Deutschland bekommt Affenpocken-Impfstoff

30. Mai 2022von 1,6 Minuten Lesezeit

Auch das deutsche Gesundheitsministerium hat sich bereits Impfstoff gegen die Affenpocken gesichert. Die erste Lieferung soll Anfang Juni kommen.

Karl Lauterbach zufolge werden in den ersten beiden Juniwochen 40.000 Dosen Affenpocken-Impfstoff nach Deutschland geliefert. Die zweite Lieferung soll 200.000 weitere Einheiten betragen.

Affenpocken fast nur im Westen

Die Lieferung kommt, obwohl es nicht klar ist, wer und wann gegen Affenpocken geimpft werden soll. Doch Lauterbach ist bereit, obwohl er keine Gefahr einer Pandemie erkennen kann: „Trotzdem ist es keine schöne Krankheit. Wir müssen das eindämmen. Wir wollen nicht, dass es sich festsetzt.“ Auch die WHO hatte kürzlich die Staaten aufgefordert, „jetzt zu handeln“ um die (angebliche) Ausbreitung zu stoppen.

In Deutschland gibt es aktuell 22 Menschen, die positiv auf Affenpocken getestet wurden. Weltweit sind 421 Menschen positiv getestet. Mehr als 400 Fälle sind davon in den USA, Kanada und der EU entdeckt worden. Das Virus dürfte sich also wieder besonders gern im Westen „ausbreiten“. In Österreich gibt es weiterhin einen bestätigten Fall. Das Virus ist aktuell aus den Schlagzeilen der Mainstreampresse wieder verschwunden.

Russland vermutet USA dahinter

Beim von Lauterbach bestellten Impfstoff handelt es sich um „Imvanex“. Der gegen die klassischen Pocken entwickelt wurde. Der Gesundheitsminister will auch etwaige Kontaktpersonen umgehend damit impfen. In Europa wurde der Impfstoff, der ein Lebendvirus enthält, 2013 zugelassen. Die FDA erlaubte ihn 2019. Auch, um für einen möglichen Pocken-Terroranschlag gerüstet zu sein. Die USA haben ebenfalls bereits Impfstoff bestellt.

Russland ruft indes auf, US-amerikanische Biolabore in Nigeria unabhängig untersuchen zu lassen. Dort betreibe die USA nach russischen Informationen vier entsprechende Labore. Laut WHO-Berichten soll der Erreger aus Nigeria gekommen sein.

Die Affenpocken sind weitaus weniger gefährlicher als die Pocken. Tödliche Verläufe sind selten, die meisten Erkrankten erholen sich nach wenigen Wochen und es ist gut behandelbar.

Bild wikimedia

Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Affenpocken: Stellungnahme des Weltgesundheitsrats

Pfeif auf die Affenpocken!

21 Kommentare

  1. Al 2. Juni 2022 at 9:28Antworten

    Nochmal: die Corona-Seuche gab es nur in den Köpfen. Weil dauernd darüber geredet und geschrieben wurde. Und die Affenpocken-Seuche wird es auch nur geben, wenn weiter dauernd darüber geredet und geschrieben wird.

    Ansonsten fallen alle „weltweiten, gefährlichen Seuchen“ aus – weil es sowas nicht gibt, nicht geben kann. Und selbst mit GOF wird es sowas nie geben.

    Allerdings mit „Impfung“ schon …

    Jede größere Epidemie seit Anfang des 20. Jahrhunderts war einzig und alleine Impf-Induziert. Epidemische Erkrankungen sind durch bessere Lebensbedingungen und Hygiene ausgerottet. Zum Leidwesen der miliardenschwernotleidenden Pharma-Branche. Also schafft sie ihre Epidemien eben selbst. Per „Impfung“.

    Wenn nicht endlich erkannt wird, dass die Leute, die früher die Mafia organisiert haben, heute die Pharma-Branche organisieren – weil diese Leute nämlich, die früher Chicago terrorisiert haben, heute nicht einfach weg sind oder keine Nachfolger hätten – sondern sie einfach erkannt haben, dass mit weißem Kragen und mit „Gesundheit“ im Mund viel mehr viel besser Geld eingetrieben werden kann als mit jeder anderen Methode – Zuhälterei, Menschenhandel, Drogen, Auftragsmorde, … das ist alles Pipifax gegenüber den Gewinnmargen der Pharma-Mafia …

    Die Folgen dieser einfachen Tatsache kann sich doch wirklich jeder Depp an zwei Fingern ausrechnen …

  2. Charlott 31. Mai 2022 at 0:48Antworten

    Man sollte sich unbedingt das Buch „Der Impf-Friedhof“ von 1912 zu Gemüte führen (als PDF im Internet zu finden), da geht es um Zigtausende krank und behindert gemachte und getötete Kinder durch den „klassischen Pockenimpfstoff“. Tausende von dokumentierten Einzelfällen einst völlig gesunder Kinder. 1912 !!!!!

  3. Brinia - Nigeria 30. Mai 2022 at 22:42Antworten

    „Laut WHO-Berichten soll der Erreger aus Nigeria gekommen sein.“
    „The exercise scenario portrayed a deadly, global pandemic involving an unusual strain of monkeypox virus
    that emerged in the fictional nation of Brinia and spread globally over 18 months.“ (NTI, Seite 6)

    Die Übersicht der Münchner Sicherheitskonferenz aus 2021 hatte ja einen Affenpocken-Ausbruch in Afrika – Brinia – angenommen.

    Nigeria liegt laut Googlemaps in Afrika – und dort die vermuteten US-Biolabore.

  4. Edwina 30. Mai 2022 at 18:31Antworten

    betr. IMVANEX Fachinformation https://ec.europa.eu/health/documents/community-register/2013/20131217127502/anx_127502_de.pdf
    1.) auf Seite 3 steht (Zitat): „Art der Anwendung: Die Immunisierung erfolgt durch subkutane Injektion, vorzugsweise in den Oberarm (Deltamuskel).“ Ja, was denn nun? Subkutan oder intramuskulär?
    2.) Weiterhin auf Seite 3 lesen wir (Zitat): „Die Schutzwirkung von IMVANEX gegen Pocken wurde nicht untersucht.“; auf Seite 21 hingegen (Zitat): „IMVANEX ist ein Impfstoff zur Vorbeugung einer Pockeninfektion bei Erwachsenen.“ Aha! Soso…
    3.) Zulassungsstatus laut Seite 14 Abschnitt E: Es handelt sich um eine (Zitat) „Zulassung unter „Außergewöhnlichen Umständen““; auf Seite 11 jedoch ist das Datum der Zulassung aufgeführt als (Zitat) „{TT. Monat JJJJ}“. Offensichtlich besteht also noch gar keine auch nur irgendwie geartete Zulassung?
    4.) Seite 23, Häufige Nebenwirkungen (Zitat) ((können bei bis zu 1 von 10 Impflingen auftreten): Anstieg von im Labor bestimmten Herzwerten (wie Troponin I)“

    • Im van ex Beilage - Impfwahn ohne Belege 31. Mai 2022 at 0:06Antworten

      https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/imvanex-epar-product-information_de.pdf
      Seite 12:
      „9. DATUM DER ERTEILUNG DER ZULASSUNG/VERLÄNGERUNG DER
      ZULASSUNG
      Datum der Erteilung der Zulassung: 31. Juli 2013
      Datum der letzten Verlängerung der Zulassung: 23. April 2018
      10. STAND DER INFORMATION
      {MM.JJJJ}“

      und auch gut:

      https://medikamio.com/downloads/de-de/drugs/imvanex-injektionssuspension.pdf

      „Gebrauchsinformation: Information für Anwender
      IMVANEX Injektionssuspension“

      Seite 6:

      „Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im {MM.JJJJ}.
      Dieses Arzneimittel wurde unter „Außergewöhnlichen Umständen“ zugelassen.
      Das bedeutet, dass es aus wissenschaftlichen Gründen nicht möglich war, vollständige Informationen
      zu diesem Arzneimittel zu erhalten.
      Die Europäische Arzneimittel-Agentur wird alle neuen Informationen zu diesem Arzneimittel, die
      verfügbar werden, jährlich bewerten, und falls erforderlich, wird die Packungsbeilage aktualisiert
      werden.“

    • Während Schwangerschaft vermeiden - aber keine Gefahren embryofetaler und postnataler Toxizität 31. Mai 2022 at 0:24Antworten

      https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/imvanex-epar-product-information_de.pdf

      Seite 4:

      „4.6 Fertilität, Schwangerschaft und Stillzeit
      Schwangerschaft
      Bisher liegen nur sehr begrenzte Erfahrungen (weniger als 300 Schwangerschaftsausgänge) mit der
      Anwendung von IMVANEX bei Schwangeren vor. Tierexperimentelle Studien ergaben keine
      Hinweise auf direkte oder indirekte gesundheitsschädliche Wirkungen in Bezug auf eine
      Reproduktionstoxizität (siehe Abschnitt 5.3). Aus Vorsichtsgründen soll eine Anwendung von
      IMVANEX während der Schwangerschaft vermieden werden, es sei denn, der mögliche Nutzen im
      Sinne einer Pockenprophylaxe übersteigt das potentielle Risiko.“

      und dann

      Seite 11:

      „5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit
      Basierend auf Studien zur Toxizität bei wiederholter Gabe, zur örtlichen Verträglichkeit, zur
      weiblichen Fertilität sowie zur embryofetalen und postnatalen Toxizität lassen die präklinischen Daten
      keine besonderen Gefahren für den Menschen erkennen.“

      Hä?

    • Schutzwirkung nicht untersucht 31. Mai 2022 at 0:47Antworten

      https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/imvanex-epar-product-information_de.pdf

      Seite 3:

      „Die Schutzwirkung von IMVANEX gegen Pocken wurde nicht untersucht.“

      Nicht untersucht aber dafür bzw. dagegen einsetzen?

      Verstehe ich nicht… aber es kann auch nur EINEN „Wissenschaftler“ geben. Der in Vor-Sicht handelt und weiß, dass es eine Schutzwirkung hat.

  5. Frühling 30. Mai 2022 at 14:40Antworten

    @Elisabeth. Dass die Ex-Frau von „Karl dem Besonderen“ jetzt auf diese Art und Weise nachtritt, finde ich auch nicht so richtig toll. Immerhin hat Karl bei ihr mal für so viel Faszination gesorgt, dass es für 4 Kinder reichte.

    • Elisabeth 30. Mai 2022 at 20:00Antworten

      Darum habe ich ja gesagt, dass mittlerweile auch die Dümmsten schon draufgekommen sind, wie recht sie mit ihrer Einschätzung hat. Wärs nicht so, hätte ich das auch nicht für wichtig gehalten.

  6. niklant 30. Mai 2022 at 12:14Antworten

    Diese Pockenimpfung wird dringend gebraucht, um den Zwang von Sucht bei Lauterbach zu steuern! Die größten Pocken sitzen im Parlament, deshalb sollte man sofort das Parlament zum eigenen Schutz Impfen!

  7. Anna 30. Mai 2022 at 11:22Antworten

    Habe nachgelesen, dass dieser Pockenimpfstoff aus Hühnereiern hergestellt wird, wie viele klassische Impfstoffe. In der Vergangenheit führte es oft zu Lieferengpässen, dass diese dementsprechend bei hohem Bedarf nicht schnell hergestellt werden können. Woher kommen also jetzt so schnell die Unmengen Dosen, wenn diese „Pandemie“ NICHT geplant ist???

  8. C. WT 30. Mai 2022 at 9:40Antworten

    Kaum wurden Menschen mit drei bis zu vier Spritzen vollgepumpt kommt die nächste Spritze. Ja gehts noch!?
    Wir werden und hatten mit viele Krankheiten zu tun und nun sollen diesen plötzlich mit Spritzen bekämpft werden? Einmal drinne immer drinne und her mit dem Arm. Da freut sich wieder die Giftfabrik und macht Kohle..

    • brigbrei 30. Mai 2022 at 13:53Antworten

      Beängstigend an den „Affenpocken“ ist einzig die Tatsache, dass die Mehrheit der Bevölkerung nun auch darauf hereinfällt und sich wieder ergebenst durchimpfen lässt, wie oft diesmal??
      Um es mit Peter Koenig, geopolitischer Analytiker, zu sagen „Der Impfdruck verfolgt offensichtlich das Ziel der eugenischen Bevölkerungsreduktion.“
      Offensichtlicher geht’s doch kaum noch…

  9. Maximilian 30. Mai 2022 at 9:19Antworten

    Wer heutzutage noch zum Arzt geht ist echt selber Schuld wenn er dann positiv getestet wird oder in Quarantäne kommt.

    • Jens Tiefschneider 30. Mai 2022 at 11:54Antworten

      Warum soll man sich laut Anweisung vor dem Test nicht die Nasen spülen? Weil man danach garantiert Negativ ist. Nasenspray daher vor jedem Test obligatorisch!

  10. Peter Pan 30. Mai 2022 at 9:18Antworten

    Den Irrsinn kann man ganz einfach erklären. Es geht nicht um die Gesundheit. Es geht der Verbrecherbande nur um die Einführung der Zertifikate von US-amerikanischen geisteskranken Superkriminellen. An die Zertifikate wird ein totalitäres Überwachungsregime und ein digitales Alugeld (Zentralbankgeld) gekoppelt, womit der Große Raub („Great Reset“) vorbereitet wird. Das Überwachungsregime („G-Regeln“) erleben wir bereits. Die Einführung des digitalen Alugelds hat Norbert Häring sehr ausführlich und ordentlich recherchiert. Der Große Raub (Great Reset) wird von kriminellen Vereinigungen wie dem WEF beschrieben.

    Mit den Zertifikaten der US-amerikanischen geisteskranken Superkriminellen verlieren die Bürger jegliche Macht über den Staat, einschließlich der Währung und der gesamten Wirtschaft. Über die Konzerne und sogenannte „Handelsverträge“ haben die US-amerikanischen geisteskranken Superkriminellen bereits jetzt schon erreicht, dass sie die Gesetzgebung vor (!) den Parlamenten zu ihren Gunsten bestimmen können und obendrein könenn die US-amerikanischen geisteskranken Superkriminellen über ihre Konzerne die Staaten wegen „entgangener Gewinne“ einseitig vor „Gerichten“ verklagen können, die von Juristen aus dem Umfeld der Konzerne besagter US-amerikanischen geisteskranken Superkriminellen besetzt sind. Diese sogenannten Handelsverträge waren bereits ein Teil eines laufenden Prozesses, der derzeit fortgesetzt wird.

    Es ist offensichtlich, dass die Zertifikate ein ganz wichtiger Teil eines Staatsstreichs von oben sind, den Leute wie von der Leyen und Lauterbach im Auftrag der US-amerikanischen geisteskranken Superkriminellen durchführen. Damit das Geschehen den Anschein eines legitimen Eingriffs hat, wird die Einführung der Zertifikate an „Impfungen“ gekoppelt, die wiederum mit einer nicht vorhandenen „Pandemie“ gerechtfertigt werden. Die Verfassungsgerichte in Deutschland und Österreich segnen das Vorgehen ab, indem sie jeglichen Bezug zur Realität vorsätzlich ignorieren.

    Wir kennen bereits ein solches Regime. Es nannte sich DDR. Selbst das Alugeld gab es damals schon.

    • Jan 30. Mai 2022 at 17:45Antworten

      Hinter der Biowaffe stecken sicher multiple Ansinnen, wie die Schalen einer Zwiebel oder die ausgerechnet russischen Mamutschkas. Da ist der finanzielle Aspekt, eine neue Produktkategorie, ein weiteres Too-big-to-fail nach Bankenrettung und Dieselbetrug.

      Vielleicht steht dahinter ein Staatsstreich, ob nun Great Reset oder nicht, Menschenrechte gibt es laut VGH offenbar nicht mehr, sofern irgendein Experte diese abzuschaffen empfiehlt.

      Man könnte auch sadistische Folter erkennen oder das Etablieren einer Massenpsychose. Es bestehen auch noch immer Hinweise auf erschwerte Schwangerschaft nach „Impfung“, reduziertem Immunsystem und Autoimmunerkrankungen. Könnte man zusammenfassen als Schädigung bzw. verhinderter Fortpflanzung oder Bevölkerungsreduktion.

      Man könnte auch noch jene Mamutschka herausziehen, die rechtsreligiöse US-Kreise erkennen wollen: Durch die Injektion wird die Person zu einer Chimäre aus Mensch und Virus. Der Zweite Bund galt allen Nachkommen Adams und all jener, die auf der Arche gewesen waren – ein Laborvirus gehört sicher nicht dazu. Damit entfiele das Versprechen Gottes, den Menschen vor einem zweiten Kataklysmus zu schützen. Oder ist bereits klar, dass Kill Bill nicht spirituell begabt ist?

      Mein favorisiertes Püppchen ist die Ressourcenproblematik. Wer dort etwas tiefer involviert ist, weiss, dass die Energiekosten keineswegs nur wegen Russland so hoch sind, sondern weil die Gestehungskosten gestiegen sind und die Gewinne sinken. Für das US-Fracking findet sich kein Finanzier mehr, für Venezuela nicht, Irak nicht und für deutsche Atomkraft auch nicht. Dieses Thema will leider niemand hören, weil ja alle wissen, dass wir mit einer Solarzelle auf dem Dach Auto fahren können. 2018 hat die OPEC+ vergeblich versucht, höhere Preise durchzusetzen. Öl funktioniert offenbar nicht wie ein Kartoffelmarkt, sondern der Produktivitätsgewinn muss so hoch sein, dass der steigende Aufwand sich lohnt. Das schien zuletzt nicht der Fall.

      Ich verstehe auch den Ukrainekrieg als Energiekrieg. Der Westen will Putin natürlich das Kaspische Meer abspenstig machen. Wie sonst könnte Europa mit Öl und Gas versorgt werden? Da wir mehr Nachfrage als Angebot haben, kann Putin trotz Embargo verkaufen: Asien steht bereit, die Pipeline wurde längst gebaut.

      Ein Great Reset wäre komplett abhängig von sehr komplexen Technologien und Lieferketten. Smartphone, Internet, Strom, Server. Halbleiter stellt man auch nicht mal eben so in der Garage her.

      Ich denke, es geht um die ganz große Ablenkung vor dem unvermeidlichen Crash der Börsen, der Staaten und der Industrialisierung allgemein. Was danach kommt, liegt vom Entwicklungsstand unter dem Niveau des Mittelalters. Ich spreche von einer nichtzyklischen Dauerrezession bis zum bitteren Ende, vorzugsweise als Seneca-Cliff. Möglicherweise will man dafür Zentralbankkonten,
      obwohl es mit Inflation auch gehen müsste.

      Würde eine vorige Bevölkerungsreduktion den Fall abmildern? Nein, das ginge nicht. Es wäre zwar pro Kopf mehr Energie verfügbar, aber die Wirtschaft würde schrumpfen und damit das Finanzsystem. Es mag natürlich sein, dass sich mancher etwas anderes einbildet.

      Warum Eugeniker gerade in Europa Bevölkerung reduzieren wollen? Schaut man sich die Deagelliste an, ist die Reduktion der Bevölkerung genau dort zu erwarten, wo die Impfungen wüten. Ist für den Rest der Welt etwas anderes vorgesehen? Laut Deagel nur USA und Europa. Wie geht man damit um? Wollen die Eugeniker einen genetischen Flaschenhals erzeugen, um ihre eigenen Gene massiv zu verspritzen? Epstein soll auf seiner Insel eben daran geforscht haben. Eine Art Lebensborn für den wahren Europäer und Übermenschen?

      Wenn wir den Great Reset annehmen, gehen wir gleichzeitig davon aus, das die Spritze harmlos ist. Nach allen medizinischen Überlegungen der letzten zwei Jahre scheint dies nicht der Fall – auch wenn massive Schäden nicht erkennbar sind. Ich denke, wir sollten uns vor der Injektion hüten wie der Sprichwörtliche vom Weihwasser!

  11. HelmutK 30. Mai 2022 at 9:14Antworten

    Völlig harmlos und weltweit sind 421 Menschen von 8000000000 Menschen infiziert. Klabauterbach: Panik, Panik, Seuche, Tod und ohne Impfstoff wird die Menschheit aussterben.

  12. Goatpete 30. Mai 2022 at 8:34Antworten

    Na, dass sich Typen wie Klabauterbach vor den Affenpocken fürchten, ist ja wohl verständlich!

    • Elisabeth 30. Mai 2022 at 10:35Antworten

      Ja, seine Ex war übrigens eine echte Epidemiologin und die hat mehrfach davor gewarnt, diesen Typen irgend etwas entscheiden zu lassen. Und Ahnung habe er auch keine. Nun, das ist mittlerweile schon dem Dümmsten aufgefallen. Aber wer mit Verstand und Kompetenz schafft es, diese menschenverachtende Agenda umzusetzen und mit einem vollkommen ungeeigneten Mittel, das weder vor Ansteckung und schwerer Erkrankung schützt, dafür aber massive Nebenwirkungen aufweist, Menschen zur „Impfung“ zu zwingen, sogar Kleinkinder? Wer bringt das über sich, der bei Verstand ist? Richtig, niemand! Und jetzt wissen wir, warum er in dieses Amt kam und dort auch bleibt, bis wir erledigt sind ….

      • Goatpete 30. Mai 2022 at 12:18

        „Nützliche Idioten“ war, glaube ich, der Fachbegriff!

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge