US-Biowaffen in der Ukraine? China will Aufklärung, Russland ermittelt

10. März 2022von 3.6 Minuten Lesezeit

Westliche Medien schweigen, doch die Affäre rund um die US-Biolabore in der Ukraine wird immer heißer. Spekulationen über Biowaffen werden laut. Am Dienstag schaltete sich auch China ein und verlangte von der USA Aufklärung. Am Mittwoch kündigte Russland ein Strafverfahren an. Auch der Sprecher von Wladimir Putin äußerte sich: Die ganze Welt wolle wissen, was die USA dort treibe.

Von Waldo Holz*

Die Affäre rund um die US-Biolabore in der Ukraine wird immer brisanter und erreicht globales Ausmaß. Am Dienstag verlangte China Auskunft, am selben Tag, äußerte sich die US-Senatorin Victoria Nuland. Am Mittwoch legte der Sprecher von Wladimir Putin noch eines drauf.

Biowaffen?

TKP berichtete am Mittwoch bereits zu Nuland und diese Woche ausführlich zu den US-Biolabs in der Ukraine.

Dass es die Biolabore gibt, ist aus amerikanischen Quellen unzweifelhaft belegt. Durch Nuland, Außenstaatssekretärin der Biden Administration, ist das nun auch von offizieller Seite bestätigt. „Es gibt biologische Forschungseinrichtungen in der Ukraine, und wir befürchten, dass Russland die Kontrolle über sie übernehmen wird“, sagte sie am Dienstag im Senat. Man arbeite mit der Ukraine zusammen, damit das „Forschungsmaterial“ nicht in die Hände Russlands fallen würde.

Der deutsch-syrische Journalist Manaf Hassan kommentierte Nulands Aussage auf Twitter: „Für die Experten: Er fragt sie, ob die Ukraine über chemische/biologische Waffen verfügt. Darauf antwortet sie ausführlich. Würde es keine geben, müsste sie ganz klar ‚NEIN‘ antworten. Tut sie nicht. Sie antworten zudem sehr vorsichtig mit ‚biologischen Forschungsmaterialien‘.“

Der Sprecher von Wladimir Putin äußerte sich am Mittwoch: „Die ganze Welt wird daran interessiert sein zu erfahren, was genau die amerikanischen Biolabore in der Ukraine gemacht haben“, sagte Dimitry Peskow. Er dürfte Recht haben. Ob man der Welt aber die Wahrheit sagen wird?

Auch China kommentiert

Auch Ermittlungen wurden in Russland mittlerweile gestartet. Nun wird ein Strafverfahren im Zusammenhang mit den Angaben über die Entwicklung biologischer Waffen in der Ukraine eingeleitet, um alle Umstände und verantwortliche Personen festzustellen, heißt es aus dem Kreml.

All dies kann von einem Verstoß gegen das Übereinkommen über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Aufbewahrung bakteriologischer (biologischer) und toxischer Waffen und über deren Vernichtung zeugen“, teilte die russische Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Am Dienstag hatte sich auch China in die Causa eingeschalten. Die Stellungnahme des chinesischen Sprechers des Außenministeriums, Zhao Lijian, blieb von den westlichen Medien weitestgehend unbeachtet. Er forderte das Pentagon auf, die Informationen zu den US-Biolaboren in der Ukraine „so schnell wie möglich“ offenzulegen.

Peking glaube, dass die Labors in der Ukraine nur die „Spitze eines Eisbergs“ seien und, dass das US-Verteidigungsministerium „336 biologische Labors in 30 Ländern auf der ganzen Welt“ kontrolliere.

Zhao sagte auch, dass es nach Daten, die „von den Vereinigten Staaten selbst veröffentlicht wurden“, 26 US-Labors in der Ukraine gebe. Er forderte „alle betroffenen Parteien“ auf, angesichts der russischen Militäroffensive die Sicherheit der Labors zu gewährleisten.

USA wehrt ab

Kiew hat die Entwicklung und die Erforschung von Biowaffen in den Labors auf ihrem Territorium bestritten, Victoria Nuland auch, aber nicht ganz so deutlich. Sie sagte auf die Frage, ob die Ukraine chemische oder biologische habe, dass die Ukraine biologische Forschungseinrichtungen habe. Sollte es zu einem dementsprechenden Zwischenfall im aktuellen Krieg kommen, wäre Russland dafür verantwortlich.

Der ehemalige Pfizer-Chefwissenschafter Mike Yeadon, führender Kritiker der mRNA-Impfung, sieht das auf seinem Telegramkanal ganz anders: „Wenn die US-Biolabore der „Verteidigung“ dienten, befänden sie sich in den USA und nicht in der Nähe der Grenze zu Russland. Rechtlich gesehen könnten sie diese gefährlichen Experimente auf einer Insel im Pazifik durchführen, wenn es um Legalität und Sicherheit ginge. Das tun sie aber nicht. Sie wählen China und Russland, weil sie an Bioterrorismus oder Biokriegsführung interessiert sind. Warum immer in China oder in der Nähe von Russland? Warum nicht irgendwo anders? Das ist doch ziemlich offensichtlich. Sie können sich nirgendwo verstecken. Wieder einmal aufgeflogen.“

Bild wikicommons

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


US-Biolabore in der Ukraine – Russland legt Dokumente vor

Notorious Nuland – US-Diplomatin im Video über die Ukraine

Wie verläuft der Krieg?

Wo sind die Linken?

39 Kommentare

  1. David 13. März 2022 at 10:31Antworten

    jhkua43wt8oklgj

    12. März 2022 um 18:44 Uhr

    Jeder hat einen Kopf zum denken und wenn er dann noch logisch denken kann kommt er der Wahrheit nahe.

    Antwort: Sicher hat jerder ein Kopf zum denken aber mit logisch denken kommt man nicht Ansatzweise an die Wahrheit heran.
    Alles was wir „Glauben, Denken und sogar Sehen“, ist lange nicht so wie wir gedacht, gesehen oder geglaubt haben. Dafür existieren viele Beispiele auf dieser Welt.

    Doch die Wahrheit ist etwas was ziemlich persönlich einzuordnen ist.

    Antwort: Die Wahrheit steht für sich allein und der Mensch interpretiert seine persönliche Einordnung. Nicht mehr und nicht weniger.
    Und ja, die wir Menschen liegen oft falsch. Wir sind alle nicht Perfekt. ;-)

  2. Erich 12. März 2022 at 19:34Antworten

    Siehe auch etwas ausführlicher, mit Karten

      
            
    https://bachheimer.com/images/PDF/Biowaffen_in_der_Ukraine_24.02.2022.pdf

  3. Erich 12. März 2022 at 19:32Antworten

    hier etwas ausführlicher, mit Karten

      
            
    https://bachheimer.com/images/PDF/Biowaffen_in_der_Ukraine_24.02.2022.pdf

    • jhkua43wt8oklgj 12. März 2022 at 20:55Antworten

      Ich sag einfach mal Danke! Jeder kann sich selbst seine Meinung dazu bilden. Aber es wurde ja bereits von den USA bestätigt, nur das sie es nun den Russen zuschieben wollen was sie dort fabrizieren. Doch das ist nichts neues im Westen ganz allgemein. Nowitschok lässt grüßen.

  4. David 12. März 2022 at 10:10Antworten

    jhkua43wt8oklgj

    11. März 2022 um 14:53 Uhr

    Die Wahrheit kennt keiner so genau. Und was der Wahrheit entspricht kann auch kein Mensch richtig festlegen.
    Man sollte sich nicht überschätzen. ;-)

    • jhkua43wt8oklgj 12. März 2022 at 18:44Antworten

      Jeder hat einen Kopf zum denken und wenn er dann noch logisch denken kann kommt er der Wahrheit nahe. Doch die Wahrheit ist etwas was ziemlich persönlich einzuordnen ist. Die Realität der Entwicklung dieser Welt zu erkennen ist sehr schwer, wenn sie das meinen. Und wenn sie der Meinung sind das ich ich mich überschätze, dann unterschätzen sie mich. Aber ich sage in jedem Fall meine Meinung. Man kann mir gern sagen wo ich falsch liege. Auch ich bin ein ewig lernender. Und was den Sachverhalt selber betrifft , habe ich genug Wissen, um mit reden zu können. Wie sie das einordnen ist mir aber egal.

  5. Carlo 11. März 2022 at 13:46Antworten

    Mujo

    10. März 2022 um 12:34 Uhr
    Dein Kommentar macht wenig Sinn.

    Wie niedlich. Danke für deine Interesse an meiner Person.

    • jhkua43wt8oklgj 11. März 2022 at 14:53Antworten

      Mujos Beitrag macht schon Sinn und entspricht der Wahrheit. Er hätte nur sie nicht erwähnen sollen. Betroffene…….!

  6. Ogledala 10. März 2022 at 19:56Antworten

    Laut russischen Quellen wurde in den Laboren ua daran geforscht, wie sich Erreger von Antrax und afrikanischer Schweinepest über Wildtiere verbreiten (lassen). War da nicht gerade was in Europa mit der afrikanischen Schweinepest, die sich durch Wildschweine von Ost nach West ausgebreitet hat?

  7. do rengba 10. März 2022 at 16:18Antworten

    Eone Seite auf Substack –
    https://2ndsmartestguyintheworld.substack.com/p/biden-admin-scrambles-to-deleted
    hat einen Artikel auf dem Web-Archive ausgegraben, wo 2010 beschrieben ist, wie Obama verantwortlich ist für die Einrichtung eines Biowaffenlabors in Odessa.
    https://web.archive.org/web/20110522081423/http://www.bioprepwatch.com/news/213421-biolab-opens-in-ukraine
    Das Origonal des Artikels war klammheimlich verschwunden.

  8. Pfeiffer C. 10. März 2022 at 12:48Antworten

    Wöchentlichen Pressekonferenz der Sprecherin des russischen Außenministeriums zum Thema US-Biowaffen in der Ukraine: Dabei hat sie die USA des Verstoßes gegen die Biowaffenkonvention beschuldigt und von den USA endlich volle Transparenz über die Biolabore gefordert, die das Pentagon weltweit in anderen Staaten betreibt. Es gibt übrigens über 300 solche US-Labore weltweit.

    Thomas Röper (anti-spiegel) hat dazu die Erklärung des russischen Außenministeriums übersetzt (Auszug):

    …“Zurzeit werden die eingegangenen Unterlagen von Spezialisten der ABC-Schutztruppen gründlich analysiert. Es kann jedoch schon jetzt festgestellt werden, dass die ukrainischen Biolabors in unmittelbarer Nähe unseres Hoheitsgebiets zur Entwicklung von Komponenten biologischer Waffen genutzt wurden. Die Notvernichtung besonders gefährlicher Krankheitserreger am 24. Februar dieses Jahres war erforderlich, um die Aufdeckung des Tatbestandes der Verletzung von Artikel I der Biowaffenkonvention durch die Ukraine und die USA zu verhindern. Wie wurde das alles zerstört? Wurde überhaupt alles zerstört? Die Anweisung wurde an die zuständigen Ministerien weitergeleitet. Wer hat das Gesundheitsministerium der Ukraine viele Jahre lang geführt? …Aus welchem Land stammte diese „seltsame“ Ärztin*, die das ukrainische Gesundheitsministerium geleitet hat?“…

    *Von August 2016 bis August 2019 war Ulana Suprun ukrainische Gesundheitsministerin. Suprun ist eine in den USA geborene Amerikanerin mit ukrainischen Wurzeln. Damit sie ukrainische Gesundheitsministerin werden konnte, musste Präsident Poroschenko ihr extra die ukrainische Staatsbürgerschaft verleihen. An dieser Stelle ein Hinweis für Insider von Thomas Röpers Arbeit: Wer sein Buch „Inside Corona“ gelesen hat, weiß, warum der Zeitraum von 2016 bis 2019 ein besonders wichtiger Zeitraum war.

    • Andreas I. 11. März 2022 at 8:49Antworten

      Hallo,
      es ist unfassbar plump, wie eine USA-Lobbyistin einfach als „ukrainische“ „Gesundheits“ministerin eingesetzt wird. Da fragt man sich, ob das noch die Überheblichkeit der (Welt)Macht ist, die Eigenwahrnehmung man könne sich alles erlauben … oder schon die Verzweiflung der untergehenden (Welt)Macht, dass man sich nicht mehr anders zu behelfen weiß.

  9. Carlo 10. März 2022 at 11:17Antworten

    Gerade die, die den Mud weit aufmachen haben Dreck an den Füßen und Händen.
    Zitiere: Auch der Sprecher von Wladimir Putin äußerte sich: Die ganze Welt wolle wissen, was die USA dort treibe.
    Ausgerechnet Russland spuckt solche Töne. Die vertuschen, verheimlichen (wie China) und selbst das Volk einen Maulkorb verpasst hat. Idiotischer gehts immer. Hauptsache der hat einen weiteren Grund zum Krieg führen.
    Und China soll seine Füße stillhalten. Die haben bis zum Schluss und noch heute alles getan, um das Virus in die Welt zu schleudern.
    Die Welt sitzt schon lange auf eine Atombombe und denken immer noch an Peace.

    • Mujo 10. März 2022 at 12:34Antworten

      @Carlo
      10. März 2022 um 11:17 Uhr

      Ich Empfehle mal den Beitrag von Mark Mobil anzusehen der vor 4 Jahren gemacht wurde mit den Titel „Labor des Todes“ bevor ich solche Sprüche Klopfe.
      Diese Labore sind schon länger bekannt und was sie in Gregorgien bereits angerichtet haben. Dies wurde in den ganzen Ostblock und vielen Asiatischen Ländern mit vielen zusätzlichen Beiträgen Thematisiert und lief dort die Medien rauf und runter. Nur im Westlichen Europa wird es von den Medien schlicht Tod geschwiegen.

  10. audiatur et altera pars 10. März 2022 at 10:54Antworten

    „Sie stellen ihre Überlegungen klar dar und reden ohne Zögern … Redebeiträge beendet jeder mit Condayauendi Ierhayde cha nonhwicwahachen, was dies ist mein Gedanke in dieser Debatte bedeutet, worauf die gesamte Versammlung mit einem langgezogenen Haaau antwortet“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Howgh

  11. Andreas I. 10. März 2022 at 10:24Antworten

    Nee das ist nur russische Propaganda. In Wirklichkeit hat USA unter aufopferungsvollen Mühen die Menschheit vor Saddam Husseins Massenvernichtungswaffen gerettet und diese in Sicherheit gebracht in die Ukraine.

    Im Ernst: ich habe mich bezüglich Covid19 von Anfang an gefragt, warum die Chinesen da eine derartige Show abgezogen haben. Dazu finde ich bis heute keine schlüssige Erklärung. Das scheinbar abwegigste erscheint mir bei genauerer Betrachtung noch am logischsten: die Chinesen haben anfangs wirklich befürchtet, dass es eine Biowaffe sein könnte.

    • Zwackel 10. März 2022 at 12:14Antworten

      Das ist aber vergleichsweise einfach nachzuvollziehen: wenn die Chinesen im Auftrag von FAUCI „geforscht“ haben (weil FAUCI wegen bestehender Abkommen in USA dafür keine Genehmigung bekam) – dann einen FEHLER gemacht haben (das SARS Virus ist ihnen entkommen…), dann dann hat weder USA noch China Interesse, diesen Umstand allen zu erklären. Und die Chinesen haben über reagiert – weil sie ja wussten, was sie da „erforschen“.

    • Mujo 10. März 2022 at 12:25Antworten

      @Andreas I.
      10. März 2022 um 10:24 Uhr

      China hat ganz eigene Interessen warum sie dieses Covid Theater mitmacht und das ist die Totale Überwachung und Kontrolle der eigenen Bevölkerung. Covid erleichtert ihr nur diese Vorgehensweise.
      An den Tod bringenden Virus hat ohnehin keiner geglaubt egal auf welcher Seite.

  12. Eva-Maria 10. März 2022 at 10:12Antworten

    Es ist so, daß die Russen sagen, gewisse Ukrainer sind unglaublich fanatisch und glauben fix die Nato hilft ihnen gegen Russland, man hatte ja schon viele NATO Ausbilder im Land, jetzt sind sie enttäuscht, daß sie keinen Luftabwehrschirm machen und ihnen nicht einmal die 29 MIGS liefern.

    Die Russen sagen, solche Ukraine-Leute könnten absichtlich ein Fake Anschlag produzieren, damit es so ausschaut, als ob Russland der Täter ist, und dann soll nach deren Vorstellung die Nato einschreiten und der Ukraine helfen und gegen Russland Krieg führen.
    Es könnte zB ein Ausschütten von Virenerregern aus einem ukrainischen US Biowaffenlabor sein, was in der Zivilbevölkerung großen Schaden anrichtet.

    Und prompt behauptet die Psaki aus den USA soeben, daß die Russen sowas vorhaben.
    Man bedenke, die Clique sitzt an der obersten Spitze der USA. Die Russen sagen, sie haben bei den Ultrarechten Truppen ein Laptop beschlagnahmt, was einen hochgeheimen NATO Sicherheitszugang hatte.

    Man kann nur beten, daß es gut ausgeht. Die guten US Dienste werden alle Hände voll zu tun haben, die eigenen Oberen zurückzuhalten. Jetzt beginnen die Friedensvermittlungen, man wird das letzte Zeitfenster nutzen wollen.
    Hoffentlich wacht die EU in Versailles auf.

  13. Thomas Melzer 10. März 2022 at 10:12Antworten

    Die bulgarische Journalistin Dilyana Gaytandzhieva recherchiert schon seit Jahren zu den US-Biowaffenlaboren in ehemaligen UDSSR-Staaten. Siehe die empfehlenswerte Doku „Diplomatic Viruses“ auf ihre Homepage (dilyana.bg) oder auf der Videoplattform Ihres Vertrauens (z.B odysee, im Moment sogar [noch] auf youtube verfügbar).

  14. unkas 10. März 2022 at 9:47Antworten

    In Russland ist die Nachrichtenzensur schlimmer

    • Eva-Maria 10. März 2022 at 10:27Antworten

      Es stimmt, daß die Russen zu Hause scharf zensieren, der Putin hat Angst man hetzt das Volk erfolgreich auf, vor allem wo Wirtschaftskrise durch die extrem harten Sanktionen kommt. Die US Oberen schüren Bürgerkrieg in Russland und das schon sehr lange. Die Russen können der perfekt organisierten Westpropaganda kaum was entgegensetzen.

      Die Übernahme der Ukraine durch die USA hat ja nicht den Endzweck, nur die Ukraine zu bekommen, sondern den Zweck Russland zu ruinieren und seine Öl/Gasquellen zurück zu kapern. Man plant das Intermarium, ein geschlossenes Gebiet zwischen den zwei Meeren Ostsee und schwarzes Meer, umfassend die 3 baltischen Staaten, Polen und Ukraine. Die Russen im Osten sind dann von den Deutschen für immer getrennt, und Russland ist machtlos und pleite.

      Wichtige Obere in den USA, diese Straussianer sind historische Kontrahenten der nationalen Russen um Putin. Es gab schon in UDSSR Zeiten heftige Machtkämpfe zwischen diesen Gruppen.

    • Peters 10. März 2022 at 12:34Antworten

      Der bekennende Putin-Hasser Reitschuster hat in einem Interview gesagt, er hätte in seiner Zeit als Korrespondent in Moskau mehr Redefreiheit gehabt als jetzt in Corona-Deutschland.

    • johnny 10. März 2022 at 16:56Antworten

      Im Westen bilden CNN, die New York Times und die BBC die wichtigste Kraft, um die öffentliche Meinung zu lenken, und der französische Rundfunk und die Deutsche Welle sind ihre Flanken. Es gibt auch Facebook und Twitter als ihre sogenannten Plattformen zur Überprüfung der öffentlichen Meinung. In Russland haben sie RT und Sputnik. Verglichen mit der mächtigen Macht der öffentlichen Meinung im Westen scheint Russland viel schwächer zu sein. In China sind CCTV, die Nachrichtenagentur Xinhua und People’s Daily die wichtigsten Propagandakräfte, ebenso wie WeChat und Tiktok. Die Bewaffnung von Propaganda und Medien hat vor langer Zeit begonnen. Und wir können die Dinge nur mit gesundem Menschenverstand und den Medien beurteilen. Dann bilden wir einen Konsens und erzeugen Macht

    • jhkua43wt8oklgj 10. März 2022 at 22:11Antworten

      Dieser Hinweis ist völlig unsinnig. Wir müssen uns aus allen verfügbaren und versteckten Informationen unser eigens Bild machen. Es gibt und es gab noch die Nachrichten oder Meinungsfreiheit. Und diktatur heißt immer auch Zensur. Wir leben in der Diktatur des Kapitals.

  15. jhkua43wt8oklgj 10. März 2022 at 9:29Antworten

    Sie treiben es nicht nur in der Ukraine. Sie treiben es überall wo man sie lässt. In Asien tun sie es und in Eurasien auch. Ich wette auch in der EU und mit voller Unterstützung der EU! Ich denke Nowitschok und Co. lassen grüßen. Egal ob biochemische Giftlabore oder biochemische Kampfmittellabore. Der Westen hat längst alle Schranken von Vereinbarungen abgerissen. Und sei es nur um es den Russen in die Schuhe zu schieben. Und das ist denke ich keine Diffamierung. Die Forderungen müssen mit Nachdruck erfolgen, wenn überhaupt etwas aufgeklärt werden soll.

  16. unkas 10. März 2022 at 9:20Antworten

    Also bezüglich der Labors man denke an Wuhan, daher wäre es schon möglich… aber bevor etwas wirklich sicher, ist sollte man nicht russische und chinesische Propaganda unterstützen….

    • Bananita 10. März 2022 at 9:40Antworten

      Nach 2 Jahren Corona neige ich dazu den chinesischen und russischen Medien mehr zu glauben, als der zensierten westlichen Presse – und erst recht den (a)spzialen Medien, die jeden direkt canceln, der sich nur wagt etwas über Nebenwirkungen der erzwungenen Gentherapien zu schreiben. Ganz zu schweigen von all den anderen Verbrechen an eigenen Bevölkerung, die seit Corona zahlreich begangen werden.

      Schon allein der Umstand, dass der EU nichts Besseres einfällt als Sputnik und RT zu sperren, zeigt, dass man nicht mal mehr fähig ist das zu wideelegen, was diese Medien veröffentlichen. Das können sie nicht, denn sie stehen tatsächlich am Pranger und jeder sieht das – ausser denen, die westliche Presse für seriös halten und ihre Lügen schlucken.

    • Andreas I. 10. März 2022 at 10:42Antworten

      @ Bananita Hallo,
      „Nach 2 Jahren Corona neige ich dazu den chinesischen und russischen Medien mehr zu glauben, als der zensierten westlichen Presse“

      Naja schlimmer als westliche Medien ist inzwischen ja auch unmöglich.
      Die chinesischen und russischen Medien betreiben selbstverständlich auch Propaganda, aber indem sie einseitig sind, d.h. da werden die einen Fakten hervorgehoben und die anderen Fakten weggelassen, ganz so wie das die westliche _Lücken_presse bis 2019 hauptsächlich auch tat (von den paar Lügen über Jugoslawien und Irak usw. mal abgesehen). Aber wegen dieser Art der Einseitigkeit kann man davon ausgehen, dass das, was präsentiert wird, echt ist. Es wird dann ggf. überzogen dargestellt … aber wenn man mündiger Bürger sein will, muss man Propaganda selber erkennen können. ;-)

    • OMS 90 10. März 2022 at 13:14Antworten

      nicht russische und chinesische Propaganda – Wir hier im so tollen Westen unterliegen seit dem WK2 der Westpropaganda des Pentagon und der NATO (1949 gegründet). Um sich umfassend informieren zu können, muss man immer beide Seiten betrachten. Darum ist Zensur immer abzulehnen, da nur Diktaturen Zensur benötigen um ihren Propagandalügen Gewicht zu verleihen.

    • jhkua43wt8oklgj 11. März 2022 at 14:47Antworten

      Bezüglich der Labore, da wäre es schon möglich, man denke an Nowitschok in GB, Tschechien und DE. Aber bevor etwas wirklich sicher ist, sollte man überhaupt keiner Propaganda trauen. Das Problem ist das wir die Wahrheit mit Sicherheit immer erst zu spät oder gar nicht erfahren. Und das ist auch eine Propaganda Masche der Eliten um uns hinzuhalten. Ihre Erklärung gibt diese Sichtweise aber nicht her.

  17. federkiel 10. März 2022 at 8:18Antworten

    Bereits 2005 wurde ein diesbezügliches Abkommen zwischen USA und Ukraine unterzeichnet, damals W.Bush und Wiktor Juschtschenko. Und jetzt auf einmal Aufregung? Ausgerechnet von China und Russland?
    Sehr fadenscheinig.

    https://www.state.gov/wp-content/uploads/2019/02/05-829-Ukraine-Weapons.pdf

    • jhkua43wt8oklgj 10. März 2022 at 9:40Antworten

      Diese Abkommen hat nichts mit der Entwicklung von Biokampfstoffen zu tun. Dies wäre auch nach internationalem Recht unzulässig. Sehr einseitig ihre Sichtweise und naiv auch.

    • unkas 10. März 2022 at 9:53Antworten

      Ja glaube ich auch wieder weiteres Öl aufs Feuer

  18. Eva-Maria 10. März 2022 at 8:02Antworten

    Also wer irgendwas mit Mikroelektronik braucht, sollte es schnell kaufen. Ich las eine Analyse eines Chip-Rohstoff- experten, er sagt die US Chiphersteller zB AMD haben die Russen sanktioniert und liefern denen keine Bauteile mehr. Sie haben nur vergessen, daß IHRE eigenen Produkte zuvor Bauteile aus Russland benötigen, Saphirblätter und Ätzmaterial haben nur die Russen. Wenn die Russen hier Gegensanktionen machen, FÄLLT 80% der gesamten WELTweiten Mikroelektronikproduktion aus. Man kann Saphirblätter nur mittel- bis langfristig selber herstellen, es braucht dazu eine seismisch hundertpro ruhige Zone und das Ätzzeug hat schwarze Erden, die man zu 100% NUR in Russland hat.
    Die Russen hingegen haben alle Rohstoffe und könnten mit einer Chinakooperation, anfangs zwar weniger hochwertig als die US Produktion, aber bald ausreichend hochwertig, ALLE Westprodukte im Mikroelektronikbereich ersetzen.

    Der Westen bringt sich mit diesen Sanktionen selbst um. NOCH hat Russland keine Gegensanktionen verkündet, kann aber jeden Tag sein.

    Im Vergleich zum Sturm, den die West- Sanktionen und Gegensanktionen im Mikrochipbereich anrichten, wären die Lieferstörungen 2021 ein laues Lüftchen, sagt der Rohstoff-Analyst.

    • 1150 10. März 2022 at 10:41Antworten

      heute wird der kreml die liste der energie/rohstoff/waren – sanktionen gegen westliche länder veröffentlichen,
      da werden die gesichter lange werden…..

    • Eva-Maria 11. März 2022 at 8:30Antworten

      Die Russen zahlen jetzt keine Patent Lizenzgebühren mehr für Erfindungen aus feindlichen Ländern, also die auf der Feindliste wie Ö. Sie erlauben gesetzlich die Kopieherstellung in Russland.
      Russland und Ukraine sind zu 29% Weizenlieferant der Welt. Jetzt gibts Weizen Ausfuhrstopp. Weiters Sonnenblumenöl etc.
      Gestern hat Putin den EXPORT von Düngemitteln verboten und das bedeutet KRASSER ERNTEausfall im Westen!

      PS: Aber das letztere ist super: Dann hört man mit der konventionellen Vergifterei der Böden auf, es wird dann alles biologisch angebaut werden müssen.

      Außerdem ist der westliche Mensch sowieso viel zu dick, das tut gut.
      Im Oberdekadent Luxushotel kostet ein Tag Entschlackungs-Coaching, Abnehmdiät und Schwitzen in der Sauna, Kneipp Kaltwasserbecken, und Körpertraining mit personal Trainer locker 300 Euro.
      Der arme Mensch bekommt 1:1 dasselbe gratis, wenn er auf den Acker gehen und selber anbauen und ernten muß und sich im Bächlein waschen, er hat beste Biokost obendrein und gute Luft und Sonne.

      Wir brauchen uns vor nichts zu fürchten! Alles wird gut.

  19. Markus Schwarz-Greindl 10. März 2022 at 7:24Antworten

    Sehr gut thematisiert und aufgegriffen: BIOWAFFEN auf beiden Seiten.

    Wir verstehen nun die 24 Monate Aufbauschungen von SARS-Covid-19.

    Wir sind und waren im Manöver.

    Die Tankstelle ist gerade Lockdown und Homeoffice-Tendenz.

    HAUPTSACHE, unser AHA funktioniert in der Regel♡

    • Markus Schwarz-Greindl 10. März 2022 at 7:38Antworten

      Wer fragt an der Tankstelle nach der richtigen Schuld?

      Man hört nur ПУТИН, seltener OPEC und Saudi-Arabien.

      Unsere Finanzministerien verantworten die MINERALÖL- und MEHRWERTSTEUER.

      Senkungen? Fehlanzeige!

      Pandemisches Erspartes beim Volk wird jetzt vom Staat alle gemacht.

      Das Volk glaubte an „Kraft durch Freude“ beim Träumen an das Flugreisen.

      Kerosin (Flugbenzin) und sein Preis?

      Rüstung, auch Bio-Waffen, und Flucht würden viel Euro verschlingen …

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.