Oskar Lafontaine: „Deutschland Vasall der USA“

31. August 2022von 3,4 Minuten Lesezeit

Oskar Lafontaine richtet eindringliche und warnende Worte in einem Gastbeitrag in der „Berliner Zeitung“ an Deutschland. Die aktuelle Politik Deutschlands als „Vasall der USA“, führe zur Verarmung großer Teile der Bevölkerung. 

Auch während Corona ist, blieb Lafontaine ein lautstarker Kritiker der deutschen Politik. Das hat sich im Ukraine-Krieg nicht geändert. Vor vielen Wochen verlangte er bereits die „Öffnung von Nord Stream 2“. In einem Gastbeitrag in der „Berliner Zeitung“ wird er noch deutlicher: „Deutschland handelt im Ukraine-Krieg als Vasall der USA“, so seine Analyse des gegenwärtigen Konflikts.

Auslöschung der Vorgeschichte

Die Vorgeschichte des Ukraine-Krieges werde völlig ausgeklammert, so Lafontaine. TKP möchte an dieser Stelle an den am Dienstag verstorbenen und umstrittenen Michael Gorbatschow erinnern. Er hatte schon 2015 vor einem „neuen großen Krieg in Europa“ gewarnt.

Er sagte damals im „Spiegel“ zur deutschen Ukraine-Politik: „Das neue Deutschland will sich überall einmischen. In Deutschland möchten anscheinend viele bei der neuen Teilung Europas mitmachen. Deutschland hat im Zweiten Weltkrieg schon einmal versucht, seinen Machtbereich nach Osten zu erweitern. Welche Lektion braucht es noch?“. Westliche Gedankenspiele, Putin zu stürzen, bezeichnete er als „saudumm und hochgefährlich“.

Aber zurück zu Lafontaine. Er ist quicklebendig und wortgewaltig wie zu seinen besten Zeiten:

„Der Krieg in der Ukraine begann für die große Mehrheit der deutschen Politiker und Journalisten am 24. Februar 2022. Mit dieser Sichtweise, die die komplette Vorgeschichte des Einmarschs der russischen Armee in die Ukraine ausklammert, kann Deutschland keinen Beitrag zum Frieden leisten“, beginnt Lafontaine seinen Kommentar.

Deutschland sei „wenn die Amerikaner Kriege führen, immer Kriegspartei, ob es will oder nicht“:

„Dass Deutschland kein souveränes Land ist, wurde wieder deutlich, als US-Kriegsminister Lloyd Austin in Ramstein zu einer Konferenz einlud, in der die Vasallenstaaten ihren Beitrag zum Ukraine-Krieg liefern mussten. Selbstverständlich beanspruchen die USA auch die Entscheidung darüber, ob ein Land wie Deutschland eine Energieversorgungsleitung wie Nord Stream 2 in Betrieb nehmen darf.“

Lafontaines Kritik wird später im Text noch schärfer:

„Aktuell ist eine die Interessen Deutschlands in den Vordergrund rückende Außenpolitik noch nicht mal im Ansatz zu erkennen. Die führenden Politiker der Ampel, Scholz, Baerbock, Habeck und Lindner, sind treue US-Vasallen. Scholz befürwortet Aufrüstung und ist stolz, in immer kürzeren Abständen Waffenlieferungen an die Ukraine ankündigen zu können. Er handelt, als habe er von der Ost- und Entspannungspolitik Willy Brandts nie etwas gehört. Die Außenpolitik der FDP wird von der Rüstungslobbyistin Strack-Zimmermann dominiert, die jeden zweiten Tag neue Waffen für die Ukraine fordert.

Die Grünen haben sich von einer Partei, die aus der deutschen Friedensbewegung kam, zur schlimmsten Kriegspartei im deutschen Bundestag gewandelt. Die Äußerungen von Annalena Baerbock, wir sollten „Russland ruinieren“, muss man schon faschistoid nennen. Auch die größte Oppositionspartei fällt aus. Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz ist als ehemaliger Angestellter des US-Finanzgiganten Blackrock ein treuer Atlantiker, fordert noch mehr Waffenlieferungen und wollte sogar Nord Stream 1 abschalten.

Die deutsche Außenpolitik schadet den Interessen unseres Landes und ist kein Beitrag zum Frieden in Europa. Sie braucht eine völlige Neuorientierung. Wenn durch die Geopolitik der USA die Gefahr eines Krieges zwischen Atommächten besteht, dann ist es Aufgabe der deutschen und europäischen Politik, alles zu tun, um unser Territorium aus dieser Auseinandersetzung herauszuhalten.“

Der 78-jährige Lafontaine, der 1990 Kanzlerkandidat der SPD war, schließt mit den Worten:

„Angesichts dieser Situation sollten auch die außenpolitisch unbedarften Ampelpolitiker begreifen, dass an der Selbstbehauptung Europas kein Weg vorbeiführt. Ein erster Schritt wäre das Drängen auf einen Waffenstillstand, die Vorlage eines Friedensplanes und die Inbetriebnahme von Nord Stream 2.

Die Fortsetzung der aktuellen Politik hingegen führt zu einer Verarmung großer Teile der Bevölkerung, zerstört ganze Branchen der deutschen Industrie und setzt Deutschland der Gefahr aus, in einen Atomkrieg verwickelt zu werden.“

Bild DIE LINKE, Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine in Weimar – 51404103965CC BY 2.0

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Wien Energie Desaster: Wie pleite ist Wien?

Tschechiens Justizminister warnt vor Revolution

27 Kommentare

  1. Pro Dotto Diddi Otto 2. September 2022 at 12:46Antworten

    Die WELT titelt aktuell: „Wutwinter: Das gesamte deutsche Geschäftsmodell funktioniert nicht mehr“. – Da steht: „Geschäftsmodell“, und auch das wird jetzt der Öffentlichkeit offenbar:

    Das Bundesverfassungsgericht hat vor langer Zeit festgestellt, dass die BRD Rechtsnachfolger von NaZi-Deutschland ist, nicht des Deutschen Reichs. Das Firmenkonglomerat BRD ist kein reguläres Völkerrechtssubjekt, kein Staat. Die Ämter und Behörden sind (fast?) alle in Firmenverzeichnissen eingetragen (DnB, Delaware, oder in D per EBID-Nummer); die BRD soll dort Mai 2020 gelöscht worden sein (haha!). Die BRD hat noch nicht einmal hoheitliche Befugnisse auf deutschem („eigenem“) Staatsgebiet.

    Der Leser möge prüfen, ob die „Bereinigungsgesetze“ (2006-07-10) geltendes Recht sind. Diese erklären nämlich die meisten wichtigen Bundesgesetze für ungültig. In diesem Rechtsraum ist die BRD objektiv nicht dazu berechtigt, jegliche hoheitliche Maßnahme gegen Bürger vorzunehmen. Die Akzeptanz dieser Maßnahmen (Beispiel: freiwillige Steuererklärung) ist freiwillig, sie kann nicht erzwungen werden. (Ähnlich beim Impfen.)

    Und was in den USA alles passiert: Angeblich hat das oberste Gericht der USA die Wahl 2020 für ungültig erklärt. Wie dem auch sei, alle Zeichen stehen auf Trump und damit die „Austrocknung des Sumpfes“. Der POTUS ist Oberbefehlshaber des US-Militärs (und in den USA kriegen wir in den nächsten Tagen Kriegsrecht, meine Wette) und wegen des Besatzungsstatus auch über die Bundeswehr (die ab 1.10.2022 auf Deutschlands Straßen „patrouillieren“ soll, so prominente Pressemitteilungen).

    Staatsrechtlich tut sich in diesen Zeiten viel mehr, als die meisten der zeitgeschichtlich Interessierten auch nur ahnen. Darüber kommen sogar noch höhere Ebenen, die aber über das Inhaltsspektrum bei TKP.at hinausgehen.

  2. Jens Tiefschneider 1. September 2022 at 10:07Antworten

    Da hat Lafontaine Recht, aber da Deutschland zunehmend von der Generation Playstation, bzw. der Generation Hüpfburg regiert wird, welche Amiland geil finden, wird ihm bald niemand mehr zuhören. Außer ein paar Rentnern. Also die, die die Spritzen überlebt haben.

  3. Peter Pan 31. August 2022 at 22:17Antworten

    Wieso sagt der nichts über die Enteignung (der Große Raub), die Zertifikate und das daran gekoppelte kommende digitale Alugeld samt totalitärer Überwachung unter der Kontrolle von US-amerikanischen geisteskranken Superkriminellen? Es pfeifen doch inzwischen die Spatzen von den Dächern.

    • Pro Dotto Diddi Otto 2. September 2022 at 12:53Antworten

      Das ist Trollerei.

  4. Andreas I. 31. August 2022 at 19:50Antworten

    Hallo,
    soweit der bekannte Stand der Dinge.
    Bemerkenswert ist, dass ein Blatt wie die „Berliner Zeitung“, die nicht zum Spektrum der Medien gehört, die von Wikihausen denunziert werden, sowas bringt.

    • I.B. 31. August 2022 at 21:08Antworten

      Die Berliner Zeitung hat immer wieder kritische Berichte sowohl zu Corona als auch zur Ukraine gebracht.

  5. albert 31. August 2022 at 19:18Antworten

    …ich lese ja gerne das kleingedruckte, daher die frage: ist sarah gerade in einen oralverkehr verwickelt?

    • I.B. 31. August 2022 at 21:10Antworten

      Sahra

  6. Glass Steagall Act 31. August 2022 at 17:18Antworten

    Also unsere Ampel erfüllt doch ihren Auftrag sehr gut … ganz im Sinne der Auftraggeber Großbritannien, USA und WEF! Der Auftrag Deutschland zu schwächen, wirtschaftlich zu zerstören und von Russland abzuschneiden ist genau auf Linie. Der Judasjob, also der Verrat der Bevölkerung, wird sich für die Ampel-Verräter noch kräftig auszahlen.

    Russland wird jetzt von Europa beschäftigt und die USA können sich nun um China und Taiwan kümmern. So wird Geostrategie gemacht. Nur noch ein paar schöne Lügengeschichten über die Medien absondern und der Deutsche hilft noch mit sein eigenes Grab zu schaufeln!

    • alblbo 31. August 2022 at 18:10Antworten

      Schöner und klarer kann man es nicht sagen. Alle Achtung

    • Harald Eitzinger 31. August 2022 at 19:36Antworten

      Wie gesagt, der sogenannte Morgenthau-Plan funktioniert doch prächtig, und das mit kräftiger Mithilfe dieser jungen unerfahrenen Politiker/innen aus Deutschland, die die Schulbank im WEF bei Schwab drückten. Früher konnte ich Lafontaines Ansichten nicht teilen, nun aber bringt er es auf den Punkt, was so in Deutschland schief läuft.
      Dass Deutschland seit Ende des 2.WK immer noch besetzt ist, steht außer Frage, aber diese ihre Unterwerfung gegenüber den Amis ist schon penetrant. Sollte die EU jemals politisches Gewicht in der Welt gewinnen wollen, so müsste sie sich von den USA emanzipieren, die eigene Verteidigungsfähigkeit stärken und die Nato auflösen. So aber zahlen die Nato-Staaten lieber den Amerikanern wie andere der Mafia Schutzgeld ohne Entscheidendes mitreden zu können. Ein Fauxpass sondergleichen war der Besuch eines Scholz bei Biden, als der neben ihm ankündigte, die NS2 nicht in Betrieb gehen zu lassen und geschwiegen hat. An die Amerikaner gerichtet sei gesagt, dass wenn Deutschland wirtschaftlich zerbricht, fällt zugleich auch das Kunstgebilde EU, denn wer sollte den Zirkus dann finanzieren, wenn Italien, Spanien, Portugal, Griechenland und sogar Frankreich nahe einer Pleite sind. Die EU-Politik tut ein Übriges dazu!

      • Glass Steagall Act 31. August 2022 at 22:19

        Mich stört erheblich, dass die deutschen Bürger so unglaublich politisch naiv sind. Nur deswegen geht alles so leicht. Zumindest gehört schon eine ganz schöne Portion Naivität und Blödheit dazu, wenn sich der Bürger die NS2 vor seiner Nase zumachen lässt, nach dem Motto, wir frieren freiwillig, aber schaden jetzt Russland. Und dann aber auf der anderen Seite sich dann über Indien und China das russische Gas teurer von unserer Politik wieder einkaufen lässt. Hurra, die Gasspeicher sind fast gefüllt, heißt es dann überschwänglich im Mainstream. Und da der Bürger das so hinnimmt, bedeutet ganz klar, er hat nicht die Spur einer Ahnung, dass die Politik ihn von vorn bis hinten verar….
        Und weil es so schön funktioniert, laufen parallel noch weitere Schildbürgerstreiche. Der Deutsche merkt ja sowieso nichts. Das Dumme ist nur, der Deutsche will die Wahrheit gar nicht wissen, er liebt die Betrüger!

    • Pfeiffer C 31. August 2022 at 19:46Antworten

      @ Glass Steagall Act (By the way: Respekt für den Nick)…“unsere Ampel erfüllt doch ihren Auftrag sehr gut“ – Für bemerkenswert halte ich das „GRÜNE“ in der Ampel:

      Figuren wie Baerbock, Habeck und Co. sind die nützlichen Idioten der mittlerweile frei drehenden transatlantischen Bellizismus-Neocons. Ihr Menschenrechts- und Gender-Gedudel deute ich komplett als Ablenkungs- und Camouflage-Manöver, um Demokratie-Abbau und Autoritarismus als gerechtfertigt, woke und vernünftig darstellen zu können, im Auftrag ihrer Gönner. Die zu Schau getragende Infantilität, Infamie und Niedertracht unter der schönen Maske des historisch Grünen ist der erbärmliche Schattenwurf ihrer Hintermänner.

    • Rollenspielerin 1. September 2022 at 13:02Antworten

      @Glass Steagall Act: Nur eine Bemerkung. Russland wird NICHT durch die EU beschäftigt. Russland hat sich schon längst von Europa abgewandt und sich dem eurasischen Raum zugewandt und dazu noch dem afrikanischen. Russland hat mir China, Indien und anderen ein neues Gebilde ins Leben gerufen, was schon lange angedacht war und jetzt erste ernsthafte Züge der Abspaltung, auch monitär, von den USA zeigt. Russland ist es egal, was Europa bzw. die EU so treibt. Die machen sich lustig über uns. Europa ist raus aus dem Spiel um eine neue Weltordnung.

  7. Charly1 31. August 2022 at 14:21Antworten

    Deutschland ist ein amerikanisches Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat.
    Deutschland ist von den USA ein besetztes Land ohne Friedensvertrag und ohne Verfassung!
    „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben!“
    Obama am 5. Juni 2009 beim Besuch auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein

  8. Frühling 31. August 2022 at 14:00Antworten

    @Germann. Wenn Sie schon Zitate in den Mund von Politikern legen, tun Sie es wenigstens richtig. „Die Rente is sischer“ stammt vom CDU Politiker Blüm.

    • Germann 31. August 2022 at 14:09Antworten

      Frühling

      August 2022 at 14:00

      Bitte richtig Lesen ;-)
      Ich habe die Frage gestellt ob er das war. Übrigens interessiert mich Ihre Meinung gar nicht.

  9. Germann 31. August 2022 at 13:39Antworten

    Lafontaine ein lautstarker Kritiker der deutschen Politik. Wohl wahr. War er nicht der damals sagte, „Die Rente sei sicher.“ Und nun müssen viele sogar noch zusätzliche Hilfe zur niedrigen Rente holen. Werden Politiker nur fürs lautstarke Rufe bezahlt? Die tun seit Corona nichts anderes. Wie wärs mir Arbeiten, statt Rufe zu senden, Herr Lafontaine.

    • HelmutK 31. August 2022 at 14:03Antworten

      Nö, der Satz „die Rente ist sicher“ stammt von Norbert Blüm (CDU). Damit hat er 1986 um unser Vertrauen in die Rentenversicherung geworben.

      • Germann 31. August 2022 at 14:11

        HelmutK

        August 2022 at 14:03

        Danke. Wenigstens Sie haben meine Frage verstanden.

    • Frühling 31. August 2022 at 14:33Antworten

      @German. Na dafür, dass Sie meine Meinung nicht interessiert haben Sie aber blitzschnell geantwortet.

    • Gerhard 31. August 2022 at 18:10Antworten

      Wenn Bullshit einen Shitstorm auslöst …

      Herr Germann, wenn Sie ein wenig gegoogelt hätten, dann hätten auch Sie dieses Zitat von Herrn Oskar Lafontaine gefunden, das in wenigen Worten den fragwürdigen (wenn Sie schon darauf bestehen, dass dieser als ‚Frage‘ gewürdigt wird) Bullshit (als Fachterminus verstanden), den Sie sich zu verbreiten bemüßigen, leicht nachvollziehbar und eindringlich als solchigen bemerkbar macht :

      „Norbert Blüm hat ein Buch über die „ehrliche Arbeit“ geschrieben. Blüm? Ist das nicht der mit dem albernen Versprechen: „Die Rente ist sicher?“ Ja, genau der“.

      Herr Germann, haben Sie vielleicht doch schon einmal genau diese Stelle gegoogelt (oder gelesen), und genau deshalb Ihren Kommentar auf so fragwürdige Art und Weise verfasst?

  10. Renegat D 31. August 2022 at 13:33Antworten

    Recht hat er, der Lafontaine. Leider werden Ihn wieder die blinden Polithornissen, vorallem Anna-Lenchen und sonstige selbsternannte heilige Friedenswitzfiguren,bis aufs Mark zerstechen und bestimmt Russlandtreue und Realitätsverlust vorwerfen. Deutschland hat Fertig! Zuerst ist es ein Knecht von Amerika und dann ein Bückling vor Frankreich und der verschissenen EU. Erst an letzter Stelle werden Interessen und Pflichten dem eigenen Land gegenüber, wenn überhaupt gewahrt. Und wer einen Realitätscheck macht, sieht dass die Sklaven in Berlin jegliche Haftung zum Heimatboden verloren haben! Es ist genauso wie mit Corona, man darf nicht sagen was nicht sein darf. Und das treudumme Volk, vergiftet durch grüne Greta-Ideale und einer liberalen Freiheit, würde lieber freiwillig Amerika den Allerwertesten sauberlecken als sich in irgendeiner Art in „russische Abhängigkeit“ zu begeben. Dass es soweit ist, dass man in Deutschland nichtmal mehr einen Furz lassen kann ohne dass es die Amis genehmigen, ist vielen der Dämlack-Schafe hier leider nicht bewusst. Wie besang es doch Rammstein schon… We all living in Amerika!

  11. niklant 31. August 2022 at 13:23Antworten

    Deutschland ist seit Benennung von Ursula von der Leyen zum größten Sozialamt und Kriegskassen-Füller der EU geworden. Statt Demokratie Rechtsextremismus in der EU! Das wohl schlimmste kommt aber noch, die wohl dümmsten Menschen der Welt führen ein Land wie Deutschland vollständig an die Wand! Firmen, die ihre Strom und Gaslieferungen auf Kosten der Bürger erhalten, werden immer Reicher! Gaslieferanten zahlen ihren Sesselwärmern horrende Dividenden und Sonderzahlungen und holen sich jetzt das Geld beim Steuerzahler und den ärmsten! Das alles gut gesteuert aus den Amerikanischen Verhältnissen, aus einem Land in dem die meisten Nazis nach dem Krieg untergekommen sind! Mag sein, das viele Amis glauben, sie könnten uns beherrschen, aber es gibt auch wie im zweiten Weltkrieg Widerstand, der wohl neu aufgebaut werden müsste. Der sofortige Ausstieg aus der EU wäre die beste alternative, gegen die Kriegstreiber Amerika!

  12. Tony V 31. August 2022 at 13:18Antworten

    Würde ja gerne mal eine private Unterhaltung zwischen ihm und Wagenknecht über aktuelle politische Themen mitbekommen.
    Es bräuchte viele mehr solcher Stimmen!

  13. Jan 31. August 2022 at 12:52Antworten

    Das ist sehr freundlich formuliert. Tatsächlich ist Deutschland ein wahrscheinliches Schlachtfeld einer Auseinandersetzung der USA mit Russland, denn in Deutschland stehen jene US-Raketen, die Russland neutralisieren müsste.

  14. Veron 31. August 2022 at 12:33Antworten

    Ob mal eine Zeit kommen wird, in der Historiker und andere interessierte Menschen diese Zeit verwundert aufarbeiten werden? Oder es gewinnen die USA bzw. diverse Organisationen derart, dass niemand mehr selbst denken darf oder kann, dank Chip im Gehirn, und die Geschichtsbücher werden umgeschrieben, falls überhaupt noch jemand daran Interesse hat. Oder die Menschen sterben dank mRNA-Spritzen an früher harmlosen Krankheiten, dann ist auch niemand mehr da, der über Geschichte und Hintergründe nachdenken kann. Ob die Verursacher und Handlanger damit rechnen? Und was werden sie dann machen? Denken die Handlanger darüber nach oder können sie das gar nicht mehr?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge