„Durch die Gentherapie entsteht eine Immunschwäche“: Rede von Peter F. Mayer zu Auswirkungen der m-RNA-Impfungen

15. Februar 2022von 1,8 Minuten Lesezeit

Wie wirken sich m-RNA-Impfstoffe auf Immunsystem und Körper aus? Peter F. Mayer, Herausgeber und Betreiber von tkp.at, fasste den aktuellen Wissensstand in seiner Rede bei der Kundgebung in Graz zusammen: Hier können Sie sich die gesamte Rede ansehen.

Von Larissa Breitenegger

Tkp.at-Kopf Peter F. Mayer ist studierter Physiker und langjähriger Publizist und Journalist. Akribisch durchforstet er seit zwei Jahren Studie um Studie und veröffentlicht laufend den aktuellsten Stand der Wissenschaft zu Covid und der später hinzugekommenen Gen-Therapie, aber auch zu alternativen erfolgreichen Behandlungsmöglichkeiten und zum weltweiten Widerstand gegen Corona-Regimes. Tkp.at fungiert mittlerweile als Wissensquelle aller kritischen Menschen im gesamten deutschsprachigen Raum, die sich umfassend informieren. Mit tkp.at und den Informationen, die er gut verständlich zur Verfügung stellt, hat Mayer eine solide Basis für auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierende Argumente und Handlungen geschaffen – Österreichs Opposition nutzte seine Infos in der Vergangenheit beispielsweise für eine parlamentarische Anfrage. Nicht selten wird Mayer, der aus dem Stand alle wichtigen Daten zu „Impfung“ und Co referieren kann, um Briefings bei kurz bevorstehenden TV-Auftritten etc. gebeten. In seiner Rede am 12. Februar 2022 am Grazer Karmeliterplatz gab er eine Zusammenfassung über die aktuellsten Studien und Infos rund um auftretende Nebenwirkungen der m-RNA-Spritzen.

„Bei den Impfungen ist es ähnlich wie bei der Desensibilisierung im Falle von Allergien: Bei Allergien gibt man das, was die Allergie auslöst, in kleinen Dosen immer wieder. Das führt zu einer Desensibilisierung des Immunsystems – so ähnlich wirken die mehrfachen Spikungen. Das Immunsystem wird daran gewöhnt, dass das Spike kommt, tut nix, wenn ein echtes Virus daherkommt oder möglicher Weise erst dann, wenn das Virus ins Blut übergeht.“

Krebs, Herpes zoster, Warzen, alles mögliche komme durch die „Impfungen“ immer wieder zum Vorschein – das naive Immunsystem werde durch die Impfung stark ge- und zerstört:


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Widerstand gegen Impfzwang ist ein Kampf um Demokratie und Freiheit

Neuwahlen? Suicid mit Anlauf für ÖVP und Grüne

Graz kann’s: Tausende bei Demo – für Gesundheit ohne Impfpflicht

Selbstzensur der Geängstigten – ein Einblick in meine journalistische Praxis

10 Kommentare

  1. Inhaltlich – wie immer – fundiert und hochinteressant …
    … aber warum werden noch immer Begriffe wie ‚Impfung‘ und ‚(Gen-)Therapie‘ verwendet?

    Selbst Begriffe wir ‚transhumanistischer, gescheiterter Immunisierungsversuch‘ sind m.E. inzwischen unzulässig beschönigend: Wenn Pfizer wirklich wissen wollte, ob eine anhaltende Immunisierung erreicht wird, hätten von Beginn an alle Arten von T-Zellen in den Studien zur bedingten Zulassung untersucht werden müssen.
    Stattdessen wurde eine relative Immunisierung vorgegaukelt, deren Datenbasis bereits eine hirneichende Kreuz-Immunität nahelegte und deren absolute Wirksamkeit, deren undurchsichtige bis zu hohe ct-Werte usw. usw. alles andere als eine bedingte Zulassung rechtfertigten.

    Insofern geht es um einen illegalen Menschenversuch, der statistisch – je nach Altersgruppe – den Straftatbestand einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Körperverletzung oder einer fahrlässigen Tötung erfüllt.

    Heroin war 6 Jahre als Schmerzmittel zugelassen, bevor es verboten werden musste. Brainwashing von Bayer machte es möglich. Jede Wette, das mRNA-Injektionen früher aus dem Verkehr gezogen werden müssen …
    … wobei diesmal die Macher und Profiteure der addiktiven Injektionspraxis mindestens mit Beträgen belangt werden sollten, welche den nachhaltigen Um- und Wiederaufbau des Mittelstandes, würdevolle Pflege, und sanierte Schultoiletten ermöglichen. Und so weiter.

    — Vielleicht sollten die Experimente mit Hydrogel und Nanokommunikation dem gesamten Personal der Injektionsindustrie samt Stakeholdern angeboten werden?
    — Vielleicht mit Sozialkreditsystemen, über deren Einhaltung jene wachen lassen können, die heute in Bildungseinrichtungen leiden mussten?

  2. McKotz 15. Februar 2022 at 13:47Antworten

    Wie oft muss ich denn diese 139 Jahre alte Rede noch hier einschädeln?
    https://de.wikipedia.org/wiki/John_Swinton

    Ich schreibe auf meinen Überweisungsbeleg zu dem Zwangsgebühren (Im Ösi-Öland kann ja noch jeder selber entscheiden!) „Propaganda- und Müllgebühren“
    Schaut euch doch die Kostenstruktur vom ORF einmal an: Wieviel davon an Lizenzgebühren für Xxxllwood, wieviel für die Vorbeter und ihren Sportwagen, …..?
    Hört endlich auf, auf die einfachen „Lohnschreiber und Sprechpuppen“ einzudreschen, die müssen wie 80 % der anderen Ösis ihre Kreditverträge, Hypotheken, etc., monatlich abstottern, die gehören zu den 80 % + x Schuldsklaven, die müssen das tun, zig Andere stehen nämlich schon bereit für den „Judaslohn“ genau dasselbe zu tun. Die „Maske“ ist übrigens geradezu die ideale Ergänzung in der Symbolik zum Schuldsklaven. Und noch was: Wie naiv ist es eigentlich zu glauben, ein „Journalist“ könne die Wahrheit schreiben. Dies würde zum einen nicht gedruckt und hätte der Verleger den Mut dazu, dann wäre eben dessen Firma in wenigen Wochen platt. Aber ihr habt ja im Ösi-Land wenigstens einen Eigentümer der seinen „Anchorman²“ jeden Samstag genüsslich aus der Reihe tanzen lässt. Haben sich die dort die „Einschalt-Quoten“ verzehnfacht oder fälscht man auch diese?

  3. Peter1 15. Februar 2022 at 11:47Antworten

    Normalerweise wird all dies vehement geleugnet, es gäbe keinen vernünftigen Einwand gegen die Impfung. Auch werden weiterhin Briefe versendet mit dem ewig gleichen Inhalt, wie gut, sicher und wichtig es sei, sich impfen zu lassen. Heute war aber ein Bericht in den Nachrichten, wonach man ursprünglich immungeschwächte Personen zu besonders impfbedürftigen Risikogruppen erklärt hatte, sie aber in weiterer Folge gerade wegen ihrer Immunschwäche von der Impfpflicht ausgenommen hat. Jetzt kommt wieder die Forderung, sie sollten schon unter die Impfpflicht fallen… Scheinbar ist man sich doch nicht ganz so einig, was die Impfung mit dem Immunsystem anstellt…
    Ich verstehe zwar nicht viel davon, aber das Immunsystem ist ein hochkomplexes Wunderwerk. Mit vereinfachenden Ansätzen da auf gut Glück hineinzupfuschen ist auf jeden Fall riskant und erweckt diese Impfkampagne eher den Eindruck eines (gut bezahlten) Feldversuches..

    • quantumonly 15. Februar 2022 at 13:55Antworten

      Menschen gibt es ca 2 Millionen Jahre auf der Welt innernhalb der letzten 200 Jahre hat es diese Spezies geschafft nahezu alle Lebensgrundlagen zu zerstören.
      Gut 100 Jahre um das Immunsystem zu zerstören. Das ist der Mensch in seiner ungezügelten materialistisch orientierten Art.

    • Peter1 15. Februar 2022 at 14:29Antworten

      @Quantumonly: So sind wir…Wahrscheinlich wird es in einem Desaster enden, aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben. Ein bisschen mehr Respekt im Umgang mit der Natur (auch unserer eigenen) wäre jedenfalls angebracht..

  4. quantumonly 15. Februar 2022 at 11:18Antworten

    Als aufmerksamer Leser von tkp, wundert es mich immer mehr warum die Regierung Dr.Mayer nicht bei der Staatsanwaltschft anzeigt. Gemäß dem ausgegebenen Narrativ welches genau dem Gegenteil entspricht müsste sich die Regierung wehren. Die Expertinen und Experten ebenso, werden sie doch desavouiert.

    Warum machen die das nicht? Sie müßten den Wahrheitsbeweis antreten den sie offensichtlich nicht können.

  5. gagaertner 15. Februar 2022 at 11:07Antworten

    Danke für den Einsatz an alle Redner, denn diese Zivilcourage ist von historischer Bedeutung.
    Exkurs
    Offenbar wirken die Demonstrationen👉 Heather Stefanson, Premierministerin von Manitoba, Kanada, kündigt an, dass in den kommenden Wochen alle Vorschriften und Maßnahmen aufgehoben werden, einschließlich Masken und Impfpässen
    t.me/uncut_news
    /39785

    • Fritz Madersbacher 15. Februar 2022 at 14:11Antworten

      @gagaertner
      15. Februar 2022 um 11:07 Uhr
      „… diese Zivilcourage ist von historischer Bedeutung … Offenbar wirken die Demonstrationen“
      Pandemie-Tyrannei und „Impf“-Diktatur sind ins Wanken geraten. Wir werden kämpfen, bis sie fallen. Und danach werden wir die Ursachen gründlich aufarbeiten. Nicht „Wehret den Anfängen“, das ist eben unzureichend, sondern „Wehret den Ursachen“! Das sind wir unseren immer noch malträtierten Kindern schuldig!

  6. Hannes 15. Februar 2022 at 10:51Antworten

    Stöcker hat auch die Formel dazu ins Netz gestellt, damit jeder Mediziner das Vakzin gratis herstellen kann. Das wollten die Regierungen in D + A nicht, sondern lieber um Milliarden € die Volkswirtschaft, für die sie Sorge tragen sollten, unnötig belasten. Man fragt sich nach dem Motiv dahinter, solchen finanziellen Schaden anzurichten. Zusätzlich zum noch größeren gesundheitlichen Schaden an vielen Millionen unschuldiger Staatsbürger.

  7. Jo Ne 15. Februar 2022 at 9:04Antworten

    Danke Herr Dr. Mayer für die klaren Worte. Es kommt mir wieder einmal die in D abgeschmetterte Immunisierung von Prof. Dr. Winfried Stöcker in den Sinn. Er erklärte dies damals als ein Beispiel mit einer Immunisierung ähnlich gegen den Heuschnupfen. Die Gedanken sind frei!

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge