„Der Wert eines Menschen hängt nicht von seinem Impfstatus ab.“

Die Thüringer Landtagsabgeordnete Dr. Ute Bergner, MdL – früher FDP jetzt Mitglied der Partei Bürger für Thüringen, übergab eine Studie zur Übersterblichkeit an Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner, die klar einen Zusammenhang zwischen Übersterblichkeit und Impfquote aufzeigt. Impfen tötet offenbar.

Im Anschluss an die Aktuelle Stunde im Thüringer Landtag hat die Landtagsabgeordnete Dr. Ute Bergner der Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner am 17. November 2021 eine Studie zur Übersterblichkeit in Deutschland überreicht. Die darin analysierten Daten beziehen sich auf den Zeitraum vom 6. September 2021 bis 10. Oktober 2021. Sie basieren auf Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamtes und des Robert-Koch-Instituts. Darin kommen die Wissenschaftler Prof. Dr. Rolf Steyer und Dr. Gregor Kappler zudem Schluss, dass die Übersterblichkeit in Deutschland in enger Korrelation zur Impfquote steht.

In der Studie heißt es:

Die Korrelation zwischen der Übersterblichkeit in den Bundesländern und deren Impfquote bei Gewichtung mit der relativen Einwohnerzahl des Bundeslands beträgt 0,31. Diese Zahl ist erstaunlich hoch und wäre negativ zu erwarten, wenn die Impfung die Sterblichkeit verringern würde. Für den betrachteten Zeitraum (KW 36 bis KW 40, 2021) gilt also: Je höher die Impfquote, desto höher die Übersterblichkeit. Angesichts der anstehenden politischen Maßnahmen zur angestrebten Ein­däm­mung des Virus ist diese Zahl beunruhigend und erklärungsbedürftig, wenn man weitere politische Maßnahmen ergreifen will, mit dem Ziel, die Impfquote zu erhöhen.

Die Thüringer Landtagsabgeordnete Dr. Ute Bergner äußert sich dazu wie folgt:

Die Gesundheit der Thüringer liegt uns allen am Herzen. Allerdings haben wir alle einen anderen Blick auf die Wege, die es gibt, Gesundheit zu erhalten. Thüringen ist nach Sachsen mit einer Übersterblichkeit von 4% das Land im Analysezeitraum mit der niedrigsten Übersterblichkeit. Lassen Sie uns stolz darauf sein, dass Sie bisher eine Politik gefahren haben, die Thüringen mit einer minimalen Übersterblichkeit leben lässt! Mein eindringlicher Appell an Sie, hören Sie auf, auf ungeimpfte Druck auszuüben! Überlassen Sie den mündigen Bürgern von Thüringen die Entscheidung, ob sie sich impfen lassen wollen oder nicht. 2G ist ausgrenzend und diskriminierend – und ich bitte Sie, nehmen sie die von mir dargelegte Korrelation ernst und revidieren Sie Ihren 2G-Beschluss für Thüringen. Der Wert eines Menschen hängt nicht vom Impfstatus ab.

In der Studie wird noch erklärt, warum die Methode der Analyse der Übersterblichkeit die einzige aussagekräftige Methode zu Beurteilung der Wirksamkeit den Impfung ist:

„Sterbefallzahlen und Impfquoten werden besonders zuverlässig erfasst. Ob jemand zweifach geimpft ist, ist ebenso unstrittig wie die Frage, ob jemand gestorben ist. Wenn man komplexere Größen wie die Todesursache betrachtet ist dies nicht der Fall: Die Feststellung von Todesursachen wie „gestorben an Covid-19 Infektion“ hängen relativ stark von Interpretationen ab. Ein positiver Test ist keineswegs ein Beweis für diese Todesursache. Sterbefallzahlen und auch Impfquoten dagegen basieren nur in geringem Ausmaß auf Interpretationen.“

Die gesamte Studie ist hier einzusehen:

Übersterblichkeit-KW-36-bis-40-in-2021-003


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Todesfälle in Taiwan durch Covid-Impfung übersteigen die Todesfälle durch Covid-19

Die Gesamtsterblichkeit scheint sich 2021 zu erhöhen – Effekt der Impfkampagne? Teil 3: Vergleich von Alterskohorten

Sterben in Deutschland 2021 – Fakten und Mythen in spannenden Zeiten

Die Übersterblichkeit durch Spiking in Israel und Island

17 Kommentare zu „„Der Wert eines Menschen hängt nicht von seinem Impfstatus ab.“

  1. Auch beachtenswert ist eine andere Korrelationsrechnung zwischen Impfquote und speziell Corona-Sterblichkeit über einen etwas längeren Zeitraum von 7 Wochen KW36-42 (statt KW36-40 bei der Bergner-Studie). Hier ergab sich ebenso eine positive Korrelation wie bei der Intensivbettenbelegung:
    https://coronakriseblog.wordpress.com/2021/11/19/unerwartete-korrelationen-zwischen-impfquote-und-covid-toten-covid-intensivfallen-und-covid-fallen/

  2. https://www.n-tv.de/wissen/Warum-Sars-CoV-2-manche-nicht-infizieren-kann-article22939523.html

    “Bei der Untersuchung stellten die Forscher fest, dass sich in 20 Blutproben erhöhte Werte bestimmter T-Zellen befanden. „Ich habe so etwas noch nie gesehen. Es ist wirklich überraschend, dass die T-Zellen eine Infektion so schnell kontrollieren können““

    Die Studie dazu:

    https://www.nature.com/articles/d41586-021-03110-4

    Wohl dem, der über einen hohen, natürlichen Vitamin-D-Spiegel verfügt, damit die T-Zellen entsprechend arbeiten können, wie hier im Blog ja mehrfach aufgeführt wurde.

    Nutzt nur alles nichts. Offenbar hat die Technokratie die Überhand gewonnen und die EU-“Impf“-Pflicht ist nur eine Frage der Zeit. Nun gibt es bio-unlogische Gleichschaltung per Spritze. Einziger Vorteil: Es wird sich nichts am Verlauf von Corona ändern und in naher Zukunft wird der Knall umso lauter werden, bei gleichzeitig sinkender Lebenserwartung.

    1. Sagt ein Schwein zum anderen:

      „Du, ich glaube, der Bauer will uns killen, und ein paar andere im Stall denken das auch!“

      Darauf das andere Schwein:

      „Du Verschwörungstheoretiker! Der füttert uns doch jeden Tag …“

    2. Kostenlos ist da gar nichts. „Die Kosten übernimmt der Bund“ ist eine dumm dreiste Aussage, die nur ein geistig Zurückgebliebener glaubt. Natürlich zählt der Steuerzahler, wer sonst?

      So richtig abrufbar sind die Summen, die Deutschland bereits in Impfstoffe investiert hat, nicht. Jedenfalls habe ich es in angemessener Zeit nicht geschafft. Nur aus einem Beitrag des BR ist zu entnehmen, dass es für 2021 alleine wohl an die 10 Milliarden waren, zzgl. etwa 800 Mio, die man BioNTech zugesteckt hat, zzgl. weiterer Milliarden, die man in einen globalen Hilfsfond eingezahlt hat.

  3. Ich halte von Frau Dr. Bergner sehr viel, aufgrund ihrer ausgezeichneten DDR-Dissertation mit Physik und Korrelationen. Sie entstammt meiner direkten Heimat.

    „Wenn das Wasser uns bis zum Munde zu stehen scheint, dann werden wir wissenschaftlich anders.“

    Ähnlich wie ein ursprünglich ungeimpfter geimpfter Mensch hat Frau Dr. Bergner als Unternehmerin auch Metamorphosen hinter sich.

    „Geimpft“ und „Ungeimpft“ lassen „zwei Arten“ von Menschen erscheinen. Eine könne er nur sein, wobei rückwärts nicht ginge!? Sechs Monate später gelte er MEHR als ungeimpft, so unser Immunsystem.

    Die Ursache der Folgen wäre nicht der geimpfte oder ungeimpfte Mensch sondern das Virus. Wir wöllten nur nicht die Macht von Klitzeklein bei unserer großen Ohnmacht anerkennen.

    Der „Booster“, der Verstärker DES VIRUS, ist die Impfung mit mRNA- und Vektorimpfstoffen. Wir wöllten (wollten) das Gegenteil damit, ihn „betriebswirtschaftlich“ – technokratisch schnell hinter uns bringen, so die Nachtträume der politischen Klasse.

    Wirklich? – Es entstand eine neue dauerhafte Ökonomie. Die „Vironomie“, die z.B. in Euro Abrechnungen findet.

    Natur(-wissenschaft) bringt man nicht schnell hinter sich.

    Das Virus bringt uns „lebenslänglich“ … Varianten. Protein- und Totimpfstoffe ändern daran nichts. Es wird ständig neues ungeimpftes Leben geboren, während geimpft gestorben wird.

    Doktor Mayers Blog, in diesem Format, wird es lebenslänglich geben, beim Publikum wird dabei mehr Kommen als Gehen zu verzeichnen sein.

    Der Vergleich zur Wertpapier-Börse hinke nicht. Doktor Mayers „Kurs“ stiege, wie der von Amazon, Tesla oder Bitcoin es tat.

    Wir sind eben nur Mensch, dem es signifikant an Vorstellungskraft für seine Zukunft fehle, deshalb ersehne er die Vergangenheit.

    „Ist der Nagel krumm, dann hauen wir noch einmal mit dem Hammer drauf.“

    1. Die Mathematik, mit z.B. Stochastik und Korrelationen, verliert immer dann an Beweiskraft, wenn der Mensch in ihren Gegenstand „Natur“ verändernd eingriff.

      Der Mensch machte aus Ungeimpften Geimpfte, wobei er nicht mehr die Mathematik auf den Zustand „Alle ungeimpft“ anwenden kann, weil die Kohorte „Ungeimpft“ in Interaktion mit der Kohorte „Geimpft“ steht.

      Das „Weltexperiment“ blieb bisher aus, Ungeimpfte so räumlich zu isolieren, dass sie natürliche Beweiskraft für das Gute bekämen. Wer würde bei dieser wahren Gegendemonstration freiwillig mitmachen? Hier würden Gegenargumente laut, die 1933-1945 zum Inhalt hätten!?

      Man könne den aktuellen Zustand der Republik Österreich so sehen aber auch anders.

      Die politischen Klassen erfühlten längst den Rohrkrepierer „mRNA- und Vektorimpfstoffe“!

      Der Mensch muss sich immer fragen lassen: „Was willst Du wirklich, außer nur laut zu sein?“

      „Ängstliche“ Politik verbaut mit Angstmachen Logik?

      Wir wissen damit leider nicht, ob der Politik Prophezeiungen beim Urzustand „alle ungeimpft“ eingetreten wären.

      Wir Menschen haben keine Geduld mit der und kein Vertrauen in die Natur, dass sie Maxima erreicht, um danach zu Minima überzugehen.

      Jurist:innen deformieren mit Gesetzen und Verordnungen sogar Sinus-Kurven der Natur!?

      Wir waren und bleiben im Zustand „alle Politik-gläubig“!?

      Unsere profunden Naturwissenschaftler:innen haben und hatten es immer verdammt schwer!

      Ein sozialdemokratischer Bundestagsabgeordneter zitierte gestern im Deutschen Bundestag Albert Einstein unbewusst falsch mit: „Er wäre sich nicht sicher gewesen bei der Unendlichkeit der Dummheit des Menschen.“

      Es käme vom Träumen, das Universum für sich gepachtet zu haben.

  4. Jetzt muss ich auch einmal ein großes Dankeschön an Herrn Mayer aussprechen, dafür dass er immer die besten Informationen zum Thema präsentiert, wie kein anderer Blog!

    Ich denke, mit dieser Studie wird es noch schwerer sein, eine allgemeine, ja überhaupt eine Impfpflicht in Deutschland und natürlich auch Österreich einzuführen, denn diese Zusammenhänge, die eigentlich schon länger evident waren, jetzt aber endlich einmal im politischen Rahmen dargelegt wurden, sind weltweit die gleichen.

    Niemand muss diese enormen Risiken einer so genannten Impfung hinnehmen, von niemandem kann verlangt werden, dass er sich opfert, vor allem dann nicht, wenn er/sie wissenschaftlich erwiesenermaßen keinen eigenen Nutzen davon hat, sich impfen zu lassen.

    1. Das, was selten ist, dem messen wir höchsten Wert bei, z.B. Gold.

      Die seltener werdenden Ungimpften werden für die Naturwissenschaften „Gold mit Brillianten besetzt“.

      Ich würde mir diesen Status hoch versichern bzw. für Studien hoch honorieren lassen.

      Von geimpft zurück zu ungeimpft geht nicht, außer bei wagen Annahmen der „Wissenschaft“.

      Ungeimpfte sind wahre VIPs der Restnatürlichkeit! … nur sie dienten der Lösung des Problems.

      Ich sehe Biontechs, Valnevas (usw.) Börsenkurse nicht nur purzeln, sie gingen senkrecht nach unten.

    2. Es kommt auch noch darauf an, wie unabhängig die Gerichte arbeiten, sollte es zu Klagen kommen (wobei ich davon ausgehe, daß dagegen geklagt wird. Österreich hat eine ebenso „niedrige“ Impfquote wie Deutschland, woraus ich schließe, daß viele diesen sogenannten Impfstoff einfach nicht in ihre Adern haben wollen). Ich war heute erschrocken, als ich die Meldung las, daß Österreich eine allgemeine Impfpflicht einführt. Wir haben uns ja schon mal hier unterhalten und da habe ich auch schon gesagt, daß ich vor sowas eine riesige Angst habe. Aber ich war auch realistisch genug zu wissen, daß irgendein europäisches Land eines Tages den Vorstoß wagen würde. Ich dachte noch „Bei uns wird dann der Söder auch als erstes danach schreien“. Zack, schon geschehen, er will gerne im Frühjahr darüber reden. Ich hoffe noch, daß die FDP wenigstens zum Teil zu ihrem Versprechen steht – „Es wird mit der FDP keine allgemeine Impfpflicht geben, nicht mal eine partielle“ – bei der partiellen sind sie schon umgefallen, wie es aussieht. Vielleicht konnten sie sich auch nicht mehr dagegen wehren, wenn SPD und Grüne so dafür sind. Aber bei der allgemeinen sollten sie lieber hart bleiben und sich weigern.
      Also ich hoffe, daß das ganze wirklich vor Gericht landet und zerpflückt wird. Jetzt lasst uns einfach mal für ein paar Augenblicke träumen: Vielleicht wird in Österreich dadurch eine Welle der Befreiung ausgelöst, die sich dann über ganz Europa verbreitet. Wenn das in Österreich scheitert, dann wird in Deutschland keiner mehr auf die Idee kommen es zu versuchen. Nicht ohne Grund will vermutlich Söder darüber erst im Frühjahr (also nach Februar) reden… nach dem Motto „Mal abwarten, wie das bei den Nachbarn funktioniert“.

  5. Hallo?

    Offenbar WISSEN wir noch gar nicht, wie viele Patienten „letzte Woche“ (?) mit COVID in den Intensivstationen „geimpft“ bzw. „ungeimpft“ sind?

    https://twitter.com/_richtig_falsch/status/1460881150738669568

    Frage: „Prof. Marx, wissen Sie wie viele der 1662 Patienten ‚geimpft‘ bzw. ‚ungeimpft‘ waren?“

    Prof. Marx, DIVI: „Die Frage kann ich leider nicht beantworten, weil wir bisher noch nicht erfasst haben, welche Patienten auf der Intensivstation geimpft und nicht geimpft sind. … Wir haben als DIVI jetzt auch entsprechend Vorbereitungen getroffen mit dem RKI gemeinsam, daß wir sehr schnell diese wichtigen Informationen erfassen, haben wir aber noch nicht zur Hand, von daher kann ich dieser Frage leider noch nicht beantworten.“

    Google: 06.01.2021 — Professor Gernot Marx ist neuer Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI).

    Auf welcher Basis läuft dann die ganze Propaganda und Maßnahmen – Show?

  6. Trifft es auf dem Punkt! Der Wert eines Menschen hängt nicht von seinem Impfstatus ab. Danke dafür.

    Wir brauchen kein Booste sondern Kopfarbeit. Die Bevölkerung müsse sich diszipliniert an die Maßnahmen halten, „dazu gehört ganz besonders das Maskentragen in Innenräumen. Abstand und Kontakte einschränken. Nur so kriegen wir die Zahl runter.
    Ein Bekannter sagte: Eine Teilschuld für die aktuelle Lage sieht er auch bei der Bevölkerung. Ich behaupte, die deutsche Bevölkerung weiß nicht mehr, was Disziplin ist. Als Ungeimpfter sehe ich allen Lockdowns gegen mich gelassen entgegen, denn nicht das Verbot schränkt meine Freiheit ein, sondern der Verstand sagt mir, dass ich mich dieser deutschen Bevölkerung im Alltag nicht aussetzen kann.
    Die Impfung schützt zunächst mal hautpsächlich beim geimpften (sehr kurz) seinen Bronchialbereich vor der Vermehrung des Virus. Was weniger geschützt ist, das ist z. B. der Bereich der oberen Schleimhäute, vor allem der Nase und des Rachens. Dort können sich Viren einnisten, gegen die Antikörper nur bedingt wirden. Ja, dem Virus nicht ausschaltet. Dann reicht ein völlig normaler Schnupfen aus, dass Corona-Viren auch von geschützten und geimpften Personen wieder in die Umwelt geschleudert werden. All das ist aber längst bekannt. Nur nicht gern die Wahrheit ins Auge sehen wollen. Übrigens kommt der aus einem Fach bei dem er sich verdammt gut auskennt.

  7. Anbei noch etwas bio-logischen Kontext:

    https://trialsitenews.com/the-original-antigenic-sin-covid-19-vaccination-and-sub-optimal-initial-immune-priming-deranges-the-antibody-cytotoxic-t-cell-immune-response/

    “If the initial priming/exposure is via vaccine, then the helper T-cell (CD 4+) immune response would be biased (switched) toward a Th 2 B-cell and antibody response and a more limited Th1 CD 8+ cytotoxic T cell response at the localized native site of infection. The immune system is forced to choose between Th 1 and Th2 differentiation, and that such differentiation is permanent. It is ‘learning’ that anytime you are exposed to the virus in the wild (or similar virus), that it should switch to the Th 2 pathway and make less Th 1 cytotoxic immunity because you have taken the vaccine. The immune system is forced to switch between Th 1 and Th 2 immune responding pathways and if it does respond systemically with antibodies (if your first exposure is vaccine), then when you are indeed infected in the future with the virus as a localized respiratory tract infection (your immune system’s second look at the virus), your immune system would be responding wrong (disturbed) and not with the cytotoxic CD 8+ response that is actually (optimally) needed at the site of infection (respiratory tract). In other words, the signals sent by the local tissue to the immune system says to produce B cells and antibodies and not the needed cytotoxic cells at the local site of infection to begin clearing out the infection.“

    Sprich, dumme bzw. bio-unlogische Ideen werden zunehmend per Gesetz auf die Masse übertragen, um die Masse vor sich selbst zu “schützen“.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.