Schwere neurologische Krankheiten wie Alzheimer verursacht von mRNA Impfstoffen

Die neuen Gentechnik Präparate als Impfstoff verursachen eine ganzes Bündel von noch nie dagewesenen Nebenwirkungen. Besondere Aufmerksamkeit fanden bisher Thrombosen, sowie im Zusammenhang mit der beabsichtigten Impfung von Kindern, die Gefahr von Herzmuskelentzündungen. Neurologische und neurodegenerative Erkrankungen scheinen aber ein ebenfalls sehr häufig aufzutreten und für langfristig schwerwiegende Schäden verantwortlich zu sein.

In einem schockierenden neuen Bericht über die COVID-19-Impfstoffe wurde festgestellt, dass der Pfizer-Coronavirus-Impfstoff langfristige gesundheitliche Auswirkungen haben kann, die zuvor nicht bekannt waren, einschließlich „ALS, Alzheimer und anderen neurologischen degenerativen Erkrankungen“.

„Die aktuellen RNA-basierten SARSCoV-2-Impfstoffe wurden in den USA per Notverordnung ohne umfangreiche Langzeitsicherheitstests zugelassen“, heißt es in dem Bericht.

„In diesem Papier wurde der Pfizer COVID-19-Impfstoff auf das Potenzial untersucht, bei Impfstoffempfängern eine Prionen-basierte Krankheit auszulösen.“ Prionenbasierte Krankheiten sind eine Form von neurodegenerativen Erkrankungen, was bedeutet, dass der Pfizer-Impfstoff möglicherweise langfristige Schäden und negative gesundheitliche Auswirkungen auf das Gehirn verursacht.

Dies ist besonders besorgniserregend, da es sich bei dem Pfizer-Impfstoff um einen mRNA-Impfstoff handelt, eine ungetestete Art von Impfstoff, der neue Proteine bildet und sich laut einem Bericht der National Library of Medicine tatsächlich in das menschliche Genom integrieren kann. Mit anderen Worten, degenerative Erkrankungen des Gehirns können zu jedem Zeitpunkt des Lebens nach Erhalt des Impfstoffs auftreten.

„Die RNA-Sequenz des Impfstoffs sowie die Spike-Protein-Target-Interaktion wurden auf das Potenzial analysiert, intrazelluläre RNA-bindende Proteine TAR-DNA-bindendes Protein (TDP-43) und Fused in Sarcoma (FUS) in ihre pathologischen Prionen-Konformationen umzuwandeln“, erklärt der Bericht. TDP-43 ist laut Alzpedia ein Protein, von dem bekannt ist, dass es Demenz, ALS und sogar Alzheimer verursacht. In ähnlicher Weise ist das FUS-Protein dafür bekannt, ALS und Tremor zu verursachen, laut der Human Genome Database.

Das Experiment, das für den Bericht durchgeführt wurde, bestand darin, festzustellen, ob sich diese beiden schädlichen Proteine in unsere DNA einbetten oder nicht, wie dies von einem mRNA-Impfstoff erwartet wird. Der Bericht stellte fest, dass „die Impfstoff-RNA spezifische Sequenzen aufweist, die dazu führen können, dass TDP-43 und FUS sich in ihre pathologischen Prionenbestätigungen falten“, was bedeutet, dass beide Proteine das Potenzial haben, sich in unsere DNA einzubetten und schädliche neurologische Erkrankungen zu verursachen.

Die Zusammenfassung des Berichts kommt zu dem Schluss, dass

„Der erhobene Befund sowie zusätzliche potenzielle Risiken lassen den Autor glauben, dass die behördliche Zulassung der RNA-basierten Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 verfrüht war und der Impfstoff viel mehr Schaden als Nutzen anrichten kann.“

Der Bericht selbst endet mit dieser Warnung:

Der Impfstoff könnte eine Biowaffe sein und noch gefährlicher als die ursprüngliche Infektion.“

(Approving a vaccine, utilizing novel RNA technology without extensive testing is extremely dangerous. The vaccine could be a bioweapon and even more dangerous than the original infection.)


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Mögliche Langzeitschäden nach Corona Impfung: Autoimmunerkrankungen und ADE

Wie gefährlich sind infektionsverstärkende Antikörper (ADE) nach mRNA Impfung?

Impfen für Restaurant- und Friseurbesuch – wirkungsvolle Behandlung wird unterschlagen

Weiter stark steigende Zahlen von Nebenwirkungen und Todesfällen durch Impfungen in EU und USA

40 Kommentare zu „Schwere neurologische Krankheiten wie Alzheimer verursacht von mRNA Impfstoffen

  1. Vielleicht sollte man diese Informationen auch unserem Gesundheitsminister und seinen ganzen Oberexperten wie dem Vizerektor der Med. UNI Wien zukommen lassen.
    Die bewerben ja diese Impfungen als ganz sicher und Nebenwirkungsfrei.
    Rücktritt wäre angesagt und Haftung übernehmen (aber nicht läppische 1400€).

    Langsam kommt die Wahrheit zu Tage-

    1. Die Damen und Herren ausgewählter, massenmedial sattsam bekannter Experten wissen das.

      Das Bewusstsein diesbezüglich ist sicher auch bei ihnen gegeben:

      Covid im Bereich durchschittlicher Grippe / 0,14 % IFR,

      Vorhandensein wirksamer natürlicher {Vitamine etc.} u. harmloser Arzneimittel o. mindergefährlichen Nebenwirkungen,

      Gefährlichkeit der „verimpften“ experimentellen Genpräparate.

      Nach wie vor liegt keine Pandemie resp. „Epidemie von nationaler Tragweite“ vor. ALLES, was seit 15 Monaten „verordnet“ wurde / wird, ist OUTSIDE THE LAW. Wir werden von „Outlaws“ regiert.

    2. Das sehe ich auch so. Unsere Hoffnung könnte darin liegen, dass nicht alle Richter ‚auf Linie‘ gebracht wurden und die unabhängigen Medien die abhängigen Medien durch Publikumsentscheid nach und nach ablösen.

      Leider gehört swprs.org nicht mehr zu den ‚freien‘ Medien dazu: inzwischen predigen sie Güte die „Impferfolge“, subsummieren die Injektionsschäden unter „longcovid“ und beteiligen sich aktiv an der Verschleierung von Ursachen und Wirkungen. Es ist traurig mit’anzulesen‘ …

      Schön auch zu sehen, dass ’neue‘ Gesichter bei den kritischen Ärztinnen auftauchen, z. B. Dr. Thomas Sarner.

    3. P.S. zu »Covid im Bereich durchschittlicher Grippe / 0,14 % IFR«

      Nach Bereinigung der IFR-Zahlen – ohne Falsch-Positive – ergibt sich „netto“, mit ausschließlich echten CoVid-Todesfälle (verstorben „an“), eine IFR von 0,03 %.

      Quelle: citizensfree.com

    4. die Wahrheit kommt nur in den alternativen Medien zu Tage und das schon seit längerem. Die meisten Leute in meinem Bekanntenkreis sind im Impfwahn und großteils schon 2 Mal geimpft – ihr ganzer Stolz.Nur asoziale Schmarotzer wie ich (Zitat eines Freundes) lesen die falschen Webseiten und gefährden daher die Gesundheit der gesamten Bevölkerung

  2. Die EMA gehört verklagt. Dass ist ein Wahnsinn was da abgeht.
    Und da will man auch noch Kinder impfen? Verbrecher!!!!

  3. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte mich mit einem mRNA „Impfstoff“ behandeln lassen – ich hätte jetzt keine ruhige Minute mehr in den kommenden Jahren. Vorausgesetzt, ich kapiere auch nur ansatzweise, was in diesem Artikel steht, an dessen Wahrheitsgehalt ich keinen Moment zweifle.

  4. Keine Ahnung ob verlinkter Text nicht auch schon ein Anzeichen von neurologischen Störungen darstellt oder doch nur ein weiteres Beispiel für Propaganda darstellt:

    https://www.n-tv.de/panorama/Impfung-wirkt-schon-vor-der-Impfung-article22612795.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Vielleicht sinken die Inzidenzen aber auch einfach nur aufgrund von viraler Saisonalität und biologischen Zyklen und weiteren ganz natürlichen Dynamiken im Miteinander des Lebens.

  5. Herr Mayer:
    Hier die Übersetzung der verlinkten Studie:
    Ich finde allerdings nirgends das Wort Impfung oder impfstoff.
    Wenn ich die Studie richtig interpretiere dann könnte (falls richtig) dies genausogut bei Menschen passieren die nicht geimpft sind sondern eine normale Infektion hatten.
    Bitte um Aufklärung.

    Bei Patienten nach der Genesung wurde häufig über eine verlängerte SARS-CoV-2-RNA-Ausscheidung und das Wiederauftreten von PCR-positiven Tests berichtet, jedoch sind diese Patienten am häufigsten nicht infektiös. Hier untersuchten wir die Möglichkeit, dass SARS-CoV-2-RNAs revers transkribiert und in das menschliche Genom integriert werden können und dass die Transkription der integrierten Sequenzen PCR-positive Tests erklären könnte. Zur Unterstützung dieser Hypothese fanden wir in veröffentlichten Datensätzen von SARS-CoV-2-infizierten kultivierten Zellen und primären Zellen von Patienten chimäre Transkripte, die aus viralen fusionierten an zelluläre Sequenzen bestehen, die mit der Transkription von viralen Sequenzen, die in das Genom integriert sind, übereinstimmen. Um die Möglichkeit einer viralen Retrointegration experimentell zu bestätigen, beschreiben wir Beweise dafür, dass SARS-CoV-2-RNAs in menschlichen Zellen durch reverse Transkriptase (RT) aus LINE-1-Elementen oder durch HIV-1-RT revers transkribiert werden können, und dass diese DNA Sequenzen können in das Zellgenom integriert und anschließend transkribiert werden. Die humane endogene LINE-1-Expression wurde bei einer SARS-CoV-2-Infektion oder durch Zytokin-Exposition in kultivierten Zellen induziert, was auf einen molekularen Mechanismus für die SARS-CoV-2-Retrointegration bei Patienten hindeutet. Dieses neuartige Merkmal der SARS-CoV-2-Infektion könnte erklären, warum Patienten nach der Genesung weiterhin virale RNA produzieren können, und legt einen neuen Aspekt der RNA-Virusreplikation nahe.

    Der Link zu “ Neuer schockierender Bericht “ bezieht sich auf 19 Quellen von 2012 – 2020 wo es noch keine Covid Impfstoffe gab. Die Ausführungen in diesem Bericht sind deshalb sehr verwunderlich.
    Bitte auch hier um Aufklärung.

    1. Die Möglichkeiten reverser Transkriptase sind seit den 70er Jahren bekannt, diese Entdeckung wurde damals mit einem Nobelpreis ausgezeichnet, Retroviren etwa können das.
      Das menschliche Genom besteht zu ca. 8% aus viraler DNA aus früheren Ereignissen – das ist alles nicht neu, und wahrscheinlich alles nicht dramatisch. Möglichkeiten werden viele diskutiert, etwa auch die, durch Hinterlassenschaften vergangener Infektionen mit Retroviren usw.
      Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass einige kritisch und rational denkende Skeptiker hypochondrischer, als so einige dem Corona-Wahn Verfallene zu werden scheinen.
      Apropo Studie: Die Arbeit über Prionen ist keine Studie, sondern lediglich ein Bericht. Ein Bericht von einem Herrn, welcher in Fachkreisen sehr umstritten ist und auch keine Beweise liefert. Abgesehen davon wird in „predatory journals“ publiziert, welche keinem Review unterzogen werden – da kann quasi jeder alles schreiben.

    2. Danke, ich wollte nämlich fragen ob der Link richtig ist, denn ich konnte nirgends eine erwähnte Impfung finden. Da würde ich dann auch um Aufklärung bitten.

    3. Ein Tipp: klären Sie sich doch selbst auf. In einer Welt, in der zugleich Etwas und sein Gegenteil zur Wahrheit erklärt wird („ein sehr ansteckender aber ungefährlicher Virus“ (das war das Wissen beim Start der „Maßnahmen“) und das Ausrufen einer weltweiten, gefährlichen Seuche (das ist das Narrativ seit Beginn bis heute – trotz keiner großen Übersterblichkeit) ist doch wohl Beweis genug, dass keiner irgendwas weiß und nur sinnlos in der Luft herum gestikuliert wird.

      Spannend finde ich,, dass ausgerechnet ein privater Blogbetreiber für besondere „Wahrhaftigkeit“ in die Pflicht genommen werden soll (u.a. in D inzwischen von Landesmedienanstalten). Konzentrieren Sie doch Ihre Bemühungen mal auf die reichweitenstarken Medien. Oder sind die für Sie sakrosankt?

  6. Vergesst die ‚Inzidenzen‘.

    Hier ein recht klares und wortsicheres Interview mit Willem Engel über Widerstand, mit und gegen die Justiz, gegen die Regierung und mit der Kraft der Aufklärung auf unserer Seite.

    Sehr lohnenswert!

    https://brandnewtube.com/watch/willem-engel-interview-the-fight-for-freedom-in-the-covid-age-amp-the-battle-for-our-very-humani_OjcypoxC7JYjFdC.html

    Lebt frei!
    Atmet frei!
    Kämpft für euch, eure Kinder und für das Vermächtnis, das uns übergeben wurde: die universellen Menschenrechte!

  7. Eine Menge unerfreulicher Erkenntnisse treten seit 1 Jahr zutage, großteils haben sie nicht mit dem Virus per se zu tun. Das ein Virus unter vielen ist, wie viele andere, und auch kein völlig neuartiges.

    Etliche entlarvende Wahrheiten kommen durch Whistleblower hervor oder werden über Insider vermittelt. Wie etwa dank einer früheren Expertin in der WHO, derzufolge

    »unsere Regierungen Marionetten eines korrupten multinationalen Konzerns (sind), der Menschen als Konsumgüter benutzt.«

    https://uncutnews.ch/who-whistleblower-meldet-sich-mit-von-da-an-hatte-ich-das-gefuehl-dass-etwas-nicht-stimmt /

    Dr. Stuckelberger sagte zweimal auch im Corona-Ausschuss aus https://sca.news/#sca54 (28.05.), https://sca.news/#sca41 (26.02.).

    Wir wissen, daß das „neue Virus“ nicht wie ein ansteckender Komet auf die Erde gefallen ist, die Menschheit einfach so „überfallen“ hat. Der „Überfall“ ist durch Komplotteure und Wasserträger der Public-Private Organisationen erfolgt, planvoll geübt, ausgefeilt, akribisch vorbereitet. Das ist inzwischen der Mehrheit der Bevölkerung vermutlich klar geworden, auch bei den Gutgläubigsten zumindest „nicht mehr unvorstellbar“.

    Die diversen Machenschaften, denen wir seit 15 Monaten ausgesetzt werden, sind teilweise dummdreist und schlimmer zu nennen. Ein derart schlechtes Theaterstück – wäre es eines – würde beim Publikum durchfallen, vom Programm schleunigst abgesetzt werden.

    Das, was man mit uns aufführt, ist ein reales, übles, kriminelles „Theaterstück“, das größte Sozialexperiment der Menschheitsgeschichte, wie es Mag. Katy Pracher-Hilander auf den Punkt bringt.

    So manches aus den üblen Konstrukten ist schwarz auf weiß – ganz offen – nachzulesen. Die Gegenseite ist sich ihrer Sache wohl schon vor Jahren so sicher gewesen, daß man sich teilweise „entlarvende“ Veröffentlichungen leistete. Im Wissen der verbreiteten Autoritätsgläubigkeit und Naivität großer Bevölkerungsteile. Es sind auch Infos, wo bei näherem Hinsehen schon vor Jahren die Alarmglocken hätten läuten müssen. Dazu hat man relevante Meinungsmacher + Propagandisten (neudeutsch: PR) ins Great Reset-Boot geholt. Ob solche als überzeugter Darsteller oder Mitläufer, ob korrumpiert, erpresst, machtgierig etc., sei dahingestellt.

    Von einer solchen Entdeckung ist in https://2020news.de/great-reset-in-der-umsetzung-vertrag-zwischen-wwf-und-daenemark-bereits-2018-geschlossen/ zu lesen, bzgl. eines Vertrages zwischen WEF und Dänemark aus 04/2018. Mit anderen EU-Ländern wird das WEF – vor mehreren Jahren schon – ähnlich lautende Verträge geschlossen haben. Das steht iZm dem 2017 (!) gegründeten „WEF Center for the 4th Industrial Revolution“,

    »… um SPEZIELL die VISION des WEF VORANZUTREIBEN, durch öffentlich-private Partnerschaften WIRKUNG zu ERZIELEN.«

    Apropos, der Strategic Intelligence Digital Editor des WEF schreibt kürzlich in seinem Artikel »COVID-19 IMPFSTOFFE gibt es seit einem halben Jahr, was haben wir bisher gelernt?«,

    »Was haben wir nach ungefähr einem halben Jahr IN DIESEM GLOBALEN E X P E R I M E N T bisher gelernt?«

    https://www.weforum.org/agenda/2021/06/covid-19-vaccines-what-have-we-learned/

    Braucht man noch mehr + noch mehr Nachweise? Die Flut des vorliegenden beweiskräftigen Konvoluts ist schon jetzt erdrückend genug, um die bis dato bekannten Akteure und Profiteure der hochkriminellen Machenschaften wider Menschlichkeit + Menschheit in ihrem schädlichen, absichtlich betriebenen Tun + Unterlassen zu stoppen, vor Gerichte zu stellen, ihrer gerechten Strafe zuzuführen, hinter Gitter zu bringen.

    1. Neuartig ist aber, dass man bei den Methoden in so einem Ausmaß auf Ärzte und das Gesundheitswesen zugreift.

      Sicherlich hat es schon Ärzte-Missbrauch gegeben. Was ist denn daran auch schwer, eine Bande von skrupellosen Bütten mit Ärztekitteln und gefälschten Ausweisen auszustatten, und sie in den Busch zu schicken. Ich halte den verschiedentlich ausgesprochenen Verdacht, dass „Impf-Teams“ in Afrika nicht gegen Ebola impften – sondern Ebola vielmehr verteilt haben – für überhaupt nicht unglaubwürdig. Gewisse Kreise schrecken einfach vor nichts zurück.
      Man denke auch an das Einsammeln von Genproben durch Ärzte die angeblich Impfungen durchführten – mit dem Ziel, Bin Laden oder verwandtschaft von ihm aufzuspüren. ganz zu Schweigen von den Unfruchtbar machenden Impfungen der BMF in Indien.

      Leider ist durch solche Vorgänge der Ärztestand an sich dabei, in Verruf zu geraten – ein Risiko, dass die Verantwortlichen wohl überhaupt nicht schreckt, da sie keinerlei Interesse an gesunden, florierenden Gesellschaften haben – weil solche Gesellschaften sich nicht deren Einfluss beugen.

      Die heutige Geldelite unterscheidet sich in keinem Deut von der Mafia des Chikago 1920. Es ist genau die gleiche Selbstherrlichkeit, der genau gleiche Egozentrismus, die genau gleiche Skrupellosigkeit, für seine Ziele über Leichen zu gehen, wie in diversen Al-Capone-Filmen dargestellt wird. Nur heißen die Mafiosi heute Gates, Buffet, Soros, Quandt, … und müssen keine Politiker bestechen, sondern diese kommen daher gekrochen und bitten um Anweisung.

      Aber dass man es geschafft hat, die Mehrheit der Ärzte, ganze Gesundheitsbürokratien und -Systeme in seine Machenschaften hinein zu ziehen, damit zu Mitschuldigen zu machen, ist wirklich einzigartig in der Geschichte, glaube ich.

  8. Sehr geehrter Herr Mayer,

    bei allem Respekt für Ihre m.E. sehr verdienstvolle und wichtige Arbeit, die ich sehr schätze, und auch bei aller Skepsis gegenüber neuartigen mRNA Covid19-Impfstoffen: aber den Ihnen hier als Quelle verlinkten Bericht („Research Article“) „COVID-19 RNA Based Vaccines and the Risk of Prion Disease, J. Bart Classen, Microbiology & Infectious Diseases, 2021, Vol 5/1“ halte ich für unseriös.

    Unmittelbar vor dem von Ihnen zitierten Satz am Ende des Artikels fabuliert der Autor Classen wie folgt (Übersetzung von mir):

    „Viele haben die Warnung ausgesprochen, dass die gegenwärtige COVID-19 Epidemie tatsächlich das Ergebnis eines Angriffs mit Biowaffen ist, der zum Teil durch Individuen in der Regierung der Vereinigten Staaten veranlasst wurde. [Anmerkungen: der Autor referenziert an dieser Stelle ausschliesslich zwei Artikel von ihm selbst.] Eine solche Theorie erscheint nicht weit hergeholt zu sein, vor dem Hintergrund, dass der Anthrax-Angriff von 2001 in den Vereinigten Staaten von Fort Derrick, einer Biowaffen-Anlage der US Army, ausging. Weil die Anthrax-Untersuchung durch das FBI gegen den Rat des in dieser Sache leitenden FBI Agenten eingestellt wurde, gibt es wahrscheinlich Verschwörer (conspirators), die noch in der US Regierung arbeiten. In einem solchen Szenario erfordert es der primäre Fokus darauf, einen Biowaffen-Angriff zu verhindern, die Verschwörer (conspirators) zu ergreifen – anderfalls werden die Angriffe niemals aufhören. Der Impfstoff könnte eine Biowaffe sein und noch gefährlicher als die ursprüngliche Infektion.“

    Eine seriöse wissenschaftliche Zeitschrift würde dies so niemals veröffentlichen.

    Weder der Artikel selbst noch die Web-Seite des Artikels bieten irgendwelche Tabellen, Zahlen, Grafiken. Der Hauptteil „Results“ enthält keine Hinweise auf eigene empirische Forschungen des Autors zum Thema, weder im Kontext dieses Artikels, noch als Verweis.

    Classen wird als einzelner Autor aufgeführt. Einzelautorenschaft mag auch bei experimentellen oder anderweitig empirischen Forschungspublikationen im modernen naturwissenschafltichen Wissenschaftsbetrieb bisweilen vorkommen, aber es ist doch sehr selten. Mir scheint es in diesem Zusammenhang ein Co-indiz dafür zu sein, dass die zentralen „Ergebnisse“ frei erfunden zu sein scheinen.

    Eine Internet Recherche ergibt, dass der Autor in der Vergangenheit verschiedentlich einen positiven kausalen Zusammenhang von (anderen) Impfungen mit dem zunehmenden Auftreten von Diabetes behauptet hatte. Diese Hypothese wurde kritisiert, und es scheint, dass der Classen diesen Zusammenhang wohl bis dato nicht mit hinreichender empirischer Evidenz belegen konnte. Classen scheint mir kein gut aufgestellter Forscher zu sein.

    Mit freundlichem Gruß

    1. „Eine seriöse wissenschaftliche Zeitschrift würde dies so niemals veröffentlichen.“

      Damit gestehen Sie direkt ein, dass eine Zeitschrift, die so etwas veröffentlicht, sich DADURCH der Seriosität berauben würde. Damit ist aber auch logisch klar: eine „seriöse“ Zeitschrift könnte so etwas nie schreiben – SELBST WENN ES WAHR WÄRE!

      Vielleicht machen Sie sich mal selbst klar, wie Sie sich ins Knie schießen:

      Die Aussagen wären fragwürdig weil sie in einer nicht seriösen Zeitschrift ständen und weil solche Aussagen nicht in einer seriösen Zeitschrift stehen könnten, muss die Zeitschrift unseriös sein. Und also seien die Aussagen fragwürdig.

      Also das nenne ich mal eine klassischen Zirkelschluss-Schuss-ins-Knie.

      Aber über den besprochenen Artikel selber will ich damit nichts aussagen. Ich halte diese ganze Panikschürerei, ob vor „Corona“ oder vor der „Impfung“, insgesamt für schädlich. Das vielleicht Wenigste, aber dennoch nicht zu vernachlässigende ist bei beidem der Nocebo-Effekt.

      Und der größte Schaden ist sowieso der gesamtgesellschaftliche psychische oder seelische Schaden oder wie man das nennen will: die Zerrüttung, das alles durchdringende Angstgefühl allenthalben, die falschen Helden und Idole, die überall durchschimmernde Lüge, die Spaltung der Gesellschaft bis durch kleinste Einheiten, damit die Zerrüttung aller sozialer Bindemitteln, des Urmenschlichen, die Ausrufung falscher Solidarität, die Entfremdung aller voneinander und von sich selbst, …

      Ein Staat, der das soziale Miteinander gezielt und bewusst untergräbt (nicht nur das BMI-„Panikpapier“ belegt das, eine Vielzahl von Politiker-Statements zeigen diese Haltung auf), ist ein Moloch, ein Krankheitsgebilde, ein Feind des Lebenden und Menschlichen.

      Was hier angerichtet wurde, lässt sich nicht mit physischen Krankheitsbildern und Krankheitszahlen beschreiben: es ist die gezielt organisierte Zerrüttung der Gesellschaften auf seelisch-mental-psychisch-sozialer Ebene.

    2. Kein Knieschuss sondern ein Argument. Ausführlich:

      Prämisse 1: Der zitierte Absatz ist frei fabuliert und entbehrt nachvollziehbare Begründungen und externer Belege (die zwei Referenzen des Autors selbst sind keine externen Belege). Prämisse 2: Wissenschaftliche Zeitschriften, die auf argumentative Korrektheit und wissenschaftliche Redlichkeit achten, akzeptieren keine steilen Thesen, deren Begründungen nicht nachvollziehbar sind, in ihren Publikationen.
      Prämisse 3: Die genannte Zeitschrift hat auch den zitierten Absatz veröffentlicht.
      Konklusion: Es gibt Zweifel an der Seriösität der besagten Zeitschrift.

      Aber auch der Punkt fehlender Belege im Haupteil kommt hinzu.

      Unter den wissenschafltichen Beiträgen, die Herr Mayer hier in für Laien verständlicher Weise vortellt, fällt der zitierte Artikels schon auf. Ein positives Gegenbeispiel sind die bemerkenswerten Beiträge aus dem La Jolla Insitut in San Diego zur Immunität, die u.a. in der Fachzeitschrift „Cell“ erschienen sind. Soweit für Laien einschätzbar, scheinen sowohl das Insitut als auch die Zeitschrift Cell als Beispiele für einen soliden wissenschaftlichen Standard zu gelten.

      Es ist wichtig und dankenswert, dass Blogs wie der von Herrn Mayer solche Informationen, die in vielen Medien gar nicht oder unzureichend rezipiert werden, einem breiteren Laien Publikum zugänglich machen und in einen Kontext einordnen.

    3. Ich will das jetzt nicht zu hoch hängen. Und Sie haben sicherlich recht.

      Allerdings ist es schon so eine Sache, von seriösen Wissenschaftlichen Zeitschriften zu sprechen, so lange eine wie Eurosurveillance dazu gerechnet wird.

      Sicherlich darf man nicht alle Wissenschaft verteufeln, das Kind mit dem Badewasser ausschütten – aber nach dem, was gerade läuft haben die Wissenschaften eine harten Weg vor sich, ihre Seriosität, und damit ein verdientes Vertrauen, zurück zu gewinnen.

      Wir haben heute Wissenschaften ganz generell auf dem Irrweg:

      _ die eine, „weichen“ Wissenschaften (etwa Soziologie, Politologie, Wirtschaftswissenschaften), da diese sich fast beliebig instrumentalisieren lassen durch Geld. Nichts was da heraus kommt, folgt nicht dem Geld-Interesse. Das ist kein Wunder, da von den Fakultäten und Forschern wahrscheinlich zweimal die Hälfte nicht mehr da wären ohne Drittmittel und tendenziös verteilten Geldern vom Staat und von Stiftungen.

      _ bei den „harten“ Wissenschaften heißt dagegen heute das Zauberwort, um Mittel zu generieren: Simulationen, Modelle, Big Data, KI, alles notorisch anfällige Mittel, die durch die völlig freihändige Parameter-Wahl (natürlich werden die gewählten Parameter im Nachhinein als angeblich einzig Richtige gerechtfertigt) dazu geeignet sind, als Ergebnis die Vorurteile der Wissenschaftler zu bestätigen. Das naturwissenschaftliche Experiment dient heute nur noch zur „Bestätigung“ der Simulation. Und ein Experiment, das nicht die Simulation bestätigt, wird verworfen.

      Wer waren es denn, die uns die Modelle und Prognosen von Ferguson, Fauci und Co als seriös verkauft haben? Angeblich seriöse wissenschaftliche Publikationen!

      Also in kurz: im Prinzip haben Sie recht – aber so lange die Wissenschaften (und damit die Seriosität wissenschaftlicher Zeitschriften) dermaßen falsch liegen, ist Ihre Argumentation eigentlich sehr schwach.

  9. Eriksen / Dänemark / Fussballspiel

    Der gute Mann hat am 31.05. BionTech/Pfizer bekommen 😉
    Beim Match gegen Finnland hat man gesehen wie so eine Herzmuskelentzündung ausgehen kann, heute hat er seinen Herzschrittmacher bekommen….deckt sich mit den Berichten aus Israel

    1. Manolo: Bitte bei der Wahrheit bleiben.
      Zitat aus der Stellungnahme von Inter Mailand:
      Nun stellt aber Beppe Marotta, der Geschäftsführer von Inter Mailand, der in engem Austausch mit den dänischen Ärzten steht, klipp und klar, dass der Vorfall keinen Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung oder Schutzimpfung habe: «Christian war nicht an Covid erkrankt und er wurde auch nicht geimpft.»
      Außerdem hatte Eriksen keine Herzmuskelentzündung sondern einen pötzlichen Herzstillstand.
      Er bekommt auch keinen Herzschrittmacher sondern einen implantierten Mini Defibrilator.
      Dieser erkennt einen Herzstillstand und verpasst dem Herzen einen kleinen Elektroschock damit es wieder zu schlagen beginnt.
      Damit kann er weiterhin Leistungssport treiben.

    2. Tja, ich würde mal sagen es ist die gleiche Situation wie vor 16 Monaten mit der Wuhan-Labor-Theorie 😉 Verschwörungstheorie vs. „des kommt von einer Fledermaus“…“aber in Wuhan steht das größte Coronavirenlabor der Welt“ etc etc und so weiter und so weiter, bis vor 2 Monaten Prof. Wiesendanger in der ServusTV-Doku erschien und erklärte dass es eigentlich eine „Beweislastumkehr“ geben müsste bei dieser Faktenlage…..

      Und nun… ?

      Christian Eriksen, 29 Jahre jung, Sportler, Kerngesund, fällt beim Match halbtot um…Wochen nachdem die Corona-Impfstoffe verfügbar sind……. und man in Israel tausende Herzmuskelentzündungen und Fälle von Myokarditis ausgemacht hat…..

      Auf die BionTech/Pfizer-Theorie wäre ich auch ohne das Statement vom Teamarzt gekommen….welches jetzt natürlich als Fake-News deklariert wird.
      Zugeben wird das natürlich niemals irgendjemand….

    3. Ja und „Mini-Defibrilator“ klingt ja ned so dramatisch und fast schon sportlich, im Gegensatz zu Herzschrittmacher. Thrombose hört sich auch besser an als Schlaganfall

    4. Paul, das war wohl ein Witz Haha.

      Also die Wahrheit ist die, dass in früheren Veröffentlichungen geschrieben wurde, dass Inter Mailand „durchgeimpft“ sei – und dass man das bei der nächsten Saison vorher machen wolle – nicht während der Saison wie aktuelle geschehen

      Nun kann natürlich jeder behaupten diese Meldung VOR dem Ereignis wäre falsch gewesen oder missverständlich formuliert –

      aber es kann auch jeder behaupten, dass spätere Widerrufe auf Druck oder für Geld erfolgt sein können und keineswegs der WAHRHEIT entsprechen müssen.

      Bei mir lautet darauf die Antwort: Im Zweifel gegen die Geld-Interessen!

      Wollen Sie es vielleicht auch nicht wahr haben, dass mit massiven Geldmitteln gerade eine völlig irrsinnige „Impf“-Kampagne durchgedrückt wird, dass mit Steuergeldern Pharma-Unternehmen gepampert werden, ihre Entwicklungen bezahlt und dann auch noch die Produkte überteuert abgenommen – und sogar noch die Reklame vom Staat dafür gemacht wird – und dass ein sehr großes Interesse darin besteht, die Mehrheit der Bevölkerung zur „Impfung“ zu schmeicheln oder zu drängen oder zu zwingen.

      Und dass das ganze ein Geschäft über zig Milliarden Dollars ist, und Pharma-Unternehmen gerne mal über 20% ihres Umsatzes für „PR“ im allerweitesten Sinne (etwa „politische Landschaftspflege“ wie das früher schon mal hieß) ausgeben.

      Rechnen Sie sich mal aus, wie viele Personen in interessanten Stellungen, mit Reichweite und öffentlicher Wirksamkeit da man auf Linie bringen kann.

    1. „Delta-Virus“? Habe gestern „James Bond – 007 Im Geheimdienst ihrer Majestät“ gesehen.

      Bösewicht Blofeld erklärt darin, wie er die Menschheit mit dem „Omega-Virus“ erpressen wird. Der „Omega-Virus“ ist natürlich die ultimative Waffe.

      Gott sei Dank sind wir aktuell erst bei Delta. ;-(

  10. Ich stimme Ihren Bedenken zu!. Mich macht vor allem der äußerst kurze Methodenabschnitt stutzig. Es bleibt vollkommen unklar, ob der Autor Experimente (welche ???) ,oder Computersimulationen durchgeführt hat.

  11. Der 2. Weltkrieg – der viele Väter hatte –
    und bis heute nicht allumfassend aufgeklärt wurde,
    wie auch 9/11, etc. etc.
    sind nix gegen diesen Humanozid –
    den wir JETZT stoppen müssen,
    ES reicht! Die Grenzen wurden überschritten!!!

    Über ALLEM
    steht die Schöpfung Selbst, die Göttlichkeit, die Urquelle,
    und nur Dieser und
    JEDEM MENSchen Selbst
    gehören sein natürliches Leben, seine Gene, seine Gesundheit,
    die natürlichen Lebensgrundlagen, wie reines Wasser, gesunde fruchtbare Böden,…

    ALLES,
    das gegen das reine natürliche Leben ist,
    das die Natur mit allen ihren Tieren, Pflanzen, Menschen, Gewässern, … schädigt
    gehört SOFORT beendet – weltweit –
    und Harmonie und
    das Leben in Frei Sein und in Frieden Sein
    für ALLE MENSchen auf dieser Erde
    als Reine Wahrheit anerkannt.

    JETZT JETZT JETZT

Kommentar verfassen