Putin kommentiert Österreich und Deutschland

26. Januar 2023von 2,6 Minuten Lesezeit

Im Rahmen des russischen Studententages kommentierte Wladimir Putin die Situation in Deutschland und Österreich. Im Gegensatz zu Österreich sei Deutschland seit 1945 kein unabhängiger Staat. Österreich sei Russland deshalb „dankbar“ und er habe „gute Beziehungen“ nach Österreich.

Bei einem Universitätsbesuch sprach Wladimir Putin am Mittwoch über Deutschland und Österreich. Das Statement zu Deutschland schlug auch im Mainstream auf, da Putin „wie ein Reichsbürger“ argumentieren würde. Er sagte nämlich, dass Deutschland kein unabhängiger Staat und seit 1945 von US-Truppe besetzt sei. Sein Statement über Österreich fand allerdings nirgends in den Medien Niederschlag.

Österreich laut Putin pro-russisch

Die russische Botschaft in Wien gab einige Wörter von Putin auf ihrem Telegramkanal wieder:

„Ich habe gute Beziehungen zu vielen einfachen und nicht ganz einfachen Österreichern und ich weiß, dass sie unserem Land gegenüber sehr freundlich gesinnt sind und dass sich trotz aller dramatischen Ereignisse, die sich in der Welt abspielen, ihre Meinung über unser Land nicht ändert, im Gegensatz zu den politischen Eliten einiger Länder, einschließlich der europäischen.“

Weiters sprach er über den Abzug der Sowjettruppen 1955 und Österreichs Neutralität:

„Sowjetische Truppen waren ja in Österreich, aber sie haben es freiwillig verlassen. Russland als Rechtsnachfolger der Sowjetunion ist als Garant der Verfassung der Republik Österreich und der Neutralität der Republik Österreich aufgetreten. Im Allgemeinen wissen das viele Österreicher und sind Russland für eine solche Position dankbar.“

Putin soll beim Gespräch mit Studenten darauf hingewiesen haben, dass die UdSSR 1955 freiwillig seine Truppen aus Österreich abgezogen hatte. (Österreich erklärte im Gegenzug „aus freien Stücken“ seine „immerwährende Neutralität“). Für den Abzug der Truppen seien viele Österreich weiterhin dankbar, denn amerikanische Truppen seien in Deutschland noch immer Besatzungstruppen.

Putin sagte weiter:

„Die Eliten (in Österreich und in Europa) bedienen nicht die eigenen nationalen Interessen, sondern die anderer Länder. Nur langsam scheinen sich die richtigen Erkenntnisse durchzusetzen.“

Neutralität und NATO

Er glaube aber, dass Europa „früher oder später“ seine Souveränität zurückbekommen würde. Der Mainstream nahm die Worte Putins höhnisch entgegen. Er habe vor den handverlesenen Studenten „wie ein Verschwörungstheoretiker“ gesprochen. Der Auftritt Putins wurde im Staatsfernsehen gezeigt.

Der freiwillige Abzug der Sowjets wurde möglich, weil Österreich „aus freien Stücken“ 1955 seine „immerwährende Neutralität“ erklärt hatte“. Erst vor wenigen Tagen unternahm die Parteichefin der NEOS und Bilderberger-Gast 2022, Beate Meinl-Reisinger, einen neuen Versuch, die Neutralität abzuschaffen. Ihre Partei sei „offen“ für einen NATO-Beitritt Österreichs. In der Bevölkerung sprechen sich jedoch bis zu 90 Prozent gegen die Aufhebung der Neutralität aus.

Auch der österreichische Präsident äußerte sich am Mittwoch. Er erklärte, dass er keinen Kanzler angeloben werde, der von einer Partei kommt, „die den Krieg gegen die Ukraine nicht verurteilt“.

Bild Bundesministerium für Europa, Integration und ÄußeresPräsident der russischen Föderation Putin besucht Österreich (42563174642)CC BY 2.0

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Panzer rollen: Völlig entfesselte deutsche Kriegseuphorie

Ex-US-Marine Scott Ritter: Die NATO ist eine Gefahr für die Welt


27 Kommentare

  1. traditionellkonservativ 27. Januar 2023 at 16:44Antworten

    Die derzeitige Situation, in der Politik und den MSM ist extrem unfassbar. Es wird geredet, geschrieben und gehetzt, als ob in den vergangenen Jahren nichts passiert wäre. Alles ausgehend davon, um die Menschen endlich zur Gänze in den Würgegriff zu bringen. Die derzeitige Regierung in Österreich hat mehrere anerkennenswert Schachzüge zu diesem Thema geschafft. Dem Klaus Schwab wurde das Gas abgedreht und er hat einen fundamentalen Bauchfleck gelandet. Genau zu seinen Annual Meeting wurde en höhere Strafen zu Pädophilie angekündigt, der beste Minister der österreichischen Regierung lies sich von seinem Tretroller fallen und war nicht in der Lage nach Davos zu fahren, so wie viele andere ganz wichtige Leute nicht gekommen waren. Eine Blamage für den Möchtegerndiktator. Aber es sind noch immer zu viele die dem Krieg in der Ukraine huldigen. Sie schreien es hysterisch in die Welt hinaus. Der Ukraine muss geholfen werden. Es gibt sie die Hintergründe und die kann sich Russland nicht gefallen lassen. Wie immer wollen die Amis mit all ihrer Hinterlist wieder in Europa einen WK entfachen, aber dieses Mal wird es nicht ohne Zerstörungen auch in den USA gehen. Der tiefe Staat, er will die Macht zurück, aber es ist zu spät, die Menschen werden auch noch den Rest der hässlichen Wahrheiten erfahren. Leider haben wir noch immer einen Bundespräsidenten, dass die Verfassung missachtet und die Neutralität abschaffen will. Aber das Alter wird ihn einholen. Trotzdem eine Schande. Ganz abgesehen von seine politischen Parteilichkeit,

  2. Barbara 27. Januar 2023 at 11:42Antworten

    Auch der österreichische Präsident äußerte sich am Mittwoch. Er erklärte, dass er keinen Kanzler angeloben werde, der von einer Partei kommt, „die den Krieg gegen die Ukraine nicht verurteilt“.

    Soviel zum Demokratieverständnis des „österreichischen“ Bundespräsidenten.

    Zur Erinnerung!- eine Frage: WER? – führte URSPRÜNGLICH!!! – und von WEM finanziert? – KRIEG gegen die russischen MENSCHEN im Osten der Ukraine?!!
    – und hat damit Russland zur militärischen Sonderoperation GENÖTIGT?!!

    und bezüglich der „Äußerung“ einer Frau Baerbock: „Europa befindet sich im Krieg mit Russland“.
    „Sie“ ahnt nicht !??
    wie Europa aussehen würde … 💥

    Allergrößte Hochachtung❗️ vor der BESONNENHEIT „Russlands“! …

    PS: die Sonne geht im Osten auf ! …

    • Die hören nicht auf... 27. Januar 2023 at 23:39Antworten

      Im Westen geht sie unter.

  3. Claus-Dieter Dudel 27. Januar 2023 at 10:31Antworten

    Sehr geehrter Herr Oysmüller,

    es wäre informativ, wenn zu dem Titelbild an sichtbarer Stelle die Bildinformationen, daß es am 5.6.2018 (wo?) aufgenommen wurde, zu finden wären.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Dudel

  4. rudi & Maria fluegl 26. Januar 2023 at 16:36Antworten

    Heute auf Ö1, Christine Nöstlingers Kindersendung „Rudi der Radiohund“ -Warum die Ukraine den Kampfpanzer Leopard braucht.
    Oder im Radio Van der Bellen-einst geschätzt als verbindende Persönlichkeit- Kickl den ich auch nicht gerade liebe (wegen einstiger und jetzt schon wieder Hetzereien), kann keine Verantwortung übertragen werden, da quasi zu „Russlandfreundlich“.
    Wie schlimm geht Kriegspropaganda? Gibt es keine Nachkommen Nöstlingers, die sich gegen solche Vereinnahmungen wehren können?
    Was ist mit meinem Magen los? Warum breche ich nicht fortwährend? Ist meinem Unterbewusstsein, die noch normale Nahrung, direkt vom Bauern, zu kostbar?
    Rudi Fluegl

  5. Hanna 26. Januar 2023 at 13:36Antworten

    US-Direktive JCS 1067:

    »DEUTSCHLAND wird nicht besetzt zum Zwecke seiner Befreiung, sondern als ein besiegter Feindstaat. Ihr Ziel ist nicht die Unterdrückung, sondern die Besetzung Deutschlands, um gewisse wichtige alliierte Absichten zu verwirklichen. …« –

    Quelle: germanhistorydocs.ghi-dc.org/sub_document.cfm?document_id=2297&language=german

  6. Hanna 26. Januar 2023 at 13:13Antworten

    »Der Mainstream nahm die Worte Putins höhnisch entgegen. Er habe vor den handverlesenen Studenten …« –

    Mit »handverlesen« und Selektion haben so gewisse Leitmedien und Systemparteien ja beste Erfahrungen, oder, „Wie der Schelm denkt, so ist er“.

    • Fritz Madersbacher 26. Januar 2023 at 14:08Antworten

      @Hanna
      26. Januar 2023 at 13:13
      „Der Mainstream nahm die Worte Putins höhnisch entgegen“
      Unfassbar dummes und niederträchtiges NATO-Stiefellecker-Pack, das sich von selbst richtet, ebenso wie die diversen NATO-Kollaborateure bis in die höchsten Ämter in Politik und Armee in Österreich, die die vorgeblich „immerwährende Neutralität“ gegen die Interessen der Bevölkerung in Österreich und der Völker in der ganzen Welt mit Füßen treten – sie werden das nicht ungestraft tun! Das wird die Geschichte erweisen, so wie sie das mit jenen Akteuren und Kollaborateuren getan hat, die den Vorgängern der jetzigen westlichen Kriegstreiber anno nazimal zu Diensten waren …

      • Hanna 26. Januar 2023 at 14:48

        Ihre Worte in Gottes Ohr, Fritz!

        Als bibelgläubige Christin bin ich mir zwar sicher, Gott der Allmächtige und Herr der Weltgeschichte hat auch heute die brisante Lage „im Griff“, hoffe gleichzeitig aber, daß sich die gegenwärtig geopolitische doch in absehbarer Zeit entspannt.

  7. wellenreiten 26. Januar 2023 at 13:06Antworten

    Die Tatsache, dass Putin immer schon klar zwischen Regierung und Bevölkerung unterschieden hat, gefällt mir. Manchmal ertappe ich mich selber dabei, die Handlungen einer Regierung mit dem ganzen Land gleichzusetzen. Das entspricht aber kaum der Realität.

  8. Rosa 26. Januar 2023 at 13:01Antworten

    „Erst vor wenigen Tagen unternahm die Parteichefin der NEOS und Bilderberger-Gast 2022, Beate Meinl-Reisinger, einen neuen Versuch, die Neutralität abzuschaffen. Ihre Partei sei „offen“ für einen NATO-Beitritt Österreichs.“

    Möge die Transatlantikerin Meinl-Reisinger samt den ihren auf einen der zahlreichen US-Basen jenseits der Grenzen unseres IMMERWÄHREND NEUTRALEN Staates übersiedeln.

    Btw, VdB hat nunmehr schon mehrmals gegen seine verfassungsrechtlichen Pflichten verstoßen, nicht nur verbal. Dieser „Präsident“ – dem ich, nachträglich zu meinem großen Bedauern, 2016 in beiden Wahlgängen meine Stimme gegeben hatte – ist nicht nur zu einer Schande für Österreichs Demokratie (iSd Bundesverfassung !) geworden, sondern mittlerweile auch zu einem Risiko betreffend die – seitens der linkslinken Parteien und Kräfte in Österreich bloß mehr am Papier akzeptierte immerwährende Neutralität unserer Alpenrepublik, an deren Entfernung in der politischen Realität stetig gearbeitet wird.

    • Rosa 26. Januar 2023 at 13:04Antworten

      PS – gerade eben hat VdB wieder sein falsches Gelöbnis auf die österreichische Bundesverfassung abgegeben.

  9. Vietato Fumare 26. Januar 2023 at 12:45Antworten

    Gerade Österreich hätte als neutrales Land die Chance, einen anderen Weg zu gehen als die offensichtlich trunkene Entourage rund um Baerböck, Scholz & Co. Dass der österr. Kanzler Nehammer stattdessen Geschmack am medialen Kesseltreiben gegen Russland findet und im suizidalen Grammeltopf ebenfalls mitrühren möchte, ist unfassbar dumm.

    • Rosa 26. Januar 2023 at 13:06Antworten

      Der „österr. Kanzler Nehammer“ ist und bleibt ein Parteisoldat. Das ist alles.

  10. Pierre 26. Januar 2023 at 12:14Antworten

    Allein schon der Umstand, dass die Vereinigten Staaten auf deutschem Boden (Ramstein) als „Gastgeber“ zu einer Kriegskonferenz einladen, zeigt, dass Deutschland nach wie vor kein eigenständig agierender Staat ist. Wir sollten die US-Truppen eigentlich zum Teufel jagen.

    • Die hören nicht auf... 26. Januar 2023 at 12:36Antworten

      Ihr könnt die Amis nicht zum Teufel jagen. D hat mit den USA ein „freiwilliges Übereinkommen“ getroffen.

      24′ Video auf youtube vom 24.2.2020 von Peter Orzechowski „Besatzungszone“ als Augenöffner, was die deutsche Bevölkerung bis heute nicht weiß, da von der D Regierung unter Verschluss gehalten wird, um Widerstände und Murren der Deutschen zu unterdrücken

      X-tausende Ami-Soldaten mit Familien deshalb auch in D.

      Ramstein als Stützpunkt als Verhandlungsort.
      Deutschland ist seit 1945 Besatzungszone der Amis und bis heute NICHT SOUVERÄN!!!

    • Rosa 26. Januar 2023 at 12:42Antworten

      Schon in jungen Jahren habe ich mich manchmal, nach diversen Berichten iZm Militärbasen der USA in Deutschland, gewundert, wieso so viele und warum überhaupt. Seit Beginn der C-PLandemiekonstruktion nicht mehr.

      Schaut man sich die Übersichtskarte zur Zahl an „Ausländischen Militärbasen in Deutschland“ an – in der Mehrzahl der USA, dann NATO und GB – und auch die Begründung, weshalb „Militärische Stützpunkte ausländischer Mächte“ auf deutschem Boden, erschließt sich einem geradezu bildlich, wie „unabhängig“ die bundesdeutsche Republik ist.

  11. Jurgen 26. Januar 2023 at 11:51Antworten

    Natürlich bekommen die Deutschen die Souveränität zurück. Oder warum glaubt irgend jemand wird dieses Bundesregierungstheater überhaupt gespielt? Die Deutschen werden die Nato in Stücke reißen und die Besatzer mit. Das ist ein Phyrrus Spiel unter dem Radar…

    • Notarzt 26. Januar 2023 at 14:12Antworten

      Stoned?

      • Jurgen 26. Januar 2023 at 19:36

        No, zu alt für diese Art von Weltflucht… es ist aber wohl jedem klar, dass es nicht mit normalen Dingen zugeht, oder? Und ich wette, das hat einen Grund! Irgendwann müssen die Alliierten das System Bundesregierung zurückziehen und aufgeben, weil es sie selbst zerlegt gegen Russland…

  12. Mine 26. Januar 2023 at 11:37Antworten

    Stimmt, ich liebe die Russen auch!

    💕😘

    PS: Ich finde, Wladimir hat eine große Ähnlichkeit mit Yul Brynner. Der war ganz schön sexy 😉

  13. Die hören nicht auf... 26. Januar 2023 at 11:15Antworten

    Russland wird demnach Österreich nur als Transitland zur Durchreise nach D nutzen.

    Die friedliebenden TKP Kommentare bei den russischen Beobachtern haben Schlimmeres verhindert.

    • Mine 26. Januar 2023 at 12:10Antworten

      Die Redakteure des „Feindsenders“ lesen hier übrigens sicher mit. Manchmal beruft man sicht dort sogar darauf.

  14. therMOnukular 26. Januar 2023 at 11:12Antworten

    Van der Biden soll sich besser zurückhalten – und ich hoffe inständig, die russische Diplomatie nimmt ihn nicht ernst. Ich verachte unsere Politik für ihre „Haltung“.

    Es wäre sowohl historische Chance als auch historischer Auftrag Österreichs gewesen, in diesem Konflikt eine neutrale Vermittler-Rolle einzunehmen. (Denn nein, Herr Kogler, Neutralität bedeutet eben NICHT Untätigkeit, sondern AKTIVE Friedensinitiative – also genau das, was Sie ablehnen!)

    Was für transatlantische Versager/Verbrecher.
    Eine Schande.

  15. Peter Pan 26. Januar 2023 at 11:07Antworten

    Es ist schlicht absurd, was eine Suche nach „Reichsbürger Putin“ an den Tag bringt.

    https://web.archive.org/web/20230126100318/https://metager.de/meta/meta.ger3?eingabe=reichsb%C3%BCrger%20putin&mgv=ac305bb4b0011df4b9ab801cb20f45e6

  16. Veron 26. Januar 2023 at 10:26Antworten

    Ja, genau, der österreichische Präsident, der fiel mir auch mitten im Text schon ein .. .. wie viele mögen ihn gewählt haben, weil er erklärte, dass „Putin immer lügt“, uns das Gas abgedreht hat und es bestimmt nicht wieder aufdreht.
    Was nützen die Menschen, die die Hintergründe verstehen und Russland freundlich gesinnt sind, wenn die meisten die Behauptungen jener, die über uns bestimmen, glauben.

  17. 1150 26. Januar 2023 at 10:18Antworten

    bin gespannt, wie die insektenhungrigen, gentherapierten laborratten in nö wählen werden
    (soferne man sich ansatzweise auf den korrekten ablauf der scheinwahlen verlassen kann)

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge