Die Pandemie der mehrfach Geimpften beschrieben vom kanadischen Arzt Dr. Charles Hoffe

5. Oktober 2022von 2,5 Minuten Lesezeit

Insbesondere im Vorjahr wurde mit der falschen Behauptung der angeblichen Pandemie der Ungeimpften versucht Druck auf die Ungeimpften zu machen. Rund ein Viertel bis ein Drittel hat sich in vielen Ländern davon nicht beeindrucken lassen. Mittlerweile wird immer offensichtlicher, dass es die mehrfach Geimpften sind, die von Infektionen, Erkrankungen mit schweren Verläufen und Todesfällen betroffen sind.

TKP hat wiederholt über die Daten und Zahlen aus Kanada berichtet, aus denen klar hervorging, dass je mehr geimpft wurde desto mehr Erkrankungen und Todesfälle aufgetreten sind. Der kanadische Arzt Dr. Charles Hoffe spricht darüber im Video mit Laura-Lynn Tyler Thompson in einem Video.

Im Juni hatten also etwa 85 % der kanadischen Bevölkerung mindestens zwei Impfungen erhalten, aber 92 % aller COVID-Todesfälle betrafen die vollständig Geimpften – 92 %. Es handelt sich also um eine Pandemie der Geimpften.

Noch beunruhigender war, dass 81 % aller COVID-Todesfälle im Monat Juni auf Personen entfielen, die eine oder zwei Auffrischungsimpfungen erhalten hatten, d. h. drei oder vier Impfungen, obwohl diese Personen nur 34 % der Bevölkerung ausmachten.

Dies ist also der eindeutigste Beweis dafür, dass die Wahrscheinlichkeit, an COVID zu sterben, umso größer ist, je mehr Impfungen man erhält.

Ok, machen wir eine Pause.

Das klingt wirklich schlimm. Wir rechnen ein paar Zahlen aus und sehen, was dabei herauskommt. Nach den Angaben von Dr. Charles Hoffe ist die Wahrscheinlichkeit, an COVID zu sterben, bei drei- und vierfach Geimpften um 138 % höher als bei Menschen, die sich nur zwei Mal oder weniger impfen lassen.

Sie schädigen das Immunsystem schwer. Diese Diskriminierung derjenigen, die sich entschieden haben, sich nicht impfen zu lassen, ist also absolut absurd, denn das sind die Menschen, die das überleben werden.

Bei jedem Experiment braucht man also eine Kontrollgruppe – eine Behandlungsgruppe und eine Kontrollgruppe. Und GOTT sei gelobt für die 15% der Kanadier, die in der Kontrollgruppe dieses Experiments sind.

„Es ist absolut schockierend“, antwortet Laura-Lynn.

Es [die medizinische Diskriminierung und die COVID-Politik] basiert nicht auf den Daten. Es wird tatsächlich zu einer Pandemie der Geimpften. Das ist schockierend! Das ist entsetzlich! Wir müssen das von den Dächern schreien.

„Ja“, antwortete Hoffe.

Und die Tatsache, dass die Medien die Menschen weiterhin täuschen und dieses Narrativ verbreiten, dass man andere Menschen irgendwie schützen kann – dass es die Pflicht gegenüber der Gesellschaft ist, sich impfen zu lassen, ist absolut absurd, weil das Gesundheitssystem zusammenbricht.

Danke, Dr. Hoffe, dass Sie die Daten weitergeben und für Wahrheit und Integrität kämpfen.

Das ganze Video gibt es hier zu sehen: The Healthcare System Is Collapsing’: Dr. Charles Hoffe [VIDEO]


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Ursachen für Verringerung der Immunität durch jede weitere Impfdosis

Studie: Mehrfache mRNA-Dosen machen krank durch IgG4-Antikörper

Kanada: Fast 9 von 10 Todesfällen bei Geimpften und 4 von 5 bei dreifach Geimpften

Impfdesaster in Kanada: Geimpfte häufiger infiziert, hospitalisiert und verstorben als Ungeimpfte

49 Kommentare

  1. 4745 22. November 2022 at 21:18Antworten

    Trudeau muss sehr nervös sein – die Tage des WEF-Musterschülers sind gezählt, nach den neusten Enthüllungen zu seinen Nebenverdiensten sowieso.
    Je näher das Ende von Tyranneien naht, desto verzweifelter werden die Maßnahmen..

    Report: Canadian Doctor Says College of Physicians and Surgeons of Ontario Suggests Unvaccinated Patients are Mentally Ill and Should be Put on Psychiatric Medication (VIDEO)

    https://dailyclout.io/report-canadian-doctor-says-college-of-physicians-and-surgeons-of-ontario-suggests-unvaccinated-patients-are-mentally-ill-and-should-be-put-on-psychiatric-medication-video/

    Hier dürfte die Reise hingehen:
    Albertas Premierministerin feuert alle Lockdown-Fanatiker im Gesundheitsdienst
    Die neue Premierministerin der kanadischen Provinz Alberta räumt im Gesundheitsdienst der kanadischen Provinz auf. Sie entfernt die Lockdown-Fanatiker und Verantwortlichen für die strikten Corona-Maßnahmen.
    Danielle Smith wird zu einem leuchtenden politischen Vorbild für die Welt.
    Albertas konservative Premierministerin Danielle Smith gilt als scharfe Kritikerin der völlig überzogenen Corona-Maßnahmen der kanadischen Behörden. Bereits in den letzten Wochen hat sie immer wieder deutlich gemacht, dass es unter ihrer Führung in ihrer Provinz weder Impfmandate noch irgendwelche auf Covid-19 bezogene Diskriminierungen geben werde. Auch sei die Partnerschaft des Gesundheitsdienstes der Provinz mit dem Weltwirtschaftsforum (WEF) problematisch.
    “Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das unserem wachsenden Bedarf gerecht wird, und wir müssen Maßnahmen ergreifen, um den Zugang zu verbessern. Und heute unternehmen wir Schritte, um genau das zu tun.”

    https://report24.news/albertas-premierministerin-feuert-alle-lockdown-fanatiker-im-gesundheitsdienst/

  2. 4745 6. Oktober 2022 at 16:29Antworten

    71 Millionen gemeldete „Nebenwirkungen“ in den USA. Verzweifelte Vertuschungsversuche – wie bei uns auch – gerichtlich geplatzt nach den Anstrengungen von ICAN und Highwire
    Es wird immer irrer.
    Und trotzdem wird weiterinjiziert.

    Buried Bombshell: CDC Forced to Reveal They Had 71 MILLION Symptoms Reported to Them Following Covid Jabs
    It’s now crystal clear why the CDC fought with every ounce of legal clout they have to keep their V-Safe data secret. It was finally, begrudgingly released this week and it’s damning.

    https://americafirstreport.com/buried-bombshell-cdc-forced-to-reveal-they-had-71-million-symptoms-reported-to-them-following-covid-jabs/

  3. Monika 6. Oktober 2022 at 12:34Antworten

    meine Mutter hatte im August eine Notfalluntersuchung im Krankenhaus, wurde vor dem Einlass auf C getestet und war promt positiv, was sie aber bestritt- auch keine synthome und sie war ca 1 Woche schon nicht mehr unterwegs zum Einkaufen gewesen…….
    Man steckte sie auf die C-station und sie weigerte sich dort zu bleiben, bestand auf einen 2. C-test und war am 2. Tag promt negativ……so mussten die Arzte sie als negative am 3. Tag entlassen….da sieht man wieder wie die Tests funktionieren…..
    da weiss man was los ist!!!

  4. rudi & Maria fluegl 5. Oktober 2022 at 22:07Antworten

    Susanne@
    Es zeigt neuerlich wie eklektisch Sie Ihre Zahlen und damit Ihre Meinung zusammenstoppeln!
    Rumänien und Bulgarien sind Paradefälle, wie falsch man Menschen in ICU`s stecken und dann nach Susannschen Wissenstandard, zu Tode behandelt.
    Umsonst existiert der von der WHO–und schon wieder mache ich Sie darauf aufmerksam– gekürte „Impfarztweltmeister“ nicht in Bukarest.
    Gehen sie alle Länder, die bezüglich Excess Mortality, ICU Belegung, „Impfaufwand“ und noch vieles andere welches vor allem im städtischem Gebiet zur Verfügung steht, durch. Nehmen Sie Werte wie den Stringency Index dazu, Schätzen Sie Länder mit extrem niederer Impfung vor allem in Afrika mit Infos von besonders pharmafanatisierten Gesundheitssystemen ab. Kurz gesagt machen Sie sich mal zehnmal so viel Mühe wie Ihre Rosinen Kletzelei bezeugt und dann melden Sie sich mal wieder, hätte ich beinahe geschrieben.
    Das ist mit vermehrten Hintergrund Ihrerseits oder auch der zu befürchtenden weiter anhaltenden Ahnungslosigkeit , unter ihren sonstigen Tarnnamen, die ja ohnehin wurscht sind, da Sie ja durch Ihren einmaligen Stil sogleich zu erkennen sind, dann zur Zeit verschwendenden Kenntnis zu nehmen!
    Und zwar in jeder Sekunde jeden Tages.
    Es tut mir leid. Aber die Chance für ausführliche Fingerspitzendiskussionen haben sie durch Ihre ewigen plumpen Einwände verspielt.
    Lesen Sie vor allem Dr.Mayer gründlich. Überprüfen Sie seine genannten Quellen.
    Erklären Sie warum Sie meinen, dass Gedankengänge zu krumm sind. und melden sie sich wieder als Ernst oder Ernestine, um im Hinterköpfen, so etwas wie Ernst nehmen, aus zu lösen.
    Aber in sinngemäßer Formulierung haben Sie das ohnehin schon geschrieben bekommen.
    Eventuell ist das mal die „richtige“ Formulierungsweise um Ihre Blockaden zu lösen?
    Rudi Fluegl

    • rudi & Maria fluegl 5. Oktober 2022 at 22:52Antworten

      Um es nicht zu vergessen!
      Dass Sie von mir nur mehr auf den Arm genommen werden habe ich nach vergeblichen Versuchen Ihnen ohnehin angekündigt!
      Leider ist bei Ihnen eine Entwicklung von dazumal an zu merken, die mich wirklich an Fehlfunktionen bedingt durch zu viel riskierte Stiche erinnert.
      Florian Schillings Schriften und Bücher versprechen da wirklich einen Zugang, um mit den meisten Nebenwirkungen auch auf einfache und preisgünstige Art, zurande zu kommen.
      Besser ist jedenfalls Florian Schilling als Florians Heimreise mittels Intensivierten Pathologieaufenthalt.
      Ich brauche auch Schillling nicht und kann nichts testen, da ich trotz Kontakt mit mindestens 20 Personen, denen man eine Coviderkrankung nachgesagt ha,t ohne jeglichen Schutz, „Impfung“, Test etc., nahe gewesen bin und trotz meiner 66 noch nicht das geringste von irgendetwas gemerkt habe!
      Außer wenn ich vergaß meine Protestbemalten Masken im Markt, mit der Hand wegzuziehen.
      Da wurde mir schon mal schwindlig.
      Und glauben Sie nicht, dass ich mir als Pensionist (Seit genau einem Jahr früher wollte ich nicht..Aber ich verstehe jeden der dieser Ösi Hierarchiehölle früher entfleucht) bezüglich Zivilcourage leichter tue.
      Die habe ich bei anderen Gelegenheiten, auch in jungen Jahren, schon ausreichend bewiesen!
      Zu Zeit betreue ich (Einkauf etc.) 3 Personen denen man Covid nachsagt. Aber bei den neuen Versionen passe ich als unbehandelter schon gar nicht auf. Bei den geimpften mit denen ich zu tun habe schaut das des öfteren anders aus.
      Mit einem Arzt und Pcr Tests mit 50 möglichen Primern würden die Diagnosen sich wahrscheinlich ändern.
      Bei Gen-Behandelten hoffe ich dass keines der möglichen Schadensbilder zutrifft oder zumindest auf leichter lösbare Probleme, durch nicht medikamentöse Ösi-Maßnahmen, zurück zu führen sind.
      Automatisch beobachtet man seine Mitmenschen sehr genau. Leider. auch durch Ihre Schuld und die Ihrer Mittäter.
      Und in ihrem Verhalten muss ich durch Ferndiagnose auch feststellen, dass sich etwas hin zum Schlechten ändert.
      Bitte passen Sie auf sich auf. Eventuell passiert es noch, dass wir Ihre trolligen Beiträge vermissen!
      Rudi Fluegl

  5. Taktgefühl 5. Oktober 2022 at 20:22Antworten

    Wenn man sagt, das sage ich doch die ganze Zeit, dann klingt das wie Rechthaberei. Aber ich sage das die ganze Zeit. Na ja, in letzter Zeit nicht mehr, weil man aus dem Kommentarbereich keine Massenbewegung auslösen kann.

    Ich war zu der Theorie gekommen, indem ich die Sterbe- und Fallzahlen von 2020 und 2021 übereinander gelegt und die fortschreitende Impfung 2021 berücksichtigt habe. Mit der Impfung stiegen die Fallzahlen.

    Und dann gab mir die Frankfurter Rundschau recht. „Spike-Protein alleine reicht aus, um Covid auszulösen – vor allem Blutgefäße nehmen Schaden“; Der Artikel stammt vom „12.05.2021, 12:27 Uhr“ und ist bei der Frankfurter Rundschau bis dato abrufbar.
    Die Impfländer sollten paradoxerweise steigende Fallzahlen aufweisen. Ist es so?
    Die Untersuchung stammt von der renommierten University of California und deckt sich mit den Untersuchungen von Prof. Arne Burkhardt.

    Arne Burkhard arbeitet in der Pathologie und ist Rechtsmediziner. Im letzten Corona-Ausschuß kritisieren er und die anwesenden Kollegen auch die Schließungen der Rechtsmedizin, ohne die eine sachgerechte Aufklärung über die Todesursache nahezu aussichtslos ist.

    Auf der Seite der Kriminalpolizei findet man einen Artikel von 2008. Die Kripo bemängelt ebenfalls die Schließungen der Rechtsmedizin:
    „Jeder zweite Mord bleibt unentdeckt – Wer in Deutschland einen Menschen töten will, braucht sich nicht allzu viele Gedanken zu machen. Die Chance, dass das Verbrechen ungeahndet bleibt, ist selbst bei ungeschicktem Vorgehen groß.“ Quelle: Kriminalpolizei

    Regelmäßig wird aus einer unscheinbaren Sache ein richtig großes Ding.

  6. Susanne 5. Oktober 2022 at 19:05Antworten

    Bettina
    5. Oktober 2022 at 13:56

    „welche Hohe-C-Fälle meines denn? die mit dem positiven Test, die vom Baum erschlagen wurden und dann als C-Tote gezählt wurden?“

    Das sind keinen C Fälle. Das sind die Kummulierten Übersterblichkeitszahlen pro einer Million Einwohner.
    Diese beinhalten alle Sterbearten. Da schneiden Rumänien und Bulagrien mit niedrigen Impfzahlen grottenschlecht ab.

  7. HelmutK 5. Oktober 2022 at 17:07Antworten

    Wer hätte vor 2021 gedacht, das

    wenn die Pharmamafia, mit Unterstützung stattlicher Propaganda, Zyankali-Pillen als täglich einzunehmende Bürgerpflicht einführt

    und die Behörden entsprechende Studien von Klaubautermännern präsentieren würden,

    sich tatsächlich 85% der Menschen Zyankali-Pillen vergiften würden.

    Das sich beim Asch-Experiment 20% biegsam wie Gummi erweisen, wo es nur um für die Probanden völlig unerhebliche Dinge (Strichlängen) geht, verstehe ich ja noch halbwegs.

    Aber wer sich vor Genmais, Mikrowelle, Handystrahlung oder radioaktiver Strahlung fürchtet, aber sich bedenkenlos die Biowaffe spritzen lässt, den kann ich nicht mehr ernst nehmen.

    Und niemand kann hier mit Corona-Toten als Erklärung angetanzt kommen. Die stark aufgebauschten Corona-Zahlen belegen, bei durchschnittlich schon immer ca. 2500 Toten pro Tag in Deutschland, nur eines: Alte Menschen sterben

  8. rudi & Maria fluegl 5. Oktober 2022 at 15:19Antworten

    Peru75@
    An Ihren Vergleichen sollt ihr sie erkennen!
    Rumänien und Bulgarien sind ja die Lieblingsländer desTroll- Chamäleons.
    Und Elisabeth sein Liebling bei TKP.
    Bulgarien mit seinem Impfweltmeisterdoktor und Rumänien wurden dem Universaltroll schon oft und gründlich widerlegt. Antworten darauf hatte er keine mehr. Ich hatte schon eine ebenfalls Universalantwort für ihn mit Copy and Paste um seine Zeit und Energieraubtaktik nicht noch zu füttern.
    aber das ist mir zu langweilig.
    Die Taktik gelang ihm hier aber schon wieder.
    Ihr Einwand, dass Anhand oft fehlender Altersstrukturen, die Zahlen schwer vergleichbar sind ist ein richtiger und wo sie vorhanden sind wird versucht aus dem Wust, der von rundherum abhängigen zur Verfügung gestellt wird, notwendige Warnungen zu heraus zu interpretieren.
    Kurz: die Waffen sind äußerst ungleich verteilt. Es muss versucht werden bei Mainstreamwissenschaften, das quasi vergessene, übersehene zu finden.
    Das hilft dann vom speziellen aufs allgemeine zu schließen!
    Sehr leicht wurde „uns“ das beim rtPcr Test gemacht. Die falsche Anwendung und die Ausnützung von falschen Ergebnissen sind ganz klar verifizierbar. Und der Pcr Test ist der Hauptschlüssel im Lügengebäude!
    Dann gibt es unzählige Indizien für Betrügereien und einiges ist auch gerichtsanhängig.
    Ein neuerer Eckpunkt bezüglich logischer Induktion sind die Meldezahlen von BASG und denen die bei VAERS dann zu finden sind. Ein 9 facher Unterschied wobei die VAERS Rechenjongleure selber noch stark zu weit höheren Zahlen relativieren .Dazu kommen noch-Freunde von mir hat es so erwischt- Schäden z.B. am Herzen die zwar vorher bestanden, aber wahrscheinlich durch die Maßnahmen ausgelöst wurden. So etwas kann die Gentechnik Fanatiker nicht lossprechen. Es wurde durch vernachlässigte Vigilanz Chaos geschaffen und wie und in welche Richtung dann Übersterblichkeiten, die es gibt, auch in Verbindung mit mrna Maßnahmen aufgedröselt werden können bedarf leider eine Menge Zusatzinformationen.
    Das Bauchgefühl, ohne das rationales Denken nicht zu denken ist, die induzierten Wahrscheinlichkeiten,
    absolute Beweise existieren nicht, geben Personen wie Elisabeth recht, die “ lautstark“ vom jeglichem sich Einlassen in vom Mainstream empfohlenem, warnen.
    Das Trolle dann aufs „neuerliche “ Angstmacherei“ hinweisen ist in diesen vom Geldadel aufgerollten Verhältnissen nur mehr lächerlich.
    Der Zweifel die Angst durch aufgezwungene Maßnahmen geschädigt worden zu sein ist „unwiderrufbarer“ als die Angst, dass die Angstmacherei derer die daran verdienen , begründet sein könnte. Denken wir an Floristan von Behämmertimthale.
    Also Bitte Herr oder Frau Peru! Tun Sie nicht so als stünden sich zwei Parteien von Wissenschaftern gegenüber, die mit gleichen Mitteln ausgestattet sind.
    Das richtige Bauchgefühl haben Sie ja anscheinend. Und der Vergleich von Vesrprochenem zu dem gerade zu beobachtenden Verhältnissen, kann auch bei Ihrer durchaus möglichen, wenn auch für mich unwahrscheinlichen Interpretation, nur das “ richtige Bauchgefühl“ stärken!
    Es muss zugegeben werden, dass das -Bauchgefühl falls man ein „Besenkammerl“ in einem Pharmapalast „bewohnt“ ein anderes sein wird als bei denen, die schon eine Generation lang mit Pharmamachenschaften konfrontiert sind.
    Die neueste Verdrehung im einst geliebten Ö1 unter vielen in der gleichen Sendung als Resümee.
    Das eventuelle Messen von Erregern auf den Schleimhäuten, mit dieser Methode hat Herr Michael Wagner von der Uni Wien wahrscheinlich viel Kinder geschädigt, bringt sie zu der Aussage, asymptomatische gefährden schon 2 Tage vor eventuellem Unwohlsein, Mitmenschen.
    Daher sind quasi alle die sich gesund fühlen im Grunde asoziale! Das würde eventuell bei Küssern gelten. Das wäre vielleicht eine neue Seite beim Knigge wert? Der Maskenabhebende Mückstein beim Husten verdiente eine entsprechend Statue im Parlament!
    Solche Menschen und Trolle zerstören unsere Solidargemeinschaft aufs nachhaltigste!
    Rudi Fluegl

    .

    • Susanne 5. Oktober 2022 at 19:11Antworten

      rudi & Maria fluegl
      5. Oktober 2022 at 15:19Antworten

      Tja. Dann, Herr Fluegel widerlegen sie bitte diese Zahlen.
      Sie schrieben nur um den heißen Brei herum.
      Zugegebn ich habe im vorherigem Kommetar, versehentlich Covid Todesfälle geschrieben
      Für sie nochmal:
      Kumulierte Übersterblichkeit pro einer Million Einwohner:

      Rumänien3470
      Bulgarien5480
      Kanada1190

      Machen wir ein kleines Ratespiel.
      Wer schneidet besser ab?
      Kanada mit hoher Impfquote oder Rumänien udn Bulgarien mit serh niedriger Impfquote.

      • anamcara 5. Oktober 2022 at 20:59

        -Sieht man sich die Übersterblichkeitsraten der Länder in der europäischen Union über die Monate Mai bis Juli 2022 an (letzte Aktualisierung) so ist ist die Übersterblichkeit für die Monate Mai und Juni von Bulgarien und Rumänien die niedrigste aller gelisteten Länder.

        Für Mai und Juni besteht für diese Länder sogar eine Untersterblichkeit wie nachfolgende Daten aus der Tabelle* “Ubersterblichkeit pro Monat in %” von Eurostat belegen.

        Bulgarien:
        Monat Mai: -1,80
        Monat Juni: -7,5
        Juli 1,4

        Rumänien:
        Monat Mai -2,80 %
        Monat Juni: -7,30 %
        Monat Juli: 2,40%

        -Nebenbei bemerkt gibt es ein deutliches Indiz gegen die Theorie der Übersterblichkeit aufgrund von Hitzetoten wie die Werte für Juli von Griechenland im Vergleich zu Bulgarien und Rumänien aufzeigen.
        Während Griechenland (31,20 %)eine der höchsten Übersterblichkeiten aufweist, liegt das angrenzende Bulgarien (1,4 Prozent) auf dem dritten Platz hinter Litauen (0,9) und Lettland (minus 0,5).
        Auf Platz 4 folgt Rumänien (2,4 Prozent) .

        *https://ec.europa.eu/eurostat/databrowser/view/demo_mexrt/default/table?lang=de

      • rudi & Maria fluegl 5. Oktober 2022 at 23:26

        Und damit Sie nicht gar zu viel schmollen, weil ich auf Ihre Anträge nicht eingehe!
        Versuchen Sie es einfach mit Herrn Gabriel von Gibraltar.
        Aufschlussreicher ging es nie, da hier üblicher europäischer Durchschnitt in Gesundheitsfragen vorausgesetzt werden kann.
        Und regionale Besonderheiten im Landesinneren wenig beachtet werden müssen!
        Das hatte ich Ihnen aber auch schon angeboten und da soll ich Ihre beachten?
        Rudi Fluegl

  9. HelmutK 5. Oktober 2022 at 12:15Antworten

    „Und GOTT sei gelobt für die 15% der Kanadier, die in der Kontrollgruppe dieses Experiments sind.“

    Beim Asch-Experiment waren ca. 20% der Versuchsteilnehmer wahrhafte, mutige und nicht manipulierbare Menschen. Genau diese Gruppe hat sich auch nicht spritzen lassen.

  10. Petzold 5. Oktober 2022 at 11:58Antworten

    Das klingt wirklich schlimm. Ich mag mir nicht vorstellen was in China dann los ist, denn dort lassen sich viele Impfen aus Angst (Zwang). Damals in Oktober 2019 erlebte ich erste Vorzeichen in China bevor es bekannt wurde. Horror pur. Die Gefahr in China war mir einfach zu groß, schildert mein Onkel, der vor Ablauf des Vertrages vorzeitig nach Deutschland ausgereist ist. Kurz danach wurde Corona bekannt. Viele seiner Chinesische Freunde verschwanden von der Bildfläche bis heute.

    • rudi & Maria fluegl 5. Oktober 2022 at 14:03Antworten

      Die haben wenigstens keine mrna Impfung!
      Die missbrauchen vor allem Hühnereier!

  11. Christian 5. Oktober 2022 at 10:51Antworten

    Hat die Impfung ihn auch eingeholt? Frontmann Chris Martins von Coldplay mit schwerer Lungeninfektion erkrankt. Keine weiteren Informationen zu Chris Martins Erkrankung. Worum es sich genau bei der schweren Lungeninfektion handelt, bleibt also unbekannt. So eine schwere Lungeninfektion riecht nach Covid trotz Impfung. Hoffe für ihn nicht. Verdächtig und fällt in letzter Zeit oft auf bei vielen Berichten über den plötzliche Tod oder schwerer Erkrankung.
    Die Wahrheit wird immer noch verschwiegen und übedeckt mit andere „angeblichen Leiden“.

  12. Ulrich Hermann 5. Oktober 2022 at 10:31Antworten

    Mit der „Pandemie der Geimpften“ bewegt man sich tatsächlich auf dünnem Eis, da damit zu rechnen ist, dass die „Impf-„Quote vor allem in den Gruppen der Alten und gesundheitlich vorbelasteten recht hoch ist und diese auch ohne die zusätzliche Schädigung der Gesundheit ein höheres Sterberisiko haben.
    Ein weiterer Gesichtspunkt ist die Einstellung zur eigenen Gesundheit, die bei den Un-„Geimpften“ eine deutlich rationalere sein dürfte als bei den „Geimpften“.
    Eine Aussage kann in einer nach wissenschaftlichen Grundsätzen durchgeführten unabhängigen Studie (identische Zusammensetzung bezüglich Vorerkrankungen, Alter, usw von Test- und Placebogruppe) getroffen werden.
    Dass die Erhebung der dafür erforderlichen Basisdaten nicht stattfindet spricht für sich.
    Dass so eine Studie noch nicht durchgeführt wurde und immer noch krampfhaft verhindert werden soll, ist auch eine Aussage.
    Die Hospitalisierungsquote lässt sich kreativ nach politischen Vorgaben gestalten:
    Ein „Geimpfter“ Myokarditis-Fall mit positivem Test wird als Myokarditisfall in die Statistik aufgenommen (Der Test muss falsch-positiv sein!), während ein un-„geimpfter“ Blinddarmpatient mit positivem Test als hospitalisierter Covid-Patient eingeordnet wird.
    Ebenso die Kreativität bei der Einordnung der Sterbefälle nach der „Impfung“:
    Obwohl die Schutzwirkung der Impfung nicht positiv ist, wird ein Verstorbener noch lange nach der „Impfung“ als „Ungeimpfter“ gebucht obwohl ja die gesundheitsschädigende Wirkung der gespritzten Präparate mit dem Zeitpunkt der Injektion gegeben ist.
    Aussagekräftigere Hinweise auf die Schädlichkeit der Impfung sind für mich die explodierenden „Fallzahlen“ in einer „durchgeimpften“ Gesellschaft und der Rückgang der Lebenserwartung, der zufällig zeitlich recht gut mit den „Impf-„kampagnen der betroffenen Bevölkerungsgruppen korreliert.

  13. niklant 5. Oktober 2022 at 10:17Antworten

    Eines sollte man nicht vergessen, den Widerstand der ungeimpften. Kanada wird wie auch viele andere Staaten von geistig kranken Geldgierigen Politikern beherrscht, die nur eines wollen, ihre Prämien von den Pharma-Mördern! Alle, die gezwungen wurden, sich impfen zu lassen sollten Klage gegen jeden Politiker einreichen und sie des Mordversuchs anklagen! Auch die Gesetzeslage sollte als Mordversuch vor Gericht gebracht werden. Politiker sollten in diesen Fällen keine Politische Immunität mehr erhalten und vollständig Verantwortlich gemacht werden.

  14. PETER Siegfried KRUG 5. Oktober 2022 at 10:17Antworten

    Noch sehe ich in den Straßen und in den Caféhäusern und allen anderen öffentlichen Gebäuden keine Toten liegen! Die Regierung in Österreich scheinen solche Daten überhaupt nicht zu interessieren. Die Virologen raten uns, die vierte Impfung auch für die Zwölf – Jährigen verabreichen zu lassen. Sollten aber die Daten von Dr. Charles Hoffe nur ein bisschen stimmen, dann werden wir es kommenden Winter und die darauffolgenden Jahre bestimmt bemerken!

  15. Germann 5. Oktober 2022 at 8:43Antworten

    Sie sprechen mit diesem Beitrag vielen aus der Seele , Danke dafür, Herr Dr. Peter F. Mayer.
    Mit der falschen Behauptung angeblichen Pandemie der Ungeimpften ist reiner Druck gewesen. Für mich war immer offensichtlicher, dass Geimpfte die verursacher sind obwohl sie dafür nichts können, denn die Regierung verprach vieles, was sie nie einhalten konnten.
    Wir sehen doch was los ist nach dem Oktoberfest. Geimpfte die sich gegenseitig angesteckt haben. Was hier sich Regierung leistet ist kaum zu überbieten.

  16. peru75 5. Oktober 2022 at 7:58Antworten

    Leider gibt es keine richtigen Zahlen oder auch eine verlässliche Studie, denn auch das ist hingebogen, wie man es eben interpretieren mag.
    Nachdenkaufgabe: Hypothese, die Impfung hat keinerlei Effekt auf den Erreger. Da sich vorwiegend gefährdete Personen impfen lassen, sterben natürlich auch prozentuell gesehen deutlich mehr Leute an der Erkrankung.
    Kann genauso sein. Vielleicht besteht die Kontrollgruppe aber auch nur aus jüngeren und kerngesunden Personen, dann könnte die Impfung doch was bringen?
    Wie auch immer, so lange es keine richtige Studie (unabhängig) gibt, mit nachweislich ähnlichen Gruppen, ist das alles nur Kaffeesatzleserei!
    Versteht mich nicht falsch, ich bin überzeugt von der Scharlatanie die da betrieben wird. Aber Unwissenschaftliches mit ebenso Unwissenschaftlichem zu vergleichen/argumentieren ist ebenso Humbug und führt nirgendwo hin. Zahlen und Statistiken können bestenfalls ein Indiz darstellen, auf dessen Grundlage man gezielt und wertefrei forschen kann.
    Aus absolut jeder! Statistik kann durch Anpassung der Fragestellung genau das herausgeholt werden, was man auch immer möchte und ignoriert werden, was der Zielaussage widersprechen täte.

    • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 8:17Antworten

      „Aus absolut jeder! Statistik kann durch Anpassung der Fragestellung genau das herausgeholt werden, was man auch immer möchte und ignoriert werden, was der Zielaussage widersprechen täte.

      Na, SIE müssen es ja wissen, gell?

      Schaun sie. Wenn mal so ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung „geimpft“ ist wie zB in Kanada, also 85% (das waren nicht lauter Alte und Kranke), und dennoch 92% der Todesfälle Geimpfte waren, dann besagt das, dass Covid für Ungeimpfte nicht gefährlich ist. Es gibt ja auch die Vergleiche zu weniger geimpften Ländern. Und es gilt: Je weniger geimpft wird, umso weniger C-Erkrankte und Todesfälle gibt es. Das kapieren ja nur die Gekauften nicht und solche, die hinig sind in der Marille …

      • Susanne 5. Oktober 2022 at 8:46

        Ach Elisabeth:
        Reden sie nicht von Vergleiche, mit Ländern wo wenig Geimpoft wurde, sondern schauen sie es sich an.
        Vergleichen sie Rumänien und Bulgarien mit Kanada
        Dann werden auch sie erleuchtet werden.
        Covid Todesfälle Cumilativ pro einer Million Einwohner
        Rumänien3470
        Bulgarien5480
        Kanada1190

        Sonst noch Fragen ?

      • peru75 5. Oktober 2022 at 9:13

        Laus über die Leber gelaufen?
        Vielleicht einfach mal bißal nachdenken und nicht gleich einem Beißreflex nachgeben…
        aber wer sagt ihnen, dass es in den 15% auch noch Alte und Kranke gibt?

        Und JA zur ersten Frage

        Finden sie die Vorgehensweise wirklich wissenschaftlich? Oder passt es nur, weil es ihrer Blase entspricht?
        Wie gesagt, ich weiß auch, dass das alles Humbug ist, die Impfung zudem gefährlich usw. usw.
        Aber deswegen nur mehr schwarz/weis ist einfach Unfug. Ich kann nicht etwas wissenschaftlich fundiert nennen, nur weil es meiner Meinung und Überzeugung entspricht, genauso wie ich es umgekehrt nicht mache.
        Beispiel: Schweden. Auch „Hochgeimpft“ zumindest im Erwachsenenbereich und speziell Ü60 >95%. Todesrate ist aber geringer als bei uns. Liegt es an der Wirksamkeit der Genspritze? Eher nicht, oder?

      • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 9:28

        Peru
        Spielen sie nicht den Objektiven. Sie wollen hier ganz offensichtlich nichts weiter, als belastende Studien und Fakten, die eindeutug für die negative Wirksamkeit der Spikungen sprechen, als „unwissenschaftlich“ diskreditieren. Man hat sie und den Ernestine-Troll noch kein einziges Mal dabei erlebt, wie sie die Impfung kritisieren. Sie kritisieren nur die Kritiker. Sie sind es, die aus der Blase kommen. Und platzte sie, so stänke es zum Himmel, nicht wahr?

      • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 9:38

        Sie postulieren, dass die 15% der Ungeimpften, die auch mit C. gest@rben sind, lauter Junge und Gesunde waren? Wohl eher nicht … Das hieße ja, dass die Ungeimpften mit Vorerkrankungen besser dagegen geschützt sind. Ich kenne Ungeimpfte, die zB COPD oder Diabetes haben, oder einfach nur schon älter sind. Auch sie stecken C weg, wenn sie auf ihr Immunsystem achten. In der Familie haben wir eine >90 Jährige, die geistig noch voll fit ist. Für sie war es ein Schnupfen. Sie ist nicht geimpft.

      • peru75 5. Oktober 2022 at 9:48

        Elisabeth, ich kann Ihnen nur eins raten: suchen sie sich Hilfe – dringend und schnell.
        Vermutlich lassen wir uns alle nicht impfen und gehen auf die Demos nur deswegen, um sie zu täuschen und auf eine falsche Fährte zu führen… vielleicht auch Schizophren, ich weiß es nicht, weil ab und an haben sie scheinbar auch helle Momente.
        Nichts desto trotz, ich mein es ernst: Suchen sie sich Hilfe. Bei Bedarf kann ich auch gerne vermitteln

      • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 9:57

        Wenn die Argumente ausgehen, werden sie beleidigend. Sie wollen also Systemkritiker ins Irrenhaus stecken? Hatten wir das nicht schon? Man denke nur an den GULAG … das ist so typisch für die Systemschranzen.

      • peru75 5. Oktober 2022 at 10:26

        unfassbar, aber so ists anscheinend. Zum Glück sind die leider wenigen Kritiker in meinem Umfeld alle sehr gesittet, diskussionsoffen und verständig.
        Wenn ich einige ihresgleichen in meiner Nähe hätte, würde ich mich vielleicht auch gar noch Wegspritzen lassen, nur um ja auf der anderen Seite sein zu können.
        Noch eins: verkehren sie nicht die Situation + ICH stelle nur Dinge in Frage, SIE postulieren auf nicht aussagekräftigen Daten…

        egal, ich belasse es dabei, das muss ich mir nicht geben. Und tschüss mit ü

      • Dr. No 5. Oktober 2022 at 10:28

        In so ein Fall, schaut man nicht auf Corona-Todesfälle, denn wir wissen mittlerweile dass jedes Land anders zählt ja pfuscht und manipuliert. Man soll auf die gesamte Todesrate pro 100.000 Einwohner und vergleicht diese mit den Jahren vor der Impfung. Ich wünsche dabei viel Spaß.

      • Michael 5. Oktober 2022 at 10:35

        „tschüss mit ü“
        welch Claqueur und Jubelperser

      • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 10:39

        Michael – der kommt höchstwahrscheinlich wieder. Neuer Nück, neues Glück ;-)

      • HelmutK 5. Oktober 2022 at 12:29

        @Dr No
        „Man soll auf die gesamte Todesrate pro 100.000 Einwohner und vergleicht diese mit den Jahren vor der Impfung. Ich wünsche dabei viel Spaß.“

        Genau. Die Daten finden sich als kumulative Excess-Mortalität (Übersterblichkeit) auf ourwordindata und zeigen eindeutig für alle Länder mit mRNA-Biowaffe eine anhaltende Übersterblichkeit seit der Impfkampagne.
        Im Gegensatz dazu war während der angeblich so tödlichen Fake-Pandemie die Übersterblichkeit unaufällig (in Deutschland hatten wir Untersterblichkeit)

      • Hans im Glück 5. Oktober 2022 at 19:13

        @Elisabeth

        Sie sollten vielleicht auch einen Triple Account in Erwägung ziehen, um dem Troll Einhalt zu gebieten. Die können sich dann gegenseitig unterstützen und applaudieren.
        Als Namen wären @Elisabeth1, @Elisabeth2, @Elisabeth3 zu leicht zu durchschauen. ES ist nicht dumm, wie schon erwähnt.
        Mein Vorschlag wären @Tick, @Trick und @Track. Diese meisterliche Camouflage durchschaut ES nicht.

    • Hans Im Glück 5. Oktober 2022 at 8:28Antworten

      Eine „Impfung“, die diesen Namen verdient schützt verlässlich vor Erkrankung. Und genau das ist bei den C19 Produkten nicht der Fall. Auch ohne Studien und Zahlen kann ich mir das in meinem konkreten Umfeld ansehen. Arbeitskollegen, alle 3-fach geimpft sind die Tage zum 2. Mal an C19 erkrankt. Die Frau eines Arbeitskollegen so schwer, dass ein Klinikaufenthalt nötig wurde.
      Mag man als anekdotisch abtun. Mir genügt es.
      Wer sich das Zeug spritzen will, der soll das gerne tun solange sie mich nicht mit diesem Dreck bedrängen.
      Ich bin dankbar für eine Aufklärung über Nutzen und Frommen der neuen bivalenten Produkte. Wozu soll man sich etwas spritzen, was gegen längst ausgestorbene Varianten(Wuhan/Delta) gerichtet ist?
      Man kann sich auch eine Injektion Grippeimpfstoff von 1984 spritzen. Vielleicht hilfts ja.

    • Susanne 5. Oktober 2022 at 8:59Antworten

      peru75
      5. Oktober 2022 at 7:58Antworten
      Hervoragend zusammengefasst.
      „Wie auch immer, so lange es keine richtige Studie (unabhängig) gibt, mit nachweislich ähnlichen Gruppen, ist das alles nur Kaffeesatzleserei!“
      Es ist und bleibt daher eine Meinung.
      Das im vorangegegenagenen Artikel über dieses Thema die Zahlen völlig falsch waren, macht die Sache auch nicht besser.
      Darum ist es völlig irrelevat für die Entscheidungsträger was ein Herr Dr. Hoffe meint.
      Das bleibt alles innerhalb der Blase.
      Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und behaupte dass Herrn wie Hoffe, Yeadon, Bhakdi usw. kontraproduktiv sind und dadurch Vieles nie mehr aufgeklärt wird.

      • peru75 5. Oktober 2022 at 9:51

        Danke, ja. Und es ist sehr schade, dass da vorwiegend auch nur Meinungsmache betrieben wird, also prinzipiell das gleiche wie bei der Gegenseite.
        Viel mehr angeprangert sollte doch die Vorgehensweise an sich sein und wie es in einer scheinbar aufgeklärten Gesellschaft derart „unwissenschaftlich“ zugehen kann!
        Wo ist die Ethik, die dagegen groß sturm läuft?
        Wir versinken im Mittelalter, aber das sieht man ja auch an der Kriegshetze die grade abläuft…

      • Bettina 5. Oktober 2022 at 13:56

        welche Hohe-C-Fälle meines denn? die mit dem positiven Test, die vom Baum erschlagen wurden und dann als C-Tote gezählt wurden?

    • Michael 5. Oktober 2022 at 9:00Antworten

      „Da sich vorwiegend gefährdete Personen impfen lassen, sterben natürlich auch prozentuell gesehen deutlich mehr Leute an der Erkrankung.“

      an der „Impfung“/mRNA-Injektion

    • Toni 5. Oktober 2022 at 9:27Antworten

      Zitat: „Da sich vorwiegend gefährdete Personen impfen lassen ….“

      Das würde ich so nicht stehen lassen, es sind fast 100% der Studenten, die nie gefährdet waren, geimpft. Warum? Letztes Jahr wurde massivster (!) Druck auf sie ausgeübt, wenn sie studieren wollten. Selbst in der Mittelschule ist die Durchimpfungsrate erschreckend hoch, weil auch an den Schulen Psychoterror auf die Schüler ausgeübt wurde. Ich kann es den Kindern nicht verdenken, dass sie sich Stechen ließen: In diesem Alter ist man Terror schutzlos ausgeliefert und durchschaut die Vorgänge nicht (war vor 80 Jahren nicht anders, siehe z.B. die Beschreibung der Zustände 1940 – 1945 im Buch „Denken ist heute überhaupt nicht mehr Mode“ der Journalistin Anna Haag).

      Zu den Sterbezahlen ist natürlich auch der Effekt von 2,5 Jahren Dauerterror / Existenzängste auf die Menschen anzumerken: Dieser Effekt wird durch den aktuellen – wieder bewusst herbeigeführten – Wirtschaftskrieg noch verstärkt und ist aus der Psychoneuroimmunologie wohl bekannt (siehe z.B. „Arbeitslosigkeit und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit, Ein Überblick zum Forschungsstand und zu aktuellen Daten der Studien GEDA 2010 und GEDA 2012“ des RKI). Auf diese Aspekte hat z.B. Dr. Christian Schubert wiederholt hingewiesen, was ihm im aktuellen Totalitarismus die sofortige Ächtung eingetragen hat. In allen wichtigen Themenbereichen gibt es heute angeblich nur mehr eine einzige gültige Ansicht, die von der gesamten Wissenschaft vertreten wird. Dieses Aussage ist weder für Corona, Klimawandel, Energiewende etc. korrekt. Der herrschende Totalitarismus erklärt jedoch diese Personen zu Schwurblern, Nazis und blendet sie aus den MSM aus. Internationale Institutionen wie WHO oder IPCC sind nur mehr Interessenvertretungen der Oligarchie und von andersdenkenden Wissenschaftlern gesäubert. Selbst Bücherverbrennungen gibt es wieder, wenn sie auch ein wenig eleganter und verdeckter ausgeführt werden, siehe z.B. das Buch „Die Kriegsverkäufer“ von Andreas Elter.

      Glück auf und kommenden Sonntag den Wandel wählen, Toni

    • Susanne 5. Oktober 2022 at 10:27Antworten

      peru75
      5. Oktober 2022 at 7:58Antworten
      Bezüglich Elisabeth:
      Mit der Frau zu diskutieren ist sinnlos.
      Die steckt bis zum hals im Sumpf.
      Das sie Hilfe braucht, steht außer Frage.
      Es gibt für sie nur noch schwarz und weiß.
      Das es dazwischen noch tausende Abstufungen von Grau gibt blendet sie aus.
      Sie übernimmt die Artiklen ihrer „Hero´s“ 1:1 als die Wahrheit, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden dass sie manipuliert wird.

      Es ist erfrischend, hier wieder einmal einen zu sehen der die Dinge auch kritisch betrachtet.
      Die Frage wird sien wie lange sie das hier dürfen.
      Das sieht der Betreiber nicht so gerne auch wenn er es in seinem “ Wir freuen uns über jeden Kommentar“ so darstellt.

      • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 10:55

        Von einem Multinicker-Troll als geistig nicht gesund gemobbt zu werden, entbehrt nicht einer gewissen Komik, Mia-Markus-Matti-Anita Ernestine … hahaha

      • Dr. No 5. Oktober 2022 at 11:23

        Sind wir schon hier soweit dass Trolle für ihren Dienst bezahlt werden?

      • Frühling 5. Oktober 2022 at 19:15

        @Peru75. Danke für Ihre Anregungen. Ich halte Ihre Einwände für überdenkenswert. Dass Ihnen der Wind hier so entgegen bläst sollte Sie eher beflügeln, sich auch weiterhin zu Wort zu melden. Xantippen einfach ignorieren, wäre meine Empfehlung.

    • Sabien 5. Oktober 2022 at 12:06Antworten

      Zu dem leider sehr unschönen Disput bezüglich der Kontrollgruppe, die mutmaßlich aus jüngeren und gesunden Personen bestehen könnte möchte ich nur anmerken, dass in meinem Umfeld sehr viele ältere und auch nicht mehr ganz gesunde, also über 60 Jährige nicht geimpft sind. Die konnten dem Druck leichter widerstehen, da sie ja eh nur zu Hause rumsitzen. Viele Jüngere haben dem Druck wegen Beruf und Teilnahme am sozialen Leben nachgegeben. Von daher halte ich die ungeimpfte Kontrollgruppe nicht nur für jüngere und gesunde Menschen.

  17. Elisabeth 5. Oktober 2022 at 7:38Antworten

    Ja, die Ungeimpften sind die Helden. Wir sind die Kontrollgruppe. Wir sind stark geblieben, obwohl man uns verfolgt wie Aussätzige und weggesperrt hat wie Schwerverbrecher … In Österreich hat man uns mit Gefängnis und hohen Strafen gedrogt, wenn wir uns nicht impfen lassen. Aber wir werden uns niemals beugen! Wir werden gewinnen, denn wir sind die Guten!

    • Elisabeth 5. Oktober 2022 at 7:44Antworten

      Für die Geimpften, die das ja nicht freiwillig getan haben, ist es nicht zu spät, auszusteigen. Jede weitere Boosterung verschlechtert das Immunsystem und erhöht die Gefahr für Nebenwirkungen.

      • Bunte Kuh 5. Oktober 2022 at 9:19

        Na, dann hoffen wir mal für alle Teilnehmer des Feldversuches, dass es nicht zu spät ist.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge