YouTube zensiert Video von Obama-Mitarbeitern aus 2014 über Planung des Staatsstreichs in der Ukraine

26. Mai 2022von 7.3 Minuten Lesezeit

Die stellvertretende Außenministerin Victoria Nuland in der Obama Regierung diskutierte mit dem US-Botschafter Geoffrey Pyat in der Ukraine wie eine neue ukrainische Regierung nach dem Maidan-Putsch eingesetzt werden kann. Das Video wurde jetzt plötzlich von der YouTube-Plattform entfernt. Das Gespräch offenbart das Ausmaß der Rolle der USA beim Putsch in der Ukraine, der zu Russlands jüngstem Einmarsch in das ehemalige Sowjetland führte. Hier ist das interessante Gespräch auf Rumble zu hören.

Es stellt aber nur einen Punkt in der Entwicklung der Auseinandersetzung zwischen der USA und Russland um die geopolitische Hegemonie dar, die derzeit in der Ukraine ausgetragen wird. Begonnen hat diese aktuelle Entwicklung 2008 bei einer NATO-Konferenz in Bukarest, wie in dem Video ganz unten der Schweizer Friedensforscher und Historiker Dr. Daniele Ganser erklärt.

Das Gespräch mit Ganser startet mit einem Zitat aus einem seiner Bücher: „Wenn Sie diese ganze Kriegspropaganda blind aufnehmen, dann hassen Sie Menschen, die Sie nicht kennen und sind für Kriege, die Sie nicht verstehen. Das ist ein trauriger Zustand. Es wäre viel besser, wenn wir uns daran erinnern, dass jeder Mensch zur Menschheitsfamilie gehört.“

Um das zu verstehen, was derzeit in der Ukraine vorgeht, ist es nützlich sich die beiden Videos hintereinander anzuhören und anzusehen.

Das erste Video enthält ein brisantes Gespräch zwischen Spitzenbeamten der Obama-Regierung, das die Schlüsselrolle der US-Regierung beim Staatsstreich in der Ukraine 2014 enthüllt. Es wurde nach acht Jahren von YouTube entfernt.

Das abgehörte Gespräch zwischen der damaligen stellvertretenden Außenministerin Victoria Nuland und dem ehemaligen Botschafter in der Ukraine, Geoffrey Pyat, enthüllt ihren Plan, die neue ukrainische Regierung einzusetzen, Wochen bevor der demokratisch gewählte Präsident Viktor Janukowitsch Anfang 2014 durch einen gewaltsamen Staatsstreich gestürzt wurde.

Die beiden sprechen über die „Geburtshilfe“ für den verfassungswidrigen Regierungssturz und darüber, welche Rolle der damalige Vizepräsident Joe Biden bei den Treffen mit ukrainischen Politikern beim „Zusammenbauen“ spielen würde.

Doch am Mittwoch entfernte YouTube plötzlich das Video, das mit über 181.000 Aufrufen die meistgesehene Version war, und löschte Kommentare aus acht Jahren.

Das durchgesickerte Telefongespräch kann aber noch immer auf Rumble angesehen werden, darunter ist ein Transkript in deutscher Übersetzung.

Die USA haben die Authentizität des durchgesickerten Gesprächs nie bestritten und sich sogar bei der Europäischen Union für Nulands Bemerkung „Fuck the EU“ entschuldigt.

Außerdem veröffentlichte die BBC das durchgesickerte Gespräch nur wenige Wochen vor dem Staatsstreich.

Der Schritt von YouTube, das aufschlussreiche Gespräch zu entfernen, unterstreicht die Bemühungen von USA und NATO, jegliche Informationen zu unterdrücken, die dem Mainstream-Narrativ über den Stellvertreterkrieg der NATO mit Russland durch die Ukraine widersprechen.

Von russischer Seite wurde jahrelang wiederholt davor gewarnt, dass Russland gezwungen sein würde, militärisch zu handeln, wenn die Ukraine mit einem NATO-Beitritt Ernst macht. Putin erklärte weiter, Russland sei auch in die Ukraine einmarschiert, um die Menschen in der prorussischen Donbass-Region zu schützen und die geheimen biologischen Forschungseinrichtungen des Westens in der Ukraine zu zerstören.

Hier das Transkript, das Big Tech nicht sehen will:

Stimme, die für die von Nuland gehalten wird: Was denken Sie?

Vermutlich die Stimme von Pyatt: Ich glaube, wir sind im Spiel. Die Sache mit Klitschko [Witali Klitschko, einer der drei wichtigsten Oppositionsführer] ist offensichtlich das komplizierte Elektron hier. Vor allem die Ankündigung, dass er stellvertretender Premierminister werden soll, und Sie haben einige meiner Notizen über die Probleme in der Ehe gesehen, also versuchen wir, schnell herauszufinden, wo er in dieser Sache steht. Aber ich denke, Ihr Argument, dass Sie ihm gegenüber vorbringen müssen – ich denke, das ist das nächste Telefonat, das Sie führen wollen – ist genau das, das Sie gegenüber Yats [Arseniy Yatseniuk, ein weiterer Oppositionsführer] vorgebracht haben. Und ich bin froh, dass Sie ihn sozusagen auf den Punkt gebracht haben, wo er in dieses Szenario passt. Und ich bin sehr froh, dass er das gesagt hat, was er gesagt hat.

Nuland: Sehr gut. Ich denke nicht, dass Klitsch in die Regierung gehen sollte. Ich glaube nicht, dass das notwendig ist, ich glaube nicht, dass das eine gute Idee ist.

Pyatt: Ja. Ich denke… wenn er nicht in die Regierung gehen soll, dann soll er einfach draußen bleiben und seine politischen Hausaufgaben machen und so. Ich denke nur, dass wir die gemäßigten Demokraten im Hinblick auf den weiteren Verlauf des Prozesses zusammenhalten wollen. Das Problem wird Tjahnybok [Oleh Tjahnybok, der andere Oppositionsführer] und seine Leute sein, und ich bin mir sicher, dass das Teil dessen ist, was [Präsident Viktor] Janukowitsch bei all dem kalkuliert.

Nuland: [Unterbricht] Ich denke, dass Yats derjenige ist, der die wirtschaftliche Erfahrung hat, die Erfahrung im Regieren. Er ist der… was er braucht, sind Klitsch und Tjahnybok als Außenstehende. Er muss viermal in der Woche mit ihnen sprechen, wissen Sie. Ich glaube einfach, dass Klitsch auf diesem Niveau für Jazenjuk arbeiten wird, das wird einfach nicht funktionieren.

Pyatt: Ja, nein, ich denke, das ist richtig. JA, GUT. Okay. Gut. Wollen Sie, dass wir als nächsten Schritt ein Gespräch mit ihm vereinbaren?

Nuland: Ich habe diesen Anruf so verstanden – aber sagen Sie es mir -, dass die großen Drei in ihr eigenes Treffen gehen würden und dass Yats in diesem Zusammenhang ein… Drei-plus-eins-Gespräch oder Drei-plus-zwei mit Ihnen anbieten würde. Haben Sie das nicht so verstanden?

Pyatt: Nein. Ich denke… ich meine, das ist es, was er vorgeschlagen hat, aber ich denke, wenn man die Dynamik kennt, die bei ihnen herrscht, bei der Klitschko der Platzhirsch ist, wird es eine Weile dauern, bis er zu dem Treffen erscheint, das sie anberaumt haben, und er spricht zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich schon mit seinen Leuten, also denke ich, dass es für das Persönlichkeitsmanagement unter den dreien hilfreich ist, wenn Sie sich direkt an ihn wenden, und es gibt Ihnen auch eine Chance, schnell zu handeln und uns hinter die Sache zu bringen, bevor sie sich alle zusammensetzen und er erklärt, warum es ihm nicht gefällt.

Nuland: OK, gut. Ich bin zufrieden. Warum nehmen Sie nicht Kontakt zu ihm auf und fragen ihn, ob er vorher oder nachher reden möchte.

Pyatt: OK, wird gemacht. Ich danke Ihnen.

Nuland: OK… noch eine Kleinigkeit für dich, Geoff. Ich kann mich nicht erinnern, ob ich Ihnen das erzählt habe, oder ob ich das nur Washington erzählt habe, aber als ich heute Morgen mit Jeff Feltman [Untergeneralsekretär der Vereinten Nationen für politische Angelegenheiten] gesprochen habe, hatte er einen neuen Namen für den UN-Mann Robert Serry – habe ich Ihnen das heute Morgen geschrieben?

Pyatt: Ja, das habe ich gesehen.

Nuland: OK. Er hat jetzt sowohl Serry als auch [UN-Generalsekretär] Ban Ki-moon dazu gebracht, zuzustimmen, dass Serry am Montag oder Dienstag kommen könnte. Ich denke, das wäre großartig, um diese Sache zu kitten und die UNO dabei zu unterstützen und, Sie wissen schon, Fuck the EU.

Pyatt: Nein, genau. Und ich denke, wir müssen etwas tun, damit es zusammenhält, denn Sie können ziemlich sicher sein, dass die Russen hinter den Kulissen arbeiten werden, um es zu torpedieren, wenn es beginnt, an Fahrt zu gewinnen. Und auch die Tatsache, dass dies gerade jetzt geschieht, lässt mich immer noch rätseln, warum Janukowitsch das getan hat. In der Zwischenzeit findet gerade eine Fraktionssitzung der Partei der Regionen statt, und ich bin mir sicher, dass in dieser Gruppe gerade eine lebhafte Diskussion geführt wird. Aber wie dem auch sei, wir könnten in dieser Sache auf der Marmeladenseite landen, wenn wir uns beeilen. Lassen Sie mich also an Klitschko arbeiten, und wenn Sie einfach weitermachen können… wir wollen versuchen, jemanden mit einer internationalen Persönlichkeit zu finden, der hierher kommt und dabei hilft, diese Sache in die Wege zu leiten. Das andere Thema ist eine Art von Kontaktaufnahme mit Janukowitsch, aber wir werden das wahrscheinlich morgen neu besprechen, wenn wir sehen, wie sich die Dinge entwickeln.

Nuland: Geoff, als ich die Notiz geschrieben habe, kam [der nationale Sicherheitsberater des US-Vizepräsidenten Jake] Sullivan zu mir zurück und sagte, dass Sie [US-Vizepräsident Joe] Biden brauchen, und ich sagte, wahrscheinlich morgen, um einen Atta-Boy zu bekommen und um die Details zu klären. Biden ist also bereit.

Pyatt: OK. Großartig. Vielen Dank.

Hintergründe und Ablauf der Ukraine Konflikts mit Daniele Ganser

Und hier ist des Gespräch mit Daniele Ganser über die Wurzeln und den Ablauf des Ukraine Konflikts:


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Daniele Ganser: Alle gehören zur Menschheitsfamilie

Notorious Nuland – US-Diplomatin im Video über die Ukraine

Vom Krieg gegen Covid zur Eskalation des Krieges in der Ukraine – eine Analyse von Fabio Vighi

Wem nützt die Erzeugung der Krise um Ukraine-Donbass-Russland?

7 Kommentare

  1. Ronny Walz 29. Mai 2022 at 1:50Antworten

    Viele der hier benannten Aspekte dieses Krieges empfinde ich als richtig und wichtig. Dennoch fehlen mir entscheidende Blicke in Richtung Kiew und die gesamte Entwicklung in der Ukraine unmittelbar vor dem Einmarsch der Russischen Förderation. Dies betrifft insbesondere die Aufrüstung in der Ukraine, die Androhung zur atomaren Wiederbewaffnung durch Selenski auf der Sicherheitskonferenz Mitte Februar, das Zusammenziehen von massiven Streitkräften entlang des Donbas, Lugansk und der Krim. Dies betrifft ebenso die offizielle ukrainische Millitärdoktrin zur militärischen Rückeroberung der abtrünnigen Gebiete, den intensiven 3-tägigen Beschuss des Donbas und von Lugansk unmittelbar bevor Russland militärisch reagierte. Hinzu kommen die Bio-(Waffen?)Labore und nicht zuletzt der Aufstieg der nazionalistischen und faschistischen Kräfte. Zu beachten ist meiner Ansicht nach, wen die ukrainischen Streitkräfte 3 Tage lang vor der Russischen Invasion beschossen. Es waren nicht nur ethnische Russen, sondern auch über eine halbe Mio Staatsbürger mit russischem Pass, denen Kiew ihre zustehenden Bezüge verweigerte und die aus diesem Grund die russische Staatsbürgerschaft beantragt hatten und erhielten.
    All dies sind Umstände, die ein ganz anderes Bild auf die Ereignisse werfen. Russland als den Agressor und die Ukraine als Unschuldslamm darzustellen, wird meiner Ansicht nach der tatsächlichen Lage nicht gerecht. Viel mehr hat uns das Jahre lange Russlandbashing blind für die Realität gemacht.

  2. Marcel 27. Mai 2022 at 21:01Antworten

    Was genau hat die Außenpolitik der USA von vor 8 mit dem illegalen Angriffskrieg zu tun?
    Als ob Unrecht gegen Unrecht aufgewogen werden könnte. So eine Einstellung schockiert mich zutiefst.

    Ich zitiere mal einen echten Journalisten:
    „Es ist so, wie wenn man eine Vergewaltigung damit rechtfertigt, dass der Täter vorher schlecht behandelt wurde. Und andere auch schon Vergewaltigungen begangen haben. Selbst wenn das so war – rechtfertigt es Verbrechen? Macht es einen blutigen Überfall auf ein Nachbarland mitten in der der Nacht weniger schlimm? Das Opfer weniger bemitleidenswert?“

    • Lucie Zimmer 29. Mai 2022 at 7:58Antworten

      Tja Marcel, wie unterscheidest du echte von falschen Journalisten?
      Schau dir mal die Doku… Der verschwiegene Krieg…
      an. Auf Youtube.

      Dort sind echte Journalisten tätig.
      Dann wird dir einiges klar.
      In Lugansk und Donezk war es nicht mehr möglich den Konflikt friedlich zu lösen. Dort herrscht Terror seit 8 Jahren.
      Das will Putin beenden.
      Diese Leute dort wollen russisch sein.

      Was er mit dem restlichen Einmarsch in die Ukraine bezwecken will, weiß ich nicht.
      Das verurteile ich ebenfalls.

      Weiterhin beachte, das er nicht seine Flugzeuge und Bomben einsetzt. Warum wohl?
      Der Ami tat das rigoros in allen Ländern.
      Er will eben bestimmte ukrainische Gruppierungen ausmisten und die Zivilbevölkerung so gut wie möglich rauslassen.

      Sowas kann für die 2 Grenzgebiete funktionieren, aber für die ganze Ukraine nicht.
      Das würde 10 Jahre dauern.

      PS Dein Vergewaltigungszitat ist kompletter Schwachsinn.

    • brigbrei 29. Mai 2022 at 11:33Antworten

      @Marcel 27. Mai 2022 at 21:01
      „Was genau hat die Außenpolitik der USA von vor 8 mit dem illegalen Angriffskrieg zu tun?“

      Erstens: eine ganze Menge… das alles akribisch aufzulisten, würde den Rahmen sprengen.

      Zweitens zu Ihrer Aussage des angeblich „illegalen Angriffskrieges“:

      Es wird immer wieder der ganz große Irrtum kolportiert, u.a. auf den Nachdenkseiten, Rubikon, Das Blättchen, Rosa-Luxemburg-Stiftung: dass Putins Angriff auf die Ukraine „völkerrechtswidrig“ war/ist. Fatal und falsch!

      http://blauerbote.com/2022/03/09/die-nachdenkseiten-haben-es-schon-wieder-getan/
      http://blauerbote.com/2022/03/11/da-ich-die-nachdenkseiten-kritisiert-habe-muss-ich-nun-auch-den-rubikon-kritisieren/

      Aus der Charta der Vereinten Nationen; Kapitel VII.
      „Maßnahmen bei Bedrohung oder Bruch des Friedens und bei Angriffshandlungen
      Artikel 39
      Der Sicherheitsrat stellt fest, ob eine Bedrohung oder ein Bruch des Friedens oder eine Angriffshandlung vorliegt; er gibt Empfehlungen ab oder beschließt, welche Maßnahmen auf Grund der Artikel 41 und 42 zu treffen sind, um den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu wahren oder wiederherzustellen.

      Artikel 51
      Diese Charta beeinträchtigt im Falle eines bewaffneten Angriffs gegen ein Mitglied der Vereinten Nationen
      keineswegs das naturgegebene Recht zur individuellen oder kollektiven Selbstverteidigung, bis der Sicherheitsrat die zur Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit erforderlichen Maßnahmen getroffen hat. Maßnahmen, die ein Mitglied in Ausübung dieses Selbstverteidigungsrechts trifft, sind dem Sicherheitsrat sofort anzuzeigen; sie berühren in keiner Weise dessen auf dieser Charta beruhende Befugnis und Pflicht, jederzeit die Maßnahmen zu treffen, die er zur Wahrung oder Wiederherstellung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit für erforderlich hält.“
      Bundesgesetzblatt 1973 II. Tag der Ausgabe: Bonn, den 9. Juni 1973, S. 431–503

      Es handelt sich somit um legale Maßnahmen in Ausübung des Selbstverteidigungsrechts Russlands – folglich ist der Einmarsch der russischen Armee durch das Völkerrecht gemäß Artikel 51 gedeckt.

      Des Weiteren empfehle ich Ihnen die zahlreichen Artikel zum Thema vom „Deutscher Freidenker-Verband e.V.“ freidenker.org.

      Wenn die Entnazifizierung der Ukraine durch unsere russischen Freunde erfolgreich ist, könnte mit der Entnazifizierung Deutschlands und Österreichs begonnen werden… Sarkasmus aus.

  3. Ben 26. Mai 2022 at 19:21Antworten

    Unglaublich, der BR nutz altes Videomaterial aus Stuttgart um der Demokratiebewegung in Bayern zu schaden

    Der BR bedient sich einem altbekannten Trick um seine Zuseher zu manipulieren. Denn offensichtlich kam nun heraus, dass der BR für seine Berichterstattung im Bayrischen Land, ein falsches Videomaterial aus Stuttgart herangezogen hat. Ein brutaler Übergriff wurde dabei von einem Jugendlichen auf einen Polizisten verübt. Der BR schafft damit Fakenews und schadet somit ganz bewusst der friedlichen Demokratiebewegung, mit falschem Videomaterial. Wir rufen die Leser dazu auf, den BR aufzufordern dies unverzüglich richtig zu stellen – fernsehen@br.de.

    Quelle:
    https://corona-blog.net/2022/05/26/unglaublich-der-br-nutz-altes-videomaterial-aus-stuttgart-um-der-demokratiebewegung-in-bayern-zu-schaden/

    Manipulation widerfährt uns jeden Tagen in den MSM…….?

  4. Taktgefühl 26. Mai 2022 at 18:35Antworten

    Scholz ist plötzlich Bedenkträger und wird von allen Seiten kritisiert. Er ist natürlich informiert über das Vorspiel zur Ukraine, das Vorspiel zu Corona, der weiß schon, wie der Hase läuft. Der Mann scheint unsicher zu sein und verbreitet Allgemeinplätze: „Putin darf nicht gewinnen.“ Das ist jetzt keine waghalsige Ansage, sondern eher eine vage? Und wie das alles weiter gehen soll, das weiß er nicht so genau. Er will sich nicht festlegen, denn er weiß, daß USA und Militär nur zusammen zu denken sind und die USA ihre Freunde genauso schlecht behandeln wie ihre Feinde.

    Ich glaube, er will keine Waffenlieferungen und würde eher auf Diplomatie setzen. Man darf annehmen, er wird von der Industrie gedrängt. Was die Industrie denkt und will, sagt uns die Jubelpresse, denn die gehört einer Handvoll Familien.

    „Endstation Fortschritt“ – Die Arte Doku ist wie eine Zusammenfassung aller Erkenntnisse aus der Geschichte bis zur Jetztzeit, über Untergänge von Imperien, die Umweltzerstörung, den Raubbau, die Problematik der Umverteilung und des unverschämten Reichtums, der falschen Lösungsansätze in Punkto Bevölkerungsexplosion, der Verstädterung, der Abholzung in Brasilien und wer wirklich dahinter steckt, in Punkto UMPROGRAMMIERUNG der Natur (MRNA), Geoengeneering – und zu all den Themen kommen viele interessante Menschen zu Wort, die es schaffen, mit wenigen Worten viel zu sagen. (ich lerne auch nichts dazu; Einsatzpostings sind effektiver ..)

  5. Vortex 26. Mai 2022 at 16:47Antworten

    Wohl ein Hans Dampf in allen Ecken der Welt?, tinyurl.com/6uu47f82 hoffentlich forciert er nicht auch noch die Neuaktivierung des ehemaligen Atomkraftwerkes in Zwentendorf, welches ja bekanntlich nie ans öffentliche Netz ging, dank leidenschaftlichen Einsatz aller damals demonstrierenden Atomkraftwerksgegner inkl. der österr. Wähler.
    Stillgelegt, so soll es auch ewig bleiben! (zwentendorf.com/) Es gibt immer Alternativen so man ernsthaft will!

    Würde der gesunde Hausverstand der Menschen auch jetzt noch zum Durchbruch gelangen, so könnte noch vieles korrigiert werden!

    Hierzu noch ein Essay: tinyurl.com/bwn7ay8t die auch die Ukraine betrifft, ach ja Caterpillar Foundation spendete mehr als 1 Million US-$ an die Ukraine, tinyurl.com/bdds4hj5 wovon B&M Gates Foundation Trust Aktien im Werte von 1,859 Milliarden US-$ besitzt. (Stand: 3. Quartal 2021)

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge