Buch Rezension: Young Global Leaders von Dr. C. E. Nyder

2. Januar 2023von 11,6 Minuten Lesezeit

Das im Kopp Verlag erschienene Buch hat das Potential, große Wellen zu schlagen. Dr. C. E. Nyder ist das Pseudonym einer Gruppe von Wissenschaftlern und Journalisten, die den Fokus dorthin lenken, wo das Lesen bewusstseinserweiternde Wirkung erzeugt. Von dieser Autorengruppe erschienen sind auch die Bücher: Gesundheitsdiktatur, 16 Jahre Angela Merkel und Great ResetDer Angriff auf Demokratie, Nationalstaat und bürgerliche Gesellschaft, ebenfalls absolut lesenswerte Werke.

Die Saat des Klaus Schwab

Willkommen im Jahr 2030. Ich bin eigentumslos, besitze keine Privatsphäre, und mir geht es so gut wie nie zuvor.“ (Ida Auken, dänische Parlamentarierin und Young Global Leader)

Aus dem Klappentext des Buches:

Staatsfeinde in den Regierungen

  • Das Brandgefährliche an den „Young Global Leaders“ wird bei einem Vergleich mit totalitären Systemen der Vergangenheit deutlich.
  • Von langer Hand geplant: WEF-Gründer Klaus Schwab erkannte schon vor Jahren, dass die Unterwanderung von Systemen erfolgversprechender ist als ein gewaltsames Unterwerfen.
  • Seit Anfang der 1990er-Jahre: Wie im Profi-Fußball suchen „Scouts“ aufstrebende Nachwuchskräfte. Rund 200 Personen unter 43 Jahren bilden einen Jahrgang. Das Ausbildungsprogramm selbst dauert 6 Jahre.
  • Dem „Young-Global-Leaders-Programm“ stehen atemberaubende finanzielle Mittel zur Verfügung. 2018/19 betrug der offizielle Umsatz sage und schreibe 338 Milliarden Dollar.

In der Einführung zum Buch heißt es:

Ein Gespenst geht um in Europa

Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst der Großen Transformation. Alle Mächte der neuen Weltordnung haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen alles Alte und Althergebrachte verbündet.

Es ist hohe Zeit, die Anschauungsweise der Vertreter der New World Order, ihre Zwecke, ihre Tendenzen vor der ganzen Welt offen darzulegen und dem Märchen von Menschenfreundlichkeit ein Manifest des Widerstandes entgegenzustellen.

Zu diesem Zweck ist es allerdings nötig, des Gespenstes habhaft zu werden und es als das zu enttarnen, was es ist: eine Tyrannei der freudlosen Gleichheit.“

Und diese Aufgabe ist hervorragend gelungen. Mit vielen Beispielen von menschenverachtendem Charakter wird das immer feinmaschiger werdende Netzwerk aller Young Global Leaders (YGL’s) als schlagkräftiges Machtinstrument gezeigt und das WEF als die wichtigste Kaderschmiede der neuen Weltordnung identifiziert. Das Buch weist nach, „dass die Young Global Leaders global und in allen gesellschaftlich relevanten Sparten aktiv sind. In der Politik, in der Wirtschaft, in der Bildung wie in der Kultur, ja selbst im Profisport sind ihre Agenten am Werk (und in den Medien, muss hinzugefügt werden. Anm. E. L.). Die YGLs sitzen einer Spinne gleich im Zentrum jenes dreidimensionalen Netzes, in dem die Menschheit als Beute zappelt.“

Zunächst wird in dem Buch das analysiert, was gegenwärtig passiert, nämlich die Errichtung einer neuen Weltordnung und historisch und aktuell hinsichtlich ihres Bedrohungspotentials für die Freiheit analysiert. Weiter heißt es: Wir kommen dabei zu dem Ergebnis, dass wir uns Anfang der 2020er-Jahre in der ‚dritten Phase des Machttransfers‘ befinden, und damit in jener Periode, in der es einer Elite erstmals in der Geschichte der Menschheit möglich ist, die Weltherrschaft tatsächlich an sich zu reißen.“

In Teil I des Buches geht es um die Innenansicht der YGLs. Dabei werden Geschichte, Finanzierung, Aufnahmerituale und Inhalt des Programms genauer beleuchtet. Diese Analyse zeigt auf: Schon zu Beginn waren Angela Merkel, Wladimir Putin, Nicolas Sarkozy, Viktor Orbán und Tony Blair dabei. Weiters wird die Gedankenwelt der YGLs in deren Eigendarstellung auf ihren Homepages unter die Lupe genommen, wobei sich mehrere Kriegserklärungen an die gesellschaftlichen Verhältnisse und bürgerliche Traditionen offenbaren. Was kein Wunder ist, schließlich kann die Neue Weltordnung sich nur über den Trümmern des Alten erheben“, wird geschlussfolgert.

Der nächste Punkt von Teil I betrifft das strategische Vorgehen des WEF-Nachwuchses, welches sich als Marsch durch die Institutionen, Bildung entsprechender Seilschaften sowie hierarchische Vernetzung erweist.

In Teil II werden die in Teil I gewonnenen Erkenntnisse und Informationen mit der politischen Realität der beginnenden 2020er-Jahre, bezogen auf die Corona-Maßnahmenpolitik in den ausgewählten Staaten Deutschland, Kanada und Neuseeland konfrontiert, wobei sich zwar eine gemeinsame Agenda zeigt, das Vorgehen sich aber durchaus je nach staatlichen Gegebenheiten und Möglichkeiten der Durchsetzung als unterschiedlich erweist. Diese drei Staaten wurden ausgewählt, weil in ihnen jeweils ein Vertreter des YGLs die Regierung anführt(e). Detailliert und faktenbasiert wird dabei das Verhältnis von politischen Maßnahmen und ideologischen Vorgaben durch die Neue Weltordnung aufgezeigt. Im Buch wird geschlussfolgert: Die Ergebnisse, zu denen wir bei unserer Analyse kommen, sind genauso gut auf die USA, Österreich, Frankreich, Großbritannien oder die Niederlande anwendbar.“

Im Buch wird erklärt:Unsere Untersuchung folgt der kühlen Logik der Macht, die sich uns in drei Etappen darstellt. Es sind dies: Spaltung, Verarmung und Entrechtung der Menschen und ihrer Gesellschaften. Wenn wir von dieser Warte aus auf die Coronapandemie blicken, zeigt sich, wie besorgniserregend weit die YGLs und mit ihnen ihre willfährigen Handlanger im polit-medialen Komplex bereits gekommen sind.“

Zu diesen drei Etappen kommt letztlich noch eine ultimative vierte Phase: die „Vernichtung“! Und diese bezieht sich auf die Vernichtung von Staat (insbesondere Demokratie, Recht, etc.), Nation, Gesellschaft und Individuum auf abstrakter Ebene, wie z. B. soziale und persönliche Identität, Familie, Geschlecht und Sexualität, Heimat, Glauben, Bildung, Tradition, etc. Das ist also die Ebene, auf der die biologischen Vorgänge noch funktionieren, man aber nicht mehr von einem lebenswerten Leben sprechen kann. (Hier droht letztlich der Transhumanismus!).

Ermutigend wird zum Ausdruck gebracht:Dass die Vernichtung noch in der Zukunft liegt, ist aus wiederum zweierlei Gründen tröstlich. Der eine liegt auf der Hand: Solange sie nur eine Befürchtung ist, ist sie noch nicht eingetreten, lebt man also. Der zweite Grund ist eher kämpferischer Natur. Denn wenn die Vernichtung eintritt, muss sich die neue Weltordnung offenbaren. Das ist der Augenblick, an dem der derzeit noch schier übermächtig wirkende Gegner ins Wanken geraten und sogar zu Fall kommen könnte. Diesen Moment gilt es zu nutzen, er ist vielleicht die letzte Chance für die Freiheit.“

Aber bevor es soweit ist, muss die Gefahr erst einmal erkannt und benannt werden. Das ist der erste Schritt auf dem Weg. Wenn wir wissen, mit wem wir es zu tun haben, wissen wir auch darauf zu reagieren. Und wie immer schon, gilt auch heute – umso mehr – das Wort Hölderlins:

Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“

Geltungsdauer des Begriffes Verschwörungstheorie in der Plandemiezeit

Bevor die Autoren zur konkreten Analyse ihres Forschungsgegenstandes, der YGLs, kommen, zeigen sie die Widersprüchlichkeit dieses (letztlich hilflosen) Abwehrkonzeptes der Verschwörungstheorie auf:

Zu den zentralen Erkenntnissen der Coronapandemie zählt die Einsicht, dass das Urteil „Verschwörungstheorie/Verschwörungstheoretiker“ seine ausgrenzende Macht endgültig eingebüßt hat. Seither wissen wir: Der Zeitraum, in der eine angebliche Verschwörungstheorie zu offizieller Regierungspolitik wird, beträgt in der Regel 6 – 12 Monate. Beispiele dafür gibt es zuhauf: Maskenpflicht, Lockdowns, Ausgangssperren oder „Impf“pflicht. Und selbst über die lange Zeit bagatellisierten „Impf“nebenwirkungen wird inzwischen auf breiter Front berichtet.

Trifft dies eventuell auch auf andere Bereiche wie Great Reset und Neue Weltordnung auch zu?

Zum Beispiel hat Angela Merkel vor dem Davoser Weltwirtschaftsforum im Januar 2020 eine „Transformation von gigantischem, historischem Ausmaß angekündigt. Die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns angewöhnt haben, werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen.

Oder die heutige Chefin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, die ein Jahr zuvor vor dem Europäischen Parlament erklärt: Wir können diejenigen sein, welche die Weltordnung zum Besseren hin formen.“

Oder, ein paar Ebenen tiefer, Christian Lindner (FDP), aktueller Bundesfinanzminister, der Folgendes völlig unverblümt zum Besten gibt: Wenn das am Ende aus dieser schrecklichen Phase der Pandemie und Krieg übrig bleibt, dann werden wir eine zivilisatorische Entwicklung gemacht haben. Dann bildet sich eine neue Wirtschaftsgesellschaft und auch teilweise eine neue Weltordnung heraus. Das ist ein Ziel, für das es sich zu arbeiten lohnt. Jeden Tag von heute an weiter.“

Diese Zitate lassen zwei Schlüsse zu. Zum einen handelt es sich bei der Behauptung, es soll eine neue Weltordnung errichtet werden, augenscheinlich um keine Verschwörungstheorie. Zum anderen ist dieses Projekt bereits so weit vorangeschritten, dass selbst solch stupende Diener des Zeitgeistes wie Lindner schon öffentlich davon sprechen können. Es wird also langsam ernst. Jedenfalls für diejenigen, die nicht über ein fünfstelliges Einkommen und/oder das Privileg einer staatlich garantierten Rundumversorgung verfügen. Die Gefahr rückt näher, mit jedem Tag, an dem Menschen wie der Bundesfinanzminister aufs Neue für ihr erklärtes Ziel arbeiten: den totalen Weltstaat, in dem es keine Individuen mehr gibt, sondern nur noch Einheitskreaturen.

Wer sind sie und wie denken sie, die Young Global Leaders (YGLs)?

Es kann hier in der Rezension natürlich nur Interesse für das Lesen dieses höchst aufschlussreichen Buches geweckt werden. Daher folgen hier zu diesem Thema nur wenige Argumente zu unterschiedlichen Themen:

Zum Ursprung der Gründung des WEF zeigen die Autoren ebenfalls auf, was Dr. P. Mayer schon recherchiert hatte: Die geistige und finanzielle Morgengabe kam von Dr. Henry Kissinger (u. a. Nationaler Sicherheitsberater und Außenminister der USA) im Zusammenhang mit dem Council on Foreign Relations und dem CIA.

Zum Thema Migration: Ein nachhaltiger Umsturz der alten Welt kann nur gelingen, wenn es den Machthabern gelingt, die Verhältnisse, wie zum Beispiel durch die Ansiedlung von Millionen Migranten mitten in Europa, unumkehrbar zu machen.

Zur Geschlechtsidentität: Seit dem 22. Dezember gibt es in Deutschland die Möglichkeit, im Personenstandsregister die Geschlechtsbezeichnung „divers“ eintragen zu lassen. In Österreich ist das bis heute (noch?) nicht möglich.

Respekt“ soll ein wichtiges Prinzip der YGLs sein: beispielsweise ist es ein Schlag ins Gesicht all jener Franzosen oder Kanadier, die sich einer Coronaimpfung widersetzt haben und dafür von den beiden YGLs Macron und Trudeau aufs Übelste beschimpft worden sind. Der eine ließ den Ungeimpften ausrichten, dass er „große Lust“ verspüre, sie „mit Scheiße zu überhäufen“. Der andere attestierte seinen Kritikern, „oft rassistische und frauenfeindliche Extremisten“ sowie „Wissenschaftsleugner“ zu sein und drohte ihnen mit einem Militäreinsatz.

Kulturelle und religiöse Identität: Der Neue Mensch soll nach dem Willen der YGLs und des WEF historisch, religiös und kulturell unbehaust und wurzellos sein. Warum, liegt auf der Hand: Das gesellschaftliche Miteinander löst sich in dem Maße auf, in dem das gemeinsame, überindividuelle Fundament bröckelt. Und damit auch der Widerstand gegen die Neue Weltordnung.

Die Cancel Culture, also die Lösch- und Zensurkultur ist genuiner Ausfluss der Ideen von Schwab: Allerdings könnte das auch aus den USA importiert worden sein.

Machtzuwachs für den Staat durch verstärkten Zentralismus. Am Beispiel Deutschland: A. Merkel hat seit der Finanzkrise 2008 nicht nur konsequent die Entmachtung des Parlaments vorangetrieben, sondern auch die der Bundesländer; mit einem absoluten Höhepunkt mit Beginn der Plandemie. Auch in Österreich wurde im Rahmen der Plandemie das Parlament weitgehend entmachtet.

Die Abschaffung des Rechts auf Eigentum und Privatbesitz soll nach Schwab, um den gesellschaftlichen Frieden nicht zu zerstören, der Stärkung des Zentralstaates dienen.

Die „Kalifornische Ideologie“ spielt zur Erreichung der Neuen Weltordnung eine große Rolle. In dem Buch der Autoren Gesundheitsdiktatur – Bill Gates Angriff auf die Demokratie wurde diese Ideologie eingehend analysiert.

Das Strategiepapier der deutschen Bundesregierung: Wie wir Covid-19 unter Controlle bekommen“, vom April 2020, in dem als Hauptargument die Angstkommunikation bzw. das Auslösen von Panik in der Bevölkerung empfohlen wird, sollte hier auch erwähnt werden.

Auf die Bürgerrechtsbewegung „Black Lives Matter“ soll hier ebenfalls hingewiesen werden. Sie sorgt im Namen des Antirassismus für bürgerkriegsähnliche Zustände in US-amerikanischen Großstädten, ist aber auch schon nach Europa übergeschwappt. Unnötig zu erwähnen, dass sich unter den Namen der Gründer auch der von Alicia Garza, ebenfalls ein YGL, befindet.

Klaus Schwabs Ideologie kann in seinem Buch: „Covid-19. Der große Umbruch“ nachgelesen werden.

Und Vieles dergleichen mehr findet sich in dem hier besprochenen Buch.

Und hier noch einige höchst bemerkenswerten Zahlen aus dem Buch:

Der Verlust beim BIP Deutschlands beläuft sich laut einer Schätzung des „Sachverständigenausschusses nach §5 Abs. 9 IfSG“ für die Evaluierung der Coronamaßnahmen preisbereinigt auf annähernd 350.000.000.000 Euro.

Die Privatinsolvenzen haben sich von 2020 auf 2021 fast verdoppelt, von 56.324 auf 109.031. Die Firmeninsolvenzen stiegen von 75.044 auf 120.239.

Für Österreich liegen mir derzeit leider keine Daten vor. Man kann aber davon ausgehen, falls welche veröffentlicht werden, sind sie radikal geschönt, wie etwa die Zahlen zu den Todesfällen und Nebenwirkungen durch die Gentherapien, zur Arbeitslosigkeit und vieler anderer Statistiken.

Abschließend möchte ich noch darauf hinweisen: Zum Thema Entrechtung in Deutschland findet sich in dem hier rezensierten Buch ein bemerkenswerter Abschnitt zur Entmachtung des Parlaments sowie zur Aushöhlung der dritten Gewalt, der Justiz, im Sinne und zugunsten der neuen Weltordnung. Darin wird erklärt, warum von der Justiz bisher alle Klagen gegen verschiedene Coronamaßnahmen niedergeschlagen worden sind – von Merkels Parteisoldat Stephan Harbarth, der von ihr zum Präsidenten des höchsten deutschen Gerichts, dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, ernannt worden ist.

Und noch ein allerletztes Wort. Wer wissen will, was derzeit wirklich abläuft und was droht, auf uns zuzukommen, sollte dieses Buch unbedingt lesen.


Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht unbedingt die Ansichten der fixen Autoren von TKP wieder.

Dr. Erich Lendorfer hat Psychologie, sowie Sozial- und Kulturanthropologie studiert, war viele Jahre lang, davon 10 Jahre mit einem eigenen Unternehmen, in der Wirtschaft als Personalberater tätig und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Bewusstseins- und Meditationsforschung.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Durchsetzung von WHO Gesundheitsdiktatur mit Hilfe der Übung “KATASTROPHALE ANSTECKUNG“

Das Young Global Leaders Programm des WEF und sein Ursprung in den USA

Die Ursprünge des Great Reset liegen in den USA in den 1950er Jahren

WEF Gründung und Aktivitäten mit Unterstützung und Leitung aus den USA

23 Kommentare

  1. Die hören nicht auf... 2. Januar 2023 at 22:36Antworten

    Und „das alles“ wurde NUR mit Lug und Trug, Täuschung, (Wahl)Manipulation, Angst- und Panikmache, KORRUPTION, Diebstahl, Geldwäsche, Kriege, Biowaffen, Mord, Erpressung, Nötigung, Gesetzlosigkeit… erreicht.

    Zu „sauberer“ Arbeit sind sie gar nicht mehr imstand.

  2. Jan 2. Januar 2023 at 22:06Antworten

    Unser echtes Problem ist Öl. Es gibt noch viel, aber 1. die Förderung wird teurer (zB Facking), 2. es gibt nicht genug, um den BRICSS einen Verbrauch wie in den USA zu ermöglichen, 3. Öl konzentriert sich mehr und mehr auf wenige Regionen (Kaspisches Meer, Iran/Irak, Saudische Halbinsel). Regenerative funktionieren (in Europa) nicht.

    Ich denke, man will moderne Ballungsräume schaffen (wie Tristatecity) und den Rest im Mittelalter versinken lassen. Flächendeckender Wohlstand ist nicht weltweit möglich. Die Nationen würden aufgrund des Ölmangels sowieso zugrunde gehen. Nehammer kam mit leeren Händen aus Katar.

  3. Sumari Dancer 2. Januar 2023 at 21:01Antworten

    Nach meiner Einschätzung hat Vladimir Vladimirowitsch Putin als Young Global Leader des WEF das Infiltrationsnetzwerk infiltriert.

    Der größenwahnsinnige und zum scheitern verurteilte Versuch, die gesamte Menschheit zu versklaven, beruht auf zwei Vektoren der globalen Machtergreifung.

    Der innere Vektor der Erzwingung einer totalitären, fragmentierten und entseelten Gesellschaft, vorangetrieben durch die Plandemie, scheitert gerade grandios und wie in Zeitlupe an der Wirklichkeit.

    Der äußere Vektor zur Unterwerfung der widerständigen Nationen scheitert gerade nicht weniger grandios auf dem Schlachtfeld Ukraine und beschleunigt noch die Desintegration des Imperiums.

    Beide Vektoren werden sich, vermutlich schon im Laufe dieses Jahres, synergistisch und fatal gegen ihre Verursacher wenden. Die Kartenhäuser der Lügen brechen zusammen.

    Wer der Erzählung des unbesiegbar erscheinenden Kartells der tatsächlichen Machthaber des Westens, die sogar Russland und China kontrollieren, folgt, der erliegt der Propaganda und der psychologischen Kriegsführung ebendieses Kartells. Ihre Kontrolle der westlichen Sozialen-, Staats- und Konzernmedien und ihre daraus erwachsenen Fähigkeiten zur psychologischen Kriegsführung gegen die eigene Bevölkerung sind die letzten Bastionen ihrer Macht.

    Deshalb sollten wir aufhören unsere Kräfte zu vergeuden gegen etwas anzukämpfen, das bereits im Niedergang begriffen ist. Stattdessen sollten wir unsere Kräfte darauf fokussieren das Neue, das Gerechte, das Gute, Wahre und Schöne gemeinsam aufzubauen. Das Licht das daraus erstrahlt, wird mehr Wirkung entfalten, als jeder Kampf gegen irgendetwas das jemals vermöchte.

  4. Pilgrim 2. Januar 2023 at 20:17Antworten

    Die Ideen des WEF sind doch für jeden Nationalstaat verfassungswidrig. Somit müsste eigentlich jedem Teilnehmer der YGL-Kurse seine Staatsbürgerschaft aberkannt werden können. Damit wären sie auch ihrer öffentlichen Ämter verlustig.

    • Jan 2. Januar 2023 at 22:09Antworten

      Die Staatsbürgerschaft kann man auch Kriminellen nicht so leicht entziehen. Aber Staatsdiener, die sich offen verfassungswidrig äußern, können natürlich kein Amt bekleiden. Das ist aber auch eine Aufgabe des Nationalrats.

  5. rudi & Maria fluegl 2. Januar 2023 at 16:06Antworten

    (und in den Medien, muss hinzugefügt werden. Anm. E. L.). Die YGLs sitzen einer Spinne gleich im Zentrum jenes dreidimensionalen Netzes, in dem die Menschheit als Beute zappelt.“
    Zum Glück hat der Autor das aller wichtigste hinzu gefügt!
    Ohne die Medien hätten diese indoktrinierten Typen ohne bemerkenswerte Lebenserfahrung, wohl kaum die Chance sich als Repräsentanten einer humanistische, aufgeklärten Weltordnung auf zu spielen, die alles beinhaltet um uns zur Weltrettung zu führen!
    Ob die realen Talibans, die sich schon als Vorbild nehmen um ihre zugegeben stark abweichenden Ziele zu erreichen?
    Die Hauptsache ist doch sowieso totalitäre Herrschaft jeglichen Couleurs!
    Den Luxusartikel „Individuum“ „den unter dem Zeichen der Liebe zu allen Wesen geborenen“ darf es nicht geben.
    Jeder muss zum wahren Repräsentanten des „Menschseins“ erst „hinerzogen“ werden!
    Da fängt für mich das Drama an!
    Rudi Fluegl

  6. Plueschi 2. Januar 2023 at 15:18Antworten

    Es ist wichtig, dass über derartige Bücher, welche die Hintergründe der derzeitigen Ereignisse beleuchten, berichtet wird, so dass diese bekannt und gelesen werden. Ich habe das Buch gerade erst vor ein paar Tagen durchgelesen. Es ist wirklich zu empfehlen. Nun habe ich das neue Buch von Ernst Wolff (World Economic Forum) begonnen.
    In Deutschland versagen leider auch die Alternativen Medien, wie Tichy, Achgut, Reitschuster beim Thema Great Reset. Dieser findet so gut wie keine Erwähnung. Die meisten Deutschen wissen immer noch nicht, was derzeit geschieht, wer die Drahtzieher sind und wo die Reise hingeht.

  7. Leontinger 2. Januar 2023 at 14:58Antworten

    Wenn man schaut, wer YGL ist, sieht man ja schon, dass alle diese Damen und Herren eins gemeinsam haben, nämlich sie sind halbgebildete Profilierungsneurotiker, die gescheit tun, aber nichts dahinter haben. Großes Beispiel unser Altbundeskanzler Kurz, der von vorproduzierten nichtssagenden Floskeln recht gut bei seinen Gläubigen ankam. Man sah ihrer Körpersprache an, diesen Davos-Jüngern. Arrogant, machtgeil, aber nichts dahinter.

  8. Victory 2. Januar 2023 at 13:55Antworten

    Die Bibel schreibt von einer Drangsalzeit wie sie nie zuvor gewesen ist, seit es Völker gibt und auch nicht mehr geben wird, weil die Geschichte der Menschheit ihrem Ende entgegen geht. Das Lukasevangelium sagt, das die Menschen vergehen werden vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen.
    Die Einrichtung dieser tyrannischen Weltordnung wird lt. Bibel gelingen, aber nur für kurze Zeit, dann werden sie zerschmettert werden von einer Macht, die allmächtig, sprich viel größer ist als sie. Denn der Kampf zwischen Gut und Böse, sprich Christus und Satan, der ungefähr seit 6000 Jahren andauert und der alle Menschen betrifft, bzw. betroffen hat, geht dem Ende entgegen und die Geschichte und all die Nachrichten der vergangenen Jahre bestätigen dies. Die Rezension des Buches bringt es auf den Punkt. Nur fehlt vielen sehr klugen Menschen noch ein überaus wichtiges Puzzleteil für ein vollständiges Bild, für den wahren Hintergrund unserer Geschichte.

  9. audiatur et altera pars 2. Januar 2023 at 13:43Antworten

    Die anlehnende Einleitung dieses Thrillers in Buchform zeugt entweder von einem erschreckend oberflächlichen Textverständnis. Oder/und von Zynismus gegenüber einer nach Schrecken gierenden Leserschaft. Die Vernetzung weltweiter Eliten liegt im Interesse jedes Imperiums und seiner Profiteure. Es ist keine allzu gewagte Behauptung, auch weite Teile der westlichen Bevölkerungen („uns“) zu den bisherigen Profiteuren dieses Imperiums zu zählen. Das Problem ist nicht, dass (wie „Herr Mayer“ hier aufdeckte) Kissinger & Co diverse Bünde zur Durchsetzung und Koordinierung übergeordneter Interessen zusammenzimmerten. Das Problem ist, dass diese Bünde mit zunehmender Zeit mehrheitlich aus halb erblindeten Kasperln bestanden, die an den Schmarren glauben (mussten), den ihnen ein PR-Imperium von Kindheit an in die Ohren hämmerte. Und so haben „wir“ (in erster Linie) eben kein Verschwörungsproblem. Sondern ein Kompetenz- und Dekadenzproblem. Welches JETZT (ob absichtlich oder nicht) einer Lösung mit offenem Ausgang zugeführt zu werden scheint.

    • Jan 2. Januar 2023 at 22:17Antworten

      Der Analyse Kompetenz- und Dekadenzproblem stimme ich zu. Vernetzung selbst ist aber kein Kriterium. Angenommen man würde sich in einer kriminellen Vereinigung „vernetzen“, so wäre das selbstredend strafbar. Ziele wie die Abschaffung demokratischer und nationaler Institutionen sind es teilweise auch. Schreiben Sie als Normalbürger ein entsprechendes Pamphlet und morgen steht der Verfassungsschutz vor ihrer Tür. Kurz wollte sich offen nicht mehr an die Verfassung halten. So geht es nicht!

      • audiatur et altera pars 3. Januar 2023 at 13:31

        Die internationale Ebene ist keine rechtsstaatliche, sondern eine „realpolitische“. Wobei Normalbürger, das was „Realpolitiker“ für „real“ halten, schlicht für verrückt hielten. Auf nationalstaatlicher Verfassungsebene haben sie förmlich wohl Recht. Wobei mir Kurz (u.ä.) eben nicht ausreichend alt/gebildet/bewusst schien, um darüber nachzudenken (geschweige denn zu wissen), was er wirklich tat =sagte. Nationalstaatliche Politiker sind heute eher Automaten. Das geben kraft Bildung, Alter und Bewusstsein mutmaßlich vorsätzlich handelnde Politiker wie der Sbg. LH Haslauer sogar offen im (Servus-)TV zu.

  10. Hunsrücker 2. Januar 2023 at 13:34Antworten

    Putin ist weder auf der YGL-Liste noch im Vorgängerprogramm Global Leaders for Tomorrow zu finden.
    Schade, das Thema ist zu wichtig, um mit Falschmeldungen punkten zu wollen.
    Egal, zum Thema:
    Wir haben es beim WWF mit einer faschistisch aufgestellten Sekte zu tun deren Ziel es ist, Demokratie bei uns und weltweit abzuschaffen.
    Normalerweise muß hier die Bundesanwaltschaft Ermittlungen aufnehmen.
    Sowas nennt man vorsätzlich geplanter Staatsstreich.
    Nur, die unbegrenzten Geldmittel und die geballte Kraft der US-Geheimdienste sorgen dafür, daß hier nicht gehandelt wird.
    Noch ist nicht alles zu spät, vielleicht sollten wir uns darauf einigen, das WWF nur noch die „Schwab-Sekte“ zu nennen, Sekten kommen bei niemandem gut an.
    Die Enttarnung der wahren Ziele der Schwab-Sekte hat oberste Priorität.
    Die Entmachtung dere Schwab-Sekte muß das Ziel sein.

  11. Pius 2. Januar 2023 at 12:56Antworten

    Soweit nichts Neues. Das Menschenbild dieser WEF Soldaten, als auch, wie sie den Kadavergehorsam hinbringen, das wäre heiss.

  12. Stunning Greenhorn 2. Januar 2023 at 12:46Antworten

    Randnotiz (berührt das Thema des Artikels nur nebensächlich): Danke für die Einordnung der nebulösen Ankündigung „Dir wird nichts gehören und du wirst glücklich sein“ (einschließlich ihrer zahlreichen Erscheinungsformen). Ich bin der Herkunft seit Monaten auf der Spur und habe nichts anderes gefunden als den ähnlich klingenden Ausspruch der früheren dänischen Umweltministerin Ida Auken von Anfang Jänner 2017, nämlich „Welcome to 2030: I own nothing, have no privacy and life has never been better.“

    Als Quellen der nebulösen Ankündigung scheiden nach meinem Kenntnisstand aus: die vier Bücher Klaus Schwabs „Covid-19: Der große Umbruch“, „Das Große Narrativ“, „Die Vierte Industrielle Revolution“ und „Die Zukunft der Vierten Industriellen Revolution“, ebenso die Publikation „Transforming our world: the 2030 Agenda for Sustainable Development“ der Vereinten Nationen, kurz „Agenda 2030“.

    Aufklärung und Widerstand machen sich zum Affen, wenn sie mit Zitaten hantieren, deren Herkunft sie nicht belegen können. Das muss aufhören, denn sonst kann uns jeder Redaktionspraktikant mit Kamera und Mikrophon lächerlich machen. Kann jemand aus diesem Forum belegen, woher die Schwab irrtümlich zugeschriebene nebulöse Ankündigung kommt?

    • Vortex 2. Januar 2023 at 21:15Antworten

      Selbst über Filme wie „V – Die Besucher“ (tinyurl.com/3a7zpvpd) werden ähnliche Entwicklungen der Menschheit suggeriert, was hier durchaus als unterhaltsame Aufklärung gelten kann oder aber es ist viel mehr dran (tinyurl.com/jxemreun), als der Allgemeinheit derzeit bewusst ist …

  13. Rosa 2. Januar 2023 at 11:50Antworten

    „… Geschlechtsbezeichnung „divers“ eintragen zu lassen. In Österreich ist das bis heute (noch?) nicht möglich.“

    Im gleichsam amtlichen „Covid-19-Test“-Formular ist das schon länger der Fall, bei den „Geschlechtsoptionen“ wird auch „Divers“ angeboten.

    *https://apotheken.oesterreich-testet.at/#/registration/start

  14. Maggie 2. Januar 2023 at 11:46Antworten

    Wie passt die große Verschwörung zu den gegenwärtigen Auseinandersetzungen zwischen dem Westen und Russland/China?

    • M1 2. Januar 2023 at 20:25Antworten

      Durch den Krieg steigen die Energiepreise – und dadurch wird die massive Inflation gerechtfertigt (die Währungspolitik hat damit natürlich nichts zu tun….)

      Und diese Inflation wird es ihnen evt ermöglichen den Digitalen Euro einzuführen.
      Der soll die vermeintliche Lösung für das Inflationsproblem sein…..

  15. alexandrabader 2. Januar 2023 at 11:39Antworten

    Kommunistische Langzeitstrategie
    – das werden die Autoren nicht dazusagen.

  16. Hanna 2. Januar 2023 at 11:28Antworten

    »Das Ausbildungsprogramm selbst dauert 6 Jahre.« –

    Demnach wird etliches „führendes Personal“ aus Politik, Wirtschaft, Medien noch eine ganze weitere Weile „in Ausbildung“ sein, sprich unter den Fittichen des WEF. Wie etwa Annalena BAERBOCK, sie wurde 2020 als YGL nominiert.

    • Jan 2. Januar 2023 at 22:20Antworten

      Bei Frau Baerbock helfen auch 60 Jahre Ausbildung nicht! Die Scouts haben daneben gegriffen.

    • Mine 4. Januar 2023 at 7:21Antworten

      Report

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge