Yale-Epidemiologe: „Ungeimpfte sollten mehr Angst vor Geimpften haben“

Weltweit versuchen Mainstream Medien die derzeitige Situation als „Pandemie der Ungeimpften“ dazustellen. Wären alle geimpft, wäre die Pandemie vorbei, lautet in etwa das Credo. Der Yale Epidemiologie Professor Harvey Risch geht scharf ins Gericht mit den falschen Behauptungen.

Interessant an den Behauptungen ist, dass sie nicht nur von eher unterbelichteten Politikern wie Österreichs Kanzler-Darsteller Schallenberg vertreten werden, sondern bei Bloomberg an zentraler Stelle zu finden ist:

Es sind die Top Wissenschaftler, die am häufigsten zitiert werden, wie etwa Dr. Harvey Risch, Professor für Epidemiologie an der Universität Yale, die noch auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse pochen und sich den falschen Maßnahmen und Behauptungen entgegenstellen. Risch ist einer der meistzitierten amerikanischen Epidemiologen der Gegenwart. Risch sagt:

„Die Ungeimpften sollten eigentlich mehr Angst vor den Geimpften haben.“

Auch die veröffentlichten Daten aus England beweisen, dass Geimpfte immer häufiger und stärker betroffen sind, ebenso tritt der Trend in Österreich und Deutschland immer offener zutage. Und in Belgien wird von Ärzten bestätigt, dass die Intensivstationen mittlerweile von den Geimpften belegt sind:

Aber zurück zu Hervey Risch. Auf der Website der Yale University heißt es: „Dr. Harvey Risch ist Professor für Epidemiologie in der Abteilung für Epidemiologie und öffentliche Gesundheit an der Yale School of Public Health und der Yale School of Medicine“. Außerdem ist Dr. Risch Autor von mehr als 350 von Experten begutachteten Originalveröffentlichungen in der medizinischen Fachliteratur, die mehr als 44.000 Mal in anderen wissenschaftlichen Publikationen zitiert wurden.

Dr. Risch hat einen h-Index von 94 und ist Mitglied der Connecticut Academy of Sciences and Engineering“. Am 24. Oktober wiederholte Dr. Risch in einem Interview auf Fox News, was er schon seit 2020 sagt: „Es steht außer Frage, dass diejenigen, die bereits an COVID erkrankt sind, aus Gründen der öffentlichen Gesundheit nicht geimpft werden müssen.“ Er fügte hinzu: „Mehr als 90 Studien haben gezeigt, dass die natürliche Immunität stark oder stärker ist als Impfstoffe.“

Er geht sogar so weit, dass er ein gesundes Kind aus der öffentlichen Schule nehmen und zu Hause unterrichten würde, bevor er ihm diesen Impfstoff verabreicht:

Im Interview mit Fox News sagte Dr. Risch: „Wenn es um die Erstbehandlung von Menschen mit Atemwegserkrankungen geht, dann sind die Ärzte, die die Patienten in die Praxis bringen, diejenigen, die Erfahrung mit der Behandlung von Rinderpestpatienten haben. Wir wissen zum Beispiel, dass landesweit – ich habe telemedizinische Gruppen und große Gemeinschaftspraxen befragt – insgesamt mehr als 150 000 Menschen frühzeitig ambulant mit Hydroxychloroquin, Ivermectin und anderen Medikamenten behandelt wurden, und zwar äußerst erfolgreich, mit weniger als zwei Dutzend Todesfällen bei dieser großen Zahl von Menschen, die frühzeitig behandelt wurden. Sie (die Ärzte an der Front) sind diejenigen, die wissen, wie man die Patienten behandelt.“

Risch geht auch auf die Konsequenzen ein, die die Verweigerung von Frühbehandlung bei Covid zur Folge hat: „Wenn die Zahl der Todesfälle, die mit 700.000 Amerikanern angegeben wurde, korrekt ist, hätten wir hätten wir 80 oder 85 Prozent davon durch eine frühzeitige, aggressive Behandlung retten können.“

Und für einen länger anhaltenden Schutz ist die natürliche Immunität viel langlebiger als die durch Impfungen erzeugte Immunität“, so Dr. Risch in der Sendung „The Ingraham Angle“.

Dr. Harvey Risch diskutierte mit der Fox News-Moderatorin Laura Ingraham über die Bedeutung der natürlichen Immunität oder Herdenimmunität und erklärte, dass die Lebensdauer der Immunität gegen COVID durch einen Impfstoff viel kürzer ist als bei einer natürlichen Immunität.

„Die Impfstoffimmunität hat eine begrenzte Lebensdauer von drei bis sechs Monaten, die mit der Zeit abnimmt, so dass sich immer mehr Menschen erneut anstecken.

Im Folgenden eine Abschrift dieses Beitrags aus „The Ingraham Angle“, der das Gespräch ungekürzt wiedergibt:

Laura Ingraham: „Wenn also Impfungen wirklich das Ticket zurück zur Normalität sind, warum befindet sich Singapur, wo 83 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft sind, inmitten einer weiteren COVID-Welle? In Skandinavien ist das Leben im Wesentlichen wieder normal: keine Vorschriften, Vax-Pässe, Masken, alles ist offen. Trotz einer viel niedrigeren Impfrate gibt es in Ländern wie Dänemark im Durchschnitt weniger als einen COVID-Toten pro Tag.“

„Was ist also los? Mein nächster Gast hat einige Ideen. Dr. Harvey Risch, Professor für Epidemiologie in Yale, ist jetzt bei mir. Dr. Risch, was ist hier los? Es ist verwirrend für den Durchschnittsamerikaner.“

Dr. Harvey Risch: „Nun, Singapur hat seine Bevölkerung sehr gut und sehr gründlich geimpft, aber die Bevölkerung hat eine sehr geringe natürliche Immunität. Kaum jemand hat sich überhaupt infiziert, und jetzt lassen die Impfstoffe nach. Die Impfimmunität hat eine begrenzte Lebensdauer von drei bis sechs Monaten, die mit der Zeit nachlässt, so dass sich immer mehr Menschen erneut anstecken.“

„Solange der Impfstoff wirkt, können sich Menschen infizieren, aber sie sind relativ gut vor schwerwiegenden Folgen geschützt, was im Großen und Ganzen eine gute Sache für die Menschen ist, die ihn nehmen. Aber sie brauchen wirklich eine viel stärkere natürliche Immunität gegen die Infektion, um das zu verhindern, was sie jetzt sehen. Und sie brauchen diese natürliche Immunität, um andere Viren und andere Stämme zu bekämpfen, die möglicherweise ebenfalls auftauchen werden. Und für einen länger anhaltenden Schutz ist die natürliche Immunität viel dauerhafter als die mit Vaxxen behandelte Immunität.“

Ingraham: „Sie meinen, die natürliche Immunität, von der unsere eigene Regierung behauptet, dass sie überhaupt nicht schützt? JA, GENAU. Nun, ein großes Problem, Herr Professor, Herr Doktor, das Singapur hat, sind seine eigenen gemischten Botschaften von seinem Führer. Watch.“

[Wiedergabe eines Videos aus dem Büro des Premierministers von Singapur vom Samstag – weltweit sagen Politiker den gleichen Unsinn]

Lee Hsien Loong: „Schränken Sie Ihre sozialen Aktivitäten ein, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Lassen Sie sich impfen, wenn Sie es noch nicht getan haben…. Gehen Sie zur Auffrischungsimpfung, wenn Sie an der Reihe sind…. Je mehr Menschen dem Virus ausgesetzt sind und sich erholen, desto höher wird unsere Immunität sein. COVID wird sich weniger schnell unter uns ausbreiten.“

Ingraham: „OK, also zwei verschiedene Dinge, Dr. Risch. Es scheint also, dass außerhalb von Skandinavien keiner dieser Führer weiß, was er tut. Ich meine, sie erkennen einfach nicht, dass die Abriegelung die Pandemie für die meisten dieser Länder verlängert hat. Punkt.“

Risch: „Das ist wahr. Aber er hat es gesagt, er hat gesagt, je mehr Menschen das Virus bekommen, desto mehr [unverständlich] öffnen sich….“

Ingraham: „Am Ende. Ja, das war, nachdem er am Anfang eine Kehrtwende gemacht hat, so dass sie nicht genau zur gleichen Zeit passiert sind. Aber Herdenimmunität ist eine reale Sache, ja oder nein, Dr. Risch?“

Risch: „Ja, absolut. Die natürliche Immunität ist in großem Maßstab eine reale Sache. In den Vereinigten Staaten haben wir jetzt etwa 70 Prozent, und es wird immer mehr.

Ingraham: „Nun gut, ich habe Herdenimmunität gegen einen harten Bruch. Dr. Risch, thank you.“


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Negative Wirksamkeit einige Monate nach der Impfung in Studien

Kinder-Impfung: wie hoch ist die Zahl der Todesfälle durch Impfung um einen durch Covid zu verhindern?

Impf-Daten aus England: negative Wirksamkeit gegen Hospitalisierung und Tod sowie Infektion über 30

Impfdurchbrüche in Österreich und Deutschland erreichen bereits 70 Prozent

27 Kommentare zu „Yale-Epidemiologe: „Ungeimpfte sollten mehr Angst vor Geimpften haben“

  1. Lieber Herr Mayer, oben hat sich, glaube ich, ein Tippfehler eingeschlichen.

    „Auch die veröffentlichten Daten aus England beweisen, dass Ungeimpfte immer mehr betroffen sind, ebenso tritt der Trend in Österreich und Deutschland immer offener zutage. Und in den Niederlanden wird von Ärzten bestätigt, dass die Intensivstationen mittlerweile von den Geimpften belegt sind“

    „dass Ungeimpfte immer “ soll sicher Geimpfte heißen, oder? Herzliche Grüße

    1. @Claudia
      „Auch die veröffentlichten Daten aus England beweisen, dass Geimpfte immer häufiger und stärker betroffen sind, ebenso tritt der Trend in Österreich und Deutschland immer offener zutage. (…)“
      SO steht’s oben…! Weiß nicht, was Sie gelesen haben…

    2. @Brigbrei: Herr Mayer hat den Text jetzt wohl korrigiert, als ich den Artikel heute morgen gelesen hatte, war er wie einkopiert zu sehen.

  2. Das Wissen hilft zur Zeit wenig weiter.
    Wenn man diverse Kanäle auf Telegram verfolgt, spürt man förmlich dass die Verbrecher immer dreister werden, Immer offener und ungezügelter Krieg gegen Ungeimpfte ausrufen.
    Und die Gehirngewaschenen werden einen mit Gewalt zwingen.
    Man kommt sich vor wie in einem Zombie-Film

    1. Es bricht ein Pharma Zukunftszweig zusammen, wenn diese Technik nicht wirkt.
      Wenn das fehlgeht, hat die Pharma allen Ernstes gegen „alte Hausärzte und Parasitenmittel“ verloren.
      Ist doch klar, daß die wie wild um sich schlagen und kreischen: „WIR sind die Wissenschaft, die alles weiß.“
      Da sind xx Milliarden Investmentgelder der Hedgefonds dahinter, die wollen Gewinne sehen.

      Wir sehen jetzt Giganten stürzen.
      Der kleine Mann darf sich herzlich freuen, er sollte nur aufpassen, daß er nicht irrtümlich genau dort stehenbleibt, wo die Trümmer runterfallen.

    2. genau
      meine Meinung: Langfristig soll „ein Betriebssystem“ im Körper durch die Injektionen implantiert werden, welches das Verhalten von außen steuerbar machen lasst, um es mal laienhaft zu formulieren. Für mich ist der Grund, warum die wie wahnsinnig dahinter her sind. Wird dieses Verbrechen nicht abgewehrt, dann ist es irreversibel.
      Wir sind bereits in einer Zombie-Realität.

      Strategie
      „wie kann man die Schafe in den Schlachthof führen, ohne dass sie es merken.“

    3. Impfpflicht: Jetzt droht wirklich Gefahr!
      Da waschen die vollsynchronisierten und (weltweit) zentral orchestrierten Medien den Massen („Pöbel“, wäre nach Gustave le Bon wohl die bessere Bezeichnung) täglich das Gehirn
      https://de.toonpool.com/cartoons/Brainwashing-Gehirnw%C3A4sche_106588
      und dann lassen „sie“ die Masse abstimmen und: die Masse wird einer Impfpflicht zustimmen! Warum: Weil unter den „Geimpften“ mittlerweile es viele sind, die Schaden genommen haben, lassen sie den Zorn (oder die Schadenfreude) an den Gesunden/Ungeimpften aus und stimmen garantiert einer Impfpflicht zu. Ein satanischer Ansatz kommt hier zum Vorschein!
      https://www.derstandard.at/story/2000131095699/vorstoss-fuer-volksabstimmung-ueber-impfpflicht

      Gestern hat in dieser Zeitung bereits ein Mitglied einer Adelsfamilie dazu einen Anlauf genommen welche in der Vergangenheit einiges bewegt haben soll. Jeder kann dies an der Realität prüfen
      https://en.wikipedia.org/wiki/Kalergi_Plan
      Aber vielleicht mag ja einer diesen Brief lesen:
      https://www.cvce.eu/content/publication/2002/11/4/944154d0-5c5d-4668-9f3b-7c8e63c56da9/publishable_en.pdf

  3. „Antikörper werden von einer Klasse weißer Blutzellen, den Plasmazellen, auf eine Reaktion der B-Lymphozyten hin, produziert.“ Wikipedia

    Medizin ist im Kern eine Fremdsprache.

    Abgesehen davon, sollte der Genesene nicht ständig Corona Antikörper in Massen produzieren.
    Totimpfstoffe enthalten den Bauplan des angreifenden Virus. Die werden den Gedächtniszellen des Immunsystem verabreicht, damit die sich bei einem Angriff „erinnern“ können und Antikörper produzieren.

    Die Gedächtniszellen des Genesenen enthalten daher den Bauplan des Virus. Die Wahrscheinlichkeit, an Corona zu sterben, liegt ja wohl nur bei 2%, wenn man den Statistiken überhaupt Glauben schenken darf. Also ist es extrem wahrscheinlich, daß man Corona überleben wird. Und damit gesünder lebt, sich nicht mit synthetischen Spikes (Erdölfluid) vollpumpen zu lassen.

    Die Antikörpermenge ist ein künstlicher „Grenzwert“ und völliger Stuß, der einzig in eine Impfspirale mit mRNA-Stoffen führt. Die verabreichte Menge wird ständig erhöht werden müssen, bis irgendwann der Strick reißt, und dann gibt’s kein Halten mehr.

  4. Antwerpen ist immer noch in Belgien, nicht in den Niederlanden. Die Situation in beiden Ländern ist wahrscheinlich gleich, aber richtig ist richtig.

  5. Das sehe ich auch so. Wären alle geimpft, wäre die Pandemie NICHTvorbei. Das ist nur Wunschdenken. Ich hätte es nicht besser ausgedrückt als Kubicki, der gestern in einer der üblichen TV Diskussionen sagte: „Die Gefahr geht nur von einem Infizierten aus. Nicht von einem Geimpften oder einem Ungeimpften“, bemerkte er und spielte damit darauf an, dass Geimpfte genauso zum Infektionsgeschehen beitragen wie Ungeimpfte. “

    Leider ist das wahr und täglich steigen die Zahlen. Und plötzlich wird nun auf den ungeimpften geritten (die ja seit der Pandemie nicht geimpft): Hallo?! Seit wann steigen die Zahlen? Genau seit die Massenimpfung durchgeführt worden sind und vorher nicht, auch nicht letztes Jahr vor der Impfung hatten wir so eine hohe tägliche Zahl.

    Die ungeimpften benehmen sich als wäre keine Pandemie vorhanden und glaubt noch durch die Impfung geschützt zu sein, was sie nie sind. Daher gibt es die Impfdurchbrüche und damit das Bild Fehlerlos erscheint, greift man nach unschuldigen wie die ungeimpften die sowieso vorsichtig sind weil sie sich der Gefahr nicht aussetzen.

    Welche Wirkung nicht geimpft zu sein heißt, ist die „Vorsicht“ mit der diese Menschen umgehen. Geimpfte tragen keine Masken und treffen sich in engen Gruppen, wie ich oft mitbekomme.

    Daher sollte endlich die Regierung ihre Arbeit tun, Taten vollbringen und nicht nur Geld/Lohn kassieren für nichts tun.

    1. @Caro Schneider
      „Die ungeimpften benehmen sich als wäre keine Pandemie vorhanden und glaubt noch durch die Impfung geschützt zu sein, was sie nie sind. “

      Was wollen Sie mit diesem Widerspruch ausdrücken?

      „Welche Wirkung nicht geimpft zu sein heißt, ist die „Vorsicht“ mit der diese Menschen umgehen.“

      Ich passe, das verstehen zu wollen…

    2. Ja, ganz im Gegensatz zu den Ungeimpften, die sich nicht in Gruppen treffen, sondern sich in der Masse der Geimpften verdünnen und auch noch Maske tragen. Schon aus diesem Grunde kann es keine Pandemie der Ungeimpften geben.
      Würde man den Versprechen der Corona-Industrie Glauben schenken, müßte Corona schon lange besiegt sein.

      Das Durcheinander der Behauptungen ist ein wirkliches Problem. Wenn die Maske nicht schützt, was ja mit der Pandemie der Ungeimpften behauptet wird, können wir die ja abnehmen?

      Wenn die zertifizierte Virenschutzmaske nicht schützt, müßte eigentlich eine Impfpflicht nicht nur für Ärzte und Pfleger gegen ALLES auf die Agenda genommen werden, Alle Patienten dürften dann auch nur noch ins Krankenhaus, wenn sie gegen alles geimpft sind, Zulieferer, Kontaktpersonen und natürlich die Besucher. Eigentlich bräuchten wir nach dem neuen Narrativ eine IMPFPFLICHT FÜR ALLE GEGEN ALLES! Ich bin dafür.

    3. Zu Beginn des 3. Absatzes muss es wohl „Geimpfte“ lauten, statt „Ungeimpfte“. Anders macht der Absatz keinen Sinn.

  6. Kommissarin Lucas – Bombenstimmung Krimi 2012

    In dem Fall geht’s um Hygienemängel im Krankenhaus und man erfährt ganz nebenbei interessante Tatsachen über Krankenhauskeime.

    Wußten Sie, daß sich auf dem Handy mehr Erreger tummeln als auf der Klobrille?

    Den Film sollte man sich einmal anschauen.

    1. solange die resistenten Keime – tricky irreführend – mit „Hygienefehlern“ erklärt werden, ist das Täuschung.

      Wahr ist: Man hat ZU VIEL Medikamente eingesetzt. Sie wirken nicht mehr, weil die Erreger gelernt haben, damit umzugehen.
      (siehe ADE bei dieser mRNA Impfung)

    2. Noch interessanter ist, dass sich auf glatten Flächen, auch Latexhandschuhen -darum die Spezialvorrichtungen zum Anziehen im Spital– in kurzer Zeit mehr Erreger versammeln (tausendfach), als auf den nackten Händen, wo eine intakte Mikroorganismen Vielfalt, die Haut im Gleichgewicht hält! Etc.Etc.
      Das Zunehmen der Ekzeme auf immer mehr Händen hat schon Primaria Petra Apfalter beklagt.
      Wie geht es der übrigens zwischen den vielen üblen Karrieristen?

  7. @eva
    Falsch.
    In den Niederlanden gibt es z.b. viel weniger Tote durch Krankenhauskeime als in Deutschland.Natürlich gibt es Resistenzen auch durch falsche Behandlungen aber auch weil falsch oder zu wenige geputzt wird.

    In Deutschland hat man früher mit Chlor blitzblank poliert(war aber wohl auch ungesund).Vor einigen Jahren wurde massiv bei den Putzfrauen gespart und das deutsche TV berichtete über skandalöse Zustände.Die Putzfrauen können oft kaum Deutsch,sie putzten mit DEM SELBEN LAPPEN das KLO und dann den Raum.

    Es gibt ein Pulver das man anfeuchten muss,das haben die nicht kapiert und haben mit dem trockenen Pulver das Waschbecken geputzt.

  8. @brigbrei

    Deine Satz: Die ungeimpften benehmen sich als wäre keine Pandemie vorhanden und glaubt noch durch die Impfung geschützt zu sein, was sie nie sind.

    Ich MUSS darauf HINWEISEN da ist ein Tippfehler in mein Kommentar. Menschlich 😉 und sollte „GEIMPFTE“ heißen.

    Nicht immer auf Tippfehler reiten, sondern im Ganzen den Text lesen. Dann passt es, das verstehen zu können.

    1. @Caro Schneider

      Natürlich im Ganzen gelesen, trotzdem nicht verstanden – weil’s insgesamt nicht passt…

  9. Und alle gemeinsam sollten jenen mehr auf die Finger schauen, die seit Monaten dabei sind, den globalen Tatort, den sie geschaffen haben, zu säubern. Indem sie einfach vor Ort weitere Verbrechen begehen und so ein Wirrwarr an verschiedenen Spuren und Interpretationen schaffen:

    „the strong incongruity of reported vaccine efficacy against covid death and all cause deaths “ (boriquagato.substack) – einfach Zeile in Suchmaschine eingeben

    Es bleibt auch aktuell dabei: das beste Versteck ist und bleibt die Offensichtlichkeit. Und an Offensichtlichkeit mangelt es ja nun wahrlich nicht.

  10. Something wicked which way comes?

    „Applying brakes on ‘Warp Speed’ COVID-19 vaccinations for children “ (washingtontimes) – einfach Zeile in Suchmaschine eingeben

    Keine Langzeitfolgen? I wo!

  11. Man muss garnicht in die Falle treten und Vergleiche mit finsteren Zeiten deutscher Geschichte anstellen. Was einige Politiker und deren Meinungsverbreiter an Hetze gegen Ungeimpfte äußern, erfüllt meiner Meinung nach den Tatbestand der Volksverhetzung nach heutiger Rechtslage (Deutschland). Wann geht man endlich dagegen vor?!?!
    Erschwerend kommt hinzu, dass die Zahlen belegen, dass die Impfungen leider bei Weitem nicht den erhofften Schutz bringen, weder vor Ansteckung, noch vor Infektweitergabe und noch nicht einmal vor schweren Verläufen – was die Zahlen in Israel belegen, einem Land, dass keine finanziellen Interessen an gefälschten Zahlen hat: 60% der Bevölkerung doppelt geimpft und 60% der Corona-Kranken in den Krankenhäusern Geimpfte = Wirkung des Impfstoffes = Null.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.