Italiens neue Regierung räumt mit Covid-Regime auf

29. Oktober 2022von 2 Minuten Lesezeit

Die neue italienische Regierung schmeißt die Masken aus den Spitälern und lässt ungeimpfte Ärzte wieder arbeiten. Meloni räumt mit dem Covid-Regime des Vorgängers auf.

Die neue italienische Regierung räumt mit der Covid-Politik des Vorgängers Mario Draghi auf. Am 1. November soll die Maskenpflicht in Krankenhäusern fallen, ungeimpfte (und suspendierte) Ärzte sollen zurückkehren dürfen.

Gesundheitsminister beendet Covid

„Heute ist die Krankheit ganz anders als früher, und deshalb sorgen wir dafür, dass es allmählich wieder zu einer größeren Freiheit kommt“, sagte der neue Gesundheitsminister Orazio Schillaci in einer Presseaussendung am Freitag. Außerdem will er aus dem täglichen Corona-Bericht eine wöchentliche Erfassung machen. Man müsse „zur Normalität zurückfinden“, so Schillaci, der Mediziner und nun politischer Quereinsteiger ist.

Er will auch den Plan einer parlamentarischen Untersuchungskommission unterstützen. Diese soll den Umgang mit Covid-19 untersuchen, das will Giorgia Meloni. Unter anderem sollen die öffentlichen Geldflüsse überprüft werden. Der Koalitionspartner der Premierministerin, Matteo Salvinis Lega, will die Abschaffung der 100-Euro-Strafe für ungeimpfte Italiener ab 50 Jahren. Viele hatten die Strafzahlung verweigert, nun soll sie aufgehoben werden.

Draghis Regime verschwindet

Draghi hatte eines der strengsten Impfregime Europas installiert. Italien war das erste Land Europas, das ein Covid-Zertifikat am Arbeitsplatz verlangt hatte. Unzählige Italiener wurden so in die Spritze getrieben. Meloni führt jetzt einen Paradigmenwechsel durch: „Wissenschaft ist keine Religion“, sagte sie am Mittwoch im italienischen Senat und gab zu, dass die viele Covid-Politiken keine wissenschaftliche Grundlage gehabt hatten. „Ich bin einverstanden damit, was die Anerkennung des Wertes der Wissenschaft angeht. Womit wir mit den Vorgängerregierungen nicht einverstanden waren, ist die Tatsache, dass die ergriffenen Maßnahmen nicht wissenschaftlich fundiert waren“, sagte Meloni in einer Rede vor dem Senat am Mittwochabend.

Zumindest bei Covid sind in Italien neue Zeiten angebrochen. Somit verbleiben Deutschland und Österreich. In Österreich gilt weiterhin FFP2-Pflicht und Covid-Zertifikatspflicht in den Gesundheitseinrichtungen. Manche Länder, wie etwa Wien oder das Burgenland, haben die Verordnung von Johannes Rauch sogar noch eigenständig verschärft.

Bild Presidenza del Consiglio dei Ministri, Giorgia Meloni Prime Minister (2), CC BY 3.0 IT

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Emails zeigen: CDC verlangte Zulassung von Covid Booster ohne klinische Prüfung

Regime Change in Wien: Biedermänner und Brandstifter wohin das Auge reicht

11 Kommentare

  1. Fritz Madersbacher 30. Oktober 2022 at 14:14Antworten

    „Die neue italienische Regierung räumt mit der Covid-Politik des Vorgängers Mario Draghi auf. Am 1. November soll die Maskenpflicht in Krankenhäusern fallen, ungeimpfte (und suspendierte) Ärzte sollen zurückkehren dürfen“
    Auch dem österreichischen „Gesundheitsminister“ dürfte – als erstem seiner Parteifreunde in dieser Funktion – nicht entgangen sein, dass der Viruswahn viel schlimmere Folgen gezeitigt hat als jedes Virus je könnte. Selbst im Lande Bergamos sind jetzt mentale Hürden übersprungen worden, an denen die Wiener Schafs-Community in Pseudowissenschaft, Stadt- und Parteipolitik, Journaille und verfilzter Zero-Covid-Twitteria bislang kläglich scheitert. Sie orientiert sich lieber am nicht mehr zurechnungsfähigen deutschen Vortänzer …

  2. niklant 30. Oktober 2022 at 10:59Antworten

    Am ende siegt die Korruption und Italien wird von der neuen NEO-Nazi-Führung in der EU einknicken müssen, wenn die anderen EU-Staaten nicht endlich handeln! Von der Leyen muss als erstes abtreten, wenn man etwas erreichen will.

  3. Alex 30. Oktober 2022 at 10:36Antworten

    Es ist interessant zu lesen, was man sich ad hoc von der neuen Premierministerin erwartet. Sie fängt mal dort an wo es generell für die Bevölkerung notwendig und auch populär ist und schafft diese dummen, desaströsen, und auch niemals sinnvoll gewesenen Covid Maßnahmen ab. Da hat sie auch Rückendeckung anderer Länder, wie etwa DK etc
    Doch hat das Land ja ganz andere Sorgen mit seiner Verschuldung und sonstigen Verbindlichkeiten, daher sind politische Überlegungen hinsichtlich Distanzierung von Nato oder Russland Sanktionen im Moment nicht sehr produktiv selbst wenn der Wunsch danach vorhanden sein sollte. Politik ist und bleibt ein ( schmutziges) Schachspiel.

  4. Annette 30. Oktober 2022 at 8:02Antworten

    US Vasallen tun, was US Vasallen tun sollen,. nicht wahr, die Herren und Damen Steinmeier, Lauterbach, Scholz….Baerbock, Lambrecht …
    Das ist BRD, keinen Mut zur Wahrheit.
    Die Politiker, die durch das System eine feste und geregelte Arbeitsstelle gefunden haben, werden sich so sehr an dieses verlogene Konstrukt klammern und so abhängig von der Gunst der USA sein, daß aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird.
    Mut zur Wahrheit wird man dort vergeblich suchen.

    ICH SPRECHE DIESEN GEHILFEN MEINE TIEFSTE VERACHTUNG AUS

  5. Mine 29. Oktober 2022 at 13:27Antworten

    Vermutlich wars die britische Marine. Ich sags ja, die Weißhelme wurden auch von Roger Waters sehr kritisiert. Der ist wohl ähnlich „paranoid“ wie „wir“. False Flag OPs wie Vergiftungen oder Giftgasanschläge zwecks Sanktionen oder Bombardements etc. scheinen primär eine englische Spzialität zu sein. Es sind natürlich alles nur rumores. Niemand weiß von nix.

  6. majestyk74 29. Oktober 2022 at 13:08Antworten

    Der Impfauftrag wurde erfüllt, die Daten sind erfaßt, da kann man sich ruhig generös geben. Ich bleibe dabei, das ist ein Wolf im Schafspelz und auch der hat große Zähne um besser fressen zu können.

    • Justus Verus 29. Oktober 2022 at 17:51Antworten

      ja, prima Argument. Wenn ich immer ein Argument gegen jemanden habe (und wenn’s nur die großen Zähen sind), wie erkenne ich dann einen wahrhaften Menschen? Bitte löse mal dieses Dilemma auf…

      • majestyk74 30. Oktober 2022 at 12:49

        @Justus Verus

        Erfahrung, Menschenkenntnis und die Tatsache, daß ich während Corona nicht aufgewacht bin, sondern nie geschlafen habe.

        Wahrhafte Menschen erkennt man daran, daß sie nicht populär sein wollen. Wahrhafte Menschen reden wie sie denken und handeln wie sie reden. Wahrhafte Menschen haben einen festen Standpunkt und weichen davon auch nicht ab, nur weil es Gegenwind gibt. Wahrhafte Menschen sagen die Wahrheit und zwar nicht nur die Wahrheit wo sich die Lüge nicht mehr verbergen läßt, sondern auch dort die Wahrheit wo es unbequem ist, wo alle gegen einen sind.

        Wäre Meloni wahrhaftig, sie würde den Menschen sagen, daß Italien nur souverän sein kann, wenn es nicht in der EU ist, daß dies zunächst mal sehr viele Nachteile bringen wird, daß man sich aber überlegen muß, wie man leben will. Wäre Meloni wahrhaftig würde sie nicht dem Ukrainenarrativ folgen. Wäre Melonie wirklich wahrhaftig, sie würde sich ganz klar gegen digitale Identitäten positionieren und für den Erhalt von Bargeld kämpfen.

        Ich kann logisch denken, bin vernetzt und durch Quellen informiert denen ich vertaue.
        Daher weiß ich auch, wer die angeblichen neuen konservativen finanziell aufgepeppelt hat. Ich erkenne deren Sprache und wer welche Narrative in Frage stellt und welche eben nicht. Corona ist durch, gibt nun andere und effektivere Werkzeuge.
        Deswegen veranstaltet man jetzt auch den ganzen Zirkus über Impfschäden, reine Ablenkung. Man wird bald eh wieder einen Postionswechsel vornehmen, dann war Eurasien noch nie im Krieg mit Ozeanien.

        Ich erkenne ebenfalls, daß alle Altlinken, die nun über die angeblichen Neulinken schimpfen, selbst die angeblichen oder vermeintlichen Rechten sich nie gegen einen starken Staat positionieren, nie für individuelle Freiheit werben, nie die grundsätzlichen Narrative in Frage stellen oder so offensichtlich einfache Dinge wie das Steuersystem, den Steuerbaum, all diese angeblich postiven kollektiven Vereinnahmungen die Menschen gläsern und abhängig machen.

        Und im Übrigen erkenne ich Linke, neue oder alte daran, daß diese mich ungefragt anduzen, weil dies ja gleich macht und sexy ist. Ich bin aber gegen Gleichmacherei (was etwas anderes ist als gleich vor dem Gesetz), ich bin dagegen jedem Menschen den individuellen Wert zu nehmen, weil das immer in diesselbe Richtng führt. Ich bin auch weder Genosse noch Kamerad und vor allem bin ich kein Knecht.

        Ich weiß aber auch, daß selbst so einfache Gedankengänge nie ankommen, daß nie einer reflektiert, daß ich das ja nach Lesart zu erdulden habe und wenn ich mich dagegen verwehre, dann bin ich reaktionär. Ich werde nämlich schon seit 30 Jahren diffamiert und beschimpft sobald ich mich politisch äußere und engagiere, mal bin ich für die Leute der Kommunist, dann bin ich der Nazi, teilweise bei den gleichen Themen. Entscheidend ist nur die Postion des Gegenübers. Und eigentlich weiß ich überhaupt nicht warum mich überhaupt noch was kratzt. Ist ja nicht mehr meine Zukunft, ist nicht meine Freiheit, sind nicht meine Rechte, nicht mein persönliches Eigentum um das es geht. Es sind auch nicht meine Kinder die in einem korrupten Erziehungssystem dressiert, indoktriniert und verblödet werden, so daß sie nicht mal mehr gedanklich in der Lage sind zwischen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden.

        Wenn alle meinen sich nichts sagen lassen zu müssen und immer nur mit den Füßen aufzustampfen, wenn man Ihr jeweiliges Idol demontiert dann ist dem eben so.

        Freie Menschen haben keine Idole. Freie Menschen haben auch keine Zuhöhrer. Freie Menschen haben ja nichts zu verteilen oder zu versprechen. Vor allem aber haben freie Menschen keine Zukunft, wenn die Masse weiterhin irgendwelchen Demagogen folgt, je nachdem welche Farbe gerade in Mode ist.

  7. Niemals vergessen 29. Oktober 2022 at 12:46Antworten

    „Heute ist die Krankheit ganz anders als früher“ … soso… ich als Bürger kann zwar original gar nichts machen, immer nur fliehen und kuschen, aber ich werde nichts vergessen und nichts verzeihen. Die Krankheit war von Anfang an gut behandelbar. Ermordet wurden die Leute durch unterlassene, ja verbotene! Hilfeleistung, und schlussendlich am Ventilator.

  8. Mine 29. Oktober 2022 at 12:37Antworten

    Solange sie der NATO dient, ist das unbedeutend. Die Plandemie ist ohnehin vorbei. Lediglich die dt. Globalisten-Hinteneinikreula ham das noch nicht kapiert.

    Mögen die Italianski keine Russen? Ich weiß es nicht. Selbst habe ich auch italienische Vorfahren und mag aber auch die Russen.

  9. anamcara 29. Oktober 2022 at 10:05Antworten

    “In Österreich gilt weiterhin FFP2-Pflicht und Covid-Zertifikatspflicht in den Gesundheitseinrichtungen”

    Jeder Covid Fall – auch die, die erst im Krankenhaus mit Beinbruch oder Schlaganfall per Zufallsfund SARS CoV2 positiv getestet werden – erfordert aufgrund der Isolations- und Quarantäne-Anforderungen einen hohen Aufwand an Personal und Ressourcen.
    Dieser hohe zeitliche. materielle und personelle Zusatzaufwand für Quarantäne von Patienten ohne Covid Symptome führt ganz maßgeblich zu einer vermeidbaren Überlastung in den Krankenhäusern.

    Warum werden die Covid Fälle ohne Covid Symptomatik nicht aus der Isolationspflicht bzw. Quarantänepflicht herausgenommen und wie kann man von angespannter Intensivbettenlage aufgrund einer hohen Covid Inzidenz sprechen, wenn die tatsächlichen Covid Anteile auf der Intensivstation in Österreich bei 1% liegen?

    Das geht aus der aktuellen Analyse „Österreich: „Nur 1 von 100 Intensivpatienten ist aufgrund Covid im Krankenhaus“ von transparenztest hervor.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge