Griechenland und Israel einigen sich auf totalitäre Impfungs-Politk

Griechenland und Israel fallen schon länger mit der am weitest gehenden Aushebelung von Demokratie und Grundrechten auf. Israel hat strikteste Lockdowns mit Überwachung von Bewegungsdaten durch den Geheimdienst durchgesetzt, die gleichwohl keine Effekte zeigten sowie die Gesundheitsdaten seiner Bevölkerung an Pfizer verkauft für rasche Lieferung von Impfstoffen. Griechenland hat totalitäre Überwachungsmaßnahmen eingeführt, wie etwa die Erlaubnis zum Verlassen der eigenen Wohnung nur nach Anmeldung und Freigabe per SMS durch die Behörden.

Dazu passend haben die beiden Länder soeben einen totalitären „Deal“ unterzeichnet, der wahrscheinlich schon Ende März 2021 in Kraft treten wird. Damit wird es nur mehr Passagieren erlaubt ohne Einschränkungen per Flugzeug zu reisen, die gegen SARS-CoV-2 geimpft sind, wie die Times of Israel berichtet. Das widerspricht klar der Entschließung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates gegen die Diskriminierung des Europarates.

Im Blog der Zeitung kritisiert Politikwissenschaftler Clemens Heni, dass Menschen, die aus medizinischen, philosophischen oder politischen Gründen nicht gegen eine grippeähnliche Krankheit geimpft sind, nicht mehr ins Ausland reisen dürfen, ohne das Risiko einzugehen, sofort in einem Quarantäne-ähnlichen Hotel eingesperrt zu werden.

Wenn man 23 oder 51 oder 67 Jahre alt ist und nach Griechenland reisen will und überhaupt nicht krank ist, wird man von irrationalen Politikern und der Grenzpolizei behandelt, als wäre man ein ansteckendes Monster. Das ist es, was ab März 2021 passiert. Und solche „Deals“ werden dies zur „neuen Normalität“ des antidemokratischen Monsters Angela Merkel machen, so Heni.

Rund 66 Prozent der amerikanischen Krankenschwestern und Altenheim-Mitarbeiter in Florida weigern sich, geimpft zu werden. Sie wissen, dass die meisten von ihnen nicht von dem Virus bedroht sind, und sie wissen, dass die Impfung nicht richtig durchgeführt wird, da ein echter Impfstoff mehrere Jahre braucht, um entwickelt zu werden. Selbst wenn dieser Prozentsatz auf 10 Prozent sinkt (wie der verlinkte Artikel vorhersagt), würden diese 10 Prozent der Menschen, darunter vielleicht einige Israelis, nie wieder frei in den jüdischen Staat reisen dürfen, zumindest nicht nach Israel und dann zu Verwandten oder Freunden in Griechenland.

Der Kernaspekt ist aber der folgende: Eine Demokratie darf nie und nimmer zulassen, dass ein politisches Instrument wie eine politisch motivierte Impfung zur Einschränkung der Freiheiten des Volkes eingesetzt wird. Die Impfung gegen einen grippeähnlichen Virus ist ein politisches Mittel, kein medizinisches. Natürlich kann jeder Einzelne Ja oder Nein zur Impfung sagen. Aber das wird wohl nie verpflichtend sein um die gewohnten Freiheiten zu haben, dorthin zu reisen, wohin wir wollen.

Es wird niemals 100 Prozent geimpfte Menschen geben, egal ob wir über Corona oder Influenza (Kinder und Jugendliche sind wirklich von Influenza bedroht, nicht von Corona) oder irgendeinem anderen Virus oder eine Krankheit sprechen. Und natürlich ist es weder sinnvoll noch ethisch vertretbar, wenn man Menschen, die durch Infektion immun geworden sind, zur Impfung zwingen möchte und sie damit den nicht ganz unbeträchtlichen Nebenwirkungen aussetzen will, ohne dass dadurch ihre Immunität verbessert wird. Niemals wird es eine 100-prozentige Rate geben. Aber es muss 100 Prozent Freiheit und 100 Prozent gleiche Rechte für jeden Einzelnen geben, zumindest in einer Demokratie.

Die Infektionssterblichkeitsrate in Deutschland lag 1970 während einer schweren Epidemie, der Hongkong-Grippe, bei 0,29 Prozent. Damals nahm niemand Notiz davon. Kein Drama, nirgends, so ist das Leben, keine Abriegelung, keine Masken, keine a-soziale Distanzierung, nichts.

Weltweit hat Corona eine Infektions-Sterblichkeitsrate von 0,23 Prozent, sagt die Weltgesundheitsorganisation.

Noch einmal für diejenigen, die noch nie Demokratie studiert haben: Wenn ein Land anfängt, zwischen geimpften und nicht geimpften Menschen zu unterscheiden, ist das der Beginn eines totalitären Regimes.

Wenn man einen 10-tägigen Urlaub in Athen machen will, und man verlangt davon 10 Tage in Quarantäne, wie es auch Großbritannien plant, wäre das das Ende der Demokratie, denn die Lockdowns deuten bereits auf das Ende der Demokratie hin. Die Politiker behandeln uns alle, als ob wir krank, ansteckend und gefährlich wären.

Nie und nimmer werden alle Israelis geimpft werden. Netanjahu will nicht, dass diejenigen, die nicht geimpft sind, jemals wieder Israel (nach Griechenland oder sonst wohin) als freie Menschen verlassen.

Das ist es, was die Politikwissenschaft die „pandemische Wende“ nennt. Die größte Gefahr bei der Corona Krise geht nicht von dem Virus aus, gegen das man sich mit passender Prophylaxe sehr gut schützen kann, sondern machtgeilen, totalitären und faschistischen Politkern aus, die die Chance nutzen Demokratie und Grundrechte auszuhöhlen oder abzuschaffen.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Parlamentarische Versammlung des Europarates gegen Diskriminierung von Nicht-Geimpften

Immunität statt Impfung – Diskussionsrunde von Respekt

T-Zellen von Corona Rekonvaleszenten erkennen mindestens 30 bis 40 Merkmale des Virus

6 Kommentare zu „Griechenland und Israel einigen sich auf totalitäre Impfungs-Politk

  1. Wolfgang Wodarg ab Minute 1:16:00 und 1:24:00
    …wir werden nicht geimpft sondern gentechnisch verändert… Verstoß gegen
    Grundrechtecharta der Europäischen Union, Nichtdiskriminierung aufgrund genetischer Merkmale

    Gefällt mir

  2. Fängt ein Depp an so folgen ihm die anderen in der Regel.

    Wer mit Absicht den Tourismus und damit eine wesentliche Einnahmequelle untergräbt, sollte im Anschluß besser nicht um Hilfsgelder betteln oder gar Solidarität einfordern.

    Gefällt mir

  3. 1. Corona-Leugnung in Griechenland strafbar
    https://www.heise.de/tp/features/Corona-Leugnung-in-Griechenland-strafbar-4881977.html
    2. Griechische Doppelmoral in Corona-Zeiten
    Der griechische Premier Kyriakos Mitsotakis ist bei einem Mittagessen mit 30 Personen gefilmt worden. Er verstieß damit nicht zum ersten Mal gegen die Corona-Regeln.
    https://www.dw.com/de/griechische-doppelmoral-in-corona-zeiten/a-56513657
    3. Der Vollständigkeit halber:
    Mitten im Corona-Lockdown: Polizeifeier mit Innenminister Herrmann sorgt für Aufruhr – „Das darf nicht sein“
    https://www.merkur.de/bayern/joachim-herrmann-corona-bayern-csu-rosenheim-lockdown-polizei-feier-party-soeder-innenminister-zr-90170880.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s