Vom Impfpass zum Sozialkreditsystem nach chinesischem Vorbild – Video

15. Juni 2022von 1.8 Minuten Lesezeit

Seit dem zweiten Weltkrieg erstmals gibt es wieder einen „Gesundheitspass“, nämlich den Impfpass, gelegentlich auch Grüner Pass oder Covid-Zertifikat genannt. Damit soll angeblich bestätigt werden, dass man eine „geringe epidemiologische Gefahr“ darstellt. Darum geht es im Kern aber nicht, denn wir sollen an die dauernde Benutzung einer digitalen Identität gewöhnt werden. Und das geht geht weiter bis hin zum Sozialkreditsystem – Zuckerbrot und Peitsche.

Was der ultimative Zweck davon ist, haben wir gestern exemplarisch berichtet: Eine Geschichte, welche die dystopische Richtung der gegenwärtigen Welt anzeigt, erzählt am Dienstag „Reuters“. Hunderte Bankanleger planten in Zentralchina einen Protest, um Zugang zu ihren eingefrorenen Geldern wiederzubekommen. Doch der Protest wurde vereitelt, in dem die Behörden ihre „Gesundheits-App“ auf Rot gestellt hatten.Und damit ist Reisen unmöglich, in China darf man nicht mal mehr das Haus verlassen.

Geplant ist laut WHO ein Gesundheitspass für alle Menschen weltweit. Und da die US-Zulassungsbehörde FDA die mRNA-Spritzen bereits ab dem 6ten Lebensmonat zulassen wird, trotz katastrophal schlechter Wirksamkeit und Sicherheit, ist zu erwarten, dass ein digitales Zertifikat alle Menschen von der Geburt bis zum Tod begleiten und die totale Überwachung und Steuerung ermöglichen soll.

In einem RTV Talk Spezial spreche ich über Impfpass, digitale Zertifikate, die Rolle der Industrie, über sehr frühe Tests in Afrika, über das geplante Zentralbankgeld und über die Auswirkungen des Sozialkreditsystems.

Mit dabei sind:

Mag. Dr Nadja Hubmann: Jahrgang 1980. Steirerin. Studium Betriebswirtschaft (Magister und Doktorat). Mutter von zwei Kindern. Unternehmerin und

Dr.in Madelein Petrovic: Jahrgang 1956. Wienerin. Studium der Rechtswissenschaften an der Uni Wien. Politikerin, Bundessprecherin der österreichischen Grünen in den 90er Jahren und bis 2015 Landessprecherin der NÖ-Grünen. War von 1990 bis 2003 im Nationalrat, ab 1991 Klubobfrau, von 2003 bis 2018 im NÖ Landtag und Klubobfrau. Mitinitiatorin des Aufrufes „Grüne gegen Impfpflicht und 2G“ mit über 25.000 UnterstützerInnen.

Alternativ auf Odyssee:


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Vom Impfpass zur digitalen ID mit Gesichtserkennung zwecks totaler Überwachung und Kontrolle

Digital bezahlen statt Bargeld – getestet im globalen Süden

Chinesische Dystopie: Covid-App vereitelt Protest

In Italien: Erstes europäisches Sozialkreditsystem kommt

16 Kommentare

  1. Milan 15. Juni 2022 at 21:03Antworten

    Heiko
    15. Juni 2022 at 18:42

    Ich habe ca. 2 Jahre in China gearbeitet.
    99% meiner Bekannten dort sind zufrieden mit dem wie es
    100% Zufriedene wird es wohl nie geben.
    Darum kann ich absolut nicht nachvollziehen warum manche immer gegen das Chinesische System wettern.
    Last doch die Chinesen machen was sie für richtig halten solange die Leute damit zufrieden sind.
    Es gibt zig Denokratisierungsversuche des Westens in Ländern die weit davon entfernt sind eine Demokratie auszuhalten.
    Allesamt gescheitert.

    • Taktgefühl 16. Juni 2022 at 18:08Antworten

      @ Milan
      Ist ja ganz nett irgendwie, aber so einfach ist die Sache nun wirklich nicht. Irgend so’n unbekannter Niemand erzählt da einen vom Pferd und wir ändern jetzt alle unsere Meinung? Wir müßten ja total auf den Kopf gefallen sein, wenn wir all unser Wissen und alle unsere Erfahrungen auf Grund eines solchen Kommentars einfach über Bord werfen?
      Unbekannter Niemand, du bist das Unglaubwürdigste, was mir bis dato im Internet begegnet ist. Dafür gibt’s einen Punkt für die Unverfrorenheit.

      • Milan 17. Juni 2022 at 17:42

        Niemand hat sie gebeten ihre Meinung zu ändern.
        Das sind meine Erfahrungen nach 2 Jahren China.
        Zum zweiten Kommentar.
        Mache finden Technik nicht attraktiv.
        Stimmt. Manche. Die überwiegende Mehrheit aber schon.
        Die Mehrheit hat sich impfen lassen, die Mehrheit wird bestimmen wo die Reise hingeht.
        In einer Demokratie muss die Minderheit eben das aushalten was die Mehrheit will.
        Ich würde keine großen Hoffnungen in die nächsten Wahlen setzten. Es wird sich nicht viel ändern.
        Würden sie sich in einer Diktatur wohler fühlen?
        Da gibt es solche Probleme nicht

        Zum Thema Unbekannter und dem Pferd:
        Sind sie Bekannter und soll ich ihnen alles glauben was sie hier kommentieren ?
        Oder darf ich meine Erfahrungen hier nicht einbringen.
        Wenn das hier eine geschlossene Gesellschaft ist und Diskussion unerwünscht ist dann soll mir Herr Dr. Mayer dies bekanntgeben, aber nicht sie.
        Danke.

  2. Elisabeth 15. Juni 2022 at 19:19Antworten

    Hab mir das soeben über meinen Fire Stick am Fernseher angeschaut. Hervorragend! Vielen Dank!. Fr. Dr. Petrovic ist eine sehr kluge und hochgradig anständige Frau. Schade, dass wir zur Zeit kaum solche Politiker mehr haben! Und Dr. Hubmann hat auch den totalen Durchblick.

    Ja, mir ist diese Kontrolle von Anfang an auf den Keks gegangen. Wohl war ich computeraffin, wars ja auch beruflich, Internet hatte ich schon Mitte der 90er..Mit dem Smartphone wars bei mir aus. Ich benütze keins und mein Nokia habe ich ganz selten bei mir. Viele unbedarfte Leute haben sich ein Smartphone zugelegt, die vorher noch nie etwas mit PCs zu tun hatten. Sie klicken alles an und geben überall ihr OK dazu. Die Apps wollen immer auf alles Zugriff, auf due Kontakte, die Bilder, die Kamera, das Mikro … das könnte man zwar verbieten, aber es ist ihnen egal.Und diesen Leuten ist die immer frecher werdende Totalüberwachung zu verdanken. Oft habe ich gewarnt, oft habe auch ich diese Sätze gehört: „Ich bin doch nicht interessant.“ Oder: „Ich habe ja nichts zu verbergen.“ Ich meinte immer, sie haben Profilprogramme, die alles zuordnen und abspeichern – und: „Ich habe auch nichts zu verbergen, aber es ist verdammt noch mal Privatsache! Es ist meins. Ich gehöre mir! Das geht niemanden was an.“

    Auch die Kundenkarten habe ich aus diesem Grund abgelehnt. Ich verkaufe mich nicht. Ich hatte eine Zeit lang vor vielen Jahren eine vom Billa. Die hab ich einschlafen lassen, nicht mehr mitgenommen, aus. Meistens gehe ich sowieso zum Spar. Dort wird man nicht mit der JÖ sekkiert und man wird auch nicht dauerbeschallt mit Regierungspropaganda.

    Ich zahle immer bar usw. Dieser kleine Widerstand ist so einfach, es kostet so wenig Mut, sich zu verweigern. Ich betreibe kein Online Banking. Da muss ich aber schon viel mit dem Auto fahren, um etwa überweisen zu können..Aber ich weigere mich! Ich kenn mich aus damit! Ja, ich hab ein Tablet mit Android und habe rasch die Schnüffeleien deaktiviert darin. Aus Google kann man sich nicht ausloggen – so eine Frechheit, man kann aber das Konto einfach löschen, dann ist man draußen. Google braucht man aber zumeist, um eine App installieren zu können. Ich benütze das Tblet ausschließlich zum Surfen mit mobilem Hotspot, den man ausschalten kann. Ich komme aus einer Zeit, wo man offline gegangen ist. Das ist in den meisten Fällen heute gar nicht mehr möglich. Bei Smartphones kann man den Akku längst nicht mehr rausnehmen usw. Man kann auch viel deaktivieren, zB die Internetverbindung, aber die wenigsten interessiert das. Sie sind naiv und total vertrauensselig wie die Eloi aus der Time Machine.

    Die Autos sind zu fahrenden Abhörwanzen geworden, dank EU, die uns an die Konzerne verscheppert hat..Da hat Fr. Dr. Petrovic absolut recht – was wir an Rechten mittlerweile eingebüßt haben, ist ungeheuerlich! Es ist scheinbar niemandem aufgefallen. Kritiker wurden sofort als rechte Verschwörungstheoretiker hingestellt. Und so ging eins nach dem anderen durch..Und es wird immer schlimmer. Sie pfeifen mittlerweile auf den Nürnberger Kodex.

    Ich nütze kein kontaktloses Zahlen. Habe eine Karte ohne NFC. Es gibt Tankstellen, da kann man ohne nicht mehr tanken und der Zigarettenautomat lässt sich auch nicht mehr benützen – das ist mir allerdings ja auch egal, da ich ohnehin nur ab und an mal eine paffe.

    Warum nur macht ihr bei allem mit? Es wäre so einfach, sich zu verweigern!

    Und gleiches gilt auch für die Masken und die sonstigen Maßnahmen. Warum habt ihr mitgemacht? Seid ihr von Sinnen? Die Leute begreifen nicht, was sie uns als Menschheit damit einbrocken. Sie kapieren nicht, wie weit fortgeschritten die KI ist und welche gigantischen Anlagen es gibt. Sie machen sich keinen Begriff, wie schnell 5G ist und welche Datenmengen da übertragen werden können. Wenn das so weiterläuft kommt wirklich der implantierte Chip als Smartphoneersatz. Wir verlieren unser Menschsein und werden zu Cyborgs und letztlich zu diesen Borgs á la Star Trek, die wie ein Ameisenstaat ein kollektives Bewusstsein haben. Alle sind vernetzt. Sobald etwas Auffälliges/Abweichendes geschieht, fallen sie alle darüber her, um es zu entfernen … aber genau das sind wir als Menschen. Jeder ist abweichend und anders.

    • Milan 16. Juni 2022 at 9:48Antworten

      Warum nur macht ihr bei allem mit? Es wäre so einfach, sich zu verweigern!

      Weil die Leute es lieben so zu leben.
      Weil es bequem ist.
      Die Frage ist: Muss man den Leuten eine andere Meinung aufzwingen wenn sie doch offensichtlich so zufrieden sind.
      Kann man den Leuten überhaupt eine andere Meinung aufzwingen wenn sie das überhaupt nicht wollen?
      Warnungen vor der Digitalisierung gibt es seit diese begonnen hat, dennoch schreitet sie unaufhaltsam voran.
      Ich denke nicht das dies noch irgendwie aufzuhalten ist.

      • Elisabeth 16. Juni 2022 at 10:21

        Soso. Sie haben wohl ein paar Chinesen gefragt, was?

      • Taktgefühl 16. Juni 2022 at 18:23

        Sie sind wirklich was naiv. Oder wollen Sie uns vergackeiern? Oder sind Sie ein Chinese? Das Internet wimmelt von Einflußagenten, aus den Parteien, aus den Gewerkschaften, aus anderen Kulturen, aus der Digitaindustrie, das Netz ist voller Spione.

        Digitalisierung schreitet nicht voran, die wird von gewissen Kreisen vorangetrieben und zwar über unser aller Köpfe hinweg. Ist irgendwer gefragt worden? Niemand ist gefragt worden!

        Diese digitalen Verblödungsjunkies sind verantwortungslos, weil sie für uns und möglicherweise für Generationen die weichen stellen und trotz ihres niedrigen IQs für alle mitentscheiden. Gerade auch für die Kinder.
        Nicht jeder findet Technik attraktiv. Manche finden die abstoßend, häßlich, verbrecherisch, morbide.
        Wir werden da mit hineingezogen, ergo haben wir das Recht, diese Digitalblödel zu stoppen.

  3. G. Kanten 15. Juni 2022 at 11:51Antworten

    Zuckerbrot kann man weglassen, denn es geht nur noch um die Peitsche. Als ob ein Gesundheitspass was bringen sollte. Während Mensch mir Gesundheitspass durch die Welt jongliert und den nächsten Virus verteilt hat der Pass dieselbe Wirkung wie die Impfung. Wie Sie es schon sagen: . . . katastrophal schlechter Wirksamkeit und Sicherheit, ist zu erwarten.
    Vorgeschmack. RKI registriert 105.840 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 447,3 was mich nicht wundert. Und schon haben die Bevölkerung ohne Masken es mal wieder geschafft. Nebei die Geimpften um mich herum sich wieder angesteckt haben. Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus – vor allem, weil längst nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Karl Lauterbach rät angesichts sprunghaft steigender Corona-Zahlen zum Maskentragen. Das ist zum 1. Mal eine gute Aussage von Lauterbach.
    Die Omikron-Untervarianten BA.4 und BA.5 verzeichnen ein starkes Wachstum. Womit die bestellten Impfdosen Omikron für den Herbst wieder umsonst sind, denn diese deckt nicht die untervariante ab. Das Spiel geht weiter mit der sinnlosen hinterherlaufenden Impfaktionen.

  4. Al 15. Juni 2022 at 10:51Antworten

    Massiver Einbruch bei der Lebendgeburtenrate Deutschlands

    ()https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1247365/umfrage/monatliche-geburtenzahlen-in-deutschland/

    In den Huren-Groß-Medien wird mal wieder nichts zu sehen sein – oder es wird gar als „verantwortungsvoller Geburtenverzicht wegen Klima“ positiv gehandelt?

    • wellenreiten 15. Juni 2022 at 11:16Antworten

      Heute gibt es in einer großen österreichischen Tageszeitung einen Artikel mit dem Titel „Corona-Impfung schützt Schwangere und deren Babies“. Nicht zu fassen, dass das noch immer so weitergeht mit der Propaganda.

    • karl könig 15. Juni 2022 at 14:19Antworten

      Auf diese Statistik warte ich schon seit langem.
      Jetzt sieht man erst,
      ob sich die propagierte Therapie tatsächlich auf die Fertilität der Studienteilnehmer auswirkt oder nicht….

    • Al 16. Juni 2022 at 9:56Antworten

      Hier ein weitere Darstellung mit Einstellmöglichkeiten für das Diagramm:

      ()https://www-genesis.destatis.de/genesis/online?operation=ergebnistabelleDiagramm&option=diagramm&levelindex=1&levelid=1655365985682&downloadname=12612-0002#abreadcrumb

      (Beides über Multipolar, „aktuelle Empfehlungen 14.6.22“ gefunden, )

  5. Heiko 15. Juni 2022 at 8:22Antworten

    Es ist interessant, dass immer die Menschen mit der wenigsten Ahnung über einen Sachverhalt den stärksten Drang haben, die Welt mit ihrer Meinung zu belästigen.

    • Fritz Madersbacher 15. Juni 2022 at 10:02Antworten

      @Heiko
      15. Juni 2022 at 8:22
      Was veranlasst Sie zu diesem harten Urteil? Die Diskussion liefert doch auch viele wertvolle Denkanstöße zu verschiedenen Sachverhalten? Im Detail kann man zu manchen Fragen verschiedener Meinung sein …

      • Heiko 15. Juni 2022 at 18:42

        Wer von diesen Damen und Herren war jemals in China? Lesen Sie einfach „Feindbild China“ von Uwe Behrens. Der hat 30 Jahre dort gelebt.

      • Fritz Madersbacher 15. Juni 2022 at 22:28

        @Heiko
        15. Juni 2022 at 18:42
        Ich nehme Ihren Einwand sehr ernst. Der weit überwiegende Anteil der Diskussion hat sich aber mit den Verhältnissen in Österreich beschäftigt. Bei Äußerungen zu anderen Ländern ist – wie von Ihnen angeraten – höchste Vorsicht angebracht, denn woher beziehen wir unsere Informationen? Gewöhnlich aus „interessierten“ Quellen, die ein bestimmtes Bild als „objektiv“ vermitteln wollen. Die Probleme Chinas sind Sache des chinesischen Volkes so wie die Probleme Österreichs Sache des österreichischen Volkes sind. Einmischungen in die Angelegenheiten anderer Völker und Länder sind so gut wie immer imperialistisch motiviert, medial mit abstoßender Doppelmoral transportiert und hochgespielt. Ich bin dafür, die Aufmerksamkeit dem Balken im eigenen Auge vor dem Splitter im Auge des Anderen zu widmen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge