WEF-Programm: Scholz und von der Leyen auf der Bühne

14. Januar 2023von 3,5 Minuten Lesezeit

Die Themen des WEF-Gipfels überraschen nicht: Klima, Covid, Demokratie, Inklusion, neue (Überwachungs)-Technologien. Nächste Woche beginnt das orwellianisch-dystopische Event der Elite.

Massive Sicherheitskontrollen durch Polizei und Militär sind rund um das „private“ Davos-Treffen bereits angelaufen. In zwei Tagen beginnt das diesjährige Weltwirtschaftsforum in Davos. Schwab will wieder „Vertrauen“ unter der Elite schaffen, sagte er im Vorfeld. Jedoch ist fast nur noch die transatlantische Elite in Davos zugegen. Was wäre deshalb passender, als das sich Ursula von der Leyen am Dienstag, am ersten vollen Tag des Forums, an die Davoser Gruppe richtet.

Auch Xi-Vertrauter spricht

Auf die dreißigminütige Rede von Leyen folgen dreißig Minuten von Liu He, enger Vertrauter von Xi Jinping und Vizeministerpräsident. Damit kommt immerhin einer aus der zweiten Reihe eines BRICS-Landes ob virtuell oder vor Ort, ist nicht gewiss. Für Schwab, der versucht hat, Davos eng mit China zu verstricken, ist das zumindest noch ein kleiner Erfolg. Auch Alain Berset, der Präsident der Schweiz, bekommt seine Begrüßungsworte.

Schon der erste volle Tag steht ganz im Zeichen von „Klima“. Wie könne man „die Klima Vulnerablen“ schützen und wie schafft man eine „philanthropische öffentlich-private Zusammenarbeit“. Welch ein Glück, dass Luisa Neubauer, die grüne Klimaaktivistin, ebenfalls eingeladen wurde. 

Mit dystopischen Fantasien kennt sich das WEF aus. Am Nachmittag lobt man dann auf einem Podium „die Demokratie“ spricht über Umweltverschmutzung, die Ukraine und immer mehr über Überwachungstechnologien.

Ein kleiner Einblick in die Themen des WEFs. Das ganze Programm findet sich hier. 

Später tritt dann Sanna Marin, die Premierministerin von Finnland, WEF-Kader und jene die Frau, die Finnlands historische Neutralität gerade gegen eine NATO-Mitgliedschaft eintauscht, öffentlich auf. Gleich nach Marin hält Spaniens Ministerpräsident eine Rede.

Am Mittwoch folgt dann eine Podiumsdiskussion unter anderem mit Stéphane Bancel, Moderna-CEO, zum „Stand der Pandemie“. Dort fragt man: „Wie kann die Welt ihre COVID-19-Strategie von der Pandemiebekämpfung auf das Management der Endemie verlagern und die anhaltenden Lücken beim Zugang zu Diagnostika, Therapeutika und Gesundheitsdiensten schließen?“ Obwohl das WEF selbst also bereits von „Endemie“ spricht, müssen sich alle Besucher am WEF auf Covid testen lassen.

Oder spricht Bancel über die kommende Moderna-Spritze zur Behandlung von Herzschwäche? Wohl kaum am Podium, aber vielleicht in irgendeinem Hinterzimmer in Davos.

UN-General Antonio Guterres darf am Mittwoch ebenfalls sprechen, ebenso auch der Premierminister von Marokko. Es folgt daraufhin eine Debatte zum digitalen Zentralbankgeld. Dort sind der Gouverneur der israelischen und der südafrikanischen Zentralbank auf der Bühne. Das zentrale Thema auch am Mittwoch: Klima und neue Technologien. Am Nachmittag darf dann Olaf Scholz eine Rede halten. Später folgt noch ein Podium mit dem NATO-Chef. Passender Titel für das orwellianische WEF: „Sicherheit und Frieden wiederherstellen.“

WEF auflösen

Auch die weiteren Tage bringen die üblichen WEF-Themen. Bei den Diskussion wird sich die Elite erneut nicht zurückhalten, der Welt ihre Vorstellungen zu präsentieren. Obwohl die Tage des WEFs bereits glänzender waren und es sich nun mehr und mehr zu dem entpuppt, was es auch immer war: Ein Forum des US-Imperialismus. Sogar der Ökonom Ernst Wolff spekulierte zuletzt, dass „Great Reset letztendlich nicht durchsetzbar sein wird“. Die kritische Masse sei massiv gewachsen.

Einen anderen Umgang mit dem WEF empfiehlt Robert Malone: „Das WEF sollte geschlossen werden und alle Young Global Leaders und Globalisten sollten aus ihren Ämtern entfernt werden.“ Denn die Gefahr, dass die nächste Generation in „einem technologischen Faschismus“ als „Leibeigene“ lebt, sei hoch. Die Forderung das WEF aufzulösen gibt es bereits seit Jahrzehnten. In Zürich wird es eine Aktionswoche und Demos gegen das WEF geben. Der Titel: „Alle gegen das WEF – Smash WEF“. Also: WEF zerschlagen.

Bild Foundations World Economic Forum20th Anniversary Schwab Foundation Gala Dinner (43075411050)CC BY 2.0

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Die Politik, die Wahrheit und ihr Gegenteil – ein Memorandum

Ethik-Vorsitzende: Suche nach Schuldigen „demokratiegefährdend“

22 Kommentare

  1. Aurelian 16. Januar 2023 at 22:35Antworten

    Schwab hat sich heute krankheitsbedingt von seiner Frau vertreten lasen und Soros nimmt gar nicht teil

    https://twitter.com/antlwef/status/1614697873790189569
    und
    https://twitter.com/MrJonasDanner/status/1615047857743986688/photo/1
    (Vollbild machen)

    Hilde Schwab will be filling in for her husband Klaus; it’s rumoured he’s suffering from an unspecified “health issue.”

  2. Jens Tiefschneider 15. Januar 2023 at 9:54Antworten

    Der Lurchenkongress tagt, Kriminelle aller Nationen sind eingeladen. Zwar nicht herzlich, das geht bei Amphibien nicht, aber ein schleimiger Empfang ist dennoch garantiert. Als Fingerfood werden Fliegenlarven und Würmer gereicht, ganz so, wie es der Chef-Amphibie Klaus-Adolf Schwab gelüstet. Ob CumEx-Olaf und SMS-Ursula das Gewürm im Halse stecken bleiben wird? Zu wünschen wäre es.

  3. PALLA Manfred 15. Januar 2023 at 2:47Antworten

    . . . und wegen dem Plakat, ein weiterer Vorschlag von Mir: – > NO MORE Ver-AnXX-Xfterung < !?! ;-)

  4. addcc 14. Januar 2023 at 22:47Antworten

    Das WEF ist nur ein sichtbarer Teil…

  5. Dr. No 14. Januar 2023 at 22:00Antworten

    Wie lange noch lassen die Schweizer diese Sauerei zu? Wo ist die vielgelobte direkte Demokratie?

  6. PALLA Manfred 14. Januar 2023 at 21:08Antworten

    . . . und bei Minus DREI bis Minus „14“ Grad (nächste Woche) ist das „Welt-EinFältigen-Forum“ auf „1500“ Metern Höhe, unterhalb der BAUM-Grenze, bestens vor der „apocalyptischen ERD-ErHitzung“ geschützt !!! – da tun Mir NUR noch die „Diener der Elite“ wirklich leid !!! – diese sollten sich zwei Sprüche (nur einer von Mir) merken: – > „Für die REICHEN ist das LEBEN ein SPIEL, für NARREN eine KOMÖDIE, für WEISE ein TRAUM und für die ARMEN eine TRAGÖDIE“ < !!! sowie > „Der Zeh-Oh-Zwei-SpurenGas- und PflanzenNahrungs-KRISEN-K L A M A U K ist vorbei – lag und liegt ALLES n u r am EIS-Pulver der FLIEGEREI“ < !!! (EigenZitat) – MEHR dazu unter > „greenhousedefect.com“ < und weiter unter > „earth.nullschool.net“ < (Global-Wetter quasi live, zurück bis „2014“ und Forecast für „5“ Tage) wird man ebs. „weiter-geholfen“ ;-)

  7. Leontinger 14. Januar 2023 at 20:33Antworten

    Man soll den Teilnehmern dieses Davoser Meetings klarmachen, dass sie alle karriereheischende Profilierungsneurotiker sind, die statt nach Davos zu gehen, lieber ihren Psychiater konsultieren sollten. Und diese Neurotiker wollen die Welt beherrschen! Man sieht ja was diese tollen neurotischen YGLs leisten und geleistet haben: Altbundeskanzler Kurz, der geniale Rhetoriker ohne Bildung und Wissen. In Deutschland Kriegstreiberin Baerbock und Wirtschafts-Nichtswisser Habeck usw usw.

  8. hepuzlup 14. Januar 2023 at 19:36Antworten

    Die Korruptionsweltmeisterin. Die internationale Presse berichtet seit Jahren über Ursula von der Leyens mutmaßliche Korruptionsfälle. Der größte Aufruhr davon war derjenige, bei dem vermutet wird, dass der Präsident der Europäischen Kommission durch erstaunlich überteuerte Impfstoffkäufe Dutzende Milliarden Euro an zusätzlichen Gewinnen von Pfizer und BioNTech erzielt haben könnte. Nach Abschluss der Verträge wurde Ursula von der Leyens Ehemann plötzlich ärztlicher Leiter eines Partnerunternehmens von Pfizer. Der Fall wird derzeit in der EU untersucht. Ihre gesamte Karriereist gekennzeichnet durch Korrutionsverdacht, Vetternwirtschaft, Steuervergeudunf unf-veruntreueung! Die Tochter des ersten (bekannten ) Staatsterroristen ist in einer feinen Kinderstube aufgewachsen und hat dort gut gelernt! Auch beider zu 50% abgeschrieben sogenannten Doktorarbeit ! Sie ist die eifrigste WEF -Anhängerin, Bilderbergerin und USA Sklavin!!
    Auch der CUM -Ex Experte Scholz darf hier sprechen!
    Diese verbrecherische Bande, die in keiner Weise von den Völkern legitimiert ist, hat kein Recht, der Welt vorschlage und Richtungen vorzugeben, die den schmarotzenden 1% mit ein en Machterhalt sichern! Schnell wäre das Ende dieser Antidemokraten und die Mehrheit der Menschheit verachtenden kriminellen Vereinigung einfach durch die ersazlose Enteignung zu nerreichen!
    Man soll ja nicht denken, dass diese Bande den Great Reset aufgegeben hat! Im Gegenteil! Die scheinbar harmlose Tagesordnung bestätigt das bei genauerem Hinsehen! Auch die personelle Besetzung geht in die Richtung des „Weiter so“!

  9. niklant 14. Januar 2023 at 19:20Antworten

    Was diese Kranken WEF-Mörder auch immer ansetzen, es kommt der Tag der Abrechnung! Glauben diese Reichen wirklich, das sie ohne das kleine Volk ihren Wahn überleben werden? 5000 Schutzpersonen werden schon jetzt gebraucht, um diese Welt-Zerstörer und Massenmörder zu schützen! Man kann ein Tier bis zu einem gewissen Grad in eine Ecke zwängen, aber dann ist der Instinkt des Überlebens weitaus gefährlicher! Auch das WEF besteht nur aus Menschen!

  10. Pfeiffer C 14. Januar 2023 at 15:13Antworten

    „Schon der erste volle Tag steht ganz im Zeichen von „Klima“. Wie könne man „die Klima Vulnerablen“ schützen und wie schafft man eine „philanthropische öffentlich-private Zusammenarbeit“.

    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Das sagen rund 600 Konzernchefs und Politiker, die mit ihren Privatjets oder Propellermaschinen oder Hubschrauber einmal im Jahr in einen Schweizer Bergort fliegen! 2021 formulierte der dahingehende Oberindianer, der Multimilliardär Bill Gates in seinem Buch so treffend:

    „… ich besitze große Häuser und fliege mit Privatjets – tatsächlich bin ich mit so einem Flugzeug zur Klimakonferenz nach Paris gereist, wer bin ich also, mich berufen zu fühlen, irgendjemandem Vorträge über die Umwelt zu halten?“

    Der Wohlfahrtsverband Oxfam sagte im November letzten Jahres: „Emissionen durch den Lebensstil der Milliardäre, darunter ihre Privatflugzeuge und Yachten, übersteigen diejenigen gewöhnlicher Personen um das Tausendfache.“

    Der Mechanismus ist aus der autoritären Adel/Pfaffenepoche des vorletzten Jahrhunderts bekannt: Wir, der Pöbel, sollen – Faust auf die Brust schlagend, demütig den Rücken beugend, starr auf den Boden blickend laufend mea culpa – mea culpa – mea maxima culpa sermonisieren und:

    Im Tinyhouse wohnen, gottverdammt zu Fuß gehen, oder gottverdammt mit dem Fahrrad`l fahren, gottverdammt kein Fleisch essen, gottverdammt kalt duschen & im Winter den gottverdammten Thermostat auf frostsicher festschrauben usw.:

    Deshalb mit Handke, ihr WEF-Falotten, samt euren Mediensklaven & Türlschnappern – in your face:

    Schiebt euch eure Betroffenheitssudelei dorthin, wo es finster ist!

  11. Devi 14. Januar 2023 at 15:11Antworten

    Heute ist etwas sehr merkwürdiges passiert. Ich habe ja in den vergangenen Tagen ein paar Kommentare hier abgegeben. Als ich heute wieder TKP las, bemerkte ich, dass die Kommentarfunktion bei mir eine Fehlermeldung aufwies, ich also Kommentare weder schreiben noch senden konnte. Zuerst dachte ich an eine Störung, doch als ich sah, dass es heute sehr wohl Kommentare auf TKP erschienen, schaute ich auf einem anderen Computer, und siehe da, auch dort funktionierte die Kommentarfunktion einwandfrei. Das ist schon seltsam. Außer hier schreibe ich in einem anderen Forum ganz selten einen Kommentar, das ist alles. Und ich denke, dass meine Kommentare eher gemäßigt und relativ harmlos sind. Warum macht man also diesen Aufwand?
    Ich habe jetzt einmal eine Lösung gefunden, diese komische „Störung“ zu umgehen. Mal sehen, wie lange das funktioniert.

    • Dr. Peter F. Mayer 15. Januar 2023 at 10:35Antworten

      Das hat definitv mit ihren Computer bzw dessen SW zu tun aber nichts mitder Kommentarfunktion, wie sie von WordPress zur Verfügung gestellt wird.

      • Devi 15. Januar 2023 at 11:03

        Was bedeutet „SW“?

      • Leontinger 15. Januar 2023 at 12:23

        Software😎

  12. FL 14. Januar 2023 at 14:01Antworten

    Bitte sucht mal nach „ZDF Great Reset“ – das ist eine sehr gute und wichtige Dokumentation die detailliert zeigt, wie die Great-Reset-Verschwörungstheorie von interessierten Kreisen (AfD, FPÖ, Öl-Lobbyisten,etc.) genutzt wird um ihre Interessen durchzusetzen.
    Das ist die tatsächliche Verschwörung.

    • HelmutK 14. Januar 2023 at 19:58Antworten

      Ach Olaf verleugnest du dich wieder unter einem neuen Synonym?
      Wo „ZDF“ oder „ARD“ draufsteht das würde ich selbst mit der Kneifzange nicht anfassen wollen!

  13. Die hören nicht auf... 14. Januar 2023 at 13:39Antworten

    Solange z.B. in Österreich die Menschen ins renovierte Parlament mit Glaskuppel und allem dazugehörigen PiPaPo strömen, um sich davon staunend überzeugen zu können, wofür ihr hart verdientes Steuer ver(sch)wendet wurde – eine Verhöhnung sondergleichen – ein Schlag ins Gesicht der ehrlich rackernden Bürger – ändert sich gar nichts.

    Der neue WEF-Tempel, der vom Volk gewählte Menschen beherbergt, die für aller Herren Länder arbeiten – in dem intrigriert, manipuliert, gemauschelt wird, in dem konspirative Sitzungen zur Impfpflicht am Achensee ausgeheckt wurden, die Verfassung mit Füßen getreten wird, die Neutralität und Demokratie abgeschafft werden – nur nicht für das eigene.

  14. Noppi 14. Januar 2023 at 13:11Antworten

    WEF – Die Gan..gsterba..nde von Davos mit all seinen kriminellen Politgästen. Mehr ist dazu nicht zu schreiben.

  15. Kim 14. Januar 2023 at 11:55Antworten

    Wie man weis (oder wissen sollte) steht im Arbeitszimmer von Klaus Schwab eine Büste von Lenin. Nun könnte man argumentieren, dass Schwab ein Bewunderer von Lenin ist und Schwabs 4. industrielle Revolution an den Kommunismus erinnert (man könnte auch an etwas anderes denken, was die Sache nicht besser macht). Nun Kommunismus, und ich zitiere Henry Makow, ist organisiertes Verbrechen. Die Davoser Clicque erinnert doch sehr an die James-Bond Filme mit ihren Bösewichten und Organisationen wie z.B. SPECTRE. Allerdings ist das Böse unter der Sonne in den James-Bond Filmen beiweitem nicht so bösartig wie diese Damen und Herren ihre Absichten die Menschheit zu versklaven und mit Hilfe der Giftspritze, zumindest für die die überleben, in transhumane Wesen umzugestalten. Sie bedienen sich mit orwellschen Sprachperlen und einer „Diktatur der Humanität“, die uns ihrer Vorgänger wie H.G. Wells oder Julian oder Aldous Huxlex sehr präzise formuliert haben. Die Abhandlung „City of Men“ aus dem Jahre 1941 erläutert dieses Gespenst der Weltregierung, die uns dankenswerter Weise Johannes Rothkranz in einer Übersetzung aus dem Jahr 1994 zukommen lies und man kann es lesen, wenn man will.
    Da es weder einen James Bond gibt, der „rein zufällig“ im letzten Film gestorben ist, noch sonstwo irgendwo nenneswerten Widerstand gibt, kann man nur hoffen, dass es einen Widerstand gibt der uns verborgen bleibt.

    • Peter Ruzsicska 14. Januar 2023 at 13:11Antworten

      Hoffnung ist eine scheele Selbstberuhigungspille des gemeingering Subalternen auf dem Weg zur Schlachtbank.

    • Fritz Madersbacher 14. Januar 2023 at 19:33Antworten

      @Kim
      14. Januar 2023 at 11:55
      „Nun Kommunismus, und ich zitiere Henry Makow, ist organisiertes Verbrechen“
      Müssen wir uns wirklich mit den dummen Sprüchen dummer Leute befassen, die sich lieber mit ihren Vorurteilen als mit der Realität und sorgfältigen geschichtlichen und gesellschaftlichen Analysen befassen? Die „Pandemie“-Inszenierung könnte uns doch Einiges über die Wirklichkeit und ihre propagandistische und mediale Verzerrung zwecks unserer Indoktrination und Ablenkung mit falschen Feindbildern gelehrt haben …

    • Dr. No 15. Januar 2023 at 12:18Antworten

      @Kim
      Lassen sie sich nicht vom Schein täuschen, betrachten sie die Lage nicht in Ländern, Nationalitäten oder politischen Ideologien, denn diesmal das Spiel ist etwas komplizierter geworden. Schwab ist lediglich ein Laufbursche der Globalisten, die mit Hilfe des Kapitals sowohl die Regierungen als auch viele Weltorganisationen und sogar Universitäten, vereinfacht gesagt, gekauft haben. Jetzt wollen sie den Rest der Welt beherrschen, jedoch nicht in alter Kommunistischer Manier sondern in ein Art Neofeudalismus. Das bedeutet, wir werden nichts besitzen und uns sogar darüber freuen, dass wir nicht mehr von den Globalisten, die alles dann besitzen, dafür verfolgt und drangsaliert werden.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge