Was hat Ignaz Semmelweis mit 4G zu tun?

2. Dezember 2021von 3,4 Minuten Lesezeit

Heute sind Kliniken und Universitäten nach Ignaz Semmelweis benannt, dem Retter der Mütter. Er wird stolz in den Geschichtsbüchern erwähnt und gilt als Wegbereiter der evidenzbasierten Medizin. Er senkte durch Einführung von einfachen, aber wirkungsvollen Hygienemaßnahmen die Sterblichkeit an Kindbettfieber von 12,3% auf 1,3%, sogar geringfügig unter das Niveau der Kontrollgruppe.

Von Gastautor Konrad Veritas

Ja, es gab eine Kontrollgruppe, Mitte des 19. Jahrhunderts, doch wer waren die? Es war die Abteilung der Hebammen, wo Frauen jahrhundertealtes Wissen anwendeten und damit erfolgreich waren. Die Abteilung von Semmelweis wurde hingegen von Männern geleitet, die unbekümmert vom Seziersaal in den Kreißsaal wechselten und die Gebärenden so unwissentlich infizierten.

Aus Unwissen wurde aber nach den bahnbrechenden Erkenntnissen sehr schnell grobe Fahrlässigkeit und wenig später ein für viele Mütter leider tödlicher, grausamer Machtkampf.

Seine erfolgreich bewiesene Theorie wurde nur von den allerwenigsten Medizinern akzeptiert, sie war völlig gegen die herrschende Lehrmeinung gerichtet und wurde bekämpft.

Ein verzweifelter Semmelweis, der dem weiteren Sterben hilflos zusehen musste griff sogar zum Mittel des offenen Briefes, wo er seine Kollegen sehr undiplomatisch als Mörder bezeichnete. Ob das der richtige Weg war sei dahingestellt.

Doch was machten die Zeitgenossen mit Semmelweis?

Sie machten ihn im wahrsten Sinne des Worte mundtot. Er wurde mit 47 Jahren in die Psychiatrie zwangseingeliefert und zu Tode geprügelt. Dies hat eine Obduktion 100 Jahre später ergeben.

Erst eine Ärztegeneration danach wurden seine Erkenntnisse gewürdigt und zum weltweiten Standard erhoben.

Warum schreibe ich das und was hat das mit 4G zu tun?

Semmelweis hat rund um 1848 gelebt, dem einschneidenden Revolutionsjahr, in dem unsere moderne Demokratie erstmals erkämpfte wurde. Über eine Verfassung garantierte Grundrechte und Gewaltenteilung in Legislative, Exekutive, und Justiz. Unter 4G verstehe ich die 4. Gewalt im Staat, die Medien, die in in dem Konzept eine wichtige Rolle der Kontrolle der anderen 3 Gewalten spielen und auch die Verfassung hüten sollen.

Wir erleben zur Zeit eine mit äußerster Härte geführte Auseinandersetzung um die Deutungshoheit bei einem wirklich brennenden medizinischen Thema, der Corona Pandemie. Trotz aufopfernder Bemühungen in allen Schichten der Gesellschaft von den Kindern angefangen ist ein Ende nicht in Sicht.

In der Ärzteschaft gibt es eine starke Mehrheit, welche sich in bester Absicht im Besitz der alleinigen Wahrheit wähnt und großen Einfluss auf die Politik hat. Die Verfassung und Gewaltenteilung erscheint mir mehr als stark erodiert und was tun die Medien?

Sie beteiligen sich völlig einseitig an diesem sehr ungleichen Machtkampf, und vergessen völlig auf ihre Rolle als „Schiedsrichter“.

Was würden Hugo Portisch und Gerd Bacher heute sagen und tun? Wo bleibt das Prinzip  check, double check, recheck?

Wie tief sind wir gesunken, dass teilweise die größten Tageszeitungen dieses Landes kein Wort über wirklich eindrucksvolle Demonstrationen mit Hunderttausenden Bürgern verlieren?

Andere, ebenfalls gut begründete und dokumentierte medizinische Lösungsansätze werden verunglimpft, nach wie vor werden positiv getestete Menschen, egal ob geimpft oder ungeimpft völlig sich selbst überlassen!

Den Erfolgen der Impfung wird breiter Raum gegeben, die Schwierigkeiten und Lernerfahrungen damit sehr zögerlich berichtet und Impfnebenwirkungen werden totgeschwiegen.

Es gibt noch viel mehr Beispiele in dieser Pandemie die an Semmelweis und seine Zeitgenossen gemahnen.

Sollten wir nicht aus der Geschichte lernen?

Wir brauchen 4G ganz dringend, und das geht ohne Impfung, Test oder Genesung! Sondern mit Besinnung, Respekt und Prinzipien. Liebe Medienleute, schlagt nach bei Portisch und Bacher, bittedanke.


Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich veröffentliche sie aber gerne, um eine vielfältigeres Bild zu geben. Die Leserinnen und Leser dieses Blogs sind auch in der Lage sich selbst ein Bild zu machen.

Konrad Veritas ist ein Pseudonym, der richtige Name ist der Redaktion bekannt.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Prophylaxe gegen Infektion und Erkrankung mit traditionellen Lebensmitteln

So werden Geimpfte zu Ungeimpften: für Grundimmunisierung 3 Stiche erforderlich

Kinder opfern um alte Menschen zu schützen

7 Kommentare

  1. Udo Schlenz 3. Dezember 2021 at 11:53Antworten

    Klasse Beitrag, guter und oberwichtiger Aufruf an die Presse !
    Die Entdecker, zu Lebzeiten geschmäht, postum erst verehrt. Eine ewige Geschichte.

    Zu Psychatrie im weitesten Sinne und Schutz körperlicher Identität und Unversehrtheit im engsten Sinne fällt ein: Alan Turing :-(

    mit konkreten Namensnennungen (Portisch) muss man indes in diesen Zeiten sehr aufpassen, vieles ist nicht wie es einem schien.
    Mag auch sein, daß es betr Portisch einfach so gewesen sein mag, wie @Bettina spekuliert. Weiss dazu nix näheres.

  2. Bettina 3. Dezember 2021 at 10:04Antworten

    empfehle die Lektüre von Dr Reuther, Heilung Nebensache zum Thema Ärzte und Heilen
    verschafft interessante Einblicke

  3. Bettina 3. Dezember 2021 at 10:02Antworten

    empfehle gerne das Buch von Dr. Reuther „Heilung Nebensache“ zum Thema Ärzte und helfen bzw Leben retten

    die Parallele zu Dr Semmelweis ist mir auch schon aufgefallen; aber es waren ja nur Frauen, sind eh weniger wert
    oder Hebammen, sind auch nur Frauen, können ja nicht besser sein als Ärzte………

  4. Erich Krückl 2. Dezember 2021 at 10:03Antworten

    Hugo Portisch hat noch wenige Monate vor seinem Tod für die Impfung geworben.

    • Bettina 3. Dezember 2021 at 9:59Antworten

      genau wie die meisten wird er wohl angesichts des nahen Todes doch noch gehofft haben? Impfen – noch ein paar Monate? oder doch nicht?

      ist reine Spekulation meinerseits

  5. OMS 90 2. Dezember 2021 at 9:27Antworten

    Es wird ein Krieg gegen die Menschen geführt. Dahinter steckt neben der Finanzindustrie, die Pharmaindustrie, die IT-Industrie auch die Medien und die selbsternannten Philanthropen. Haltet die Menschheit unter 500 Millionen im Einklang mit der Natur, Georgia Guidestones, ist die deutlich in die Welt getragene Warnung des nun beginnenden Verbrechens. Die zweite Warnung lautet Lenke die Fortpflanzung weise. Es dürfen also nur noch die Auserwählten sich fortpflanzen (Labor). Wer da dahinter steht, ist schlimmer als Stalin, Mao und Hitler zusammen.

    • eugen richter 2. Dezember 2021 at 17:43Antworten

      Statt Finanzindustrie würd eich vom Finanzadel sprechen. Sie verhalten sich diesem der früheren Epochen nicht unähnlich.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge