So wird die Corona Wissenschaft gemacht

Die Politiker und ihre Berater sowie internationale Organisationen wie WHO, FDA, CDC, RKI, EMA und andere nehmen für sich in Anspruch ihre Stellungnahmen und angeordneten oder vorgeschlagenen Maßnahmen seien wissenschaftlich begründet. Ja seien sogar DIE Wissenschaft. Manche meinen auch es sei der wissenschaftliche Konsens, was auch immer das sein sollte. Einer Überprüfung hält allerdings nichts davon stand.

Schon allein die Tatsache kann misstrauisch machen, dass Kritiker der Maßnahmen mindestens als Schwurbler, Verschwörungstheoretiker, Rechtsextreme oder ähnliches verunglimpft werden. Man hetzt ihnen möglichst die Ärztekammer auf den Hals, lässt die Steuerfahndung Hausdurchsuchungen und Beschlagnahme machen wie kürzlich bei Prof. Stefan Hockertz, oder macht Anklagen und Hausdurchsuchungen sogar bei von den Wünschen der Regierung abweichenden Richtern und Ärzten. Wer die wissenschaftliche Erkenntnis auf seiner Seite hat, braucht sich vor Kritik nicht zu fürchten.

Die Methode des Aufstellens falscher Behauptungen

Ein häufig angewendete Methode ist, dass eine Organisation mit Autorität einfach eine Behauptung aufstellt. Diese wird dann anschließend als Wissenschaft verkauft und von den Mainstream Medien zitiert, obwohl absolut nichts – keine Studie, kein Lehrbuch, keine Untersuchung – dahinter steht. Das wird gerne angewendet, wenn man nicht mit Studien kaum das Gewünschte bewiesen kann.

Das beste Beispiel dafür ist Ivermectin. Das ist der Tweet der WHO Chefwissenschaftlerin Soumya Swaminathan:

In einem Gerichtsverfahren vor dem HighCourt of Bombay und einer Legal Notice einer indischen Anwaltskammer (IBA) wurde Swaminathan diese und andere Weblinks als Fehlinformation vorgeworfen. Die IBA hat festgestellt, dass der Inhalt mehrerer Weblinks zu Nachrichtenartikeln/Berichten, die in der Mahnung an Dr. Soumya Swaminathan vom 25. Mai 2021 enthalten waren und die vor der Ausstellung der Mahnung sichtbar waren, jetzt entweder entfernt oder gelöscht wurden.

Ivermectin ist wie immer wieder auch in der Praxis eindringlich bewiesen wurde hochwirksam gegen SARS-CoV-2. Es wird unterdrückt und entweder verboten oder zumindest nicht empfohlen. Wird es als die wirksame Behandlung anerkannt, die es ist, dann gäbe es keinen medizinischen Notstand mehr, die Pandemie Erklärung müsste zurückgenommenn werden. Damit würde die Rechtfertigung und rechtliche und medizinische Grundlage für die dauernden Tests, Maskenpflicht, Lockdowns und vor vor allem für die Zulassung der experimentellen Impfstoffe entfallen.

Gegen Ende März 2020 wurde aus heiterem Himmel weltweit ziemlich gleichzeitig Maskenpflicht eingeführt – mit Ausnahmen wie Schweden, Belarus, 10 US-Bundesstaaten und einer Reihe von Ländern, die alle bisher weit gesünder abgeschnitten haben als dort wo es Maskenpflicht gibt. Bis dahin war es Stand der Wissenschaft, dass Masken bei viralen Infektionen keinen Schutz bieten. Das ist es auch bis heute und obwohl zahllose Studien keinen Nutzen aber vielfältige Schäden belegen, wird die Maskenpflicht aufrecht erhalten.

Ähnliches gilt für Kontaktverfolgung. Für Infektionen mit längerer Inkubationszeit und Übertragung durch Aerosole galt Contact Tracing bis März 2020 als sinnentleert und nutzlos. Sinnvoll ist es beispielsweise bei venerischen Erkrankungen.

Die Methode der absichtlich falschen Studien

Dazu seien zwei Bespiele angeführt. Von den Universitäten in Cordoba und Barcelona waren Studien durchgeführt worden, bei denen Patienten bei der Aufnahme im Spital die bioaktive Form von Vitamin D verabreicht wurde. Damit wurde Aufnahmen in die Intensivstation und Todesfälle drastisch reduziert.

Dem wurde eine Studie entgegengesetzt, bei dem nicht die bioaktive Form, sondern Vitamin D gegeben wurde. Nach einer Woche wurde kein Unterschied zur Kontrollgruppe festgestellt. Was zu erwarten ist, denn die Umwandlung von Vitam D in das bioaktive 25-hydroxyVitaminD dauert etwa so lange. Diese Studie wurde entweder von völlig Unwissenden gemacht, oder sie ist einfach Betrug.

Hydroxychloroquin ist ungefähr ebenso wirksam wie Ivermectin und genau so billig, da es schon seit Jahrzehnten genutzt wird. Der von der WHO in einigen Ländern durchgeführte klinische Versuch mit Hydroxychloroquin führte wegen massiver Überdosierung zu enorm vielen Todesfällen. Es wurden bekannt toxische Dosierungen verabreicht, bevor der Versuch abgebrochen wurde.

Das und anderes kritisiert der Arzt Claus Köhnlein in einem Video. Da man es sachlich nicht widerlegen konnte wurde es auf YouTube gelöscht.

Aber hier ist es noch immer zu sehen:

Die Methode der schlampigen und nicht korrigierten Studien

Wir müssen uns nun dem Herrn Drosten zuwenden, der ein Meister in dieser Disziplin ist. Es begann Anfang Januar 2020 mit dem berüchtigten Paper zum PCR Test, das im Medium Eurosurveillance veröffentlicht wurde, bei dem Drosten selbst einer der Herausgeber ist.

22 Wissenschaftler haben eine externe Peer Review eingereicht, in dem den Autoren gravierende wissenschaftliche Fehler nachweisen und auf verschwiegene massive Interessenskonflikte hinweisen. Den Antrag auf Rückzug der Studie haben die WissenschaftlerInnen am 27. November 2020 beim Journal Eurosurveillance eingereicht.

Ein gravierender Fehler, der die Ausrufung der Pandemie erst ermöglicht hatte, betrifft die so genannte Zyklusschwelle. Bei dem RT-PCR-Test werden zuerst die RNA Moleküle in DNA umgewandelt und dann so oft verdoppelt bis genug Material entstanden ist, das erkannt werden kann. Im Drosten Papier ist von 45 Verdopplungszyklen die Rede. Damit wir das Ausgangsmaterial um um 35 Billionen oder 34.912 Milliarden. Dabei sind bei allen Proben, die mehr als 25 Zyklen benötigen um eine Reaktion zu erhalten, keine vermehrungsfähigen Viren mehr zu finden. 25 Zyklen bedeuten bereits eine Vervielfachung um 2 hoch 25, also 33 Millionen.

Heißt: es wurden enorm viele falsche positiven Ergebnisse bei PCR-Tests erzielt, es war und ist von Infektionen die Rede, wo keine mehr sind. Millionen von Menschen wurden in Quarantäne gezwungen ohne dass ein Grund dafür vorgelegen wäre.

Rund um Zykluswerte gibt es noch weiteren, nahezu unglaublichen Unsinn. Der SPD Politiker, der noch selbst twittert, produzierte kürzlich Folgendes:

Die Behauptung, dass Viren eigene Ct-Werte haben (Alpha und Delta Variante haben gar gefährlichere ct Werte), verrät völliges Unverständnis des PCR Tests, der Virologie, der Medizin und vermutlich auch der deutschen Sprache. Heilige Einfalt! Aber er ist Deutschlands liebster Studiogast in Talk Shows, deren unterirdische Qualität nun bewiesen ist.

Noch mehr von Drosten

Der deutsche Virologe hat aber noch mehr auf dem Gewissen, nämlich die Falschbehauptung der asymptomatischen Übertragung und der hohen Infektiosität von Kindern.

Die falsche Behauptung der asymptomatische Infektiosität basiert vor allem auf den ersten Erkrankungsfällen in der deutschen Firma Webasto (Raum München), wo eine angeblich „asymptomatische“ Chinesin („Patientin 0“) ein Superspreading-Event verursacht haben soll. Dieser Vorgang wird beschrieben in der Studie von Prof. Drosten und anderen, die 5. März 2020 publiziert wurde. Bereits im April 2020 wurde jedoch klar, dass diese Patientin 0 bereits während ihres Aufenthaltes in München starke Medikamente zur Symptomlinderung einnahm.

In der Folge forderten mehrere internationale Journalisten und Wissenschaftler, die erwähnte Studie betreffend asymptomatischer Übertragung von Prof. Drosten zurückzuziehen, was bis heute aber nicht geschehen ist.

Drosten und Mitarbeiter der Berliner Charité haben nun nachgelegt um ihre falsche Behauptung aus dem Vorjahr wieder zu stützen. In einer Studie, die in Science veröffentlicht wurde, wurden die Virenlasten wie mit PCR Test bestimmt untersucht. Dabei werden Ergebnisse von präsymptomatischen, asymptomatischen und mild-symptomatischen (PAMS) Probanden ausgewertet, aber nicht unterschieden.

Wir lassen uns das jetzt kurz auf der Zunge zergehen: Gesunde und Kranke werden in einen Topf geworfen um nachzuweisen, dass Gesunde ansteckend sind, weil sie ja in der gleichen Gruppe als PAMS genannt werden.

Mischt man Gesunde mit Kranken, kommt man dann leicht zu dem Schluss, dass eine kleine Gruppe von 8,8 % als hochinfektiöse Probanden seien, wobei mehr als ein Drittel dieser Gruppe lediglich keine oder milde Symptome aufwiesen., wobei man es penibel unterlässt eben zwischen Gesunden (keine Symptome) und Kranken (Symptome vorhanden) zu unterscheiden. In einer Pressemitteilung legt Drosten nach, „dass sich hierunter so viele Menschen ohne relevante Krankheitssymptome finden, macht klar, warum Maßnahmen wie Abstandsregeln und die Maskenpflicht für die Kontrolle der Pandemie so wichtig sind“.

Bei den Kindern wird einfach ohne weiteren Beweis die geringere Virenlast auf „kleinere Abstrichgrößen“ zurückgeführt. Drosten wiederholt also einfach seine mehrfach widerlegte Behauptung der gleich hohen Infektiosität von Kindern. Das ist in Querschnittstudien widerlegt worden – Kinder sind nur ein Drittel so häufig PCR-positiv wie Erwachsene – und wir wissen auch warum das so ist, denn Kinder haben wesentlich weniger von dem Enzym, das die Viren brauchen um in Zellen einzudringen. Muss ein Virologe nicht wissen, Biochemie und Immunologie sind schließlich nicht sein Fachgebiet.

Die Mischung von Gesunden und Kranken wird benötigt zur Rechtfertigung von „Maßnahmen wie Abstandsregeln und Maskenpflicht“ und in weiterer Folge auch Lockdowns, Impfung von Kleinkindern und was auch immer die deutsche Regierung beim Umbau des Staates, die WHO und die Pharmabranche benötigen.

Immunität durch Impfung oder Infektion

Ohne jeglichen Beweis wird behauptet, dass die Immunität durch Infektion nur kurze Zeit anhält – von 3 bis 6 Monaten ist die Rede. Deshalb sei eine Impfung auch für Immune nötig. Und auch die Immunität durcch Impfung hält nur 6 bis 12 Monate. Mittlerweile haben aber schon eine Reihe von Studien nachgewiesen, dass sowohl Infektion als auch Impfung zu dauerhafter Immunität verhelfen.

Das habe ich zuletzt in diesen Artikeln ausführlich erläutert:

So sicher ist Immunität gegen Virus Varianten nach Infektion oder Impfung

Lebenslange Immunität nach Corona Infektion durch Plasmazellen, B-Zellen und Antikörper

Unter dem Strich: Die Corona-„Wissenschaft“ der Politiker und der mit Gesundheit befassten internationalen Organisationen hält einer Überprüfung nicht stand. Wie der leider im August in die Pension wechselnde Leiter der österreichischen Gesundehitsagentur AGES Univ.Prof Dr. Franz Allerberger kürzlich in einem Interview richtig feststellte:

„Ohne PCR-Test wäre uns die Pandemie nicht aufgefallen.“

Das Gespräch beginnt bei Minute 16:00 und dauert 90 Minuten.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Keine Beweise für Ansteckung durch asymptomatische Personen

Gibt es Beweise für asymptomatische Ansteckung?

Coronavirus – so ansteckend sind asymptomatisch Infizierte

Immunität gegen Coronaviren auch bei asymptomatischen Personen

Asymptomatische Übertragung – gibt es das? Studien

23 Kommentare zu „So wird die Corona Wissenschaft gemacht

  1. Wie lange lässt man diesen Wahnsinn noch gewähren?
    Drosten wird immer noch als Berater der Politik kontaktiert.
    Der betrug geht weiter-wann werden endlich die Gerichte tätig???
    Wieviele Menschen müssen noch gesundheitliche Schäden erleiden???

    1. Es ist erschütternd, was der Polizist dem alten Mann, der sein Großvater oder Vater sein könnte

      angetan hat!

      Ein 77 jähriger körperbehinderter Mann wird von den heldenhaften Coronajägern zur Strecke gebracht. „Helden des Alltags“ pic.twitter.com/9S3nWRyz0Q

      — Mic Eff (@mic_eff) June 22, 2021

      Sehen Sie sich alle dieses Video an und teilen Sie es bitte!!!!!!!!!!!!!!!

      Video an alle Ärzte, Politiker, Lehrer Und Polizisten!

      Mediziner Dr. Thomas Sarnes ehem. Chefarzt mit Zusatzausbildung in Infektiologie und Tropenmedizin

  2. Hi, die Zyklenzahlen sind ein wenig fehlerhaft berechnet. 2^^25 = 33Mio und nicht 536Mio. Aber ansonsten Top…

  3. Hier eine sehr sachliche Einschätzung zur Situation und zur „Impfung“ durch einen Notarzt. Ganz offensichtlich gehört dieser Mann nicht zu „Corona-Leugnern“ und „Impfverweigerern“. Aber in seiner Stellung könnte es ein echtes Wagnis sein, sich allein schon so vorsichtig kritisch zu äußern:

    https://1bis19.de/wissenschaft/nein-zur-impfung-von-kindern-mit-den-aktuellen-covid-19-impfstoffen/

    „Nein zur Impfung von Kindern mit den aktuellen Covid-19-Impfstoffen”
    19.06.2021
    Interview mit Dr. Robert Kleinstäuber von Camilla Hildebrandt

  4. Kleiner Gag am Rande:

    „Bei den Kindern wird einfach ohne weiteren Beweis die geringere Virenlast auf „kleinere Abstrichgrößen“ zurückgeführt. “

    Diese Argumentation (Dr.ostens) müsste einen klar denkenden Menschen auch zu der Folgerung führen, dass Kinder auch keine so großen Virenlasten wie Erwachsene abgeben können (immer gleich starke Erkrankung bei Kindern wie Erwachsenen mit Sekretion und Virenabgabe vorausgesetzt).

    Also, die Tatsache dass man weniger Viren bei Kindern findet, bedeutet, dass sie auch weniger abgeben können!

    Wenn man nun die einfache Tatsache mit in Betracht nimmt, dass eine Übertragung einer Krankheit auch mit von der Virendsosis abhängen wird (neben der Immunkonstellation des Betroffenen), so kommt man zum Schluss:

    Herr Dr.osten hat die geringe Infektiosität von Kindern bestätigt! (Und mithin jeden Grund, Kinder zu impfen hinfällig erklärt.)

    (Disclaimer: abgesehen von systematischen und anderen Fehlern in seinen Studien und seinem öffentlichen Gebrabbel.)

  5. Narrative #51 – Univ.-Prof. Dr. Franz Allerberger, Leiter für Öffentliche Gesundheit der AGES https://www.youtube.com/watch?v=Ujrscw4wPcw
    Minute 48:00 erklärt er, dass er schon im März 2020 wusste, dass Corona nicht so ansteckend und gefährlich war wie behauptet.
    Am Ende des Interviews kommt er jedoch zu einem für mich erschreckenden Grund, weshalb sich junge Menschen impfen lassen sollten.

    1. Das Interview verlief insgesamt seltsam!
      Als ob er unter Druck stünde und sich nicht für eine saubere Stellungnahme entscheiden kann?
      Eventuell löst die Pension etwas.
      ein typischer Österreicher mit Verdrängung, Verleugnung, Hinterhältigkeit in Reinkultur, bis der Körper Selbstbeschäding übernimmt um dafür auch noch Mitleidsheischen zu generieren.
      Das alles angelegt im Erbe konsequenter Nichtaufarbeitung um es noch möglichst lange weitergeben zu können, verbrämt mit Charme und bösartigen anderen verletzenden Schmäh.
      Wie loben wir doch unsere Vorfahren die im jüdischen Witz sich selber verarschten.
      Wir meinen übrigens weniger Herrn Allaberger, den wir im vorigen Frühjahr schätzen gelernt haben! Die merkwürdigen Ö1 Interviews und die gemeinen Standard Anwürfe, die auch Frau Apfalter betroffen haben, hatten wir genau beobachtet.
      Wir meinen vielmehr den nachfolgenden patriotischen Herrn Ochsner.
      Patriotismus löst bei uns viel mehr Unbehagen aus als Chauvinismus.
      Zweiteres bezieht sich auf ein ins grotesk lächerlich gezogenes Theaterstück.
      Ersteres wird zum Massenphänomen bei dem immer mehr Nationalflaggen im Seitenfenster gefährlich am Gesicht vorbeifetzen, begleitet mit entsprechendem Gegröhle.
      Man möge sich Josef Hader oder einen von der sogenannten humorlosen Seite, Andreas Rebers anhören um herauszuschälen wo die Psychotik zu Hause ist!
      Der größte Psychotiker hatte dort Erfolg wo der berühmteste Behandler dieser Erscheinung, diese nicht gesucht hat!
      Wenn schon Verallgemeinerung dann aber richtig, dachte sich schon der Herr Karl.

  6. Der Allerberger ist gelernter Österreicher.

    Als solche bevorzugen wir Lösungen. Hauptsache vorbei der Spuk.

    Wenn Florida richtig gute Ergebnisse erzielt und Israel den Impfpass aufgegeben hat so ist das auch der österr Weg.

    Weg von den psychotischen Piefke. Was die machen ist Selbstschädigung in Reinkultur

  7. In diesem Zusammenhang vielleicht nicht uninteressant. Eine Gruppe von Wierner Virologen betreibt anonym eine Seite, auf welcher die „Experten“ des Mainstreams überaus kritisch durchleuchtet werden. Manches von den Inhalten erinnert sehr an diesen Artikel. Man merkt, dass die ihr Handwerk verstehen. Interessant auch, dass sie in der Unihierarche dazu verdonnert sind offiziell die Klappe zu halten. Daher müssen sie anonym agieren. Irgendwie witzig. Vielleicht brauchen wir jetzt eh etwas mehr Satire, die Situation ist ja wirklich grotesk . https://goldene-nase.lima.zone/

  8. Hier mal wieder ein unseriöser Artikel auf einem unseriösen Medium, das unseriös ist, weil es unseriöse Artikel veröffentlicht und die Artikel unseriös sind, da sie auf einen unseriösen Medium veröffentlicht werden, … ad infinitum

    „In dieser Erklärung spielt die Tatsache, dass sich der alte Mann an Tag 24 seines Dahinsiechens im Krankenhaus mit SARS-CoV-2 infiziert hat, keine Rolle, denn die Ausbreitung von RNA in seinem Körper, vornehmlich hier der Bau des Spike-Proteins in unterschiedlichen Organen ist ein Ergebnis der Impfung und der Tatsache geschuldet, dass sich das S1 und das Spike-Protein nahezu ungehindert über die Blutbahn verbreiten und sich wahllos in Organen ablagern kann. Ob die Proteinablagerungen (Amyloidose) dafür ein Indikator ist, das ist eine Frage, die wir an die vielen Mediziner/Ärzte, die bei uns mitlesen, weiterreichen. Indes passt die Todesursache Brochopneumonie und Nierenversagen in die Reihe der Nebenwirkungen, die in VigiAccess, der Datenbank der WHO erfasst werden.“
    https://sciencefiles.org/2021/06/21/erste-autopsie-eines-nach-covid-19-impfung-verstorbenen-in-der-arzte-zunft-herrscht-angst/

    Und sicher findet sich jemand, der alles dort exaktwissenschaftlich widerlegen kann, da IgA und IgB und Meggie und Lurchi und da überhaupt alles und blablabla …

    Und überhaupt sei doch sicherlich eine individuell kostenfreie, „wissenschaftliche Impfung“ das Beste aller Zeiten seit Erfindung des Schnittbrots.

  9. Verantwortlich für die Weltweite Maskenpflicht sind wohl diese Herren:
    Automatische Übersetzung: #Masks4All ist eine rein ehrenamtlich tätige Organisation, die die Bewegung für Menschen und Regierungen ins Leben gerufen und angetrieben hat, den überwältigenden wissenschaftlichen Erkenntnissen zu folgen, die zeigen, dass wir in der Öffentlichkeit selbstgemachte Masken tragen müssen, um COVID-19 zu verlangsamen. Jetzt, da dies von der Regierung, den Nachrichtendiensten und führenden Vertretern des Gesundheitswesens weithin als Tatsache akzeptiert wird, konzentrieren wir uns darauf, dafür zu sorgen, dass in den USA und auf der ganzen Welt Masken vorgeschrieben werden.

    The Team
    Jeremy Howard, Co-Founder & Leader

    Distinguished Research Scientist at USF; Founding Researcher at fast.ai; Member of the World Economic Forum’s Global AI Council

    Petr Ludwig, Original Founder of #Masks4All
    A bestselling author, and an expert on critical thinking and the popularization of science

    Cam Woodsum, Co-Founder & Website Leader
    Founder of Nomad Impact Ventures; Former Head of Special Projects at DoorDash

    David Keating, Co-Founder
    President, Institute for Free Speech

    Vojtech Petracek, Assoc. Prof., Ph.D., Co-Founder
    Particle Physicist, President of the Czech Technical University in Prague

    Vladimir Zdimal, Ph.D., Co-Founder
    Head of the Department of Chemistry and Aerosol Physics, Czech Academy of Sciences

    Emil Pavlik, M.D., Ph.D., Co-Founder
    Microbiologist and Virologist

    Leos Navratil, Prof., M.D., Ph.D., Co-Founder
    Population Protection Expert, Head of the Department of Health Care and Population Protection, Faculty of Biomedical Engineering, Czech Technical University in Prague

    Martin Hausenblass, Co-Founder
    Entrepreneur and investor.

    Josef Prusa, Co-Founder
    Entrepreneur, an expert on 3D printing, founder of Prusa Research

    Misha Chellam, Co-Founder
    Founder at Council on Technology & Society & Tradecraft

    Other Team Members / Contributors

    Suhail Doshi, Founder of Mixpanel & MightyApp

    The Genyus Ideas Team

    Lisha Li, CEO of Rosebud AI

    Michelle Wucker, Speaker, Strategist, Bestselling Author of The Gray Rhino
    https://luegenpresse2.wordpress.com/2020/10/08/diese-leute-machten-propaganda-fur-die-maskenpflicht-masken-corona-covid-sars-cov2-wef/

    1. Die Verlangsamung von covid bringt nur wesentlich mehr Kollateralschäden.
      Würde man sich nach wie vor auf das eigentliche Problem-die auslastung der Intensivstationen -kümmern wäre längst dieser ganze wahn vorbei. Lockdowns und masken bringen nur eines-eine wesentlich längere dauer dieses irrsinns. vermutlich ist das gewollt- weil so dumm kann wohl kein normaler mensch sein.

  10. Erfahrung schlägt Berechnung – was nicht verwunderlich ist:

    “Imagination and remembrance: what role should historical epidemiology play in a world bewitched by mathematical modelling of COVID-19 and other epidemics?“

    https://link.springer.com/article/10.1007/s40656-021-00422-6

    “Rather than relying only on mathematical models of the future, researchers and policymakers should consider how knowledge of the past might assist in understanding the likely consequences of COVID-19 and future respiratory viral pandemics.“

    Wird nicht aus der Vergangenheit gelernt und werden weiter(e) Datenberge erhoben, um zukünftig weiter(e) Kontextgebirge zu versetzen, dann verarmt die Gegenwart an wesentlichen Erfahrungen.

  11. Als ich gestern unseren BK und Hrn. Drosten zusammen im Fernsehen gesehen habe, die versicherten, dass es im Herbst (wahrscheinlich) keinen Lockdown mehr geben wird, hats mich gegruselt. Spontan habe ich überlegt ob ich noch genug Germ und Klopapier zuhause hab.

  12. Die Verschwörungstheorien sind zu 90% zu unserer Realität geworden.
    Dagegen liegen Organisationen wie WHO, CDC & Co. mit ihren Aussagen bei rund 10 %.
    Die Behauptung, das Virus stamme aus einem Labor – vor einem Jahr reine Verschwörungstheorie – wird in den Medien so oft propagiert, dass der Verdacht aufkommt, es handele sich wieder um Medienpropaganda.
    Es ist klar, dass es sich um einen weltweiten Betrug handelt.
    Herr Fauci, Drosten sind die Marionetten in den Händen der Globalisten.
    Mehr darüber: https://www.world-scam.com

    1. Ich beschäftige mich seit 15 Monaten mit diesem Thema und stimme Ihnen zu – wir wurden von einer Angstpandemie heimgesucht.
      Vor einigen Jahren starben auch Menschen an Lungenkrankheiten. Damals wurde in den Medien noch nichts darüber geschrieben.
      2020 wurde eine Krankheit erfunden, die 10 andere Lungenkrankheiten ersetzte.
      Auf meinem Blog (Link oben) können Sie darüber nachlesen.
      Im April 2020 habe ich über die Massenproduktion der „wunderbaren“, „lebensrettenden“ Spritze geschrieben: https://www.world-scam.com/archive/192

Kommentar verfassen