Corona Absurditäten Teil n+121

Es wir immer unglaublicher wie sehr Politiker und ihre „Experten“ die Augen fest vor der Realität verschließen – nichts hören, nichts sehen ist die Devise. Noch immer gibt es Bratwurst oder Lotteriegewinne, so man sich impfen lässt. Der Impfbus steht vor Schulen und Ärzte (!) versuchen Kinder zu überreden, sich gegen den Willen ihrer Eltern impfen zu lassen. Dies geschehe aus Solidarität mit anderen.ts hören, nichts sehen

Die Absurdität dieses Unterfangens brachte gestern Nachmittag Israels Premier Naftalii Bennett mit diesem Tweet auf den Punkt:

Wieso lernt Bennetts Corona Kabinett nichts aus diesen Geschehnissen? In einem halben Jahr lesen wir dann „178 von 179, die letzte Woche gestorben sind  führten nicht alle vier erforderlichen Impfungen durch.“

Und in einem Jahr → gehe zurück zum Start.

Dabei hatte Israel den den ersten Platz in der „Impfweltmeisterschaft“ errungen und Ende April / Anfang Mai verkündet:

Netanyhu ist trotz des „Sieges über Coviid-19“ nicht mehr Premier, sein Nachfolger macht unbeirrt dort weiter, wo er gescheitert ist. Die Siegesmeldung wurde sogar in vielen internationalen Medien übernommen:

In den USA läuft das gleiche Spiel. So hieß Ende Februar in der Harvard Gazette und danach im Wochenrhythmus in allen wichtigen Medien des Landes:

Mittlerweile stellt sogar das CDC in einer eigenen Studie fest, dass die Herdenimmunität durch Impfung nicht funktioniert:

Als Maßnahme dagegen: Masken, Lockdown, Schulschließung, Impfung von Kindern und die dritte Dosis wie in Israel.

Was bitte ist so schwierig daran die auf der Hand liegenden Fakten mit dem grundlegenden Wissen über das Funktionieren von Impfungen durch Spritzen in den Oberarm gegen virale Atemwegsinfektionen zu verbinden? Die Realität bestätigt die Theorie, dass derartige Impfungen nicht vor Infektion und anschließender Weitergabe schützen. Gibt es Probleme mit der Logik, mit dem Anerkennen von Fakten, oder mit dem Wissen über die zugrunde liegenden Theorien? Oder will man einfach nicht zugeben, dass man bisher alles falsch gemacht hat.

Dem ist kaum noch etwas hinzuzufügen.

Unabhängige Wissenschaftler haben allerdings schon vor einem Jahr darauf hingewiesen, dass die „Impfungen“ keinen Schutz vor Infektion (keine sterile Immunität) erzeugen können und daher auch die Weitergabe von Viren nicht verhindert werden kann. Den derzeitigen Status habe ich hier zusammengefasst:

Das Impfstoff Desaster

Und hier noch eine Diskussion von drei unabhängigen Wissenschaftlern, die all das schon zu Jahresbeginn richtig vorhergesagt haben:


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Das Impfstoff Desaster

Israel: Infektionen von Geimpften auch nach dritter Dosis

Undichte Blutgefäße: Eine unbekannte Gefahr der COVID-19-Impfung

25 Kommentare zu „Corona Absurditäten Teil n+121

  1. Man könnte nun argumentieren, dass die Politiker inkompetent sind und anfangs überfordert waren und schlecht beraten wurden.
    Aber das Argument greift nach über 1,5 Jahren schon lange nicht mehr. Hier ist deutlich schlimmeres am Werk, ich kann mir das nur noch durch Absicht erklären.

    1. Da könnten sie Recht haben. Man kann soweit gehen zu sagen, dass jeder sich über kurz oder lang impfen lassen muß und das der grüne Pass nie wieder aus unserem Leben verschwinden wird. Ich habe beruflich damit zu tun. Um in Zukunft reisen zu können, wird ein digitaler Gesundheitspass benötigt. Dieser enthält alle vorgeschriebenen Impfungen, Tests, Untersuchungen etc. Wenn alles OK ist, können sie unbegrenzt reisen. Wenn nicht, dann nicht. Das ganze nennt sich Known Traveller Digital Identity. Hinzu kommt ihre digitale Identität zu Hause, ohne diese sie nicht Arbeiten, zur Uni, ins Krankenhaus etc können.
      Das nennt sich ID2020.
      Spätestens 2030 wird sie eingeführt. Die Pandemie ist ein wunderbarer Katalysator das gleich so richtig an den Mensch zu bringen. Im Zusammenhang mit dem Weltwirtschaftsforum, den United Nations, (besonders gut wegen den vielen Flüchtlingen, die ja keine Papiere haben) und Politikern auf der ganzen Welt, die sich der Einführung der digitalen Identität verpflichtet haben. In etwas weitere Zukunft liegt noch das Bargeldlose einkaufen, aber auch das wird kommen.
      Einfach mal googlen, viel findet man nicht, weder auf deutsch noch auf englisch und manches ist auch verrückt, realitätsfremd.
      Das hier passt am ehesten: https://www.swr.de/swr2/wissen/digitale-identitaet-aller-menschen-fortschritt-oder-globale-ueberwachung-swr2-wissen-2020-11-03-100.html
      und das: https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/id2020-ktdi-apple-google/
      Die FDA in Amerika wird aller Voraussicht nach Ende September die volle Zuslassung für die Impfungen erteilen, einer Impfpflicht steht somit nichts mehr im Weg. Letzte Woche wurde bereits ein Gesetzesentwurf erstellt, der nur geimpften das Reisen innerhalb und ausserhalb Amerikas gestattet. Kanada hat das auch kund getan und die Briten haben das auch vor. Und zwar nicht nur mit irgend einer Impfung, es muß eine aktualisierte sein. Das bedeutet, wenn ihre Impfung schon länger her ist, müßen sie einen Booster haben um reisen zu können. Europa zieht bestimmt nach. Apropos Booster, der israelische military secretary 3 mal geimpft ist positiv auf das Virus getestet worden. https://www.jpost.com/breaking-news/gantzs-military-secretary-tests-positive-to-covid-676762
      Wer einmal sehen möchte wie so eine digitale identity in einfacher Form aussehen könnte, die Franzosen zeigen es gut hier:


      Erschreckend?
      Das ganze erinnert mich an Aldous Huxley „Brave New World“. Wer das Buch nicht kennt, eine absolute Leseempfehlung.

  2. Abgesehen davon, dass es ja nicht um Gesundheit geht, sondern um Macht und Kontrolle, so stelle man sich vor, dass all jene die den Weltuntergang heraufbeschworen haben, der nur durch eine Impfung zu verhindern sei, nun zugeben müssten: „Kommando zurück, wir haben den Ernst der Lage überschätzt. Impfung doch nicht nötig, ein Medikament gegen Krätze hilft ausreichend gegen schwere Verläufe!“
    Virologie-Experten die wieder in der Versenkung verschwinden würden und Politiker, die endlich damit beginnen müssten Probleme im eigenen Land einer Lösung zuzuführen. Umwelt und soziale Probleme, Gesundheitspolitik und Flüchtlingsströme. Aber so lässt sich eine dicke Coronadecke über alles breiten und dient als Entschuldigung nicht voranzukommen, weil man ja die Menschen vor sich selbst schützen muss.
    Aber wie gesagt, es ging nie um die Gesundheit. Gierige Hände greifen nach der absoluten Macht und Kritiker werden, wie schon seit jeher unglaubwürdig gemacht oder Schlimmeres. Nur jetzt gibt es keine Alliierten, die in einem Prozess mit all jenen abrechnen und sie zur Rechenschaft ziehen, die dieses Verbrechen an der Menschheit begehen.
    Dennoch durfen wir nicht aufgeben, Die Wissenschaft muss denen, die Widerstand leisten Argumente liefern, die unumstößlich sind. Wir werden so oder so, irgendwann lernen müssen einen Schlussstrich zu ziehen und erkennen , dass es keine Gewinner geben kann. Wir haben alle verloren. Freunde und Mitglieder unserer Familien durch manipulative Hetze und den Glauben an die von uns gewählte Führung, die statt für das Volk, gegen es arbeitet.

    1. Liebe Aramis
      Herzlichen Dank für Ihren Kommentar! Sie bringen es auf den Punkt und ich habe Tränen gelacht bei dem Punkt: … und ein Medikament gegen Krätze (Sie meinen bestimmt Ivermectin) hilft ausreichend!
      Genaus so ist es und deshalb wird die Maskerade noch aufrecht erhalten, denn es geht um Macht über die Menschheit.
      Wir geben nicht auf, sondern bleiben unserem klaren Menschenverstand treu und ebenso unseren Werten!
      liebe Grüsse aus der Schweiz

    2. Sie bringen es exakt auf den Punkt – und sprechen mir aus der Seele!
      Vielen Dank Ihnen, vielen Dank an alle unermüdlichen Recherchierer und Blogger – allen voran Dr. P.F. Mayer, Miriam Hope, Boris Reitschuster, ServusTV, AUF1, COMPACT, Roger Bittel, ACU2020, Rt.de, Fr. Preradovic, Dr. Dietrich Klinghardt, Dr. Robert Borody, Dr. Pierre Kory, Dr. Paul Robert Vogt, DDr. Martin Haditsch, Dr. Wodarg, Dr. Bhakdi, Dr. Ioannidis, Andreas Kalcker, … und noch ganz viele weitere.

      Die Wahrheit muß sich durchsetzen – die Wahrheit wird sich durchsetzen – wie schnell das geschieht, liegt an uns allen!

      NS: um Ergänzung von Namen „zum Nach-Recherchieren“ wird gebeten!
      Roger Bittel sagt es sinngemäß immer wieder: „Glaubt mir nix – recherchiert selber – überzeugt Euch durch die Fakten!“

  3. Für mich war 9/11 ein Testballon, ein Test wie weit können die Eliten gehen, ohne selbst Schaden zu nehmen. Die Mehrheit schweigt bis heute zu dem Verbrechen. Die Auseinandersetzung war dann der Test wie viel Lügen sich Menschen gefallen lassen. Es ist für mich das selbe Strickmuster wie bei Corona nur diesmal weltweit. Die Opfer betreffend…Auf die Trändrüse drücken, Lügen verbreiten und neue längst zuvor erarbeitete Kriegspläne durchsetzen um die Krise zu bewältigen und auch aus dieser Profit zu generieren. Heute drücken sie wieder auf die Trändrüse und verbreiten Lügen ohne Unterlass um aus der Krise heraus zu kommen und ihre eigenen Verbrechen zu verschleiern oder sogar deren Beweise zu vernichten. Sie versuchen von ihrem verbrecherischen Plan abzulenken und haben ihn doch schon öffentlich zur Schau gestellt (Schwab- Weltherrschaft) (Bill Gates- Regulierung der Menschheit- früher nannten sie es Euthanasie.. Und hinter allem stehen die Eliten aus Finanzen, Wirtschaft und Politik. Ich sehe keinen wirklichen Kampf gegen diese Kaste von Verbrechern. Und die Mehrheit lässt sich in die digitale Sklaverei treiben und zieht alle mit rein. Ich glaube nicht, ich weiß das wir aus diesem Teufelskreis in dieser Gesellschaft nicht herausfinden werden. Es sind unlösbare Widersprüche die nur schöngefärbt und demokratisch angehaucht werden, von allen Parteien in den Parlamenten des Kapitals.Wir brauchen andere Lösungen. Friedliche Proteste werden niedergeknüppelt. Die Herrschenden haben schon immer Angst vorm Volk gehabt. Doch wovor haben die Völker Angst? Solche Verbrecher los zu werden?

    1. Mit 9/11 begann eine Negativauslese in den Redaktionen. Die Folge: Viele bis sämtliche Führungsfunktionen im Angstjournalismus sind heute mit Menschen besetzt, die bereit sind, die Sonne aus Karrieregründen um die Erde kreisen zu lassen. Mit Corona wurde diese Entwicklung nun auf die Spitze und bis ins Absurde getrieben. Immer und immer weiter.

      Die Pioniere eines integren deutschsprachigen Journalismus, die Broeckers, die Schreyers, die Jebsens und die Gansers hatten lange einen schweren Stand. Aber auch sehr viel Erfolg. Die bezahlte Arbeitsverweigerung der gewöhnlichen Journalistendarsteller wurde bis zur Krönung durch Corona immer auffälliger und grotesker.

      Im Grunde machen sich führende Mainstream-„Journalisten“ heute lächerlich. Aber professionelle Angstmache ist niemals lächerlich. Sie hat extrem ernste Auswirkungen.

  4. Wenn man den geplanten Untergang eines großen Teils der Menschheit als Ziel annimmt, ergibt das merkwürdige Verhalten absolut Sinn. Die Schwierigkeit besteht für die Politik eigentlich nur darin, den Bogen nicht zu überspannen und die Bevölkerung langsam an die ständig wiederkehrenden Impfungen zu gewöhnen. Sobald mal 80% bereitwillig mitmachen, hat die Falle zugeschnappt. Die fortschreitenden Pandemie wird durch die Impfstoffe erzeugt und gesteuert. Soweit der mögliche Plan.
    Im Moment sieht es allerdings so aus als würden Regierung weltweit den Bogen überspannen. Es könnte sein das der Plan scheitert. Oder es ist Teil des Plans.

  5. Gleichsam wie mit einem sehr großen Wald, den man angeblich schlägern müsse, weil die meisten Bäume von schlimmem Virus bedroht seien, und, obwohl erwiesen keineswegs tödlich, sondern für den großen Wald so, wie wenn ein paar wenige Bäume von Borkenkäfern befallen sind, hält man am Radikalschlag fest.

    Conklusio: Man WILL NICHT. Nichts ändern, sondern radikal Welt-Impf-Plan durchziehen.

    Wie im Vergleich mit dem großen Wald drängt sich längst die Frage auf: Was soll das? Braucht man den Platz, die zu leerende Fläche, für Neubesatz oder andere Zwecke?

  6. Ein dummer, ignoranter Gockel, der sich selbst gern reden hört, hat sich wieder vorgedrängt:
    „Vorgeprescht ist am Sonntag Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker. Der SPÖ-Politiker kündigte Verschärfungen an – allerdings nur für einen Teil der Bevölkerung. „Niemand will mehr einen Lockdown sehen“, sagte er in der „Kronen Zeitung“, deshalb führe kein Weg daran vorbei, nur mehr geimpften Menschen den Zugang zu gewissen Einrichtungen zu gewähren. Hacker denkt dabei etwa an Sportstätten und andere Freizeiteinrichtungen: „Die Geimpften werden eine andere Lebenssituation finden als die Nichtgeimpften.“ (Der Standard, 16. August 2021)
    Dummheit und faschistisches Apartheidsdenkmuster: das passt gut zusammen. Der Kasperl sollte aber einmal daran denken, dass er vielleicht noch große Mühe bekommen wird, wieder für zurechnungsfähig genommen zu werden. Ich tue mich da im Moment sehr schwer mit diesem Dummkopf, aber mich braucht er ja nicht als Wähler.

    1. Ergänzung aus aktuellem Anlass: da darf natürlich auch unser oberster Ärztekammerfunktionär nicht zurückstehen!
      Tiroler Tageszeitung, 16/08/2021, 10:50
      ⚕️ Ärztekammer unterstützt Zutrittsverbote für Ungeimpfte
      Unterstützung für den Vorschlag des Wiener Gesundheitsstadtrats Peter Hacker (SPÖ), Zutrittsverbote für Ungeimpfte in Freizeit- und Sportstätten einzuführen, ist am Montag von der Ärztekammer gekommen. Solange die Impfquote nicht erhöht werden könne, sei dies angesichts steigender Zahlen eine berechtigte Maßnahme, so Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) spricht dazu nun wieder mit Experten, um über das weitere Vorgehen zu beraten.
      ▶️ Ärztekammerchef Szekeres gab zu bedenken, dass nach wie vor Ungeimpfte der „Motor“ der vierten Welle seien. „Je weniger wir es schaffen, in den nächsten Wochen zu impfen, umso wuchtiger wird die Welle sein, die uns im Herbst nach Beginn des Schulstarts treffen wird“, argumentierte er. Das Verwehren des Zugangs zu Einrichtungen und Veranstaltungen sei ein „systematisches Zurückfahren der Möglichkeiten, für Ungeimpfte mit vielen Menschen in Kontakt zu kommen“.
      Ich bin wahrscheinlich nicht der Einzige, der sich über solche „Ärzte“ so seine Gedanken macht. Ein profundes medizinisches Wissen unterstelle ich diesem Funktionär jedenfalls nicht.

  7. Die deutsche STIKO ist wie erwartet heute umgefallen. Ab jetzt empfiehlt sie die mRNA Impfung (nur die wird angeboten, beides US Produkte, Pfizer/BioNTech und Moderna) für alle Kinder und Jugendlichen ab 12. Interessant (Zitat dpa): „Diese Empfehlung zielt in erster Linie auf den direkten Schutz der geimpften Kinder und Jugendlichen vor Covid-19 *und den damit assoziierten psychosozialen Folgeerscheinungen* ab“, erklärte die Stiko.“

  8. Landauf, landab wird unermüdlich und großem Engagement – wie dankenswerterweise im TKP-Blog – enorm wichtige Aufklärungsarbeit geleistet. Noch immer aber – was mir im Herzen weh tut – können oder wollen so viele nicht sehen, nicht begreifen, was längst unverhüllt ist. Womit wir obrigkeitlich bedroht sind. Ohne Sinn, ohne Unterlaß, ohne Ende in Sicht.

    Auch dieser Artikel spricht es ohne Umschweife an:

    «… Viele begriffsstutzige Vollidioten wollen schier nicht begreifen, das die „Pandemie“ der Ungeimpften bereits eine ausgemachte Sache ist, weil die gegenübergestellte Kohorte schier vom Testen ausgenommen wird. Und wo die pandemische PCR-Glaskugel nicht mehr zum Einsatz kommt, verschwindet Corona wie von selbst.

    Nichtsdestotrotz wird mitunter lautstark für einen nur für Impfunwillige zugeschnittenen Lockdown plädiert. Und im Übrigen werden Menschen mit einem gesunden Menschenverstand, ab Herbst wie Menschen zweiter Klasse behandelt. Dabei ist es belanglos welcher Ethnie, Religionsgemeinschaft oder Sexualität man angehört. Der BLM und LQBQT Buchstabensalat kommt in der Debatte um die Gesundheitspartheid nicht mehr zum Tragen. Man könnte demnach auch von Rassismus und Diskriminierung durch die Hintertür sprechen.

    Die von großen Gesellschaftsteilen embrassierte medizinische Tyrannei und Segregation beruft sich auf die pseudowissenschaftliche Behauptung, dass von Ungeimpften ein erhöhtes Infektions und Übertragungsrisiko ausginge. Doch wie die US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prevention inzwischen bekanntgegeben hat, ist diese ohnehin seit jeher auf tönernen Füßen stehende Erkenntnis Schnee von gestern. Corona-Geimpfte und nicht-Geimpfte trügen dieselbe Viruslast in sich und seien identisch infektiös. Beide Kohorten wiesen eine gleichgestrickte Übertragbarkeit auf, so die CDC. …»

    https://orbisnjus.com/2021/08/16/point-of-no-return-welches-ausmass-an-leid-wuerde-corona-impfkampagne-ende-setzen-offenbar-keins-op-ed/

  9. Zu Hacker:

    Die Geschäftsgruppe Gesundheit weiß sehr wohl über die Nutzlosigkeit der „Impfungen“ gegen Covid 19 einerseits und deren Gefährlichkeit andererseits Bescheid. Die SPÖ spielt diese Politik mit, aus welchen Gründen auch immer. Mit einer Sozialdemokratie – wie sie Bruno Kreisky und Fred Sinowatz verstanden haben – hat das allerdings nichts mehr zu tun.

    Zu Szekeres:
    Wer ihn in der Diskussion mit DDr. Christian Fiala im Frühjahr vorigen Jahres auf Servus TV miterlebt hat, wundert sich heute über nichts mehr, Man kann daraus eigentlich nur folgenden Schluss ziehen: Er hat offensichtlich die politische Karriere als Kammerfunktionär gewählt, weil er als Arzt und Wissenschaftler unbrauchbar ist.

    1. An Unfähigkeit alleine kann es bei Szekeres nicht liegen – ich behaupte – er ist vor allem hochgradig korrupt und sollte sofort angeklagt und verurteilt werden!
      Ich würde mich freuen, wenn ich aufgrund dieser Behauptung geklagt würde und den Wahrheitsbeweis antreten könnte! 😉

    2. Joy Pamela RENDI-WAGNER nahm »wenige Monate vor ihrer Kür zur SPÖ-Chefin, Ex-Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner an dem Treffen teil«. https://www.diepresse.com/5636266/drei-osterreicher-nehmen-an-umstrittenem-bilderberg-treffen-teil

      Nachdem die österreichische »Epidemiologin, Infektiologin, Vakzinologin, Tropenmedizinerin, Hygienikerin« beim 66. BILDERBERG-Meeting in Turin https://www.bilderbergmeetings.org/meetings/meeting-2018/participants-2018 war, wurde Joy Pamela RENDI-WAGNER am 24. November 2018 zur Bundesparteivorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei gewählt – kein halbes Jahr nach dem BILDERBERG-Event.

      Eine Art Vorkür durch BILDERBERG? Aufgrund ihrer Ausbildung und wissenschaftlichen Tätigkeit – zB »Herdenimmunität nach zwei Jahren des universellen MASSENIMPFPROGRAMMS gegen Rotavirus-Gastroenteritis in Österreich« https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0264410X11001769?via%3Dihub – wurde wohl auch RENDI-WAGNER als besonders geeignet erachtet, in der nationalen politischen Arbeit spezielle supranationale Agenden zu unterstützen bzw. voranzutreiben.

      Aus ihrer Antrittsrede als neue SPÖ-Chefin, mit dem Ziel »erste Bundeskanzlerin dieser Republik« zu werden:

      „Vor unseren Augen sind so viele, die sich im Stich gelassen fühlen“, so RENDI-WAGNER, die wiederholt eine „Verbesserung der Lebensumstände“ für die Menschen forderte. „Um nichts anderes geht es uns.“ https://orf.at/stories/3101915/

      »… SO VIELE, die sich IM STICH GELASSEN fühlen …«, und SO VIELE mehr, die sich nunmehr schwer BETROGEN fühlen, HINTERGANGEN werden.

      Aufschlußreich ist idZ auch https://report24.news/der-lange-arm-des-great-reset-schwab-reicht-in-die-oesterreichische-politik/

    3. Joy Pamela RENDI-WAGNER: »Epidemiologin, Infektiologin, Vakzinologin, Tropenmedizinerin, Hygienikerin«, kurz: beeindruckend! Das österreichische Pendant zu Karl Lauterbach! Man möchte meinen, wir sind mit solchen Leuten in besten Händen? Trotzdem will sich das Vertrauen nicht so recht einstellen, weder zu ihrer politischen wie zu ihrer „ärztlichen“ Kunst. Eher hat man das Gefühl, diese Leute haben „den inneren Kompass“ verloren (wie das heute etwas schräg ausgedrückt wird), wenn sie je einen gehabt haben. Ich möchte mich nicht zur parteipolitischen Zugehörigkeit der beiden äußern, beide sind jedenfalls unübersehbar zentrale Mitglieder des „Pandemie“-Establishments und das – von ihren Gesichtern ablesbar, aus denen eine grosse Angst blitzt – nicht zufällig, politisch halt fatal, aber typisch für unsere herangezüchtete Karrieristengeneration …

    4. @ Fritz Madersbacher

      »Man möchte meinen, wir sind mit solchen Leuten in besten Händen?«

      Offensichtlich in noch viel mehr „besten Händen“. Von Leuten, die Young Global Leaders-, Global Shapers- udgl. Globalistenprogramme durchlaufen haben. Und von Leuten, die sich in diskreten Machtzirkeln wohlfühlen, à la Atlantik-Brücke, American Council on Germany, Yellowstone Club, Bilderberg u.a.

      Wenn viele „High Potentials“ zusammentreffen, kann es gut passieren, daß der eine oder die andere zeitnah einen erheblichen Karrieresprung macht. Wie etwa auch Ursula VON DER LEYEN, die 2019 als Verteidigungsministerin bei BILDERBERG war, bald darauf als Präsidentin der EU-Kommission nominiert.

      Auch aus österreichischer Politik, Wirtschaft und Medien hat in letzter Zeit erstaunlich viel Prominenz an BILDERBERG Konferenzen teilgenommen. AUSZUG aus BB-Teilnehmerlisten:

      – Pamela RENDI-WAGNER MP (SPÖ) – Former Minister of Health (2018)
      – Andrea MAYER (vorm. ECKER) – Secretary General, Office Federal President of Austria (2018)
      – Andreas SCHIEDER Vorsitzender – Sozialdemokratische Fraktion (mehrmals)
      – Rudolf SCHOLTEN President – Bruno Kreisky Forum for International Dialogue (viele Male)

      – Gerhard ZEILER President – Turner International (2017, 2018) – Chief Revenue Officer, WarnerMedia (2019)

      – René BENKO – Founder and Chairman of the Advisory Board, SIGNA Holding GmbH (2017)
      – Edeltraud HANAPPI-EGGER Rector – Vienna University of Economics and Business (2019)

      Aber bereits in früheren Jahren gab es österreichische Beteiligung an den mondänen BILDERBERG Konferenzen, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Teilnehmern_an_Bilderberg-Konferenzen, darunter klingende Namen, z.B.

      – Paul ACHLEITNER (AR-Vors. Deutsche Bank)
      – Hannes ANDROSCH
      – Martin BARTENSTEIN
      – René BENKO
      – Oscar BRONNER
      – Willibald CERNKO
      – Heinz FISCHER
      – Werner FAYMANN
      – Alfred GUSENBAUER
      – Erich HAMPEL
      – Hans-Peter HASELSTEINER
      – Wolfgang HESOUN
      – Peter JANKOWITSCH
      – Gerhard ROISS
      – Walter ROTHENSTEINER
      – Karl SEVELDA
      – Andreas TREICHL
      – Franz VRANITZKY

  10. es ist erschreckend wie sich politiker und ,,experten,,
    dauernd auf diese impfstofffe legen und mit allen mitteln diese aufzwingen wollen.
    trotzdem dass es bereits massive probleme samit gibt, ja geimofte sichtl die infektionszahlen steugen lassen, bleibt man stur auf der linie die ungeimpften wären das problem.
    gerade die garde der med. uni wien scheint sich da wieder mal hervor zu tun.
    aber auch andere wie leia und szekeres werden da auch noch in den medien als experten geführt.
    ich warne massiv davor diese kurzsichtige sichtweise herzunehmen um das volk in die knie zu zwingen.
    jeder der sich mit diesen impfungen befasst und ehrlich ist muss eigentlixh wissen, dass es niemals gerechtfertigt ist die menschen in die nadel zu treiben , weil der einzige grund dieser ,,impfung,, ist max. ein leichterer verlauf beim geimoften und nicht mal das ist sicher.
    also warum zwingt man dann die menschen??????

    das risiko ist immer noch grösser einen imofschaden zu erleiden, gerade auch bei jugendlichen.
    wie lange spielt man dieses spiel noch?
    was derzeit abgeht ist unverantwortlich und dient nur zur spaltung des volkes und auch zur zerstörung mancher wirtschaftszweige.

Kommentar verfassen