Faucis Tochter arbeitete bei Twitter

7. Dezember 2022von 2,7 Minuten Lesezeit

Die Tochter von Anthony Fauci hat bis Ende 2021 bei Twitter gearbeitet. Das gab Fauci im Laufe einer Aussage im Zuge eines Ermittlungsverfahren aufgrund politischer Zensur zu. 

Rund um den Zensurapparat bei Twitter kommt gerade viel ans Licht. Am Montag wurde ein weiteres pikantes Detail bekannt: Die Tochter von Anthony Fauci, Amerikas obersten Coronachef, hat bei Twitter gearbeitet. Der Generalstaatsanwalt von Missouri, Eric Schmitt, hat am Montag die Aussage von Fauci zum laufenden Verfahren zur Zensur in den sozialen Medien veröffentlicht. So wollte der Staatsanwalt von Fauci wissen, ob er jemanden kenne, der für Social-Media-Firmen gearbeitet habe. Fauci erklärte: „Nun, ich habe in der Vergangenheit mit Mark Zuckerberg kommuniziert, der – ich glaube, ich habe drei FaceTime-Gespräche nach außen geführt, in denen er die Leute ermutigte, sich impfen zu lassen.“

Doch der US-Coronastar musste sich offensichtlich ordentlich winden, die Fragen des Staatsanwalts schienen äußerst unangenehm zu sein. Denn später kam doch noch raus: Er kennt noch jemanden, nämlich seine Tochter. Sie soll Softwareentwickler bei Twitter gewesen sein, zumindest glaubt Fauci das. Denn den genauen Posten seiner Tochter kennt er offenbar nicht.

Er gibt allerdings an, dass er weder über die Herkunft des Virus noch über Zensurpraktiken mit ihr gesprochen hätte. Sie arbeite auch seit mehr als einem Jahr nicht mehr bei Twitter. Die Aussage wurde am 23. November getätigt. Laut dem LinkedIn-Profil der Tochter war sie für Anzeigenformate zuständig. 

Fauci wurde im Zuge einer Klage verhört, die Anfang des Jahres eingereicht worden war. Darin geht es um Zensur und den Vorwurf, wonach die Biden-Administration Social-Media-Plattformen zusammengearbeitet beziehungsweise gezwungen habe, Inhalte auf ihren Plattformen zu unterdrücken, zu löschen, zu zensieren. Fauci ist eine der Schlüsselfiguren, die im Rahmen der Klage befragt wurden. Inhaltlich dreht sich die Klage um den Hunter-Biden-Laptop, einen möglichen Laborursprung, die Kritik an Masken und Lockdown und die Frage nach Wahlbetrug 2020.

Fauci gab in der Befragung an, sich nicht mit Sozialen Medien zu beschäftigen. Er sagte etwa:

„Wissen Sie, ich bin von den sozialen Medien so distanziert. Ich habe kein Twitter-Konto. Ich bin nicht auf Facebook. Ich mache nichts von alledem, also bin ich damit nicht vertraut. Ich habe mich nie damit befasst.“

Er selbst sieht sich ausschließlich als guter Samariter, der sich um die Gefahr von „Desinformation“ sorgt: „Ich bin besorgt darüber, dass es Fehlinformationen oder Desinformationen geben könnte, die unsere Bemühungen, das Leben von Menschen auf der ganzen Welt zu retten, behindern könnten, was passiert, wenn Menschen falsche Behauptungen verbreiten.“

Ihm selbst sei „keine Unterdrückung von Redebeiträgen in sozialen Medien bekannt.“ Dass Twitter und Facebook Informationen rund um das Virus zensiert hatten, sei ihm vielleicht zugetragen worden, es habe ihn aber nie interessiert und sei ihm deshalb auch nie bekannt gewesen.

Auch mit seiner Tochter scheint er nicht darüber gesprochen zu haben.

US-Journalist Charlie Kirk kommentierte die Enthüllung auf Twitter: „Gerade wurde bekannt, dass die Tochter von Anthony Fauci während der Pandemie bei Twitter gearbeitet hat. Natürlich hat sie das.“ Elon Musk antwortete: „Kleine Welt…“

Im „Post Millennial“ wird die Anhörung von Fauci ausführlicher besprochen.


 

8 Kommentare

  1. 4760 15. Dezember 2022 at 21:11Antworten

    Fauci ist die absolute Schlüsselfigur im globalen Pandemiezirkus.
    In den USA geht’s zur Sache. Nicht nur Sen. Rand Paul sondern auch Elon Musk beschuldigen Fauci, den Tod von Millionen verursacht zu haben…

    White House Flips Out After Musk Says Fauci-Funded Research „Killed Millions“
    https://www.zerohedge.com/covid-19/white-house-flips-out-after-musk-says-fauci-funded-research-killed-millions

    Rand Paul: Fauci Caused 7 Million People To Die; „We’ve Caught Him Red-Handed, He Won’t Get Away”
    https://www.zerohedge.com/covid-19/rand-paul-fauci-caused-7-million-people-die-weve-caught-him-red-handed-he-wont-get-away

    Neben „The Real Anthony Fauci“ (R. Kennedy Jr.) ist auch Breggin „Global Predators“ absolut eindeutig in ihren Aussagen zu AF.
    Die von DeSantis angekündigte „Grand Jury“ wird spannend

  2. Glass Steagall Act 7. Dezember 2022 at 19:28Antworten

    Wer einmal lügt, dem glaubt man nimmer mehr! Erst recht nicht, wenn er Amerikaner in einer hohen Position ist, Corona-Beauftragter, West-Oligarch, Politiker oder Banker ist!

    Wenn Fauci nur den Mund aufmacht kommen nichts als Lügen heraus. Da ist er auf gleichem Niveau wie seine europäischen Kollegen.

  3. Rumpelstilz 7. Dezember 2022 at 12:56Antworten

    Ein gewisser Anwalt namens James Baker wurde gestern von Twitter vor die Tür gesetzt.

    Es handelt sich dabei um einen „früheren“ FBI- Mitarbeiter („General Counsel“, auf deutsch „Berater“ oder italienisch „Consigliere“), der dort für die Verbreitung von anti- Trump- Desinformation wie dem „Russia Hoax“, dem „Steele Dossier“ und etlicher anderer Falschmeldungen zuständig war.

    Der ist nun ein echter Könner auf seinem Gebiet.

    Was tat er bei Twitter als „Deputy General Counsel“? Nun, er beseitigte offenbar, ohne daß Musk überhaupt Kenntnis von seiner Anwesenheit als „Jim“ und Tätigkeit hatte, und ohne dessen Erlaubnis oder Anweisung, Information über die Zusammenarbeit von Twitter mit dem FBI aus den „Twitter-Papieren“, die Musk gerade veröffentlicht.

    Deswegen tauchte das FBI darin bisher nicht auf, obwohl die Zusammenarbeit von Twitter mit dem FBI in der gezielten Anti- Trump und Pro- Dem Desinformation und Informationsunterdrückung ja inzwischen von Beteiligten bezeugt wurde.

    Mal sehen, wer da noch so alles rumkriecht.

    • baltiMOre ravens 7. Dezember 2022 at 13:19Antworten

      Passend dazu hat jener Typ, der 1 Jahr lang als „Retter der Nation“ durch die MSM getingelt ist und meinte, er könne Trump mit Hilfe eines Pornstars ans Bein pinkeln, jüngst 14 Jahre ausgefasst (die er antreten wird, sobald er die 5 Jahre in NY abgesessen hat, sofern ich das richtig verstanden habe). Seinen Namen habe ich allerdings sofort wieder verdrängt…;))

      Da tummeln sich jede Menge Früchtchen, oder wie Herbert Prohaska sagen würde „H****kinder“.

      War nie ein Trump-Fan, bis heute nicht. Aber schon geil, wie er alle Beteiligten zwingt, die Masken abzulegen und alle schmutzigen Tricks auszupacken (und dabei aufzufliegen), die jene Früchtchen ausschließlich dem polit. Gegner unterstellen. Obwohl ich mich im Medienbereich auskenne (dort auch teilweise gearbeitet habe), empfand ich seine direkten „Fake-News“-Sager gegenüber div. „Journalisten“ als (trotz allem) übertriebene Demagogie. Mittlerweile gebe ich ihm in vielen Dingen Recht. Auch in diesen Formulierungen.

      Und BTW: welcher Politiker der letzten Jahrzehnte hatte schon die Eier sich ins TV zu stellen, um während einer Presidential Debate gegen die Dems zu sagen „I know the system is rigged because I use it“ – nachdem man zunächst versuchte, ihn für diesen Vorwurf auszulachen.

      Egal. Bei der Politik brauchen die Dems eh keine Opposition mehr. Mit den Eisenbahnern haben sie gerade wieder 100.000 Stammwähler verarscht, die bereits in Social Media zu „Protokoll“ geben, dass sie die alte „Impeach Trump“ Fahne im Vorgarten gegen eine „Trump 24“ ausgetauscht haben.

    • Rumpelstilz 7. Dezember 2022 at 16:29Antworten

      Es sieht inzwischen fast so aus, als ob der private Nachrichtenkanal Twitter über Jahre hinweg ein Kampagnen-Front-End einer staatlichen Institution Namens FBI geworden war, zur Unterdrückung unerwünschter Meldungen und zur Verbreitung von falschen… insbesondere, um demokratisch unkontrollierten politischen Einfluß auszuüben.

      Nein, nicht fast. Es sieht so aus.

      Und jetzt noch Faucis Tochter. Wer noch?

  4. baltiMOre ravens 7. Dezember 2022 at 12:00Antworten

    I follow the science but somehow all I find is money……

  5. Frühling 7. Dezember 2022 at 11:58Antworten

    Interessant, was Herrn Fauci alles nicht interessiert. Einschließlich was seine Tochter so beruflich macht.😂

  6. Stunning Greenhorn 7. Dezember 2022 at 11:53Antworten

    Aus Robert F. Kennedys »Das wahre Gesicht des Dr. Fauci«, Seite 206: »Im Jahr 2010 erzählte Dr. Fauci dem bewundernden New-Yorker-Autor Michael Specter, dass sein bevorzugtes politisches Lehrbuch Mario Puzos Roman >Der Pate< sei. Spontan rezitierte er seine Lieblingszeile aus Puzos Epos: >Es ist nichts Persönliches, es geht allein ums Geschäft.<«

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge