Autosicherungen der TME GROUP schützen zuverlässig vor Überstrom

28. November 2022von 3 Minuten Lesezeit

Autosicherungen spielen eine tragende Rolle in der Gewährleistung der Sicherheit von Autos. Sie fungieren als Schutzschalter und kommen zum Einsatz, sobald eine zu starke Erwärmung – beispielsweise von Kabeln – droht. Im schlimmsten Fall kann dies sogar zu einem Kabelbrand führen. Das globale Vertriebsunternehmen TME Group bietet als Teil seines umfangreichen Produktportfolios unter anderem eine Vielzahl an unterschiedlichen Autosicherungen.

Was sind Autosicherungen?

Autosicherungen, auch Überstromschutzeinrichtungen genannt, sind elektrische Sicherungen, die in Autos angewendet werden, um sowohl Leitungen als auch elektronische Systeme vor Überhitzung zu schützen. Dies gelingt, indem der elektrische Stromkreis unterbrochen wird, sobald die Stromstärke über einen bestimmten Zeitraum einen festgelegten Grenzwert übersteigt. Zu Überstrom kommt es durch Überlastungen – beispielsweise, wenn im Winter alle Verbraucher durch den Generator mit Energie versorgt werden müssen.

Wie funktionieren Autosicherungen?

Jedes Auto ist mit Bordelektronik ausgestattet, deren Stromkreislauf bei Überhitzung geschützt werden muss. Die Autosicherung, die sich im Sicherungskasten befindet, übernimmt diese Aufgabe. In der Regel werden Schmelzsicherungen eingesetzt. Diese bestehen aus zwei elektrischen Kontakten, die durch einen Schmelzleiter miteinander verbunden sind. Im Falle einer über einen längeren Zeitraum andauernden erhöhten Stromstärke schmilzt der Schmelzleiter, wodurch die Stromverbindung unterbrochen wird. Durch diesen Vorgang sind Schmelzleiter nur einmal einsetzbar und müssen in der Folge ersetzt werden. Sie sind für verschiedene Stromstärken von 1 bis 100 Ampere verfügbar.

TME als kompetenter Lieferant von Autosicherungen

TME, kurz für Transfer Multisort Elektronik, ist ein globales Vertriebsunternehmen für elektronische und elektrotechnische Komponenten, Werkstattausrüstung und industrielle Automatisierungslösungen. Was 1989 mit dem Verkauf aus einem kleinen Baustellenwagen begann, wuchs zu einem der führenden Unternehmen der Branche mit hochmodernen Logistikzentren und über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und heran.

Im polnischen Łódź von den Brüdern Zbigniew und Adam Kuczyński gegründet, zählt TME heute 11 verschiedene Tochtergesellschaften in Deutschland, der Tschechischen Republik, Ungarn, Rumänien, der Slowakei, Spanien, Italien, den Niederlanden, Großbritannien, China und den USA. Die bodenständigen Wurzeln von TME blieben jedoch erhalten – bis heute wird das Unternehmen innerhalb der Familie geführt. So werden die Vorteile von globaler Reichweite und familiärem Management in einem Unternehmen verbunden.

Mit über 30 Jahren Erfahrung hat TME hohe Fachkompetenz sowie eine Auswahl von über 400.000 Produkten vorzuweisen. Aus dem modernen Zentrallager in Łódź werden Produkte in alle Länder der Welt geliefert. Auf der neu gestalteten Website findet sich zudem ein übersichtlicher Produktkatalog, der in Sekundenschnelle zum gesuchten Ergebnis führt. So sind auch alle verfügbaren Autosicherungen schnell gefunden und nach diversen Kriterien filterbar. TME bietet Mini-, Standard- sowie Maxi-Sicherungen diverser Hersteller für jede Anforderung an. Ist die passende Sicherung gefunden, kann sie bequem, einfach und günstig online bestellt werden. Die gesamte Auswahl an Autosicherungen von TME ist hier zu finden: https://www.tme.eu/de/katalog/autosicherungen_100198/

Über TME

Die TME Group, kurz für Transfer Multisort Elektronik, ist ein globales Vertriebsunternehmen für elektronische und elektrotechnische Komponenten, Werkstattausrüstung und industrielle Automatisierungslösungen. Was 1989 im polnischen Łódź mit dem Verkauf aus einem kleinen Baustellenwagen begann, wuchs zu einem der führenden Unternehmen der Branche mit 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, über 400.000 Produkten und hochmodernen Logistikzentren heran. Heute zählt TME 11 verschiedene Tochtergesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Die bodenständigen Wurzeln von TME blieben jedoch erhalten – bis heute wird das Unternehmen innerhalb der Familie geführt. So wird globale Reichweite mit familiärem Management verbunden.


Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht unbedingt die Ansichten der fixen Autoren von TKP wieder. Rechte und inhaltliche Verantwortung liegen beim Autor.

Franziska Schmidt ist Consulentin.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


 

 

 

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge