der-ns-herrschaft/ermaechtigungsgesetz.html


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


New York startet mit Impfpass, Florida verbietet ihn

Aufruf zur Ablehnung des EU-Fast-Track-Verfahrens für digitalen Impfpass

Das ist das Problem an Corona, den Maßnahmen und dem Impfpass

10 Kommentare zu „Naomi Wolf: Impfpass ist das Ende menschlicher Freiheit

  1. Warum all das so passiert und sich im Wesentlichen nichts an dieser lebensfeindlichen Entwicklung ändern wird, offenbart sich, wenn man, statt immer mehr nach Wahrheiten zu suchen, der eigentlichen WAHRHEIT nachspürt und sich eingestehen kann, dass EIN jeder mit seinen Erwartungen und Vorstellungen von EINEM gelingenden Leben zu solchen Entwicklungen beiträgt. Deshalb anbei der Link zum “angedrohten“ zweiten Teil der WAHRHEIT, den Simon Elmer mit seinem von mir übersetzten Text “Cui Bono? The COVID-19 ‘Conspiracy’“ anstieß:

    https://guidovobig.com/2021/03/29/und-nichts-als-die-wahrheit-teil-2/

    Für mich heißt es hier im Blog damit Lebewohl zu sagen. Ich wünsche allen Wahrheitssuchenden weiterhin viel Erfolg und ich danke insbesondere Herrn Mayer für diesen hervorragenden Blog und seine Unermüdlichkeit der Offenlegung. Danke auch an den Austausch in den Kommentaren.

  2. Der digitale IMPF- sollte GEN-Pass heißen, wird er doch aus Anlass der mRNA- und sonstiger genetischer Vakzine in den Verkehr gebracht.

  3. Neben dem Inhalt ist es auch eine absolute Frechheit, den gesamten Artikel zum Impfpass erst nach der Begutachtungsfrist für die Novelle vorzustellen. Kein Wort davon stand damals drin, nicht einmal die Möglichkeit einer Stellungnahme war gegeben! Wie immer einfach über alle drüber, einfach alles niederwalzen!

  4. immer noch FALSCH! Korrigieren!!

    NAOMI WOLF ist US Amerikanerin !!!

    NAOMI KLEIN ist KANADIERIN sie schrieb das Buch “ The shock Doctrine“

  5. Hier ist der Vorname falsch geschrieben:

    „… Frau, die Brüder und Schwestern im Holocaust verloren hat, schreibt Noami Wolf“

Kommentar verfassen