Es ist doch nur … für 2 Wochen …

20. Mai 2022von 1.5 Minuten Lesezeit

Wir erinnern uns nur mehr dunkel: Mitte März ging es um 2 Wochen Lockdown um die Kurve flach zu halten – ‚flatten the curve‘. Nach 2 Wochen kam dann die Maske. Hat man bei der Pest Mitteleuropa auch gemacht, wobei die Schnabelmasken wesentlich cooler ausgesehen haben. Im April reichte noch Plastikschild oder Stoffmaske. Dann musste es eine chirurgische Maske sein. Im Jänner 2021 kam dann weltweit einmalig in Österreich und Teilen Deutschlands die FFP2-Maske.

Jetzt meint die österreichische Generaldirektorin für die öffentliche Gesundheit, dass wir auch im Sommer aus „psychologischen“ Gründen und zur „sozialen Gewöhnung“ FFP2 umschnallen sollten – damit die Menschen so richtig krank und anfällig für alle Infektionskrankheiten werden. Es ist doch nur für ….

Dann folgten Tests, Antigen- und PCR-Tests, Massentests, Dauertests. Lockdown gleich monatelang, Lockdown für Ungeimpfte. Bestätigt als verfassungskonform.

Nur 2 Dosen eines experimentellen Vakzins – besonders für die Vulnerablen, dazu eine dritte Dosis, jetzt die vierte und im Herbst die fünfte Spritze. Es ist doch nur für die Gefährdeten … Und alle anderen Erwachsenen, ab 16 Jahren, ab 12 Jahren, ab 5 Jahren, ab 6 Monaten. Nur 2 Dosen, eine dritte zur Auffrischung auch für Babys.

Es ist doch nur ein QR-Code … um Reisen zu können, ins Restaurant zu dürfen und zum Friseur, für’s Studium, um arbeiten zu dürfen. Es ist doch nur … der Nachweis der vollständigen Impfung, und der Religion, der Rasse, der Arbeitsbescheinigung, der Zugriff auf dein Sozialkreditsystem, dein Zentralbankkonto.

Es ist doch nur …. für 2 Wochen, alle 2 Wochen … bis mindestens Juni 2023. Es ist doch nur … für dreieinhalb Jahre …

Hans-Jörg Karrenbrock hat das ganz richtig vorhergesehen:


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


 

 

 

14 Kommentare

  1. Andreas I. 21. Mai 2022 at 12:16Antworten

    Hallo,
    es ist doch nur für zwei Wochen und es geht doch um eine GUUUTEEE Sache!
    Na wenn es um eine GUTE Sache geht, dann muss es ja richtig sein.

    Allen Diktatoren ging es um eine gute Sache, jedenfalls wenn man daran misst, wie sie und ihre Unterstützer sich selber gesehen haben. Aber darüber nachzudenken, ob das Selbstbild zwangsläufig stimmig sein muss, das zu tun ist gefährlich – denn dann wäre es ja auch möglich, dass das eigene Selbstbild auch falsch ist.

    Wehret den Anfängen?!
    Es ist doch nur für zwei Wochen … und es gab fast keinen Widerstand gegen die Anfänge.
    Die (Mehrheit der) Deutschen (u.a.) haben null komma nitschewo aus der Geschichte gelernt und machen die gleichen Fehler wieder.

  2. K. 21. Mai 2022 at 11:52Antworten

    @ Dr. Lindner –

    sehr nett, aber vor allem im letzten Teil müßte das Versmaß nochmal überarbeitet werden! :-D

  3. Adelheid 20. Mai 2022 at 13:26Antworten

    Es funktioniert ja nur weil so viele mitmachen. Aber was tut man nicht alles für eine Haarschnitt, ups war ja dann zu; oder für einen Besuch im Biergarten / Gasthaus, ups war ja dann zu;
    für eine Reise nach …, ups war ja dann doch nicht möglich. Galt ja nur für die ungespritzten, ups war ja dann für alle.
    Aber jetzt ist alles anders, ups da kommt schon die nächste Hiobsbotschaft.

    Macht aber nix, die willigen Menschen wurden ja mitlerweile konditioniert.
    Du willst die Haare schön? Her mit dem Arm
    Du willst gemütlich mit Freunden ins Gasthaus? Her mit dem Arm
    Du willst in den Urlaub? Her mit dem Arm
    Du willst deine Angehörigen im Heim / Krankenhaus besuchen? Her mit dem Arm
    Du willst deine Eltern / Schwiegereltern etc. besuchen? Her mit dem Arm
    Du willst…..
    Und keine Angst, vertrau uns denn nur wir wissen was für dich gut ist. Und das Spritzmittel ist super. Das Spritzmittel ist total sicher und schützt. Und weil auch Pfizer davon so überzeugt ist kann man bei jeder Pressemitteilung (vorausgesetzt man liest bis zum Ende und ist nicht vorher erblindet) folgendes:

    Zukunftsgerichtete Aussagen von BioNTech
    …….
    Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den aktuellen Erwartungen und Einschätzungen von BioNTech in Bezug auf zukünftige Ereignisse und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich und nachteilig von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen oder implizierten abweichen. Diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: Die Fähigkeit, die zuvor festgelegten Endpunkte in klinischen Studien zu erreichen; einen Konkurrenzkampf um die Entwicklung eines Impfstoffs gegen COVID-19; die Fähigkeit, vergleichbare klinische oder andere Ergebnisse im Rest der Studie oder in größeren, vielfältigeren Populationen nach der Kommerzialisierung zu erzielen, einschließlich der bisher beobachteten Wirksamkeit des Impfstoffs und des Sicherheits- und Verträglichkeitsprofils; die Fähigkeit, unsere Produktionsmöglichkeiten effektiv zu skalieren; sowie mögliche andere Schwierigkeiten.

    Zu finden bei Pfizer Österreich; Aktuelle Pressemitteilungen und Pressekonakt

  4. Jens Tiefschneider 20. Mai 2022 at 10:12Antworten

    Wenn Verbrecher regieren. In Duckland dasselbe.

  5. Fritz Madersbacher 20. Mai 2022 at 8:45Antworten

    Es ist doch nur zur Brechung Ihres Willens und zur Prävention gegen Ihren Widerstand … na dann viel Glück dabei …

  6. Veron 20. Mai 2022 at 8:21Antworten

    Und im Hintergrund wird die Kontrolle an die WHO abgegeben .. . dafür war das ganze Theater doch, oder?

  7. Slobodan Covjek 20. Mai 2022 at 7:00Antworten

    „Die Pandemie ist noch nicht vorbei!“ schallt es uns zur Zeit aus tausend Politikermündern wortgleich und weltweit entgegen. Gestern war auch der österreichische Gesundheitsminister dran.

  8. Elisabeth 20. Mai 2022 at 6:45Antworten

    Ja, es ist doch nur ein Pieks, spürst nix und bald schlafst ein und wachst nimma auf. Nun zier dich doch nicht so. Komm her da, sei nicht scheu … ich fress dich schon nicht, sabber …

    • Hollie 20. Mai 2022 at 11:41Antworten

      Für mich ist es kein Zufall, dass Corona just dann losgelassen wurde, als in D,IT und AT die Euthanasie wieder mehr oder weniger ausgeprägt eingeführt wurde.

      • Elisabeth 20. Mai 2022 at 14:18

        Hollie

        Ja, das fällt zusammen. Stimmt! Sie* haben es eilig. Sie wollen es noch erleben.

        *
        Sie ernähren sich von Einhornblut …

        Manche gehen regelmäßig zur „Blutwäsche“.

        Ich verlasse mich lieber darauf, dass meine Seele unsterblich ist. Aber man muss sie rein halten.

    • Frühling 20. Mai 2022 at 16:10Antworten

      Der Artikel bringt es auf den Punkt, wie die Bürger in den vergangenen 2 Jahren peu à peu immer dreister entrechtet wurden. In der Retrospektive müsste es auch dem unkritischsten Betrachter auffallen, dass er nonstop hinter die Tanne geführt wurde.

  9. Gregor 20. Mai 2022 at 6:25Antworten

    Es ist doch nur eine psychologische Operation.

  10. Dr. Rolf Lindner 20. Mai 2022 at 5:58Antworten

    Maulkorbträger

    Viren müssen, um zu leben,
    stets nach feuchter Wärme streben.
    Sind sie dann erst ‚mal aktiviert,
    ein Körper wird bald requiriert.
    Den brauchen sie nun zum Vermehren,
    doch dort kommt ihnen in die Queren,
    das, was man Antiköper nennt,
    sofern der Körper nicht verpennt,
    die Antikörper zu bereiten,
    die dann gegen das Virus streiten.
    Die Viren selbst nun wiederum
    seh’n sich nach neuen Wirten um.
    Wieder wollen sie sich aufwärmen,
    weshalb sie ganz besonders schwärmen
    und finden es gar nicht so doof,
    ist feuchte Wärme schon im Hof.
    Den bieten ihnen nebenbei,
    die Träger von Effeffpezwei.
    Weshalb, man muss es deutlich sagen,
    die Maske nur die Dummen tragen.
    Denen kann aufs Gesicht drücken
    der Führung zum großen Entzücken
    man Maulkörbe – der Fachmann lacht,
    die als Staubfilter gedacht.
    Würden die Führer es bestellen,
    Maulkorbträger würden bellen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge