Daten aus UK: reduzierte Wirksamkeit des Pfizer Impfstoffes gegenüber Zulassung

Laut den Zulassungsdaten und dem klinischen Versuch der Phase III sollte der mRNA Impfstoff von Pfizer/BioNTeccheine relative Wirksamkeit von 95% aufweisen. Nun liegen erste Daten von den Impfungen im UK vor. Demnach bietet die erste Dosis einen Zwei-Drittel-Schutz gegen das Coronavirus, so die Daten, die die britische Regierung erhalten hat.

Frühe Ergebnisse aus dem britischen Impfprogramm, die in den nächsten Tagen veröffentlicht werden sollen, zeigen, dass die erste Dosis das Risiko einer symptomatischen Infektion bei jüngeren Erwachsenen um 65 % und bei über 80-Jährigen um 64 % reduziert, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person.

Die Daten, die von der Zeitung The Sun berichtet wurden, zeigen, dass der Schutz nach zwei Dosen des Impfstoffs von Pfizer je nach Alter auf 79 bis 84 Prozent anstieg. Der Impfstoff von AstraZeneca bietet einen ähnlichen Schutz, so die Zeitung.

Damit kommt es bei 1 von 5 Personen zu einer Reinfektion, gegenüber 1 zu 2 Millionen bei Immunität nach Infektion, vergleicht man die bestätigten Fälle von Reinfektionen mit den „bestätigten“ Fällen von Infektionen insgesamt oder zumindest 1 zu 10.000 nimmt man die vermuteten Fälle von Reinfektionen.

Regierung zufrieden

Obwohl die Ergebnisse der Wirksamkeit geringer sind als die der klinischen Studien von Pfizer, wird die Regierung von Boris Johnson die ersten realen Daten in Großbritannien wahrscheinlich als einen bedeutenden Schub für ihre Bemühungen zur Immunisierung der Bevölkerung begrüßen. Eine erfolgreiche Einführung des Massenimpfstoffs ist der Schlüssel zu den Hoffnungen der Regierung, die Wirtschaft nach Monaten des Stillstands wieder zu beleben.

Mehr als 12,6 Millionen Menschen in Großbritannien haben bisher ihre erste Dosis entweder des Pfizer-Impfstoffs oder des Impfstoffs von Oxford-AstraZeneca erhalten, so die neuesten Daten, die am Dienstag veröffentlicht wurden. Das schließt mehr als 90% der über 80-Jährigen ein.

Johnson hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum 15. Februar fast 15 Millionen Menschen zu impfen, wobei er sich auf die am meisten gefährdeten Gruppen und deren Betreuer konzentriert. Danach wird sein Team überlegen, wann und wie die dritte nationale Abriegelung Großbritanniens aufgehoben werden soll, die seit einem Monat in Kraft ist und den wirtschaftlichen Schaden, den die tiefste Rezession des Landes seit mehr als 300 Jahren bereits angerichtet hat, noch vergrößert hat.

Ab dem 8. März könnten die Schulen wieder geöffnet werden, gefolgt von der Lockerung anderer Beschränkungen. Doch während die Einführung des Impfstoffs in Großbritannien zu den am weiteesten fortgeschrittenen der Welt gehört, besteht ein großer Zweifel, ob die Impfungen auch gegen neue Stämme des Coronavirus wirksam sind.

Diese Woche führte Johnson die Bemühungen an, die Öffentlichkeit zu beruhigen, dass die Impfstoffe immer noch funktionieren werden, um Krankheit und Tod durch die südafrikanische Variante zu verhindern. Einige Wissenschaftler vermuten, dass der Stamm in Großbritannien viel weiter verbreitet ist als bisher bekannt. Wenn das der Fall ist, sind damit allerdings alle Behauptungen über seine erhöhte Gefährlichkeit im Vergleich zum Wuhan Typ widerlegt.

Paul Hunter, Professor für Medizin an der University of East Anglia, sagte, die frühen Ergebnisse seien „ziemlich erstaunlich“ und er glaube, dass eine schrittweise Aufhebung der Beschränkungen möglich sei, beginnend mit den Schulen ab Anfang März.

„Wenn sich diese Zahlen bestätigen, dann sind sie sehr beruhigend“, so Hunter gegenüber The Sun. „Wenn sie nach drei Wochen mit beiden Impfungen einen Schutz von 65% erreichen, dann denke ich, dass das wirklich gut ist.“


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Israel: Pfizer Impfstoff nach erster Dosis wenig wirksam – Grund für Infektion Geimpfter

Protest gegen Impfpolitik von 215 deutschen Ärzten und Apothekern – Kritik auch aus China

Erste Erfahrungen mit dem Pfizer Impfstoff in Großbritannien und USA

4 Kommentare zu „Daten aus UK: reduzierte Wirksamkeit des Pfizer Impfstoffes gegenüber Zulassung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s