Die Corona Politik hat Schutz von Kindern zu Schutz vor Kindern pervertiert

18. September 2022von 3,5 Minuten Lesezeit

In der Seefahrt gibt es ein ehernes Gesetz, wer in Notfällen Vorrang hat, nämlich Frauen und Kinder zuerst. Kinder haben keine Lobby, sie müssen geschützt werden. Für die Corona Politik, wie sie von WHO, EU, den Gesundheitsministern und -bürokraten vertreten wurde und wird, gilt offenbar noch immer das Gegenteil.

Kinder wurden dauergetestet, mit Masken geschädigt und nicht mehr unterrichtet. Es wurde ihnen das Spielen mit Gleichaltrigen verboten und sie wurden im Erlernen von sozialen Verhalten ja sogar dem Erlernen von Sprache schwer geschädigt, da man ihnen per Vorschrift der Gesundheitsbürokraten nur mehr mit verhülltem Gesicht gegenübertreten durfte.

Der Erfolg der Maßnahmen zeigt sich bereits: Der Lernerfolg von Schülern wurde um Jahrzehnte zurückgeworfen. Das sind Schäden, die nicht mehr aufzuholen sind und den Kindern in ihrem späteren Leben noch lange schaden werden.

Aber die Maßnahmen haben auch zu schweren gesundheitlichen Schäden bei den Kindern geführt. Tatsächlich waren die Spitalsbetten zu einem großen Teil leer, in Österreich ging die Auslastung der Spitäler laut Statistik Austria im Jahr 2020 um 18 Prozent zurück.

Allerdings stieg die Auslastung in den Kinderkranhäusern und insbesondere in deren psychiatrischen Abteilung massiv an. Schon 2020 kam es zu Triage, es konnten nur mehr die schwersten Fälle behandelt werden.

Ein „Akutes Gespräch mit einer Kinderpsychologin“ zu der Problematik der Verbrechen an den Kindern führte Claudia Jaworski, Pressemitarbeiterin des MWGFD, ein beachtenswertes Gespräch mit der Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Heidi Müller.

Es gibt nichts Dringlicheres als Gespräche wie diese und Konfrontationen mit unserem Gewissen, um nicht weiter Raubbau an unseren Kindern zu betreiben. Die Kollateralschäden sind immens, die Langzeitfolgen noch nicht abzusehen.

Die letzten drei Jahre hat sich die Gesellschaft regelrecht an unseren Kindern & Jugendlichen abgearbeitet. Kinder & Jugenspychotherapeutin Heidi Müller erklärt wie es zu diesen verheerenden psychologischen Dynamiken gekommen ist.

Eines ihrer Thesen lautet: Viele Erwachsene haben ihre Angst und Ohnmacht, der sie nicht Herr werden konnten, in ein vermeintliches „Wirksam-Sein“ gegenüber Kindern überführt. Diese Art von Produktivität, die sich in irrsinnigen Sicherheitsvorkehrungen widerspiegelte, löste das scheinbare Gefühl von Kontrolle über die eigene Angst aus.

Wie vernichtend diese Produktivität gerade für Kinder war und dass sie lediglich nur dem scheinbaren Gefühl von Sicherheit – kurzum dem Ego – diente, sehen wir jetzt.

Sie führt aus, wie es soweit kommen konnte, warum Angst ein schlechter Berater ist und wie es uns gelingen könnte unseren Kinder wieder ein kindergerechtes Leben zu ermöglichen.

Aufoktroyiert wurden ihnen:

  • …irrationale Ängste von Erwachsenen
  • …Schuldgefühle
  • …der Sicherheitswahn in Form von Testerei und Maskentragen

Genommen wurde ihnen:

  • … Freude am Leben
  • …die Chance sich ungestört zu entwickeln
  • …die Chance sich und ihr Umfeld unmittelbar zu erleben
  • …die Fähigkeit selbständig zu denken
  • …die Möglichkeit Selbstwirksamkeitserfahrungen zu machen
  • … Kurzum ihre Kindheit, die das Fundament bildet für eine gesunde Entwicklung des Selbstbewusstseins…

Es ist höchste Zeit ihnen jetzt was zu geben! Das wäre zu allererst eine Fehlereinsicht…eine Gelegenheit also sich in einer gesunden Fehlerkultur zu üben. Es ist nun Aufgabe aller Eltern, Pädagogen, Lehrern und Psychologen das Kind aus dem Brunnen zu holen und wieder für ein zumutbares Milieu für unsere Kinder zu sorgen. Jenes Milieu fängt im eigenen Kopf an… Wir haben als Gesellschaft vortrefflich gezeigt, dass wir in der Lage sind, Alte und Kranke zu schützen, als es noch keine medizinischen Behandlungsmöglichkeiten gab. Jetzt ist es mehr als überfällig Solidarität unseren Kindern und Jugendlichen gegenüber an den Tag zu legen und ihnen das wieder zurück zu geben, was wir ihnen genommen haben. Denn auch sie gehören mit ihren eigentlich unberührten Kinderseelen zu den Schwächsten der Gesellschaft.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Initiative “Gesundheit Österreich” fordert normalen Betrieb in Kindergärten und Schulen

Corona-Schulschließungen haben Lernerfolg von Schülern um Jahrzehnte zurückgeworfen

Großstudie aus Katalonien beweist Nutzlosigkeit der Maskenpflicht in Schulen – Vor Schulbeginn

17 Kommentare

  1. 4723 19. September 2022 at 20:00Antworten

    …zum Schutz vor Kinder pervertiert…

    Und das ist noch der best case.

    Sollten die Auswertungen in den USA zutreffen, und die Wahrscheinlichkeit ist hoch denn fast überall sinken derzeit die Geburtenraten, wird es drastisch weniger Kinder geben. Alles läuft nach Plan..

    Längerer Artikel, Naomi Wolf recherchiert schon sehr lange zu dem Thema. Es ist zu befürchten dass sie recht hat.

    Würde auch erklären warum überall mit Vehemenz der Mantel des Schweigens über die Wirkung der Injektionen ausgebreitet wird, die Implikationen sind zu ungeheuerlich.

    Destroying Women, Poisoning Breast Milk, Murdering Babies; and Hiding the Truth

    A group of medical and scientific experts who have selflessly stepped up to analyze the tens of thousands of formerly internal Pfizer documents released under court order subsequent to a lawsuit … have now fully demonstrated that Pfizer’s mRNA vaccines target human reproduction in comprehensive, likely irreversible ways.

    https://naomiwolf.substack.com/p/destroying-women-poisoning-breast

  2. niklant 18. September 2022 at 20:43Antworten

    Wir haben auf diesem Planeten die schlimmste aller Kranheiten, die Korruptus Politikus durch Amerikanos! Sie glauben, wenn sie Reich sind können sie schamlos töten, aber es wird eines Tages eine Drehung der Winde kommen!

  3. rudi & Maria fluegl 18. September 2022 at 19:31Antworten

    „Wir haben als Gesellschaft vortrefflich gezeigt, dass wir in der Lage sind, Alte und Kranke zu schützen, als es noch keine medizinischen Behandlungsmöglichkeiten gab“
    Da sollte Sie sich auch noch einiges an Aufklärung reinziehen!

  4. Fritz Madersbacher 18. September 2022 at 13:54Antworten

    „Die Corona Politik hat Schutz von Kindern zu Schutz vor Kindern pervertiert“
    und das wird unsere Gesellschaft, in der dies möglich war, schwer büßen. In den maßgeblich dafür mitverantwortlichen Panik-Medien werden jetzt allerorts Krokodilstränen über die schwer mitgenommenen Kinder vergossen – erbärmliche Heuchler! Bedrohlich bleibt weiterhin die unheilige Allianz aus gegenüber den Kindern und Jugendlichen offenbar völlig empfindungslosen und kaltherzigen Politikern, Medien und „Experten“, vor allem in unserer schönen Bundeshauptstadt …

  5. Ben 18. September 2022 at 11:52Antworten

    „Es gibt keine wissenschaftliche Evidenz dafür, daß Maskentragen irgendeinen Sinn hätte.“ Prof. Schaade (RKI Vizepräsident)

    Quelle:
    https://gloria.tv/post/42cKNcrtsAFwCYM8eRZ2QRJEy

    Falsche Masken-Befreiung? -Razzia bei Ärzten….?

  6. Ohlmann 18. September 2022 at 11:52Antworten

    Ein Beweis, dass bei unseren Politikern der gesunde Menschenverstand offenbar nicht vorhanden ist.

  7. Veron 18. September 2022 at 11:11Antworten

    Jeder Lehrer, jede Lehrerin, drei mal mit Spike-Genen gepiekst, fürchtet sich heute zu Recht vor ihren Schülern, die ja irgendein Corona-Virus in die Klasse bringen können. Die Kinder selbst mögen nicht gefährdet sein .. .. woher nun ungeimpfte Lehrer nehmen, die nicht immer wieder krank werden?

  8. Jens Tiefschneider 18. September 2022 at 10:42Antworten

    Die Erwachsenen haben ihre Angstneurosen über die Kinder ausgelebt. Herausgekommen sind nach 2,5 Jahren Angstprogrammierung angstgestörte Kinder. Vielleicht war aber genau das das Ziel? Denn angstgestörte Kinder werden zu angstgestörten Erwachsenen und mit angstgestörten Erwachsenen kann man machen, was man will, man muss ihnen nur Angst machen. Dann verzichten sie auf alles, sogar auf ihre elementaren Grundrechte.

  9. Frühling 18. September 2022 at 10:25Antworten

    Guter Artikel, der den Finger in die Wunde legt. Es ist wie bei jedem Großereignis bei dem Panik ausbricht. Wenn die Horde erst einmal ins hysterische Rennen gerät, trampelt sie alles nieder, was ihr im Wege „zur eigenen Rettung“ steht. Alte, Kinder und geschwächte Personen trifft es in der Regel zuerst.

    • rudi & Maria fluegl 18. September 2022 at 19:22Antworten

      Das ist auch die Realität bei Unglücken in der Seefahrt!
      Das edle und die Wahrheit spießen sich auch da gründlich.

  10. Grimcat 18. September 2022 at 9:43Antworten

    Wir haben die Vulnerablen erfolgreich geschützt „als es noch keine Behandlungsmöglichkeiten gab“
    Aus und Ende in der ersten Minute des Videos :-(

  11. Gerhard 18. September 2022 at 9:20Antworten

    Denke das viele Bürger und Bürgerinnen längst daraus gelernt habe durch Corona Maßnahmen und sie werden sich nicht mehr so leicht umpusten lassen. Angst ist ein lukratives Geschäft, was ich nie unterstützen werde.

  12. (kein) SaloMOn 18. September 2022 at 9:16Antworten

    Ob Zeuge Jehova’s oder Zeuge Corona’s – an beiden prallen Argumente ab wie die Wokeness an der Realität.

    Bedauerlich, dass man zunächst einmal die Erwachsenen therapieren müsste, damit sie an Kindern keinen weiteren Schaden anrichten. Jetzt „nur“ die Kinder zu betreuen heißt Wasser auf eine heiße – und immer noch auf höchster Stufe aktivierte – Herdplatte zu tröpfeln. Aber so viele gesund gebliebene Therapeuten gibt es nicht – und die müssten auch noch die erkrankten Kollegen mitbetreuen.

    Der Politik & Medien sollte endlich bewusst werden, dass ihr verübtes Verbrechen so immens ist, dass es gesühnt werden muss, selbst wenn es tatsächlich aus bestem Wissen und Gewissen verübt worden sein sollte. Einzig Einsicht und die Bitte um Vergebung kann hier noch irgendwie strafmildernd wirken. Das „wer hätte das ahnen können“ und „Anordnungen befolgen“ wird dieses Mal nicht mehr ausreichen.

  13. Stefan Ochsner 18. September 2022 at 8:53Antworten

    German Angst

    Die Piefke aus der EU ausschließen

    • Jan 18. September 2022 at 9:55Antworten

      Es würde schon reichen, Berlin aus der Bundesrepublik herauszukübeln. Wie entspannt war doch die Bonner Republik! Allerdings haben wir mit Impf-Rendi und Hacker auch zwei besonders hartnäckige Realitätsverweigerer an Bord…

    • Klaus C. 18. September 2022 at 10:26Antworten

      Im Moment zerstören sie sich ja selber und merken es nicht Mal, bzw. glauben, sie würden(wieder)das absolut richtige tun, indem sie sich selbst das Gas abgedreht haben, weil sie damit die Okkupation ganz Europas durch einen ihrer Meinung nach geisteskranken Putin verhindern. Die glauben das wirklich! So wie sie fest daran glauben, Kinder würden durch Impfung und Maßnahmen geschützt. Haben ja schließlich die Tagesschau/heute/Illner/Plasberg/Lanz/Maischberger gesagt…oder? Dann muss es wahr sein! Deswegen sind ja Habeck und Baerbock immer noch die beliebtesten Politiker. Die Piefkes sind sich selbst die größte Strafe. Ohne sie wäre die EU aber auch besser dran, stimmt. Ein Beispiel: Als es Griechenland dreckig ging und die Konten der eigenen Bürger eingefroren hat vor einigen Jahren (2015/2016), war es Deutschland, das es verhinderte, Griechenland mit 10Mrd zu retten. Dafür wurden dann von der EU (unter Regie der Deutschen) kurze Zeit später 20Mrd in dier Ukraine versenkt. Die Oligarchen dort dürften die Nächte durchgefeiert haben.
      Man darf gespannt sein ob und wann sie aufwachen und erkennen werden, wer ihr wirklicher Gegner ist. Bis dahin werden sie ihre demokratischen Rechte aber schon soweit abgebaut haben, dass sie eh nichts mehr ändern können. Mitleid? Nein! Ausgenommen natürlich die Alten, Schwachen und die Kinder. Wie human, sozial, gerecht, demokratisch und werteorientiert ein Staat ist, erkennt man immer am Umgang mit diesen Gruppen. Leider fallen da aber dann auch Österreich und Italien durch. So schließt sich der Kreis zum Ukraine Krieg. Wenn dbzgl. mit großer Geste verkündet wird, eine Verlängerung mit Waffenlieferungen würde unsere Werte verteidigen, ist das blanker Höhn. Welche Werte? Das Quälen und Töten (Todesfälle durch Impfung sind belegt) von Kindern? Das Wegspritzem von Alten (auch belegt)? Das Dauerlügen? Die Twitterblasenhetze gegen Andersdenkende? Eine politische Judikative? Die Korporation, die sich in institutioneller Korruption ausdrückt, womit dann fast sämtliche Entscheidungsträgerinnen und auch Zuträgerinnen willfähige WEF Gehilfinnen sind, und man fragt sich da doch schon langsam, ob es eigentlich zur gesetzlichen Grundqualifikation gehört, das YGL Programm des WEF durchlaufen zu haben.Aber gut Ricarda Lang hat gar nichts gelernt und ist auch Parteiführerin, was ein Gegenbeweis wäre. Das ist der neue Weg….

  14. G.R. 18. September 2022 at 8:50Antworten

    Ja, wir müssen, wir könnten, wir sollten… Sagen wir es doch einfach: Die Kinder waren und sind nie gefährdet, also lassen wir sie in Ruhe. Manche wollen sich in Reue üben. Bitte – tun Sie es. Aber ohne Maske und ohne Test-Kit. MFG

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge