Wer Patienten behandelt und heilt wird verfolgt und gesperrt: Dr. Meryl Nass

19. Oktober 2022von 4,4 Minuten Lesezeit

Die Pandemie und Impf-Politik erinnert an frühere Zeiten. Wie etwa an das Schicksal von Ignaz Semmelweis, der dem „Konsens“ der Mediziner widersprach und Leben rettete. Dafür wurde er von seinen Kollegen in eine psychiatrische Anstalt gesteckt und dort zu Tode geprügelt. Ähnliches passiert gerade jetzt.

Covid durfte von Anfang an nicht behandelt werden, obwohl das recht einfach möglich ist. Ärzte, die ihren Beruf ernst nehmen und über das entsprechende Fachwissen verfügen, haben ihre Covid-Patienten so erfolgreich behandelt, dass alle gesund wurden. Wie etwa Dr. Meryl Nass, eine Internistin und Epidemiologin mit besonderem Interesse an impfstoffinduzierten Krankheiten, die nicht nur eine höchst erfolgreiche Ärztin ist, sondern auch eine ausgewiesene Wissenschaftlerin und Kritikerin der Corona Maßnahmen, des Behandlungsverbotes und des Durchwinkens von Impfstoffen ohne ihre Sicherheit und Wirksamkeit zu überprüfen. Ihre Kritik über die unglaubliche Nachlässigkeit und Kollusion der Behörde mit den Pharma-Unternehmen bei der Zulassung der bivalenten Präparate hat TKP hier berichtet.

Die ursprüngliche Suspendierungsverfügung von Nass enthielt Anschuldigungen wegen der Verbreitung von „Fehlinformationen“. Die Behörde zog jedoch am 26. September sechs dieser Vorwürfe zurück und am 30. September weitere sachliche Anschuldigungen im Zusammenhang mit „Fehlinformationen“.

Vor ihrer Suspendierung im November 2021 schrieb Nass an die Kammer und bat sie, zu definieren, was sie unter „Fehlinformation“ und „Desinformation“ versteht, und klarzustellen, welche gesetzliche Befugnis die Kammer hat, Ärzte auf der Grundlage nicht definierter Übertretungen zu disziplinieren.

Nass schrieb den Brief, nachdem die Kammer eine Stellungnahme veröffentlicht hatte, in der es hieß:

„Ärzte, die Fehlinformationen oder Desinformationen über den COVID-19-Impfstoff verbreiten, riskieren Disziplinarmaßnahmen durch die staatlichen Ärztekammern, einschließlich der Aussetzung oder des Entzugs ihrer ärztlichen Zulassung“.

Die Behörde suspendierte Nass, nachdem sie ihr „unprofessionelles“ und „störendes“ Verhalten vorgeworfen hatte, das auf ihrer öffentlichen Kritik an der COVID-19-Politik der Regierung und der frühen Behandlung des Virus beruhte.

Vor ihrer Suspendierung hatte Nass in den 40 Jahren ihrer ärztlichen Tätigkeit noch nie einen Fall von Kunstfehler oder ein Verfahren vor dem Ausschuss gegen sich gehabt.

Zwischen Oktober und Dezember 2021 erhielt die Kammer jedoch vier Beschwerden gegen sie.

Zwei der Beschwerden stammten von Fremden, die sich auf „Fehlinformationen“ beriefen, die sie im Internet gesehen hatten, eine von einem Arzt, der Nass beschuldigte, „Entwurmungsmittel“ (Ivermectin) verschrieben zu haben, und eine von einer Hebamme, die Nass‘ Verschreibung von Hydroxychloroquin vorwarf.

Ohne Anhörung ordnete die Behörde die sofortige Aussetzung ihrer Zulassung an, verlangte ein neuropsychologisches Gutachten und unterstellte ihr, dass sie geistig behindert oder drogenabhängig sei und nicht in der Lage, als Ärztin zu praktizieren.

Wir sehen, die Methoden, die gegen Ignaz Semmelwies angewendet wurden, feiern bei den diversen Ärztekammern fröhliche Urständ.

Aber Meryl Nass wehrt sich und hatte beim Maine Board of Licensure am 11. Oktober ein Hearing durchgesetzt, das hier im Video nachzusehen ist:

Video: Dr. Meryl Nass and Kristina Borjesson

Paul Craig Roberts, Vize-Finanzminister der Regierung Ronald Regan, findet auf seinem Blog zu dem Vorgang recht klare Worte:

Medizinische Beamte gehören zu den korruptesten und kriminellsten Menschen der Welt

Die inkompetente oder korrupte medizinische Zulassungsbehörde von Maine, die meiner Meinung nach von Big Pharma angeheuert wurde, hat Dr. Meryl Nass, eine hochrangige Expertin für Corona-Viren, suspendiert, weil sie Covid-Patienten mit von der FDA zugelassenem HCQ und Ivermectin geheilt hat. Die offensichtlich inkompetente Zulassungsbehörde von Maine sieht in Nass einen Verstoß gegen das Fauci-Protokoll, das von den Ärzten verlangte, die Patienten lieber sterben zu lassen, als sie mit Ivermectin und HCQ zu behandeln. Ein Generalstaatsanwalt von Maine befragte Dr. Nass und versuchte, den falschen Eindruck zu erwecken, sie habe gegen die Einwilligungserklärung verstoßen. Frau Dr. Nass und ihr Anwalt wollten diese Unterstellungen nicht gelten lassen. Das Verhalten des Generalstaatsanwalts deutet für mich darauf hin, dass auch er ein bezahlter Handlanger von Fauci und Big Pharma ist. Ich halte seine Befragung für unehrlich, und sie legt mir nahe, dass er keine Integrität besitzt.

Der Vorgang sieht so aus, dass ein Angestellter von Big Pharma eine Beschwerde einreicht, dass ein Arzt, der Patienten heilt oder in Interviews und auf Internetseiten korrekte Informationen über die Vorbeugung und Heilung von Covid gibt, Fehlinformationen verbreitet. Die angebliche Fehlinformation wird nicht spezifiziert oder identifiziert. Es handelt sich um eine vage, unbestimmte Beschwerde. Trotzdem akzeptieren die Zulassungsbehörden die Beschwerde vom Hörensagen, berufen den Arzt ein und setzen seine Zulassung aus, wodurch die Heilung von Patienten gestoppt und die Todesrate bei Covid maximiert wird. Genau das hat sich während der gesamten Covid-Periode abgespielt. Mit anderen Worten, die Ärzte haben dazu beigetragen, die Todesrate zu maximieren, damit die Angstrate, damit die Impfrate und damit die Profitrate von Big Pharma. Das ist es, worum es bei der Covid-Pandemie geht. Das bedeutet, dass wir KEIN VERTRAUEN IN MEDIZINISCHE BEAMTE haben können.

Roberts fasst den Stand der Dinge damit recht gut zusammen.

Leseempfehlung: Meryl’s Covid Newsletter sowie ihre Webseite


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Neuer Weltrekord bei Impfstoff-Einführung – Meryl Nass zu den bivalenten Booster-Präparaten

Deklaration der INTERNATIONALEN MEDIZINISCHEN KRISE wegen Verletzungen und Todesfällen durch Covid-Impfstoffe

Politische Gesinnungsjustiz – und ein Staat, der definiert, was „Wahrheit“ ist

18 Kommentare

  1. roswitharipke 26. Oktober 2022 at 19:30Antworten

    Das Ziel der Piksen war, Menschen zu schaden oder gar zu töten. Und da ist eine Ärztin die heilt natürlich fehl am Platze. Momentan ist auch bis heute keine Hilfe zu erwarten wenn die Gepiksten schwere Nebenwirkungen haben. Auch der Personalmangel soll medizinische Behandlungen unmöglich machen. Seht euch die Deagel list an dann wisst ihr warum sie so handeln. Die Deutschen sollen bis 24/25 auf 25 Millionen reduziert werden. Auch in den Öffentlichen wird immer öfter gezeigt wie Geschädigte ganz einfach im Stich gelassen werden.

  2. 4755 20. Oktober 2022 at 22:06Antworten

    Das bedeutet, dass wir KEIN VERTRAUEN IN MEDIZINISCHE BEAMTE haben können.

    100% Zustimmung hierzu auch von Dr. Robert Malone in seinem aktuellen Blogbeitrag zur absolut skandalösen (und gleichzeitig verzweifelten) Aufnahme der gefährlichen experimentellen Gen-Injektionen in die sowieso schon völlig überfrachteten Baby- und Kinder-„Impf“-Programme in den USA.

    ACIP Votes to ADD COVID-19 Injections to the Childhood Schedule
    Public Trust is gone.

    https://rwmalonemd.substack.com/p/acip-votes-to-add-covid-19-injections

    „Where do we go from here?
    It is time for an overhaul of the CDC, the ACIP, the FDA, NIH, NIAID and the whole HHS enterprise.
    It is time for parents to take control back from the state.“

    (HHS=U.S. Department of Health & Human Services)

  3. Bettina 20. Oktober 2022 at 15:26Antworten

    Heilung Nebensache …

    es wird immer absurder und kranker … es wird ja niemand gezwungen, zu Dr Nass zu gehen
    aber wenn alle unliebsamen Ärzte abgedreht werden, bin ich gezwungen, zu Stichfanatikern zu gehen, es ist einfach nur widerlich

  4. Glass Steagall Act 19. Oktober 2022 at 23:12Antworten

    Dr. Paul Craig Roberts hatte schon immer den richtigen Riecher und Durchblick! Insbesondere im politischen Bereich! Seine Aussagen beruhen leider immer auf der Wahrheit. Punktlandung auch mit diesem Kommentar im Artikel!

  5. 4755 19. Oktober 2022 at 22:46Antworten

    „Welcome to the Club“ kann man da nur sagen. Die Ärzteschaft hat die Spritzen in die Arme zu jagen und ansonsten die Klappe zu halten – fertig. Wer – und dann auch noch erfolgreich – die zahlreichen erfolgreichen early – oder auch later – treatement Protokolle anwendet wird als Aussätzige(r) abgestraft. Eine total verkommene und unmoralische Branche die immer noch ein viel zu hohes Vertrauen Vieler besitzt. Besessen hatte. Wenn die Ärzte nicht mitgemacht hätten wäre das Massenverbrechen am 1. Tag gestoppt worden. Warnungen gab’s genug.

    Damit gehört Fr. Nass zu den Ärzten/innen die sich noch an ihren hippokratischen „Eid“ bzw. „primum non nocere“ erinnern können. Um fair zu bleiben: da gibt’s tausende andere Ärzte die bei dem üblen Spiel (tausche Gen-Injektionsgeschädigte und Tote gegen Praxisumsätze) nicht mitmachen. Aber die Macht der Pharmamafia und Pharmalobby in Verbänden und Politik sowie der Propaganda-Erfolg der unglaublich geschickten und milliardenschweren langen Vorbereitung und Mittäterschaft der Medien ist einfach erdrückend.
    So lange bis die ersten im Knast landen. Und das kommt.

    Übrigens ist Fr. Dr. Nass – aufgrund früherer Tätigkeit für das US-Militär – Zufälle gibt’s – Anthrax-Fachfrau. Ihren bemerkenswerten Vortrag „From Anthrax Vaccine to Covid-19: What you need to know about one Company making CV Vaccination“ ist abrufbar bei den Conference Videos, Session 1 der
    „Fifth International Public Conference on Vaccination der NVIC (National Vaccine Information Center), 16.-18. Oktober 2020“.
    Auch die opening speech von Fr. Barbara Loe Fisher – Co-Founder and President of NVIC – hat es in sich.
    https://www.protectinghealthandautonomyinthe21stcentury.com/
    Dankenswerterweise immer noch online. Anclicken und los geht’s.

    Alles bekannt schon in 2020. Für die die Augen und Ohren offen hatten.

    Dann hat Fr. Nass noch eine sehr informative Website, auf der man Vieles liest was nicht so bekannt ist.
    https://anthraxvaccine.blogspot.com/

    Ihre Qualifikation steht außerhalb jeglichen Zweifels.
    Wir müssen dankbar sein dass wir sie haben.

    • Georg Uttenthaler 20. Oktober 2022 at 22:03Antworten

      GAME OVER! Das lange erwartete Enthüllungsbuch zum „Organisierten Verbrechen“ von Dr. Heiko Schöning beschreibt das so: Covid 19 ist genau so ein vorgeplantes Verbrechen wie Anthrax-01 vor 20 Jahren. Die Täter von damals sind zum Teil mit den Tätern heute ident, Impfstoff Produzenten, die damals Anthrax produzierten, produzieren heute wieder die Covid- Gen- Brühe!!! Die Mafiabosse produzieren in ihrer Firma Emergent BioSolutions die Corona. Impfstoffe für Astra- Zeneca, Johnson & Johhnson, Novavax und andere, anhand von Beweisen, im Buch präsentiert!!! Er nennt dabei Ross und Reiter! LESENSWERT!

  6. Georg Uttenthaler 19. Oktober 2022 at 19:49Antworten

    Ivermectin reduziert die COVID-19-Sterblichkeit um 92%. Veröffentlicht am: 2. September 2022 Die FLCCC Alliance ist eine Gruppe hoch publizierter, weltbekannter Intensivmediziner/ Wissenschaftler – mit akademischer Unterstützung verbündeter Ärzte aus der ganzen Welt – organisiert, um lebensrettende Protokolle für die Prävention und Behandlung von COVID-19 zu erforschen und zu entwickeln in allen Krankheitsstadien.
    Sie sagen: wie Penicillin und Aspirin ist Ivermectin ein Medikament, das aus der Natur stammt.
    Obwohl es vor COVID in fortgeschrittenen Gesundheitswirtschaften wenig bekannt war, hat das Medikament eine unglaubliche Geschichte der Gesundheitsförderung in unterentwickelten Ländern. Es wurde 1987 für den menschlichen Gebrauch zugelassen und war maßgeblich an der Bekämpfung einiger der schädlichsten Tropenkrankheiten der Welt beteiligt, es bekämpft auch wirksam Parasitenbefall bei Tieren, der für die Viehwirtschaft wirtschaftlich verheerend sein kann.(Tier und Humanmedizin!)
    Abgesehen davon, dass es ein wirksames Breitspektrum- Antiparasitikum ist, verwenden viele Angehörige der Gesundheitsberufe Ivermectin seit Jahrzehnten zur Behandlung einer Vielzahl anderer Krankheiten. „Nur wenige andere Medikamente, wenn überhaupt, können es mit Ivermectin in Bezug auf seine positive Wirkung auf die menschliche Gesundheit und das Wohlergehen aufnehmen“, schrieb Andy Crump 2017 im Journal of Antibiotics. Crump arbeitete jahrzehntelang mit Satoshi Ōmura zusammen, dem japanischen Mikrobiologen, der für die Entdeckung von Ivermectin verantwortlich war. Ivermectin ist eines der sichersten bekannten Medikamente. Es steht auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation, wurde weltweit über 4 Milliarden Mal verabreicht und erhielt den Nobelpreis für seine globalen und historischen Auswirkungen bei der Ausrottung endemischer parasitärer Infektionen in vielen Teilen der Welt.
    Und dafür verlieren Ärzte ihre Zulassung?? Da sollte man doch eher die Kammerärzte entlassen, wegen Käuflichkeit durch Big Impf-Pharma.

    • 4755 20. Oktober 2022 at 23:08Antworten

      Gute Zusammenfassung. Hier im Blog (Suchfunktion „Ivermectin“ / Archiv) immer wieder dokumentiert. Einer der prominenten Befürworter ist Dr. Pierre Kory der genannten FLCCC der ein gutes Substack zu den kriminellen Machenschaften in der Branche schreibt.
      IVM-Befürworter werden gnadenlos gehetzt, die Geschichte umgeschrieben, fake Studien veröffentlicht und vieles mehr (z.B. das lächerliche aber effektive Beschlagnahmen von IVM-Sendungen aus Indien durch den Zoll) da es für den globalen Gen-Injektions-Ausrollplan extrem gefährlich ist. Die Injektionskampagne würde sofort in sich zusammenfallen, die Notfallzulassung ad absurdum geführt, Milliardenumsätze wären gefährdet, die inzwischen – leider – höchst erfolgreiche Bevölkerungsreduktion würde gestoppt und Tausende müssten eingebuchtet werden und zwar lebenslang. Und in den Verträgen steht dass die hunderten von Millionen von korrupten Politker*innen bestellten Dosen in Gänze abzunehmen sind, egal ob das Zeug wirkt oder nicht (eine Wirksamkeitszusage wird dort nicht versprochen) und ob es inzwischen wirksamere Gegenmittel gibt.
      Es geht also um’s Ganze. Deswegen das absolut brutale Vorgehen z.B. in Australien und NZ. Deswegen wird auch gnadenlos weitergemacht bis zum Aufstand der Betrogenen, Gutgläubigen, Genötigten und denen an den der Kelch bisher vorübergegangen ist.

  7. anamcara 19. Oktober 2022 at 16:30Antworten

    Wenn man an eine Pandemie denkt, möchte man sie mit wiederverwendeten Medikamenten bekämpfen, denn diese sind von Natur aus billig, preiswert und leicht herzustellen.

    Und da es sich um ein globales Problem handelt, ist es sehr einfach, diese Medikamente in der ganzen Welt zu verteilen und die Pandemie zu kontrollieren, was die offensichtliche Antwort ist, nämlich die Verwendung von billigen, wiederverwendeten, wirksamen und sicheren Medikamenten“, sagt Dr. Paul Marik, Mitbegründer der Front Line COVID-19 Critical Care Alliance (FLCCC)

    „Hydroxychloroquin ist sicher, wenn man es in der richtigen Dosis einsetzt, was sehr wichtig ist.
    Und Ivermectin ist außerordentlich sicher, man kann das Zehnfache der empfohlenen Dosis verwenden und es ist sicher.
    Und Vitamin D, Vitamin C, Nigella Sativa, es gibt eine ganze Reihe von Medikamenten – Melatonin -, die als wiederverwendete Arzneimittel zur Bekämpfung dieser Krankheit sehr wirksam sind.
    Aber das widersprach dem Narrativ.“

    Marik führte das Beispiel von Chloroquin an, das gegen SARS-CoV-1 wirksam war und von den NIH als eines von mehreren Medikamenten gegen MERS angepriesen wurde.

    Doch als COVID-19, also SARS-CoV-2, aufkam, „galt das nicht mehr“, sagte Marik.
    „Und es gab eindeutig schwere Interessenkonflikte. Das war unangenehm. Es war unangenehm für sie.“

  8. Jan 19. Oktober 2022 at 11:02Antworten

    Arne Burkhard hat impfstoffinduzierte Aneurysmen nachgewiesen.

    Wenn das keine Einzelfälle sind (warum sollte es?), müssen wir damit rechnen, dass früher oder später sehr vielen „das Geimpfte aufgeht“ und sie an einem möglicherweise auch unerkannten Schlagl, Infarkt oder an einer Einblutung versterben. Plötzlich und unerwartet.

    Aneurysmen haben nunmal die Eigenschaft, erst verzögert Schaden anzurichten.

    Alle jene, die sich in gutem Glauben haben injizieren lassen, sitzen nun auf einer Zeitbombe. Trotzdem wählen sie das Impfprogramm weiter – selbstredend!

    Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.

  9. Frühling 19. Oktober 2022 at 10:56Antworten

    Alles, was hilft und die Krankheit nicht verschlimmert sondern nachweislich verbessert sollte auch eingesetzt werden. Was gibt es da überhaupt zu diskutieren?

  10. niklant 19. Oktober 2022 at 10:54Antworten

    Ärzte werden zu Maßnahmen gegen die Gesundheit ihrer Patienten gezwungen! Wer nicht Impft verliert seine Zulassung als Arzt oder wird von Nazi-Gesetzen verfolgt! Auch Richter, die ein Attest als Korruptes Papier einstufen, haben sich einer neuen Neo-Nazi Bewegung verschrieben! Es ist traurig, was aus ehrlichen Menschen in der Regierung wurde, Kranke Egoistische Raffgierige Personen, gelenkt aus Reichen Häusern Amerikas, dem größten Kriegstreiber auf diesem Planeten!

  11. Peter Pan 19. Oktober 2022 at 10:48Antworten

    All dieser Wahnsinn wird vielleicht erst dann verständlich, wenn man die Diskussion dahin bringt, worauf die „Impfung“ abzielt, nämlich die Einführung der Zertifikate von US-amerikanischen geisteskranken Superkriminellen. „Impfung“ und Zertifikate sind wechselseitig aneinander verknüpft, während die „Impfung“ an eine angebliche „Pandemie“ geknüpft ist. Mit den Zertifikaten (plus Software auf einem Überwachungsgerät) wird ein totalitäres Überwachungsregime und ein weltweites digitales Alugeld unter der Kontrolle der Superkriminellen eingeführt.

    Wir haben dazu einzelne Artikel bei tkp.at (vor allem Dank der Arbeit von Dr. Mayer). Noch mehr dazu und umfangreich recherchiert gibt es beim Dr. Häring (norberthaering.de). Es ist alles dokumentiert, sogar selbst von den Verbrechern hinter ID2020, „Better Than Cash Alliance“, WEF usw. Was fehlt ist die regelmäßige Darstellung des Zusammenhangs zwischen Corona Terrorregime und der Absicht dahinter über die Zertifikate. Das muss als Kontrastprogramm zu all den Lügen wie „Impfpass“, Krankenhausüberlastung, Kinder bringen Oma und Opa um usw. den Lesern vermittelt werden.

    Die Zertifikate müssen weg.

  12. Pohlmann 19. Oktober 2022 at 10:42Antworten

    Genauer hingesehen ist Deutschland in frühere Zeiten steckengeblieben. Gebäude, Politik, Ärzte usw. Der Geruch dringt förmlich durch die Nase wie ein Virus.

  13. magerbaer 19. Oktober 2022 at 10:38Antworten

    Jede wirkliche Heilung und jedes bessere Heilmittel ist den Scharlatanerie-Kapitalisten zuwider …

  14. Reinhard 19. Oktober 2022 at 10:22Antworten

    Frau Dr. Nass hofft immer noch auf Redlichkeit, Menschlichkeit und Zugänglichkeit für logische Argumente und bewiesene Fakten. Selbst die Grundethik der Ärzteschaft wird eiskalt ignoriert. Sie hat offenbar immer noch nicht verstanden, dass diese Attribute bei radikalen Corona-Impfbefürwortern nicht vorhanden sind. Selbst noch so klar bewiesene Tatsachen, selbst Pfizer Aussagen auf Video, per Gerichtsbeschluss veröffentlichte Pfizer/FDA Zulassungsbetrugsstudien oder peer reviewte Studien renomierter Institute, selbst nachvollziehbare, öffentlich einsehbare Statistiken, werden völlig ignoriert. Die entsprechenden Medien tun einfach so, als ob es diese schwerwiegenden Probleme nicht gibt. Politiker, Behörden, Ärztekammern und Medien haben einen Auftrag. Von diesem wird nicht abgewichen. Es herrscht mittlerweile Angst bei diesen Leuten. Angst einzugestehen, schreckliche Fehler gemacht zu haben. Es werden mittlerweile Impfschäden zu LongCovid umdefiniert. Einfach grotesk. Tausende Tote und huntertausende teils Schwerverletzte allein in Deutschland gehen auf das Konto dieser Leute. Ein Zurück gibt es also nicht mehr.

    Frau Dr. Nass wird nicht das letzte Opfer dieser Verbrecher bleiben.

  15. G. Kanten 19. Oktober 2022 at 10:14Antworten

    Das Virus schwächt sich mit der Zeit. Jede Spritze bringt das Immunsystem aus dem Gelichgewicht. Dazu muss man kein Arzt sein um es zu wissen. Die Versagerquote dieser CovidImpfung zeigt, dass Geimpfte sich infizieren. Jedoch wird wie in alten Zeiten gehandelt, ignoriert, vertuscht und alles spricht gegen die Gesundheit. Es wird noch klarer durch die Pandemie und Gesundheitsystem deren Handlungen und ständige Vorschriften. Die Pandemie und Impf-Politik zeigt die frühere Zeiten wurden nie abgelegt.

  16. Mahlkorn 19. Oktober 2022 at 10:02Antworten

    Pandemie und Impf-Politik erinnert an frühere Zeiten. Schreiben Sie Herr Dr. Peter F. Mayer. Wie wahr. Fehlinformationen sind in der Tagesordnung. Gestern auf Arte war eine sehr interessante Dokumentation „Impfen- Die ganze Geschichte 2022. Im Beitrag wird der Stand der Forschung gezeigt und die Sinnhaftigkeit gesundheitspolitischer Entscheidungen untersucht. Auch über die unnötigen Impfungen wurden die Gründe dargelegt durch mehrer Studien. Jedoch ignoriert wird. Erschreckend! Was ich da alles erfahren habe, hatte ich bereits geahnt.
    Besonders die anchließende Dokumentation „Corona: In 100 Tagen in die Pandemie 2022
    Hier wurde aufgezeigt was alles verheimlicht wurde und wieso niemand gegen die Herausgabe der Wuhan Daten unternommen haben. Billig in Kauf genommen. Extreme Wahrheit die kein Zweifel lassen. Hindernisse werden immer gebaut.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge