Bill Gates fordert eine globale Pandemie-Taskforce und impfen der Welt in 6 Monaten

3. Mai 2022von 4.3 Minuten Lesezeit

Bill Gates, der intensiv an der Vorbereitung der gegenwärtigen Pandemie gearbeitet hat und daran über seine Industriebeteiligungen Milliarden verdient, wird nicht müde Angst zu schüren und weitere Verdienstmöglichkeiten zu schaffen. In Büchern, Vorträgen und Interviews präsentiert er seine Wünsche. Jetzt hat Bill Gates eine globale Pandemie-Task-Force gefordert.

Als größter Geldgeber der Weltgesundheitsorganisation ist sie seiner Ansicht nach die einzige Organisation, die in der Lage ist, eine hochkarätige, multidisziplinäre Gruppe von Gesundheitsexperten zu bilden und zu leiten, um potenzielle Pandemien zu erkennen, abzuwenden und zu bekämpfen.

Angesichts von schätzungsweise 6,2 Millionen Menschen, die während der vergangen zwei Jahr an oder mit Covid-19 und seinen Begleiterscheinungen gestorben sind, warnt Gates in einem Gespräch vorigen Sonntag mit der Financial Times, dass das Schlimmste noch bevorsteht. Mit dem Interview bereitet er auch auf die Veröffentlichung seines neuen Buches vor mit dem Titel „How to Prevent the Next Pandemic“ (Wie man die nächste Pandemie verhindert).

Wir sind immer noch in Gefahr, dass diese Pandemie eine Variante hervorbringt, die noch übertragbarer und noch tödlicher ist„, warnte Gates. Er wolle zwar keine „Stimme des Untergangs“ sein, aber die Möglichkeit, dass „wir noch nicht einmal das Schlimmste gesehen haben“, liege „weit über 5%„, sagte Gates und betonte die Notwendigkeit besserer und länger anhaltender Impfungen. An den Produzenten der Impfstoffe wie BioNTech, Pfizer, Moderna etc ist Gates direkt oder indirekt beteiligt und somit an deren Gewinnen aus dem Verkauf von Impfstoffen sowie PCR- und anderen Tests.

Der milliardenschwere Oligarch bekräftigte seine Forderung nach der Einrichtung eines weltweiten Notfallteams mit der Bezeichnung GERM (Global Epidemic Response and Mobilization), das mit mindestens 1 Milliarde Dollar pro Jahr ausgestattet werden soll. Die Kosten für das Programm, so Gates, seien „sehr gering im Vergleich zum Nutzen“, und es werde ein Maß für die Fähigkeit der führenden Politiker der Welt sein, „neue Verantwortung zu übernehmen“.

In seinen Gates Notes stellt er sein nächstes Pandemie Buch vor, sowie die GERM. Und hat gleich Visionen über deren Einsatz:

„Zu Beginn des Films Outbreak gibt es eine Szene, in der drei Virologen der Regierung per Hubschrauber in einem abgelegenen Dorf ankommen. Der Großteil des Dorfes ist kürzlich an Ebola-ähnlichen Symptomen gestorben. Unsere Helden tragen Mondschutzanzüge, während im Hintergrund triumphale Musik erklingt, und machen sich sofort an die Arbeit, um die Bedrohung einzudämmen, bevor sie noch mehr Menschen in Gefahr bringt. Es ist eine inspirierende Szene.

Leider ist sie reine Hollywood-Fiction.

Ein Vollzeitteam wie dieses gibt es im wirklichen Leben nicht – noch nicht. Ich hoffe, dass sich das bald ändert, denn es ist eines der wichtigsten Dinge, die wir tun können, um die nächste Pandemie zu verhindern.“

Schon bezeichnend, dass Gates bedauert, dass die Ebola-Geschichte mit den Virologen im Hubschrauber nur Fiktion und nicht Realität ist. Wäre sie Realität, würde ihm das ungeahnte Möglichkeiten eröffnen noch reicher zu werden. Erschreckend auch der Nebengedanke, dass SARS-CoV-2 zu 99,9% das Resultat einer Gain-of-function-Forschung ist, also einer Verbesserung der Übertragbarkeit zwischen Menschen im Labor.

Die Pandemie Experten GERM und die WHO

In einem TED-Vortrag in Vancouver im vergangenen Monat erläuterte er das Konzept, das er bereits in seinem Buch erörtert hatte, und sagte, er erwarte, dass die Gruppe aus mindestens 3.000 Ärzten, Epidemiologen, Fachleuten für Politik und Kommunikation sowie Diplomaten bestehen werde, die unter der Leitung der WHO arbeiten.

WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus lobte Gates‘ Buch und stimmte mit dem Milliardär darin überein, dass „wir die Lehren aus Covid-19 umsetzen und innovativ sein müssen, damit wir schnelle, gerechte Gesundheitslösungen anbieten können, um die nächste Pandemie zu verhindern„.

Gates dominiert mit seinem enormen Reichtum die globale Gesundheitspolitik über die Gates Foundation erfolgreich. Die Gates Foundation ist der zweitgrößte private Geldgeber der globalen Gesundheitsorganisation und liegt bei den Investitionen nur hinter der US-Regierung. Gates finanziert auch die GAVI Impfallianz, die ihrerseits ein weiterer Geldgeber der WHO ist.

Nicht nur wegen der Millionen von Dollar, die seine Stiftung in die Entwicklung und den Einsatz von Impfstoffen investiert hat, sondern auch wegen eines anderen TED-Vortrags, den er 2015 gehalten hat und in dem der Tech-Magnat zunächst davor warnte, dass die Welt auf eine „unvermeidliche“ weltweite Pandemie schlecht vorbereitet sei. Er forderte auch den Einsatz der NATO und des Militärs bei der Pandemie Bekämpfung und die Außerkraftsetzung nationaler Verfassungen und Rechtssysteme.

Derzeit sind einige Prozesse unterwegs um der WHO Schritt für Schritt die Kompetenzen einer Weltregierung mit weitreichenden Vollmachten einzuräumen. Es handelt sich dabei einerseits um den Pandemievertrag und andererseits um die Änderung der Internationalen Gesundheitsvorschriften, über die im Mai auf der Weltgesundheitsversammlung abgestimmt werden soll. Die Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV) sollen rechtsverbindlich werden und Vorrang vor der Verfassung der Mitgliedsländer bekommen. Sie sollen bereits im Mai beschlossen werden und ab November gelten.

Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Bill Gates zur Rolle des Militärs im globalen Gesundheitssystem

Stellungnahmen gegen Pandemievertrag und Machtübernahme durch WHO

WHO sagt in entscheidenden Fragen das Gegenteil der Wahrheit

22 Kommentare

  1. so-gesehen 4. Mai 2022 at 10:48Antworten

    Nachtrag – und der Chef der WHO, der das Buch so präsentiert von Gates, gehört gleich mit auf den Mond geschossen – er entpuppt sich da als Propagandachef von Gates Ideen und der Pharmaindustrie – aber nicht als WHO Chef ….. Es ist unglaublich, wie wir für dumm verkauft werden ! Diese Leute haben komplett den Boden unter ihren Füßen verloren und würden einer „demokratischen“ Wahl nie standhalten ….

  2. Christoph Bodner 4. Mai 2022 at 8:32Antworten

    Bill Gates schwärmt also vom Katastrophen-Thriller „Outbreak“ von 1995. Den habe ich im Kino gesehen und auch die Kritik wegen seiner wissenschaftlichen Schwächen gelesen. Outbreak punktet hauptsächlich durch die Verherrlichung des Militärs und daher finde ich es infantil und bösartig zugleich, wenn Bill Gates eine solche Vorlage für seine neuen Konzepte verwendet. Übrigens bedeutet das M in GERM die Mobilmachung von übernationalen Kampftruppen. Die würden dann mit Waffengewalt bestimmte Maßnahmen zur Beendigung einer Pandemie durchsetzen. Diese Idee von Bill Gates erinnert mich an die gefürchtete Schutzstaffel (SS) in der Hitler-Zeit. Einer der Schutzstaffel-Offiziere hieß Josef Mengele.

  3. Aurelian 3. Mai 2022 at 21:11Antworten

    Irgendwie ist das unlogisch mit dem Impfwahn vom Bill Gates. Wenn er eine Bevölkerungsreduktion will, sind doch richtige Seuchen super und er sollte sie laufen lassen…..

  4. Nightbird 3. Mai 2022 at 20:32Antworten

    Bei dem, was ich hier in letzter Zeit lese, würde ich mir direkt wünschen, daß ein riesengroßer Meteor einschlägt
    und einen Schlussstrich zieht. Ähnlich dem, der die Dinos weggeputzt hat.

    Das alles kann wirklich nicht mehr normal sein.

    Ich ahnte ja, daß die Spezies Mensch nur noch max. 500 Jahre hat.
    Aber das es jetzt doch noch schneller geht, wundert mich schon etwas.

    Nightbird

    • Sir Som 3. Mai 2022 at 20:42Antworten

      Werte Nightbird,

      500 Jahre hätte ich ohnehin nie gedacht, da die Menschheit seit geraumer Zeit dabei ist, sich zu vernichten und gleichzeitig das vielfältige andere Leben dieses Planeten auch.

      Manchmal hege ich inzwischen ähnliche Gedanken wie Sie: besser ein schnelles Ende als ein Schrecken ohne Ende…

      • Joe 11. Mai 2022 at 15:22

        Zumindest ist ein harter, heißer Krieg mit konventionellen Waffen eine geradezu ehrliche Angelegenheit, im Angesicht dieser elenden Heuchelei zur globalen Machtübernahme mittels „auf links gedrehter Gesundheitspolitik“ und völlig irrwitzig schädlichen Maßnahmen – global ohne nennenswerten Widerstand, zumindest von der „entscheidenden (vermeintlichen) Intelligenzia“…

  5. Birgit 3. Mai 2022 at 12:39Antworten

    Übrigens – ein bißchen off topic. Aber auch nicht, wenn man sieht, was sich diese Herren leisten können: Habe gerade auf https://ec.europa.eu/info/live-work-travel-eu/coronavirus-response/safe-covid-19-vaccines-europeans/questions-and-answers-covid-19-vaccination-eu_de#authorisation gelesen:
    Punkt 4: Bei einer bedingten EU-Marktzulassung haftet der Inhaber der Marktzulassung. Der Inhaber der Marktzulassung ist für das Produkt und seine sichere Verwendung verantwortlich.

  6. Klaus C. 3. Mai 2022 at 12:22Antworten

    Wie will die WHO das „rechtsverbindlich“ eigentlich durchsetzen? Eine eigene Armee? Wie kann internationales Recht eine nationale Verfassung aufheben? Geht das überhaupt? An welches Recht ist eigentlich Bill Gates gebunden? Welches Recht verfolgt und verurteilt dann die WHO, wenn sie falsche Maßnahmen setzt (wie bei der letzten Plandemie).

  7. Jens Tiefschneider 3. Mai 2022 at 12:20Antworten

    Bill Gates Blutspur geht weit zurück (https://schallundwort.de/?s=gates).

    Mit Bill Gates ist das absolute Horror-Szenario eingetreten. Ein mental und emotional gestörter Mensch häuft Unmengen von Geld an, um seine kranke Psyche zum Maß aller Dinge zu machen. Andere Psychopathen unterstützen ihn dabei (Ursula von der Leyen: „Danke Bill, für deine Führung!“). Wenn die Welt eine bessere werden soll, dann müssen folgende Schwerstverbrecher entmachtet werden (Musk kann sie gerne mit zum Mars nehmen!): Der Rothschild-Clan, Die Rockefellers, Die Bertelsmänner, die faschistischen Google-Brüder, Bill Gates und sein Mafia-Verein, Jeff Besos und sein Mafia-Verein, George Soros und seine Waffenfabriken und sämtliche von deren Geldern korrumpierten Politikerinnen und Politiker. Die Erde muss wieder in Besitz und Kontrolle von fühlenden Menschen gelangen!

    • Sir Som 3. Mai 2022 at 20:23Antworten

      Ihren Kommentar kann ich nur unkommentiert unterschreiben. 100% d’accord!

    • Vortex 3. Mai 2022 at 22:18Antworten

      Alle diese Beteiligten haben sich anscheinend sehr lange für diese dunklen Vorhaben tinyurl.com/yc5nm2x9 vorbereitet, wir Menschen sind praktisch global tinyurl.com/5ywrmeny überrumpelt worden. Aber noch habe ich die Hoffnung, dass viele von uns positiv Denkende noch rechtzeitig Erwachen, um dann gemeinsam koordinierte, sofortige hocheffiziente Gegenmaßnahmen einzuleiten.

      Denn wir sind aus humanistisch-ethischen Gründen auch unseren Nachkommen verpflichtet, jetzt rechtzeitig die richtigen Weichen zu stellen, damit wir nicht genetisch deformiert werden, oder uns gar weiterhin in von Medien gesteuerten, kollektiv lethargische Zustände konditionieren zu lassen.

    • so-gesehen 4. Mai 2022 at 10:41Antworten

      Summa summarum genau so ….. und die Steigbügelhalter und Stiefellecker der anglo-amerikanischen Herrschaftsbande in der Gestalt von Politikern gehören umgehend abgesetzt – also bei der nächsten Gelegenheit entsprechend wählen.
      Wobei das auch wieder ein Bumerang werden kann, wie man jüngst an der FDP und den Grünen sehen musste – völlig durchgeknallt – der Größenwahn hat offensichtlich durchgeschlagen !!!

  8. F.PH 3. Mai 2022 at 12:10Antworten

    Gates war schon immer ein Irrer. Zitiere: Jetzt hat Bill Gates eine globale Pandemie-Task-Force gefordert. Und ich wünsche mir ein globaler Untergang damit diesen ganzen Wahnsinn ein Ende nimmt, Herr Gates.

  9. Steve Acker 3. Mai 2022 at 11:58Antworten

    Auf Achgut ist ein Artikel, wonach das erste Impfstoffwerk in Afrika (südafrika) von Johnson, vor dem Aus steht.
    zu wenig Bestellungen.
    Die Afrikaner wollen das Zeug nicht.
    Was ich gut verstehen kann.

    Drosten hatte für Afrika Millionen Tote vorhergesagt.

  10. Ben 3. Mai 2022 at 10:22Antworten

    Indien: Zwangsimpfung verboten

    Der Oberste Gerichtshof in Indien hat am 2. Mai 2022 entschieden, dass niemand gezwungen werden darf, sich impfen zu lassen, und dass das Recht auf körperliche Unversehrtheit einer Person gemäß Artikel 21 der indischen Verfassung das Recht einschließt, die Impfung zu verweigern.

    Quelle:
    https://2020news.de/indien-zwangsimpfung-verboten/

    Österreich, Deutschland , EU…Keine Rechtsstaatlichkeit…?

    Rechtsstaatlichkeit bedeutet, dass Regierung und Verwaltung nur im Rahmen bestehender Gesetze handeln dürfen.

  11. Andreas I. 3. Mai 2022 at 10:04Antworten

    Hallo,
    die liberale Ideologie stimmt, wenn man den Kern richtig betont:
    Der freie Markt – wenn alles Markt ist, auch sowas wie Politiker und WHO alles käuflich – bewirkt die persönliche Freiheit des Einzelnen .

  12. Petra G2 3. Mai 2022 at 9:53Antworten

    Also rund 1,1 Milliarden Afrikaner machen da schonmal nicht mit!

    https://www.achgut.com/artikel/afrika_die_pandemie_findet_nicht_statt

  13. Gabriele 3. Mai 2022 at 9:06Antworten

    Fünf Prozent? Die Wahrscheinlichkeit, dass Bill Gates verrückt und bösartig ist, liegt noch sehr viel weiter über 5 Prozent…und auch das Volk macht einmal mit und dann wieder nicht…irgendwann aber hoffentlich gar nicht mehr.
    Wir sind nämlich keine Zootiere.

    • maien56 3. Mai 2022 at 10:33Antworten

      Wären wir Zootiere, so wären längst Tierschutzorganisationen wegen nicht artgerechter Haltung auf den Barrikaden! Alle Corona-Maßnahmen sind unmenschlich und schaden unserem Immunsystem. In Zukunft haben wir dann keine demokratischen Möglichkeiten uns zu wehren.

  14. Al 3. Mai 2022 at 8:42Antworten

    „Wir sind immer noch in Gefahr, dass dieses Weltall einen Meteoriten hervorbringt, der noch größer und noch tödlicher ist„, warnte Bates. Er wolle zwar keine „Stimme des Untergangs“ sein, aber die Möglichkeit, dass „wir noch nicht einmal das Schlimmste gesehen haben“, liege „weit über 5%„, sagte Bates und betonte die Notwendigkeit größerer und länger haltender Schutzkuppeln über den Städten zu bauen.

    Aber wir werden weder die ewig dräuende Meteoritengefahr ausschalten können, noch werden wir jemals vor Krankheit und Tod gefeit sein. Weder vor allen Krankheiten gibt es sicheren Schutz, und noch nicht einmal vor ganz bestimmten.

    Krankheiten verschwinden nicht wegen Impfungen, sondern wegen verbesserten Lebensbedingungen, wegen der Schaffung von Bedingungen, bei denen hygienische Minimalvoraussetzungen eingehalten werden können, gesundes Essen, sauberes Wasser, Freiheit in Tätigkeit, Bewegung und Aufenthalt, Licht, Luft, Sonne, Naturerfahrung.

    Und gerade Infektionskrankheiten sind nichts anderes als die Folgen schwacher Immunsysteme. Und damit sind Infektionskrankheiten nicht die Ursachen von Tod – sondern immer nur dessen notwendiger, und oft genug gnädiger Begleiter. Die Lungenentzündung (mit den verschiedensten Erregern) erlöst den Alten vom Siechtum, wie schon immer die echten Ärzte wussten.

    All diese düsteren Propheten, deren Familien schon seit Generationen davon gelebt haben, arglosen Menschen Schlangenöle zu verkaufen, Ängste zu schüren, falsche Versprechungen zu machen, und die damit viel Geld verdient haben und heute zu unverdienter Macht und Einfluss gelangt sind, gehören, wie früher im „Wilden Westen“ geteert und gefedert und mit Schimpf und Schande aus den Menschensiedlungen gejagt.

  15. Peter Pan 3. Mai 2022 at 8:39Antworten

    Ich hoffe, dass Bill Gates und seine Freunde eines Tages in den USA vor ein Bundesgericht wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit gestellt werden. Eine Verurteilung im eigenen Land sollte einer Verhandlung vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag den Vorzug haben, zumal das Land von den Verbrechen betroffen ist. Außerdem ist die Höchststrafe, die der Internationalen Strafgerichtshof verhängen kann, die lebenslängliche Haft.

  16. Elisabeth 3. Mai 2022 at 8:16Antworten

    Ganz nach Gates‘ Geschmack läuft es in Kanada. Jetzt behauptet der Tiergarten von Toronto, Zootiere wollen sich bewusst gegen Covid-19 impfen lassen!

    „Diese Impfungen sind freiwillig. Die Tiere kommen freiwillig zu den Tierpflegern und werden dann geimpft. An manchen Tagen machen sie mit. An anderen Tagen machen sie nicht mit. Wir werden also weiter daran arbeiten, bis wir alle 120 Tiere geimpft haben.“

    Gefunden auf report24.

    Ich glaub, ich spinn‘.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge