Wem nützen Impfungen? Den Oligarchen oder den Geimpften?

25. November 2022von 5,9 Minuten Lesezeit

Impfungen sind seit jeher umstritten und für viele Impfungen gibt es keinen seriösen Beleg für einen Nutzen bei den Geimpften. Das ist insbesondere jetzt bei den Corona-Impfungen zu beobachten, wo der Schaden in den meisten Fällen den Nutzen ganz erheblich übersteigt. Und das war offenbar schon früher so, vor allem wenn Milliardäre wie Rockefeller und jetzt Gates ihre Hände im Spiel haben.

Die Impfung von Kindern ab 6 Monaten ist zweifelsohne eines der größten Verbrechen der Medizingeschichte. Sie sind durch Corona Infektionen überhaupt nicht gefährdet, stecken niemand an, ja schützen sogar die Personen mit denen sie im gemeinsamen Haushalt leben. Kinderimpfung nimmt seit Jahrzehnten erheblich zu, obwohl es fast immer überflüssig ist und es oft schädliche Nebenwirkungen gibt.

Eine Liste hat Dr Vernon Coleman, ein vielfacher Bestseller Buchautor, Allgemeinmediziner und ehemaliger Professor für ganzheitliche medizinische Wissenschaften, in einem seiner Videos und Artikel erwähnt:

In Amerika empfiehlt die Regierung, dass Säuglinge und Kleinkinder bis zum Alter von 15 Monaten folgende Impfungen erhalten sollten: drei Dosen Hepatitis B, zwei Dosen Rotavirus, vier Dosen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten, vier Dosen Hämophilus-Influenza, vier Dosen Pneumokokken-Konjugatimpfstoff, drei Dosen Polio, eine weitere gegen Grippe, eine gegen Masern, Mumps und Röteln, eine gegen Windpocken, eine gegen Hepatitis und so weiter und so fort… die Liste nimmt kein Ende. Und jetzt kommt noch die giftige Covid-19-Impfung hinzu. Warum sie Säuglinge nicht einfach bei der Geburt abschlachten, ist ein Rätsel. Nach 18 Monaten bekommen sie dann endlos viel mehr Zeug. Wie die Kinder jemals Zeit haben, zur Schule zu gehen, ist ein Rätsel. Ich bin überrascht, dass sie überhaupt zur Schule gehen können. Und natürlich ist es überall auf der Welt das Gleiche.“

Dabei ist vieles nicht oder nur wenig getestet und häufig machen die Impfungen epidemiologisch und gesundheitlich überhaupt keinen Sinn.

Interessant auch das gerne verwendete Beispiel Masernimpfung. Sie wurde in Deutschland eingeführt, als die Masern im Wesentlichen kein Problem mehr waren, wie diese Grafik zeigt:

Der Doyen der Orthomolekular-Medizin Dr. sc. Bodo Kuklinksi sagte im TKP-Interview im Mai 2020:

Die Auswertung von 47 Studien bei Kindern vom 1. bis 5. Lebensjahr (1,2 Millionen Kinder) senkte die Vitamin-A-Gabe allein (ohne Vitamin D) die Masernhäufigkeit um 50 %, die Sterblichkeit um 12 %.

Kuklinski weist darauf hin, dass Prophylaxe sinnvoller ist als Impfung.

Masern-Geimpfte Mütter können zum großen Teil ihre Kinder nicht mehr schützen. Das hat man anhand der ungeimpften orthodoxen jüdischen Mütter im Vergleich zu geimpften Müttern herausgefunden. Die natürlich infizierten Mütter können ihre Kinder bereits über die Plazenta und dann übers Kolostrum mit Abwehrstoffen versorgen. Das können geimpfte Mütter nicht in dem Maß. In der Lernphase der Toleranz, also in der frühkindlichen Phase, gegen Masern zu impfen hat unabsehbare Folgen.

Massive Kritik an der Impfung und die finanziellen Verflechtungen der Impfindustrie seit 1907 mit den westlichen Oligarchen geführt vom Rockefeller Clan deckt der strategische Risiko-Konsulent und ebenfalls Buchautor F. William Engdahl auf. Er schreibt in einem längeren Artikel unter anderem:

„Die Virologie, ein reduktionistischer medizinischer Betrug, war eine Schöpfung der Rockefeller-Medizinerkabale. Diese äußerst wichtige Tatsache ist heute in den Annalen der Medizin begraben. Krankheiten wie Pocken, Masern oder Poliomyelitis wurden als durch unsichtbare Erreger, so genannte spezifische Viren, verursacht erklärt. Wenn es Wissenschaftlern gelänge, das unsichtbare Virus zu „isolieren“, könnten sie theoretisch Impfstoffe finden, die die Menschen vor Schaden bewahren. So lautete ihre Theorie. Dies war ein großer Segen für das Rockefeller-Kartell der Pharmaunternehmen, zu dem damals American Home Products gehörte, das fälschlicherweise Medikamente ohne Wirkungsnachweis anpries, wie z. B. Preparation H gegen Hämorrhoiden oder Advil zur Schmerzlinderung; Sterling Drug, das nach dem Ersten Weltkrieg das US-Vermögen einschließlich Aspirin der deutschen Bayer AG übernahm; Winthrop Chemical; American Cyanamid und seine Tochtergesellschaft Lederle Laboratories; Squibb und Monsanto.

Bald behaupteten die Virusforscher des Rockefeller-Instituts nicht nur, das Poliomyelitis-Virus entdeckt zu haben, sondern auch die Viren, die Pocken, Mumps, Masern und Gelbfieber verursachen. Dann verkündeten sie die „Entdeckung“ von vorbeugenden Impfstoffen gegen Lungenentzündung und Gelbfieber. Alle diese vom Institut verkündeten „Entdeckungen“ erwiesen sich als falsch. Mit der Kontrolle über die Forschung auf dem neuen Gebiet der Virologie konnte das Rockefeller-Institut in Absprache mit Simmons bei der AMA und seinem ebenso korrupten Nachfolger Morris Fishbein in der einflussreichen AMA-Zeitschrift, die an jeden Arzt in Amerika ging, für neue patentierte Impfstoffe oder Arzneimittel-„Heilmittel“ werben. Arzneimittelhersteller, die sich weigerten, für Anzeigen in der AMA-Zeitschrift zu bezahlen, wurden von der AMA angeschwärzt.

….

Thomas M. Rivers, der den Vorsitz des Beratungsausschusses der Stiftung für Impfstoffforschung innehatte, der die Forschung von Jonas Salk überwachte. Diese beiden Schlüsselfiguren des Rockefeller-Instituts kontrollierten somit die Mittel für die Polioforschung einschließlich der Entwicklung eines Impfstoffs.

….

Dann, irgendwann in den Jahren 1951-1952, als die Zahl der Poliofälle so hoch wie nie zuvor war, trat etwas Unerwartetes auf. Die Zahl der als Polio diagnostizierten Fälle in den USA begann zu sinken. Der Rückgang der Polio-Opfer war dramatisch, und zwar Jahr für Jahr bis 1955, lange bevor der Polio-Impfstoff der National Foundation und von Jonas Salk für den öffentlichen Gebrauch zugelassen und weit verbreitet wurde.

Erst lange nach diesem Rückgang, Ende 1955 und 1956, wurde der von Rockefeller entwickelte Salk-Impfstoff gegen Polio erstmals in großen Bevölkerungsgruppen verabreicht. Salk und die AMA schrieben dem Impfstoff alle Ehre zu. Todesfälle und Lähmungen, die auf den Salk-Impfstoff zurückzuführen waren, wurden vertuscht.

….

Warum ist das wichtig?

„Heute wird diese Kontrolle über die öffentliche Gesundheit und den medizinisch-industriellen Komplex von David Rockefellers Protegé und Eugenik-Befürworter Bill Gates ausgeübt, der sich selbst zum Zaren der WHO und der weltweiten Impfstoffe ernannt hat.“

Die Skepsis über die Impfungen und Impfstoffe, die da von coleman, Kuklinski und Engdahl geäußert werden könnten aber Geimpften gefährlich werden, Ja das behauptet eine neue Studie, die schiebt Todesfälle von Geimpften auf die Ungeimpften … weil sie Angst verursachen. Ganz im Ernst.

Eine im August im Journal of BioMedicine veröffentlichte Studie behauptet in ihrer Zusammenfassung:

Angstmacherei und Fehlinformationen, die von Menschen ohne wissenschaftliche Ausbildung verbreitet werden, um die Menschen zu terrorisieren, damit sie sich nicht impfen lassen, führen nicht nur dazu, dass die Menschen anfällig für Virusausbrüche bleiben, sondern könnten auch zu mehr Nebenwirkungen führen, die bei der Impfung beobachtet werden. Dieser kurze Überblick bietet Daten, die zeigen könnten, dass die von der Anti-Impf-Bewegung verbreiteten Fehlinformationen zu mehr Todesfällen und Nebenwirkungen von Impfstoffen führen.

Unglaublich aber tatsächlich so veröffentlicht. Das oben verlinkte Video von Dr. Vernon Coleman ist übrigens durchaus hörens- und sehenswert.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Vsafe-Daten über Impfnebenwirkungen zeigen 1 von 55 Impflingen im Spital – Video von Florian Schilling

Der Zusammenhang zwischen RSV-Infektionen bei Kindern und der mRNA-C19-Impfung

16 Kommentare

  1. Jörg Stähr 7. Dezember 2022 at 9:39Antworten

    Woher kommt das Ganze?
    Die meisten Menschen lassen lieber denken, als selbst zu denken.
    Und was dabei herauskommt, wenn solche Menschen sich von Politikern und Oligarchen sagen lassen, was sie tun dürfen oder nicht, dann kommt genau das heraus, was wir in den letzten knapp drei Jahren gesehen haben.
    Den Herren Politikern und Oligarchen geht es doch als Letztes um die Gesundheit der Menschen, sondern nur um Macht und Geld.
    Dieselben Menschen, die groß getönt haben “Wie konntet ihr euch das im dritten Reich nur gefallen lassen?”, sie haben jetzt genau dasselbe getan.
    Ich habe mich dem Druck gebeugt und habe mich zweimal impfen lassen, obwohl ich da schon wusste, dass es Schwachsinn ist – nicht nur das, sondern wahrscheinlich sogar giftig.
    Ich hoffe sehr, dass bei mir keine späten Nebenwirkungen (die eigentlich Hauptwirkungen sind) auftreten.
    Eines weiß ich ganz genau: Egal, wie groß der Druck auch werden mag – ich werde mir nie wieder dieses Gift in meinen Körper spritzen lassen!

  2. ijuedt 30. November 2022 at 8:09Antworten

    Ist dieses Engdahl-Zitat jetzt eine Variante der »Es-gibt-gar-keine-Viren«-Propaganda? Der verlinkte englische Artikel klingt noch viel mehr danach als das kurze Zitat oben.

  3. rudi & Maria fluegl 30. November 2022 at 3:18Antworten

    Bezüglich der Erwähnung von Bert Ehgartner von Herrn Dr.Mayer, der wie er, früher einiges für den Orf machte.
    Auf seiner Seite, angeführt auch in „Respekt“, hat Herr Ehgartner vieles über Impfungen stehen.
    Gut dokumenteiert ist z.B. die Verschiebung der Masern zu älteren, bewirkt durch die Kinderimpfung.
    Und die damit verbundene schwerere und gefährlichere Erkrankung!
    Rudi Fluegl

  4. 4757 25. November 2022 at 23:58Antworten

    Nur als Beispiel für einer der -zig impkritischen Filme – gibts sicher auch eingedeutscht; Quellmaterial teilweise aus D

    https://www.theepochtimes.com/under-the-skin-documentary_4736070.html

    Nur als Beispiel für eine der -zig impfkritischen Publikationen: Virus-Wahn von Köhnlein, Engelbrecht, mit CV-Update 2021

    Frage / Wunsch an Dr. Mayer: Anflanschen eines Wikis o.Ä. zur Sammlung themenbezogender Dokumente und insbesondere Videos. Ist zwar Aufwand, ganz ohne Moderation und Pflegeaufwand wird’s leider nicht gehen, hilft aber enorm zur Fokussierung und reduziert letztendlich auch den Blog-Traffic.

    Vielen Dank für die Möglichkeit sich hier auszutauschen und die vielen guten Beiträge auch der weiteren Autoren und Autorinnen..

  5. Andreas I. 25. November 2022 at 18:41Antworten

    Hallo,
    ja es ist im Prinzip nichts neues, nur die Verschmelzung von Hochfinanz (Pharmaaktionären usw.) und Staat gab es in dieser speziellen Form so noch nicht.

  6. Fritz Madersbacher 25. November 2022 at 16:58Antworten

    „Die Virologie, ein reduktionistischer medizinischer Betrug …“
    Hätte es eines Beweises bedurft – die Schwindelpandemie hat ihn geliefert. Sie hat auch gezeigt, wer die „Kontrolle über die öffentliche Gesundheit und den medizinisch-industriellen Komplex“ ausübt. Sie hat aber auch die Fünften Kolonnen der Pharma-Profiteure in den einzelnen Ländern entlarvt, auch in Österreich. Das impfwütige NIG („Nationales Impfgremium“) wird jetzt von kritischen bis höchst mißtrauischen Blicken beäugt, sein vor sich hergetragenes, von einer dummen Journaille angebetetes „Expertentum“ ist jetzt von vornherein verdächtig, ebenso wie es seine als äußerst fragwürdig erwiesenen, aber dogmatisch/doktrinär vorgetragenen (oft nur pseudo-)„wissenschaftlichen“ Erkenntnisse sind. „Die Wahrheit kommt ans Licht“, und wir sind gebrannte Kinder, also höchst aufmerksam und wachsam!

  7. Georg Uttenthaler 25. November 2022 at 16:08Antworten

    Ein Auszug des Briefes eines Arztes und ehem. Chef der kassenärztlichen Vereinigung des Bundes an den Gesundheits- Minister Lauterbach um der Wahrheit ans Licht zu verhelfen und passt so gut zu Soros, einer der Drahtzieher des „größten Gesundheits- Skandals seit Menschengedenken“ dessen lebensgroßes Bild nachweislich im Büro von Kurz hing oder noch hängt!!!!
    Auszug:
    Der Berater des WEF- Gründers Klaus Schwab, Noah Harari, hat inzwischen den wahren Grund für die „Covid- Plandemie“ verraten: „Covid ist entscheidend, weil es die Menschen überzeugt, die totale biometrische Überwachung zu akzeptieren und zu legitimieren“. Inzwischen kam ein Gericht in Peru zu dem Schluss, dass kriminelle Eliten hinter dem Ausbruch von Corona stecken. Laut Auffassung der Berufungsgerichte in Chincha und Pisco agieren die Milliardäre George Soros und Bill Gates sowie die Familie Rockefeller hinter den Kulissen.
    Diese gerichtlichen Feststellungen unterstützen die Aussagen des Hamburger Arztes und Analysten Dr. Heiko Schöning, Ärzte für Aufklärung:
    „Die Corona- Panik ist eine Inszenierung. Sie ist ein Betrüger-Trick. Es ist höchste Zeit, dass wir verstehen, dass wir inmitten eines weltweiten und mafiösen Verbrechens sind. Wir können erkennen, dass wir es mit dem organisierten Verbrechen zu tun haben. Und was machen wir da? Wir spielen nicht länger mit! Hier und jetzt ziehen wir unsere rote Linie.“
    Herr Minister, über Monate haben Sie die Unwahrheit verbreitet, die Impfung sei nebenwirkungsfrei. Herr Prof. Dr. Klaus Stöhr hat deshalb zurecht den Entzug Ihrer Approbation gefordert. In der Bundesrepublik ist öffentliche Werbung für Arzneimittel unter Strafe verboten. Aber das kümmert Sie in keiner Weise. Sie tun es wieder und wieder. In Kirgisistan scheint man „westliche Werte“ besser zu achten, als hier: Der kirgisische Gesundheitsminister sitzt im Knast, weil er – ebenso wie Sie – auf Kosten der Steuerzahler Unmengen von überflüssigen Impfstoffen gekauft hat. Sie sollten Ihren Kollegen dringend im Gefängnis besuchen, um sich über die Gefahren Ihres Agierens aus erster Hand beraten zu lassen.
    Wenn Sie mir jetzt als jahrzehntelang tätigem Hausarzt empfehlen, meinen Impfstatus zu überprüfen, erscheint es mir so, als würde ich Ihnen nahelegen, dringend ergebnisoffene fachpsychiatrische Hilfe in Anspruch zu nehmen und dabei gegebenenfalls auch die von Ex-Verfassungsschutz-Präsident Maaßen vermutete mangelhafte Domestizierung Ihrer Sinne überprüfen zu lassen. Solange Sie – statt vor Gericht – weiter im Amt sind, sollten Sie derartige Angebote dringend nutzen!

  8. anamcara 25. November 2022 at 15:40Antworten

    Am 2. und 3. Dezember 2019 hatte die WHO (Welt-Hypothesen-Organisation auch noch world hoax organisation genannt) in ihrem Hauptquartier in Genf einen Gipfel zur Impfstoff-Sicherheit abgehalten, an dem „Experten“ für Impfsicherheit aus aller Welt teilnahmen.
    Vertreten waren auch Repräsentanten der Pharmaindustrie, Sponsoren der WHO, Gesundheitsbehörden der verschiedenen Länder etc.

    Es lohnt sich die in dieser Versammlung getätigten Aussagen, die teilweise fassungslos machen, wenn es um die Sicherheit von Impfungen und speziell Zusatzstoffen/Adjuvantien geht, im dem Artikel “Das ist der Gipfel: Die WHO – Einsichten in einen Gipfel zur Impfstoff-Sicherheit” von René Gräber nachzulesen.
    Man könnte auch sagen, dass es sich hier um „Verschwörungstheorien“ handeln könnte, wenn man es nicht selbst sehen würde.

    Auszug:
    Bassey Okposen ist ein nigerianischer Arzt und Programmmanager für das „National Emergency Routine Immunization Coordination Centre“.
    Er stellt die Frage, ob die Gabe von verschiedenen Impfstoffen von verschiedenen Herstellern in schnell aufeinanderfolgenden Zeitabschnitten bei Kleinkindern darauf untersucht wurde, ob nicht vielleicht die Adjuvantien, Konservierungsstoffe etc. untereinander potenzierende Wirkung ausüben?
    Die Antwort wurde von dem wissenschaftlichen Direktor der „Brighton Collaboration“, Robert Chen, gegeben. Der verwies auf die inzwischen existierenden Datenbanken, die diese Frage möglicherweise beantworten können.

    Mit anderen Worten: Es gibt keine Arbeiten, die die Interaktionen von Adjuvantien, Konservierungsstoffen und anderen Zusatzstoffen in den verschiedenen Impfseren untersucht haben.
    Dies ist ein weiterer Meilenstein in der Beurteilung der Unzuverlässigkeit und mangelnden Dokumentation von Impfstoffen.

    Und die Aussicht, dass man verschiedene Datenbanken mit großen Datenmengen untereinander abgleichen könnte, um dann diese Fragen beantworten zu können, zeigt nur zu deutlich, dass diese Daten
    A) nicht in Studien, sondern erst nach der Zulassung unter realen Bedingungen gewonnen wurden,
    und B) dass Impf-Sicherheit erst dann relevant wird, wenn ein solcher Vergleich Probleme aufzeigt.
    Aber ist es dann nicht schon zu spät?

    • 4757 25. November 2022 at 23:40Antworten

      die WHO (Welt-Hypothesen-Organisation auch noch world hoax organisation genannt)

      „World Holocaust Organisation“ ist eher die passende Bezeichnung. Hauptfinanziert durch BG und die Deutschen Steuerzahler, die nicht gefragt werden.

      Aktuelle Abschätzung:
      20 Millionen Tote, 2,2 Milliarden schwer Geschädigte (serious adverse events) durch gefährliche experimentelle Gen-Injektionen weltweit. Quelle:
      20 Million Dead from the Jab, 2.2 Billion Injuries – Analyst Estimates
      “These numbers are beyond staggering.”
      https://vigilantfox.substack.com/p/20-million-dead-from-the-jab-22-billion

      The current carnage is not over..
      Zukünftige Tote durch sich später noch auftretende Nachwirkungen, Selbstmorde, uvm als Folge der Lockdowns sind darin noch nicht berücksichtigt

      Minus 1 Million Neugeborene EU-weit
      Quelle:
      Infertility Concerns, Dropping Birth Rates: A Million Missing Babies in the European Union
      „There’s this terrible drop of about 20% in multiple countries.“
      https://vigilantfox.substack.com/p/infertility-concerns-dropping-birth

      Wenn man etwas positiv sehen möchte: das globale CV-Geninjektionsdisaster und Massensterben wird dazu führen, dass immer mehr Menschen den Impfwahn hinterfragen. Die Aufklärungsfilme häufen sich, auch in Mainstream-Medien. Es ist nicht mehr zu unterdrücken.

  9. I.B. 25. November 2022 at 12:12Antworten

    „Angstmacherei und Fehlinformationen, die von Menschen ohne wissenschaftliche Ausbildung verbreitet werden, …“

    Und was ist mit der Angstmacherei und Fehlinformationen von Menschen MIT wissenschaftlicher Ausbildung, die Menschen terrorisieren, damit sie sich impfen lassen?

  10. Egon Erwin 25. November 2022 at 11:18Antworten

    Es ist keine Impfung !!!!!
    Die RNA- Technologie ist gescheitert, dieses Scheitern geht einher mit dem größten Menschenexperiment.

    • I.B. 25. November 2022 at 12:07Antworten

      Heute früh im ORF: Wir sind dabei, einen Grippeimpfstoff zu entwickeln, der nicht jedesmal neuen Varianten angepasst werden muss, sondern einmal für alle schützt. Vor allem mit dem mRNA-Impfstoff haben wir große ERfahrungen gesammelt … (aus meiner Erinnerung, nicht wortwörtlich)

      • Peter Ruzsicska 25. November 2022 at 12:27

        Ist doch völlig offensichtlich – Mit Vollgas gegen sämtliche Wände der Totalen Endlösung – Was denn sonst?

  11. Tiffany Aching 25. November 2022 at 11:14Antworten

    Während der letzten Jahre bin ich von einer maßvollen Impfkritikerin zu einer absoluten Impfgegnerin geworden. Das hatte schon vor Corona mit dem Hype um die Masernimpfung bzw. -impfpflicht seinen Anfang genommen. Diskussionen darüber boten einen Vorgeschmack auf das, was 2020 kam. Mittlerweile würde ich um jegliche Spritze einen weiten Bogen machen, egal was drin ist.

    Diese elende Impferei paßt aber leider sehr gut ins Bild meiner Mitmenschen, die sich (und leider auch ihre Kinder) gegen alles und jedes „schützen“ möchten. Krank zu sein — und am Ende eines langen Lebens gar zu sterben — geht heutzutage gar nicht mehr. Waren es früher „nur“ die Frauen, die regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung gehen „mußten“, so wird einem heute aus dem Gesundheitssektor ganz deutlich klargemacht, daß nur der sich ordentlich um seine Gesundheit sorgt, der sein ganzes Leben lang zur Vorsorge geht: Haut, Darm, Innereien, Augen… you name it. Fehlt nur noch die vorsorgliche psychologische Betreuung, aber wenn ich mir die derzeitige Propaganda so betrachte, gibt es die auch schon.

    Wenn es nicht an der Sache mit dem lieben Gott scheitern würde, wäre ich wohl schon vor Jahren zu den Amish abgewandert. Irgendwo möchte man einfach nur man selber sein und bleiben dürfen, und das geht kaum noch. Andere nennen das Fortschritt, ich nenne es unerträglich.

    • Fritz Madersbacher 25. November 2022 at 16:19Antworten

      @Tiffany Aching
      25. November 2022 at 11:14
      Treffende Schilderung!

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge