Studie der Universität Warwick: Schulen spielen keine Rolle bei Verbreitung von Corona

Neue Forschungen unter der Leitung von Epidemiologen der Universität Warwick haben ergeben, dass es keine signifikanten Beweise dafür gibt, dass Schulen eine bedeutende Rolle bei der Ausbreitung von SARS-CoV-2 in der Bevölkerung spielen, insbesondere in Grundschulen.

Die Arbeit untersucht Daten zu Schulabwesenheiten von September 2020 bis Dezember 2020 als Folge von  Corona Infektionen und wie sich diese im Laufe der Zeit veränderten, als andere Maßnahmen allgemein eingeführt wurden.

Die neue Forschung wurde soeben in einem Preprint-Paper veröffentlicht, das noch nicht begutachtet wurde, mit dem Titel: „An analysis of school absences in England during the Covid-19 pandemic„.

Das Papier stellt insbesondere fest, dass:

  • Die Fälle bei Lehrern gingen während des Lockdowns im November zurück, vor allem in den Regionen, die sich zuvor in Tier 3, der damals höchsten Kontrollstufe, befunden hatten.
  • In vielen Regionen stiegen die Fälle bei Schülern der Sekundarstufe in den ersten zwei Wochen der Novembersperre an, bevor sie wieder zurückgingen.“.
  • Seit der Einführung des Stufensystems wurde beobachtet, dass die Zahl der Fehlzeiten aufgrund einer bestätigten Infektion in den Grundschulen in allen Regionen und Stufen deutlich niedriger war als in den Sekundarschulen.
  • – Im Dezember deuten die Daten auf einen starken Anstieg der Fehlzeiten pro Schule in weiterführenden Schulen im Südosten und im Großraum London hin, aber solche Anstiege wurden in anderen Regionen oder in Grundschulen nicht beobachtet. Die Forscher vermuten, dass die erhöhte Übertragbarkeit der neuen Variante in diesen Regionen zu diesem Anstieg der Fälle in weiterführenden Schulen beigetragen haben könnte.
  • Die Forscher beobachteten eine positive Korrelation zwischen Fällen in der Bevölkerung und Fällen in Schulen in einigen Regionen, wobei einige Hinweise darauf hindeuten, dass die Fälle in den Schulen tatsächlich hinter den Fällen in der umliegenden Gemeinden zurückbleiben.

Der korrespondierende Autor der Studie, Dr. Mike Tildesley von der University of Warwick, sagte:

„Unsere Analyse der aufgezeichneten Schulabwesenheiten als Folge einer Infektion mit COVID-19 legt nahe, dass das Risiko in Grundschulen viel geringer ist als in weiterführenden Schulen, und wir finden keine Hinweise darauf, dass der Schulbesuch ein signifikanter Treiber von Ausbrüchen in der Bevölkerung ist“

Dr. Edward Hill, ebenfalls von der University of Warwick, sagte:

„Während der ersten beiden Wochen des November-Lockdown beobachteten wir einen Anstieg der Abwesenheit von Schülern als Folge der Infektion mit dem Coronavirus, doch in den folgenden Wochen zeigen die Daten, dass es in mehreren Regionen keinen anschließenden Anstieg der durch Infektion verursachten Abwesenheit von Lehrern gab. Es ist wichtig anzumerken, dass sich unsere Ergebnisse nur auf Fälle beziehen, die bei Schülern und Lehrern gemeldet wurden, und keinen Hinweis darauf geben, ob diese Personen im schulischen Umfeld infiziert wurden.“


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Deutsche Studie: Kinder dreifach weniger infiziert als Eltern

Kinder leiden am stärksten unter Corona Maßnahmen und Masken

Sind Schließungen von Schulen und Kindergärten gerechtfertigt?

Dringender Appell der UNICEF zur Öffnung der Schulen – den Kindern wurde schon genug geschadet

UK: Kinderexperten verlangen Untersuchung von Schädigung der Kinder durch Covid-Maßnahmen

Ein Kommentar zu „Studie der Universität Warwick: Schulen spielen keine Rolle bei Verbreitung von Corona

  1. Wenn ich das richtig verstehe, ist das natürlich gut (und gewissermassen auch nicht neu, wenn ich coronavirus 1-18 mit berücksichte) und wichtig, dass es wissenschaftlich untermauert wird. Und Danke dafür, dass es hier erscheint!
    Dennoch regt sich bei mir ein „na und?“ Es ist wichtig und notwendig dass sich junge Menschen anstecken, und der beste Ort dafür ist die Schule (KiTa, usw.). Es ist essenziell für die Entwicklung des Immunsystems der jungen Menschen für ihr ganzes Leben.
    War es nicht so, dass die Treiber bei den Schulschliessungen die panischen LehrerInnen waren?
    Die sollten in sich gehen und ihren Schülern danken, auf Knien!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s