Vorsitzender der Lancet-Kommission: SARS-CoV-2 könnte aus einem US-Biolabor stammen

4. Juli 2022von 2,4 Minuten Lesezeit

Jeffrey Sachs, Vorsitzender der Covid-19-Kommission der renommierten medizinischen Fachzeitschrift Lancet, hat behauptet, dass das Virus nicht aus natürlichen Ursprungs ist.  Es sei nicht aus einem natürlichen Reservoir hervorgegangen, sondern durch einen Unfall „aus der US-Labor-Biotechnologie“, behauptete der weltbekannte Wirtschaftswissenschaftler und Autor Jeffrey Sachs auf einer Konferenz, die Mitte Juni von der Denkfabrik GATE Center in Spanien veranstaltet wurde.

Bei der Vorstellung dieser „provokanten Aussage“ deutete Sachs an, dass er eingeweiht sei, da er Vorsitzender der Covid-19-Kommission der renommierten medizinischen Fachzeitschrift The Lancet ist.

„Meiner Ansicht nach handelt es sich also um einen Fehler der Biotechnologie und nicht um einen Zufall, der sich natürlich ergeben hat„, bekräftigte er.

Der Wissenschaftler merkte an, dass wir zwar nicht sicher wissen, ob dies der Fall ist, dass es aber „genügend Beweise“ dafür gibt, die „untersucht werden sollten„. Sachs beklagte, dass diese Version jedoch „nicht untersucht wird, nicht in den Vereinigten Staaten, nirgendwo„.

Bereits im Mai hatten Sachs und Neil Harrison, Professor für molekulare Pharmakologie und Therapeutik an der Columbia University, einen Artikel in den Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlicht, in dem sie die These aufstellten, dass Covid-19 in einem Labor entstanden sei. In dem Artikel fordern die beiden Wissenschaftler mehr Transparenz seitens der US-Bundesbehörden und Universitäten, da viele einschlägige Beweise nicht offengelegt wurden.

Virendatenbanken, biologische Proben, Virensequenzen, E-Mail-Verkehr und Labornotizen könnten nach Ansicht von Sachs und Harrison dazu beitragen, den Ursprung der Pandemie zu klären. Keines dieser Materialien sei jedoch einer „unabhängigen, transparenten und wissenschaftlichen Prüfung“ unterzogen worden“, argumentierten sie.

Als Indiz dafür, dass SARS-CoV-2 aus einem Labor stammte, führten die Autoren die Tatsache an, dass eine Sequenz von acht Aminosäuren auf einem kritischen Teil des Spike-Proteins des Virus einer Aminosäuresequenz ähnelt, die in Zellen gefunden wurde, die die menschlichen Atemwege auskleiden.

Tatsächlich ist Sachs nicht der erste, der darauf hinweist, dass das Virus nicht auf natürliche Weise entstanden ist.

Obwohl es keine schlüssigen Beweise gibt, die den Ursprung von SARS-CoV-2 zweifelsfrei belegen, kam die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Februar 2021 zu dem Schluss, dass das Virus höchstwahrscheinlich von einem Tier, möglicherweise einer Fledermaus, auf den Menschen übertragen wurde. Mittlerweile soll aber der WHO Chef Tedros Gebreyesus privat schon zugegeben haben, dass es gemacht wurde.

Unklar ist auch, wann das Virus erstmals in freier Wildbahn aufgetreten ist. Hinweise dafür gibt es bereits ab März 2019, die sich ab September 2019 stark verdichten.

Bild von Darko Stojanovic auf Pixabay 

Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Unfall oder Absicht? Eine Auseinandersetzung mit Thesen von Fabio Vighi und Roland Wiesendanger

Neue Hinweise auf Beginn der Corona Pandemie bereits im Frühjahr 2019

Top US-Bürokrat Fauci schon im Jänner 2020 von Labor-Urspung von SARS-Virus informiert

23 Kommentare

  1. 4718 16. September 2022 at 11:24Antworten

    Inzwischen gibt es einen Lancet-Bericht

    „The Lancet Commission on lessons for the future from the COVID-19 pandemic“
    https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(22)01585-9/fulltext

    Marketingmäßig aufbereitet in Zerohedge
    „The Lancet Opens Pandora’s Box, Suggests COVID Could Have Originated In US Labs“
    https://www.zerohedge.com/covid-19/lancet-opens-pandoras-box-suggests-covid-could-have-originated-us-labs

    was ganz sicher nicht die zentrale Botschaft im Artikel ist. Hier linientreu „business as usual“ – Stärkung WHO etc etc

  2. Ingeborg Schuster 6. Juli 2022 at 19:47Antworten

    Ob Labor oder Natur ist nebensächlich für den “SPIEGEL-der-Entscheidung“, welche das Virus-Prinzip anspricht:

    I. In der Welt der Computer weist ein Virus auf den Schmarotzergeist

    II. Sind Krankheitsviren auch ein Hinweis auf egomanen Schmarotzergeist? Gesichert ist der Schmarotzergeist – mit „sozial“ und „solidarisch“ beschrieben – der in der Covid-Politik als Lösung angepriesen wurde und den Schmarotzergeist der Politiker offenlegt, die entsprechend dem Landes-Algorithmus handeln, dessen Leitmotiv die Erwartung an Andere ist, kennzeichnend für Schmarotzer.

    III. Sind wir im Zeichen des AMME-Kodex – Anstand, Moral, Mitleid, Ehre – alle auf den Schmarotzergeist der Erwartung an Andere gestimmt, weil wir Selbstverantwortung ablehnen?

    Mich hat das Leben 1996/1997 zur Erfahrung geführt, schwer krank und ohne Krankenversicherung MIT SELBSTVERANTWORTUNG zu überleben und die Erwartung an und Hoffnung auf Andere weitgehend zu überwinden. Aus dieser Erfahrung heraus sehe ich den Schmarotzergeist, zu dem wir als Einzigartige erzogen werden, als Ursache für die Angst, mit der wir im Migrationskrieg, Coronakrieg und Ukrainekrieg eingeschüchtert werden.

    Die Lösung kann weder politisch noch medizinisch oder institutionell sein, weil Politiker, Pharmaindustrie, Banken und Institutionen schmarotzend davon Leben, den Menschen als Abhängigen hinzustellen. Allein die FREIE ENTSCHEIDUNG für Selbstverantwortung frei von Dachen, Umständen und Anderen fördert die Einzigartigkeit des Menschen.

    In 26 Jahren hat immer die Selbstverantwortung mir den Ausweg aus Wahrnehmungskrisen gewiesen und der Angst den Wind aus den Segeln genommen.

  3. waldemar 5. Juli 2022 at 15:04Antworten

    Herr Dr. Mayer, bitte nicht immer noch Werbung für ein Biolabor und die Virentheorie machen. Können Sie einen wissenschaftlich nachweisbaren Versuchsaufbau (oder Studie) servieren, der eine Ansteckung mit Symptomen via Aerosole/Viren von Kranke auf Gesunde nachweist?
    Ansteckung geschieht biophysikalisch (offiziell anerkannt sind zumindest Hirn- und Herzströme. Da wo Strom fließt, existiert auch ein elektromagnetisches Feld. Dieses umgibt uns und reagiert auch deswegen sehr sensibel auf elektrische Störungen/Änderungen in der Umwelt – wie jetzt z.B. bei Errichtung/Inbetriebnahme der 5G-Infrastruktur*) und Corona_Fakten, Lanka und Co. haben oft genug nachgewiesen (inkl. Kontrollexperimente), dass die Virentheorie reine Märchengeschichten sind…
    *Quellen u.a. Arthur Firstenberg, Dr. Robert O. Becker, Prof. Fritz-Albert Popp

  4. AB 4. Juli 2022 at 19:54Antworten

    @Redaktion

    Warum wurde mein voriger Kommentar (als Antwort auf AI) nicht freigeschaltet?

    • waldemar 5. Juli 2022 at 15:56Antworten

      Hier wird auch leider zensiert…

      • Thomas Oysmüller 5. Juli 2022 at 16:17

        Wir zensieren sehr wenig, nur solche, die in den Bereich des Strafbaren fallen könnten. Aber wir geben Kommentare, die nicht automatisch freigegeben, manuell frei. Das kann immer ein bisschen dauern. Hinter TKP steht kein Medienhaus sondern hauptsächlich Peter F. Mayer und Ich. Der Kommentar wurde mittlerweile freigegeben. Liebe Grüße

      • AB 5. Juli 2022 at 20:15

        @Thomas Oysmüller

        Vielen Dank für Ihre Antwort und die Freigabe.
        Ich wollte Ihnen übrigens nichts unterstellen, sondern habe mich nur gewundert,
        Ihnen weiterhin alles Gute :)

  5. Plinius d. J. 4. Juli 2022 at 18:43Antworten

    Mit dem Wort „Putinversteher“ hast du dich leider bereits als bezahlter US-Troll zu erkennen gegeben. So erreichst du wirklich niemanden.

  6. Germann 4. Juli 2022 at 17:28Antworten

    Diesen Verdacht habe ich seit Beginn der Pandemie. Es würde erklären warum die Impfstoffe keine Wirkung haben. Es ist ohnehin alles recht seltsam und sollte hinterfragt werden. Auch andere Wissenschaftler haben diesen Verdacht. Doch stoßen sie bei Politiker auf Taube Ohren. Hoher Preis für den wir alle jetzt zahlen.

  7. Evos leidende Mutter 4. Juli 2022 at 16:27Antworten

    Du bist der beste Nazi der Neuzeit. Vielleicht sogar besser als Dein Opa. Du bist so toll.

  8. OMS 4. Juli 2022 at 11:01Antworten

    Schaffe ein Problem und biete leicht zeitlich versetzt die Lösung an. PC – Virus – Virenprogramm – PC. Das perfekte Geschäftsmodell wurde von der Technik auf den Menschen übertragen. So schafft man die perfekte Abhängigkeit und kann, Vorsicht jetzt kommt eine Verschwurbelung, gleichzeitig seinen Wahn von Menschheitsreduzierung umsetzen, indem man unproduktive Menschen …………….Schwab, BG und wie sie alle heißen mögen, sind am besten Weg einen Braunauer zu übertrumpfen und zwar bei weitem zu übertrumpfen. Das Problem ist, dass diese Clique schon viel zu viel Macht hat.

  9. Jan 4. Juli 2022 at 9:57Antworten

    Das Narrativ einer militärischen Biowaffe ist Teil der Argumentation einer Notstandssituation. Schließlich ließe sich auf gleiche Weise ein leicht geändertes Virus freisetzen. Das ist die Grundlage für die Zusammenarbeit von Big Pharma mit dem Militär und der Nichtöffentichkeit von zB Inhaltsstoffen.

    Dahinter steckt natürlich das Prinzip, das Windows groß gemacht hat: Ein defektes Betriebssysten, bösartige Hacker (huch, wo die wohl herkamen?), Virenscanner, die immer mehr Ressourcen verschlingen und daher ständige Innovationen benötigen.

    Symptomatisch können wir Covid von anderen Atemwegserkrankungen nicht unterscheiden. Die PCR-Tests wurden nur gegen ein Viertel aller Atemwegserkrankungen getestet und könnten bei 2/3 fälschlicherweise Covid anzeigen. Seit zwei Jahren wird von renommierter Seite gefordert, die Grundlage aller PCR-Tests, das Corman-Drosten-Papier wegen Betrugs und grundlegender Mängel zurück zu ziehen. cormandrostenreview.com

    Auf dem PCR-Test basieren alle Statistiken und auch die Wirksamkeitsstudien.

    Es ist noch immer möglich, dass wir einem Trugbild hinterherlaufen.

  10. Al 4. Juli 2022 at 8:55Antworten

    1.) Was juckt die Herkunft eines Virus, der bei einer ganz normalen Grippewelle unter zig anderen Viren mit involviert ist? Nur die Mär von einem „neuartigen Virus“ ist überhaupt Anlass, nach der „Herkunft des Virus“ zu suchen. Aber es gibt keinen neuartigeren Virus als sonst auch!

    2.) Sicherlich bastelt man in Laboren an Viren herum. Aber was soll dabei heraus kommen? Viren ändern sich ständig. Das Laborprodukt wäre nach 2 Tagen in „Freiheit“ schon nicht mehr mit dem Ursprungsvirus identisch. Wozu soll sowas also gut sein?

    3.) Sollte da ein Waffe entwickelt werden? Eine Waffe, die völlig unvorhersehbar sich verhält? Eine Waffe, die vielleicht auf die Anwender und deren Angehörigen selbst zurück fällt? Eine Waffe, mit eingebauter „friendly fire“-Garantie? Wer würde eine solche Waffe einsetzen außer völlig Verrückte (die allerdings, das muss ich zugeben, heute die Oberhand haben)

    4.) Warum sollte man eine Virus basteln und Freisetzen, wenn man das Ziel, unmäßig viel Pharma-Profite machen, auch so erreichen kann: indem man einfach die Lüge von einem „neuartigen VIrus“ erzählt?

    5.) Diese Erzählung vom „Laborursprung“ des „neuartigen Virus“ ist nichts anderes, als eine Fortsetzung, ein Anknüpfen an die elementare Anfangslüge, es gäbe ein „neuartiges Virus“. Nach über 2 Jahren falscher Pandemie, nach über 2 Jahren KEINE weltweite, tödliche Seuche, aber ständiges Pandemie-Gefasel, Hysterie und Panik, soll der Irr-Glaube an diesen angeblichen „neuartigen Virus“ wieder neu aufgebrüht werden. Wer da mitmacht, ist eingesackt.

    6.) Wann wollt ihr endlich Konsequenzen aus Euren Erkenntnissen ziehen: es gibt keine weltweite, tödliche Seuche. Es gibt kein „neuartiges Virus“. Es gibt keine besondere Herkunft „des Virus“. Es gibt nur eine weltweite Mafia, die ohne jede Skrupel, über Leichen gehend, diese ganze Welt in Angst und Schrecken halten wollen, um ihre Profite ins unermessliche zu steigern. Was hier passiert ist das Spiel der uralten puren Gewinnsucht, durch gesellschaftliche Entwicklungen an die Spitze gebracht, auf die Spitze getrieben, zu einer grausig-schönen, gigantischen Blüte gebracht. Das was wir heute sehen ist Chikago 1920er-Jahre, auf die ganze Welt ausgedehnt. Eine Welt in den Klauen der Mafia und deren willfährige Büttel und Zuträger und Halsabschneider. Und insbesondere Lügner, Blender, Täuscher und Betrüger allerorten haben Hochkonjunktur. Geldgier regiert die Welt. Nicht ein Virus ist das Problem. Das Virus ist nur die Ablenkung, der Trick, mit dem die Aufmerksamkeit vom Wesentlichen abgelenkt wird: dass man uns ausraubt, entrechtet, demütigt, niedermacht.

    • Durchleuchter 4. Juli 2022 at 9:29Antworten

      Sie haben die Funktion u. den Sinn einer solchen Laborvariante nicht verstanden.
      Ein Virus aus dem Labor ist sehr ernst zu nehmen und kann niemals als Grippe abgetan werden. Dann sehen Sie sich doch mal die Liste an Verstorbenen in Ihren Bekanntenkreis an. Das gleich trifft auch auf die Impfungen zu, da dort die Sequenzen für die Entstehung von Toxinen übernommen wurden.
      Der Sinn besteht darin, Waffen zur Verfügung zu haben, um Erpressungen … Bedrohungen etc. durchzuführen und für den Kampf um die Neuaufteilung der Welt. Und was den „friendly fire“ anbelangt, so spielt das keine Rolle. Das Kapital steht an erster Stelle und bringt natürlich auch Opfer unter den Lenkern des Kapitals, solange neue an ihrer Stelle nachrücken.

      • Al 5. Juli 2022 at 9:18

        Welche „Liste an Verstorbenen in Ihren Bekanntenkreis“? Sind Sie bei Trost?

    • AB 4. Juli 2022 at 12:41Antworten

      @AI

      Ich würde Ihre Ausführungen noch wie folgt ergänzen:

      Dass „eine Sequenz von acht Aminosäuren auf einem kritischen Teil des Spike-Proteins des Virus
      einer Aminosäuresequenz ähnelt, die in Zellen gefunden wurde, die die menschlichen Atemwege auskleiden“,
      könnte man auch mit Lanka (et al.) erklären, dem zufolge (u.a.) das „Sars-Cov2-Virus“ eine bloße Konstruktion ist,
      deren Sequenz(en) man eben finden kann, wenn man menschliches Zellmaterial (Speichel etc.) untersucht.
      Übrigens könnte man ganz leicht die „Laborhypothese“ mit der „Virus-Fehldeutungs-Hypothese“ kombinieren:
      Wenn man weiß, dass eine gewisse Aminosäuresequenz bei Menschen relativ häufig in dem Atemwegen vorkommt,
      könnte man ja tatsächlich ein „Isolat“ im Biolabor erstellen, das sozusagen den Beweis für die Existenz
      von „Sars-Cov-2“ liefert, ohne dass dieses irgendetwas mit den Atemwegserkrankungen
      oder positiven Testergebnissen der Menschen zu tun hätte.

  11. Durchleuchter 4. Juli 2022 at 8:48Antworten

    Man brauch doch bloß die Shi- und Baric-Gruppe vorläufig verhaften. Im Verhör müssen alle möglichen Informationen heraus gepresst werden. Peter Daszak kann man laufen lassen, er war nur der Organisator / Finanzierer und trägt wenig an Infos vorbei. Baric hat die Grundlagen geschaffen. Stellte fest, das NSP14 Protein in C enthält eine Korrekturlesemaschine bei der RNA-Replikation. Das ist natürlich eine Grundvoraussetzung beim Einsatz von Biowaffen, dass das Virus C nicht zu schnell mutiert und sich in der Bevölkerung tot läuft.
    Shi (Fledermausfrau) hat die Studien dazu geleistet, durch einfügen von RNA-Sequenzen an der Rezeptorbindungsdomäne von C eine hoch affine Bindungsstelle zum menschlichen ACE2-Rezeptor zu schaffen. Da die neuen Aminosäuren in ihren Codons nicht auf natürliche Weise entstanden sind, wirken sie toxisch. Diese Toxine sind dafür verantwortlich, dass im menschlichen Körper eine Kaskade an Cytokinen ausgelöst wird. Ein Entgleisen des menschlichen Immunsystems, obwohl das Virus schon längst aus dem Körper raus ist. Der sogenannte virale- und inflammatorische Teil. Ein Krankheitsverlauf, der so in den medizinischen Lehrbüchern nicht beschrieben ist.
    Das ist das, was öffentlich vor der Pandemie bekannt war. Man kann natürlich nicht ausschließen, dass US-Biowaffenlabore solche Arbeiten von Shi u. Baric sich zu nutze gemacht haben.

  12. Maximilian 4. Juli 2022 at 8:02Antworten

    Genauso wie sich zur Zeit noch alle Staaten standhaft weigern das Sicherheitsprofil der „Impfungen“ zu untersuchen. Bisher wurde nichts untersucht, man weigert sich die Daten anzuschauen, selbst wenn vor Gericht dazu gedrängt wird. Historisch gesehen braucht es bei Medikamenten, bei welchen VERMUTET wurde, dass es insgesamt zu mehr als 5 Todesfällen durch das Medikament gekommen sein KÖNNTE, ca. 2 Jahre von der Marktzulassung bis zum Rückruf. Wir nähern uns dieser 2-Jahres Marke, also lang kann es nicht mehr dauern, bis alle Covid-Impfungen vom Markt genommen und zurückgerufen werden (voraussichtlich Dezember 2022). Mehr Info im McCullough-Report, “World Council for Health Calls for Global Removal of COVID-19 Vaccines”, https://www.americaoutloud.com/world-council-for-health-calls-for-global-removal-of-covid-19-vaccines/

  13. Elisabeth 4. Juli 2022 at 7:43Antworten

    Und was hat dann Wuhan damit zu tun? Warum trat es dort angeblich zum ersten Mal auf? Jedenfalls wurde dort offenbar „mitgespielt“. Und ich gehe nicht von einem Unfall oder „Fehler“ aus. Das war wohl Absicht! Wenn man sieht, wie hartnäckig die Agenda immer noch durchgezogen wird, obwohl es immer harmloser geworden ist. Und es hat ja zusammen mit dem Stimmenklau Trump zu Fall gebracht als Voraussetzung für den Krieg.

    Wozu führt es in China? Zur totalen Kontrolle. Jeder muss einen Gesundheitscode als App am Handy mitführen – Smartphonepflicht als Vorstufe zum implantierten Chip – wer nicht spurt wird auf Rot und damit ausgeschaltet. Das kann auch bei uns sehr bald kommen, denn das „Ermächtigungsgesetz“ dazu gibt es schon … Die Regierungen und Institutionen, besonders die Staatsmedien, sind voller Marionetten. Wie diese Gleichschaltung passiert, habe ich noch nicht raus. Ich tippe auf vernetzten borgartigenTranshumanismus. Diese Leute werden ferngesteuert und sind ihres Gewissens beraubt, s. auch die Verwandlung des Wiener Adipositas-Duos. Und vielen Leuten in der Bevölkerung wurde offenbar die Zirbeldrüse ruiniert, denn sie ist der Sitz des kritischen Denkens.

    • OMS 4. Juli 2022 at 11:09Antworten

      Werte Elisabeth! Wie diese Gleichschaltung passiert? Via Medien. Durch Propaganda kann man Menschen steuern und ihnen die größten Lügen als Wahrheit verkaufen. Die Medien sind für Massenhypnose und Massenpsychose verantwortlich. Was im Kleinen in einer Sekte funktioniert, klappt auch im Großen.

      • Elisabeth 4. Juli 2022 at 13:59

        Ja! Total richtig. Ich meinte aber die Marionetten, die die Hunderlmedien belohnen, wenn sie lügen.

  14. federkiel 4. Juli 2022 at 7:35Antworten

    Bereits am 17.11.2020 erschien ein Bio Essay von Rossana Segreto, eine Mikrobiolgin an der Uni/Innsbuck der Nachweis, daß das Virus keines natürlichen Urprungs sei, mit Hinweis auf die Furinspalte.
    Anscheinend ist das nicht bis zum Herrn Sachs durchgedrungen. Oder anders, erst, wenn die Amis das sagen, dann ist es auch so.

  15. suedtiroler 4. Juli 2022 at 7:22Antworten

    Dass SARS-Cov2 aus einem Labor stammt haben inzwischen schon viele namhafte Wissenschaftler gesagt.
    Ausserdem konnte bis heute kein natürlicher Weg nachgewiesen werden! Und das nach 2,5 Jahren!

    Aber warum genau aus einem US Labor erschliesst sich mir nicht. Wo ist der Beweis dafür?
    warum schweigen alle Seiten?
    warum gehen die Regierungen im Osten wie im Westen nicht diesen Hinweisen nach?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge