Ärztekammerwahl in Wien, Niederösterreich und Burgenland mit MFG-Kandidatur

12. März 2022von 3,8 Minuten Lesezeit

Heuer finden gestaffelt nach Bundesländern Ärztekammerwahlen in ganz Österreich statt. Die Ärztekammern haben bei den Corona Maßnahmen eine unrühmliche Rolle gespielt. Insbesondere wird gegen Ärzte vorgegangen, die wissenschaftliche Medizin betreiben wollen und von der Pharma-gesteuerten Schulmedizin abweichen. Damit wird auch massiv in die Rechte von Patienten auf Wahlfreiheit und informierte Zustimmung eingegriffen.

Von Dr. Peter F. Mayer

Gegen diese Machenschaften der Ärztekammern und ihrer gegenwärtigen Funktionäre treten bei den diesjährigen Wahlen auch einige unabhängige Listen an. So konnte eine neue Liste mit dem Wissenschaftler und Psychoneuroimmunologen Prof. Dr. Dr. Christian Schubert bei den Wahlen in Tirol drei Mandate erreichen.

Im Osten Österreichs werden von der Partei MFG organisierte Listen antreten, wie in einer Presseaussendung mitgeteilt wird;

„Ein Ende der Bevormundung durch die Ärztekammer dafür tatsächliche Interessensvertretung der Ärzte; bessere Arbeitsbedingungen für ÄrztInnen – vor allem für Jungmediziner. Schluss mit der intransparent verwalteten Zwangs-Zusatzpension (Wohlfahrtsfonds) für Ärzte. Das sind die wichtigsten Ziele der MFG-Ärztegruppe bei den kommenden Ärztekammer-Wahlen. Sie wird in drei Bundesländern antreten. “Substanzielle Reformen und eine neue Hinwendung zu den Interessen der MitgliederInnen”, das fordert DDr. Christian Fiala, Initiator der MFG- Ärzteliste.“

Die Ärztekammern haben offenbar einige Knebelinstrumente für ihre Mitglieder entwickelt, wie etwa den Wohlfahrtsfonds. Dieser soll eine freiwillige Versicherung werden, fordern die MFG-Listen.

So wird gefordert:

„Es soll in Zukunft weniger Nachtdienste geben sowie eine Überführung des Wohlfahrtsfonds in eine freiwillige Versicherungsleistung (unter Wahrung der bereits einbezahlten Beiträge). Turnusärzte sollen besser bezahlt werden und weniger Kammerbeiträge zahlen müssen. Angestellten Ärzten soll das Basisgehalt erhöht und Nachtdienste reduziert werden. In der ÄK möchte die MFG-Ärztegruppe stärker gegen die Ursachen des Ärztemangel vorgehen, Bürokratie im Arztberuf abbauen und Ordinationsgründungen sowie Weitergaben erleichtern.“

Auch am Präsidenten der Ärztekammer Szekeres, dessen autoritärer Führungsstil die Gesellschaft spaltet, wird scharfe Kritik geübt:

„Szekeres habe sich als Sprachrohr der Politik instrumentalisieren lassen und die Spaltung innerhalb der Ärzteschaft und Gesellschaft durch seinen aggressiven Stil in schädlicher Weise vorangetrieben. Etwa als er hinterrücks Berufsverbot für ungeimpfte Kollegen durchsetzen wollte. Oder als er existenzbedrohende Disziplinarmaßnahmen gegen kritische KollegInnen im Namen der Wissenschaft verhängte. Wobei Szekeres selbst eine äußerst fragwürdige PhD-Arbeit aus der Slowakei nachgewiesen wurde, die keineswegs internationalen wissenschaftlichen Kriterien entspricht.“

Über diese Causa haben wir hier berichtet. Weitere Kritik kommt am Aufbau des Immobilienimperiums durch Ärztekammer und Szekeres, wie berichtet:

„So habe er den Kauf einer Luxusimmobilie am Wiener Graben um den Kaufpreis von EUR 327,5 Mio mitunterzeichnet. Dabei hatte die Immobilie einen Verkehrswert von bloßen EUR 189 Mio in den Büchern der ÖBV (Verkäufer), wie der Kurier berichtete – bei einer Gebäude-Rendite von nur 0,6% – deutlich unter der Inflation. Nachdem durch diesen Kauf nun rd. ein Drittel des Vermögens des Wiener Wohlfahrtsfonds gebunden ist, besteht nach Ansicht der MFG-Juristen auch ein erhebliches „Klumpenrisiko“. Sie prüfen auch strafrechtliche Schritte wegen des Verdachts der Untreue.“

MFG-Ärzteliste nach Bundesländern:

Wien:

Turnusärzte: Dr. Mina LAHLAL

Sektion der zur selbständigen Berufsausübung berechtigten Ärztinnen / Ärzte innerhalb der Kurie der angestellten Ärztinnen / Ärzte: Dr. Christian-Antoine Ciochirca, Facharzt

Sektion der Ärztinnen / Ärzte für Allgemeinmedizin und approbierten Ärztinnen / Ärzte innerhalb der Kurie der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte: Dr. Edgar Hagenbichler,

Wahlkörper der Sektion der Fachärztinnen / Fachärzte innerhalb der Kurie der niedergelassenen Ärztinnen / Ärzte: 1. DDr. Christian Fiala

Wahltermin: 19. März 2022

Niederösterreich:

HNO-Arzt Dr. Horst Schuller führt die Gruppe an, er ist seit 1991 Oberarzt in Krankenhaus Mistelbach und hat seit 1995 in eigener Praxis in Wolkersdorf. Er hat langjährige politische Erfahrung als Spitalsärztevertreter und Bezirksärztevertreter von Mistelbach.

Für die Turnusärzt:innen kandiert Dr. Klara Cerna aus Mistelbach.

Die Kurie der niedergelassenen Allgemeinmediziner:innen führt Dr. Gerda Carina Schindler aus Mistelbach an.

Und die niedergelassenen Fachärzte Dr. Heinz Winkler, orthopädischer Chirurg aus Dross.

Wahltermin: 2. April 2022

Burgenland:

Hier kandidiert der Internist Dr. Rudolf Golubich aus Siegendorf. Er hat in seiner Ordination viele Patienten mit starken Impfschäden erlebt, ebenso mit psychischen Problemen als Folge der Covid Maßnahmen. Seit knapp 30 Jahren arbeitet er in seiner Praxis in Neusiedl.

Wahltermin: 30. März 2022

MFG-Ärztegruppe: www.aerzte-nicht-kammer.at

Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


MFG-Aussendung zu PhD-Titel von Ärztekammerpräsident Szekeres

Hat Wiener Ärztekammer für Luxus-Immobilie viel zu viel bezahlt?

Strafanzeige gegen Ärztekammer Präsident und Landesregierung in Oberösterreich

MFG befürchtet Berufsverbot für ungeimpfte Ärzte durch Ärztekammer

5 Kommentare

  1. ulfs 12. März 2022 at 19:34Antworten

    Ich schreibe aus DE, habe aber genau die gleiche Vermutung wie Ihr, die angeblichen gewählten Politiker sind nicht sauber,, diese Marioneten sind eine große Gefahr für DE und AT.
    Die Pharma hat ca. 100 Mrd. Euro Gewinn gemacht, nur in den letzten drei Quartalen.
    Diese sogenannten Politiker für das Volk scheißen auf uns, die leben in einer anderen Welt.
    In einer Welt von Gates und Pharma.
    Böd nur, das angebliche 54 % der in DE Lebenden genauso so Blöd sind, wie ein Volllpfosten.

  2. wellenreiten 12. März 2022 at 9:59Antworten

    Von Herrn Szekeres war in letzter Zeit erstaunlich wenig in den Medien zu hören.
    Es wäre schön, eine Sammlung aller Ärztinnen und Ärzte zu haben, die bezüglich Covid-Maßnahmen und Impfung kritisch sind. Dann wüsste man, zu wem man in Zukunft noch Vertrauen haben kann.

  3. Slobodan Covjek 12. März 2022 at 9:34Antworten

    Ich weiß, dass die geschätzten mfg-Aktivisten Unglaubliches leisten. Ich möchte nur auf die Peinlichkeit des Wortes „MitgliederInnen“ hinweisen. Das Wort Mitglied ist sächlichen Geschlechts und kann daher nicht gegendert werden.

    • Fritz Madersbacher 12. März 2022 at 14:29Antworten

      @ Slobodan Covjek
      12. März 2022 um 9:34 Uhr
      Das ist wirklich recht lustig …

  4. Markus Schwarz-Greindl 12. März 2022 at 9:00Antworten

    Wird damit die MFG gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzende bei Johnson&Johnson, AstraZeneca, Pfizer, Biontech, Moderna, Novavax und Valneva? 🤔😷

    Sind Kammern und Parlamente verlängerte Werkbänke? 🤔😷

    Beim Glauben des Menschen habe ich nichts zu suchen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge